Halloween Bonus sichern
Paypal Logo
ist die beliebteste Zahlungsmöglichkeit bei Sportwetten
  • renommiertes Bezahlsystem im Internet
  • Zusatzleistung: Käuferschutz
  • Geldtransfer erfolgt in Echtzeit

Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten: Die Wettanbieter Zahlungsmöglichkeiten im Überblick

Die Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten gehören zu den wichtigsten Qualitätskriterien der Buchmacher. An der Zusammenstellung des Zahlungsoptionen sind die Kundennähe und der Geschäftsfokus der Wettanbieter erkennbar. Wir haben für euch die Bezahlangebote an den Kassen der Online-Buchmacher genauer unter die Lupe genommen.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Anbieter mit den meisten Zahlungsmöglichkeiten

1

22bet

  • Über 150 Zahlungsmethoden vorhanden
  • Viele Kryptowährungen verfügbar
  • Geringe Mindesteinzahlungsbeträge ab 1 €
2
bwin logo - Paris Masters Wetten

bwin

  • Hervorragende Auswahl an Zahlungsmethoden
  • Einfache Verifizierung der Zahlungsmethode
  • Umgehende Bearbeitung der Transaktionen
3

18bet

  • Kryptowährungen und klassische Methoden
  • Transfers bis zu 15.000 € auf fast allen Wegen
  • Alle Einzahlungsgutschriften in Echtzeit
4

bet365

  • PayPal und alle anderen relevanten Zahlungsmöglichkeiten
  • Fast Bank Transfer als Special des Buchmachers
  • Überdurchschnittliche Limits für Ein- und Auszahlungen
5

Tipbet

  • Mindesteinzahlung via Paysafecard 1 €
  • Kreditkarten-Einzahlungen ohne Höchstgrenze
  • Verifizierung der Zahlungsmethode innerhalb von Sekunden

Die Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten im Überblick

Wissen solltet ihr, dass die Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten bei einem sehr guten Wettanbieter von Land zu Land unterschiedlich gestaltet sind. Die Anpassung an die regionalen Gegebenheiten und die Geflogenheiten bei den finanziellen Abwicklungen ist ein Muss. Wichtig ist, dass für jeden Kunden weltweit immer eine passende Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung steht.

Wichtig ist außerdem der Mix. Konzentriert sich der Buchmacher nur auf wenige Zahlungsmethoden, kann es sein, dass einige User ungewollt außen vor bleiben. Ein gutes Transferangebot enthält 4 Zahlungsgruppen als Eckpfeiler:

  • Kreditkarten
  • e-Wallets
  • Direktbuchungssysteme
  • Prepaid-Methoden

Als neuer Trend im Online-Wettanbieter Zahlungsverkehr können die mobilen Handybezahlsysteme für die Smartphones und Tablet gesehen werden. Anzumerken ist hierbei aber, dass die Einzahlungsmöglichkeiten jeweils an eine Kreditkarten-Zahlung oder an eine e-Geldbörse angebunden sind.

Nicht vergessen möchten wir, dass ihr mittlerweile bei einigen Sportwetten Anbietern auch mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Litecoin einzahlen könnt. Wirklich durchgesetzt haben sich die Fiatgelder bei den Sportwetten in Deutschland bisher aber noch nicht.

Die Bezahlwege der Buchmacher im Detail

In den folgenden Abschnitten stellen wir euch die wichtigsten Zahlungsmöglichkeiten für Sportwetten etwas ausführlicher vor. Für einige Buchungsabläufe haben wir auch detaillierte Step-by-Step Anleitungen für die Einzahlung beim Wettanbieter für euch vorbereitet.

Sportwetten mit Kreditkarte

Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten: Visa und Mastercard KreditkarteDie Kreditkarten von Visa und MasterCard gibt’s rund um den Globus. Die Akzeptanz von Kreditkarten ist daher als Grundlage für ein gutes Zahlungsangebot an der Buchmacher-Kasse zu sehen.

Wichtig ist, dass nicht nur die klassischen Kreditkarten von Visa und MasterCard anerkannt werden, sondern parallel die dazugehörigen Debit- und Prepaidkarten.

