Halloween Bonus sichern
94929

Deutsche Wettanbieter: Hier spielen deutsche Kunden besonders sicher und seriös

Es erstaunt nicht, dass deutsche Kunden mehr auf deutsche Wettanbieter statt auf Buchmacher aus dem Ausland vertrauen. Hier „weiß man, was man hat“ und der Stempel „Made in Germany“ hat ein erhebliches Gewicht in Sachen Seriosität und Sicherheit. In diesem Artikel nehmen wir deutsche Buchmacher unter die Lupe und klären euch auf, warum diese fast immer außerhalb der Bundesrepublik ihren Hauptsitz haben. Ihr bekommt Infos zur Rechtslage, der Wettsteuer sowie zu aktuellen Entwicklungen und wir präsentieren euch wie gewohnt einige außergewöhnliche Vertreter ihrer Zunft.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.
  • Viele deutsche Top-Anbieter zählen gleichzeitig zu den insgesamt besten Buchmachern.
  • Die Vorzüge von deutschen Bookies sind Vertrautheit, Vertrauen, Verantwortung und Verfügbarkeit.
  • Wir können euch aber auch sehr viele starke ausländische Anbieter empfehlen.
  • Wegen der schwierigen Rechtslage wandern viele Buchmacher trotz deutscher Wurzeln ins Ausland aus.
  • In Deutschland werden 5 % der Einsätze als Wettsteuer einbehalten; manche übernehmen das für euch.

DE

Top 5 der bekanntesten deutschen Wettanbieter

1
bet-at-home Logo

Bet-at-Home

  • In Österreich gestartet, jetzt Sitz in Düsseldorfv
  • Lizenz aus Malta und Schleswig-Holstein
  • An der Frankfurter Börse notiert
2

X-Tip

  • Unternehmen der deutschen Gauselmann-Gruppe (bekannt durch MERKUR)
  • Sponsoring im deutschen Profifußball
  • Perfekt auf den deutschen Wettmarkt eingestelltv
3
mybet logo breit neu

mybet

  • Deutscher Pionier seit 1998
  • Unter dem gleichem Dach wie Wunderino
  • Auf Malta lizenziert
4
bet3000 logo breit

Bet3000

  • Ursprung in München
  • Über 500 Wettshops in Deutschland
  • TÜV-Siegel für den Datenschutz

Die ersten deutschsprachigen Wettanbieter – ein Rückblick

Deutschland ist anders als England oder viele fernasiatische Länder nicht mit dem Sportwetten „aufgewachsen“. Zwar gab es seit Anbeginn des Sports natürlich auch schon immer die passenden Wetten, aber eine echte Tradition können wir hierzulande nicht verzeichnen. Erst kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ging es mit dem bayerischen Fußball-Toto los, 1999 ging es dann mit dem staatlichen Betreiber ODDSET ins Internet. Pioniere auf dem (quasi-)deutschen Wettmarkt sind Interwetten (1990), bwin (1997) oder mybet (1998). Seit etwa einem Jahrzehnt boomt der Wettmarkt so richtig und immer mehr in Deutschland.

Was sollte ein deutscher Wettanbieter können?

Der Online-Wettmarkt ist international, und dank der europäischen Gesetzeslage spielt es für euch eigentlich keine Rolle, ob euer Lieblingsanbieter aus Deutschland oder etwa Großbritannien oder Skandinavien stammt. In vielen Fällen wird das im Angebot auch gar nicht ersichtlich und wir müssen euch in unseren Reviews darüber aufklären. Daher ist es im Grunde eine gute Sache, wenn wir euch in diesem Artikel über deutsche Sportwettenanbieter verkünden, dass ein deutscher Wettanbieter das leisten muss, womit uns auch ein ausländischer Bookie überzeugt.

Die Grundlage für jeden Wettabschluss muss für euch die Seriosität sein. Der Anbieter muss sicher sein, eure Zahlungen gewissenhaft verwalten. Ist das gegeben, könnt ihr auf das allgemeine Angebot schauen. Werden eure bevorzugten Sportarten und Wetttypen angeboten? Was für Zusatzfunktionen gibt es und machen die Live-Wetten Spaß? Hier gibt es signifikante Unterschiede zwischen den Bookies. Dann könnt ihr schauen, wie man sich um euch kümmert, was das Bonusprogramm bereithält oder ob ihr auch unterwegs wetten könnt. Über all das klären euch unsere akribischen Reviews auf, in denen wir deutsche und ausländische Betreiber gleichermaßen auf den Prüfstand stellen.

