Rugby Wetten – Ratgeber und Top-Tipps für Anfänger & Fortgeschrittene

Robert F.
Von Robert F.

Während Rugby Wetten bei vielen Buchmachern zum festen Bestandteil gehören, ist dies aufseiten der deutschen Tipster nicht unbedingt der Fall. Vielleicht vermag dieser Ratgeber das ein wenig zu ändern, denn dieser liefert euch eine Reihe wertvoller Rugby Wetten Tipps für Newbies und Experten.

Dieser körperbetonte Sport bietet allen Wettfreunden tolle Gewinnchancen, attraktive Quoten und zahlreiche Wettmärkte zu diversen Events aus Rugby Union und Rugby League, bei denen es sich um unterschiedliche Rugby-Varianten handelt. Außerdem präsentiere ich euch die besten Rugby Sportwettenanbieter.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Anbieter für Wetten auf Rugby

1

bet365

  • Haufenweise Rugby Wetten
  • Sehr gute Struktur der Wettmärkte
  • Marktführer für Sportwetten
2
Logo von Unibet

Unibet

  • Erstklassige Tiefe an Rugby Wetten
  • Alle wichtigen Wettmärkte verfügbar
  • Rugby Livestreams vorhanden
3
  • Mit die größte Wettauswahl am Markt
  • Fokus auf Top-Events
  • Starke Quoten
4

888sport

  • Großartige Auswahl an Wetten auf Rugby
  • Lukrative Quoten für Rugby
  • Vielfältige Wettmärkte
5
  • Viele Rugby Langzeitwetten
  • Top-Quoten für Außenseiter
  • Modernes, übersichtliches Design
6
Logo von Novibet

Novibet

  • Rugby Wetten auf alle wichtigen Ligen & Turniere
  • Keine Wettsteuer
  • Attraktiver Quotenschlüssel
7

NetBet

  • Konstant hohe Wettquoten auf Rugby-Märkte
  • Hervorragende Statistiken
  • Sehr nutzerfreundliches Layout
8
Logo sportingbet

sportingbet

  • Alle wichtigen Rugby Wettbewerbe
  • Vielfältige Rugby Livewetten
  • Guter Statistikbereich

Inhaltsverzeichnis

Wettarten beim Rugby: Darauf könnt ihr wetten

Ihr wollt auf die Gladiatoren der Neuzeit wetten? Dafür steht euch im Rugby ein umfangreiches Sortiment zur Verfügung. Geboten werden neben vielen klassischen Wettmärkten, die viele Tipster etwa von den Fußballwetten kennen, natürlich auch Sportart-spezifische Rugby Wetten. Da der Sport vor allem in Großbritannien sehr populär ist, lassen sich die größte Auswahl an Wetten sowie die meisten Ligen und Turniere erfahrungsgemäß bei Buchmachern mit britischen Wurzeln wie Betfair oder bet365 finden. Aber auch viele neue Wettanbieter schenken dem Rugby-Sport reichlich Aufmerksamkeit.

Doch welche Rugby Wetten gibt es überhaupt? Im Folgenden präsentiere ich euch die beliebtesten und typischen Optionen für Pre-Match-Wetten, Livewetten und den Langzeitwetten-Bereich.

Beliebte Pre-Match Wetten im Rugby

Die häufigsten Rugby Wetten, die ihr vor Spielbeginn platzieren könnt, sind die folgenden:

  • Siegerwetten (als Zwei- und/oder Drei-Weg-Wette),
  • Über/Unter-Wetten,
  • diverse Handicap-Wetten,
  • Wetten auf die 1. / 2. Halbzeit
  • Ungerade/Gerade-Wetten,
  • und Siegesvorsprung

Bei den beliebten und einfachen Siegerwetten gibt es eine Besonderheit. Da es im Rugby insgesamt vier verschiedene Möglichkeiten gibt, Punkte zu erzielen und diese auch noch unterschiedlich gewichtet werden, ist ein Unentschieden als Spielausgang extrem unwahrscheinlich. Daher beschränken sich manche Bookies von vornherein auf Zwei-Weg Wetten, bei denen auf den Sieger bzw. Verlierer gesetzt wird. Gibt es dennoch die Option einer Drei-Weg Wette bzw. 1X2-Wette, so sind die Quoten für eine Wette auf Unentschieden sehr hoch und bewegen sich meist zwischen 20 bis 30 oder noch höher.

Trotz dieser verlockenden Quotierung ist von einem Tipp auf X im Rugby abzuraten, da die Erfolgsaussichten nahezu null sind. Auch die Doppelte Chance ist deswegen als Wettoption zu vernachlässigen. Dafür ist dieser Mannschaftssport prädestiniert für Über/Unter-Wetten oder das Wetten mit Handicaps.

Warum? Zum einen sind die Spielergebnisse mit denen im American Football zu vergleichen (interessant für Über/Unter Wetten), zum anderen gibt es auch in den Rugby-Spielen regelmäßig einen starken Favoriten (interessant für Handicap Wetten). Diese beiden Märkte zählen daher zu den beliebtesten Rugby Wetten.

Betfair Rugy Wetten Angebot Homepage

Auszug aus dem Rugby Wettangebot von Betfair (Screenshot Betfair)

Die Wettart „Siegesvorsprung“ (oder Gewinnvorsprung) ist ebenfalls ein Klassiker und bezieht sich auf den Vorsprung eines Teams am Ende der Partie. Die vorgegebene Gewinnspanne der Bookies variiert und kann sich beispielsweise auf 5 Punkte (1-5, 6-10, 11-15 usw.) oder 10 Punkte (1-10, 11-20 usw.) belaufen. Auch auf einen exakten Vorsprung kann gewettet werden. Eine sehr anspruchsvolle Rugby Wette, genau wie die Bets auf den konkreten Spielstand.