Der Unterschied zwischen diesen Karten ist einfach erklärt: Bei der „richtigen Kredit-Karte“ habt ihr je nach eurer Bonität einen Kreditrahmen zur Verfügung. Einmal im Monat bezahlt ihr dann eure Kreditschulden. Die Debitkarten sind indes direkt an das eigene Girokonto angebunden. Die Belastungen erfolgen sofort. Die Prepaid-Kreditkarten müssen von euch vorab mit einem Guthaben aufgeladen werden.

Visa und MasterCard sind die klaren Weltmarktführer. Da über das MasterCard Rechnungssystem in Europa zudem die einfachen Bankkarten abgerechnet werden, findet ihr auch viele Wettanbieter mit Maestro. Diners Club und American Express spielen hierzulande im Sportwetten Einzahlungsverkehr indes keine wesentliche Rolle.

So  zahlt ihr mit der Kreditkarte ein

Wenn ihr eure Kreditkarte als Zahlungsmethode einsetzen möchtet, geht ihr folgendermaßen vor:

  • 1
    Ruft nach eurem Login beim Wettanbieter das Kassenmenü auf.
  • 2
    Wählt eure Kreditkarte aus dem Transferangebot aus. MasterCard und Visa werden meist getrennt eingeblendet.
  • 3
    Füllt die Zahlungsinformationen aus. Konkret müsst ihr euren Name, die Kreditkarten-Nummer, die Prüfziffer auf der Karten-Rückseite sowie das Ablaufdatum der Karte eingeben.
  • 4
    Gebt den Einzahlungsbetrag an und startet den Zahlungsvorgang.
  • 5
    Eure Kreditkarte wird direkt belastet. Je nach Bank kann es sein, dass die Sportwetten Einzahlung mit einer TAN-Nummer oder mit einem SMS-PIN verifiziert werden muss.

Sportwetten mit Direktbuchungssystem

Extrem gestiegen in der Beliebtheit der Kunden sind in den letzten Monaten v.a. die Direktbuchungssysteme. Der Grund liegt auf der Hand. Wer mit einer Direktbuchungsmethode einzahlen möchte, benötigt keinerlei Vorbereitungen und kann auch Sportwetten ohne Kreditkarte abgeben. Die Überweisungen erfolgen direkt aus dem Zahlungsmenü des eigenen Online-Bankings heraus.

Die Finanzdienstleister schalten sich als Garantie-Geber zwischen Kunde (euch) und Geldempfänger (Buchmacher). Die Wettanbieter erhalten eine Zahlungsinformation. Sie können euch den Depositbetrag sofort auf dem Wettkonto gutschreiben, obwohl das Geld noch nicht auf dem Geschäftskonto eingegangen ist.

Mit Trustly wetten

Trustly LogoDer Shootingstar im Finanz-Segment ist Trustly (hier mehr lesen zu Wettanbieter mit Trustly). Das schwedische Unternehmen hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte abgeliefert. Trustly gehört zu den Start-Up Unternehmen in Europa, deren Umsatz in den zurückliegenden Jahren am schnellsten gestiegen ist.

Nachdem Trustly in den ersten Jahren nur in Skandinavien verfügbar war, kann das Zahlungssystem mittlerweile europaweit genutzt werden. Die Bankakzeptanz in Deutschland ist ebenfalls gestiegen. Trustly arbeitet hierzulande mit über 3.000 Kreditinstituten zusammen.

Eine besondere Rolle hat Trustly bei den Wettanbietern ohne Anmeldung eingenommen. Wer sich für einen Wettanbieter ohne Registrierung – wie Speedybet oder Schnellwetten – entscheidet, muss seine Einzahlungen zwingend mit Trustly vornehmen. Der schwedische Finanzdienstleister sorgt dann nicht nur für die Geldübertragung, sondern liefert im Hintergrund parallel alle relevanten Benutzerdaten von der Bank zum Sportwettenanbieter, die für die Legitimationsprüfung benötigt werden.

Mit Klarna Sofort wetten

Klarna LogoWer von den Direktbuchungs-Möglichkeiten spricht, wird oft den Begriff Sofortüberweisung verwenden, und das nicht ohne Grund. Die Nr. 1 am deutschen Markt ist noch immer die Sofort GmbH, deren Vorgänger-Unternehmen 2005 in der Nähe von München gegründet wurde.

Die Sofort-Einzahlung wurde in den ersten Jahren vor allem im Bankensektor kritisch gesehen. Es hat sich jedoch gezeigt, dass es keinerlei Sicherheitslücken und Schwachstellen gibt. Die Sofortüberweisung wird in Deutschland heute von allen Banken und Sparkassen unterstützt.

