102082

Sportwetten mit Kryptowährungen bezahlen

Immer mehr Online-Geschäfte und damit auch Sportwetten werden mit Kryptowährungen abgewickelt. Wir stellen euch die verschiedenen Kryptowährungen vor, nennen euch Gründe für und gegen Bitcoin und Co. und haben natürlich auch eine pralle Liste der besten Krypto Wettanbieter für euch parat.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.
  • Zahlreiche, aber längst nicht alle Top-Anbieter bieten euch Krypto-Zahlungen an.
  • Der Ablauf erfordert mehr Know-how als die Zahlung mit Euro.
  • Anonymität ist ein Vorteil, fehlende Lizenzen können zum Nachteil von Kryptos werden.

DE

Beste Buchmacher mit Kryptowährung 2021

1
  • Die selbsternannte „Nr. 1 für Bitcoin-Sportwetten“
  • Ausschließlich Kryptozahlungen
  • Coins können direkt über den Bookie gekauft werden
2
  • Bitcoin, Litecoin, Ripple und Ethereum
  • Obergrenzen je nach VIP-Status
  • Guter Spielplatz für Fußballfans
3

Sportsbet.io

  • Spezialist für Krypto-Wetten
  • BTC, LTC, ETH, USDT, TRX, XRP und SOC
  • Bitcoin-Kauf möglich
4
  • Nahezu jede relevante Cryptocurrency
  • Praktisch keine Limits
  • Enormes Angebot inklusive eSport Wettbonus
5
  • Deutscher Evergreen unter den Buchmachern
  • Bitcoins und Litecoins akzeptiert
  • 25 bis 2500 € rein, 100 bis 2500 € pro Woche raus
6
1xbit-logo 329x100

1xBit

  • Ausschließlich Kryptowährungen (69 an der Zahl)
  • 1 mBTC Minimum, niedrige Gebühren
  • Bis zu 7 BTC Willkommensbonus

So ist der Ablauf beim Krypto Wettanbieter

Viele sind am großen Thema Kryptowährungen interessiert, aber nicht wenige merken schnell, dass diese moderne Zahlungsmethode ein wenig Einarbeitung benötigt. Leider geht es dabei nicht nur um die komplexen, aber im Alltag unwichtigen technischen Details, sondern auch ganz konkret um die Frage „Wie kann ich überhaupt mit einer Kryptowährung einzahlen?“

Etwas ungewohnt beim Bookie

Zäumen wir das Pferd von hinten auf, so finden wir im Kassenbereich der Krypto-Anbieter das für viele gewohnte Bild mit den unterschiedlichen Optionen. Ihr klickt auf die von euch bevorzugte Kryptowährung, seid dann aber womöglich überrascht, dass ihr nicht direkt euren Wunschbetrag eingeben könnt. Stattdessen erwartet euch eine lange Anreihung von Buchstaben und Zahlen, vermutlich auch ein QR-Code.

Dies ist die Empfängeradresse, an die ihr die Bitcoins von Hand senden müsst. Ihr werdet also nicht wie üblich mit eurer E-Wallet verbunden oder lasst vom Bankkonto abbuchen. Hier ist Handarbeit gefragt und ihr versendet die Coins unabhängig von der Wettseite.

Ganz wichtig:
  • Schickt euer Geld nur an den bei der richtigen Währung angezeigten Code. Andernfalls freut sich jemand anders, denn ein Rückfordern ist nicht mehr möglich.

Die Buchmacher legen auf Grund ihrer Vorzüge häufig sehr großzügige Limits für Kryptowährungen fest und versehen die Zahlungen auch nicht mit Extra-Gebühren. Zeitlich geht es so schnell, wie es eure Blockchain zulässt. Habt ihr die Zahlung in Auftrag gegeben, muss sie einige Male bestätigt werden, was irgendwo zwischen einer halben Minute und einer Stunde liegen dürfte. Sobald das Geld beim Bookie eintrifft, steht es euch für Wetten zur Verfügung.

Auszahlungen laufen völlig analog ab, nur bekommt in dem Fall der Buchmacher eure kryptische Zahlungsadresse.

Merklich umständlicher für euch

Zum eigentlichen Knackpunkt können wir hier gar nicht so viel erzählen, so unterschiedlich sind die verschiedenen Wege. Es geht natürlich um das, was nach Bekanntgabe der Empfängeradresse passiert. Wo zaubert ihr Litecoins, Tether, Ripple und wie sie alle heißen eigentlich her?

