Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die Registrierung

Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die RegistrierungMit dem Anbieter NordicBet findet sich der erste Buchmacher auf dem Online-Markt, der zum Zeitpunkt seiner Gründung nordische Sportarten ins Angebot aufgenommen hat. So wundert es nicht, dass man dort gerade pünktlich zum Beginn der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City im Jahr 2002 die Pforten eröffnete. Seitdem hat man die damalige Not der Nordeuropäer – dass eben keine regionalen Sportarten und Ligen für Wetten im Onlinegeschäft zur Verfügung standen – zur Tugend gemacht und ist erfolgreich im Geschäft. Aber auch mit anderen Sportarten ist man inzwischen gut vertreten.

In dem hier vorliegenden Ratgeber zeigen wir Dir, wie Du Dich bei NordicBet anmelden kannst. Schritt für Schritt leiten wir Dich durch die NordicBet Registrierung bis zu schließlich die erste Wette platzieren kannst.

So funktioniert die NordicBet Anmeldung – in wenigen Schritten erklärt

Die Anmeldung ist bei dem Anbieter sehr leicht gestaltet. Im Folgenden haben wir für Dich eine Anleitung erstellt, wie Du Schritt für Schritt vorgehst.

  1. Nachdem Du die Webseite von NordicBet  aufgerufen hast, findest Du oben rechts in der Ecke einen orangefarbenen Button „Registrieren“. Mit einem Klick kannst Du Die NordicBet Registrierung beginnen.
    Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die Registrierung

    NordicBet Startseite mit der Anmeldeoption (Quelle: NordicBet)

  2. Im Anschluss wirst Du auf das Registrierungsformular des Wettanbieters umgeleitet. Hier gibst Du Deine persönlichen Daten ein und bestätigst die Eröffnung des NordicBet Accounts mit einem Klick auf „Mein Konto eröffnen“.
  3. Daraufhin wird Dir NordicBet eine E-Mail an die von Dir hinterlegte Adresse schicken. In der E-Mail findest Du einen Link, um Deine NordicBet Anmeldung zu verifizieren.
  4. Klickst Du auf diesen Link, wirst Du auf die Webseite des Buchmachers geleitet. Dort kannst Du Dich nun in Deinen neuen Account von NordicBet einloggen.
  5. Nachdem Du Dich in Dein Kundenkonto eingeloggt hast, wirst Du auf die Startseite umgeleitet und kannst Dich in Ruhe mit der Plattform vertraut machen.
  6. Möchtest Du eine Wette platzieren, musst Du schließlich noch eine Einzahlung leisten. Mit einem Klick auf den Button „Einzahlen“ oben rechts in der Ecke der Webseite gelangst Du in den Kassenbereich von NordicBet.

Wenn Du alle Formalitäten erledigt hast, kannst Du anfangen, Wetten zu platzieren. Dafür offeriert Dir der Buchmacher eine Auswahl aus rund 30 verschiedenen Sportarten. Darunter finden sich auch Events wie Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften im Fußball. Gegründet wurde der Wettanbieter zwar, um im Onlinegeschäft den Markt für nordische Sportarten zu öffnen. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings inzwischen auf Fußball, wie dies bei den meisten Wettanbietern der Fall ist. Dennoch ist das Angebot aufgrund der ursprünglichen Ausrichtung von NordicBet dabei nicht so umfangreich, wie man es von anderen Buchmachern gewohnt ist. Lediglich die ersten beiden Bundesligen werden in Deutschland angeboten und auch in anderen Ländern außerhalb Skandinaviens fehlen die Amateurligen. Weitere beliebte Sportarten wie Eishockey, Tennis und Basketball finden sich zusätzlich im Portfolio von NordicBet.

Allerdings, und da kommt die ursprüngliche Ausrichtung von NordicBet zum Zuge, wird das Angebot hier interessant, wenn man sich die nordischen Sportarten und die Auswahl an Fußballligen in den skandinavischen Ländern anschaut.

Was den Auszahlungsschlüssel betrifft, nimmt NordicBet mit rund 95 Prozent einen guten Platz im oberen Drittel unter den Online-Buchmachern ein, wenn es um die europäischen Topligen im Fußball geht. Die reinen Quoten unterliegen bei dem Buchmacher starken Schwankungen und können bei weniger wichtigen Events auf bis zu 90 Prozent absinken.