So testen wir deutsche Buchmacher

Herzstück unseres Angebots an euch sind die zahlreichen Review-Artikel zu den verschiedenen Online-Buchmachern einschließlich Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Registrierung. Gerade Einsteiger können sich im nur schwer überschaubaren Wettmarkt schnell verlieren und landen am Ende bei einem bestenfalls unpassenden, vielleicht sogar schädlichen Buchmacher. Hier bekommt ihr alle Infos auf einen Schlag, die die Bookies selber manchmal gar nicht von sich aus preisgeben. Das hier sind unsere zehn Testkriterien, die wir jeweils mit 0 bis 10 Punkten versehen. Ihr solltet aber schauen, welche Bereiche euch am wichtigsten sind und entsprechend neu gewichten und den perfekten Bookie herausfiltern.

  • Bonus & VIP-Programm
  • Wettangebot
  • Livewetten
  • Quoten & Wettfunktionen
  • Einzahlungen & Auszahlungen
  • Seriosität & Sicherheit
  • Service & Support
  • Bedienung & Design
  • Mobile App
  • Weitere Angebote

Was zeichnet gerade deutsche Wettanbieter aus?

Dennoch haben deutsche Wettanbieter natürlich ihre Besonderheiten und dafür ist dieser Text schließlich gedacht. Wir identifizieren uns mit „unseren“ Buchmachern. Wir wollen keinen amerikanischen Anbieter, der uns mit Baseball begrüßt, keinen Fokus auf Windhundrennen bei britischen Betreibern und uns nicht erst in die zahlreichen regionalen Besonderheiten bei den asiatischen Bookies einarbeiten. Wir wollen unseren Fußball, am besten bis hinunter in die deutschen Amateurligen. Beste deutsche Buchmacher wissen das natürlich. Hier stehen Deutsche dahinter, die in Sachen Sportwetten so ticken wie wir. Entsprechend ist uns das Wettangebot vertraut und es fühlt sich alles gleich viel persönlicher an.

Aber es sind auch ganz praktische Gründe. Bei einem deutschen Wettanbieter könnt ihr auch einen deutschen Support erwarten. Ihr sprecht Deutsch, ihr kommuniziert mit kulturell Gleichgesinnten. Das kann viel ausmachen, es gibt aber natürlich auch bei ausländischen Bookies hervorragende Kundendienste. Dafür könnt ihr etwa bei XTiP oder Bet3000 vor Ort in einen Wettshop fahren und dort alles in direktem Kontakt in die Wege leiten. Auch wie deutsche Wettanbieter Bonus und Treueprogramm angehen, kann von Vorteil sein. So kann ein neuer Sportwetten Bonus eher auf den typischen Deutschen zugeschnitten sein, der es vielleicht etwas solider mag und nicht so emotional wie ein Südländer zockt. Wenn ein Anbieter eine der wenigen Lizenzen aus Schleswig-Holstein ergattert hat, garantiert euch das zusätzliche Sicherheit durch die deutsche Jurisdiktion, während ihr ansonsten in Streitfällen auf Malta oder gar Curaçao vor Gericht antreten müsstet.

Lizenz aus Schleswig-Holstein nur für deutsche Wettanbieter?

Deutsche Wettanbieter: Hier spielen deutsche Kunden besonders sicher und seriös„Made in Germany“ gilt weltweit als Qualitätssiegel, also ist es ganz selbstverständlich, dass sich auch ein deutscher Wettanbieter erst einmal besser anhört. Durch die schwierige Rechtslage gerade in Deutschland präsentieren sich die allermeisten Bookies jedoch unter fremder Flagge. Die einzige Ausnahme, die Bund und Länder hierzulande neben dem staatlichen Betreiber ODDSET machen, sind noch etwa ein Dutzend in Deutschland operierende Wettanbieter, die eine Lizenz vom Bundesland Schleswig-Holstein erhalten haben und somit nicht nur unter EU-Recht, sondern ganz offiziell auch hierzulande staatlich zugelassen sind. Leider könnt ihr dann aber auch nur von Schleswig-Holstein aus spielen. Mit Auslaufen des aktuellen Staatsvertrags im Juni 2021 entfallen auch die Sonderprivilegien für Schleswig-Holstein.

