92842

Wettanbieter mit Maestro: Sichere Ein- und Auszahlungen mit Debitkarte

Mit der eigenen EC-Karte online schnell und sicher aufs Wettkonto einzahlen? Das geht dank Maestro, einem am weltweit häufigsten genutzten Debitkartendienst fürs bargeldlose Bezahlen vom Girokonto. Das Maestro-Logo prangt nahezu auf jeder EC-Karte. Welche Top-Buchmacher Sportwetten mit Maestro-Zahlungen akzeptieren, welche Wettanbieter mit Maestro kooperieren und wie der Geldtransfer in puncto Sicherheit, Abbuchungen und Gebühren genau funktioniert, zeigt euch unser Maestro-Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Wettanbieter mit Maestro

1

bet365

  • Zahlungen über Maestro möglich
  • Es fallen keine Gebühren an
  • Mindesteinzahlungsbetrag: 5€
2
Logo von Interwetten

Interwetten

  • Maestro verfügbar
  • Mindesteinzahlung: 10€
  • Höchsteinzahlungsbetrag: 5.000€
3
Logo von Unibet

Unibet

  • Zahlreiche Zahlungsmethoden, unter anderem Maestro
  • Mindesteinzahlung beträgt 10€
  • Höchstauszahlungsbetrag: 50.000€
4
  • Sofortige Einzahlungen über Maestro verfügbar
  • Einzahlungen sind schon ab einem Euro möglich
  • Auszahlungen ab 1,50€
5
Logo von William Hill

William Hill

  • Maestro Einzahlungen neben zahlreichen Zahlungsmethoden vorhanden
  • Hohe maximale Einzahlungssumme von 99.000€
  • Bearbeitungsdauer: Bis zu 3 Werktage
6

Interbet Sportwetten

  • Kostenlose Zahlungen über Maestro
  • Auszahlungslimit: 6.000€ pro Monat
  • Auszahlungsgebühren: 2,50€ je Transaktion
7

Tipwin

  • Sofortige und kostenlose Maestro-Einzahlungen
  • Mindesteinzahlungsbetrag von nur 10€
  • Höchsteinzahlungssumme beträgt 5.000€

Inhaltsverzeichnis

Was ist Maestro? Funktion, Voraussetzung und Verbreitung

Maestro LogoDas Maestro-Logo mit dem roten und blauen Kreis dürfte nahezu jedem Girokonto-Besitzer in Deutschland von der EC-Karte der eigenen Hausbank bekannt sein.

In diesen Fällen handelt es sich jedoch nicht um eine eigene Maestro-Karte. Die elektronische Maestro-Bezahlfunktion ist vielmehr als Zusatz und Co-Branding zum nationalen Bezahlsystem der deutschen girocard, dem bargeldlosen Bezahl- und Automatensystem der Deutschen Kreditwirtschaft, freigeschaltet. Maestro erlaubt zusätzlich das Bezahlen und Geldabheben weltweit im Ausland, wo die deutsche girocard nicht mehr gültig ist.

Als Debitkartensystem greifen girocard und Maestro als Online-Zahlungsvermittler auf das Guthaben und den Verfügungsrahmen des eigenen Girokontos zu und veranlassen Abbuchungen.

Eigenständige Maestro-Karten der US-Kreditkartengesellschaft Mastercard sind in Deutschland eher selten. Das neben Visa und American Express weltweit führende Kreditkartenunternehmen bietet neben der Debitkarte Maestro auch die Mastercard als eigene Debit- sowie als eigene Kreditkarte an. Der Unterschied liegt im Logo: Mastercard kommt mit einem roten und einem dunkelgelben Kreis auf der Karte daher.

Maestro vs. Mastercard: Debitkarten gewähren keinen Kredit

Die Unterscheidung ist wichtig, da zum einen Wettanbieter mit Maestro in der Regel auch Mastercard als Ein- und Auszahlungsmethode zulassen. Bei Maestro wird euch dabei kein Kredit gewährt, sondern es wird umgehend aufs Girokonto zurückgegriffen. Bei der Kreditkarte von Mastercard erhaltet ihr erst am Monatsende eine Rechnung und müsst Sorge dafür tragen, dass euer Konto dann entsprechend gedeckt ist.

Zum anderen bedeutet das Maestro-Logo auf eurer Girokarte nicht, dass ihr damit pauschal online Bezahlen oder Ein- und Auszahlungen bei Wettanbietern vornehmen könnt. Dafür sind weitere Zertifizierungsschritte nötig.

In diesem Fall lohnt sich für euch eine eigenständige Maestro-Karte (oder Mastercard-Debitkarte) oder der Gang zu eurer Hausbank. Dort erhaltet ihr weitere Informationen, ob es möglich ist, eure Girokarte für das Online-Zahlen freizuschalten. Dies ist bei einige Banken möglich. Vor allem Online- und Mobile-Institute wie die N26 Bank sind hier auf der Höhe der Zeit und bieten euch gesonderte Maestro-Karten fürs Online-Zahlen an.

  • Maestro kann seit 1992 weltweit bei mittlerweile über 15 Millionen Akzeptanzstellen und Geldautomaten eingesetzt werden. Das Debitbezahlsystem V-Pay von Visa Electron nur innerhalb von Europa und die deutsche girocard ohne Maestro- oder V-Pay-Logo nur in Deutschland.

Beim Wettanbieter mit Maestro einzahlen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Einzahlen beim Wettanbieter mit Maestro ist nicht schwierig und in wenigen benutzerfreundlichen Schritten getan. Es erfordert jedoch gerade beim Blick auf die dargelegten Sicherheitsmerkmale ein paar Zusatzstufen, auf die wir euch Schritt für Schritt hinweisen wollen.

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass ihr eure Kartendaten parat habt und eure Maestro-Karte fürs Online-Zahlen freigeschaltet und bei eurer Bank registriert ist.