Bei guten Wettanbietern lassen sich selbstverständlich auch spezielle Rugby Wetten finden. Diese können auf einzelne Spieler oder aber die Mannschaften abgegeben werden. Typische Beispiele solcher Wetten sind:

  • Try-Scorer-Märkte: Es wird auf einen bestimmten Spieler gewettet, der im Spiel den ersten Try erzielt. Vergleichbar mit Wetten auf den ersten Torschützen im Fußball. Alternativ kann auf den letzten Try-Scorer oder die Mannschaft getippt werden, die den ersten/letzten Try markiert.
  • Spieler mit den meisten Punkten: Hierbei werden nicht nur die Trys berücksichtigt, sondern alle Punkte, die ein bestimmter Akteur verbucht.
  • Wie werden die ersten Punkte erzielt? Zur Auswahl stehen meist die drei Möglichkeiten Try, Dropkick oder Penalty.
  • Doppelwetten: Viele Rugby Sportwettenanbieter halten zudem verschiedene Doppelwetten (sog. Wincast Wetten) parat, bei denen auf zwei Optionen gewettet wird. Etwa Spieler XY punktet und Mannschaft XY gewinnt oder Mannschaft XY erzielt ersten Try und gewinnt.

Livewetten im Rugby

Auch auf Rugby Livewetten müsst ihr selbstverständlich nicht verzichten, wobei es auch hier eine große Bandbreite an Möglichkeiten gibt. Allerdings ist bei den Online Buchmachern in puncto Quantität der Wettmärkte mit Schwankungen zu rechnen. Im Mittelpunkt stehen allgemein die Try-Scorer-Märkte sowie zahlreiche Optionen auf den nächsten Punktgewinn.

Ebenfalls beliebte Rugby Wetten im Echtzeitportfolio sind Handicaps, Tipps auf Strafen oder Restzeitwetten. Bei Letzteren, auch als Nullstandswette oder Live-Wette 0:0 bekannt, fließen für die Bewertung ausschließlich die nach der Tippabgabe erzielten Punkte mit ein. Es wird also von einem fiktiven 0:0-Spielstand ausgegangen.

bet365 rugby wetten

Bei bet365 gibt es jede Menge Livewetten für diverse Rugby-Events (Screenshot bet365)

Wer den Nervenkitzel der Rugby Livewetten hautnah miterleben möchte, der sollte das entsprechende Spiel live verfolgen. So seid ihr nicht nur bestens über den aktuellen Spielverlauf informiert, sondern könnt zugleich auch auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse eine passende Livewette abschließen. Denn Rugby ist nicht nur ein Action-reicher, sondern auch ein sehr temporeicher Sport. Da ist es ein unschätzbarer Vorteil, wenn ihr über das aktuelle Geschehen Bescheid wisst.

Praktisch: Manche Rugby Wettanbieter verwöhnen ihre Kunden mit kostenlosen Rugby Livestreams. In der Regel reicht es aus, wenn ihr Guthaben auf eurem Wettkonto oder kürzlich eine Wette abgeschlossen habt, um die Bewegtbilder genießen zu können. Unibet (mehr über die Unibet Livestreams erfahren) oder Betfair können hierfür als leuchtende Beispiel genannt werden.

Hat euer bevorzugter Bookie keine Rugby Livestreams im Köcher, könnt ihr auf praktische Tools wie Live Match Tracker oder Live-Statistiken zurückgreifen. Diese sollten bei einem guten Buchmacher definitiv an Bord sein. Ein Highlight sind dabei natürlich die Wetten auf Six Nations, eines der populärsten Rugby Turniere überhaupt.

Langzeitwetten im Rugby

Zwar nicht ganz so üppig vertreten, aber natürlich lassen sich auch im Rugby Langzeitwetten abgeben. Und das auf all die verschiedenen nationalen und internationalen Ligen und Turniere der Rugby Union und Rugby League. Ein absolutes Highlight sind Langzeitwetten auf Six Nations und die Rugby Weltmeisterschaft, bei denen sich im Outright-Segment auf den Turniersieger online wetten lässt.

Rugby Wetten Rabona

Langzeitwette auf den Sieger der Rugby WM 2023 bei Rabona (Screenshot Rabona)

Viele Rugby Wettanbieter belassen es allerdings mit den klassischen Wetten auf den Meister bzw. Gesamtsieger. Wer noch mehr Wettoptionen wünscht, sollte bei bet365 vorbeischauen. Bei diesem sehr guten Rugby Wettanbieter dominieren zwar auch die Märkte der Gesamtsieger, daneben lassen sich aber vereinzelt Langzeitwetten auf den besten Try-Scorer oder Punktesammler eines Turniers oder einer Liga platzieren. Darüber hinaus gibt es Ergebniswetten für Playoff-Spiele, bei denen auf das genaue Ergebnis z.B. einer Best-of-three-Serie getippt wird.

Trainerentlassung, Wetten auf Spielertransfers oder andere spezielle Outrights, die euch im Fußball begegnen, werdet ihr im Rugby aber vergebens suchen. Selbst Wetten auf Absteiger sind eine absolute Rarität.

Rugby Wetten locken mit attraktiven Quoten

Wie der Rugby Wetten Test zeigt, bewegen sich die Wettquoten in diesem Sport auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Das macht Wetten auf Rugby zusätzlich interessant und reizvoll. Das Quotenlevel der normalen 2-Weg-Wette lässt sich etwa mit denen der Tennis Wetten vergleichen. Aber wie bei jeder anderen Sportart ist auch im Rugby die Quote abhängig von der Wettauswahl.