2015 wurde der Münchner Zahlungsdienstleister von der schwedischen Finanz-Gruppe Klarna übernommen. Das damit verbundene, neue Label hat sich über die Monate etabliert. Ihr findet den Zahlungsweg heute an den Kassen der Sportwetten Anbieter unter Klarna Sofort.

Nicht vergessen möchten wir an dieser Stelle, dass es noch andere bekannte Direktbuchungszahlungsmöglichkeiten gibt, die identisch zu Trustly und Klarna Sofort aufgestellt sind. Wettanbieter mit giropay greifen auf das hauseigene System der Sparkassen, der Postbank sowie der Volks- und Raiffeisenbanken zurück. Und mittlerweile wird giropay auch von anderen Kreditinstituten unterstützt.

Rapid hat in den zurückliegenden Monaten neue Marktanteile gewonnen. Zimpler konzentriert sich als Direktbuchungsweg auf das mobile Bezahlen via Handy. Wettanbieter mit Zimpler machen sich dieses System zu Nutzen. In Österreich wird der Markt von EPS bestimmt, dem Partnersystem von giropay.

So zahlt ihr mit einem Direktbuchungssystem ein

Wenn ihr beim Sportwetten Anbieter einen Direktbuchungszahlungsweg wählen möchtet, benötigt ihr eine wesentliche Voraussetzung – ein Girokonto mit Online-Banking Funktion.

Haltet euch dann an folgende Vorgehensweise:

  • 1
    Wechselt nach der Anmeldung beim Wettanbieter zur Kasse und wählt dort aus der Transferliste die gewünschte Zahlungsmöglichkeit aus.
  • 2
    Gebt den Einzahlungsbetrag ein.
  • 3
    Füllt das Eingabe-Fenster mit euren Bankdaten aus. Ihr könnt meist zwischen der IBAN, der BIC oder dem Namen des Kreditinstitutes wählen. Startet den Deposit-Vorgang.
  • 4
    Ihr werdet zur Oberfläche eurer Hausbank weitergeleitet. Loggt euch normal in euer Online Banking ein.
  • 5
    Die Zahlungsdaten – also der Betrag und das Empfängerkonto – sind bereits automatisch eingefügt. Ihr müsst die Zahlung nun lediglich im regulären PIN- und TAN-Verfahren bestätigen und freigegeben. Eurer Online-Banking Fenster wird im Anschluss automatisch geschlossen.
  • 6
    Ihr werdet zur Seite eures Wettanbieters zurückgeführt. Der Einzahlungsbetrag ist sofort auf dem Wettkonto zu sehen.
  • Wichtig: Eure PIN- und TAN-Daten werden von den Finanzdienstleistern nicht gespeichert.

Wetten mit e-Wallets

Wer von den Wettanbieter Zahlungsmethoden spricht, kommt an den e-Wallets nicht vorbei. Die e-Geldbörsen sind heutzutage aus dem Online-Geschäft nicht mehr wegzudenken. Sie haben sich auch abseits der Sportwetten im Handel etabliert. In Deutschland haben sich drei Unternehmen im Marktführer-Bereich angesiedelt – Paypal, Skrill und NETELLER.

Die Funktionsweise der e-Wallets ist einfach zu verstehen. Ihr eröffnet beim Finanzdienstleister ein e-Geldkonto, das mit den verschiedensten Transferwegen aufgeladen werden kann. Möglich ist zudem eine direkte Anbindung an das eigene Girokonto oder die Kreditkarte.

Die Gelder werden mittels der e-Wallets in Echtzeit verschickt bzw. empfangen. Die interne Zuordnung der Transfers erfolgt anhand der E-Mailadressen.

PayPal Sportwetten

PayPal LogoDie Nr. 1 in der Beliebtheitsskala sind die PayPal Sportwetten. Der amerikanische Finanzdienstleister ist seit der Jahrtausendwende aktiv. Der Bekanntheitsgrad von PayPal resultiert vornehmlich aus der jahrelangen Zugehörigkeit zur Ebay Gruppe. PayPal hat sich in Deutschland mit dem integrierten Käuferschutz einen hohen Seriositätsfaktor erarbeitet.

