Bekannt aus:
92942

Wetten mit bunq – Einzahlungen mit ethischen Werten

Die niederländische mobile Bank bunq ist ein echter Weltverbesserer in Sachen Sportwetten Einzahlungen: Sie bietet ihren Kunden eine mobile und moderne Form der Echtzeit-Transaktion und zusätzlich die Möglichkeit auf „grünes Banking“ sowie eine weiße Weste, wenn es um Datensicherheit geht. Eine Bank mit starken ethischen Grundsätzen fällt im Finanzsektor durchaus auf. Deswegen stellen wir euch bunq sowie Wettanbieter und Wetten mit bunq vor.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Wettanbieter mit bunq

1

bet365

  • bunq Einzahlungen über Mastercard Kreditkarte und Apple Pay möglich
  • Auszahlung ebenfalls möglich
  • Mindesteinzahlungen schon ab nur 5 €
2
Logo von Unibet

Unibet

  • Unterstützt Mastercard und Apple Pay
  • Mindesteinzahlungssumme von 10 €
  • bunq Einzahlungen sind bonusrelevant
3

22bet

  • Ein- und Auszahlungen über die bunq Mastercard möglich
  • Mindestauszahlungsbetrag von 50 €
  • Gebührenfreie Zahlungen
4
Logo von William Hill

William Hill

  • bunq Einzahlungen neben zahlreichen weiteren Zahlungsmethoden vorhanden
  • Hohe maximale Einzahlungssumme von 99.000€
  • Bearbeitungsdauer: 1-3 Werktage
5
Logo von tipwin

Tipwin

  • bunq Mastercard Einzahlungen möglich
  • Mindesteinzahlungsbetrag von nur 10€
  • Höchsteinzahlungssumme beträgt 5.000€

Was ist bunq?

Das niederländische Finanzunternehmen bunq ist eine im Jahr 2015 gegründete, ausschließlich mobile Bank, die euch zwar keine Filialen oder eigene Geldautomaten, dafür aber drei unterschiedliche Mitgliedschaften anbietet. Ihr könnt zwischen folgenden Modellen wählen:

  • dem kostenlosen Modell Travel,
  • dem allumfassenden Premium Modell,
  • und dem umweltfreundlichen Kontomodell Super Green

Um eine Einzahlung bei euren favorisierten Wettanbietern zu tätigen und Wetten mit bunq abzuschließen, empfehlen wir euch das kostenlose Modell Travel. Hier bekommt ihr die bunq Travel Card, eine echte Mastercard Kreditkarte, die ihr dann auf für Sportwetten nutzen könnt.

Wenn ihr das Premium Modell für 7,99 Euro im Monat wählt, könnt ihr bis zu drei Kreditkarten beantragen. Bei beiden Mitgliedschaften habt ihr somit die Auswahl zwischen der Einzahlung per Apple Pay, Google Pay und der Mastercard Kreditkarte.

Legt ihr zusätzlich noch Wert auf euren ökologischen Fußabdruck, könnt ihr für 16,99 Euro monatlich Umweltbewusstsein und Finanzaktivitäten verbinden. Hier ermöglicht euch bunq, für jede 100 Euro, die ihr ausgebt, einen Baum zu pflanzen und euren CO2-Austoß zu neutralisieren.

bunq LogoWie eine Einzahlung mit bunq funktioniert, ist leicht zu verstehen: Habt ihr z.B. ein bunq Premium-Konto und euch eine kostenlose Mastercard zuschicken lassen, könnt ihr beim Wettanbieter zwischen drei Zahlungsmethoden wählen: Apple Pay, Google Pay und der Mastercard.

Falls beim Wettanbieter vorhanden, könnt ihr diese Zahlungsmethode im Einzahlungsbereich einfach auswählen und die erforderlichen Daten eingeben – sofort könnt ihr euer Geld für Wetten mit bunq nutzen.

