Bekannt aus:
93410

Wetten mit Monese – Anleitung & alle Infos zu Monese Wetten!

Auf unserer Suche nach besonders geeigneten Sportwetten Zahlungsmethoden sind wir auf die britische Direktbank Monese gestoßen. Monese unterscheidet sich von seinen Konkurrenten vor allem in einem Punkt: Ihr müsst keine Adresse nachweisen und auch keine Bonitätsprüfung durchführen. Wir haben diesen Finanzdienstleister sorgfältig unter die Lupe genommen und sagen euch, wie ihr Wetten mit Monese abgeben könnt.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Wettanbieter mit Monese

1

bet365

  • Monese Mastercard Debitkarte und Apple Pay verfügbar
  • Einzahlung ab 5 € und bis zu 40.000 €
  • Auszahlung nur über Mastercard Debitkarte möglich
2
Logo von William Hill

William Hill

  • Monese Mastercard Debitkarte nutzbar
  • Hohe Höchsteinzahlungssumme von 99.000 €
  • Mindestauszahlungssumme liegt bei nur 5 €
3

888sport

  • Ein- und Auszahlungen über die Monese Mastercard
  • Einzahlung über Monese berechtigt zur Bonusaktivierung
  • Maximaleinzahlungsbetrag: 3.000 €
4
Logo von Unibet

Unibet

  • Monese Einzahlungen über Apple Pay verfügbar
  • Bis 13.000€ max. einzahlen
  • Wettguthaben wird euch sofort gutgeschrieben
5
  • Ein- und Auszahlung über Monese Mastercard verfügbar
  • Einzahlungen zwischen 10 € und 5.000 €
  • Keine Gebühren

Was ist Monese? Funktion, Voraussetzung & Konkurrenten

Als dem Gründer der Monese Bank, Norris Koppel, bei seinem Umzug von Estland nach Großbritannien ein Bankkonto wegen des noch fehlenden Bonitätsnachweises (Gas-, Wasser- oder Stromrechnung) verweigert wurde, entwickelt er ein Konzept, aus dem die Start-Up-Bank hervorging: Unkomplizierte Bankeröffnungen ohne Adressnachweis und Bonitätsprüfung.

Somit richtet sich das Unternehmen vor allem an frisch Umgezogene sowie Auswanderer und hebt sich auf diese Weise offensichtlich von anderen mobilen Banken wie N26, Monzo, Revolut und bunq, ab.

Über die mobile App könnt ihr zudem bei dem Finanzdienstleister zwischen drei Tarifen wählen:

  • Dem kostenlosen Modell Simple
  • Dem Classic Tarif für 5,95 Euro im Monat
  • Dem Premium Modell für 14,95 Euro monatlich

Das FinTech Unternehmen kooperiert mit Apple Pay, Google Pay und Mastercard und betreut mittlerweile zwei Millionen Kunden. Aufgrund der vorgenannten Kooperationen könnt ihr Monese bei Wettanbietern mit Google Pay, Apple Pay oder die Mastercard Debitkarte nutzen. Dazu müsst ihr im Zahlungsbereich die euch zur Verfügung stehende Zahlungsmethode auswählen und die entsprechenden Daten eingeben.

Um eine Einzahlung über eine dieser drei Zahlungsmethoden durchführen zu können, genügt mit gewissen Einschränkungen schon das kostenlose Modell Simple. Für eine Einzahlung per Prepaid Mastercard müsst ihr zwar einmalig eine für die Debitkarte nötige Liefergebühr in Höhe von 4,95 € bezahlen, dafür könnt ihr aber zwischen den drei oben erwähnten Zahlungsmöglichkeiten wählen.

Der einzige Haken an der Sache: Ihr könnt euch mit dem kostenlosen Kontomodell nur 200 € im Monat in bar auszahlen lassen, für jeden weiteren Euro fällt eine 2% Gebühr auf die abgehobene Summe an. Beim Classic Tarif beträgt der Freibetrag für Abhebungen dagegen 900 €. Und wer sich das Premium Modell gönnt, der kann sich unbegrenzt viel Bargeld auszahlen lassen ohne hierfür extra bezahlen zu müssen.