Doch auch mit dem Blick auf das Online-Wettbusiness hat PayPal neue Sicherheitsstandard geschaffen. Der Finanzdienstleister wählt seine Kooperationen seit jeher mit Bedacht. Er bewegt sich nur in regulierten und sicheren Märkten. Die Buchmacher-Unternehmen müssen vor einer Kooperation mit dem e-Wallet Anbieter einen umfassenden Sicherheitscheck bei PayPal durchlaufen.

Für das europäische Geschäft ist die eigenständige PayPal Niederlassung in Luxemburg zuständig. Die Firma im Fürstentum ist sogar mit einer Bank-Lizenz ausgestattet.

NETELLER und Skrill Wetten

Logos von NETELLER und SkrillNETELLER kommt eigentlich aus Kanada, ist aber bereits seit vielen Jahren in Europa zu Hause. Skrill ist ein britisches Finanz-Dienstleistungsunternehmen, das in den ersten Jahren unter dem Label Moneybookers bekannt geworden ist.

Seit 2015 gehören NETELLER und Skrill gemeinsam zur Paysafe Group, dem größten Zahlungsanbieter im Online Geschäft. Beide e-Wallets haben sich vom ersten Tag an besonders auf das Glücksspielgeschäft fokussiert. Die Geschäftsausrichtung ist noch heute erkennbar. Wer auf den Portalen von Skrill und NETELLER unterwegs ist, wird immer wieder besondere Promo-Offerten für kooperierende Sportwetten Anbieter mit NETELLER und Wettanbieter mit Skrill finden.

Aufgeholt am Markt hat in den zurückliegenden Wochen und Monaten ecoPayz. Zur Riege der bekannte e-Wallets gehören zudem Webmoney oder Qiwi.

In der Anfangsphase der virtuellen Sportwetten-Welt gehört einst noch Click2Pay zu den wichtigsten Einzahlungswegen. Der e-Wallet Anbieter hat sein Geschäft mittlerweile aber bereits seit einigen Jahren eingestellt.

So zahlt ihr mit einer e-Wallet ein

Wer seine Online Wetten mit einer e-Geldbörse bezahlen will, benötigt vorab – wie beschrieben – ein e-Geldkonto mit einem entsprechenden Guthaben. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, ist der eigentliche Zahlungsablauf an der Kasse denkbar einfach:

  • 1
    Ruft im Kassenbereich nach dem Login beim Buchmacher das Menü „Einzahlung“ auf.
  • 2
    Aus der Liste der Sportwetten Zahlungsmöglichkeit wählt ihr eure bevorzugte e-Geldbörse aus, beispielsweise PayPal.
  • 3
    Gebt den Betrag und eure e-Wallet Kennung (E-Mailadresse) ein. Startet den Einzahlungsvorgang.
  • 4
    Ihr werdet zum Finanzdienstleister weitergeleitet. Loggt euch mit eurer Kennung ein und bestätigt die Zahlung.
  • 5
    Direkt im Anschluss erfolgt die Rückführung zum Wettanbieter. Der Depositbetrag wird innerhalb von wenigen Sekunden gutgeschrieben.

Sportwetten Prepaidmethoden

Ihr wollt weder eure Bankinformationen noch eure Kreditkartendaten bei der Sportwetten Einzahlung angeben? Ein e-Wallet Konto wollt ihr ebenfalls nicht eröffnen? Dann sind die Prepaid-Methoden der passende Ausweg. Wie der Name bereits erkennen lässt, zahlt ihr vorab einen Betrag, der im Anschluss dann dem Wettkonto gutgeschrieben wird.

paysafecard Wetten

Paysafecard LogoDie Nr. 1 am Markt der Prepaid-Zahlungswege ist seit jeher die paysafecard. Der Finanz-Dienstleister aus Wien ist seit der Jahrtausendwende aus keinem Buchmacher-Zahlungsangebot mehr wegzudenken.

Die paysafecards – heute nur noch ein einfacher Kassen-Ausdruck – könnt ihr an fast allen Tankstellen und Supermarkt Kassen kaufen. Ihr erhaltet einen Code mit einer Wertigkeit von 10 Euro bis zu 100 Euro. Die sechzehnstellige Zahlungsfolge wird wie Bargeld gehandhabt und ist während des Online-Bezahlungsvorgangs einzugeben.