  • 1
    Einloggen: Meldet euch bei eurem Wettanbieter mit Maestro mit euren Zugangsdaten an.
  • 2
    Kassenbereich: Klickt auf „Kasse“ und/oder „Einzahlung“
  • 3
    Zahlungsdienst: Wählt aus der angezeigten Liste der möglichen Zahlungsdienste die Maestro-Option aus. In der Regel ist Maestro am Logo (zwei Kreise: rot und blau) schnell auszumachen. Vorsicht: Nicht verwechseln mit dem Kredit- oder Debitkarten-Logo von Mastercard (zwei Kreise: rot und dunkelgelb).

    Logos von Zahlungsmittelanbietern bei Interwetten

  • 4
    Betrag: Gebt nun den gewünschten Geldbetrag an, den ihr einzahlen wollt. Achtet dabei auf mögliche Limits. Mindestens müsst ihr in der Regel zwischen 5 und 15 Euro einzahlen. Auch mögliche Bonus-Codes könnt ihr an dieser Stelle eingeben.

    Fenster zur Auswahl des Einzahlungsbetrags samt Bonusauswahl bei Interwetten

  • 5
    Kartennummer: Gebt eure Kartennummer, das Gültigkeitsdatum der Karte und die abgefragten persönlichen Daten zum Einzahlen des Geldbetrags ein. Vorsicht: Der Name des Karteninhabers muss in der Regel mit dem Namen in eurem Spielerkonto übereinstimmen. Klickt auf „Senden“ oder „Weiter“. Beim Einzahlvorgang sendet der Wettanbieter nun in Sekundenschnelle eine Anfrage an eure Bank. Diese prüft die Online-Zahlung in Echtzeit und erfragt gegebenenfalls einen entsprechenden Zweitfaktor der Authentifizierung.
    Eingabeformular für die die Meastro Kundendaten bei Interwetten
  • 6
    Identity Check: Wird der Identity Check mittels SecureCode-Verfahren verlangt, müsst ihr noch diese zusätzliche Sicherheitsstufe abschließen. Gebt entsprechend der Anforderung bzw. den Vorgaben eurer Bank eine SMS-TAN ein oder autorisiert euch mittels biometrischer Verfahren wie Fingerprint, Gesichtserkennung oder Iris-Scan.
  • 7
    Bestätigung: War die Transaktion erfolgreich, erhaltet ihr im nächsten Fenster eine entsprechende Meldung. Außerdem wird euch eine Transaktionsnummer bzw. -ID angezeigt, die ihr aufbewahren solltet. Bei einer fehlgeschlagenen Transaktion erhaltet ihr eine Fehlermeldung, in der die Gründe für das Fehlschlagen erläutert werden.
  • 8
    Wetten: Die Aktualisierung eures Kontostands im Kassenbereich sollte bei der Einzahlung mit Maestro sofort erfolgen, jedoch nicht länger als 2 Minuten betragen. Ihr könnt nach Maestro-Zahlung also sofort nach der Transaktion eine Wette platzieren.

Einige Wettanbieter wie William Hill werben damit, eure Kartendaten zur späteren Wiederverwendung allein in eurem Spielerkonto sicher zu speichern, sodass ihr zumindest das Eingeben der Kartennummer und der persönlichen Daten nicht bei jeder Einzahlung wiederholen müsst.

Bei bet365 könnt ihr zudem bis zu 5 Debitkarten und ihre entsprechenden Daten gleichzeitig hinterlegen. Die Authentifizierung  muss jedoch jedes Mal erfolgen.

Große Auswahl: Die besten Wettanbieter mit Maestro

So reibungslos wie das Bezahlen mit Maestro-EC-Karte in Geschäften, Restaurants und Tankstellen sowie das weltweite Bargeldabheben an Millionen-Automaten mit Maestro funktioniert, so groß ist die Auswahl an Sportwettenanbietern, die Ein- und Auszahlungen via Maestro erlauben.

Allein in unseren ausführlichen Test- und Erfahrungsberichten zu den besten Wettanbietern im Vergleich könnt ihr über 40 Top-Anbieter mit Maestro-Funktion finden. Darunter sind unsere Testsieger 365bet und Interwetten sowie viele weitere Wettanbieter auf Top-Plätzen.

Drei dieser Wettanbieter mit Maestro haben wir in der Redaktion für euch intensiv geprüft und wollen sie euch gerne kurz vorstellen. Diese 3 sind eine Empfehlung wert:

bet365: Maestro Zahlungen und ein riesiges Livewetten-Angebot

bet365 LogoUnser Testsieger bet365 ist der Gigant unter den Online- und Mobil-Wettanbietern. Das britische Unternehmen bietet für mittlerweile rund 53 Millionen Kunden die besten Livewetten auf dem Markt – und das zu sehr guten Quoten.

bet365 deckt in einer ausführlichen Breite und Tiefe alle wichtigen Sportarten und -ereignisse ab. Die Livewetten – mit einer gewissen Neigung zu den britischen Wurzeln –, die lokale Buchmacher in den Wettbüros vor Ort nicht bieten können, sind bei bet365 die umfangreichsten, detailliertesten und vor allem spaßigsten der Branche.

Auch im Online-Casino-Bereich ist bet365 stark unterwegs. Lizenziert und kontrolliert wird bet365 in der EU von der Malta Gaming Authority (MGA).

Ein- und Auszahlungen
  • Einzahlungen aufs Spielerkonto von mindestens 5 Euro bis maximal 40.000 Euro mit Maestro werden sofort gut geschrieben.
  • Ihr könnt bis zu 5 Debitkarten hinterlegen, auch Maestro-Alternativen wie Visa und Mastercard sind möglich.
  • Einzahlungen sind gebührenfrei.
  • Auszahlungen von mindestens 5 Euro bis maximal 30.000 Euro sind ebenfalls via Maestro-Debitkarte gebührenfrei möglich.
  • Auszahlungen mit Maestro können 3 bis 5 Tage dauern.
  • Als alternative Zahlungsmethoden stehen alle gängigen Optionen wie Kreditkarten, E-Wallets wie PayPal und Skrill und Sofortüberweisungen mit Klarna, giropay und Apple Pay zur Verfügung.