Demzufolge macht es durchaus Sinn, das Classic Modell auszuwählen, wenn ihr euch höhere Beträge ab etwa 500 Euro im Monat auszahlen lasst. Ab Auszahlungen von 1.000 Euro monatlich rentiert sich sogar das Premium Konto. Leider könnt ihr die Abhebungsgebühren nicht umgehen, indem ihr euer Geld von einem kostenlosen Monese Konto auf ein anderes Konto von euch überweist und euer Geld dort kostenlos abhebt, denn außer im Premium Konto fällt auch auf Überweisungen eine 2% Gebühr an.

Um ein Monese Konto eröffnen zu können, müsst ihr folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Ihr habt ein Mindestalter von 18 Jahren,
  • Ihr wohnt in Großbritannien oder einem anderen europäischen Land,
  • Ihr besitzt ein internetfähiges iOS- oder Android-Gerät mit Kamera.

Beim Buchmacher für Wetten mit Monese einzahlen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Einzahlung über Monese erfordert zunächst eine einfache und bequeme Registrierung über die Monese App. Wie diese abläuft und welche Schritte genau erforderlich sind, haben wir euch in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengetragen:

  • 1
    Nachdem ihr die App heruntergeladen habt, könnt ihr auf der Startseite auf den Button „Kostenloses Konto eröffnen“ klicken.
    Registrierung bei Monese – Registrierung starten
  • 2
    Im nächsten Schritt ist die Eingabe der E-Mail-Adresse und des Landes, in dem ihr lebt, erforderlich. Optional ist an dieser Stelle die Eingabe eines Einladungs-Codes.
    Registrierung bei Monese – Datenangabe
  • 3
    Nun müsst ihr den AGB sowie der Datenschutzerklärung zustimmen und darüber entscheiden, ob ihr Werbe-Mails bekommen möchtet. Mit einem Klick auf den Button „Los geht’s“ geht es weiter.
    Registrierung bei Monese – AGB und Datenschutzerklärung zustimmen
  • 4
    Im nächsten Schritt müsst ihr euch einen fünfstelligen Zugangscode erstellen.
    Registrierung bei Monese – Zugangscode bestimmen
  • 5
    Danach müsst ihr eure Handynummer eingeben, die ihr mit einem per SMS verschickten Code bestätigen müsst.
    Registrierung bei Monese – Handynummer angeben
  • 6
    Nun steht der Verifizierungsprozess an. Dafür ist es erforderlich, anzugeben, welche Unterlagen euch zur Verfügung stehen: Führerschein, Reisepass, Personalausweis oder Aufenthaltserlaubnis. Anschließend wählt ihr das Land aus, das das Dokument ausgegeben hat, und müsst ein gut lesbares Bild vom Dokument schießen. Zuletzt ist ein kurzes Selfie-Video von euch erforderlich, um die Identitätsprüfung abzuschließen.
    Registrierung bei Monese – Verifizierungsprozess
  • 7
    Schon ist eure Registrierung erledigt, ihr könnt aus den drei Tarifmodellen wählen und das Bankkonto eröffnen.
    Registrierung bei Monese – Konto wählen
  • 8
    Nachdem ihr Apple Pay oder Google Pay mit eurem Konto verbunden oder die Mastercard Debitkarte beantragt und erhalten habt, könnt ihr wie gewohnt bei Online-Buchmachern einzahlen.

Die besten Monese Wettanbieter

Eine Monese Einzahlung findet ihr bei einer hohen Anzahl an Buchmachern. Weil jeder Bookie, der die Einzahlung über Mastercard Debitkarte, Apple Pay und Google Pay erlaubt, auch automatisch ein Monese Wettanbieter ist, müsst ihr nicht explizit nach Monese Wettanbietern suchen. Zumindest die Einzahlung per Mastercard Debitkarte ist eine recht weit verbreitete Zahlungsmethode bei Online Wettanbietern.

Die Auswahl ist groß, weshalb wir euch die Favoriten unserer Redaktion in puncto Monese Einzahlungen kurz vorstellen:

Wetten mit Monese bei bet365

bet365 LogoMit 35 Millionen Kunden ist bet365 ein Riese in der Welt der Sportwetten. Der Buchmacher punktet auf ganzer Linie mit einem umfangreichen Livewetten-Angebot und Livestreams, einem seriösen Auftreten sowie großer Kundennähe.
Neben einem lukrativen Bonus bietet euch bet365 außerdem die Ein- und Auszahlung über sehr viele Zahlungsmethoden an.