Schaut man sich den Kundenservice des Wettanbieters an, überzeugt NordicBet in diesem Bereich. Erreichbar ist der Buchmacher quasi rund um die Uhr. Dafür stehen ein Live-Chat und eine Telefonhotline für die sofortige und persönliche Kontaktaufnahme bereit. Wählt man die Hotline, muss eine Rufnummer in Malta kontaktiert werden. Wer also mit jemandem telefonieren möchte, für den kommen Gebühren für ein Ferngespräch hinzu. Zu beachten ist bei der Kontaktaufnahme: Das Supportteam von NordicBet ist zwar 24 Stunden am Tag verfügbar, in deutscher Sprache erreichst Du hier aber nur zwischen 10 Uhr und 22 Uhr jemanden. Ansonsten musst Du Dich in Englisch verständigen. Zur zusätzlichen Kontaktaufnahme ist der Support per E-Mail erreichbar. Laut Angaben auf der Webseite wird eine E-Mail in der Regel innerhalb von 30 bis 60 Minuten beantwortet.

Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die Registrierung

Wettangebot des Wettanbieters NordicBet (Quelle: NordicBet)

Wie viel Erfahrung und wie viele Kunden bringt NordicBet mit?

In Sachen Erfahrung bringt man hier einiges an Know-how mit. Gerade wenn es um nordische Sportarten geht, ist der Buchmacher eine der ersten Adressen. Seit dem Jahr 2002 ist man hier sehr rege aktiv und konnte einiges an Wissen aufbauen, das sich auch in der Qualität der Wetten und der Quoten widerspiegelt.

Registriert sind bei NordicBet rund 600.000 User. Das ist schon eine ordentliche Hausnummer in Sachen Kundenanzahl, was zeigt, dass NordicBet seriös arbeitet. Es hätte sich inzwischen in der Branche herumgesprochen, wenn gravierende Unstimmigkeiten vorliegen.

Was spricht dafür, dass ich mich bei NordicBet anmelde?

Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die RegistrierungZum einen ist hier die Erfahrung des Wettanbieters im Onlinegeschäft zu nennen. Entstanden ist der Anbieter bereits vor der absoluten Hochphase der Sportwetten und konnte sich seitdem auf dem Markt etablieren. Dies lässt auf ein breites Know-how schließen, das bei diesem Sportwettenanbieter hinter den Kulissen verfügbar ist. Davon kann als Kunde nur profitiert werden.

Praktisch ist bei diesem Wettanbieter, dass man hier an den mobilen Markt gedacht hat. Das Portal des Sportwettenanbieters ist für Smartphones und Tablets in vollem Umfang verfügbar. Zum einen gibt es eine Version der Webseite im responsive Design, die sich automatisch an die Größe des Bildschirms anpasst. Dafür musst Du den Buchmacher unter der normalen URL ansurfen und Du wirst sofort auf die mobile Version umgeleitet.

Zusätzlich hält NordicBet Apps für Android- und Apple-Geräte bereit. Diese können im entsprechenden Appstore heruntergeladen werden. Mit den Apps ist das Portal des Buchmachers in vollem Umfang verfügbar.

Ist die Anmeldung bei NordicBet leicht?

Ja, der Buchmacher hat den Anmeldeprozess bewusst einfach gehalten. Um die erste Wette abschließen zu können, benötigst Du wenige Minuten bei NordicBet. Probleme sollten während der Registrierung keine auftreten. In der folgenden Liste haben wir für Dich noch einmal die Anmeldung kurz und knackig in Stichpunkten erklärt.

  1. Webseite aufrufen 
  2. Bei NordicBet registrieren
  3. E-Mail per Link verifizieren
  4. NordicBet Login vornehmen
  5. Erste Einzahlung leisten
  6. Wette platzieren

Um Dich zu registrieren, musst Du nicht an Deinem PC oder Laptop sitzen. Alternativ kann die NordicBet Registrierung mit einem mobilen Endgerät vollzogen werden.

Ist das NordicBet anmelden kostenlos?

So lange Du Dich nur registrierst, entstehen Dir keine Kosten bei dem Wettanbieter. Eine finanzielle Verpflichtung gegenüber NordicBet gehst Du erst ein, wenn Du eine Wette platzieren möchtest. Wie Du eine Einzahlung bei NordicBet leistest, erklären wir Dir später in diesem Ratgeber.

Ist es erlaubt, bei NordicBet mehr als ein Konto zu besitzen?

Nein, das ist laut den AGB des Wettanbieters verboten. Manch einer zieht die Eröffnung eines weiteren Accounts eventuell in Erwägung, um einen Bonus doppelt abzugreifen und Limits zu umgehen. Wenn NordicBet feststellt, dass auf in einem Haushalt mehr als ein Konto registriert ist, wird man die entsprechenden Konten blockieren oder sperren. Dann wirst Du bei NordicBet Probleme bekommen, an das von Dir eingelegte Geld und die Gewinne zu kommen.

