Bester Zeitpunkt für Wetten – alles zu Quotenentwicklung und Last Minute Tore Wetten

Der beste Zeitpunkt für Wetten ist dann, wenn die Wette die höchste Quote hat. Das Problem ist, dass immer erst im Nachhinein feststeht, welche Quote die höchste war. Es gibt kein einfaches Gesetz, nach dem sich ein Sportwetten-Fan richten könnte, um den richtigen Zeitpunkt für eine Wette zu finden. Mit einem hinreichenden Wissen rund um die Quotenbewegung bei Sportwetten und Last Minute Tore Wetten sowie einer passenden Strategie steigert ihr euer Gewinnpotenzial jedoch erheblich.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Quoten für 1X2-Wetten

1
bet3000 logo breit

Bet3000

  • Sehr hohe Quoten auf Außenseiter
  • Etwas höhere Favoriten-Quoten als die Konkurrenz
  • Hervorragende Quoten auf Unentschieden
2

Eaglebet

  • Starke Quoten vor allem in der Bundesliga
  • Angenehmes Quotenniveau
  • Quotenschlüssel meist deutlich über 90%
3
Novibet Logo

Novibet

  • Attraktiver Quotenschlüssel
  • Tägliche Aktion: 100% Quotenschlüssel
  • durchschnittlicher Quotenschlüssel bei 96%

 

Wettquoten der Anbieter für die nächsten Spiele der 1. Bundesliga vergleichen

Zeit
Spiel
1
X
2
Wettanbieter

21:30 04.12.2020
Hertha BSC - Union Berlin
Mehr Anbieter
1
X
2

16:30 05.12.2020
1. FC Köln - VfL Wolfsburg
Mehr Anbieter
1
X
2

16:30 05.12.2020
Arminia Bielefeld - FSV Mainz
Mehr Anbieter
1
X
2

16:30 05.12.2020
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund
Mehr Anbieter
1
X
2

16:30 05.12.2020
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach
Mehr Anbieter
1
X
2

19:30 05.12.2020
Bayern München - RB Leipzig
Mehr Anbieter
1
X
2

16:30 06.12.2020
Werder Bremen - VfB Stuttgart
Mehr Anbieter
1
X
2

19:00 06.12.2020
Schalke 04 - Bayer Leverkusen
Mehr Anbieter
1
X
2

21:30 07.12.2020
TSG Hoffenheim - FC Augsburg
Mehr Anbieter
1
X
2

Die hier dargestellten Quoten werden automatisch aktualisiert und können sich geändert haben. Zeitpunkt der letzten Aktualisierung: 01.12.2020 15:20:00

Quotenentwicklung & Quotenverschiebung: Begriffsklärung

Die Begriffe Quotenentwicklung bzw. Quotenverschiebung werden euch in eurer Sportwetten-Karriere immer wieder über den Weg laufen. Deshalb solltet ihr wissen, was damit gemeint ist. Deshalb folgen nun erst einmal die Begriffserklärungen.

  • Begriffserklärung Quotenentwicklung:

    Die Quotenentwicklung beschreibt den Verlauf einer Quote innerhalb des Zeitverlaufs eines Sportevents. Diese Entwicklung ist ganz natürlich, da die Chancen im Vorfeld eines Spiels immer anders stehen als im Verlauf des Spiels.

  • Begriffserklärung Quotenverschiebung:

    Die Quotenverschiebung beschreibt, dass neue Umstände (Verletzungen etc.) einen direkten Einfluss auf die Quote haben und sie „verschieben“, also die Quote in eine Richtung verändern.

Eine Quotenverschiebung für Sportereignisse kann aus vielerlei Gründen erfolgen. Nicht immer sind es Verletzungen oder andere Umstände, die das jeweilige Match direkt betreffen – auch das reine Wettaufkommen bzw. eine starke Nutzung der einen oder der anderen Wettoption kann zur Anpassung der Quoten beitragen.

  • Wer genau wissen möchte, wie Quotenentwicklungen bei Sportwetten zustande kommen und wie man davon profitiert, ist hier an der richtigen Stelle!

So viel schon vorweg: Nicht selten ist es einfach der richtige Zeitpunkt, der darüber entscheidet, ob eine Wette zur echten Value-Bet wird oder nicht.

