Bekannt aus:

Sportwetten mit WebMoney – Webmoney Erfahrungen & Wettanbieter mit Webmoney

Eine in Deutschland noch wenig bekannte Zahlungsmöglichkeit für Sportwetten wird immer beliebter: WebMoney – die PayPal-Alternative aus Russland. Das Prepaid-System ermöglicht euch sichere Echtzeit-Transaktionen, ist aber für potenzielle Neukunden zunächst nicht sonderlich übersichtlich in der Funktionsweise und der Gebührenstruktur. Neben einer Auflistung der wenigen Wettanbieter mit WebMoney zeigen wir euch, wie genau ihr den Zahlungsdienstleister WebMoney nutzen könnt und welche Vor- und Nachteile damit verbunden sind.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Anbieter mit Webmoney

1
Logo von William Hill

William Hill

  • WebMoney als Ein- und Auszahlungsmethode verfügbar
  • Einzahlung sind schon ab 10 € möglich
  • Auszahlung innerhalb von 2-4 Werktagen
2

GG.bet

  • Exotische Titel
  • Gamer-Oberfläche
  • Schnelle Gewinnausschüttung
3
EGB logo 329x100

EGB

  • 600€ Neukundenbonus
  • Community-Feeling
  • Gute Quoten
4

5Plusbet

  • Großes Sportwettenangebot
  • Live Chat 24/7 erreichbar
  • Verschiedene Bonusaktionen für alle Spieler
5

Thunderpick Sportwetten

  • Fokus auf E-Sports
  • Wetten gegen andere
  • Zwei exklusive Glücksspiele

Was ist WebMoney? Funktion, Voraussetzung & Konkurrenten

WebMoney LogoDas im Jahr 1998 gegründete russische Zahlungssystem WebMoney funktioniert als elektronische Geldbörse und ist vergleichbar mit der in Deutschland äußerst beliebten Zahlungsmethode PayPal. Jedoch unterscheidet sich WebMoney darin, dass es keiner direkten Anbindung an das eigene Bankkonto oder einer Kreditkarte bedarf, sondern es sich um ein Prepaid-System handelt. Das bedeutet, dass vor der Einzahlung bei dem Wettanbieter mit WebMoney auf das Guthaben über unterschiedliche Zahlungsmethoden eingezahlt werden muss.

  • Kann man das Guthaben von WebMoney mit PayPal aufladen?

    Leider ist es nicht möglich, das WebMoney Prepaid-Guthaben über PayPal aufzuladen. Ihr müsst in Deutschland auf die Sofortüberweisung (1,5% Gebühren, mindestens aber 0,50 Euro), Online-Banking (2-3% Gebühren plus 20 Cents) oder Banküberweisung (1% Gebühren, mindestens 1,30 Euro) ausweichen.

Außerdem verwendet WebMoney eine Art internationale Währung, die abhängig ist von der Währung, die in dem Land herrscht, in dem ihr lebt. Die Währung von WebMoney in Deutschland nennt sich WME (WebMoneyEuro). Vor der ersten Nutzung müsst ihr euch jedoch erst einmal bei WebMoney registrieren.

Beim Buchmacher mit WebMoney einzahlen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vor der Registrierung bei WebMoney solltet ihr euch zunächst zwischen den vier unterschiedlichen Benutzer Interfaces entscheiden, die sich WebMoney Keeper nennen. Ihr könnt euch also auf vier verschiedenen Wegen bei WebMoney registrieren:

  • WebMoney Keeper Classic (Windows Freeware zur Installation mit erhöhter Sicherheit)
  • WebMoney Keeper Light (Online-basierte Verwaltung)
  • WebMoney Keeper Mobile Version (App)
  • WebMoney Keeper Mini (Browser-Version)

Hierbei sei Vorsicht geboten, denn ihr könnt nicht einfach von einem Benutzer Interface zum anderen wechseln. Überlegt euch daher vorher gut, wie ihr das Banking zukünftig durchführen möchtet. Wir haben uns für die WebMoney Keeper Mobile Version entschieden und euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, wie ihr zunächst ein WebMoney Account einrichtet und danach eine Einzahlung bei einem Wettanbeiter mit WebMoney tätigt.

