Dein Tipp. Wissenschaftlich fundiert.
100.000 fach berechnet!

Champions League – Wetten auf die Königsklasse

Alles zum wichtigsten Club-Turnier im Fußball – Champions League 2020/21

Der Ball rollt wieder in Europa. Wir haben für euch alle wichtigen Informationen zur UEFA Champions League zusammengestellt. Anhand unserer Tipps, Vorhersagen und Tricks solltet ihr vor dem Anpfiff der Achtelfinal-Hinspiele über alle neuen Regularien und Anpassungen des Spielmodus in Kenntnis sein. Ebenso wollen wir euch den Grundstein für erfolgreiche Champions League Wetten legen und euch zu den besten Sportwettenanbietern führen.

Die aktuellsten Infos zur Champions League Saison 2020/2021

Lief die letzte Turnier-Saison noch völlig anders als gewohnt, soll die Champions League Saison 2020/21 zumindest auf dem Spielplan wieder in geregelten Bahnen verlaufen. Die Gruppenphase ist abgeschlossen und die Auslosung der Achtelfinalpartien steht bereits. Alle Infos dazu haben wir euch jetzt nochmal zusammengefasst.

Diese Teams treten im Achtelfinale gegeneinander an

Die Auslosung des Achtelfinales hat wieder einmal einige spannende Begegnungen vorbereitet. Gerade aus deutscher Sicht sind einige interessante Partien dabei. Etwa die junge wilde Truppe aus Mönchengladbach gegen Manchester City. Ein möglicher Außenseiter-Tipp könnte sich hier anbieten. Auch die Partie zwischen Leipzig und Liverpool birgt einiges an Potenzial. Das Spitzenspiel findet sicherlich zwischen Barcelona und Paris statt. Alle Achtelfinal-Hinspiele findet ihr hier:

16.02.2021: RB Leipzig - Liverpool
16.02.2021: FC Barcelona - Paris Saint-German
17.02.2021: FC Porto - Juventus Turin
17.02.2021: FC Sevilla- Borussia Dortmund
23.02.2021: Lazio Rom - FC Bayern München
23.02.2021: Atlético Madrid - FC Chelsea
24.02.2021: Borussia Mönchengladbach - Manchester City
24.02.2021: Atalanta Bergamo - Real Madrid

So lief die Gruppenphase der Champions League

Es gab wieder einmal ein paar Überraschungen, das ganz große Favoritensterben war allerdings nicht dabei. Dennoch sind ein paar bekannte Namen „kleben geblieben“. In der Gruppenphase, die zum Achtelfinale hinleiten sollte, scheiterte zum Beispiel ein sonst stets gesetztes Team, nämlich Manchester United. Das englische Top-Team wurde nur Dritter in der Gruppe H. Damit landete die Mannschaft hinter den Punktgleichen Paris Saint-Germain und RB Leipzig. Grund dafür war unter anderem eine Niederlage in Istanbul. Überraschend setzte sich auch Atlanta Bergamo auf Platz Zwei vor das sonst starke Ajax Amsterdam.

Überraschend schlecht lief die Gruppenphase für Olympique Marseille, die in Gruppe C sogar hinter Piräus fielen und mit drei Punkten Letzter wurden. Ebenfalls abgeschlagener Letzter wurde das Team von Inter Mailand. Nutznießer der schwachen Italiener war letztendlich das Überraschungsteam Borussia Mönchengladbach. Gladbach erkämpfte sich zwei Unentschieden gegen Real Madrid und Inter Mailand, nur um dann Schachtar Donezk mit insgesamt 10 zu 0 Toren in die Schranken zu weisen. Das reichte für Platz Zwei. In den meisten anderen Gruppen setzen sich die Favoriten durch.

Top-Torschütze waren übrigens Dortmunds Stürmer-Talent Erling Haaland, Turins Álvaro Morata, Neymar von PSG und ManUs Marcus Rashford mit jeweils sechs Toren.

Das erwartet euch im Finale der Champions League

Mit Fans oder ohne Fans – das Champions League Finale bleibt das spannendste Club-Turnier-Finale der Welt und wird bei den Spielern entsprechende Gänsehaut auslösen. Durch die Corona-bedingte Verschiebung findet das Champions League Finale 2021 endlich in Istanbul statt. Das Atatürk-Olympiastadion ist eigentlich für seinen Hexenkessel-Stimmung bekannt, wird dieses Mal aber wohl ohne oder zumindest mit deutlich weniger Fans auskommen müssen. Am 29. Mai 2021 wird das Finalspiel steigen. Wer sich dann gegenüberstehen wird, wird sich natürlich erst noch herausstellen.