Wichtige Quoten Tipps für Rugby Wetten

  • Soll das Risiko minimiert werden, bieten sich Favoritenwetten an.
  • Wer dagegen seine Quoten boosten möchte, ist bei den verschiedenen Handicap-Wetten gut aufgehoben, die im Rugby sehr verbreitet sind und den klassischen 2- oder 3-Weg-Wetten vorzuziehen.
  • Die besten Quoten für Rugby Wetten lassen sich erfahrungsgemäß zu den Ligaspiele finden. Für die Rugby Union sind etwa die englische Premiership oder die Top 14, die höchste Spielklasse Frankreichs, zu empfehlen.
  • Auch internationale Klub-Turniere wie der European Champions Cup sind für ein attraktives Quotenniveau bekannt. Denn hier ist die Ausgangslage in den einzeln Spielen oftmals nicht so klar und das Leistungsgefälle zwischen den verschiedenen Mannschaften nicht so stark wie auf der Nationalmannschaftsebene.

Rugby Wettanbieter mit den besten Quoten

Sehr gute Offerte für Favoriten bietet nach meinen Recherchen der Anbieter BETWINNER. Das überrascht nicht, ist dieser Bookie doch Teil der Marikit Holdings Ltd., zu der auch der inoffizielle Quotenkönig 1xBet gehört und somit das identische Wettprogramm anbietet. Aber auch andere empfehlenswerte Rugby Wettanbieter wie 888sport, William Hill, Unibet oder Sportingbet können mit starken Quoten punkten. Fairerweise ist aufzuführen, dass andere Top-Bookies wie Novibet oder Rabona bei Außenseiterwetten deutlich besser als die Konkurrenz abschneiden.

Das untermauert auch nachfolgender Rugby Quotenvergleich. Hierbei haben wir euch die Quoten für die Six Nations-Paarung zwischen Frankreich und Irland gegenübergestellt.

Wettanbieter Sieg Frankreich Unentschieden Sieg Irland
1,69 14 2,38
1,66 19 2,20
1,65 23 2,25
1,65 23 2,30
1,61 21 2,37
1,60 14 2,30
1,60 20 2,45
1,59 20 2,42

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Ihr seht: Die Werte liegen zwar relativ dicht beieinander, dennoch wird deutlich, dass sich ein Quotenvergleich immer lohnt. Vor allem, wenn ihr mit euren Rugby Wetten den höchstmöglichen Profit erzielen wollt.

Lohnen sich Favoritenwetten im Rugby?

Das kommt drauf an! Wenn ihr relativ sichere Sportwetten bevorzugt, das Risiko meiden wollt und euch mit geringen Wettgewinnen zufrieden gebt, dann sind Rugby Favoritenwetten ratsam.

  • Denn gerade im Rugby triumphieren zuverlässig die Favoriten. Weit mehr, als es im Fußball der Fall ist.

Geht ein Underdog im Fußball durch ein glückliches Tor in Führung, kann dieser hinten Beton anrühren und versuchen, den knappen Vorsprung mit Mann und Maus zu verteidigen. Das sieht im Rugby anders aus, wo es für den Außenseiter weitaus schwieriger ist, eine Führung gegen einen stärkeren Gegner zu verteidigen. Denn Punkte können auf verschiedene Weise erzielt werden. Der Favorit hat es also generell leichter, den Rückstand aufzuholen, als dies im Fußball der Fall ist.

Wenn eure Favoritenwette im Rugby einen gewissen Value haben soll, solltet ihr euch für die Handicaps und Gewinnvorsprungs-Märkte entscheiden. Nicht umsonst sind diese besonders populär und tendenziell den einfachen Siegwetten vorzuziehen! Die hohe Wahrscheinlichkeit an Favoritensiegen im Rugby könnt ihr euch zudem bei den Livewetten zunutze machen.

  • Denn sollte der Favorit überraschend in Rückstand geraten, lässt sich mit einer Siegwette auf den Favoriten eine höhere Quote absahnen. Aber eine Garantie, dass der Favorit immer gewinnt, gibt es natürlich nicht!
Das sind die besten neuen Wettanbieter:
Aufgenommen: 30.09.2020
Logo von Yonibet

86%
100 % bis 200 €

Aufgenommen: 05.11.2020
bildbet logo

86%
100% bis 100€

Aufgenommen: 23.02.2021

86%
100 % bis 100 €

Aufgenommen: 21.10.2018
Logo von 1Bet

78%
100% bis 100€

Rugby Sportwettenanbieter: Meine Top 3 Empfehlungen

Die gute Nachricht vorweg: Im Internet gibt es wirklich viele gute Rugby Wettanbieter! Zwar haben die namhaften Briten-Bookies wie bet365, Betfair, 888sport oder das traditionsreiche William Hill weiterhin einen Stammplatz im Ranking der besten Rugby Sportwettenanbieter. Doch auch jenseits der Insel ist die Zahl guter Buchmacher für Wetten auf Rugby groß. Ihr habt förmlich die Qual der Wahl. Um euch den Sportwettenvergleich zu erleichtern, habe ich für euch nachfolgend 3 seriöse Buchmacher-Empfehlungen, die in spezifischen Kategorien Bestnoten erhielten:

bet365: Das beste Wettangebot im Rugby

bet365 - Rugby Wettenbet365 erweist seinem exzellenten Ruf mal wieder alle Ehre. Denn die Tiefe an Rugby Wetten ist nicht weniger als überragend. Weit mehr als 100 Wettmärkte pro Spiel werden regelmäßig offeriert. So auch selbstverständlich bei den beliebten Wetten auf Six Nations oder die Rugby WM. Auf bet365 werden aber nicht nur die wichtigsten Ligen und Turniere der Rugby Union und Rugby League abgedeckt. Auch viele unterklassige Events sowie Frauen-Rugby werden hier unterstützt.

Gepaart mit grundsoliden Quoten und einem Höchstmaß an Sicherheit und Seriosität kann bet365 getrost als perfekte Spielwiese für alle Rugby-Fans betitelt werden.