Die nachfolgenden Beschreibungen sind grundsätzlich auf alle Wettmärkte übertragbar. Wir beziehen uns jedoch vorrangig auf das typische 3-Wege-System. Jenes ist hierzulande beim besonders beliebten Fußball einfach die Nummer eins. In diesem System bestehen generell beste Chancen, dass ihr euren Einsatz mit dem richtigen Riecher mindestens verdoppeln oder sogar verdreifachen könnt.

Das erscheint natürlich erst einmal überaus vorteilhaft für euch. De facto fahren die Buchmacher allerdings alleine aufgrund der selbstbestimmten Quotenvergabe einen automatischen Gewinn ein. Denn der Auszahlungsschlüssel liegt niemals bei 100 Prozent.

Somit ist eine offensichtlich sehr gute Quote für alle drei Möglichkeiten nicht automatisch besonders vorteilhaft. Das liegt unter anderem daran, dass die Quotierung natürlich immer auch der Eintrittswahrscheinlichkeit gegenübergestellt werden muss.

Schauen wir uns diesen Zusammenhang etwas genauer an:

Quote und Eintrittswahrscheinlichkeit sollten im richtigen Verhältnis stehen – und das ist nicht immer der Fall.

Allgemein räumen die Primärquoten – die übrigens unter Verwendung höchst komplexer Algorithmen und unzähliger Daten sowie auf Basis von langjährigen Erfahrungswerten kalkuliert werden – vergleichsweise wenige Chancen ein. Das heißt die primäre Quote eines Bookies zu einem Event ist in der Regel recht schwierig deutlich zu schlagen. Außer, ihr kommt aus den passenden Gründen zu einer vollkommen anderen Einschätzung der Begegnung.

Nun fragt ihr euch vielleicht:

Wäre es nicht logisch, dass Buchmacher mit dem Konzept der Schaltung der ersten Wettquote langfristig den besten Gewinn machen? Warum gibt es also überhaupt eine Quotenentwicklung?

Erst einmal würden Spieler von heute natürlich nicht auf immer gleichbleibende Quoten eingehen, denn der Markt bietet hier eine immense Auswahl, an der sich alle Bookies messen müssen. Und dann werden die Gewinne der Sportwettenanbieter durch eine Quotenbewegung Sportwetten sogar noch nachhaltiger und sicherer.

Nehmen wir an, 80 Prozent aller Tipper setzen auf den Sieg des Favoriten, 5 Prozent nehmen ein Unentschieden an und 15% machen eine Außenseiterwette. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Bookie maximal profitiert, relativ gering. Denn die Chancen stehen natürlich sehr gut, dass der Favorit als Sieger vom Platz geht und somit der Großteil aller Wetter ausbezahlt werden muss.

Das ist zwar – schon aufgrund des Quotenschlüssels, der niemals 100 Prozent beträgt – immer noch lukrativ, geht aber für den Sportwettenanbieter noch besser.

Demzufolge passen die Buchmacher ihre Wettquoten immer auch dem Verhalten ihrer Kunden an. Hier greift das Grundprinzip von Angebot und Nachfrage. Das kann bedeuten: Wenn 80 Prozent auf den Favoriten setzen, erfolgt eine deutliche Senkung dieser Quote, wobei die anderen Wettquoten steigen. Daraufhin werden nun die angehobenen Quoten häufiger getippt. Ergibt sich dabei erneut ein Ungleichgewicht, so werden sich die Quoten wieder verschoben. Am Ende haben ungefähr gleich viele Wett-Fans zu unterschiedlichen Zeitpunkten alle drei Wettmöglichkeiten beansprucht.

Damit fallen die Gewinne für den Bookie normalerweise zwar nicht mehr so hoch aus, wie es bei einem Beibehalten der ersten Quote gewesen wäre, wenn der Favorit nicht gewonnen hätte. Dafür sind aber ausgewogenere Erlöse möglich – selbst wenn der Favorit gewinnt, auf den „alle“ tippen.

Die Quotenbewegungen bieten für die Bookies also sehr gewichtige Vorzüge.

Was aber bedeutet das alles nun für euer Tippverhalten? – Ist der Quotenverlauf bei Sportwetten auch für euch nützlich? Die kurze Antwort lautet: Ja! Wissen solltet ihr in diesem Zusammenhang, dass eine Quotenentwicklung in der Regel ebenfalls per Computer erfolgt. Diese automatisierte Berechnung könnt ihr euch zunutze machen.