Manche Spezial-Anbieter wie Cloudbet oder Sportsbet.io erleichtern euch den Tag. Hier könnt ihr per Kreditkarte oder Banküberweisung direkt über die Plattform Bitcoins kaufen.

Bitcoin kaufen bei Cloudbet

Quelle: cloudbet.com/de/

 

Das ist zwar etwas teurer als sonst, aber deutlich einfacher. Ihr werdet über die Börse MoonBase zu eurem Ziel geführt, tauscht dort euer Echtgeld ein und benötigt keine zusätzliche Wallet.

Im Regelfall müsst ihr aber selbst Bitcoins umtauschen, was eine große Ähnlichkeit zum Anlegen eines Aktiendepots besitzt – nur ganz absichtlich ohne das Zwischenschalten einer Bank. Ihr benötigt als erstes eine für die jeweilige Kryptowährung ausgelegte E-Wallet, eine Art Portemonnaie im Internet.

Dann beginnt ihr oft außerhalb davon mit dem eigentlichen Handeln. Dieses lässt sich mit dem Devisenmarkt vergleichen oder auch einfach wie das Umtauschen von Geld im Urlaub. Der übliche Weg geht über eine Online-Börse, in der laufend Cryptos ge- und verkauft werden. Von direkten P2P-Überweisungen raten wir Anfängern ab, zum Mining benötigt es erst recht das nötige Know-how. Speziell in Österreich finden sich an manchen Stellen Bitcoin-Geldautomaten, an denen es durchaus praktisch zugeht.

Je nach Wallet und Börse unterscheiden sich die Anforderungen an notwendige Daten, mögliche Zahlungskanäle und entstehende Kosten gewaltig. Dies und der für Einsteiger schwer begreifbare Nutzen sowie das allgemeine Konzept von Kryptowährungen stehen einem Erfolg der Methode für die breite Masse im Weg.

Kryptowährungen kaufen – So geht‘s

Wie es auch beim Währungstausch gängiger physischer Währungen ist, müsst ihr eure Euros erst einmal in Kryptowährungen umtauschen, bzw. Kryptowährungen kaufen. Dafür gibt es diverse Möglichkeiten und Webseiten. Wir stellen euch 3 seriöse vor:

Coinbase

Logo von coinbaseDie Krypto-Börse Coinbase stammt aus den USA und ist auch dort von der US-amerikanischen Finanzbehörde lizenziert. Ihr könnt dort also sicher Kryptowährungen kaufen. Und davon sogar gleich 34 unterschiedliche. Als eine der größten und renommiertesten Plattformen in der Szene hat sich Coinbase eine große Nutzerzahl im zweistelligen Millionenbereich aufgebaut.

Kraken

Logo von KrakenDie ebenfalls US-amerikanische Website kraken.com ist seit 2011 erreichbar. Dort könnt ihr via Kreditkarte oder SEPA-Überweisung an Kryptowährungen gelangen. Ebenfalls lizenziert von der US-amerikanischen Behörde werden hier bis zu 47 unterschiedliche Coins angeboten.

BitPanda

Logo von bitpandaMit dem Anbieter BitPanda mischt eine europäische, genauer österreichische Krypto-Börse am Markt mit. Seit 2014 ist BitPanda live und konzentriert sich vor allem auf die bekanntesten und stärksten Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Dash sowie Litecoin. Als EU-Bürger könnt ihr dort problemlos handeln. Die Gebühren der Website sind übrigens anders als gewöhnlich schon in den Coinpreis integriert.

Die besten Kryptowährungen für Sportwetten

Natürlich schießt den meisten Menschen Bitcoin in den Kopf, wenn das Wort „Kryptowährungen“ fällt. Allerdings gibt es bereits einige starke Alternativwährungen, die auch schon den Weg zu den Online-Buchmachern gefunden haben.

Sportwetten mit Ethereum

EthereumDie zweitbekannteste Kryptowährung ist sicherlich Ethereum. Auch bei einigen Sportwettenanbietern werdet ihr fündig, wenn ihr Ethereum sucht. Hat ein Buchmacher mehr Kryptowährungen als nur Bitcoin, dann hat er eigentlich immer auch Ethereum im Angebot. Somit solltet ihr kaum Probleme haben, einen Ethereum Wettanbieter zu finden.