Voraussetzungen für eine Kontoeröffnung gibt es kaum. Lediglich für Minderjährige gilt, dass ihre Erziehungsberechtigten bei der Kontoeröffnung eine Zustimmung geben müssen.

Die „Bank of the Free“, wie sich bunq selbst bezeichnt, besitzt eine offizielle Banklizenz der niederländischen Zentralbank und agiert bereits in 30 europäischen Ländern. Seit März 2017 begeistert bunq auch deutsche Kunden mit ihrer Zahlung in Echtzeit, der guten Organisierbarkeit der Finanzen in der App und der Möglichkeit eines „grünen Bankings“.

Auch in Sachen Sicherheit punktet bunq auf ganzer Linie: Bekannt ist die Bank dafür, Daten nicht an Dritte weiterzugeben und bisher noch keine Sicherheitslücken gehabt zu haben. Damit weist bunq gegenüber seinen Konkurrenten einen Vorteil auf. Allerdings sind andere mobile Banken wie N26, Revolut oder Monzo bunq in Sachen Kontoführungsgebühren voraus.

Beim Wettanbieter mit bunq einzahlen: In wenigen Schritten erklärt

Da für die Einzahlung per bunq zunächst eine Registrierung in der bunq App notwendig ist, erklären wir euch in diesem Abschnitt detailliert, welche Schritte euch hier erwarten. Die Anmeldung und Kontoeinrichtung sind binnen weniger Minuten erledigt.

  • 1
    Nachdem ihr die bunq App heruntergeladen habt, könnt ihr mit der Registrierung beginnen. Mit einem Klick auf den blauen Button „Ein Privatkonto eröffnen“ startet ihr den Registrierungsvorgang.
    bunq – Konto eröffnen
  • 2
    Ihr müsst zunächst euren Vor- und Nachnamen eingeben und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung zustimmen.
    bunq – Namen angeben und AGB bestätigen
  • 3
    Danach steht die Angabe zu eurem Geburtsdatum an.
    bunq – Geburtsdatum angeben
  • 4
    Im nächsten Schritt wird nach einem Nutzerprofilbild gefragt. Hier könnt ihr aus unterschiedlichen vorgegebenen Icons wählen. Nun müsst ihr noch einen Namen für euer bunq Konto festlegen. Schon ist der erste Teil eurer Registrierung abgeschlossen.
    bunq – Bild wählen
  • 5
    Um ein Konto eröffnen zu können, fehlen allerdings noch weitere wichtige Angaben, die ihr unter dem Punkt: „Vervollständige dein Profil“ ergänzen könnt. Hier könnt ihr Auskunft geben über euer Geschlecht und Geburtsdatum sowie Adressdaten und weitere Kontaktdaten wie einer E-Mail-Adresse, die ihr über einen Bestätigungslink verifizieren müsst.
    bunq – Profil vervollständigen
  • 6
    Zusätzlich müsst ihr bunq im gleichen Menüpunkt eure Steueridentifikationsnummer sowie eure Mobilfunknummer mitteilen. Auch diese muss bestätigt werden.
    bunq – Bestätigungscode eingeben
  • 7
    Zuletzt empfehlen wir euch, einen Code festzulegen, mit dem ihr euch später einloggen könnt. Dieser muss sechsstellig sein und darf keine Daten enthalten, die leicht zu erraten sind, wie z.B. euer Geburtsdatum. Nun ist die Registrierung weitestgehend abgeschlossen.
    bunq – Logincode wählen
  • 8
    Abschließend erfolgt die Identitätsprüfung. Hier bedarf es nur einer stabilen Internetverbindung und einer Smartphone-Kamera, mit der ihr Lichtbilder vom Ausweis, Reisepass, Führerschein oder der Aufenthaltserlaubnis machen und in einem Videochat hochladen müsst.
    bunq – Identitätsprüfung
  • 9
    Ihr könnt euer Konto nun aufladen, direkt mit Apple Pay oder Google Pay verbinden oder eine Kreditkarte beantragen und mit dieser bei den Wettanbietern einzahlen.