Warum ist die Quotenentwicklung wichtig?

Quoten sind für jeden Sportwetten-Fan ein zentraler Faktor, um zu erkennen, ob sich ein Tipp lohnt oder eben nicht. Damit ist es überaus wichtig, sich vor einem Event über die aktuelle Quotierung zu informieren.

Diese ergibt sich zum einen aus algorithmischen Berechnungen sowie Erfahrungen der Buchmacher und zum anderen spiegelt sie die Einsatzvergabe der Wetter wider, die auf das jeweilige Ereignis tippen.

Mit der Zeit ändern sich Quoten – das ist der natürliche Lauf der Dinge. Lange vor einer Begegnung erscheinen sie vollkommen anders als kurz vor Ende des Spiels.

Was können die Gründe für eine Quotenverschiebung sein?

Vielfältige Faktoren, wie zum Beispiel Verletzungen, Punkteverhältnisse oder Platzverweise, und zudem damit einhergehende Wettverschiebungen der Kunden des jeweiligen Bookies führen zu zum Teil drastischen Verschiebungen.

Wer hier aufpasst, kann auf unterschiedliche Weise einen Nutzen aus den Quotenverschiebungen ziehen. Value-Bets oder sogar Sure-Bets sind mit etwas Erfahrung zu finden. Dazu gilt es jedoch einen genauen Blick auf den Quotenverlauf Sportwetten zu haben.

Wie kann man von der Quotenentwicklung profitieren?

Computer verfahren nach wie vor häufig nach immer wieder gleichen Mustern. Ihr solltet euch die normalerweise computerbasiert durchgeführte Quotenverschiebung bei euren favorisierten Buchmachern also einmal genau ansehen und versuchen, die Verfahrensweise möglichst genau zu verstehen. Somit könnt ihr in Kombination mit eurem eigenen Fachwissen zu eurer Lieblingssportart den Sportwetten Quotenverlauf vielleicht voraussehen und dies für eure Zwecke nutzen.

Dabei ist das richtige Timing immer besonders wichtig:
  • Grundsätzliches Ziel ist es, die besten Quoten zu erhalten.
  • Das Problem sind die vielfältigen Faktoren, von denen diese abhängen.
  • Um maximal effizient zu wetten, gilt es die typischen Vorgänge der Quotenentwicklung zu kennen.
  • Sucht euch frühzeitig potenziell besonders chancenreiche Partien aus und behaltet die Nachrichtenlage um diese im Blick.
  • Kennt ihr die Muster der Quotenverschiebung, könnt ihr diese richtig einschätzen und schnell auf lohnende Änderungen – zum Beispiel Außenseiterwetten oder Last Minute Tore Wetten – reagieren.
  • Setzt euch als realistisches Ziel, sehr gute Quoten zu bekommen.

Das sind die besten neuen Wettanbieter:
Aufgenommen: 21.10.2018

78%
100% bis 100€

Aufgenommen: 30.09.2020

86%
100 % bis 200 €

Aufgenommen: 19.12.2018
NEO.bet Logo Dark 329x100

84%
100% bis 150€ + 5€ Gratiswette

Aufgenommen: 30.10.2019

84%
20% Cashback + 500€

Bester Zeitpunkt für Wetten – 6 nützliche Tipps

Mit den folgenden Tipps wird es einfacher, den richtigen Zeitpunkt für die Wettabgabe zu finden. Jede Wette läuft anders, aber es gibt ein paar grundsätzliche Gesetzmäßigkeiten bei Sportwetten, die zumindest bei den meisten Bets gelten.

Denjenigen von euch, die nicht nur einfach ihrer Intuition folgen möchten, empfehlen wir, die nachfolgenden Tipps in Ruhe zu lesen und in der Praxis auszuprobieren:

Tipp 1: Frühzeitig nach interessanten Wetten suchen!

Sportwetten werden meist deutlich vor dem zugrundeliegenden Event angeboten. Für Buchmacher ist es wichtig, dass die Kunden genügend Zeit haben, die Wetten zu finden und Einsätze zu machen. Es kommt nicht selten vor, dass die beste Wettquote gleich zu Beginn angeboten wird. Alleine schon aus diesem Grund ist es empfehlenswert, frühzeitig nach interessanten Wetten zu suchen. Wer kurz vor einem Event noch versucht, den besten Zeitpunkt für eine Wettabgabe zu finden, hat vielleicht schon die beste Chance verpasst.