Litecoin, Ripple und weitere Kryptowährungen für Sportwetten

LitcoinAuch über die stärker werdenden Kryptowährungen Litecoin und Ripple stolpert ihr immer wieder, wenn ihr bei gut ausgestatteten Buchmachern einzahlen wollt.

Außerhalb der Bookie-Branche finden sich inzwischen über 8.000 Kryptowährungen. Gleichwohl können diese fast nirgendwo für Sportwetten genutzt werden. Sie sind schlichtweg zu neu oder noch zu instabil.

Von Sportwetten mit Bitcoin ist eher abzuraten

BitcoinGrundsätzlich sind Kryptowährungen nicht wirklich für Sportwetten geschaffen. Das hat unterschiedliche Gründe. Aber unter anderem sind die Schwankungen gerade bei Sportwetten mit Bitcoin nicht zuträglich.

So fällt es deutlich schwerer, die Übersicht zu behalten. Wenn 1.000 Euro den Gegenwert von 0,025 BTC haben, würde eine 20 Euro Wette einen Einsatz von 0,0005 BTC verlangen. Deutlich erschwerte Bedingungen in Bezug auf Money Management und Selbstkontrolle.

Große Auswahl an Buchmachern mit Kryptowährung

Wir haben den großen Markt für euch durchsucht und sind auf zahlreiche Bookies gestoßen, die gleichzeitig Zahlungen per Kryptowährung erlauben und dabei erfreulich seriös sind. Zwar beschränkt sich nach wie vor die Mehrheit auf Zahlungen in den offiziellen physischen Währungen, aber ihr findet ausreichend Variabilität, um euch euren persönlichen starken Partner auszusuchen.

So sehr Kryptowährungen auch auf dem Vormarsch sind und nach wie vor zu einem hohen Anteil für Online-Sportwetten und -Glücksspiel genutzt werden, so wenig fortschrittlich bleibt der deutsche Staat ihnen gegenüber. Buchmacher, die den Weg einer deutschen Lizenz beschreiten, dürfen euch keine Krypto-Zahlungen anbieten und fallen damit diesbezüglich durch das Raster.

Der übliche Ablauf beim Krypto -Wettanbieter
  • 1. Krypto-Wallet anlegen.
  • 2. Krypto-Coins in einer Online-Börse oder am ATM gegen Euros eintauschen.
  • 3. Kryptowährung in die Wallet legen (ab jetzt gleicht es dem gewohnten Online-Banking)
  • 4. Anhand der Empfängeradresse des Wettanbieters eine Überweisung von Wallet zu Wallet (und zurück) vornehmen.
  • 5. Das virtuelle Geld steht zum Wetten bereit, wenn der Transfer mehrfach in der Blockchain bestätigt wurde.

Hier sind 3 hervorstechende Anbieter mit europäischer Lizenz, bei denen ihr gemäß EU-Recht völlig legal Sportwetten abschließen könnt. In unseren Auflistungen erkennt ihr Bitcoin-Anbieter auch direkt an einem braunen Rahmen und weitere überzeugende Kandidaten findet ihr bei der näheren Betrachtung der Bitcoin Sportwetten.

Krypto Wettanbieter Cloudbet

Logo von CloudbetSchon auf den ersten Blick sollte klar sein, dass Cloudbet ein klassischer Krypto-Wettanbieter ist. Cloudbet nennt sich selbst die „Nr. 1 für Bitcoin-Sportwetten“. Ihr könnt dort ausschließlich via Kryptowährungen einzahlen. Das sollte für euch aber keine Hürde sein, wenn ihr gerade keine Coins zur Verfügung habt. Denn ihr könnt auch direkt via Kreditkarte beim Bookie Kryptowährungen kaufen und dann direkt einsetzen.

Krypto Wettanbieter Rabona

Logo von RabonaDer junge Buchmacher Rabona überzeugt in Sachen Krypto vor allem durch Vielfalt. Denn hier könnt ihr nicht nur mit Bitcoin einzahlen, sondern habt auch noch weitere Alternativen bereitstehen, falls ihr eine andere digitale Währung bevorzugt. So könnt ihr ebenfalls mit Litecoin, Ripple oder Ethereum einzahlen. Wie viel ihr auf einmal einzahlen oder auszahlen könnt, hängt von eurem Vielspieler- bzw. VIP-Status ab. Umso mehr ihr wettet, desto höher sind die Grenzen.