Die besten bunq Wettanbieter

Ihr müsst nicht lange suchen, wenn ihr bei einem Wettanbieter mit bunq einzahlen möchtet und Wetten mit bunq abschließen möchtet.

Zunächst einmal müsst ihr euch entscheiden, ob ihr mit der Mastercard Kreditkarte, Apple Pay oder Google Pay einzahlen möchtet.

Gehen wir davon aus, dass ihr euch für die Premium-Mitgliedschaft entschieden habt und ihr euch ebenfalls eine kostenlose Mastercard bestellt habt, dann habt ihr die Qual der Wahl – fast alle Wettanbieter bieten diese Zahlungsoption an.

Um euch die Entscheidung zu erleichtern, haben wir die Top-Wettanbieter der Redaktion mit bunq als Zahlungsmöglichkeit einmal zusammengefasst.

Wetten mit bunq bei bet365

bet365 LogoUnser Favorit für die Zahlungsabwicklung mit bunq ist bet365. Und auch grundsätzlich ist bet365 unser Favorit – denn hier stimmt einfach alles!

Ihr könnt zwischen der Einzahlung mit der bunq Mastercard und Apple Pay wählen. Google Pay wird zurzeit noch nicht angeboten.

Bei dem mit der maltesischen Lizenz ausgestatteten Buchmacher könnt ihr mit einer Mindesteinzahlung von 5 Euro auch kleine Beträge einzahlen.

Aber bet365 bietet neben der bunq Ein- und Auszahlung auch noch andere interessante Features an: Neben dem benutzerfreundlichen 100-Euro-Willkommensbonus bietet euch bet365 auch ein attraktives VIP-Programm sowie einen rund um die Uhr erreichbaren und hilfreichen Kundenservice.

Unibet – Wetten mit bunq über Mastercard und Apple Pay

Unibet LogoEin weiterer Wettanbieter, der euch Einzahlungen mit der bunq Mastercard und über Apple Pay erlaubt, ist der unter den Sportwettenanbietern als alter Hase geltende Buchmacher Unibet.

Auch hier könnt ihr bei beiden Zahlungsmethoden mit einer Mindesteinzahlungssumme von 10 Euro loswetten.

Unibet ist sicherlich einer der bekannteste Wettanbieter am Markt und das nicht zu unrecht. Das Wettangebot von Unibet ist gigantisch und reicht von den klassischen Sportarten über einige Nischen-Sportarten bis hin zu einer Top-Auswahl an Virtual Sports. Zudem ist Unibet einer der wenigen Wettanbieter, die euch neben einem guten Willkommensbonus (200 % bis 100 €) auch eine eigene App und sogar Livestreams anbieten. 

 

Sportwetten mit bunq: Wie sicher ist bunq als Zahlungsmethode?

Wenn es eine Sache gibt, die ihr als Kunde niemals unterschätzen solltet, dann ist das die Sicherheit der Sportwetten Zahlungsmethode. Das Sicherheitskonzept eines Zahlungsinstituts entscheidet darüber, ob das Geld ankommt und sensible Daten in die Hände von Dritten fallen können oder nicht.

bunq übernimmt hier ganz klar die Rolle des Branchenvorbilds.

Nicht nur, dass die Bank eine wertvolle Banklizenz der niederländischen Zentralbank besitzen. Sie verfügen auch über eine Einlagensicherung bis zu 100.000 €, was bedeutet, dass bis zu diesem Betrag das Geld auf euren Konten auch vor einer Insolvenz seitens bunq geschützt ist.

Zusätzlich verschlüsselt bunq eure Daten zuverlässig, gibt sie nicht an Dritte weiter und nutzt diverse Sicherheitsmaßnahmen, um euer Konto und eure Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Beispielsweise müsst ihr vor jedem Login einen bei der Registrierung selbstgewählten Code eingeben und auch regelmäßig euren Fingerabdruck zur Überprüfung scannen.