  • 1
    Ladet die App namens „WebMoney Keeper“ herunter. Mit einem Klick auf den Button „Join now“ leitet ihr die Anmeldung ein.
    WebMoney – Registrierung anstoßen
  • 2
    Zunächst ist die Eingabe eurer Handynummer erforderlich. Achtet unbedingt darauf, dass ihr diese korrekt angebt. Innerhalb von zwei Minuten bekommt ihr eine Bestätigungs-SMS. Gebt den Aktivierungscode in dem dafür vorgesehenen Feld ein und aktiviert damit euren Account.
    WebMoney – Handyverifizierung
  • 3
    Nun müsst ihr euch ein Passwort Es muss 5 bis 29 Symbole beinhalten. Mit einem Klick auf den Button „Next“ geht es weiter.
    WebMoney – Passwort erstellen
  • 4
    Der erste Teil der Registrierung ist geschafft. Ihr werdet an dieser Stelle nach einem vierstelligen Sicherheits-PIN gefragt.
    WebMoney – Sicherheits-PIN eingeben
  • 5
    Danach müsst ihr eure persönlichen Informationen um euren Namen, der Adresse und das Geburtsdatum ergänzen, um eure „Geldbörse“ freizuschalten. Automatisch wird die richtige WebMoney-Währung eingestellt (WME).
    WebMoney – persönliche Informationen eintragen
  • 6
    Jetzt solltet ihr euer WebMoney Guthaben aufladen. Dazu müsst ihr auf „TOP UP PURSE“ klicken und könnt zwischen den Zahlungsmethoden wählen.
    WebMoney – WebMoney Guthaben aufladen
  • 7
    Nun meldet ihr euch bei eurem ausgewählten WebMoney Wettanbieter an und loggt euch ein. Begebt euch zum Kassenbereich und wählt WebMoney als Zahlungsmittel aus. Nachdem ihr zu WebMoney direkt weitergeleitet werdet, müsst ihr die erforderlichen Benutzerdaten (Benutzername und Passwort) für den Login eingeben. Überprüft die Transaktion und bestätigt sie mit einem Bestätigungscode. Direkt könnt ihr beim Wettanbieter über das Geld verfügen.
    WebMoney – WebMoney bei Pinnacle auswählen

Beste WebMoney Wettanbieter

Mit fast 41 Millionen Nutzern ist WebMoney als Zahlungsdienstleister in Russland und der ehemaligen Sowjetunion nicht mehr wegzudenken – in Mitteleuropa ist es hingegen noch nicht sonderlich bekannt und verbreitet. Bei unserer Recherche war das Angebot an Wettanbietern mit WebMoney sehr dürftig: Deswegen haben wir euch die wenigen WebMoney Buchmacher einmal zusammengetragen.

William Hill

William Hill LogoDer größte und bekannteste WebMoney Wettanbieter ist der britische Buchmacher William Hill. Hier erwartet euch ein riesiges Sportwettenangebot, ein attraktiver und stabiler Quotenschlüssel von bis zu 95 % sowie Pferderennen Livestreams. Die Einzahlungen über WebMoney können hier bereits ab 10 Euro vorgenommen werden und bis zu 12.000 Euro betragen. Innerhalb von zwei bis vier Werktagen könnt ihr dann bereits mit eurem Geld rechnen, wenn ihr euch eure Gewinne auszahlen lassen möchtet.

Interbet

Interbet LogoIm Vergleich zu dem alten Hasen William Hill ist der 2018 gegründete Buchmacher Interbet ein neuer Sportwettenanbieter. Das Wetten mit WebMoney wird euch mit einem interessanten VIP-Programm, einem Wettangebot mit ungefähr 50 Sportarten und einem Gratisguthaben von 10 Euro abgerundet. Die Einzahlungssumme bei WebMoney Transaktionen muss mindestens 20 Euro betragen und kann auf bis zu 5.000 Euro ausgedehnt werden. Innerhalb von durchschnittlich drei Tagen steht euch das Geld nach einer Auszahlung zur Verfügung – allerdings erst nach der Berechnung einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,50 Euro.