Aber das Wichtigste für alle Monese Kunden: bet365 unterstützt die Einzahlung mittels Mastercard Debitkarte und Apple Pay. Ihr könnt hier ab 5 € und bis zu 40.000 € einzahlen. Für die Auszahlung steht euch leider nur die Monese Mastercard Debitkarte zur Verfügung.

Wetten mit Monese bei William Hill

William Hill LogoEin weiterer Monese Wettanbieter ist William Hill. Hier erhaltet ihr als Neukundenbonus zwei Gratiswetten im Wert von insgesamt 100 € und ein breit aufgestelltes, typisch britisches Wettportfolio. Außerdem könnt ihr schon ab 10 € und bis zu 99.000 € mit eurer Mastercard Debitkarte einzahlen.

Die Mindestauzahlungssumme des mit der Gibraltar-Lizenz ausgestatteten Buchmachers ist mit 5 € besonders kundenfreundlich und die Auszahlungsdauer beträgt ein bis drei Tage.

Wetten mit Monese bei 888sport

888sport LogoBereits seit 2008 ist 888sport am Online-Wettmarkt vertreten und kann deswegen einiges an Erfahrung vorweisen. Das spiegelt sich auch in den Leistungen des in Malta lizensierten Buchmachers wider:
Hier wartet auf euch ein lukrativer 100%-Willkommensbonus bis zu 200 €, mehr als 30 Wettkategorien (neben klassischen Sportarten auch eSports, Spezialwetten und Livewetten) sowie ein überdurchschnittliches Quotenniveau. Aber auch die Ein- und Auszahlung über die Monese Mastercard Debitkarte wird von 888sport unterstützt.

Sportwetten mit Monese zahlen: Wie sicher ist die Zahlungsmethode?

Die Sicherheit einer Zahlungsmethode ist der für uns relevanteste Faktor. Aber auch euch sollte die Sicherheit wichtig sein. Denn wenn eine Zahlungsmethode unsicher ist, ist es gut möglich, dass eure Daten an unbefugte Dritte weitergegeben werden oder Zahlungen gar nicht erst bei euch oder dem Wettanbieter ankommen.

Aber auch die Buchmacher können in eine missliche Lage geraten, wenn eine Gewinnauszahlung nicht beim Kunden ankommt. Denn dies würde sich negativ auf ihre Reputation auswirken – egal, ob die Ursache bei ihnen liegt oder nicht. Daher sind Wettanbieter ebenfalls daran interessiert, nur seriöse und sichere Zahlungsdienste anzubieten. Mit der Monese Mastercard Debitkarte, Apple Pay und Google Pay habt ihr die Auswahl zwischen drei der größten Wettanbietern vertretenen Zahlungsmethoden.

Bei unseren Recherchen über die Sicherheit von Monese sind wir auf überwiegend positive Nachrichten gestoßen: Monese ist bei der FCA registriert, wodurch eure Konten mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 € abgesichert sind. Das bedeutet, dass ihr euer Geld bis zu diesem Betrag auch in dem sehr unwahrscheinlichen Fall bekommt, dass Monese eines Tages zahlungsunfähig sein sollte.

Eure Daten sind zudem durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geschützt und werden nur mit den für die Dienstleistung relevanten Unternehmen geteilt. Eine genaue Auflistung findet ihr auf der Webseite unter dem Punkt „Datenschutzerklärung“. Außerdem legt Monese trotz der fehlenden Adress- und Bonitätsprüfung Wert auf eine sichere Verifizierung per Videoanruf und Ausweisdokumente. Ein Zugangscode schützt euer Konto zusätzlich.

  • So weit so gut – Allerdings fanden wir online einige negative Erfahrungsberichte, bei denen Kunden von plötzlichen und unbegründeten Kontosperrungen und verschwundenen Überweisungsgeldern sprechen. Da wir über die genauen Umstände und Hintergründe der jeweiligen Kontosperrungen keine Kenntnis haben, können wir diese Information nicht verifizieren, möchten sie jedoch auch nicht unerwähnt lassen.