Die Paysafe Wertkarten GmbH wurde 2013 von der britischen Skrill Gruppe übernommen. Sie ist heute ein Teil der Paysafe Holding, sprich der Zahlungsdienstleister ist unter einem Dach mit NETELLER und Skrill zu finden. Skrill hatte bereits im Vorfeld das ehemalige Konkurrenz-Angebot von Ukash übernommen, welches später zugunsten der paysafecard komplett eingestellt wurde.

CashToCode Sportwetten

CashtoCode LogoCashToCode hat sich im Schatten der paysafecard zur Nr. 2 der Prepaid-Einzahlungsmethoden entwickelt. Das Unternehmen verfolgt technisch aber genau die umgekehrte Ausführung im Vergleich zum Marktführer.

Wer eine CashToCode Einzahlung vornehmen möchte, muss sich zuerst zur Buchmacher-Kasse begeben. Während des Zahlungsantrags wird ein QR-Code generiert. Dieser wird gescannt oder ausgedruckt und kann im Anschluss an einer stationären Verkaufsstelle (Lotto-Annahmestellen, Tankstellen etc.) bezahlt werden. Der Nachteil der CashToCode Variante ist, dass die Codes meist nur wenige Stunden gültig sind.

Weitere bekannte Prepaidvarianten zum Online Wetten bezahlen sind zum Beispiel AstroPay, Ticket Premium und Neosurf. In Deutschland werden die Bezahlmethoden aber nur von wenigen User genutzt.

So zahlt ihr mit der paysafecard ein

Hier ist für euch kurz und knapp den Einzahlungsvorgang mit der paysafecard:

  • 1
    Loggt euch beim Buchmacher ein und wechselt im Anschluss zur Kasse.
  • 2
    Wählt die paysafecard als Zahlungsmöglichkeit aus.
  • 3
    Gebt den Betrag ein, der dem Wert eures Codes entsprechen muss.
  • 4
    Startet den Einzahlungsvorgang. Ihr werdet zur Homepage des Finanz-Anbieters weitergeleitet.
  • 5
    Gebt nun euren 16stelligen Code ein und bestätigt den Sportwetten Deposit.
  • 6
    Der Einzahlungsbetrag wird sofort gutgeschrieben.

Mobile Handybezahlwege beim Buchmacher

Das Sportwetten ist mobiler geworden. Die Mehrheit der User setzt ihre Wetten heutzutage nicht mehr am heimischen PC, sondern jederzeit von unterwegs via Smartphone oder Tablet. Die Zahlungsweisen haben sich ebenfalls anpasst. Die Handybezahlwege gewinnen immer größere Marktanteile.

MuchBetter Wetten

Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten: MuchBetter Handy BezahlmethodeAn erster Stelle muss zweifelsfrei MuchBetter genannt werden. Hinter dem Zahlungssystem steht die MIR Limited aus London. Das Unternehmen führt die typischen Handy- und die e-Wallet Module zusammen.

Wer MuchBetter nutzen möchte, muss vorab die App des Zahlungsanbieters herunterladen. Im Zuge des Downloads wird parallel ein e-Geldkonto eröffnet. Die Aufladung des MuchBetter Kontos kann mit einer Kreditkarte oder mit einem Direktbuchungssystem erfolgen. Die Zuordnung der Transfers erfolgt nicht anhand der E-Mailadresse, sondern anhand der Telefonnummer.

MuchBetter Apps gibt’s für iOS- und Androidgeräte. Die Zahlung wird auf dem Bildschirm des Smartphones mit der Face-ID, der Touch-ID oder einem Passwort freigegeben. Ausführbar sind Sportwetten Einzahlung auch am heimischen PC. Das eigene Smartphone muss aber immer in Reichweite sein, da der Deposit in der MuchBetter App zu bestätigen ist.

So zahlt ihr mit MuchBetter ein

Bei einer MuchBetter Einzahlung geht ihr folgendermaßen vor:

  • 1
    Wählt das neue Handy-Wallet nach dem Login im Kassenbereich aus dem Zahlungsangebot aus.
  • 2
    Gebt den Betrag und eure Handynummer ein.
  • 3
    Startet den Zahlungsvorgang.
  • 4
    Ihr erhaltet eine Push-Nachricht eurer MuchBetter App.
  • 5
    Bestätigt die Zahlung via PIN, Face-ID oder Touch ID.
  • 6
    Der Einzahlungsbetrag wird sofort gutgeschrieben.