MegaPari: Die besten Rugby Quoten

mega-pari-logoWer auf absolute Top-Quoten für Rugby Wetten nicht verzichten will, kommt an Megapari nicht vorbei. Dieser neue Wettanbieter, der erst 2019 an den Start ging und ein Ableger von 1xBet ist, liefert überdurchschnittlich hohe Quoten. Das zieht sich durch das gesamte Sportwettenangebot. Darüber hinaus zählt MegaPari zur Riege der Wettanbieter ohne Wettsteuer. So bleibt mehr vom Nettogewinn übrig. Spitzenquoten und steuerfrei Wetten? Was will man mehr.

Selbst das gigantische Rugby Wettangebot – Pre-Match und Echtzeit – lässt genauso wenige Wünsche offen wie der umfangreiche Statistikbereich. All das macht MegaPari in meinen Augen zu einem hervorragenden Rugby Wettanbieter.

Betfair: Der beste Buchmacher mit Rugby Livestreams

betfair logo - Rugby WettenAbgesehen von der XXL-Auswahl an Rugby Wetten übt Betfair durch sein Angebot an Rugby Livestreams zusätzlich Anziehungskraft aus. So können Kunden beispielsweise Live-Übertragungen aus der English Premiership oder von den Six Nations verfolgen – ideal für Livewetten. Bei den Rugby Quoten reicht es für das Schwergewicht allerdings nicht für einen absoluten Spitzenplatz. Was aber nichts daran ändert, dass Betfair zur Creme de la Creme der Rugby Wettanbieter gehört.

Rugby Livestreams lassen sich noch bei anderen Online Buchmachern finden. Eine weitere gute Anlaufstelle ist Unibet, das auch darüber hinaus den Rugbysport überzeugend abdeckt. Allerdings sind beim Empfang länderspezifische Lizenzen zu beachten. So kann es sein, dass ihr nicht alle Rugby Livestreams sehen könnt.

Rugby Wetten Strategie: Mit diesen 7 Schritten zu mehr Erfolg

Ihr wollt Wetten auf Rugby platzieren? Dann ist es an der Zeit, sich eine richtige Rugby Wetten Strategie zurechtzulegen. So bringt ihr euch in eine gute Position und optimiert eure Chancen auf erfolgreiche Wetten. Selbstredend solltet ihr mit den Rugby Regeln vertraut sein. Doch darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer wichtiger Rugby Wetten Tipps, die ich euch nachfolgend aufzeige:

  • 1

    Tipp 1: Aktuelle Informationen sammeln

    Egal, auf welche Sportart man wettet – es ist die Hausaufgabe eines jeden ambitionierten Sportwetters, vor der Tippabgabe aktuelle Infos zu beiden Mannschaften zu sammeln. Bei diesem Analyseschritt solltet ihr zum einen Statistiken wälzen und die derzeitige Form (anhand letzter Ergebnisse), Direktvergleiche, Heim- und Auswärtsbilanz und natürlich den Tabellenstand in Erfahrung bringen. Zum anderen müsst ihr wissen, ob (wichtige) Spieler wie der Spielmacher verletzt sind oder nach einer längeren Ausfallzeit gerade erst zurückkehren. Rugby ist ein extrem physischer Sport, sodass es häufig zu Verletzungen kommt.

    Gute Rugby Sportwettenanbieter stellen in ihren Datenbanken einige wichtige Informationen bereit. Darüber hinaus bieten sich Rugby-Portale (z.B. www.totalrugby.de), englische Sport-News-Seiten (u.a. www.planetrugby.com) sowie die Homepages der Teams als nützliche Anlaufstelle an.

  • 2

    Tipp 2: Spielweise der Mannschaften kennen

    Der Spielstil der verschiedenen Mannschaften unterscheidet sich im Rugby teils stark. Wer die Taktiken und Strategien der Teams im Vorfeld kennt, hat einen großen Vorteil und wird wesentlich leichter die besten und erfolgversprechendsten Wetten beim Rugby Wettanbieter wählen.

    Ein Beispiel: Neuseeland ist für sein explosives Laufspiel bekannt, welches zu vielen Trys führt. Die Auswahl von Südafrika vertraut dagegen vermehrt auf Kicks, sodass allgemein mehr Punkte durch Dropkicks oder Penaltys erzielt werden. Vor diesem Hintergrund wäre es unklug, auf eine sehr hohe Punktzahl Südafrikas zu setzen. Neuseeland ist dafür ein Garant für punktreiche Spiele, selbst wenn sie verlieren.

  • 3

    Tipp 3: Wetter im Auge haben

    Auch den Wetterbericht zum Spiel solltet ihr kennen. Denn der Wettereinfluss auf ein Rugbyspiel ist nicht zu unterschätzen. Bei Regen ist beispielsweise der Ball schwerer zu handhaben. Die Folge ist häufig ein Endergebnis mit wenigen Punkten, selbst wenn zwei offensiv ausgerichtete Teams aufeinandertreffen.

  • 4

    Tipp 4: Nationale Meisterschaften für Handicaps interessant

    Für Rugby Handicap-Wetten eignen sich besonders die nationalen Ligen der Rugby Union wie die Premiership (England) oder Top 14 (Frankreich). Denn anders als in internationalen Wettbewerben gibt es hier weitaus häufiger Spiele zwischen Teams mit einem hohen Stärkegefälle. Perfekt, um mit einem gut kalkulierten Handicap mehr Profit aus der Wette zu schlagen. Allen voran, wenn der Favorit vor heimischer Kulisse spielt.