Vor- und Nachteile von einem Sportwettenanbieter mit Monese

Im Verlauf dieses Artikels konntet ihr bisher schon einen Überblick über die Vor- und Nachteile von Wettanbietern mit Monese bekommen. Um euch die Übersicht zu erleichtern, haben wir euch die Vorzüge, aber auch die Einschränkungen der Einzahlung per Monese gegenübergestellt.

Positiv:

  • Echtzeit-Überweisungen: Vor allem für schnelle Ein- und Auszahlungen bei Wettanbietern eignet sich eine Echtzeittransaktion.
  • Keine Bonitätsprüfung und Adressangabe nötig: Nach einem Umzug oder dem Auswandern stehen einem diese Daten manchmal nicht zur Verfügung. Vor allem dann ist es von Vorteil, wenn diese Informationen für eine Kontoeröffnung nicht erforderlich sind.
  • Mobiles Banking: In unserem digitalen Zeitalter sind Zahlungen von unterwegs mittlerweile in unseren Augen mehr ein Muss als nur eine Option.
  • Sicherheit: Monese ist bei der FCA registriert und damit ein lizensiertes und seriöses Finanzunternehmen, was mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 € einhergeht. Außerdem werden eure Daten durch die DSGVO geschützt.
  • Gebührenfreie Zahlungen: Buchungen sind kostenlos, solange kein Bargeld abgehoben wird. Auch Pauschalgebühren kann man mit dem kostenlosen Modell umgehen.
  • Debitkarte als Schutz vor Spielsucht: Zwar ist eine Debitkarte im Vergleich zu einer Kreditkarte aufwendiger, weil sie stets gedeckt sein muss, dafür besteht jedoch kein Risiko, diese zu überziehen und sich zu verschulden.
  • Viele Wettanbieter mit Monese: Monese arbeitet mit drei stark vertretenen Zahlungsmethoden zusammen: Mastercard Debitkarte, Apple Pay und Google Pay. Nur selten werdet ihr den Fall erleben, dass keine Einzahlung über Monese möglich ist.
  • Support in zehn Sprachen erreichbar: Neben Englisch, Spanisch, Französisch und noch vielen weiteren Sprachen, ist Monese auch auf Deutsch erreichbar.
  • Bonusrelevanz: Manche Zahlungsanbieter (beispielsweise Skrill und NETELLER) qualifizieren euch nicht zur Bonusaktivierung. Eine Monese Einzahlung ist hingegen relevant, um einen Bonus freizuschalten. 
Negativ:

  • Bargeldauszahlungen kosten Gebühren: Mit dem Simple-Modell kann man nur bis zu 200 € pro Monat kostenlos abheben. Wenn ihr regelmäßig höhere Auszahlungen vornehmt, so kann eines der zahlungspflichtigen Kontomodelle für euch im Endeffekt günstiger sein.
  • Banking nur über die App möglich: Zwar wird euch durch ausschließlich mobiles Banking viel Papierkram abgenommen, allerdings ist dieser Punkt für viele eher alteingesessene Sportwettenfans ein Nachteil, weil man beispielsweise keine Bankautomaten und Filialen hat.
  • Bargeldeinzahlungen nicht kostenlos: Um kostenfrei Geld auf eure Prepaid Mastercard einzahlen zu können, müsst ihr Online Banking nutzen und könnt keine Bareinzahlungen durchführen.
  • Sportwettenauszahlung nicht immer möglich: Nicht jeder Wettanbieter, der eine Monese Einzahlung anbietet, bietet euch auch automatisch Monese Auszahlungen an.
  • Keine Kreditkarte verfügbar: Bei der Mastercard handelt es sich um eine Mastercard Debitkarte. Diese ist bei Sportwettenanbietern bei weitem nicht so verbreitet wie eine Mastercard Kreditkarte.

Sind auch Auszahlungen mit Monese möglich?

Laut Anti-Geldwäsche-Gesetzgebung sollen Ein- und Auszahlungen bei Wettanbietern über ein und dieselbe Zahlungsmethode stattfinden. Ähnlich wie bei vielen anderen Finanzunternehmen ist die Auszahlung über die Monese Mastercard Debitkarte allerdings nicht immer möglich. Dieser für Sportwetten-Fans oftmals nervige Umstand ist auf die hohen Sicherheitsstandards von Mastercard zurückzuführen.