Wetten mit Apple Pay

Apple Pay LogoWettanbieter mit Apple Pay haben mit Apple Pay die zweite wichtige Handy-Einzahlungsmethode in ihr Portfolio aufgenommen. Die App kann aber ausschließlich von Usern genutzt werden, die ein iPhone oder ein iPad besitzen.

Faktisch handelt es bei Apple Pay zudem um kein eigenes Zahlungsangebot. Ihr könnt in der App bis zu acht Kreditkarten hinterlegen, die dann für die Einzahlung wahlweise herangezogen werden. Für den Apple Pay Deposit wird ein einmaliger Transaktions-Code generiert, so dass die Kreditkartendaten nicht an den Sportwetten Anbieter übermittelt werden.

Mit der Lastschrift wetten

 SEPA Lastschrift LogoDas Elektronische Lastschriftverfahren ist hierzulande eine der beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten. Ihr gebt dem Empfänger die Ermächtigung, dass dieser die fälligen Rechnungsbeträge von eurem Konto abbuchen kann.

In der Praxis wird die Möglichkeit vornehmlich bei wiederkehrenden Zahlungen verwendet, beispielsweise zur Begleichung von Miet-, Strom- oder Telefonkosten.

Die Lastschrift bei Wettanbietern spielt indes keine Rolle mehr. Bwin hatte kurzzeitig versucht, den Bezahlweg zu etablieren, ist aber sehr schnell wieder vom Angebot abgerückt. Der Grund liegt auf der Hand: Der Kunde kann die Lastschrift-Einzahlungen innerhalb von acht Wochen ohne Angabe von Gründen bei seiner Bank rückbuchen lassen. Das Risiko ist für die Sportwetten Anbieter einfach zu hoch. Ihr könntet theoretisch einzahlen, wetten und nach einem Komplettverlust euch den Depositbetrag zurückholen.

Buchmacher mit Bitcoin

Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten: Bitcoin KryptowährungWer die Einzahlungsmöglichkeiten für die Sportwetten betrachtet, sollte Bitcoin natürlich nicht komplett vergessen. Die Kryptowährung ist ein Zahlungsmittel und kann daher nicht als klassische Zahlungsmethode angesehen werden. Es gibt einige Online-Buchmacher, die sich speziell auf die Fiatgelder spezialisiert haben, wie Rabona, Cloudbet oder Double Bet.

Wirklich nachhaltige Erfolge konnten die Bitcoin Wettanbieter in Deutschland bisher aber noch nicht feiern. Anerkannt an den Kassen werden natürlich auch andere Kryptowährungen wie Litecoin, Dogecoin oder Ethereum.

Das sind die besten neuen Wettanbieter:
Aufgenommen: 10.01.2020
rabona logo

90%
100 % bis 200 €

Aufgenommen: 25.03.2020
mega-pari-logo

83%
100% bis 100€

Aufgenommen: 30.10.2019

84%
20% Cashback + 500€

Aufgenommen: 14.08.2020

78%
125 % bis 55 €

Gebühren bei den Sportwetten Einzahlungen

Kommen wir zu einem besonders wichtigen Punkt. Unabhängig von der Sportwetten Einzahlungsmethode sollten die Deposits von den Wettanbietern gebührenfrei ausführt werden. Konkret: Wer 100 Euro an der Kasse vom Online-Buchmacher hinterlässt, sollte im Anschluss auch 100 Euro zum Wetten zur Verfügung haben.

Die große Überzahl der Sportwetten Anbieter arbeitet durchweg kostenfrei, unabhängig vom gewählten Transferweg. Ihr solltet aber vorab die Regeln an der Kasse genau durchlesen. Es gibt noch immer Ausnahmen:

Teilweise werden die Kreditkarten-Zahlungen mit einer Gebühr von 2,5 Prozent belastet. Wer 100 Euro einzahlt, sieht auf seiner Kreditkarten-Abrechnung dann eine Belastung von 102,50 Euro. Spesen gibt’s hin und wieder auch bei Skrill, NETELLER und der paysafecard. Negative Ausnahmen sind an dieser Stelle zum Beispiel ComeOn und Mobilebet, die für die Zahlungsmethoden eine 5%-ige Gebühr berechnen.

  • Zwischen-Fazit: Wir halten Gebühren bei der Sportwetten Einzahlung für nicht mehr zeitgemäß. Ihr findet in unserem Wettanbieter Vergleich genügend kostenlose Online-Buchmacher.