  • 5

    Tipp 5: Flügelspieler für Try-Scorer-Märkte wählen

    Statistisch gesehen erzielen die Flügelspieler am häufigsten den ersten Try – etwa zu 70 Prozent. Sollte dem nicht so sein, besorgen meist Spieler aus dem Rückraum (Dreiviertelreihe) den ersten Try. Das solltet ihr im Hinterkopf behalten, wenn ihr eine entsprechende Rugby Wette auf den ersten Try-Scorer platziert. Die Quoten auf diese Spieler sind naturgemäß niedriger.

  • 6

    Tipp 6: Keine Wetten auf unbekannte Ligen / Turniere

    Im Rugby gibt es jede Menge Ligen und Turniere. Eure Rugby Wetten solltet ihr aber nur in den Wettbewerben platzieren, die euch (einigermaßen) vertraut sind. Nur des Wettens wegen zufällig eine Liga und Mannschaft auszuwählen und darauf zu setzen, ist keine empfehlenswerte Rugby Wettstrategie.

  • 7

    Tipp 7: An Wettstrategie festhalten

    Für Rugby Wetten bieten sich allgemein zwei strategische Ansätze an: Kleine Beträge auf hohe Quoten setzen (Stichwort Favoritenwette) und große Beträge auf niedrige Quoten setzen (Stichwort Außenseiterwette)! Denn der Favorit gewinnt im Rugby sehr häufig.

    Auf einen Sieg des zur absoluten Weltelite gehörenden Neuseelands zu setzen ist somit nicht die schlechteste Rugby Wettstrategie. All In auf die All Blacks könnte man sagen! Ihr werdet (wahrscheinlich) oft gewinnen, dafür aber keine großen Summen. Mit einer Handicap Wette lässt sich die Quote jedoch bei einer Favoritenwette in die Höhe treiben.

Experte oder Neuling – Für wen eignen sich Rugby Sportwetten?

Ihr müsst freilich keine ausgewiesenen Rugby-Experte sein, um in dieser Sportart erfolgreich wetten zu können. Aber nichtsdestotrotz sind fundierte (Fach-)Kenntnisse zu den Regeln, Taktiken und natürlich Teams und Ligen von unschätzbarem Vorteil. Wer diese nicht hat, ist gut beraten, sich mit dem Sport zu befassen, bevor er oder sie aktiv ins Rugby Wettgeschehen einsteigt.

Völlig Ahnungslose können sich selbstverständlich an den Quoten orientieren und werden garantiert auch den einen oder anderen (Glücks-)Treffer landen und Gewinne generieren. Hier sollte aber mit viel Bedacht vorgegangen und keinesfalls hohe Beträge gesetzt werden.

Wer seine ersten Schritte im spannenden Bereich der Rugby Wetten meistern will, ist mit folgenden zwei Tipps gut beraten:

  • Mit Rugby Wetten auf große internationale Turniere beginnen!

Turniere wie die Six Nations oder die Rugby-WM sind für Anfänger ideal, um mit Rugby Wetten Bekanntschaft zu machen. Denn diese Top-Events genießen zum einen auch in Deutschland ein beachtliches mediales Interesse. Somit fällt es leichter, sich die nötigen Infos für eine solides Wissensbasis anzueignen. Zum anderen gibt es bei den Matches mit Nationalmannschaften oft einen klaren Favoriten. Die Aussichten auf erfolgreiche Wetten sind damit definitiv gegeben.

  • Auf klassische Rugby Wettmärkte beschränken!

Wettet nur auf klassische Märkte, die ihr versteht und fokussiert euch vorerst auf diese! Am besten sind Rugby-Neulinge bei den gängigen Zwei- oder Drei-Weg-Wetten aufgehoben. Sie gelten als die einfachsten und besten Rugby Wetten für Anfänger. Auch die Handicaps- und Gewinnvorsprungswetten eignen sich für Neulinge, insofern man das Reglement beherrscht.

Rugby Union vs. Rugby League: Wo ist der Unterschied?

Das Gros der Buchmacher teilt die Sportart Rugby in ihrem Wettsortiment zumeist in die Kategorien Rugby Union und Rugby League auf. Kein Wunder, handelt es sich doch – was längst nicht jedem Sportwetter bewusst ist – um zwei eigenständige Sportarten. Es sind also nicht zwei unterschiedliche Ligen oder Wettbewerbe, wie vor allem die Bezeichnung Rugby League vermuten lässt.

Unibet Rugby League und Rugby Union

Wie hier bei Unibet listen viele Bookies Rugby League und Rugby Union einzeln auf (Quelle Unibet)

Die Grundzüge der beiden Rugby-Varianten mögen gleich sein und so ist es in beiden Sportarten das Ziel, innerhalb der Spielzeit von 2 x 40 Minuten mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Aber dennoch gibt es signifikante Unterschiede. Wer auf Rugby wetten will, sollte diese natürlich kennen. Doch was sind die gravierendsten Unterschiede zwischen dem ursprünglicheren Rugby Union und Rugby League, das als tempogeladenere und härtere Version gilt?