In diesem Fall könnt ihr also nur die Auszahlung über eine klassische Banküberweisung auf euer Monese Konto tätigen. Wir empfehlen euch, dass ihr euch vor der Einzahlung im Kassenbereich, den FAQ oder den AGB zu den zur Auszahlung zur Verfügung stehenden Zahlungsmitteln informiert.

Wie lange dauert die Auszahlung bei Wetten mit Monese?

Habt ihr einen Wettanbieter gefunden, der eine Auszahlung über Monese anbietet (beispielsweise bet365 oder 888sport), so ist dennoch keine allgemeingültige Aussage über die Auszahlungsdauer per Monese möglich. Die Auszahlungsdauer hängt von zwei sehr wichtigen Faktoren ab:

  • Je nach Wettanbieter festgelegte Bearbeitungszeiten: Im Kassenbereich, den AGB oder den FAQ könnt ihr euch für jede Zahlungsmethode über die durchschnittliche Auszahlungsdauer informieren. Dadurch, dass jede Auszahlung von einem Mitarbeiter manuell überprüft werden muss und je nach Zahlungsmethode unterschiedliche Daten erforderlich sind, können diese sehr verschieden sein. Bei einer Monese Mastercard Auszahlung müsst ihr mit durchschnittlich 1-5 Werktagen rechnen.
  • Identitätsprüfung: Bei den meisten Wettanbietern ist vor der Auszahlung eine Verifizierung erforderlich. Ist diese noch nicht abgeschlossen, könnt ihr somit keine Auszahlung anstoßen. Um die Wartezeiten zu verkürzen, empfehlen wir euch, direkt mit der Registrierung den sogenannten Know-Your-Customer-Prozess durchzuführen.

Monese Gebühren: Wird der Geldtransfer extra berechnet?

Es kann so ärgerlich sein: Ihr habt bei eurem Lieblingsbuchmacher eine hohe Summe gewonnen, lasst sie euch auszahlen und seid enttäuscht, weil so viele Gebühren abgezogen wurden. Bei Monese müsst ihr dieses Szenario nicht befürchten, denn seitens Monese erwarten euch keine Transaktionsgebühren. Jedoch unter der Voraussetzung, dass ihr keine Zahlungen in eine andere Währung durchführt, die ab einer Transaktionssumme von 2000 € mit 2% Fremdwährungsgebühren berechnet werden.

Auch die Echtzeit-Überweisungen über Apple Pay und Google Pay werden euch mit keinerlei Gebühren angerechnet. Ein weiterer Vorteil ist, dass Monese keine extra Glücksspielgebühr verlangt, die von vielen Banken des Spielerschutzes wegen eingeführt wurde.

Gebühren für die Einzahlung mit Monese in Erfahrung bringen

  • Um auf der sicheren Seite zu sein, raten wir euch, einfach einen Blick auf unseren detaillierten Sportwetten Vergleich zu werfen. Hier haben wir euch alle wichtigen Informationen zu den Zahlungsgebühren strukturiert zusammengefasst. Darüber hinaus könnt ihr euch natürlich auch direkt bei den Buchmachern informieren. Seriöse und lizensierte Online-Wettanbieter stellen solche Informationen transparent auf ihrer Webseite zur Verfügung.
    Wirft vor eurer ersten Einzahlung unbedingt einen Blick in die FAQ, die Zahlungsbestimmungen sowie die AGB, um über alle Einzelheiten informiert zu sein. Findet ihr selbst keine Informationen, so könnt ihr natürlich auch den Kundenservice kontaktieren.

Monese Limit: Wie viel Geld kann mindestens und höchstens transferiert werden?

Highroller können an dieser Stelle aufatmen: Seitens Monese gibt es keine Limitierungen, wenn es um die Mindest- und Höchsttransaktionssumme geht. Erfahrene Sportwetten-Fans wissen jedoch, dass ihr trotzdem in der Höhe eurer Ein- und Auszahlung eingeschränkt seid. Denn jeder Wettanbieter legt zum eigenen Schutz Ein- und Auszahlungslimits fest.

Über diese Limitierungen solltet ihr euch vor der Registrierung informieren, weil sie sich je nach Wettanbieter stark voneinander unterscheiden können und zu eurem Sportwettenverhalten passen sollten.

Welche Limits gibt es bei der Monese Einzahlung?