Die besten Anbieter mit Sitz in Deutschland

Mittlerweile finden sich zahlreiche neue Wettanbieter auf dem Markt und größtenteils erfüllen diese auch unsere gehobenen Ansprüche. Tatsächlich zeigt sich, dass Bookies mit deutschen Wurzeln erfreulich zuverlässig agieren, während sich im Ausland doch hier und da echte Abzocker finden. Diese hohe Qualität macht es schwer, den besten deutschen Wettanbieter zu küren, daher haben wir hier drei äußerst renommierte und langlebige Buchmacher, mit denen ihr euch jederzeit fürs Leben binden könnt. Die ganz großen Platzhirsche Interwetten und bwin kommen als nicht so ganz deutsch etwas weiter unten.

bet-at-home

Bet-at-home logo 329x100Los ging es für bet-at-home 1999 im österreichischen Wels, als das „Zuhause-Wetten“ noch etwas ganz Besonderes war. Mittlerweile ist der börsennotierte Riese mit seinen knapp 150 Millionen Euro Jahresumsatz nach Düsseldorf umgezogen und kann sich so bei uns als starker Wettanbieter in Deutschland auszeichnen. Durch rechtliche Kniffe erfolgt die Lizenzierung jedoch durch den Inselstaat Malta, was euch als Europäer legale Sportwetten von der heimischen Couch aus ermöglicht. Ihr als Einwohner Schleswig-Holsteins kommt darüber hinaus sogar in den Genuss einer der ganz wenigen echten deutschen Sportwett-Lizenzen.

bet-at-home - Startseite

Quelle: bet-at-home.com

XTiP Sportwetten

Im Logo von XTiP lacht euch die berühmte und irgendwie nostalgische MERKUR-Sonne aus der Spielothek entgegen. Tatsächlich ist XTiP ein Spross der heimischen Gauselmann-Gruppe, verzichtet selbst aber vollständig auf Automaten-Spiele oder ein Live-Casino. Stattdessen seid ihr bei den Sportwetten bestens zu Hause, auf der Webseite sowieso, aber auch in zahlreichen Wettlokalen mit dem Flagship-Store in Duisburg. XTiP unterstützte schon verschiedene Profivereine wie den VfL Wolfsburg oder Arminia Bielefeld und ist aktuell auf dem Trikot von Holstein Kiel unterwegs. Als Markenbotschafter kamt ihr eine ganze Weile im TV nicht an Lukas Podolski vorbei, mit dem XTiP zu einer echten Größe im heimischen Markt wurde. Auch hier könnt ihr über die schleswig-holsteinische oder maltesische Lizenz wetten.

xtip - Startseite

Quelle: xtip.de

mybet

mybet logo breit neu

Seit 1998 schon ist mybet Deutschlands Silberrücken unter den Buchmachern. Die Gründer-Betreiber mussten 2018 Insolvenz anmelden, woraufhin sich die Rhinoceros-Gruppe mit dem bekannten Wunderino einschaltete und für einen großen Relaunch im Jahr 2019 sorgte. Bis dahin war man offizieller Co-Sponsor von Borussia Mönchengladbach und konnte sich jüngst eine lukrative Partnerschaft mit der DEL sichern. Bei mybet erlebt ihr echte Sportwetten „Made in Germany“ und könnt für diese sogar PayPal-Zahlungen nutzen.

mybet - Startseite

Quelle: mybet.com

Warum wandern so viele Bookies aus?

Wir erwähnten die schwierige Rechtslage, die Wettanbieter aus Deutschland vertrieben hat. In Deutschland bemühten sich die tapferen Unternehmensgründer mit ihren Visionen um Klarheit, eröffneten ihre Büros teilweise schon im Land, aber der umstrittene Staatsvertrag, der womöglich gegen geltendes EU-Recht verstößt, erklärte Sportwetten in Deutschland pauschal für illegal. Die wenigen verfügbaren Schleswig-Holstein-Lizenzen waren kaum zu ergattern und hätten ohnehin nicht das ganze Land abgedeckt.

Also mussten die Bookies das Land verlassen. In anderen EU-Ländern werden Sportwetten nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt, aber wer eine Lizenz etwa auf Malta haben will, der muss seinen Hauptsitz auch in Malta haben. Daher reihen sich hier mittlerweile unzählige Büros aneinander, während vor allem die großen Bookies weitere Zweigstellen in Deutschland behalten haben, wo letztlich ein Großteil der Arbeit passiert. Durch die zusätzliche Schleswig-Holstein-Lizenz können sich so immerhin noch XTiP und bet-at-home als Wettanbieter mit Sitz in Deutschland bezeichnen, während viele andere das Land verlassen haben und dem Bund so auch entsprechende Unternehmenssteuern entgehen.