Pinnacle

Pinnacle LogoPinnacle glänzt zwar nicht durch einen Neukundenbonus, sondern verspricht seinen Kunden einen „lebenslangen Bonus“, indem sie euch überdurchschnittliche Wettquoten anbieten. Neben zahlreichen weiteren Zahlungsmitteln, stellt euch Pinnacle ebenfalls WebMoney zur Verfügung: Ab einem Betrag von 10 Euro und bis zu 19.000 Euro könnt ihr Einzahlungen tätigen. Pro Monat ist eine WebMoney Auszahlung gebührenfrei, jede weitere kostet 12 Euro je Transaktion. Ab 12 Euro und ebenfalls wieder bis zu 19.000 Euro könnt ihr euch auf einen Schlag auszahlen lassen.

Sportwetten mit WebMoney zahlen: Wie sicher ist die Zahlungsmethode?

Einen besonderen Fokus setzen wir in unserer Bewertung auf die Seriosität und Sicherheit der Zahlungsmethode. Vor dem Hintergrund der weltpolitischen Lage haben wir natürlich auch ganz besonders die Datensicherheit vom russischen Prepaid-System WebMoney betrachtet.

Zu aller erst fiel uns das von WebMoney genutzte SSL-Zertifikat zum Schutz eurer Daten auf: Durch die SSL-Verschlüsselung werden eure Daten zuverlässig vor dem Eingriff Unbefugter abgeschirmt. Gleichzeitig werden keine sensiblen Bankinformationen an den WebMoney Wettanbieter weitergegeben, weil ihr durch das Prepaid-System nur indirekt damit einzahlt.

Außerdem ergreift WebMoney weitere Sicherheitsmaßnahmen: Beispielsweise wird durch den Authentifizierungsdienstleister enum ein spezieller Code zur Bestätigung der Transaktion verschickt, vergleichbar ist das mit einer TAN-Bestätigung. So habt ihr stets einen Überblick über die von euch durchgeführten Zahlungen. Insgesamt können wir WebMoney aufgrund dieser ganzen Maßnahmen als einen seriösen Wettanbieter einstufen.

Webmoney Erfahrungen – Das sagen die Nutzer

Wie es bei vielen Zahlungsmethoden der Fall ist, gibt es auch bei Webmoney unterschiedliche Stimmen, die sich positiv und negativ äußern. So gibt es durchaus auch Kundenmeinungen in Foren, die die Auszahlungsvorgänge als kompliziert betiteln. Auch die Gebühren-Politik stößt nicht überall auf Gegenliebe. Diese Meinungen beziehen sich aber nicht zwangsläufig auf Sportwetten, sondern auf die grundsätzliche Zahlung via Webmoney.

Vor-und Nachteile bei der Einzahlung per WebMoney

Bevor ihr euch für eine Zahlungsmethode entscheidet, solltet ihr euch stets die Vor- und Nachteile vor Augen halten. Dadurch ist es euch möglich, eine Zahlungsoption zu finden, die wirklich zu euch und euren Bedürfnissen passt. Wir haben euch deswegen einmal die Argumente für und gegen die Nutzung von WebMoney zusammengefasst.