Der Quotenverlauf Sportwetten kann von vielen Faktoren abhängen. Die Faktoren sind nicht immer transparent, sodass es ganz ohne Intuition nicht funktioniert, den besten Zeitpunkt für eine Wette zu finden. Wer jedoch ein wenig Erfahrung gesammelt hat und den Quotenverlauf bei Sportwetten kontinuierlich verfolgt, bekommt ein Gefühl dafür, wann der richtige Zeitpunkt für die Wettabgabe sein könnte.

Tipp 2: Quotenbewegung Sportwetten betrachten und entsprechende Events bevorzugen!

Buchmacher behalten sich vor, bei jeder Wette die Quoten bis zum letzten Moment zu verändern. In der Praxis ist es jedoch so, dass bei vielen Wetten die Quoten relativ konstant bleiben. Kleine Anpassungen können vorkommen, aber sehr große Bewegungen sind eher selten.

Für einen Sportwetten-Fan sind Wetten interessant, bei denen zum Beispiel ganz am Anfang eine hohe Quote angeboten wird, die bis zur letzten möglichen Wettabgabe kontinuierlich sinkt. Bei dieser Konstellation ist es wahrscheinlich, dass ein Kunde, der frühzeitig die Wette abgibt, einen deutlichen Vorteil hat. Sonst wäre die Quote nicht so stark gesunken.

ZEbet – Quoten

Quelle: Zebet.com

Quoten können sich aufgrund verschiedener Faktoren stark verändern. Tendenziell ist es jedoch so, dass Wetten mit einer langen Vorlaufzeit besonders stark schwanken können. Auch bei Wetten auf Randsportarten gibt es manchmal erstaunliche Quotensprünge.

Dahingegen sind bei den großen Events die Wettquoten eher selten in großer Bewegung. Das sind die Events, auf die die Buchmacher besonders achten, da sie große Umsätze erwarten. Damit große Quotenschwankungen entstehen, muss der Buchmacher seine Einschätzung ändern und das passiert eher bei weniger beachteten Events als bei Top-Events.

Tipp 3: Quotenverlauf Sportwetten genau beobachten!

Der Quotenverlauf bei einer Wette kann bizarre Formen zeigen. Manchmal gibt es plötzliche Sprünge nach oben und nach unten, die für Quoten-Laien – zu denen ihr nun nicht mehr zählt – nur schwer erklärbar sind. Oft gibt es kontinuierliche Bewegungen, die zum Beispiel dadurch entstehen können, dass mehr und mehr Kunden einen bestimmten Tipp entdeckt haben und Wetten platzieren.

Wenn beispielsweise ein Buchmacher einen lukrativen Favoritentipp anbietet und in einem bekannten Forum auf diesen Tipp hingewiesen wird, kann es passieren, dass viele Sportwetten-Fans in kürzester Zeit diesen Tipp nutzen. In der Folge ist es wahrscheinlich, dass der Buchmacher die Quote senkt. Wer frühzeitig erkennt, dass ein Quotenverlauf in die eine oder die andere Richtung Fahrt aufnimmt, kann davon profitieren.

Wie bei einem Aktienkurs, der aufgrund guter Nachrichten in die Höhe schießt, profitieren auch bei Sportwetten diejenigen am meisten, die möglichst früh auf den fahrenden Zug aufspringen.

Tipp 4: Nachrichten zum Event lesen und Quotenentwicklung beachten!

Wettquoten können sich schnell verändern, wenn sich die Wahrscheinlichkeiten der Tipps verändern. Wenn zum Beispiel Real Madrid ein wichtiges Spiel hat und der Topspieler plötzlich verletzt ist, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Madrid gewinnt.

Ein aufmerksamer Sportwetten-Fan antizipiert die daraus resultierende Quotenbewegung und gibt schnell noch den passenden Tipp ab, bevor der Buchmacher die Nachricht berücksichtigt. In der heutigen Zeit ist es nicht leicht, Nachrichten vor einem Buchmacher zu bekommen.