 

Wer sind die besten Buchmacher für Champions League Wetten?

Es gibt nicht den besten Sportwettenanbieter für Champions League Tipps, eure Wahl sollte immer einen gesunden Mix und nach genauer Prüfung/Recherche der Champions League Wettquoten getätigt werden.

Während einige von euch lieber auf kurzfristige Wetten aus sind, die sich auf den Spielverlauf oder bestimmte Spieler fokussieren, sind hingegen andere auf der Suche nach den besten Wettquoten für den Gesamtsieger des Wettbewerbs. In beiden Fällen würden sich jeweils verschiedene Sportwettenanbieter mit unterschiedlichen Champions League Wettquoten besser eignen. Solltet ihr eure Champions League Prognosen auf ein Spiel projizieren wollen, dann würden wir euch die folgenden Wettanbieter empfehlen. All diese Sportwettenanbieter stechen durch eine große Auswahl an zusätzlichen Wettmöglichkeiten und ansprechenden Champions League Wettquoten für die jeweiligen Spieltage aus:

bet365
BetWinner
Betano
Campobet
Unibet
Interwetten

Zusätzlich dazu sollten wir des Weiteren auch Betfair und Betsafe als Anlaufstellen aufzählen, bei denen ihr einige ansprechende Wetten für eine langfristigen Champions League Tipps und Vorhersagen bekommen könnt. Dies betrifft nicht nur den Sieger des Wettbewerbs, sondern auch die Torschützenkönige und beispielsweise die Nationalität des siegreichen Vereins.

Je größer die Auswahl ausfällt, desto größer stellen sich eure Wettmöglichkeiten zur aktuellen Champions League Saison dar. Bei allen aufgelisteten Sportwettenanbietern erhaltet ihr außerdem ausreichend Statistiken zu den bisherigen Spielen des Wettbewerbs und den teilnehmenden Mannschaften. Livestreams werden jedoch von keinem Sportwettenanbieter angeboten, da dies die lizenzrechtliche Lage in Deutschland nicht zulässt.

Was ist bei Wetten auf den Champions League Sieger 2020/21 zu beachten?

Bei den Online-Wettanbietern kann nicht nur auf die einzelnen Spiele, sondern auch auf den Gesamtsieger gewettet werden. Gerade während der Startphase werden von den Buchmachern außerordentlich hohe Wettquoten für diese äußerst beliebte Langzweitwette geboten. Allerdings wird das frühzeitige Wetten auf den CL-Gesamtsieger von einigen Risiken begleitet. Schließlich hat kein Sportwetter eine Gaskugel, die ihm voraussagt, in welcher Form sich sein Favorit auf den Henkelpott im Frühjahr und somit zu Beginn der entscheidenden K.o.-Phase des Wettbewerbs befindet.

Das betrifft nicht nur die Mannschaft im Allgemeinen, sondern auch die wichtigsten Schlüsselspieler im Speziellen. Darüber hinaus gibt es noch einige weitere, nicht vorhersehbare Faktoren, die am Ende mitentscheidend sind, ob ein Team am Ende erfolgreich ist oder nicht. Dazu gehört auch das Losglück. Welche Gegner werden eurer favorisierten Mannschaft auf dem Weg ins Endspiel zugelost? Bereits im Achtelfinale kann es zu absoluten Krachern kommen, die eines Finales würdig sind. Zudem kann es normalerweise für das Weiterkommen entscheidend sein, ob eine Mannschaft während der K.o.-Phase im Rückspiel Heimrecht hat oder nicht. Aber schon in der Gruppenphase lauert Stolpergefahr. Sollte ein Team sein gesamtes Potenzial vor allem in einer 'Todesgruppe' nicht ausschöpfen, droht in der hochklassig besetzten Eliteliga schnell das vorzeitige Aus.

Aber auch Verletzungen von Spielern, etwaige Sperren oder die Stimmung innerhalb des Teams beeinflussen das Abschneiden. Gleiches gilt für die sportliche Situation in der nationalen Meisterschaft. Alles kleine Details und Faktoren, die für das Abschneiden einer Mannschaft in der Champions League eine gewichtige Rolle spielen, aber nicht vorhersehbar sind! Das führt im Gegenzug aber zu einer attraktiven Quote für Champions League Wetten auf den Gesamtsieger.