Positiv:

  • Einzahlungssumme sofort verfügbar: Die Einzahlung wird eurem WebMoney Wettanbieter Guthaben in der Regel in Echtzeit gutgeschrieben.
  • Mobiles Zahlen und Verwalten möglich: Entscheidet ihr euch für die Nutzung der App, könnt ihr ganz bequem euer WebMoney Guthaben auch online aufladen.
  • Prepaid-System schützt vor Diebstählen: Es kann kein unbegrenzter Betrag gestohlen werden, wenn Unbefugte auf das WebMoney Konto zugreifen können.
  • Sichere Zahlungen: WebMoney ergreift Sicherheitsmaßnahmen, um eure Daten zu schützen.
  • Auszahlungen sind über WebMoney möglich: Im Vergleich zu vielen Konkurrenten, kann eine Auszahlung über WebMoney erfolgen und muss nicht über eine alternative Zahlungsmethode durchgeführt werden.
  • Spielerschutz: Das Prepaid-Guthaben schützt davor, mehr auszugeben als man sich leisten kann, weil es vor der Transaktion aufgeladen werden muss.
  • WebMoney Bonus: Die Willkommensboni kann man in der Regel mit der Einzahlung über WebMoney aktivieren.
Negativ:

  • Gebühren für die Zahlungen: Es werden sowohl Transaktionsgebühren, als auch Bearbeitungsgebühren seitens der Wettanbieter mit WebMoney verlangt.
  • Wenig verbreitet in Deutschland: Derzeit gibt es nur sehr wenige Wettanbieter, bei denen ihr Sportwetten mit WebMoney durchführen könnt.
  • Niedrige Limits: Vor allem, wenn man seinen Account nicht gebührenpflichtig verifiziert hat, sind die Limits sehr gering.
  • Schlechte Übersetzung: Die WebMoney Webseite ist nicht auf Deutsch verfügbar, sondern nur auf Russisch und Englisch. Aber auch für Sportwettenfans mit sehr guten Englischkenntnissen ist die Nutzung von WebMoney oftmals problematisch, weil viele Textpassagen nur auf russischer Sprache sind.
  • Nur russischer und vietnamesischer Kundendienst: Die Kontaktaufnahme mit dem Support ist für Europäer erschwert und kostenpflichtig.
  • Verifizierung kostet Gebühren: Um die Limits seitens WebMoney signifikant zu erhöhen, bedarf es einer speziellen Verifizierung, die unterschiedlich hohe Gebühren kostet.

Sind auch Auszahlungen mit WebMoney möglich?

Ein großer Vorteil von WebMoney ist, dass Auszahlungen darüber ebenfalls möglich sind. Nachdem ihr WebMoney Sportwetten abgeschlossen und erfolgreich Gewinne eingefahren habt, könnt ihr diese also ganz einfach über einen Klick auf das WebMoney Logo auszahlen lassen.

Wir raten euch trotzdem, dass ihr euch vor jeder Einzahlung bei einem WebMoney Sportwettenanbieter genauestens darüber informiert, ob ihr hier auch WebMoney Auszahlungen durchführen könnt. Bei unserer Recherche konnten wir bei allen vorgestellten WebMoney Buchmachern problemlos ein- und auszahlen.

Wie lange dauert die Auszahlung mit WebMoney?

Die Auszahlung per WebMoney ist in der Regel eine schnelle Prozedur: Nach unseren Recherchen könnt ihr in durchschnittlich zwei bis vier Werktagen über das Geld verfügen. Trotzdem müssen wir betonen, dass wir nicht pauschal sagen können, wie lang die WebMoney Auszahlung Dauer ist.

Abhängig ist diese davon, ob ihr bereits eine erfolgreiche Identitätsprüfung abgeschlossen habt und wie lange die individuellen Bearbeitungszeiten bei dem jeweiligen Buchmacher sind. Wir empfehlen euch daher, dass ihr euch vor der Registrierung bei dem Buchmacher über die Bearbeitungszeiten informiert und die Verifizierung im Zuge der Registrierung vornehmt, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

WebMoney Gebühren: Wird der Geldtransfer extra berechnet?