Unibet: Erfahrener Buchmacher aus Skandinavien bietet Maestro an

Unibet LogoUnibet gehört am Online-Sportwettenmarkt zu den alten Hasen und gilt gleichzeitig als moderner Buchmacher, der immer wieder mit der Zeit geht. Inzwischen haben über 11 Millionen Kunden ein Wettkonto bei dem ursprünglich aus Schweden stammenden und an der Stockholmer Börse geführten Anbieter eröffnet.

Allein im Fußball umfasst das Wettangebot Ligen und Spiele aus 50 Ländern. Vor allem in Sachen US-SportAmerican Football Wetten (NFL, inklusive kostenloser Livestreams), Basketball (NBA Wetten) oder Eishockey (NHL Wetten) – punktet Unibet, das ebenfalls durch die Malta Gaming Authority lizenziert ist. Das Unternehmen tritt zudem als Großsponsor im Darts auf, ebenso wie unter anderem als Partner des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der Kundensupport ist 24/7 erreichbar.

Ein- und Auszahlungen
  • Einzahlungen von mindestens 10 Euro bis maximal 13.000 Euro mit Maestro werden sofort gut geschrieben.
  • Einzahlungen sind nach vorherigem Kartensicherheits- und ID-Check gebührenfrei.
  • Auszahlungen sind gemäß der sogenannten Closed-Loop-Policy ausschließlich auf dem gleichen Weg wie Einzahlungen möglich.
  • Wettgewinne via Maestro werden bei einem Minimum von 15 Euro und maximal bis 50.000 Euro gebührenfrei ausgezahlt.
  • Auszahlungen mit Maestro dauern durchschnittlich 1 bis 3 Tage.
  • Die alternativen Zahlungsmethoden variieren je nach Wohnsitz und Herkunftsland. So gehört PayPal beispielsweise nicht mehr zur Liste der Zahlungsoptionen. Dagegen stehen Kreditkarten, weitere E-Wallets wie Skrill und NETELLER, Apple Pay oder die Prepaid-Option per paysafecard zur Verfügung.

Tipwin: Ab 10 Euro mit Maestro zahlen

Tipwin LogoTipwin ist als Partner der Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt auf deutschsprachige Kunden fokussiert und hierzulande zudem mit eigenen Wettshops vertreten.

Das Wettangebot des 2011 mit Malta-Lizenz gegründeten Wettanbieters mit Maestro fällt deutlich kleiner aus und ist vor allem auf die führenden europäischen Fußballligen ausgerichtet. Aus knapp 20 Sportarten könnt ihr wählen. Im Tagesdurchschnitt kommt der Buchmacher auf ca. bis zu 12.000 Einzelwetten, womit sich Tipwin im Wettanbieter-Vergleich im Mittelfeld einordnet.

Dass auch dieses Angebot Kunden zufrieden stellen kann, zeigen die Top-Bewertungen des Leser-Ratings unter unserem Tipwin-Testbericht.

Tipwin stellt euch das gesamte Wettangebot – ohne jegliche Einschränkungen – zudem in einer sehr gut gemachten App für die mobile Nutzung via Smartphone und Tablet bereit.

Ein- und Auszahlungen
  • Einzahlungen von mindestens 10 Euro bis maximal 5000 Euro mit Maestro werden sofort und gebührenfrei gut geschrieben.
  • Auszahlungslimits sind von mindestens 10 Euro auf maximal 30.000 Euro
  • Auszahlungen mit Maestro sind gebührenfrei innerhalb von 1 bis 2 Tagen auf dem Konto.
  • In der Vergangenheit führte Tipwin ein mit bis zu 16 verschiedene Zahlungsmethoden insgesamt sehr breites Spektrum. Mittlerweile hat der Buchmacher auf 11 Einzahlungsoptionen – von Kreditkarte über PayPal bis Trustly – reduziert. Nicht alle Einzahlungsmethoden stehen auch als Auszahlungsoption zur Verfügung.

Wie sicher sind Zahlungen mit Maestro?

Mastercard ist als Aktiengesellschaft zu enorm hohen Sicherheitsstandards verpflichtet, die das Unternehmen auch einhält. Mastercard hat mehrere Mechanismen entwickelt, um das Bezahlen per Karte noch sicherer zu machen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ein- und Auszahlungen haben wir euch bereits in der Schritt-für-Schritt-Anleitung dargelegt. Der Identity Check samt des SecureCode-Verfahrens gilt als zusätzliches Sicherheitsmerkmal auf der Höhe der Zeit.

Die Sicherheitspolitik des Maestro-Unternehmens Mastercard wird laufend gemäß der europäischen Gesetzeslage angepasst. Das Unternehmen selbst, einer der Weltmarktführer mit Sitz in New York/USA und börsennotiert, verspricht zudem, alle 2 Jahre seine Sicherheitspolitik neu zu denken und anzupassen.

Zahlt ihr mit Maestro, also einem absoluten Big Player der Finanzindustrie, seid ihr definitiv auf der sicheren Seite. Auch ein Blick auf eure Girokarte zeigt: Maestro arbeitet mit nahezu allen deutschen Großbanken zusammen – Sparkasse, Volksbanken, Commerzbank, Deutsche Bank usw. Im Sport ist Mastercard zudem einer der größten Sponsoren von Großereignissen, etwa bei Fußball-Weltmeisterschaften.

  • Zusätzlich haben sich Mastercard und Konkurrent Visa im Jahr 2008 auf die Einhaltung der „Payment Card Industry Data Security Standards“ geeinigt, die von der gesamten Kartenzahlungsbranche einzuhalten sind. Das Regelwerk verlangt unter anderem die Installation und Instandhaltung von Firewalls und Anti-Viren-Software, aber auch die personelle Zugangsbeschränkung auf die gespeicherten persönlichen Kundendaten. Grundsätzlich empfehlen wir euch, Kartenzahlungen nur über SSL-verschlüsselte Verbindungen zu versenden.