Zudem darf nicht vergessen werden, dass selbst all das Wissen der angesprochenen Punkte keine endgültige Sicherheit für die CL-Wette geben. Sportwetten sind und bleiben auch immer eine Form des Glücksspiels. Allerdings lässt sich der Faktor Glück für die Langzeitwette auf den CL-Sieger mit Erfahrung und vor allem Fachwissen reduzieren. Hier die CL-Endspiele der letzten zehn Jahre. Die Dominanz der spanischen, englischen, deutschen und italienischen Teams ist sofort ersichtlich!

Champions League Favoriten & Champions League Quoten

Wenn man sich die letzten Wochen genauer anschaut und diese mit den Champions League Wettquoten abgleicht, kann man sicherlich einige interessante Tipps und Favoriten ausfindig machen.

Zu den aktuellen Top-Favoriten gehören neben dem FC Liverpool (Wettquote 6,50 bei bet365, Stand 16.12.20) zwei Mannschaften, die aktuell in Top-Form sind. Eine Wettquote von 4,50 gibt es bei bet365 für Manchester City und der FC Bayern München ist laut bet365 Top-Favorit mit einer Quote von 3,75 (Stand 16.12.20). Während die Bayern als Favorit in ihr Achtelfinalspiel gegen Lazio Rom gehen, geht es für die Mannschaft von Star-Trainer Pep Guardiola zum Achtelfinalspiel gegen die zur Zeit sehr starken Borussen aus Mönchengladbach. Die Wettquote auf einen krassen Überraschungssieg der Champions League von Lazio Rom oder Mönchengladbach liegt übrigens laut bet365 bei 151,00. Gleiches gilt für den FC Porto.

Auch der Immer-Favorit Real Madrid ist dieses Jahr unter den Favoriten auf den Sieg der Champions League gelistet (15,00 bei bet365). Rivale FC Barcelona schätzen die Experten von bet365 mit einer leicht höheren Quote von 17,00 für einen Gewinn der Champions League ein. Die gleiche Quote wird auch Atlético Madrid eingeräumt. Weitere Top-Favoriten sind Juventus Turin und PSG (beide 13,00), sowie Chelsea mit 15,00.

Aus deutscher Sicht werden RB Leipzig vor Beginn des Champions League Turniers in Lissabon lediglich Außenseiterchancen ausgerechnet. Aber immerhin bessere als Borussia Mönchengladbach. Dem Club wird eine Quote von 41,00 zugeschrieben. Diese gilt auch für den FC Sevilla. Leicht besser wird Atalanta bewertet mit 34,00. Das aussichtsreichste deutsche Team nach den Bayern scheint laut bet365 wieder der BVB zu sein. Den gelben Borussen wird eine Quote von 21,00 zugestanden.

Modus & Termine im Normalfal: Wichtige Infos zur Champions League und euren Wetten

In diesem Abschnitt bringen wir euch den Ablauf und die Funktionsweise der Königsklasse ein wenig näher, sodass ihr für eure Champions League Wetten bestmöglich gerüstet seid!

Wer ist für die Königsklasse qualifiziert?

32 Teams nehmen an der Champions League Gruppenphase teil. Es qualifizieren sich einige Teams direkt, andere müssen Qualifikations-Spiele austragen. Gesetzt sind auf jeden Fall die Meister der besten zehn europäischen Ligen, gemessen anhand der Fünf-Jahres-Wertung der UEFA. Nach der Saison 2018/19 sah das Ranking folgendermaßen aus:

1. Spanien
2. England
3. Italien
4. Deutschland
5. Frankreich
6. Russland
7. Portugal
8. Belgien
9. Ukraine
10. Türkei

Zudem bekommen alle Zweitplatzierten der sechs besten Ligen sowie die Tabellen-Dritten und -Vierten der vier besten Ligen (also Spanien, England, Italien und Deutschland) einen direkten Startplatz in der Champions League Gruppenphase. Außerdem werden direkte Startplätze an den Vorjahressieger und den Gewinner der Europa League vergeben.