Es erwarten euch bei WebMoney zahlreiche Gebühren für unterschiedliche Aktionen, die ihr durchführen könnt. Wir haben euch diese einmal aufgelistet, damit ihr einen Überblick über die komplizierte Gebührenstruktur erhalten könnt:

  • Für jede Online Transaktion werden euch WebMoney Gebühren in Höhe von 0,8% der Überweisungssumme (Mindestens 0,01 WME und höchstens 50 WME) berechnet.
  • Für jede Einzahlung auf das WebMoney Guthaben werden euch je nach Zahlungsart Gebühren berechnet. Ab 1% und bis zu 3% von der Einzahlungssumme müsst ihr aufbringen.
  • Auch Auszahlungen schlagen zu Buche: Banküberweisungen kosten beispielsweise 0,6 % vom Auszahlungsbetrag plus einen Zuschlag von 9 Euro Pauschalgebühren.
  • Für die letzten beiden Verifizierungsstufen sind ebenfalls Gebühren erforderlich. Diese sind abhängig von dem Mitarbeiter, bei dem ihr einen Termin buchen könnt.

Aber auch die Wettanbieter verlangen in einigen Fällen Bearbeitungsgebühren für die Zahlungen über WebMoney. Beispielsweise erhebt Interbet eine Gebühr über 2,50 Euro je WebMoney Auszahlung.

Gebühren für die Einzahlung mit WebMoney in Erfahrung bringen

Um euch sicher zu sein, ob und wenn ja, wie hoch die WebMoney Gebühren der von euch ausgewählte Wettanbieter für WebMoney Einzahlungen sind, ist es unabdingbar, dass ihr euch darüber informiert. Die Informationen dazu findet ihr in der Regel in einem gesonderten Zahlungsmittelbereich, der Kasse oder dem FAQ. Könnt ihr hier keine hilfreichen Informationen erlangen, empfehlen wir euch die Kontaktaufnahme über den Kundenservice.

WebMoney Limit: Wieviel Geld kann mindestens und höchstens transferiert werden?

Das Limitierungssystem seitens WebMoney ist schwer zu durchschauen und auf der Webseite von dem Zahlungsanbieter nicht leicht in Erfahrung zu bringen. Wir haben für euch einmal genauer nachgehakt und die Limitierungen für die Euro-WebMoney-Währung zusammengetragen.

Zunächst einmal ist es wichtig, zu verstehen, dass WebMoney zwischen vier Formen der Verifizierung unterscheidet. Ihr bekommt für verschiedene Identitätsprüfungen auch unterschiedliche WebMoney-Ausweise. Diese sind folgende:

  • Alias Passport: Wird automatisch und kostenlos mit der Registrierung bei WebMoney erreicht.
  • Formal Passport: Über das Verifizierungszentrum müssen persönliche Daten zu eurer Person eingetragen und mit offiziellen Dokumenten kostenlos verglichen werden.
  • Initial Passport: Ein Partner-Mitarbeiter überprüft vor Ort eure Dokumente gegen eine Gebühr.
  • Personal Passport: Ein (spezieller) Mitarbeiter überprüft vor Ort gegen eine höhere Gebühr als die für den Initial Passport eure Dokumente.

Die Höhe der Gebühren ist hierbei abhängig von dem Mitarbeiter, den ihr auswählt. Eine Auflistung könnt ihr auf der Webseite finden, allerdings sind die Preisangaben in WMZ (US-Dollar) angegeben und die Mitarbeiter in den meisten Fällen in keinem europäischen Land ansässig – das bedeutet, dass ihr für diese beiden gebührenpflichtigen Verifizierungen nach Russland oder woanders hin reisen müsst. Mit den verschiedenen Verifizierungsklassen gehen auch unterschiedliche Höchsttransaktionslimits einher:

  • Alias Passport: 300 Euro
  • Formal Passport: 10.000 Euro
  • Initial Passport: 30.000 Euro, geeignet für Highroller
  • Personal Passport: 60.000 Euro, besonders gut geeignet für Highroller

Somit könnt ihr mindestens 300 Euro und nach der Aufbringung von Verifizierungsgebühren bis zu 60.000 Euro ein- und auszahlen. Wir raten euch allerdings, dass ihr euch vorher über die Höchstlimits der Wettanbieter informiert, bevor ihr viel Geld für die kostenpflichtige Verifizierungsstufen in die Hand nehmt.