Aber speziell bei weniger wichtigen Events, zum Beispiel im Amateurfußball, ist es durchaus möglich, frühzeitig Informationen zu bekommen, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht jeder Buchmacher berücksichtigen kann.

Tipp 5: Nicht nur bei einem Buchmacher schauen!

Wenn es darum geht, zum richtigen Zeitpunkt zu tippen, steht im Hintergrund immer die Frage nach der besten Quote. Wer die beste Quote haben möchte, sollte nicht nur auf den richtigen Zeitpunkt achten, sondern auch auf den richtigen Buchmacher.

Sportwettenvergleich.net – Bookie Vergleich

Es kann durchaus sein, dass alle Buchmacher bis auf einen eine bestimmte Quote senken. Vielleicht ist dann genau dieser eine Buchmacher, der die Quote noch nicht gesenkt hat, derjenige, der im Nachhinein die beste Quote angeboten hat.

  • Auch hier gilt: In der Praxis ist alles ein bisschen komplizierter, als es in der Theorie manchmal scheint. Wenn ihr auf der Suche nach der besten Quote und dem richtigen Zeitpunkt zur Wettabgabe seid, empfehlen wir euch in jedem Fall mehrere Buchmacher zu nutzen und nicht nur bei einem Wettanbieter die Quoten zu beobachten. Besucht für mehr Informationen unseren Wettanbieter Vergleich.

Tipp 6: Mutig sein, aber zugleich geduldig bleiben!

Bei Sportwetten ist ein wenig Mut notwendig, um die beste Wettquote zu bekommen. Der Mut kann darin bestehen, zu einem frühen Zeitpunkt eine Wette zu platzieren. Es kann jedoch genauso mutig sein, bis zur letzten Sekunde zu warten, um kurz vor Schluss die beste Wettquote für Last Minute Tore Wetten zu nutzen.

Falls sich alle Einschätzungen als falsch erweisen, kann es eine vernünftige und zugleich mutige Entscheidung sein, auf eine bestimmte Wette komplett zu verzichten. Wenn beispielsweise die Wettquote wider Erwarten nicht steigt, kann es ein Fehler sein, trotzdem eine Wette zu platzieren. Manchmal ist es besser, einen Schritt zurückzutreten und nach einer besseren Chance zu schauen.

Quotenentwicklung im Blick haben und auf Last Minute Tore wetten

Wir haben bis hierher verdeutlicht, wie lohnend es sein kann, die Quotenentwicklung in das eigene Tippverhalten einzubeziehen und dann im richtigen Augenblick die Wette abzuschließen. Das ist gerade, wenn ihr auf Last Minute Tore wetten möchtet, überaus wichtig. Denn hier können sich unter anderem aufgrund des weit vorangeschrittenen Spiels und der geringen Wahrscheinlichkeit eines Eintritts eines weiteren Tors sehr lohnende Konstellationen ergeben.

Auf Last Minute Tore wetten, ist nur kurz vor dem Ende einer Begegnung möglich. Tendenziell werden die Quoten für eine Last-Minute-Wette immer besser, je mehr sich die Partie dem Ende nähert. Die Buchmacher schätzen hier die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Torfalls sehr gering ein und möchten euch durch die Quotenverschiebung dennoch zum Setzen animieren.

  • Sehr viele Spiele der Vergangenheit haben gezeigt, dass es durchaus gut möglich sein kann, noch in den letzten Minuten ein Tor zu verzeichnen. Damit gewinnt man aber nicht unbedingt nur eine mögliche Last-Minute-Wette gewonnen – ein solches Tor führt oft auch zu einem völlig unerwarteten Spielausgang.

Wenn ihr also auf Last Minute Tore wetten möchtet, profitiert ihr generell schon von recht guten Quoten. In Verbindung mit anderen Wettoptionen und der dortigen Quotenverschiebung habt ihr aber sogar die Chance, noch viel üppiger abzuräumen.

Ist es euch zum Beispiel gelungen, das letzte Tor richtig zu tippen und habt ihr außerdem auf den durch diesen Treffer resultierenden Sieg des Außenseiters getippt, bei dem ihr zusätzlich eine sehr vorteilhafte Quotenverschiebung korrekt vorausgesehen habt, klingelt die Kasse mit großer Wahrscheinlichkeit enorm laut!