Habt ihr einen passenden Wettanbieter mit der Möglichkeit einer Monese Einzahlung gefunden, liegt der normale Mindesteinzahlungsbetrag bei 10 €. Es gibt allerdings auch wenige Ausnahmen, bei denen die Einzahlung kleinerer Beträge erlaubt ist. Beispielsweise könnt ihr bei bet365 bereits ab 5 € Einzahlungen mit Monese tätigen. Diese niedrigen Einzahlungslimits sind vor allem für Wettanfänger geeignet, die sich erst einmal vorsichtig an das Tippen herantasten möchten.

Bei der Höchsteinzahlungssumme sieht das allerdings nicht ganz so einheitlich aus, denn diese unterscheidet sich je nach Buchmacher stark. Bei William Hill könnt ihr bis zu 99.000 € einzahlen, während es bei bet365 bis zu 40.000 € sind. Bei 888sport könnt ihr hingegen nur 3.000 € je Transaktion einzahlen. Wie ihr also seht, sind die maximalen Einzahlungsbeträge sehr unterschiedlich und sollten vor jeder Einzahlung geprüft werden.

Welche Limits gibt es bei der Monese Auszahlung?

Auch die Auszahlungslimits der jeweiligen Buchmacher sollten vor der Einzahlung verglichen werden. In unserem Fall haben wir zwei Anbieter mit sehr niedrigen Monese Auszahlungslimits gefunden: Bei William Hill und bet365 könnt ihr ab 5 € auszahlen. Am anderen Ende des Spektrums könnt ihr bei William Hill höchstens 50.000 € und bei bet365 maximal 30.000 € je Transaktion als Auszahlung in Auftrag geben.

Monese als mobile Zahlungsoption nutzen

Monese geht als ausschließlich mobile Direktbank einen großen Schritt in Richtung Flexibilität und Mobilität. Über mobile Endgeräte (Smartphone oder Tablet) könnt ihr von der Registrierung bis hin zu sämtlichen Banking-Funktionen alles durchführen.

Das hat unter anderem zahlreiche Vorteile:

  • Zahlungen können von Unterwegs getätigt werden,
  • Überwachungen der Zahlungsvorgänge sind jederzeit möglich,
  • Papierkram wird reduziert.

Uns ist bewusst, dass mobiles Banking ein eher junges Phänomen des digitalen Zeitalters ist und wahrscheinlich nicht dem Geschmack von jedem entspricht. Schließlich haben Direktbanken weder Filialen noch eigene Geldautomaten, weshalb kundenseitig eine gewisse Internetaffinität erforderlich ist. Trotzdem sehen wir in Monese als mobile Zahlungsoption weitaus mehr Vorteile als Nachteile.

Was sind die besten Alternativen zu Wetten mit Monese?

Der Markt für mobile Banken ist seit 2015 mehr als gesättigt. Zahlreiche Banken konzentrieren sich mittlerweile auf das mobile Banking. Für euch bedeutet das, dass diese Finanzunternehmen ständig versuchen, sich gegenseitig zu übertreffen und ihr von diesem Konkurrenzkampf in Form von niedrigen Gebühren und Extrafunktionen profitieren könnt.

Trotzdem unterscheiden sich die folgend aufgeführten Wettbewerber in einigen Punkten:

Revolut bietet Kreditkarten von Visa und Mastercard

Revolut LogoEbenfalls seit 2015 auf dem Markt ist die mit 8 Millionen Kunden international bekannteste ausschließlich mobile Bank Revolut. Ähnlich wie Monese bietet Revolut eine innovative Banking App an, mit der ihr eure Transaktionen durchführen und überwachen könnt.
Außerdem können sich die Kontoinhaber zwischen einer kostenlosen Visa- oder Mastercard Kreditkarte entscheiden und ebenfalls Zahlungen über Apple Pay und Google Pay tätigen. Bei Revolut fallen weder Transaktionsgebühren noch monatliche Pauschalgebühren an.

N26 ist die Alternative aus Deutschland

N26 LogoAls eine der ersten großen mobilen Banken gilt die 2013 gegründete deutsche mobile Bank N26. Auch hier wird der Fokus auf eine mobile Kontoführung in einer innovativen App gelegt.