Sicherheit geht vor: Der Mastercard SecureCode und Identity Check

Maestro-Transaktionen im Handel oder am Bargeldautomaten bestätigt ihr mit eurer geheimen vierstelligen PIN, die ihr von eurer Bank erhalten habt.

Beim Bezahlen im Internet kommt die PIN nicht zu Anwendung. Vielmehr sorgen weitere Zertifizierungsschritte für noch mehr Sicherheit:

Bei Sportwetten mit Kreditkarten ist der Card Validation Code (CVC), auch Kartenprüfnummer genannt, eine gängige Sicherheits- und Authentifizierung sabfrage. Anstatt dem Wettanbieter eure gesamten Kontoinformationen für ein Lastschriftverfahren mitzuteilen, übermittelt ihr lediglich die Nummer der Karte. Eure Daten bleiben geschützt.

Gefragt wird nach den letzten drei Ziffern eurer Kartennummer, die zumeist beim Unterschriftenfenster auf der Rückseite der Karte zu finden ist. Hat eure Maestro-Karte diese Prüfnummer nicht, könnt ihr mit ihr keine Zahlungen im Internet vornehmen.

Das CVC-Verfahren kommt bei Ein- und Auszahlungen mit Maestro zum Einsatz. Es stellt sicher, dass ihr auch tatsächlich im Besitz der Maestro-Karte seid und die Daten nicht bloß erschlichen habt. Bei unberechtigten Abbuchungen und Transaktionen garantiert euch Mastercard eine Rückerstattung zu 100 %.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Mastercard als ausgebendes Maestro-Unternehmen setzt im Identity Check zudem auf das SecureCode-Verfahren. Bei diesem Verfahren wird während des Einzahlvorgangs beim Wettanbieter eine gesicherte Verbindung zwischen Karteninhaber und Bank hergestellt.

Ihr autorisiert den Einsatz der Karte etwa durch die Eingabe eines Passwortes. In einigen Fällen könnt ihr auch um die Bestätigung eurer Identität per SMS-TAN, Fingerabdruck, Iris- oder Gesichtserkennung gebeten werden.

Ob die Authentifizierung dabei statisch (Passwort/Persönlichkeitsmerkmal) oder dynamisch (SMS-TAN) erfolgt, kann sich von Bank zu Bank unterscheiden.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung  ist seit April 2019 laut EU-Gesetz Pflicht und durch den zusätzlichen Schritt noch sicherer. Damit sollen das Betrugsrisiko und der Ausfall von Zahlungen durch Kartenbetrug reduziert werden.

Durch die Prüfung zweier voneinander unabhängigen Sicherheitsmerkmalen wird garantiert, dass nur ihr eine Zahlung im Internet mit Maestro tätigen könnt.

Mastercard Identity Check und SecureCode könnt ihr zu jeder Zeit, weltweit und auf jedem vertrauenswürdigen Internet-PC oder mobilen Endgerät nutzen. Für die Abfrage ist weder ein Software-Download noch eine Installation nötig.

In den meisten Fällen ist vorab eine einmalige Registrierung bei eurer Bank notwendig, um am Maestro Identity Check teilzunehmen.

Nicht alle Banken unterstützen jedoch den Identity Check. Das Unternehmen Mastercard verweist euch darauf, mit eurer Bank zu sprechen. Klärt, wie ihr euch registrieren könnt und welche Sicherheitsabfrage eure Bank bevorzugt.

Weltweiter Kunden-Support rund um die Uhr

Gleichzeitig führt Mastercard eine riesige Support-Abteilung, die für euch telefonisch rund um die Uhr erreichbar ist. Der Europa-Sitz des US-Unternehmens ist in Deutschland in Frankfurt am Main.

Mastercard – Informationen über die Verfügbarkeit des Kundenservice

Quelle: Mastercard.de

Ein Sperr-Notruf, sollten eure Kartendaten einmal in falsche Hände geraten, ist auf jeder Maestro-Karte aufgedruckt. Bei Verlust der Karte findet ihr die Telefonnummer auf der deutschsprachigen Seite im Netz. In diesen Fällen hilft euch jedoch als Maestro-Kooperationspartner jederzeit eure Hausbank weiter.

Genauso prüft Mastercard jede Transaktion und beugt Kreditkartenbetrug vor.

In der Vergangenheit kam es häufiger vor, dass sogenannte Phishing-Mails von Betrügern verschickt wurden, die sich als offizielle Mastercard-Mitarbeiter ausgaben und nach euren persönlichen Kartendaten fragten.

Ihr könnt euch sicher sein, Mastercard-Mitarbeiter würden nie per E-Mail sensible Daten abfragen. Gebt also eure Karteninformationen nie per E-Mail weiter. Phishing-Mails könnt ihr Mastercard per E-Mail an stopit@mastercard.com melden.

Vor- und Nachteile von Wettanbietern mit Maestro

Manche Zahlungsmöglichkeiten bei Sportwetten kommen und gehen, aber die Zahlung mit Maestro ist geblieben. Warum ist das so? Wir werfen einen Blick auf die Vor- und Nachteile dieses Zahlungsmittels.

Positiv:

  • Hohe Akzeptanz und Verfügbarkeit bei Wettanbietern
  • Ein- und Auszahlungen gleichermaßen möglich
  • gebührenfreies Ein- und Auszahlen
  • Schnelle Einzahlung – sofort
  • Hoher Maximaleinzahlungsbetrag
  • Sehr hohe Sicherheitsstandards (Zwei-Faktor-Authentifizierung)
  • Mobile Zahlungen möglich
  • Hohe Ausgabenkontrolle, da unmittelbare Abbuchung vom Girokonto
  • Keine Monats- oder Jahresgebühr wie bei Kreditkarte
  • Keine Drittanbieter-Anmeldung notwendig (z.B. E-Wallet)
Negativ:

  • Verlustmöglichkeit, weil physische Karte
  • Maestro-Funktion muss freigeschaltet sein, nicht bei allen Banken möglich
  • Kein Kredit, da Abbuchung in Echtzeit
  • Langsame Auszahlung – mehrere Tage
  • Höherer Authentifizierungsaufwand

Sind Auszahlungen mit Maestro möglich?