Krypto Wettanbieter Sportsbet.io

Logo von Sportsbet.ioBei Sportsbet.io stehen die Kryptowährungen im Vordergrund. Ihr könnt hier mit diversen Coins einzahlen. Es wird hier also nicht nur Bitcoin angenommen, sondern auch Ethereum, Litecoin und viele mehr. Es gibt sogar die Möglichkeit, dass ihr direkt beim Bookie Kryptowährungen kauft bzw. eure Währung in Kryptowährung eintauscht. Natürlich, um damit dann bei Sportsbet.io zu zocken.

Warum sollte man mit Kryptos wetten?

Ohne Zweifel ist eine Ein-Klick-Einzahlung mit PayPal viel leichter und auch um einiges transparenter als das Konzept der Blockchains (allerdings benötigt ihr aber auch bei PayPal ein Bankkonto und müsst euch dort anmelden und verifizieren). Da gerade der Bitcoin mittlerweile aber so stark verbreitet ist, kann es das alleine nicht mehr sein. Daher geben wir euch jetzt mal einen kurzen Überblick darüber, welche Vorteile Wetten mit Kryptos haben.

  • 1

    Anonymität:

    Die Krypto-Überweisung ist dank des verwendeten Systems vollständig anonym und kann selbst von offiziellen Stellen nur sehr schwer überwacht werden. Die Popularität bei Kriminellen ist in dem Fall für euch ein gutes Anzeichen.

  • 2
    Geringe Kosten:

    Die Transfers kosten immer etwas, um das System aufrechtzuerhalten, aber euch erwarten nie signifikante Gebühren wie bei vielen Euro-E-Wallets oder Kreditkarten. Speziell Überweisungen ins Nicht-EU-Ausland sind deutlich günstiger.

  • 3
    Geschwindigkeit:

    Es gibt schnellere Einzahlungsmethoden, aber die Transfers laufen zuverlässig in unter einer Stunde ab. Bei Auszahlungen habt ihr dann den großen Vorteil, dass nichts mehr wie beim Euro überprüft werden muss und mögliche Karenzzeiten entfallen.

  • 4
    Keine Verifizierung nötig:

    Mit einer Kryptowährung fallt ihr nicht unter das Radar einer staatlichen Lizenz. Bei manchen Buchmachern reicht schon eine E-Mail-Adresse und es wird vollständig auf eine ansonsten verpflichtende Legitimierung verzichtet.

  • 5
    Euer Konto wird nicht gesperrt:

    Damit verbunden ist ein schöner Schutz vor einer Kontosperrung. Ihr zahlt nicht nur anonym, bei speziellen Bookies wettet ihr auch anonym und müsst keinen Ausschluss befürchten.

  • 6
    Enorme Sicherheit:

    Sind Wetten mit Kryptos sicher? Aber ja, denn durch das dezentrale Netzwerk der Blockchain, aber dennoch der vollständigen Protokollierung jedes (anonymen) Transfers bleibt jede Zahlung öffentlich nachvollziehbar. Jeder überwacht jeden.

  • 7
    Dann und wann ein spezieller Krypto-Bonus:

    Zahlungen mit Kryptowährungen sind für den Buchmacher vergleichsweise billig und sie müssen keine Rückbuchungen befürchten. Daher legen manche hier einen größeren Fokus drauf und ködern euch mit Extra-Krypto-Angeboten. Vielleicht findet ihr in unserem Artikel den passenden Bitcoin Bonus Sportwetten.

  • 8
    Inflationssicher:

    Hohe einstellige oder gar zweistellige Inflationsraten sind gerade in Krisenzeiten keine Seltenheit und Bitcoin und Co. wurden u. a. dafür entwickelt, um unabhängig von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ereignissen zu funktionieren.

Welche Gründe sprechen gegen Wetten mit Kryptowährung?

Während sich jeder schon zu Schulzeiten wie selbstverständlich ein Bankkonto anlegt, gehört zum Umgang mit Kryptowährungen doch ein wenig mehr dazu. Doch es bleibt nicht rein beim schwierigen Zugang. Nachfolgend lest ihr, welche Nachteile Wetten mit Kryptos mit sich bringen.

  • 1

    Umständlich:

    Neben der normalen Zahlungsform (Bankkonto, Kreditkarte etc.) wird eine spezielle E-Wallet benötigt und dann müssen Bitcoins ähnlich wie Aktien auf entsprechenden Marktplätzen erworben werden.