Unterschiede zwischen Rugby Union und Rugby League
  • Anzahl Feldspieler: Bei der Rugby Union stehen pro Mannschaft 15 Spieler auf dem Feld. Daher ist auch oft vom Fünfzehner-Rugby die Rede. In Rugby League sind es hingegen 13 Spieler pro Team. Entsprechend ist diese Rugby-Art auch als Dreizehner-Rugby bekannt.
  • Ballbesitz: Hier ist der größte Unterschied auszumachen. Bei Rugby Union hat die angreifende Mannschaft keine zeitliche Begrenzung. Erst nach einem Punktgewinn oder bei Abnahme des Rugbyballs durch den Gegner wechselt das Angriffsrecht. In Rugby League kommt es derweil nach dem sechsten Tackling automatisch zum Ballbesitzwechsel. Daher wird normalerweise nach dem fünften Tackle der Ball gekickt. Außerdem wird nach einem Tackle nicht um den Ball gekämpft, wie es in Rugby Union Usus ist. Stattdessen bleibt die angreifende Mannschaft im Ballbesitz und es gibt keine Gassen und offene Gedränge.
  • Punktewertung: In Rugby Union gibt es für ein Try (Versuch) 5 Punkte, in Rugby League sind es nur 4 Zähler. Die anschließende Conversion (Erhöhungskick) wird in beiden Rugby-Varianten im Erfolgsfall mit 2 Punkten veredelt. Dafür wird ein erfolgreicher Dropkick (Dropgoal) unterschiedlich bewertet: 3 Punkte in Rugby Union und nur 1 Punkt in Rugby League. Gleiches Bild beim Penalty (Strafkick), für den in der Union 3 Punkte vergeben werden, denen 2 Punkte in der League gegenüberstehen.
  • Popularität: Hier hat ganz klar Rugby Union die Nase vorn. Weltweit handelt es sich um die am weitesten verbreitete Spielform im Rugby. Hierzu hat die Professionalisierung des Sports in den 1990er Jahren beigetragen. Wenn von Rugby die Rede ist, ist grundsätzlich Rugby Union gemeint. Zumal in vielen Ländern die Alternative – Rugby League – nicht sonderlich bekannt ist. Als Hochburgen von Rugby League gelten Australien, Neuseeland sowie Teile von England und Frankreich.

Top-Events: Das sind die wichtigsten Rugby Wettbewerbe

Den hohen Stellenwert, den der Rugby-Sport auf der Welt genießt, lässt sich in der Vielzahl der Wettbewerbe erkennen. So gibt es zahlreiche nationale und internationale Turniere sowie diverse Ligen, zu denen die besten Rugby Wettanbieter regelmäßig auch Wetten anbieten. Doch welche sind die Highlights und wichtigsten Events, die ihr für eure Rugby Wetten unbedingt im Auge haben solltet? Ich stelle euch die Top-Events der Rugby Union und Rugby League kurz vor:

  • Rugby Union: Six Nations als jährliches Highlight

    Das jährlich stattfindende Six Nations Turnier (hierzulande auch als Sechs-Nationen-Turnier bekannt) ist auf der nördlichen Hemisphäre zweifelsohne das prominenteste Turnier und Rugby Wetten auf Six Nations stehen bei allen Rugby-Fans hoch im Kurs.

    Die Six Nations sind eine äußerst traditionsreiche Veranstaltung, deren Ursprünge bis ins Jahr 1893 zurückreichen, und können als eine Art inoffizielle Europameisterschaft angesehen werden. Schließlich sind nur sechs feste Nationalmannschaften aus Europa am Start: England, Irland, Schottland, Wales, Frankreich und Italien. Der Modus sieht vor, dass an fünf aufeinanderfolgenden Wochenenden jeder einmal gegen jeden spielt.

    Die Six Nations hießen aber nicht immer Six Nations. Erst mit der Aufnahme Italiens im Jahr 2000 wird das Turnier in seiner heutigen Form ausgetragen. Ursprünglich war es ein rein britisches Rugby-Event (mit England, Irland, Schottland, Wales), bevor mit Frankreich das erste Team vom europäischen Festland aufgenommen wurde.

  • Rugby WM: Neuseeland für 2023 Favorit

    Die Rugby Weltmeisterschaft (offiziell Rugby Union WM) ist neben den Six Nations das zweite große Turnier-Schwergewicht für Nationalmannschaften und das wichtigste internationale Event. Genau wie die Fußball-WM findet auch die Rugby WM, die 1987 ihr Debüt feierte, alle vier Jahre statt. Das Teilnehmerfeld umfasst derzeit 20 Nationen, wobei Neuseeland und Südafrika in der jüngeren Vergangenheit die erfolgreichsten Teams waren und gemeinsam mit je drei Titeln Rekordweltmeister sind.

    2023 ist es mal wieder so weit: Frankreich ist die Ehre zuteil gekommen, die zehnte Auflage dieses Wettbewerbs als Gastgeber auszurichten. Die Rugby WM 2023 wird vom 8. September bis 21. Oktober stattfinden und insgesamt 48 Spiele umfassen. Einige Bookies bieten bereits Rugby WM 2023 Wetten auf den kommenden Weltmeister an. Neuseeland wird von den Bookies als großer Favorit gehandelt. Dahinter haben die Rugby Wettanbieter selbstverständlich Titelverteidiger Südafrika auf dem Schirm, aber auch England und Frankreich zählen zum engeren Favoritenkreis.

  • Rugby Union: Die populärsten Ligen und Turniere

    Darüber hinaus gibt es jede Menge Rugby Wettmärkte zu den einzelnen nationalen Meisterschaften. Die wichtigsten Ligen der Rugby Union sind die Premiership in England und Top 14 in Frankreich. Mit der Pro 14 (mit Vereinen aus Irland, Wales, Schottland, Italien, Südafrika) und Super Rugby (mit Vereinen Südafrika, Australien, Südafrika, Japan, Argentinien) gibt es zudem noch zwei prominente, internationale Klub-Meisterschaften.

    Zudem finden jährlich Europapokale statt. Der höchste Wettbewerb ist der European Rugby Champions Cup (auch als Heineken Champions Cup bekannt). Darunter existiert noch der European Challenge Cup (Amlin Challenge Cup). Gute Rugby Sportwettenanbieter haben außerdem u.a. noch Turniere wie den Mitre 10 Cup (Neuseeland), Currie Cup (Südafrika) oder Super Rugby (internationale Meisterschaft auf der Südhemisphäre) im Programm.