Limits für die Sportwetten Deposits

Die Limits für die Sportwetten Einzahlung sind nach unseren Erfahrungen sehr unterschiedlich gestaltet. Die Freizeitspieler kommen mit den vorgegebenen Grenzen nie in Berührung.

Minimale Deposits von 10 Euro oder 20 Euro sind der Standard. Es gibt sogar einige Online-Buchmacher, wie 22Bet, Megapari und Sunmaker Sportwetten, die Deposits ab einem Euro akzeptieren.

Die Maximalwerte können a) vom Finanzdienstleister und b) vom Wettanbieter vorgegeben sein. PayPal Sportwetten Einzahlungen sind je Transfer zum Beispiel bis zu 7.500 Euro oder zu 8.500 Euro möglich. Bei Skrill und NETELLER ist das Einzahlungslimit meist bei 10.000 Euro erreicht.

Eine Ausnahme ist grundsätzlich die paysafecard, da hier der deutsche Gesetzgeber eingegriffen hat. Das anonyme Bezahlen von Online Wetten wurde zuerst auf 100 Euro verringert. Seit 2020 gilt hierzulande sogar nur noch eine Einzahlungsgrenze von 50 Euro.

Die höchsten Deposits sind mit den Kreditkarten oder mit den Direktbuchungssystemen möglich. Die Spannen gehen an dieser Stelle aber recht weit auseinander. Während einige Wettanbieter möglichst identische Limits für alle Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten vorgeben, geht’s teilweise sogar bis in den sechsstelligen Bereich nach oben. bet365 und William Hill arbeiten zum Beispiel mit Maximallimits von bis zu 100.000 Euro.

 

Vorsicht! – Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten und die Bonus-Relevanz

Wer seine erste Einzahlung bei einem Wettanbieter vollzieht, wird in der Regel mit einem Sportwetten Bonus belohnt. Wichtig ist hierbei, dass ihr euch vorab die Rahmenbedingungen sehr genau anschaut. Nicht immer gelten alle Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten als prämienrelevant. Sehr oft ausgeschlossen vom Wettbonus Angebot sind Skrill, NETELLER und die paysafecard, beispielsweise bei betway.

Die mobilen Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten

Auf die speziellen Handybezahl-Möglichkeiten sind wir bereits ausführlich eingegangen. Wer seinen Deposit an der Buchmacher-Kasse mobil via Smartphone oder Tablet vornehmen möchte, muss aber nicht zwingend auf ein spezielles Handybezahlmittel zurückgreifen.

Nach unseren Erfahrungen stehen mittlerweile alle relevanten Bezahlwege auch mobil in den Sportwetten Apps zur Verfügung. Ihr könnt eure Kreditkarten-Daten eingeben, euch zur mobile Homepage eines e-Wallet Anbieters weiterleiten lassen oder mühelos ein Direktbuchungssystem verwenden. Das Bezahlvorgang selbst unterscheidet sich dabei nicht vom Ablauf am PC.

Die Sportwetten Auszahlung: Darauf ist zu achten

Wer seine Zahlungsmethode für die Sportwetten auswählt, sollte bereits an die nachfolgende Auszahlung denken. Denkt daran, dass euch nur Zahlungsmittel für eure Auszahlung zur Verfügung stehen, die ihr bereits vorab für eine Einzahlung genutzt habt. Denn die Mehrheit der Online-Buchmacher arbeitet nach den Regeln des geschlossenen Geldkreislaufes. Dies heißt, dass die Gelder bis zur Einzahlungshöhe immer auf dem identischen Transferweg ausgezahlt werden. Wer mehrere verschiedene Deposit-Varianten genutzt hat, muss mit einer Aufteilung seiner Auszahlungssumme rechnen. Sehr ausführlich werden die Rahmenbedingungen der genannten Abhebungsmodalitäten beispielsweise bei 888Sport beschrieben.

Zu den möglichen Auszahlungswegen gehören die Kreditkarten und die e-Wallets. Wer seine Einzahlung mit einem Direktbuchungssystem oder einer Prepaid-Methode vollzogen hat, erhält seine Gewinne via normaler Banküberweisung. Eine Ausnahme gibt’s an dieser Stelle nur bei den Wettanbietern ohne Registrierung, die die Auszahlungen ebenfalls über Trustly abwickeln.