Verglichen mit vielen seiner Konkurrenten hat bunq bisher noch keine Negativschlagzeilen in Sachen Sicherheit gemacht und macht daher auf uns einen sehr seriösen Eindruck.

Vor- und Nachteile von einem Sportwettenanbieter mit bunq

Positiv:

  • Schnelligkeit: Einzahlungen in Echtzeit
  • Mobilität: Durch die bunq App könnt ihr jede Transaktion über eure bunq Konten mobil steuern.
  • Sicherheit: bunq legt einen hohen Wert auf sichere Zahlungen. Ihr Sicherheitskonzept umfasst Login-Codes bis hin zu der Bestätigung einer Zahlung mittels biometrischer Daten (Fingerabdruck) und einem starken Datenschutz.
  • Keine Gebühren: Das Mobile Banking kostet keine Gebühren, solange eure Überweisung in Euro ist.
  • Teilnahme an Sportwetten Boni: Die Einzahlung über die bunq Mastercard qualifiziert euch für die Teilnahme an Willkommensboni.
  • Zusammenarbeit: bunq arbeitet mit Apple Pay und Google Pay zusammen.
  • Zahlreiche Wettanbieter stehen zur Verfügung: Fast alle Buchmacher haben Mastercard in ihren Zahlungsmittelportfolios, daher seid ihr kaum eingeschränkt in eurer Auswahl.
  • Ethik: Die Bank verfolgt strenge ethische Grundsätze und ist damit besonders vorbildlich.
Negativ:

  • Kontoführungsgebühren: Eine Premium Mitgliedschaft kostet 7,99 € und ist damit teurer als viele Konkurrenzbanken. Es gibt aber auch ein kostenloses Konto.
  • Eingeschränkte Kontaktaufnahme: Um den Support von bunq zu kontaktieren, steht euch nur der Live-Chat in der bunq App zur Verfügung.
  • Keine Filialen oder Geldautomaten: Nicht jeder ist von den Eigenschaften einer mobilen Bank überzeugt. Denn es fehlt der persönliche Service vor Ort. Das ist zwar der Kern der Idee, kann aber ein Nachteil sein.

Auszahlungen mit bunq – Bei welchen Anbietern kann man mit bunq auszahlen?

Auf die Frage, ob Auszahlungen mit bunq möglich sind, gibt es keine allgemeingültige Antwort. Die Antwort ist abhängig vom Wettanbieter. Es gibt einige Bookies, bei denen nur eine Einzahlung über die Mastercard möglich ist. Wenn ein Buchmacher keine Auszahlung per Mastercard anbietet, dann liegt das an den sehr strengen Anforderungen, die Mastercard an die Wettanbieter stellt. Trotzdem würde euch das Geld per Banktransfer erreichen und so auf eurem bunq Konto landen.

Es gibt aber auch zahlreiche Bookies, die sowohl eine Einzahlung als auch eine Auszahlung per bunq Mastercard erlauben. Um euch ein Beispiel zu geben: Bei bet365, 22bet und Rabona könnt ihr über bunq ein- und auszahlen.

Tipp:

Wie lange dauert die Auszahlung mit bunq?

Die Auszahlungsdauer ist abhängig von zwei wichtigen Faktoren:

  • Ist der Verifizierungsprozess abgeschlossen? Bei vielen Wettanbietern ist eine Auszahlung nicht möglich, solange die Identitätsprüfung nicht durchgeführt wurde. Daher legen wir euch nahe, den KYC-Prozess im Zuge der Registrierung durchzuführen, um lästige Wartezeiten zu vermeiden, wenn die Dokumente noch nicht bestätigt sind.
  • Wie lange ist die Auszahlungsdauer des Wettanbieters? Buchmacher geben auf ihren Webseiten an, wie lange eine Auszahlung über die verschiedenen Zahlungsmethoden dauert. Weil jeder Auszahlungsantrag von einem Support-Mitarbeiter manuell bestätigt werden muss, kann das unterschiedlich viel Zeit beanspruchen. Bei bet365 dauert eine Auszahlung über die Mastercard 1-5 Werktage. Wir raten euch, dass ihr euch vor der Einzahlung genau über die Bearbeitungszeiten informiert.