Deutsche Wettanbieter mit Sitz im Ausland, vor allem Österreich

Aber wohin wandern die deutschen Bookies? Dahin, wo es die schönen und günstigen Lizenzen gibt, nach Malta, Gibraltar, Curaçao, Aldernay oder die Isle of Men. Wo die Rechtslage weit klarer als in Deutschland ist und man stabiler planen kann, während ihr als Kunden dennoch legal wetten könnt. Ein besonderer Fall ist Österreich, und damit wären wir bei bwin angelegt.

Vielleicht der bekannteste Buchmacher in Deutschland ist ein österreichischer Wettanbieter und hat heute in Wien seinen Hauptsitz. Gespielt wird über Gibraltar, aber für uns zählt bwin für den Wettanbieter Deutschland Vergleich. Der Vorreiter der Branche ist seit vielen Jahren im Land omnipräsent und hat sein Angebot auf Deutschland abgestimmt. Gleiches gilt für Interwetten, das ebenfalls seine Wurzeln in Wien hat, heute auf Malta sitzt und für uns mittlerweile ein deutscher Bookie geworden ist. Ebenfalls aus Österreich stammt das starke Betano.

bwin - Startseite

Quelle: bwin.com

Warum haben so viele deutsche Wettanbieter einen Sitz auf Malta?

Blicken wir auf unsere Auswahl an Buchmachern, fallen vor allem die vielen Lizenzen aus Malta und Curaçao auf. Entsprechend haben auch viele Bookies ihren Sitz auf einer der beiden Inseln. Curaçao ist hier immer für die Anbieter der Weg mit dem geringsten Widerstand. Die Lizenz ist billig, wird schneller erteilt und die Auflagen sind leicht umzusetzen. Für euch ist das von Nachteil, denn einerseits ist Curaçao nur ein überseeisches Land der Niederlande und nicht direkt an das EU-Recht angeschlossen, zum anderen bekommt ihr über die Lizenz nur ein Mindestmaß an Sicherheit. Auf Malta ist das anders, weshalb sehr viele seriöse Buchmacher hier aufschlagen. Die Lizenz erfüllt hohe Sicherheitsstandards, etwa weit mehr als Curaçao beim Thema Suchtprävention, und das übergeordnete EU-Recht mit seinem Gleichheitsgrundsatz für alle EU-Bürger sichert euch die Legalität des Ganzen.

Ist ein ausländischer Buchmacher schlechter?

Streng genommen sind bwin, bet-at-home und XTiP alles ausländische Buchmacher, denn trotz ihrer Entstehung, Philosophie und Sprache in den Büros operieren alle drei über ausländisches Recht. Das zeigt schon, dass ausländische Bookies keineswegs per se schlechter sind und wir bei uns auf Platz 1 mit bet365 einen Briten stehen haben. Typischerweise sind die möglichen Einsatzhöhen bei britischen oder asiatischen Buchmacher spürbar höher. Deutsche Wettanbieter mögen vertrauter sein, aber im internationalen Internet spürt ihr oft gar keinen Unterschied. Für Betrüger ist es jedoch leichter, sich in einem Briefkasten in der Karibik zu verstecken als unter staatlicher Kontrolle in Deutschland. Wir zeigen euch aber, wer die Betrüger sind und welche ausländischen Kandidaten unseren deutschen Betreibern das Wasser reichen können.

Wie ist der Sportwettenmarkt in Deutschland aktuell?

Sportwetten Deutschland boomt aktuell wie nie. Im Vergleich zu Anfang der 2010er Jahre haben sich die in Deutschland getätigten Wetteinsätze nahezu verdreifacht. Da ist es kein Wunder, dass der Staat noch mehr Anteile am Kuchen haben möchte und den deutschen Wettmarkt womöglich endlich konkretisiert. Noch herrscht eine große Unsicherheit, die noch kein Gericht abschließend auflösen konnte.

Die Deutschen wollen ihre Sportwetten zocken, sie wollen die gleichen Rechte wie jeder andere Bürger der EU haben. Ist ein Buchmacher in einem europäischen Staat lizenziert, so dürfen hier auch alle EU-Bürger wetten – sagen die einen. Die anderen sagen, das deutsche Recht habe Vorrang, das Sportwetten zu weiten Teilen für illegal erklärt und eben nur die wenigen Schleswig-Holstein-Bookies und ODDSET zulässt. Dazwischen steht ihr und fühlt euch ein wenig wie Kriminelle.