Vor der Auszahlung gibt es noch 2 Details zu beachten:
  • Ihr müsst die KYC-Prüfung erfolgreich durchlaufen haben. Eure Identität weist ihr dabei anhand eines Lichtbildausweises und einer Adressbestätigung nach.
  • Wenn ihr einen Sportwetten Bonus erhalten, müsst ihr vor der Auszahlung alle Umsatzbedingungen erfüllt haben.

 

Exkurs: Änderungen der Online Casinos und ihre Auswirkungen
  • Ein kurzer Hinweis zu den Online Casinos und Online Casino Auszahlungen: Die Spielplattformen gelten in Deutschland nach wie vor als umstritten. Die rechtliche Unsicherheit hat sich zuletzt auch negativ auf die Zahlungsmöglichkeiten ausgewirkt. PayPal hat sich 2019 komplett aus dem Online Casino-Sektor hierzulande zurückgezogen. 2020 ist Visa gefolgt.

    Da einige Sportwetten Anbieter angeschlossene Online Casinos haben, ist für euch bei der Einzahlung nun eine Besonderheit zu beachten. Wer seine Deposits mit PayPal oder der Visa-Kreditkarte vollzieht, darf die Gelder im Anschluss ausschließlich für Sportwetten nutzen. Ein Übertrag in die Online Casinos ist untersagt.

FAQs zu den Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten

⚠ Haben alle Buchmacher die identischen Zahlungsmöglichkeiten im Portfolio?

Nein. Nicht alle Buchmacher unterstützen dieselben oder gar alle Zahlungswege. Unsere Tests haben aber gezeigt, dass Kreditkarten immer dabei sind. Meist ist zudem mindestens ein e-Wallet, ein Direktbuchungssystem und eine Prepaidvariante dabei.

⭕️ Sind grundsätzlich alle Sportwetten Ein- und Auszahlungen kostenlos?

Nein. Es gibt leider noch immer einige Wettanbieter, die die Einzahlungen mit Gebühren versehen. Ein Check vorab sollte für euch daher ein Muss sein.

✅ Wie schnell werden meine Sportwetten Gewinne ausgezahlt?

Die große Überzahl der Wettanbieter zahlt die Gewinne innerhalb von 24 bis 48 Stunden aus. Hier und da geht’s noch schneller. Einige wenige Buchmacher wie William Hill hingegen arbeiten indes mit festen Wartezeiten von drei Tagen.

➕ Was kann ich tun, wenn meine Bank ein Direktbuchungssystem nicht unterstützt?

Sollte eure Bank zum Beispiel Trustly Zahlungen ablehnen, so steht ihr tatsächlich auf verlorenem Posten. Ihr müsst auf eine andere Sportwetten Zahlungsmöglichkeit ausweichen.

❓ Warum muss ich vor der Auszahlung die Legitimationsprüfung durchlaufen?

Jeder seriöse Wettanbieter wird vor der Erstauszahlung eine Legitimationsprüfung vollziehen. Die Wettanbieter sind a) lizenzrechtlich zum Identitätscheck verpflichtet und wollen sich b) natürlich selbst gegen jeglichen Betrug absichern.

〽️ Kann ich beim Wettanbieter auch „normal“ via Banküberweisung einzahlen?

Ja. Wer die normale Überweisung an der Kasse wählt, erhält eine Einblendung der Bankverbindung des Buchmachers sowie einen Verwendungszweck, der zwingend anzugeben ist. Bedenken solltet ihr aber, dass die Einzahlungen via Banküberweisung erst nach zwei oder drei Werktagen dem Spielerkonto gutgeschrieben werden.

Fazit: Eine sichere Sportwetten Zahlungsmöglichkeit für jeden Geschmack!

Der Test der Sportwetten Zahlungsmöglichkeiten hat gezeigt, dass die Onlinebuchmacher mit einem umfassenden Bezahlangebot am Start sind. Jedermann wird an den Kassen seinen bevorzugten Transferweg zu finden. Ihr habt meist eine großzügige Auswahl an e-Wallets, Direktbuchungssystemen, Prepaidmethoden, Handybezahlvarianten und Kreditkarten. Wichtig ist, dass die Deposits gebührenfrei sind. Selbst solltet ihr bei der Wahl der Einzahlungsmethode bereits an die kommende, schnelle Auszahlungsmöglichkeit denken.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 4.0 (4 Stimmen)