Welche Limits gibt es bei der WebMoney Einzahlung?

Abgesehen von den eben erwähnten Limits seitens WebMoney, die von eurer Verifizierungsklasse abhängen, gelten auch bei den Wettanbietern mit WebMoney unterschiedliche Ein- und Auszahlungslimits.

Die Einzahlung ist bei den meisten WebMoney Wettanbietern schon ab 10 Euro möglich, beispielsweise bei Pinnacle und William Hill. Bei Interbet sind diese jedoch erst ab 20 Euro möglich. Wir halten diese geringe Einzahlungssumme aber generell für sehr fair und attraktiv für Wettanfänger, die sich meistens zunächst mit geringen Einzahlungsbeträgen ans Wetten herantasten möchten.

Die Höchsteinzahlung unterscheidet sich zwischen den unterschiedlichen Wettanbietern hingegen sehr: Bei Interbet könnt ihr nur bis zu 5.000 Euro einzahlen, bei Pinnacle auch bis zu 19.000 Euro.

Welche Limits gibt es bei der WebMoney Auszahlung?

Auch die Auszahlungen sind schon ab geringen Beträgen möglich: Pinnacle beispielsweise erlaubt eine Auszahlung ab 12 Euro. Die Höchstauszahlungsbeträge über WebMoney sind sehr ähnlich zu den Höchsteinzahlungsbeträgen und sind bei durchschnittlich 15.000 Euro pro Transaktion.

DE

Die besten Anbieter mit Webmoney

1
Logo von William Hill

William Hill

  • WebMoney als Ein- und Auszahlungsmethode verfügbar
  • Einzahlung sind schon ab 10 € möglich
  • Auszahlung innerhalb von 2-4 Werktagen
2

GG.bet

  • Exotische Titel
  • Gamer-Oberfläche
  • Schnelle Gewinnausschüttung
3
EGB logo 329x100

EGB

  • 600€ Neukundenbonus
  • Community-Feeling
  • Gute Quoten
4

5Plusbet

  • Großes Sportwettenangebot
  • Live Chat 24/7 erreichbar
  • Verschiedene Bonusaktionen für alle Spieler
5

Thunderpick Sportwetten

  • Fokus auf E-Sports
  • Wetten gegen andere
  • Zwei exklusive Glücksspiele

WebMoney als mobile Zahlungsoption nutzen

Ob ihr WebMoney als mobile Zahlungsoption nutzen könnt, entscheidet ihr zum Teil selbst. Denn ein WebMoney Account kann man über unterschiedliche Wege erstellen – einer davon ist die WebMoney Keeper App. Damit hat WebMoney eine native App erstellt, die über iOS und Android erhältlich ist und das mobile Einzahlen vor den WebMoney Wetten ermöglicht.

Die App ist einfach strukturiert, übersichtlich und bietet euch alle wichtigen Funktionen, die das Verwalten eurer Finanzen erlauben. Jedoch ist auch hier die Übersetzung mangelhaft, denn viele Unterpunkte sind nicht auf Englisch übersetzt worden. Wenn wir davon aber absehen, ist WebMoney als mobile Zahlungsoption durchaus eine sinnvolle Erweiterung.

Was sind die besten Alternativen zu WebMoney?

WebMoney hat sich vor allem in Russland und der ehemaligen Sowjetunion einen Namen gemacht. In Deutschland steht der russische Zahlungsdienst nun plötzlich ganz neuen Konkurrenten gegenüber. Eine kurze Auswahl an bekannten und durchaus geeigneten Alternativen stellen wir euch an dieser Stelle vor.