Ein großer Vorteil der Einzahlungen von Geldbeträgen bei Wettanbietern mit Maestro ist, dass bis auf wenige Ausnahmen (darunter Skybet) auch Auszahlungen möglich sind. Diese erfolgen ebenfalls via Maestro-Karte.

Längst nicht alle Zahlungsarten funktionieren in beiden Richtungen. Für Sofortüberweisungen beispielsweise gibt es meist nur den Einzahlungsweg. Maestro lässt beides zu: Ein- und Auszahlen, sodass Gewinne bei der Auszahlung mit der Debitkarte einfach und bequem auf eurem Girokonto landen.

Hier kommt die Closed-Loop-Policy zur Anwendung. Mit dieser gewährt euch die überwiegende Mehrheit der Wettanbieter bei Ein- und Auszahlungen die gleiche Methode. Das gilt natürlich im Grundsatz erst einmal für Zahlungsmethoden, bei denen es überhaupt einen Rückweg gibt.

Beispiel: Mit einem Guthaben versehende Prepaidkarten wie die paysafecard können nicht für Auszahlungen benutzt werden. Von euch abgeforderte Gewinne werden dann per Banküberweisung vollzogen. Diese Methode kommt auch bei bet365 zu Anwendung, wenn wider Erwarten keine Auszahlung auf die Debitkarte möglich sein sollte.

Identitätsprüfung: Vor der erstmaligen Auszahlung von Gewinnen steht noch die Identitätsprüfung. Diese ist etwas umständlicher und gelegentlich nervig, jedoch dringend notwendig, um Betrügereien auszuschließen.

Wie lange dauert die Auszahlung mit Maestro?

  • In der Regel dauern Auszahlungen 1 bis 3 Tage, ehe das Geld auf eurem Bankkonto landet.
  • Sollte einmal ein Wochenende oder ein Feiertag dazwischen liegen, kann die finale Auszahlung auch mal bis zu 5 Tage dauern.

Manche Anbieter haben zudem eigene Auszahlungsmodalitäten. So kann beispielsweise eine Auszahlung mit Maestro nur erfolgen, wenn grundsätzlich schon einmal mit der jeweiligen Maestro-Karte eingezahlt wurde. Andere wiederum zahlen allgemein erst aus, wenn ihr in den letzten 6 Monaten eine erfolgreiche Einzahlung durchgeführt habt.

Unser Tipp

Macht euch vorher schlau! Ausführliche Informationen bezüglich Ein- und Auszahlungen, welcher Anbieter welche Methoden im Portfolio führt, findet ihr im FAQ-Bereich oder in einem gesonderten Menübereich unter dem Link Zahlungsmethoden. Scrollt auf der Webseite eures Wettanbieters ganz nach unten zur Linkmenü-Übersicht. In den meisten Fällen werdet ihr dort fündig. Seriöse Wettanbieter legen jedenfalls wert darauf, euch die Zahlungsmethoden und -möglichkeiten transparent aufzuzeigen.

Limits mit Maestro

Limits variieren von Zahlungsmethode zu Zahlungsmethode, aber auch von Buchmacher zu Buchmacher. Es folgen Infos zu den Ein- und Auszahlungslimits für Zahlungen mit Maestro.

Welche Limits gibt es bei Einzahlungen mit Maestro?

Unsere Top-Tabelle zeigt, dass die Limits für Einzahlungen vor allem im Maximalbereich variieren. Dies hängt auch mit dem Status, der Größe und Bekanntheit des jeweiligen Wettanbieters mit Maestro zusammen. bet365 erlaubt zum Beispiel Einzahlungen mit Maestro bis maximal 40.000 Euro. Pro Einzahlung versteht sich! Solche Dimensionen dürften bestenfalls für Highroller und erfahrene Sportwettenspieler von Bedeutung sein. Bei Tipwin könnt ihr immerhin noch maximal 5.000 Euro einzahlen.

Grundsätzlich sind Einzahlungen mit Maestro meist in einem höheren Verfügungsrahmen möglich als beispielsweise mit PayPal. Da es sich jedoch bei Maestro nicht um eine Kreditkarte, sondern um eine Debitkarte handelt, die direkt auf euer Konto zugreift, bestimmt letztlich euer Guthaben auf dem Girokonto die Höhe des maximalen Spieleinsatzes. Ohne Geld auf dem Konto ist auch keine Echtzeit-Abbuchung via Maestro möglich.

  • Im Minimum könnt ihr in der Regel erst Wetten, wenn ihr mindestens zwischen 5 und 15 Euro eingezahlt habt. Diese Summen sind auch für Anfänger fair bemessen.
Unser Tipp

Eigene Limits setzen: Zahlreiche Wettanbieter ermöglichen es euch, in eurem Spielerkonto eigene Limits festzulegen, die ihr nicht überschreiten könnt. So habt ihr die Kontrolle, wie viel Geld ihr maximal in 24 Stunden, wöchentlich oder monatlich einzahlen dürft. Ihr behaltet eure Wettkosten im Griff und schützt euch davor, zu viel Geld auszugeben. Gerade Anfänger sollten es ausprobieren.

Welche Limits gibt es bei Auszahlungen beim Wettanbieter mit Maestro?

Die Auszahlungslimits mit Maestro bewegen sich in einem ähnlichen Rahmen wie die Limits für Einzahlungen. So könnt ihr euch bei bet365 schon Gewinne ab 5 Euro mit Maestro auf euer Bankkonto auszahlen lassen. Bei Unibet sind es mindestens 15 Euro.