Somit verbleiben seit der Reform der Qualifikation für die Champions League nur noch sechs statt der vormals zehn Startplätze, die im Zuge einer vier Runden umfassenden Qualifikation ausgespielt werden. Besonders die kleineren Teams aus schwächeren Fußball-Nationen müssen somit noch härter um die Teilnahme an diesem lukrativen Wettbewerb kämpfen.

Wie funktioniert die CL-Gruppenphase?

Die 32 Mannschaften werden in 8 Vierer-Gruppen (A bis H) aufgeteilt. Hierfür gibt es vier Lostöpfe (1 bis 4). In Topf eins mit acht gesetzten Mannschaften wandern neben dem Sieger der Champions League und Europa League zusätzlich die nationalen Meister aus den sechs Ländern, die in der Fünfjahreswertung die Plätze eins bis sechs belegen. Für die Zuteilung der Lostöpfe zwei bis vier wird hingegen der jeweilige UEFA-Klub-Koeffizient eines Teams hinzugezogen. Einfach ausgedrückt: Je erfolgreicher ein Team in den letzten fünf Jahren im Europapokal war, desto mehr Punkte hat es.

Die schwächsten Mannschaften werden in Lostopf vier geführt. Bei der Auslosung erhält jede Mannschaft einen Gegner aus den anderen drei Töpfen, bis acht Vierergruppen gelost sind. Teams aus der gleichen Nationen dürfen nicht in einer Gruppe spielen.

Während der Gruppenphase bestreitet jede Mannschaft gegen jeden Gegner ein Hin- und Rückspiel. Am Ende der sechs Spieltage qualifizieren sich der Gruppenerste und -zweite für die Endrunde, also im ersten Schritt für das Achtelfinale. Der Gruppendritte darf in der Europa League weitermachen, der Gruppenletzte verabschiedet sich komplett von der internationalen Bühne. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz über die Platzierung, danach die Anzahl der Tore und dann die Anzahl der Auswärtstore.

Die K.o.-Phase der Champions League

In der Endrunde wird nach dem K.o.-System gespielt, wobei im Achtel-, Viertel- und Halbfinale noch je ein Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. Die Paarungen jeder Runde werden ausgelost, wobei es im Achtelfinale stets ein Gruppensieger mit einem -zweiten zu tun bekommt und Letzterer zunächst Heimrecht hat. Mannschaft aus einem Land oder die bereits während der Gruppenphase das Vergnügen miteinander hatten, dürfen im Achtelfinale nicht gegeneinander spielen. Erst ab dem Viertelfinale fallen alle Beschränkungen beim Losverfahren weg. Es gilt: Jeder kann auf jeden treffen!

Tipps & Tricks: Besonderheiten bei Wetten auf Champions League

Bei Spielen der Champions League gibt es einige Faktoren, die sich auf die Leistung einer Mannschaft auswirken können und die bei Spielen in der heimischen Liga zumeist keine Rolle spielen. Wir haben deshalb vier Tipps für euch, worauf ihr achten solltet, bevor ihr auf Partien in der Champions League wettet.

Tipp 1: Ist eine Mannschaft schon weiter oder bereits ausgeschieden?

Bei der Champions League geht es in der Gruppenphase ausschließlich ums Weiterkommen. Ist der Gruppensieg beispielsweise schon frühzeitig und vor dem letzten Spieltag unter Dach und Fach, gibt es für das Team kaum Anreize, auch die verbleibenden Gruppenphasen-Spiele mit maximalem Einsatz zu bestreiten. Viel mehr kann es sich die Mannschaft erlauben, Spieler zu wechseln und so für die K.o.-Phase zu schonen. Gleiches gilt, wenn eine Mannschaft bereits sicher ausgeschieden und vor dem letzten Gruppenphasen-Spiel womöglich schon den Fokus auf die nationale Liga setzt. Bevor ihr also einen vermeintlichen Favoriten-Tipp auf ein Team abgeben, das bislang ungeschlagen durch die Gruppenphase marschiert ist, schaut unbedingt auf die Tabellenkonstellation und auf die Wichtigkeit des Spiels für den Favoriten.

Tipp 2: Muss ein Team besonders weit und lange reisen?

Reisen ist anstrengend und zehrt an den Kräften. Das gilt auch für Profi-Teams, auch wenn diese in maximalem Komfort durch Europa jetten. Dennoch ist eine weite Anreise meistens ein Nachteil, da der Heimverein sich in aller Ruhe auf das Spiel vorbereiten kann, während das Auswärtsteam im Flieger sitzt, statt zu trainieren oder aktiv zu regenerieren. Diese Info solltet ihr beim Wetten auf Champions League Spiele im Hinterkopf haben.