NETELLER

NETELLER LogoDie Prepaid-Plattform NETELLER erlaubt euch Transaktionen in Echtzeit, ähnlich wie WebMoney. Eure Zahlungen werden durch eine sichere 128-Bit-Verschlüsselung geschützt und NETELLER bietet euch für ein e-Wallet vergleichsweise hohe Transferlimits. Bei Transaktionen bei Wettanbieter mit NETELLER werden euch keine Gebühren berechnet, nur Geldein- und auszahlungen auf und vom Guthaben werden mit relativ hohen Gebühren belastet.

Trustly

Trustly LogoDie kostenlose Sofortüberweisung mit Trustly bietet euch die volle Bonusrelevanz, ist ebenfalls in Echtzeit beim Wettanbieter und eine besonders geeignete Auszahlungsvariante. Die Auszahlungsdauer ist mit durchschnittlich nur 1-2 Werktagen besonders schnell. Profitieren könnt ihr außerdem von einem sehr hohen, vom TÜV ausgezeichneten Sicherheitsniveau.

Exkurs: Wie verbreitet ist WebMoney in Online-Casinos?

Auch in den virtuellen Spielhallen ist WebMoney derzeit noch nicht weit verbreitet. Zwar gibt es wenige WebMoney Online Casinos, diese haben dann aber meistens ihren Ursprung in Russland oder einem anderen ehemaligen Sowjetstaat, wo WebMoney allgemein wesentlich bekannter ist. Für nähere Informationen empfehlen wir euch die Erfahrungsberichte unserer Kollegen von Onlinespielcasino.de. Hier werden sämtliche Zahlungsmethoden der getesteten Online-Casinos aufgelistet, sodass ihr problemlos WebMoney Online-Casinos ausfindig machen könnt.

FAQ – Wettanbieter mit WebMoney

❌ Sind WebMoney Transaktionen umsonst?

Nein, jede Transaktion wird mit einer Gebühr über 0,8% und bis zu 50 Euro belastet. Außerdem kommen noch Gebühren für die Ein- und Auszahlung eures WebMoney Guthabens auf euch zu.

✅ Sind WebMoney Zahlungen sicher?

WebMoney arbeitet mit hohen Sicherheitsstandards, beispielsweise einer SSL-Verschlüsselung, um eure Daten abzuschirmen. Außerdem muss jede Zahlung mit einem Code bestätigt werden.

➕ Gibt es eine WebMoney App?

Ja, ihr könnt eine native WebMoney App herunterladen, euch darüber einen Account erstellen und sämtliche Ein- und Auszahlungen damit durchführen.

❓ Ist WebMoney für Highroller geeignet?

Wenn ihr eine kostenpflichtige Verifizierung durchführt, könnt ihr hohe Summen transferieren und damit ist WebMoney auch für Highroller geeignet.

⚠ Kann man das Guthaben von WebMoney mit PayPal aufladen?

Nein, PayPal steht euch als Einzahlungsmethode leider nicht zur Verfügung. Ihr müsst auf andere Zahlungsmittel zurückgreifen.

Fazit: Für deutsche Nutzer aktuell noch ungeeignet

WebMoney bietet seinen Kunden zahlreiche Vorzüge: Schnelle Zahlungen, die Möglichkeit einer Auszahlung sowie eine mobile WebMoney App. Wir waren außerdem positiv überrascht darüber, wie ernst es WebMoney mit der Datensicherheit seiner Kunden meint. Trotzdem kann der russische Zahlungsanbieter mit den hohen, undurchsichtigen Gebühren und der unübersichtlichen und schlecht übersetzten Webseite nicht mithalten mit den uns bekannten alternativen Zahlungsoptionen. Dazu kommt, dass wir in Deutschland derzeit bei nur wenigen Wettanbietern mit WebMoney ein- und auszahlen können.

In unserer Redaktion bevorzugen wir daher, seitdem man für seine Sportwetten PayPal nicht mehr nutzen kann, den schwedischen Zahlungsdienstleister Trustly, denn hier haben wir zunächst wesentlich mehr Wettanbieter zur Auswahl, auf der anderen Seite können wir unkomplizierter und gebührenfrei Zahlungen vornehmen.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 0.0 (0 Stimmen)