In dieser Spanne sollten sich bei seriösen Wettanbietern die Limits für Auszahlungen – unabhängig von der Zahlungsmethode – bewegen. Bei Kleinbeträgen solltet ihr euch hinsichtlich möglicher Gebühren jedoch überlegen, ob eine Auszahlung tatsächlich lohnt oder ob ihr mit diesen Beträgen nicht lieber weiter wetten wollt.

  • Maximal können mit Maestro relativ hohe Wettgewinne ausgezahlt werden. In der Regel liegt sollte die Spanne zwischen maximal 30.000 bis 50.000 Euro.
Unser Tipp

Wechselkurse beachten: Bei Ein- und Auszahlungen bei einem Wettanbieter mit Maestro solltet ihr immer auch berücksichtigen, welche Währung zum Tragen kommt. Gegebenenfalls müssen Ein- und Auszahlungen umgerechnet werden. Es können Gebühren anfallen. Zudem sind Wettanbieter keine Wechselstube. Sie gewähren Durchschnittskurse, die eben nicht nur günstig für euch ausfallen.

Welche Gebühren fallen bei Maestro an?

Für die eigentlichen Transaktionen – sowohl Einzahlen wie auch Auszahlen – erheben die von uns empfohlenen Top-Wettanbieter keine zusätzlichen Gebühren. Im FAQ-Bereich oder im Zahlungsmethoden-Linkmenü informieren die Wettanbieter mit Maestro transparent über ihre Kosten.

Sollten Gebühren anfallen, dann von eurer Bank aus. Die kartenausgebenden Banken legen die Kosten bei der Kartennutzung fest. Möglich ist, dass einige Wettanbieter entstandene Zusatzkosten dann an euch weiterreichen.

Dabei gilt es zu unterscheiden zwischen den Gebühren, die eine Bank für die Ausstellung einer Maestro-Karte erhebt, und den Kosten, die auf Seite der Banken möglicherweise für Online-Transaktionen anfallen.

In der Regel ist die Ausstellung einer Debitkarte mir Maestro-Funktion gebührenfrei, da bereits Kontoführungsgebühren erhoben werden.

Generell ist eine Debitkarte jedoch wesentlich preiswerter als eine Kreditkarte, für die häufig monatliche Pauschalen anfallen.

Vor allem Kreditkarten, bei denen Gebühren von 2,5 % des jeweiligen Ein- und Auszahlungsbetrags berechnet werden, sind unserer Meinung nicht mehr zeitgemäß. Kostenfreie Ein- und Auszahlungen  sollten längst zum Standard gehören.

Gebühren könnten auch für den Einsatz einer Maestro Karte bei Wetteinzahlungen bei ausländischen und in fremden Währungen anfallen, für den notwendigen Identity Check oder ab einer bestimmten Anzahl von Transaktionen. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr euch vorab bei eurer Bank über weitere Gebühren informieren und in den entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen eurer Maestro-Karte nachlesen.

Gibt es einen speziellen Bonus beim Wettanbieter mit Maestro?

Es gibt kaum einen Online-Wettanbieter, der nicht mit einem attraktiven Bonus von 100 bis 200 Euro extra wirbt. Vor allem Neukunden sollen mit Promotion-Angeboten wie einem Willkommensbonus oder einem Ersteinzahlungsbonus geworben werden. Doch auch wer schon ein Spielerkonto besitzt, kann sich regelmäßig über Gratis-Wettguthaben oder einen Einzahlungsbonus freuen.

Allerdings sind diese Boni immer auch an bestimmte Bedingungen geknüpft, darunter kann auch die verwendete Zahlungsmethode bei Auszahlungen fallen. Seriöse Wettanbieter informieren ausführlich in den Bonusbedingungen über ihre Regeln. Einige Bonus-Angebote vorteilhafter als andere, bei denen mehr Bedingungen erfüllt werden müssen.

Maestro bietet volle Bonusrelevanz

Einen speziellen Einzahlungsbonus explizit für die Zahlung mit Maestro-Debitkarte konnten wir in unseren ausführlichen Testberichten und Reviews zu Wettanbietern nicht finden. Dies heißt jedoch nicht, dass euch bei Transaktionen mit Maestro kein Bonus gewährt wird. Ganz im Gegenteil:

  • Einzahlung: Ein Einzahlungs- oder Willkommensbonus ist euch mit Maestro-Zahlung immer sicher. Schließlich landet bei dieser Echtgeld-Transaktion der Betrag in Echtzeit, das heißt sofort auf eurem Spielerkonto.
  • Auszahlung: Auch bei Auszahlungen von mit einem Bonusguthaben erspielten Gewinnen erwarten euch mit Maestro keine Überraschungen. In puncto Boni ist die Kartenauszahlung eine der häufigsten Methoden.

Ihr genießt mit Maestro also volle Bonusrelevanz. Andere Zahlungsmittel wiederum werden von den Wettanbietern für die Bonus-Auszahlung ausgeschlossen. bet365 beispielsweise zahlte ohne zusätzliche Sicherheitsprüfung lange Zeit nicht an E-Wallets wie NETELLER und Skrill aus.

Unser Tipp

Wer von euch künftig keinen Sportwetten Bonus verpassen will, sollte regelmäßig in unserer „Wettbonus Übersicht“ oder unter „Neuer Sportwetten Bonus“ nachschauen. Dort präsentieren wir euch neue und aktuelle Deals samt ausführlicher Bewertung und Erklärung der Bonusbedingungen.