Euch steht bei Wetten mit N26 eine Mastercard Kreditkarte zur Verfügung. Zusätzlich arbeitet N26 mit Apple Pay und Google Pay zusammen, allerdings hat der alte Hase der mobilen Banken einen entscheidenden Nachteil: Für eure Einzahlungen bei Sportwetten fällt stets eine dreiprozentige Glücksspielgebühr an.

bunq als ethische Alternative

bunq LogoUm das Alternativangebot abzurunden, stellen wir euch zuletzt Wetten mit bunq vor. Das niederländische Finanzunternehmen unterscheidet sich von seinen Mitbewerbern in einem wesentlichen Punkt: bunq verfolgt strenge ethische Grundsätze, wenn es um die Datensicherheit (keine Datenweitergabe an Dritte, verschlüsselte Informationen, keine Skandale bisher) und ein ökologisch mobiles Banking geht.

Um eine Sportwetten Zahlung mit bunq zu tätigen, müsst ihr allerdings Pauschalgebühren aufwenden. Dafür erwarten euch besonders sichere und moralische Zahlungsvorgänge.

FAQ – Wetten mit Monese

⭕️ Bei welchen Wettanbietern kann ich über Monese einzahlen?

Grundsätzlich könnt ihr über Monese bei jedem Wettanbieter einzahlen, der die Zahlungsmethoden Mastercard Debitkarte, Apple Pay oder Google Pay in seinem Zahlungsmittelportfolio hat.

✅ Wie sicher sind meine Zahlungen über Monese?

Monese ist bei der FCA registriert, was mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 € einhergeht. Zudem schützt das Unternehmen eure Daten nach den Richtlinien der DSGVO, wodurch eure Zahlungen sicher sind.

❌ Setzt Monese Limits, wenn es um die Ein- und Auszahlungen geht?

Nein, Monese selbst limitiert eure Ein- und Auszahlungshöhe nicht. Allerdings limitieren Wettanbieter zu ihrem eigenen Schutz eure Zahlungsbeträge. Wir empfehlen euch, dass ihr euch vor der Registrierung über die unterschiedlichen Limits informiert.

⚠ Kommen auf mich Gebühren zu, wenn ich über Monese Transaktionen durchführe?

Keine Sorge: Grundsätzlich kommen keine Transaktions- und Glücksspielgebühren auf euch zu. Nur wenn ihr Überweisungen in andere Währungen als den Euro tätigt, müsst ihr ab einer monatlichen Überweisungssumme von 2.000 € eine zweiprozentige Fremdwährungsgebühr auf den Überweisungsbetrag bezahlen.

❓ Ist das mobile Banking wirklich nur über die App möglich?

Ja. Zwar könnt ihr die Registrierung am PC in Gang setzen, für alle weiteren Schritte müsst ihr dann allerdings die Smartphone- oder Tablet-App nutzen. Ihr könnt euer Banking also nur über die Applikation betreiben.

Fazit: Wetten mit Monese etablieren sich immer mehr

Unserer Meinung nach hat Monese zu Recht einen so großen Kundenstamm von zwei Millionen Menschen generiert. Neben den zahlreichen Banking Features, den akribisch eingehaltenen Datenschutzbestimmungen und sicheren Echtzeitzahlungen beeindruckt uns der Schwerpunkt des Unternehmens: Kontoeröffnungen ohne Adressnachweis und Bonitätsprüfung.
Damit heben sie sich klar von ihren Konkurrenten ab und sind vor allem für Personen ohne festen Wohnsitz geeignet – eine Zielgruppe, die bis dato keine weitere mobile Bank bedient hat. Uns gefällt außerdem besonders, dass keine monatlichen Pauschalgebühren anfallen, um eine Einzahlung bei Sportwettenanbietern tätigen zu können.

Im Sinne der noch einfacheren Wettanbieter Einzahlung hoffen wir jedoch, dass Monese zukünftig ebenfalls Mastercard Kreditkarten anbietet. Denn auch, wenn Mastercard Debitkarten verbreitete Zahlungsmittel auf dem Wettanbietermarkt sind, fehlen Mastercard Kreditkarten bei noch weniger Wettanbietern in  ihrem Zahlungsmittel-Repertoire.

Insgesamt sind wir aber trotzdem Fans von der einfachen Handhabung der Monese App, der Kundenfreundlichkeit sowie der Transparenz und können euch diesen innovativen Finanzdienstleister somit für eure Sportwetten Einzahlungen durchaus empfehlen.