bunq Gebühren: Wird der Geldtransfer extra berechnet?

bunq ist unter anderem deswegen eine so attraktive Bank, weil der Geldtransfer über das Mobile Banking gebührenfrei ist. Das gilt allerdings nur, wenn ihr in Euro überweist. Sendet ihr einen Betrag in einer anderen Währung als Euro, berechnen sich die Kosten für diese Transaktion nach den Tarifen von TransferWise. Da aber bei der Premium und Super Green Mitgliedschaft eine monatliche Gebühr von 7,99 Euro bis 16,99 Euro verlangt wird, kann man nicht von einer vollkommen kostenlosen Dienstleistung sprechen.

Unseres Wissens nach wird allerdings keine Glücksspielgebühr berechnet, die bei vielen anderen Banken zum vermeintlichen Spielerschutz verhängt wird. Für euch bedeutet das, dass ihr ohne Abzüge euren vollen Betrag gutgeschrieben bekommt, den ihr erspielt habt.

  • Gebührencheck – Wir bringen’s für euch auf den Punkt

    Es ist nicht leicht, sich einen Überblick über die unterschiedlichen Gebühren der vielen verschiedenen Sportwettenanbieter zu verschaffen. Daher haben wir euch ein großes Stück Arbeit abgenommen und die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen Zahlungsdienstleistern und ihren Gebühren in unseren Wettanbieter Erfahrungsberichten zusammengefasst. Durch die einheitliche Struktur unserer Reviews könnt ihr die Buchmacher einfach vergleichen und eine Entscheidung treffen, die an eure Bedürfnisse angepasst ist.

Die Limits mit bunq: Mindest- und Höchstbeträge für Wetten mit bunq

Ähnlich wie viele andere mobile Banken limitiert bunq eure Zahlungen nicht. Das heißt, dass das Finanzunternehmens keine Mindest- oder Höchstbeträge festlegt. Das bedeutet aber nicht, dass es bei einer Sportwetten Einzahlung keine Limits gibt. Denn jeder Wettanbieter setzt zum Selbstschutz für die unterschiedlichen Zahlungsmittel Limits fest. Diese könnt ihr ganz einfach im eingeloggten Zustand im Zahlungsbereich, dem FAQ oder den AGB nachlesen.

Es ist ratsam, sich vor der Registrierung über die Ein- und Auszahlungslimits zu informieren, weil sich diese stark unterscheiden können. Die Limits sollten immer zu euren Spielgewohnheiten oder -vorlieben passen.

Welche Limits gibt es bei der bunq Einzahlung?

Wenn ihr euch für eine Einzahlung per bunq Mastercard entscheidet, solltet ihr mit einer Mindesteinzahlungssumme von durchschnittlich 10 Euro rechnen. Es gibt wenige Sportwettenanbieter, bei denen ihr noch kleinere Beträge (5 Euro bei bet365) einzahlen könnt. Aber auch mit dem vergleichsweise niedrigen Mindestbetrag von 10 Euro handelt es sich um einen für Wettanfänger geeigneten Betrag, um sich vorsichtig an das Wetten heranzutasten.

Nicht ganz so einheitlich ist die Regelung bei den Höchsteinzahlungsbeträgen. Hier gibt es sehr große Unterschiede. Bei manchen Wettanbietern, wie Rabona, könnt ihr nur bis zu 5.000 Euro einzahlen. Andere hingegen, wie bet365, erlauben sehr hohe Einzahlungsbeträge von bis zu 40.000 Euro. Daher sollten sich vor allem High Roller vor der Registrierung über die Limits bei den jeweiligen Buchmachern informieren. Welche Limits euch bei welchen Wettanbietern erwarten, erfahrt ihr in unserem Sportwetten Vergleich. Die gelten dann nicht nur für Wetten mit bunq.