Wettanbieter mit Maestro als mobile Zahlungsoption nutzen

Sofern eure Maestro-Karte für Online-Zahlungen freigeschaltet ist, könnt ihr selbstverständlich Maestro auch für mobile Zahlungen einer Wettanbieter-App auf Smartphone oder Tablet nutzen. Wer jenseits des heimischen PCs Einzahlungen auf sein Wettkonto vornehmen will, bleibt mit der Debitkarte also flexibel. Alle Wettanbieter mit Maestro verfügen mindestens über eine mobile Webseite, die über den mobilen Browser aufgerufen wird, oder haben eine App zum Herunterladen im Angebot. Kein Wunder, denn das mobile Wetten gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Der Ablauf der Zahlungen läuft dabei stets gleich ab. Ob diese nun am Desktop-Rechner oder mittels mobilem Endgerät vollzogen werden, ist bei Maestro irrelevant.

Um mit der Zeit zu gehen und als mobile Zahlungsoption attraktiv zu bleiben, hat Mastercard schon mehrere alternative Zahlungswege ausprobiert. 3 von ihnen wollen wir euch kurz vorstellen.

  • Apple Pay: Apple Pay ist ein E-Wallet-Zahlungssystem des US-amerikanischen IT-Unternehmens Apple für die hauseigenen, mobile Endgeräte iPhone, iPad oder Apple Watch. Mastercard kooperiert mit Apple und führt weltweit die gewünschten Transaktionen kontaktlos aus. Mastercard mit Apple Pay zu nutzen, geht schneller als mit Karte zu zahlen. Apple Pay könnt ihr jedoch erneut nicht mit jeder beliebigen Mastercard nutzen. Grundvoraussetzung ist, dass diese von einer Bank stammt, die mit Apple zusammenarbeitet. Bei der Commerzbank und der HypoVereinsbank geht das zum Beispiel, bei der Postbank nicht.
  • Masterpass: Der Masterpass war bis 2019 der eigene E-Wallet-Dienst von Mastercard, um sicher und schnell im Internet zu bezahlen. Inzwischen ist der Dienst jedoch eingestellt. Stattdessen hat Mastercard gemeinsam mit den Kartengesellschaften Visa, American Express und Discover den Bezahldienst Click to Pay zumindest schon einmal für den US-Markt lanciert.
  • N26 Mobil-Bank: N26 ist eine deutsche Direktbank, die sich auf die Kontoführung ausschließlich per App auf dem Smartphone spezialisiert hat. Bei N26 könnt ihr eine eigene Maestro- oder Mastercard-Debitkarte bekommen, mit der ihr dann problemlos online wetten oder einkaufen könnt.

Was sind die besten Alternativen zu Maestro?

Beim Blick auf mögliche direkte Alternativen zu Maestro dürften euch in den Zahlungsangeboten der Wettanbieter als erstes natürlich die weiteren Debit- und Kreditkarten-Angebote auffallen. Vor allem Visa als direkter Konkurrent zu Mastercard ist in der Regel überall dort ebenfalls nutzbar, wo mit Mastercard bzw. Maestro gezahlt werden kann. Die Debitkarte von Visa nennt sich Electron bzw. V-Pay und firmiert seit dem Jahr 2020 neuerdings auch unter dem Namen Visa Debit.

DE

Wettanbieter mit Visa

1
Logo von Interwetten

Interwetten

  • Zahlen mit Visa V-Pay und Visa Debit
  • Gebührenfreies Ein- und Auszahlen
  • Individuelle Maximalhöhen der Einzahlungen
2
Logo von Eaglebet

Eaglebet

  • Zahlen mit Visa Electron und Visa Debit
  • Mindestens 10 Euro Einzahlungsminimum
  • Sichere Zahlungen durch Verified by Visa
3

888sport

  • Visa-Einzahlungen möglich
  • Einzahlungen werden sofort gebucht
  • Bis maximal 30.000 Euro auszahlen

 

Des Weiteren gibt es noch die gleichnamige Debitkarte Mastercard Debit von Mastercard. Diese Karte vereint von vornherein alle Zahlungsmöglichkeiten auf einmal: weltweites Bezahlen und Abheben an Geldautomaten ebenso wie das Online-Zahlen und Zahlen via Smartphone. Dazu gibt es weiterhin volle Kostenkontrolle bei direkter Abbuchung vom Girokonto.

Im Gegensatz zu Maestro setzt Mastercard auf seine Mastercard Debit als die zukunftsfähige Karte. Auch soll in einigen Ländern die Mastercard-Debitkarte die Maestro-Karte des Unternehmen bereits komplett ablösen – so etwa in der Schweiz. Allerdings wird die Mastercard Debit bislang erst von wenigen Banken angeboten. Vor allem Internet- und Mobil-Banken wie N26 kooperieren hier mit Mastercard.

Sowohl Mastercard als auch Visa führen zudem Prepaidkarten im Angebot, die ihr für Einzahlungen nutzen können. Auszahlungen müssen dann auf einem anderen Weg erfolgen.

giropay, Sofortüberweisung & Trustly als Alternative

Als Alternativen zu Maestro stehen euch beim Online-Wetten zum Beispiel giropay und Sofort zur Verfügung. Bei beiden Varianten laufen die Bezahlvorgänge sehr ähnlich ab. Die Buchung erfolgt direkt über das Girokonto. Sie basieren auf dem Online-Banking eurer jeweiligen Hausbank. In direkter Konkurrenz dazu steht Trustly. Der schwedische Zahlungsdienst erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit, da er die Sofortüberweisungen in beiden Richtungen möglich macht. Das können giropay und Sofort nicht. Mit ihnen sind nur Einzahlungen, aber keine Auszahlungen möglich.

DE

Wettanbieter mit Trustly

1

Betano

  • Ein- und Auszahlen mit Trustly möglich
  • Mindestens 10 Euro Einzahlungsminimum
  • 2 Euro Gebühr bei der 9. Monatsauszahlung mit Trustly
2

SportEmpire Sportwetten

  • Trustly als Zahlungsmethode anerkannt
  • Problemlose Verifizierung der Zahlungsmethode
  • Diverse weitere Zahlungsmöglichkeiten
3
Logo von Zulabet

ZulaBet

  • Sofort-Zahlungen mit Trustly möglich
  • Einfachen und transparente Kontoaktivierung
  • Große Auswahl an weiteren Zahlungsmethoden

Exkurs: Wie verbreitet ist Maestro in Online Casinos?