Ab Juli 2021 soll sich aber alles ändern. Dann gilt der neue Staatsvertrag, der so manchem Wettanbieter deutsche Lizenz und entsprechende Legalität verspricht. Unsere deutschen Bookies müssten nicht mehr auswandern und wären Teil unserer Gesellschaft inklusive Steuern und öffentlichem Auftreten. Ihr könnt dann hoffentlich ein ruhiges Gewissen haben, wenn auch unter verschiedenen Auflagen. Vorgesehen ist vor allem:

  • Maximal 1000 Euro Einzahlung im Monat
  • Kundendaten werden an eine staatliche Stelle weitergegeben
  • Ihr dürft nicht mehr bei allzu vielen Buchmachern gleichzeitig wetten
  • Wetten, die zu sehr vom Glück abhängen, werden verboten
  • Damit verbunden spürbare Einschränkungen in den Livewetten

Gibt es auch deutsche Wettanbieter mit PayPal?

Immer wieder erreichen uns Anfragen, welcher deutsche Wettanbieter PayPal im Köcher hat. Gemeint ist damit einer der größten Zahlungsdienstleister weltweit und in Deutschland vielleicht der beliebteste. Dabei macht PayPal keinen Unterschied, ob ein Anbieter aus Deutschland stammt oder woher auch immer. Aber PayPal ist sehr streng in seinen Anforderungen und ermöglicht nur den seriösesten Vertretern die Zahlungsabwicklung über die eigene Plattform. Damit wird PayPal zu einer Art exklusivem Gütesiegel, das euch die Frage nach eurer Sicherheit abnimmt. Größte deutsche Sportwettenanbieter mit PayPal sind beispielsweise bwin, Interwetten, Bet3000 oder mybet, während bet-at-home immerhin Österreichern PayPal gewährt.

Wie gehen deutsche Wettanbieter online mit der Wettsteuer um?

Ob deutscher Anbieter oder nicht, jede in Deutschland abgeschlossene Sportwette muss mit 5 % vom Einsatz versteuert werden (obwohl Sportwetten angeblich illegal sind). Während wir sehr viele ausländische Bookies sehen, die hierauf nicht eingehen und sich nicht an deutsches Recht gebunden fühlen, sind gerade deutsche Anbieter hier sehr genau und leisten ihre Pflicht. Einige führen die Steuer von jedem Wetteinsatz ab, andere verringern nur den Bruttogewinn. Mathematisch ist das praktisch identisch. Es gibt aber auch deutsche Wettanbieter ohne Steuer, die die Gebühr aus eigener Tasche zahlen. So hat etwa Bet3000 jüngst die Wettsteuer abgeschafft.

FAQ

⚠ Was sind gute deutsche Wettanbieter?

Probiert euer Glück gerne jederzeit bei bwin, bet-at-home, Interwetten oder mybet.

❓ Sind deutsche Wettanbieter legal?

In Deutschland herrscht bis mindestens Mitte 2021 eine rechtliche Grauzone. Die meisten deutschen Wettanbieter versorgen euch daher aus dem europäischen Ausland mit legalen Sportwetten nach EU-Recht.

➕ Ist die Malta-Lizenz sicherer als die aus Schleswig-Holstein?

Eine Lizenz der maltesischen MGA kann heutzutage als absoluter Standard für seriöse Sportwetten angesehen werden. Die kuriose Lizenz aus Schleswig-Holstein ist in ihren Anforderungen noch etwas strenger.

⭕️ Wer muss Wettsteuer zahlen?

Jeder, der eine Wette auf deutschem Boden abschließt. Die Verpflichtung wird an die Wettanbieter übertragen, die euch die 5 % wiederum vom Einsatz oder Gewinn abziehen oder aber wie Bet3000 mit Wettfreiheit überzeugen.

Fazit: Deutsche Wettanbieter sind fest in der Kultur verankert.

Lange hat es gedauert, bis sich die Deutschen in der Masse für Sportwetten begeistern konnten, aber heute hat Schätzungen zufolge jeder Vierte von uns schon einmal eine Wette in die Welt gesetzt und der Profi-Fußball ist voll mit Sportwett-Sponsoring. Entsprechend stolz sind wir auf die vielen starken deutschen Buchmacher, die sich leider größtenteils ins Ausland absetzen mussten. Wir in der Redaktion hoffen, dass der neue Staatsvertrag Mitte 2021 für ausreichend Anreize sorgt, damit die Bookies zurückkommen und wir alle mit gutem Gewissen und auch nach deutschem Recht völlig legal unserer Leidenschaft nachgehen können.



4 Boni bis 250 €
92%
Weiter zu mybet