Solche oder ähnliche Szenarien bereits im Vorfeld passend zu prognostizieren, ist selbstverständlich alles andere als einfach. Es bedarf einer guten Kenntnis rund um Quoten, entsprechende Mechanismen und grundsätzliche Vorgänge im jeweiligen Sport.

Generell sind also, wenn ihr auf Last Minute Tore wetten möchtet, hohe Gewinne möglich. Sehr wichtig ist dabei, die richtige Herangehensweise zu wählen und ein gewisses Vorwissen zu besitzen. Aber auch das Spiel live verfolgen zu können, kann einen entscheidenden Einfluss haben. Nur so habt ihr Gelegenheit, die jeweilige Situation umfassend korrekt einzuschätzen.

Insbesondere dann, wenn es um Spiele geht, die wichtige Entscheidungen bringen, zum Beispiel den Gewinn oder Verlust der Weltmeisterschaft oder der Champions League, fallen oft noch ganz zum Schluss Tore. Die Wahrscheinlichkeiten könnt ihr am besten kalkulieren, wenn ihr die Kondition der Spieler, späte Einwechslungen oder Platzverweise direkt mitverfolgt. Und mit ein wenig Glück interpretiert ihr solche oder andere relevante Vorgänge noch vor dem Buchmacher eurer Wahl richtig und könnt gute Quoten eventuell noch kurz vor einer Abschwächung nutzen.

FAQ Quotenentwicklung / Last Minute Tore Wetten

〽️ Gibt es bei allen Buchmachern am Markt eine Quotenentwicklung?

Ja, denn zum einen müssen Bookies ihren Kunden allein aufgrund des Wettbewerbs immer angepasste Quoten bieten und zum anderen profitieren sie auch selbst finanziell von den Verschiebungen.

❓ Warum ist die Quotenentwicklung wichtig für Wett-Fans?

Durch den Quotenverlauf bzw. die richtige Deutung dessen ergeben sich für Wett-Fans häufig Möglichkeiten einer Anhebung des eigenen Gewinnpotenzials. Dafür ist es jedoch sehr wichtig, die entsprechenden Vorgänge zu verstehen.

✅ Wo finde ich die vorteilhafteste Quotenverschiebung?

Das kann leider nicht pauschal festgestellt werden. Die Quotenentwicklung ist von Anbieter zu Anbieter und Event zu Event unterschiedlich. Wichtig ist es jedoch, immer bei einem seriösen Bookie zu spielen, um letztendlich wirklich profitieren zu können. Denn es bringt euch rein gar nichts, wenn ihr gute Quoten erhaltet, dann aber zum Beispiel bei der Auszahlung Probleme auftauchen.

⭕️ Wann ist der beste Zeitpunkt zum Wetten?

Diese Frage ist relativ einfach beantwortet: Wenn die besten Quoten vorliegen natürlich. Wann das allerdings zutrifft, müsst ihr selbst von Fall zu Fall entscheiden. Und das könnt ihr nur dann, wenn ihr wisst, wie typische Vorgänge bei der Quotenentwicklung ablaufen. 

➕ Lohnt es sich, auf Last Minute Tore zu wetten?

Durchaus – wenn ihr einen guten Riecher habt und sich zudem ein optimaler Quotenverlauf abzeichnet, könnt ihr hier sehr üppig kassieren. 

Fazit: Quotenentwicklung zu berücksichtigen ist immer nützlich

Es gibt keinen geheimen Weg zur besten Wettquote. Wer den besten Zeitpunkt erwischen möchte, muss den Markt intensiv beobachten und alle relevanten Faktoren erfassen. Etwas einfacher ist es für Sportwetten-Fans, die mehrere Buchmacher beobachten, da sich in einer solchen Konstellation häufiger lukrative Chancen ergeben. Zudem ist es leichter, die Qualität der Wettquote für ein bestimmtes Event zu beurteilen.

Wenn ihr es regelmäßig schafft, eine Wettquote zu bekommen, die nicht allzu weit entfernt ist von der optimalen Wettquote, seid ihr auf einem guten Weg. Wir empfehlen euch als erste Voraussetzung für gute Quoten, stets die typischen Vorgänge der Quotenentwicklung im Auge zu behalten. Hier ergeben sich bei richtiger Herangehensweise manchmal überaus lohnende Vorteile.