Tipp 3: Wie sieht der Spielplan der Teams in der Liga aus?

Champions League Spiele finden grundsätzlich immer unter der Woche statt. An den Wochenenden spielen die Teams in ihren heimischen Ligen und nehmen am regulären Spielbetrieb teil. Die Ligaspiele, die rund um ein Champions League Spiel terminiert sind, können durchaus Einfluss auf die Performance der Mannschaft beim Königsklassen-Spiel haben. Denn bei schweren Gegnern in der Liga müssen die Spieler physisch und mental mehr leisten und bräuchten eigentlich mehr Erholungszeit bis zum Champions League Spiel. Ein Blick auf die nationalen Spielpläne lohnt sich deshalb vor der Tippabgabe auf eine CL-Partie immer!

Tipp 4: Ist das Klima am Spielort für das Auswärtsteam extrem ungewohnt?

So banal es klingen mag, aber da in der Champions League Teams aus den unterschiedlichsten Ecken Europas aufeinandertreffen, kann eine extreme Klima-Veränderung zu Leistungsschwankungen führen. Dies ist in nationalen Ligen kaum relevant, bei weiten Flügen aber schon. Wenn beispielsweise ein Team aus Süd-Spanien, wo es auch im Winter überwiegend sonnig und bis zu 20 Grad warm ist, in den Wintermonaten bei einer russischen Mannschaft antreten muss, kann es zu so großen Temperatur-Unterschieden kommen, dass dies durchaus ein Vorteil für die Heimmannschaft sein kann. Schließlich ist die Heimmannschaft an die klirrende Kälte gewöhnt, und dem spanischen oder portugiesischen Team bleibt keinerlei Zeit zur Umgewöhnung.

Welche weiteren Champions League Wetten sind oft im Programm?

Die Fülle an Champions League Wetten ist in den letzten Jahren kontinuierlich angewachsen und bewegt sich bei nahezu allen Bookies im dreistelligen Bereich. Allein bei den Langzeitwetten gibt es abgesehen neben der klassischen Wette auf den Gesamtsieger noch jede Menge spannende Märkte, die sich zunehmend großer Beliebtheit erfreuen.

Langzeitwette auf Champions League Sieger: Vorteile vs. Nachteile

Die Wette auf den Champions League Sieger ist eine der beliebtesten Langzeitwette überhaupt. Doch jeder Tipper sollte sich bewusst sein, dass diese Wette sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich bringt. Ein besonderes Plus ist, dass bei frühzeitiger Tippabgabe besonders attraktive Wettquoten warten, die sehr lohnende Wettgewinne in Aussicht stellen. Denn während ihr euch bei Meisterwetten beispielsweise auf Juventus Turin oder Bayern München eher mit „Mini-Quoten“ anfreunden müsst, sind diese für den CL-Titel um ein Vielfaches höher. Selbst wenn ihr während oder gar erst nach der Gruppenphase auf den Sieger der Königsklasse wetten wollt, stoßt ihr angesichts des bärenstarken Teilnehmerfeldes auf eine verlockende Quotierung.

Außerdem fallen im Gegensatz zu Wetten auf einzelne Spiele kleinere Schwächephase eures Favoriten nicht weiter ins Gewicht. Die großen Teams können sich in der Gruppenphase durchaus einen Ausrutscher leisten, ohne dass das Weiterkommen gleich akut gefährdet ist. Patzer werden meist ausgebügelt und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schaffen am Ende der Vorrunde Top-Mannschaften wie Bayern München, Real Madrid, FC Liverpool, Manchester City, Paris SG usw. den Sprung ins Achtelfinale. Somit sind – insofern auf die Favoriten gesetzt wird – ein langanhaltender Spaß und Spannung über mehrere Monate bei der Wette auf den Champions League Sieger nahezu garantiert!