  • 2
    Schwer verständlich:

    Jeder weiß, was der Euro ist und wie eine Bank funktioniert. Wer Kryptowährungen verstehen will, benötigt einiges an Anlauf.

  • 3
    Spekulativ:

    Der Wechselkurs von Kryptowährungen schwankt zum Teil gewaltig. Möchtet ihr eure Gewinne auszahlen, müsst ihr ggf. auf den richtigen Zeitpunkt warten.

  • 4
    Hohes Verlustrisiko:

    Die eigentliche Krypto-Zahlung ist außerordentlich sicher. Das Problem könnte aber in euch selber liegen: Durch die Anonymität und die Tatsache, dass ihr zu keinem Zeitpunkt wirklich Geld in eurem Dunstbereich habt, riskiert ihr jederzeit den vollständigen Verlust all eurer Beträge. Wer eure Zugangsdaten kennt, besitzt euer Geld. Verliert ihr die Codes, ist alles unwiederherstellbar verloren.

  • 5
    Keine staatliche Lizenz:

    Der Bitcoin ist längst in Deutschland als Handelsobjekt staatlich anerkannt und entsprechend vollkommen legal. Das bedeutet aber nicht, dass er ein offizielles Zahlungsmittel in Form einer echten Währung darstellt und entsprechend reguliert wird (und ganz elementar auch gar nicht wirklich reguliert werden kann).

    Findet ihr also auf der Website etwa eine Malta-Lizenz, die euch mit Euros ausgezeichnet schützt, so hat dies keinen zusätzlichen staatlichen Schutz für euer Bitcoin-Konto (abseits des allgemein für jeden Handel gesetzlich verankerten). Seid also vorsichtig und nutzt nur die von uns für gut befundenen Wettanbieter.

FAQ – Krypto Sportwetten

✅ Kann man mit Kryptowährungen Sportwetten abschließen?

Ja, Sportwettenanbieter und Online-Casinos sind sogar die Hauptverwendungszwecke dieser modernen Zahlungsform. Ihr findet bei uns einige Krypto Wettanbieter, die verschiedene Kryptowährungen im Köcher haben und zum Teil sogar einen Krypto Bonus anbieten.

❓ Was für Kryptowährungen kommen überhaupt in Frage?

Mittlerweile gibt es tausende Kryptowährungen. Der mit Abstand bekannteste Vertreter ist der in den Medien häufig präsente Bitcoin, daneben habt ihr vielleicht schon von Ethereum, Cardano, Bitcoin Cash, Litecoin, Ripple, Dash, Monero oder Tether gehört (hier alles zu Ethereum Sportwetten).

➕ Wie kommt man an Kryptos?

Selten nimmt euch der Wettanbieter den Aufwand ab, aber der gewöhnliche Weg sieht vor, dass ihr euch eine kostenlose Krypto-Wallet zulegt und euch dann auf eine Handelsplattform begebt und dort via Kreditkarte o. Ä. die gewünschten Coins kauft. Für die Einzahlung bekommt ihr dann die Adresse des Bookies und müsst den entsprechenden Überweisungsauftrag abschießen.

❗ Was hat es mit Kryptowährungen und der Sportwettenlizenz auf sich?

Unter deutscher Sportwettenlizenz dürfen Kryptowährungen nicht genutzt werden. Denn die Bezeichnung „Währung“ ist irreführend, da es sich gerade nicht um Währungen handelt. Rechtlich betreibt ihr eine Art Devisenhandel, der mehr einem Tausch gleicht als einer echten Bezahlung.

Fazit: Für Sportwetten Krypto-Zahlungen zu nutzen ist clever, birgt aber auch Gefahren.

Kryptowährungen werden in Zukunft einen immer höheren Stellenwert einnehmen und sind gerade auch bei Online Sportwetten eine echte alternative zu den gewohnten Euro-Zahlungen. Sie sind vollständig anonym und sicher, benötigen aber auch etwas Vorbereitung.

Wir sehen ein Problem darin, dass die Verwendung von Kryptos beim Bookie nicht reguliert ist.

Das ermöglicht euch manche Freiheit, etwa keine Pflicht zur Abgabe von Daten oder die Einschränkung auf bestimmte Wettarten, nimmt euch aber auch den Schutz einer lupenreinen Wettlizenz. Außerdem dürft ihr niemals eure Zugangsdaten verlieren.