Welche Limits gibt es bei der bunq Auszahlung?

Bei der bunq Mastercard Auszahlung gibt es ähnlich unterschiedliche Limits, die je nach Wettanbieter verschieden sind. Unseren Erfahrungen nach beträgt die durchschnittliche Mindestauszahlungssumme bei Buchmachern, darunter auch Rabona, rund 20 Euro je Transaktion. Bei manchen Wettanbietern, die Wetten mit bunq anbieten, beispielsweise bet365, könnt ihr auch nur 10 Euro abheben.

Die durchschnittliche Höchstauszahlungssumme liegt bei ungefähr 5.000 Euro. Allerdings haben wir auch hier Ausreißer: bet365 erlaubt eine Auszahlung bis zu 30.000 Euro je Transaktion. Und andererseits gibt es auch Anbieter, die nur niedrige Summen auszahlen: Rabona zahlt über die Mastercard lediglich 1.000 Euro aus. Es lohnt sich also, die Wettanbieter miteinander zu vergleichen.

DE

Die besten Anbieter ohne Limitierung

1
20bet Logo

20BET

  • Top Limits nach unten und oben
  • Highroller werden angesprochen
  • 100% bis zu 100€ Neukundenbonus
2
Logo von VBET

VBET

  • Sehr niedriger Mindesteinsatz
  • Bonusangebote auch für Bestandskunden
  • 100% bis 100€ Neukundenbonus
3

22bet

  • Großzügige Limits
  • Riesige Auswahl an Zahlungsmitteln
  • Bis zu 122€ Neukundenbonus
4

bet365

  • Individuelle Einsatzlimits abhängig von Konto, Sportart, etc.
  • Einsatzlimit direkt im Wettschein abrufbar
  • Maximaler Einsatz in der Regel über Marktniveau
5
  • Höchste Einsatz- und Gewinnlimits auf dem Markt
  • Einzahlungen ausschließlich per Bitcoin möglich
  • Ideal geeignet für High Roller

Wetten mit bunq auch mit dem Handy möglich?

bunq ist eine ausschließlich mobile Bank. Das bedeutet, dass auch Wetten mit bunq über die mobile bunq App führen.

Auch wenn ihr die Registrierung und die Einrichtung eurer Konten über die bunq Webseite vornehmen könnt, werden die restlichen Funktionen über die App ausgeführt. Ihr könnt hier Überweisungen tätigen, bis zu 25 Konten erstellen und beaufsichtigen, Sparkonten und auch Gemeinschaftskonten einrichten und noch vieles mehr. Und natürlich erfolgen auch sämtliche Zahlungen an oder von Sportwettenanbietern über die Applikation.

bunq – Mobile App

Das Angebot von bunq wendet sich vornehmlich an Kunden, die dazu bereit sind, ihre Bankgeschäfte ausschließlich über eine App abzuwickeln.

Was sind die besten Alternativen zu Wetten mit bunq?

In immer weitere Ferne rücken Sportwetten mit Kreditkarte denn der Markt für mobile Banken wächst nahezu täglich. Auch wenn sie alle eine ähnlich junge, internetaffine Zielgruppe ansprechen und ein mobiles und leichtes Banking versprechen, unterscheiden sie sich in vielen Punkten.

Revolut: Visa und Mastercard aus Großbritannien

  • Eine der bekanntesten mobilen Banken ist Revolut. Der britische Konkurrent ermöglicht euch neben der Zahlung mit Apple Pay und Google Pay auch, eine kostenlose Visa- oder Mastercard Kreditkarte zu beantragen. Ähnlich wie bunq transferiert Revolut gebührenfrei und in Echtzeit, nimmt allerdings im Gegensatz zu bunq keine Pauschalgebühren für das Konto.

N26: Deutsche Alternative mit Glücksspielgebühr

  • Wenn wir euch alternative mobile Banken vorstellen, darf der bekannteste deutsche Vertreter natürlich nicht fehlen: N26. Ebenso wie Revolut und bunq setzt N26 seinen Fokus auf eine Kontoführung per Smartphone, indem sie sämtliche Dienstleistungen und Funktionen über eine moderne Applikation anbieten. Auch hier könnt ihr eine Mastercard Kreditkarte beantragen.

    Es gibt jedoch einen großen Nachteil für alle Sportwettenfans: Bei N26 fällt bei jeder Wettanbieter-Einzahlung eine Glücksspielgebühr von 3% an.

FAQ – Wetten mit bunq

〽️ Welche Gebühren fallen an, wenn ich eine bunq Einzahlung durchführe?

Wenn ihr über eure bunq Mastercard eine Einzahlung durchführt, müsst ihr zwar mit keinen Transaktionsgebühren rechnen (solange ihr eine Buchung in der Euro-Währung durchführt), aber je nach bunq Konto fällt eine monatliche Kontoführungsgebühr an. Diese kann, je nach Mitgliedschaft, 7,99 Euro oder 16,99 Euro betragen.

❌ Setzt bunq Limits für Ein- und Auszahlungen bei Sportwetten?

bunq selbst limitiert eure Zahlungen nicht. Die Bank gibt weder einen Mindestbetrag noch einen Höchstbetrag für Zahlungen vor. Allerdings gibt es bei fast jedem Wettanbieter unterschiedliche Limitierungen, die ihr beachten müsst.

✅ Wie sicher ist eine bunq Zahlung?

bunq hat in Sachen Sicherheit und Datenschutz einen einwandfreien Ruf. Sie arbeiten transparent und informieren euch detailliert über wichtige Sicherheitsmaßnahmen, verfügen zudem über eine seriöse Banklizenz der niederländischen Zentralbank und besitzen eine Einlagesicherung von bis zu 100.000 €.

⭕️ Welche Wettanbieter bieten eine bunq Zahlung an?

Jeder Wettanbieter, der eine Zahlung per Kreditkarte, Apple Pay und Google Pay anbietet, ist für eine bunq Zahlung geeignet. Beispiele sind hierbei folgende Buchmacher: bet365, Rabona und 22bet.

➕ Kann ich mit bunq mobil mein Sportwettenkonto laden?

Ja. Das Angebot von bunq beschränkt sich sogar auf mobiles Banking. Nur über die bunq App könnt ihr Geldtransfers vornehmen und so euer Sportwettenkonto laden und weitere Funktionen nutzen.

Fazit: Wetten mit bunq überzeugen, haben aber große Konkurrenz

Wir verstehen, warum bunq sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Die niederländische mobile Bank ermöglicht eine besonders innovative und moderne Form des Bankings. Die Transaktionen, die in Echtzeit ankommen und keine Gebühren erfordern, sind praktisch und besonders für ein schnelles Ein- und Auszahlen bei Wettanbietern geeignet. Insbesondere die Sicherheit der Bank hat es uns angetan, denn Datenschutz und Seriosität stehen bei uns beim Sportwetten Vergleich stets an erster Stelle. In unserer Redaktion gefällt es uns außerdem, dass man auch „grünes Banking“ betreiben kann und bunq seinen Kunden mit dem Travel Modell eine kostenfreie Mitgliedschaft anbietet.

Zwar ist ein ausschließlich mobiles Banking Geschmacksache und nicht für jeden geeignet, trotzdem überzeugt uns bunq nicht zuletzt mit einer sehr übersichtlichen App, die kaum benutzerfreundlicher hätte sein können. Empfehlen können wir bunq also wärmstens, wenn ihr einen großen Wert auf ethische Grundsätze, Datensicherheit und ein schnelles, kostenloses mobiles Banking legt.