Als klassische Methode für den Geldtransfer zum und vom Online Casino haben sich international von Anbeginn an Kredit- und Debitkarten von Mastercard oder Visa etabliert. Diese Zahlungsmethode ist heute noch führend. Dies gilt auch für den deutschsprachigen Raum.

Ein Blick in die ausführlichen Testberichte der Kollegen von Onlinespielcasino.de genügt und ihr werdet feststellen: Im Vergleich zu Wettanbietern erlauben sogar noch mehr Online-Casinos Zahlungen mit Maestro. Diese universelle Verfügbarkeit macht Kartenzahlungen bei der Online-Nutzung so besonders und gilt längst noch nicht für viele weiterer (auch bekannte) Zahlungsmethoden. Nicht bei allen Online Casinos, in denen ihr mit Maestro einzahlen könnt, erhaltet ihr Gewinne auch auf diesem Weg bei der Auszahlung zurück.

Viele der von uns getesteten Wettanbieter führen zudem Casino-Spiele oder eigene Live-Casinos in ihrem Programm, sodass es Überschneidungen gibt. Unibet ist da ein gutes Beispiel. Könnt ihr eine Wetteinzahlung mit Maestro vornehmen, könnt ihr in der Regel auch das Casino-Angebot mir Maestro nutzen.

Unser Tipp

Achtet auf die Glücksspielgebühr: Vor allem bei Zahlungen mittels Kreditkarte erheben immer mehr Banken die sogenannte Glücksspielgebühr. Auch Lotterien und Online-Buchmacher sind davon betroffen. Die Servicepauschale kann schon mal 3 bis 5 % eurer Umsätze betragen, was bei regelmäßigen Zahlungen spürbar ins (Kosten-)Gewicht fällt.

FAQ – Wettanbieter mit Maestro

➕ Welche Wettanbieter erlauben Zahlungen mit Maestro?

Ein- und Auszahlungen mit der Maestro-Debitkarte von Mastercard haben eine hohe Akzeptanz bei zahlreichen Wettanbietern im Internet. Darunter fallen einige der größten Buchmacher wie bet365 oder Unibet.

❓ Wie funktioniert das Einzahlen mit Maestro?

Maestro ist als weltweites Bezahl- und Bankautomatensystem in den meisten EC-Karten deutscher Banken integriert. Als Debitkarte werden Abbuchen im Unterschied zu einer Kreditkarte direkt vom Girokonto vorgenommen. Nicht mit allen Maestro-Karten könnt ihr auch online zahlen.

✅ Wie sicher ist das Einzahlen mit Maestro?

Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung mittels Mastercard Identity Check und SecureCode-Verfahren erfüllt das Einzahlen mit Maestro höchste Sicherheitsanforderungen. Eine verschlüsselte Verbindung schützt eure persönlichen Kartendaten und schließt Manipulationen aus.

⭕️ Kann man mit Maestro Geld vom Wettkonto auszahlen?

Bei den allermeisten Buchmachern im Internet sind mit Maestro Ein- und Auszahlungen möglich. Allerdings werden Auszahlungen im Unterschied zu Einzahlungen nicht sofort gutgeschrieben. Das Auszahlen kann 2 bis maximal 5 Tage in Anspruch nehmen.

⚠ Welche alternativen Zahlungsmittel gibt es zu Maestro?

Das US-Unternehmen Mastercard führt neben Maestro mit der gleichnamigen Mastercard noch eine weitere Debitkarte. In direkter Konkurrenz zu Mastercard steht die Debitkarten V-Pay, Electron und Debit von Visa. Auch das Zahlen mit Kreditkarten oder via Sofortüberweisungsdiensten wie Trustly (hier mehr zu Wettanbieter mit Trustly lesen) sind Alternativen.

Fazit: Wettanbieter mit Maestro bieten schnelle und vor allem sichere Zahlungen

Maestro erfreut sich durch das Co-Branding auf nahezu jeder deutschen EC-Karte einer außerordentlichen Verbreitung und Bekanntheit. Auch Wettanbieter mit Maestro gibt es wirklich viele. Damit ihr aber mit dieser Girokarte bei Online-Wettanbietern auch tatsächlich einzahlen könnt, muss die Online-Bezahlfunktion auch entsprechend freigeschaltet sein. Oder aber ihr besitzt eine eigenständige Maestro-Karte von Mastercard. Diese sind in Deutschland jedoch äußerst selten. Bei uns in der Redaktion ziehen wir deshalb die Mastercard Debit vor. Mit ihr können wir genauso gut offline Zahlen und Geld abheben, aber eben auch problemlos online zahlen.

Zahlungen mit Debitkarte sind für uns in jedem Fall eine Alternative zum Bezahlen mit Kreditkarte. Wir spielen lieber mit Debit- als mit Kreditkarte, um die direkten Kosten besser im Blick zu behalten. Beim Wetten auf Kreditrechnung sieht man erst am Monatsende, wie viel Geld man ausgegeben hat. Bei der Zahlung mit Debitkarte wird der Einzahlungsbetrag direkt vom Konto abgebucht.

Positiv: Die Zahlungen mit der Maestro-Karte von Mastercard erfüllen allerhöchste Sicherheitsstandards. Durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung dauert der Einzahlungsvorgang vielleicht ein paar Sekunden länger, dafür ist man durch den Mastercard Identity Check vor Betrugsversuchen sehr gut geschützt. Nur verlieren sollte man die Plastikkarte nicht. Denn dann könnte sie in falsche Hände geraten. Ohnehin dürfte sich in der digitalen und Mobil-First-Welt die Frage stellen, ob Zahlungen mit Karte nicht demnächst flächendeckend durch Smartphone-Zahlungen abgelöst werden.