  • Rugby League: Australien als Hotspot und attraktive Super League

    Bei Rugby League gibt es ebenfalls eine Weltmeisterschaft. Jedoch wird die Rugby League WM nur unregelmäßig veranstaltet. Das trifft im gleichen Maße auf die Rugby League Europameisterschaft zu.

    Für Rugby Wetten auf Vereinswettbewerbe führt in Rugby League kein Weg an der australischen National Rugby League (NRL) vorbei. Sie ist ganz klar die beste und am meisten beachtete Liga der Welt. Daneben solltet ihr die Super League (RSL) auf dem Zettel haben. Es ist die einzige Profil-Liga der Rugby League auf der Nordhalbkugel. Neben zehn englischen Teams mischt jeweils ein Franchise aus Frankreich und Kanada mit.

Auf einen Blick: Die wichtigsten Ligen & Turniere im Rugby

Turnier / Liga Teilnehmer 1.
Austragung
Rekordsieger
Six Nations England, Frankreich, Irland, Italien, Schottland, Wales 1991 England
Rugby WM 20 Nationalmannschaften 1987 Neuseeland & Südafrika
Premiership
(Profiliga England)
12 Mannschaften 1987 Leicester Tigers
Top 14
(Profiliga Frankreich)
14 Mannschaften 1892 Stade Toulousain
Pro 14
(internationale Profiliga)
14 Mannschaften (Irland, Wales, Schottland, Italien, Südafrika) 2001 Leinster Rugby (Irland)
Super Rugby
(internationale Profiliga)
15 Mannschaften (Australien, Neuseeland, Südafrika, Japan, Argentinien) 1996 Crusaders (Australien)
European Champions Cup
(Europapokal)
20 Mannschaften 1995 Stade Toulousian, Leinster Rugby
National Rugby League
(Profiliga Australien)
16 Mannschaften (inkl. 1 Team aus Neuseeland) 1997 Brisband Broncos, Melbourne Storm, Sydney Roosters
Super League
(Profiliga Nordhalbkugel)
12 Mannschaften (England, Frankreich, Kanada) 1996 Leeds Rhinos (England)
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

  • Wetten auf Rugby Bundesliga in Deutschland

    Um es vorwegzunehmen: Die deutsche Rugby Bundesliga wird von den Onlinebuchmachern nicht quotiert. Das liegt daran, dass ein Großteil der Mannschaften nicht über den Amateur-Status hinauskommt und nur wenige Teams im professionellen Rahmen spielen. Die Rugby Bundesliga spielt im internationalen Vergleich keinerlei Rolle.

    Nichtsdestotrotz wird seit 1971 in Deutschland der Rugby Meister ermittelt. Aktuell befinden sich 16 Teams in der höchsten Spielklasse, die gleichmäßig in die zwei Staffeln (Nord-Ost, Süd-West) aufgeteilt ist. Rekordsieger ist der Heidelberger RK.

Rugby Wettbonus: Bieten Wettanbieter spezielle Aktionen an?

Ein spezieller Rugby Wettbonus lässt sich immer mal wieder bei Anbietern mit britischen Wurzeln finden. Besonders zu den Top-Events wie den Six Nations, der Rugby WM oder den Playoffs der wichtigsten Ligen und Pokalwettbewerbe schütteln die UK Bookies einige Rugby Promo-Aktionen wie lukrative Quoten-Boosts oder Freiwetten aus dem Ärmel.

Es gibt aber keine Garantie, dass diese auch von deutschen Kunden beansprucht werden können. Bei deutschen Wettanbietern sind Rugby Bonus-Aktionen extrem rar gesät, was dem Schattendasein zuzuschreiben ist, den der Sport in Deutschland fristet.

Dafür könnt ihr diverse andere Boni für eure Wetten auf Rugby nutzen. Denn egal ob Willkommensbonus oder ein neuer Sportwetten Bonus für Bestandskunden:

  • Zum Freispielen des Bonus gibt es in der Regel keine Einschränkungen bei den Sportarten. Lediglich die Mindestquote wird vorgegeben. Ihr könnt also so gut wie jeden Bonus dafür nutzen, um auf eure favorisierten Rugby Wettmärkte zurückzugreifen.

Crashkurs: Rugby Regeln für Anfänger kompakt erklärt

Als kleine Hilfestellung für Einsteiger der Rugby Wetten habe ich nachfolgend die wichtigsten Rugby Regeln (Rugby Union) zusammengestellt.

Das Ziel dieses Teamsports besteht darin, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Gespielt wird mit einem ellipsenförmigen Ball, der dem „Ei“ im American Football ähnelt, und weitestgehend ohne Protektoren.

Punkte können im Rugby auf verschiedene Weise erzielt werden:

  • Try (5 Punkte): Wenn der Ball in die gegnerische Endzone getragen oder abgelegt wird.
  • Conversion (2 Punkte): Nach einem geglückten Try erhält die Mannschaft die Chance auf weitere Punkte. Hierfür muss bei der Conversion (Erhöhungskick) das „Ei“ zwischen die erhöhten Pfosten des H-förmigen Tores sowie oberhalb der Querlatte gekickt werden.
  • Dropkick (3 Punkte): Aus dem laufenden Spiel wird der Ball per Dropkick (Ball muss vorher den Boden berühren) durch die Stangen geschossen.
  • Penalty (3 Punkte): Ein Straftritt wird nach einem schweren Regelverstoß ausgesprochen. Das Team des gefoulten Spielers kann sich für einen Strafkick-Schützen entscheiden, der den Ball ähnlich wie bei der Conversion durch die Stangen schießen muss.

Im Gegensatz zum American Football ist Rugby ein recht flüssiges Spiel, welches nur bei Fouls oder einem Aus des Balles unterbrochen wird. Eine wichtige Regel ist, dass das ovale Spielgerät mit den Armen geworfen oder getragen sowie mit den Füßen gekickt werden kann. Ein Raumgewinn durch Passen ist nicht möglich, da die Zuspiele mit der Hand zum eigenen Mitspieler immer nach hinten erfolgen müssen. Kicken ist derweil in alle Richtungen erlaubt.