Ein Nachteil aller Langzeitwetten ist dagegen, dass das eingesetzte Kapital langfristig gebunden wird. Wer zu Saisonbeginn seinen Tipp platziert, kann sich im Erfolgsfall erst neun Monate später über die Gewinnauszahlung freuen. Ein schneller Wetterfolg ist nicht gegeben. Wer nicht diesen langen Atem besitzt und die nötige Ausdauer hat, kann alternativ bei jedem Einzelspiel auf seinen Favoriten setzen und etwaige Gewinne einfahren. Diese fallen aber aufgrund der geringeren Quote kleiner aus. Außerdem erweisen sich die vielen Unwägbarkeiten (Verletzungen, Sperren, Formtiefs, ggf. Wintertransfers etc.), mit der eigentlich jede Mannschaft im Verlauf einer Champions-League-Saison konfrontiert wird, als Risiko.

XXL-Wettvariationen zu Champions League Einzelspielen! Wettkonfigurator entdecken

Die Vielfalt an Champions League Langzeitwetten übertrifft die in allen anderen Fußballligen. Aber Champions League Wetten könnt ihr selbstverständlich auch zu jedem einzelnen Spiel abgeben – sowohl Pre-Match- und Livewetten. Das Angebot an Wettmärkten ist hierfür ebenfalls gewaltig. So findet ihr beispielsweise bei 1xBet mehr als 1.000 Wettmärkte für CL-Einzelspiele. Die Bandbreite reicht von Klassikern wie 3-Wege-Wetten oder Doppelte Chance über diverse Wettvarianten zu Toren, Ecken, Gelbe und Rote Karten bis hin zu Handicapwetten oder Über/Unter-Wetten. Auch kuriose Champions League Wetten wie „Gibt es im Spiel einen Elfmeter?“, „Welcher Mannschaft hat Anstoß?“ oder „Welcher Torhüter berührt als erstes den Ball?“ sind mit an Bord.

Eine recht neue, dafür umso aufstrebendere Wettoption ist der Wettkonfigurator oder Wetten-Konfigurator, mit dem ihr euch eure eigene Wette bauen könnt. Besonders für Freunde von Kombiwetten ist dieses Tool ein echtes Highlight. Mit dem Wettkonfigurator (auch als „Bet Builder“ oder „request a bet“ bezeichnet) lassen sich mehrere Wetten zu einem Spiel auf einen Wettschein bündeln, wodurch die Champions League Quoten nach oben getrieben werden.

So könnt ihr auf einem Ticket darauf setzen, dass beispielsweise ein bestimmter Spieler ein Tor erzielt, es insgesamt mehr als 10 Ecken gibt, über 2,5 Tore fallen und es zur Halbzeit Unentschieden steht!

Die Zahl der Bookies, die den Wettkonfigurator in petto haben, steigt fortwährend. Derzeit gibt es das Tool u.a. bei bet365 (hier alles zum bet365 Wetten-Konfigurator), bwin, Betsson, ComeOnBetVictor, Betfair, Skybet oder Bet-at-home. Früher oder später wird der Konfigurator bei allen Wettanbietern Einzug halten. Das zeigt allein schon die Erfahrung mit der Cashout-Funktion, die sich mittlerweile längst etabliert hat und von zahlreichen Buchmachern angeboten wird.

Fazit: Chancen für Außenseiter so groß wie nie!

Im Kampf um die Krone des europäischen Fußballs stehen die Chancen für Außenseiter so groß wie nie zuvor. Nicht nur schwanken die Favoriten durch das bisherige Turnier, auch ist mit dem FC Liverpool bereits der Titelverteidiger aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Die Änderung des Terminkalenders und der Wechsel hin zu einem K.o.-Modus ab dem Viertelfinale kommen Mannschaften wie Atlético Madrid oder Atalanta Bergamo deutlich zu Gute.

Aus diesem Grund ist es extrem schwer, stichhaltige Champions League Tipps oder Vorhersagen abzugeben oder gar auf Statistiken zu basieren. Was allerdings festgehalten werden kann, ist die Tatsache, dass die knapp zweieinhalb Wochen des Champions League Sonderturniers von den Sportwettenanbietern gepusht werden.

Unseren Erfahrungen nach empfiehlt sich nicht nur die Prüfung nach exklusiven Bonusangeboten für den Re-Start der Champions League bei verschiedenen Buchmachern, sondern die Nutzung von verschiedenen Wettanbietern für Spieltags- oder Langzeitwetten. Während Langzeitwetten bei bet365, Bet3000 oder Bethard in den vergangenen Jahren exzellent verfügbar waren, sind für Spieltagswetten Betano, CampoBet und BetWinner eine Prüfung wert.

Ergebnisse werden berechnet ...