Wer in unseren Breitengraden Australian Rules Football Wetten machen möchte, gehört nach wie vor zu einer Minderheit. Doch der Markt ist spannend. Das liegt nicht zuletzt an den oftmals guten Quoten, der halsbrecherischen Spielaction und den einzigartigen Regeln. Wenn ihr euch für Aussie Rules Wetten interessiert, findet ihr in diem Testbericht die wichtigsten Facts.

Empfehlenswerte Wettanbieter für Aussie Rules Wetten

Rabona
Gegründet: 2019
  • Top-Buchmacher aus Curaçao
  • Alle AFL-Spiele für Aussie Rules Wetten
  • Schnelle Auszahlungen
MERKMALE
Curaçao Lizenz logo Curaçao Lizenz
Deutsche Lizenz logo Deutsche Lizenz
Malta Lizenz logo Malta Lizenz
UK Lizenz logo UK Lizenz
Deutschland
Österreich
Schweiz
Livestreams
VIP-Programm
Cashout
Wett-Konfigurator
24/7-Support
Gebührenfreie Zahlungen
Wettsteuerfrei
MERKMALE
Curaçao Lizenz logo Curaçao Lizenz
Deutsche Lizenz logo Deutsche Lizenz
Malta Lizenz logo Malta Lizenz
UK Lizenz logo UK Lizenz
Deutschland
Österreich
Schweiz
Livestreams
VIP-Programm
Cashout
Wett-Konfigurator
24/7-Support
Gebührenfreie Zahlungen
Wettsteuerfrei
Lucky Elektra
Gegründet: 2021
  • Sehr hilfreicher Support
  • Australian Football auch als Livewetten
  • Immer wieder Top-Quoten im Vergleich
MERKMALE
Curaçao Lizenz logo Curaçao Lizenz
Deutsche Lizenz logo Deutsche Lizenz
Malta Lizenz logo Malta Lizenz
UK Lizenz logo UK Lizenz
Deutschland
Österreich
Schweiz
Livestreams
VIP-Programm
Cashout
Wett-Konfigurator
24/7-Support
Gebührenfreie Zahlungen
Wettsteuerfrei
MERKMALE
Curaçao Lizenz logo Curaçao Lizenz
Deutsche Lizenz logo Deutsche Lizenz
Malta Lizenz logo Malta Lizenz
UK Lizenz logo UK Lizenz
Deutschland
Österreich
Schweiz
Livestreams
VIP-Programm
Cashout
Wett-Konfigurator
24/7-Support
Gebührenfreie Zahlungen
Wettsteuerfrei

Wettquoten auf den AFL Premiership Sieger 2024

TeamWettquoteAnbieter
Sydney Swans3.70
Carlton Blues7.40
GWS Giants7.40
Collingwood Magpies7.40
Melbourne Demons8.00

Alles, was ihr für erfolgreiche Aussie Rules Wetten braucht: Wettmärkte, Ligen, Quoten + Favoriten

Australian Football, auch „Aussie Rules“ genannt, wird auf einem ovalen Spielfeld gespielt. Zwei Teams à 18 Spieler versuchen, den rugby-ähnlichen Ball durch die Torpfosten zu schießen (mehr zu den Regeln liest ihr weiter unten). Soviel vorab: Hier sind eine Menge Action und Wettspaß garantiert.

  • List Icon

    Aber worauf kann man eigentlich Aussie Rules Wetten machen?

  • List Icon

    Wie sind die Quoten und welche Favoriten gibt es aktuell?

  • List Icon

    Antworten bekommt ihr in den nächsten Abschnitten!

Welches sind die besten Wettmärkte für Aussie Rules Wetten?

Wer auf Aussie Rules wetten möchte, kann bei vielen Anbietern aus einer guten Bandbreite an Märkten wählen. Die Wettoptionen haben sich in den letzten Jahren dementsprechend sehr verbessert.

Insbesondere die vermehrte Berichterstattung und die teilweise Übertragung von Spielen im (Pay-)TV oder per Stream haben dazu beigetragen, dass Australian Rules Football Wetten im deutschsprachigen Raum an Popularität gewinnen.

Folgende Wettarten bzw. -märkte für Aussie Rules findet ihr bei fast jedem Wettanbieter:

  • List Icon

    Langzeitwetten: Viele Wettseiten bieten die Möglichkeit, schon im Voraus auf den Gesamtsieger des großen Finales zu wetten. Wenn ihr eure Wetten vor dem Beginn der Saison platziert, sichert ihr euch somit höhere Quoten. Je weiter die Liga fortschreitet, desto deutlicher zeichnen sich die Favoriten auf den Sieg im Finale ab – und die Quoten für diese Teams sinken, während die Quoten für die Außenseiter steigen.

  • List Icon

    Wetten auf Sieg: Der einfachste Tipp, ist die Wette auf den Sieger, nachdem alle 4 Viertel gespielt wurden. Bei Aussie Rules ist auch ein Unentschieden möglich, allerdings ist dies ein eher seltenes Ergebnis. Es gab in der Vergangenheit sogar mehrere Spielzeiten ohne ein einziges Unentschieden in allen 198 Spielen.

  • List Icon

    Gewinnspanne: Bei diesem Markt müssen Tipper auf den Vorsprung wetten, mit dem eine Mannschaft gewinnen wird. Wie zu erwarten, sind die Quoten hier höher als beim Markt „Auf Sieg“, da das Ergebnis genauer zu bestimmen ist. Normalerweise werden die Quoten für eine bestimmte Gewinnspanne angeboten, zum Beispiel „Geelong gewinnt mit 1-12 Punkten“ oder „Melbourne gewinnt mit 25-36 Punkten“.

  • List Icon

    Torwetten: In einem Spiel, in dem es darum geht, Punkte für die Mannschaft zu erzielen, bieten viele Wettseiten auch Märkte auf Tore. So könnt ihr zum Beispiel tippen, wer das erste Tor erzielt, wie viele Tore fallen, welche Anzahl an Toren im Spiel erreicht wird oder zu welchem Zeitpunkt das erste Tor reingeht (zum Beispiel vor/nach der 3. Minute).

  • List Icon

    Viertelergebnis und Punkte: Da jedes Spiel in 4 Vierteln ausgetragen wird, entscheiden sich Tipper oft dafür, auf den Sieg einer Mannschaft in einem bestimmten Viertel, auf eine Mannschaft, die in einem bestimmten Viertel weniger oder mehr Punkte erzielt, oder auf die Anzahl der in einem Viertel gewonnenen Punkte zu setzen.

  • List Icon

    Spielerwetten: Spielerwetten sind häufig Torwetten – von Wetten auf den ersten, letzten oder beliebigen Torschützen einer bestimmten Mannschaft bis hin zu Wetten darauf, wer in einem Spiel 3 oder mehr Tore erzielt oder wer die meisten Tore schießt. Die Wetten können sich aber auch auf Strafen bzw. Fouls („Wer kassiert die meisten Strafen?“), Einwechselungen oder Auswechselungen (Wann wird Spieler X ausgewechselt?“) und andere Ereignisse richten.

  • List Icon

    Mannschaftswetten: Diese Art von Wetten beziehen sich ebenfalls häufig auf Tore. Wie auch bei den Spielerwetten, sind Fouls und andere Ereignisse weitere Tipp-Möglichkeiten. Besonders beliebt sind Tipps auf den ersten Torschuss oder auf die ersten Punkte pro Team. Nach den neuen Gesetzen sind sehr spezielle Ereignistipps rund um Mannschaften und Spieler in Deutschland teilweise eingeschränkt.

  • List Icon

    Über-/Unter-Wetten: Diese Wettart ist in vielen Varianten zu finden – unter anderem wieder einmal im Zusammenhang mit Punkten. Bei diesen Wetten wird in aller Regel auf die Gesamtpunktzahl eines Spiels gewettet und prognostiziert, ob diese über oder unter einem bestimmten Wert liegt, der vom Bookie vorgegeben ist. Ihr habt generell eine große Auswahl – von der Gesamtpunktzahl über Punktzahlen der jeweiligen Teams je Viertel bis hin zu Über-Unter-Strafen-Wetten.

  • List Icon

    Handicap-Wetten: Wie auch bei anderen Wetten auf Ligen und Turniere sind Handicaps im Australian Rules Football eine Überlegung wert, um zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit auf einen Außenseitersieg zu erhöhen oder die Quote für einen Favoriten zu optimieren. Ihr weist dabei einem der Teams einen theoretischen Vorsprung bzw. Rückstand zu. Dadurch lassen sich die Chancen und Quoten wirklich massiv beeinflussen. Für eine erfolgreiche Handicap-Strategie sollte man sich vorab gut informieren und generell einige Kenntnisse im Australian Football mitbringen.

  • List Icon

    Brownlow-Medaille: Diese Medaille wird jedes Jahr an den „besten und fairsten“ Spieler der AFL verliehen. Sie wurde erstmals 1924 vergeben und gilt weithin als die prestigeträchtigste Auszeichnung, die ein Spieler der Aussie Rules erhalten kann. Ihr könnt bei einigen Wettanbietern Tipps auf denjenigen abgeben, der die Medaille wahrscheinlich kassiert. Für solche Tipps solltet ihr euch aber nicht bei einem deutschen Buchmacher umsehen, da das Format nicht durch die neue deutsche Gesetzgebung als genehmigte Sportwette abgedeckt ist.

Welche Ligen und Events kann man bei Aussie Rules Wetten tippen?

Wie die meisten Mannschaftssportarten sind auch Matches im Australian Rules Football durch ein Ligasystem geregelt. Dieses wird bei den Wettoptionen als Grundlage berücksichtigt.

  • List Icon

    An der Spitze steht die Australian Football League (AFL). In der AFL spielen 18 Teams. Die Mannschaften von Essendon Bombers und Carlton Blues sind bis heute die absoluten Rekordsieger. Sie haben jeweils 16 Titel erspielt.

  • List Icon

    Neben der großen AFL, die jeder Buchmacher mit Aussie Rules Wetten im Programm hat, gibt es in einigen australischen Bundesstaaten eigene Ligen auf semiprofessionellem Level. Die West Australian Football League zählt beispielsweise dazu. Entsprechende Wettangebote gibt es hierfür sehr viel seltener.

  • List Icon

    Im Jahr 2010 fand zudem das erste Mal die AFL Europe Championship statt. Alle drei Jahre veranstaltet der Dachverband AFL Europe hier internationale Spiele europäischer Nationalmannschaften. Aussie Rules Wetten auf dieses Event sind ebenfalls sehr selten.

Wie sind die Quoten für Australian Football?

Mit den Quoten für Australian Rules Football Wetten verhält es sich ähnlich wie mit denen anderer Sportarten: Die Favoriten bekommen generell weniger gute Wettquoten und die Außenseiter sind mitunter – gerade in Langzeitwetten – enorm stark quotiert.

Es gibt jedoch drei Besonderheiten:

  1. 01

    Die AFL ist etwas ausgeglichener als viele andere Sportligen der Welt, zum Beispiel als die erste Bundesliga in Deutschland. Deshalb sind die Quotensprünge zwischen den Mannschaften gemeinhin geringer. Es gibt oft weniger klare Favoriten. Das bietet somit ein sehr großes strategisches Potenzial.

  2. 02

    Hierzulande handelt es sich beim Australian Football zudem immer noch um eine Randsportart, ähnlich wie es bei der irischen Traditionssportart Gaelic Football der Fall ist. Manche Buchmacher versuchen daher die Kunden mit besonders guten Quoten zu locken.

  3. 03

    Weiterhin kann es sein, dass die Matches dieses Sports von Seiten der Buchmacher weniger genau begutachtet werden als zum Beispiel Top-Begegnungen in der Bundesliga. Somit habt ihr gute Chancen, den Bookies ein Schnippchen zu schlagen.

In den letzten Jahren führte an den Tigers vom Richmond Football Club, wenn es um Favoriten-Quoten ging, kaum ein Weg vorbei. Zudem sind die Western Bulldogs, Sydney Swans und die Geelong Cats oft ganz oben mit dabei. Wenn ihr clever seid, dann habt auch ihr das Team der West Coast Eagles auf dem Plan. Hier gibt es häufig gute Chancen mit hohem Quotenniveau (das hängt aber von der Saisonstärke ab).

AFL-Wetten bei Rabona
Quelle: rabona.com

Bei Australian Rules Football Wetten in Deutschland stehen die Favoriten hoch im Kurs – meistens einfach deshalb, da sich viele von euch eine aufwendige Recherche ersparen wollen. Profitabler wettet ihr mit einer passenden Vorbereitung: die Kunst ist es eben, die Mannschaften und deren Voraussetzungen sowie die Spielbedingungen – abgestimmt mit den Quoten – richtig einzuschätzen.

Statistiken: Die erfolgreichsten Teams im Australian Rules Football der letzten 13 Jahre

Die nachfolgend gelisteten Teams solltet ihr für eure Aussie Rules Wetten im Hinterkopf behalten.

Die Liga ist zwar ausgeglichen, es lohnt sich aber manchmal, gewisse Favoriten, zu berücksichtigen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Meister und Vizemeister der vergangenen Jahre:

JahrMeisterVizemeister
2022Geelong CatsSydney Swans
2021MelbourneWestern Bulldogs
2020RichmondGeelong
2019RichmondGWS Giants
2018West CoastCollingwood
2017RichmondAdelaide
2016Western BulldogsSydney Swans
2015HawthornWest Coast
2014HawthornSydney Swans
2013HawthornFremantle Dockers
2012Sydney SwansHawthorn
2011GeelongCollingwood
2010CollingwoodSt Kilda

Strategie-Tipps für Aussie Rules Wetten: Worauf Anfänger achten sollten?

Ihr solltet Sportwetten generell mit einer gewissen strategischen Vorbereitung abschließen. Ansonsten sind sie nichts weiter als Glücksspiel – und wenn ihr so an eure Tipps geht, verschenkt ihr enormes Gewinnpotenzial.

An der Basis gilt es sich genauestens mit der Sportart und den Mannschaften sowie deren Spielern, auf die ihr tippen wollt, auseinanderzusetzen. Diese Beschäftigung ist bei Australian Rules Football Wetten sogar einfach, da sich die Sportart weltweit nahezu auf nur eine Liga beschränkt.

Wichtige Aussie Rules kennen

Als absolute Grundlage solltet ihr die Regeln im Australian Rules Football kennen. Wir empfehlen, sogar noch etwas weiter in die Sportart einzutauchen und vor dem Wetten einige Spiele anzusehen.

Info box icon

Bedenkt: Je besser ihr einen Sport kennt, desto mehr Feinheiten nehmt ihr automatisch in eure Tipps auf – und diese sind oftmals entscheidend für große wie auch langfristige Erfolge.

Bedeutende Matches abschätzen

Der weltweit einzige Wettbewerb, der von tatsächlicher Bedeutung ist und entsprechend professionell ausgeübt wird, ist die Meisterschaft der australischen Liga AFL. Diese wird in der Finalrunde in einem K.O.-System ausgespielt.

Je weiter jenes fortläuft, desto wichtiger werden die Matches und desto mehr Kraft bringen selbst Außenseiter auf. Ihr könnt also davon ausgehen, dass eine vermeintlich schwächere Mannschaft alles geben wird, um einen Favoriten beispielsweise in einem Halbfinale zu besiegen. Hat dieses Team vielleicht gerade eine Siegesträhne, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es wirklich gewinnen kann.

Grundsätzlich solltet ihr alle Eventualitäten der jeweiligen Spiele für eure Tipps berücksichtigen. Wenn ihr mehr herausfindet, als der Bookie weiß oder für seine Quotierung annimmt, kann eure Kasse sehr laut klingeln.

Neben der Meisterschaft gibt es noch einen Liga-Pokal. Dieser steht kaum im Fokus und wird eher als Trostpreis angesehen. Eine Top-Mannschaft kann bei Pokalspielen durchaus weniger Leistung zeigen, was dem Außenseiter und Tippern in die Karten spielt.

Top-Teams berücksichtigen

In der AFL gibt es – wie in jeder Sportliga der Welt – einige Mannschaften, die besonders erfolgreich sind. Zwei Teams stechen mit je 16 Titeln hervor: Die Carlton Blues und Essendon Bombers. Als Nachfolger mit 15 Titeln sind die Collingwood Magpies zu nennen.

Dementsprechend gehören diese immer zum engeren Favoritenkreis. Somit solltet ihr auch die Teams für Favoritenwetten auf dem Schirm haben. Das bedeutet aber nicht, dass Außenseiterwetten weniger lukrativer ausfallen. Unter den passenden Voraussetzungen könnt ihr mit jeder Wette groß abkassieren.

Spielmacher einbeziehen

Einige der bekanntesten Spieler sind im deutschsprachigen Raum vollkommen unbekannt. In Australien und zum Teil auch in England sind sie jedoch gefeierte Stars, wie bei uns so manche Bundesliga-Profis.

Sie können Spiele mitunter fast in Eigenregie bestimmen oder auch drehen. Betrachtet diese Match-Maker und ihre Form für eure Wetten auf Australian Rules Football also besonders.

Die besten Aussie Rules Football Sportwettenanbieter

Diese Disziplin ist immer noch eine Regionalsportart, dennoch gibt es mittlerweile bei sehr vielen Sportwettenanbietern entsprechende Tippoptionen.

Wir empfehlen euch, einen der nachfolgenden Buchmacher für eure Aussie Rules Wetten zu nutzen. Hier findet ihr die rundum besten Voraussetzungen für eure Einsätze auf Australian Rules Football und ebenso viele weitere Sportarten.

Rabona

Logo von Rabona

Rabona ist eine sehr gute Adresse für alle, die so richtig an die Sache gehen wollen mit Aussie Rules Wetten. Andere hierzulande weniger populäre Sports sind dort ebenfalls bestens abgedeckt, wie zum Beispiel Cricket Wetten oder Rugby Wetten.

Auch neben den Australian Rules bekommen Tipper aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beste Bedingungen. Ihr könnt auf einen sehr guten deutschen Support zählen und eine erstklassige deutschsprachige native App nutzen. Zudem profitiert ihr von einigen beliebten Zahlungsmethoden und schnellen Auszahlungen.

Lest jetzt mehr über diesen Bookie in unseren Rabona Erfahrungen!

Lucky Elektra

Logo Lucky Elektra

Lucky Elektra ist ein internationaler Buchmacher, bei dem Fans von Australian Rules Football Wetten voll auf ihre Kosten kommen. Ihr findet hier sehr viele Wettmärkte und hohe Quoten. Dafür ist der Support nicht ganz so gut wie zum Beispiel bei Rabona.

Lucky Elektra ist zwar in Curaçao lizenziert, das sollte euch aber nicht beunruhigen. Hier gelten fast so strenge Regelungen wie bei den europäischen Lizenzen. Mit dieser Ausgangslage gibt es auch einige Vorzüge für euch: So müsst ihr beispielsweise keine Wettsteuer zahlen und die Einsatzlimits sind vergleichsweise hoch.

Ihr profitiert aber nicht nur von viel Sicherheit und einem guten Wettangebot, sondern zudem von populären Zahlungsmethoden samt Apple Pay, giropay und CashtoCode. 

Mehr zu diesem Bookie gibt es im unseren Lucky Elektra Erfahrungen.

Regeln Aussie Rules: Wie funktioniert Australian Rules Football?

Australian Rules Football wurde in den 1850er Jahren erfunden. Die Sportart entsprang im Grunde dem großen Interesse an Sport aus England, wie beispielsweise Rugby oder Fußball.

Für solche und ähnliche Spiele gab es damals noch keine festen Regeln. Es entstanden somit laufend neue Variationen, die sich teilweise keiner der traditionellen Sportarten zuordnen ließen. Im Australian Football bildeten sich so nach und nach die Aussie Rules (Australische Regeln).

Irgendwann einigte man sich auf zehn einfache Bedingungen, die das Spiel zu einer eigenen Sportart machten. Diese heben Australian Football, deutlich vom englischen Rugby und Fußball ab.

Nachfolgend die wichtigsten Eckpunkte der Regeln im Australian Rules Football – die solltet ihr kennen, um erfolgreich zu wetten.

  1. 01

    Allgemein: Die AFL ist die wichtigste Liga. Sie beginnt normalerweise Mitte März und endet gegen Ende August. Die Mannschaften haben in aller Regel etwas mehr als eine Woche Pause, bevor in der ersten Septemberwoche die Endrunde beginnt. Das wichtigste Datum ist das Grand Final, das drei Wochen später, Ende September, ausgetragen wird.

  2. 02

    Spiele-Eckdaten: Beim Australian Rules Football stehen sich 18 Spieler gegenüber. Ein Match dauert 4 x 20 Minuten. Das Feld ist nicht immer genau gleich groß – im Schnitt misst es aber 135 x 165 Meter, als erheblich größer als ein Fußballfeld und zudem oval.

  3. 03

    Ball(-Bewegungen): Der eiförmige Ball wird im Normalfall von den Spielern getragen. Er kann mit dem Fuß geschossen oder via Faustschlag (Handpass) übergeben werden. Beim Australian Rules Football darf man mit dem Ball solange laufen wie man möchte, muss allerdings alle 15 Meter einen Bounce ausführen. Das heißt, der Ball muss den Boden berühren.

  4. 04

    Tackle: Getackled werden darf nur derjenige, der in Ballbesitz ist und zwar ausschließlich zwischen Schulter und Knie.

  5. 05

    Freischuss (Mark): Ein zentrales Merkmal des Australian Footballs ist das sogenannte Mark. Es ist eine Art Freischuss, der vergeben wird, wenn ein Spieler einen von einem anderen Spieler geschossenen Ball in der Luft fängt. Dabei müssen mindestens zehn Meter Entfernung bestehen und der Ball darf zuvor nicht von einem dritten berührt worden sein. Wenn ein Mark zugesprochen wird, kann der Spieler von diesem Punkt aus zurückgehen und sich ein neues Ziel auszusuchen. In aller Regel sind die Mittelfeldspieler darauf aus, ihren Stürmern den Ball zuzuspielen – in der Hoffnung, dass jene ein Mark erhalten und demzufolge das Tor anvisieren können.

  6. 06

    Tore: Es gibt 3 Tore an den beiden Enden des Spielfeldes. Wenn der Ball durch das Haupttor (Goal) geschossen wird, erhält das jeweilige Team sechs Punkte. Ein solches Goal ist ausschließlich durch einen Kick zu erzielen. Überquert der Ball die Linie zwischen Haupttor und Nebentor, berührt er einen Torpfosten oder kommt er in Kontakt mit irgendeinem Körperteil – außer dem Fuß – bevor er die Torlinie überquert hat, gilt das als Behind. Dafür gibt es dann 1 Punkt. Dasselbe gilt für Eigentore.

Übrigens: Viele interessante Tipps und Tricks zu Wetten auf Eigentore findet ihr hier bei uns.

Australian Rules Football vs. American Football: Unterschied und Gemeinsamkeiten

Oft wird gefragt, ob sich Australian Rules Football und American Football ähneln: Nun ja, bei beiden Spielen werden eiförmige Bälle verwendet, im Gegensatz zu den kugelförmigen Bällen, die beim Fußball zum Einsatz kommen. Das war es aber tatsächlich auch schon großteilig mit den Gemeinsamkeiten.

Wie sich die Sports unterscheiden, lest ihr im Folgenden.

Spielfeldgrößen

Der wohl (wortwörtliche) größte Unterschied zwischen den Aussie Rules und dem American Football liegt im Spielfeld.

Bei Aussie Rules spielen die Mannschaften auf einem ovalen Spielfeld, das zwischen 135-185 Meter lang und 110-155 Meter breit ist.

Vergleicht man das mit einem durchschnittlichen Feld im American Football, das 91,44 Meter lang und 48,8 Meter breit ist, wird deutlich, dass die Aussie Rules auf wesentlich größerem Raum ausgetragen werden – etwa doppelt so groß.

Spieler

Da die Spielfläche der Aussie Rules doppelt so groß ist wie die der NFL, überrascht es nicht, dass ein AFL-Team auch mehr Spieler auf dem Feld hat – nämlich 18. Im Vergleich dazu hat ein NFL-Team nur 11 Spieler.

Teams im Australian Rules Football dürfen im Laufe eines Spiels nur drei Auswechslungen vornehmen. Dies ist einer der größten Unterschiede zur NFL, die eine unbegrenzte Anzahl von Auswechslungen zulässt.

Protektoren

Amerikanische Spieler sind im Football sehr gut geschützt, mit Helmen und einer großen Menge an Körperpanzerung. Bei den Aussie Rules gibt es dagegen fast gar keine Protektoren. Lediglich ein Mundschutz und eine leichte Polsterung dürfen getragen werden.

Info box icon

Wusstet ihr? Trotz der mangelnden Schutzbekleidung scheinen australische Spieler nicht mehr Verletzungen zu erleiden als ihre amerikanischen Kollegen.

Punktesysteme

Bei den Aussie Rules können die Spieler ein Tor erzielen, indem sie den Ball einfach zwischen die vier Torpfosten schießen. Spieler, denen es gelingt, den Ball zwischen die Außenpfosten zu schießen, erhalten einen Punkt für ihre Mannschaft, während diejenigen, die den Ball zwischen die Innenpfosten schießen können, sechs Punkte für ihre Mannschaft kassieren.

In der NFL ist die Punktevergabe etwas anders und ähnelt mehr dem Rugby oder der Rugby-Liga. Gelingt es einer Mannschaft, den Ball in die gegnerische Endzone zu bringen, wird dies als Touchdown bezeichnet und ist sechs Punkte wert. Die Mannschaft, die den Touchdown erzielt, hat dann die Möglichkeit, einen Extrapunkt zu bekommen, indem sie den Ball erfolgreich zwischen die Pfosten kickt, ähnlich wie bei einer Conversion im Rugby.

Teams und Saison

Die AFL besteht aus 18 Teams, die in fünf der sechs Bundesstaaten von Down Under beheimatet sind. Die reguläre Saison der AFL läuft über 23 Runden, in denen die Mannschaften zu Hause und auswärts gegeneinander spielen.

Das Team mit der besten Bilanz nach dieser Spielzeit erhält die Minor Premiership. Die acht besten Mannschaften der Liga qualifizieren sich für die Finalserie, die schließlich im AFL Grand Final auf zwei Teams reduziert wird.

Im Gegensatz dazu besteht die NFL aus 32 Teams, die verschiedene Städte und Bundesstaaten in den Vereinigten Staaten vertreten. Diese Mannschaften sind zu gleichen Teilen in zwei Divisionen aufgeteilt, die National Football Conference und die American Football Conference. Jede Conference ist außerdem in regionale Divisionen unterteilt.

Die Sieger jeder Division sowie zwei Wildcard-Teams aus jeder Conference nehmen an den NFL-Playoffs teil. Diese bestehen aus Einzelspielen, die im Super Bowl zwischen den Siegern der National Football Conference und der American Football Conference gipfeln.

Popularität

Die NFL ist seit langem eine der beliebtesten Sportarten in den USA und darüber hinaus – sowohl bei den Fans als auch auf kommerzieller Ebene. Die Aussie Rules scheinen auf den ersten Blick sehr weit davon entfernt zu sein. Niemals können sie es mit der Popkultur rund um den Super Bowl aufnehmen – oder?

Vielleicht seid ihr jetzt überrascht:

Gemessen an den durchschnittlichen Zuschauerzahlen ist die AFL tatsächlich sogar die viertgrößte inländische Profisportliga der Welt. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass sowohl die AFL als auch die NFL auf ihre eigene Art und Weise sehr populär sind und durchaus zu den wichtigsten Sports weltweit zählen.

Fazit: Australian Rules Football Wetten sind speziell, aber mit der passenden Strategie lohnenswert

Australian Rules Football Wetten können kaum mit der Beliebtheit und dem Gewinnpotenzial von Tipps auf Fußball, Tennis, Handball oder andere mitteleuropäische Sportarten mithalten. Dennoch sind entsprechende Einsätze einen Versuch wert.

Ihr könnt von sehr guten (Promo-)Quoten profitieren und bekommt beste Voraussetzungen, den Buchmachern echte Schnippchen zu schlagen. Die Bookies konzentrieren sich nämlich deutlich mehr auf die soeben genannten Top-Sports.

Um maximal profitieren zu können, sind ein gutes Basiswissen und eine passende Strategie vorausgesetzt. Beides findet ihr in diesem Artikel!

FAQ – Aussie Rules Wetten

Nein, die Sportarten sind kaum vergleichbar. Zwar lassen die Bezeichnungen eine enge Verwandtschaft vermuten und gewisse Ähnlichkeiten sind durchaus vorhanden, dennoch handelt es sich um zwei komplett unterschiedliche Spiele.

Ja, das geht. Ihr seid insbesondere bei Rabona sehr gut aufgehoben, da dieser Bookie als einer der besten Livewetten-Anbieter im deutschsprachigen Raum gilt.

Nein, es handelt sich beim Australian Rules Football immer noch um eine Randsportart bzw. um einen regionalen Sport. Dieser gerät aber immer mehr in den Fokus deutschsprachiger Tipper. Die großen Buchmacher in Mitteleuropa haben fast alle Wetten auf die AFL im Angebot.

Das ist ganz klar die Meisterschaft der Australian Football League (AFL). Gleich danach kommt das Pokalturnier. Aussie Rules Wetten auf den Meister könnt ihr bei jedem Bookie platzieren.

Ja, auch hierzulande finden Matches im Australian Rules Football statt. Diese laufen jedoch nicht auf Profiniveau und ihr könnt aktuell auch keine Wetten darauf setzen. Am besten stehen die Chancen auf Aussie Rules Wetten noch bei der Europe Championship.

Passionierter Sport-Liebhaber mit langjähriger Erfahrung im Mediensektor (Sportjournalismus). Nimmt Buchmacher und Online Casinos streng unter die Lupe. So kann er seine Expertise und Begeisterung für Sportwetten und Online-Gambling perfekt redaktionell ausleben.