Die abwehrende Mannschaft darf generell nur den ballführenden Akteur körperlich stoppen. Tacklings sind dabei nur unterhalb der Schulter erlaubt. Ziel ist es, den balltragenden Gegenspieler zu Boden zu reißen. Sobald ein Spieler mit einer größeren Körperfläche als den Fußsohlen den Boden berührt, ist der Ball sofort freizugeben. Nach einer Spielunterbrechung geht es mit zwei Standardsituationen weiter, die typisch für Rugby sind:

  • dem Gedränge: Die Stürmer beider Teams stehen sich gebeugt und ineinander verhakt gegenüber und versuchen durch Wegschieben in Ballbesitz zu kommen. Das Gedränge kommt nach einem Regelverstoß zum Einsatz (z.B. Vorwärtspass).
  • der Gasse: Beide Mannschaften stehen sich gegenüber, bilden eine Gasse und versuchen durch das Hochheben eines Mitspielers, der den Ball in der Luft fangen soll, das Ei zu erobern. Die Gasse wird angeordnet, wenn der Ball im Aus ist.

FAQ: Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Rugby Wetten

⭕️ Was sind die besten Rugby Wettanbieter?

Grundsätzlich kann zu britischen Buchmachern geraten werden, da Rugby in Großbritannien sehr populär ist. Im Rugby Wetten Test haben uns hier insbesondere bet365 und Betfair überzeugt. Aber auch die beiden schwedischen Wettgiganten 888sport und Unibet sowie Megapari sind ausgezeichnete Rugby Wettanbieter.

➕ Welche sind die beliebtesten Wetten auf Rugby?

Neben den klassische Siegerwetten (2- oder 3-Weg-Wette) sind im Rugby besonders Handicaps, Gewinnvorsprung und Über/Unter-Wetten sehr gefragt. Darüber hinaus erfreuen sich die Try-Scorer-Wettmärkte einer großen Beliebtheit.

❓ Sind im Rugby auch Live-Wetten möglich?

Ja! Während der Spiele können Echtzeit Tipps abgegeben werden. Wettoptionen stehen dabei in Hülle und Fülle zur Verfügung. Wichtig ist, dass das Spiel live verfolgt wird. Idealerweise im Fernsehen oder als Livestream. Letztere lassen sich auch bei einigen Buchmachern wie etwa Betfair und Unibet finden.

〽️ Gibt es spezielle Tipps für Rugby Wetten?

Anfänger sollten vorerst auf Spiele der Nationalmannschaften wetten. Die Six Nations und Rugby WM sind hierfür ideal. Außerdem bieten sich Favoritenwetten sowie klassische Wettmärkte an. Die verschiedenen Ligen und Wettbewerbe der Rugby Union und Rugby League erfordern Expertise und richten sich an Rugby-Kenner.

✅ Sind auch Wetten auf das Six Nations Turnier möglich?

Selbstverständlich! Das jährlich stattfindenden Six Nations Turnier ist neben der Rugby WM das bedeutendste und prestigeträchtigste Rugby-Turnier, zu dem die meisten Bookies ein umfangreiches Wettangebot zu allen Spielen anbieten – sowohl Pre-Match Wetten als auch im Rugby-Livewetten. Natürlich könnt ihr dabei auch im Rahmen einer Rugby Langzeitwette auf den Turniersieger wetten.

⚠ Was ist Rugby Union und Rugby League?

Hierbei handelt es sich um zwei Rugby-Varianten mit eigenen Ligen und Turnieren. Es gibt kleine, aber feine Unterschiede in den Regeln. Die Sportart Rugby Union stellt das traditionelle Rugby dar und genießt weltweit deutlich mehr Beachtung. Die Hochburgen von Rugby League sind Australien und Neuseeland, zudem ist der Sport in Teilen von England und Frankreich populär.

Fazit: Rugby als spannende Wettlandschaft entdecken

Rugby Wetten locken mit einem attraktiven Gewinnpotenzial und überzeugenden Quoten! Diesen Umstand solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Ich kann jedem Tipster daher nur wärmstens raten, sich mit dieser spannenden Wettlandschaft vertraut zu machen und seinen Sportwetten-Horizont um diesen faszinierenden Sport zu erweitern.

Die in diesem Rugby Wetten Ratgeber vorgestellten Buchmacher eignen sich allesamt sehr gut für Rugby und verwöhnen euch mit einem teils gigantischen Rugby Wettangebot. So lässt sich für jeden Geschmack etwas finden und das Tippen wird nie langweilig. Darüber hinaus ist im Rugby-Universum nahezu ständig irgendwo etwas los – sei es in der Rugby Union oder der Rugby League.

Doch ganz ohne Grundkenntnisse geht es nicht. Lasst euch davon aber nicht abschrecken. Die Regeln sind schnell verstanden und die nötige Expertise für spezifische Rugby Wettoptionen kein Hexenwerk. Für den Einstieg empfehle ich Favoritenwetten, vornehmlich zu den Nationalmannschaften. Die ersten erfolgreichen Wetten werden garantiert nicht lange auf sich warten lassen!

Für mich sind Rugby Wetten eine willkommene, spaßige und rentable Abwechslung zu gängigen Sportarten wie Fußball, Tennis, Basketball und Co. Das könnten sie auch für euch werden.

Passionierter Sport-Liebhaber mit langjähriger Erfahrung im Mediensektor (Sportjournalismus). Nimmt Buchmacher und Online Casinos streng unter die Lupe. So kann er seine Expertise und Begeisterung für Sportwetten und Online-Gambling perfekt redaktionell ausleben.