Wie ist Anmeldeformular bei NordicBet aufgebaut und welche Infos werden abgefragt?

Das Formular zur Anmeldung ist kompakt gehalten. Es werden nur die Daten abgefragt, die der Buchmacher für eine Kontoführung auch wirklich benötigt. Dies sind im Detail folgende Informationen:

NordicBet Login Daten

  • E-Mailadresse
  • Passwort

Persönliche Daten

  • Handynummer
  • Vorname
  • Nachname
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht (aus einer Liste auswählbar)
  • Straße und Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Stadt
  • Land (aus einer Liste auswählbar)
  • Währung (aus einer Liste auswählbar)

Die Daten, die Du an dieser Stelle angibst, sollten unbedingt der Wahrheit entsprechen. Findet der Wettanbieter später heraus, dass Du bewusst falsche Angaben gemacht hast, kann er das Konto einfach blockieren und schließen. Es würde auch keinen Sinn ergeben, hier falsche Angaben zu machen. Denn spätestens, wenn Du eine Auszahlung von Deinem NordicBet Account vornehmen möchtest, wird der Buchmacher Deine Angaben überprüfen und Ausweispapiere von Dir verlangen. Dies geschieht auf Grundlage des Geldwäschegesetzes.

Gibt es einen NordicBet Bonus?

Nordicbet hat für die mitteleuropäischen Kunden selbstverständlich einen Welcome-Bonus auf dem Bildschirm. Die Skandinavier gehen an dieser Stelle jedoch einen Weg abseits des Mainstreams. Bei der Prämie handelt es sich nicht um einen Einzahlungsbonus. Welches Angebot sich genau hinter der Neukundenofferte verbirgt, liest Du in unseren Bonusdetails.

Wie sieht es mit Ein- und Auszahlungen bei NordicBet aus?

Bei NordicBet anmelden – wie funktioniert die RegistrierungWenn Du Geld auf Deinen NordicBet Account transferieren möchtest, stellt Dir der Buchmacher verschiedene Wege zur Verfügung. Zum einen kannst Du ganz im altmodischen Sinne eine Banküberweisung veranlassen. Zum anderen werden die Kreditkarten von Visa und MasterCard akzeptiert. An E-Wallets kannst Du Skrill (Moneybookers) und Neteller verwenden. Hinzu kommt die Zahlungsmöglichkeit mit einer Paysafecard und per Instantbanking mit Citadel.

Auszahlungen kannst Du bei NordicBet per Banküberweisung vornehmen. Als Mindestbetrag zur Auszahlung verlangt der Buchmacher 25 Euro. Du kannst Geld daneben auf Deine Visa-Karte überweisen lassen. Mindestens musst Du 30 Euro bei diesem Weg transferieren. Als letzte Möglichkeit zahlt NordicBet per Neteller und Skrill (Moneybookers) aus. Bei einer dieser beiden Lösungen musst Du Dir mindestens 20 Euro auszahlen lassen. Eine Auszahlungsgebühr fällt bei NordicBet nicht an.

Wie hoch sind die Mindesteinzahlung und der Mindesteinsatz?

Egal welchen Weg Du zur Einzahlung nutzt, Du musst mindestens 10 Euro bei jeder Überweisung auf Deinen Account transferieren. Zu beachten ist, dass bei Kreditkartenzahlung eine Bearbeitungsgebühr über 2,5 Prozent der Gesamtsumme erhoben wird. Alle anderen Zahlungswege sind gebührenfrei.

Als Mindesteinsatz für eine Wette verlangt NordicBet 0,10 Euro. Damit liegt man im Vergleich unter den Buchmachern gut im Rennen. Gerade Neulinge können mit dieser niedrigen Summe den Einstieg in das Wettgeschäft vorsichtig angehen lassen, um sich mit der Materie vertraut zu machen.

Fazit: Lohnt sich die NordicBet Anmeldung?

Ja, die Anmeldung lohnt sich durchaus. Es handelt sich bei NordicBet um einen seriösen Anbieter in Sachen Sportwetten. Man ist seit Beginn des Jahrtausends erfolgreich im Geschäft und zählt mittlerweile zu den größeren Anbietern.

Was bei diesem Wettanbieter auffällt, ist die gute Erreichbarkeit des Kundenservice. Dieser ist zwar nur zwischen 10 und 22 Uhr in deutscher Sprache erreichbar, aber in der restlichen Zeit erreichst Du ebenfalls jemanden per Telefon oder Live-Chat.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns