Schießen beide Teams ein Tor – Wetten auf Tore

„Vorne hui, hinten pfui“ – es gibt viele Spiele, bei denen zahlreiche Tore fallen. So erzielte Borussia Dortmund in der Saison 2017/2018 beispielsweise 64 Tore, kassierte dafür aber auch 47 Treffer. Bei zahlreichen Wettanbietern könnt ihr genau das nutzen – mit einer Wette auf „Schießen beide Teams ein Tor“. Die Quoten liegen meist bei etwa 1,5 bis 2,5 und eignen sich als sicherer Baustein einer Kombiwette. Ein Blick auf die Quoten zeigt aber: Die Antwort „Ja“ bringt in der Regel etwas schlechtere Quoten als ein Tipp auf „Nein.“

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.
  • Bei dieser Wettart geht es nur um eine Frage: Schießen beide Teams ein Tor oder nicht?
  • Kombiniert ihr diesen Wettmarkt mit anderen Wetten, könnt ihr euch deutlich höhere Quoten sichern.
  • Die Quoten können je nach Begegnung sehr gut ausfallen. Meistens sind die Quoten für ein „Nein“ höher, da häufig beide Teams ein Tor schießen.
  • Wetten auf „Ja“ oder „Nein“? Wir geben euch die besten Tipps für eure erfolgreiche Wette und präsentieren mit KickForm das perfekte Tool. Nutzt die wissenschaftlichen Prognosen!
  • Sehr gute Quoten und hervorragendes Wettangebot: Wir zeigen euch, bei welchem Anbieter sich dieser Wettmarkt besonders lohnt!

DE

Die besten Anbieter für „Beide treffen“-Wetten

1

bet365

  • "Beide treffen"-Wetten vorhanden
  • Märkte für Halbzeiten ebenfalls verfügbar
  • Bestes Cashout für "Beide treffen"-Wetten
2
Logo von bwin

bwin

  • Zahlreiche "Beide treffen"-Märkte
  • Guter Cashout für "Beide treffen"-Wetten
  • Kombinierbar mit Spielausgang & Toranzahl
3

Fan-Sport

  • "Beide treffen"-Märkte vorhanden
  • 2 Tore für beide Teams möglich
  • "Beide treffen"-Wetten aufteilbar auf Halbzeiten

Wie funktioniert die Wettart „Schießen beide Teams ein Tor?“

Der Name verrät es: Bei dieser Wettart setzt ihr darauf, ob beide Teams ein Tor schießen oder eben nicht. Ein Beispiel:

Beim Spiel Borussia Dortmund gegen Schalke 04 setzt ihr 10 Euro darauf, dass beide Teams ein Tor erzielen. Die Quote hierfür liegt bei 1,85. In der 14. Minute trifft Mario Götze – damit hat der BVB seinen Teil für euren Wettgewinn erfüllt. Weitere 14 Minuten später trifft auch Salif Sané für den S04. Damit ist die Wette bereits nach 28 Minuten Spielzeit gewonnen und ihr erhaltet euren Wettgewinn von 18,50 Euro.

Wer das Spiel letztlich gewinnt oder ob eine Mannschaft mehr als ein Tor schießt, ist irrelevant. Die Hauptsache ist, es treffen beide!

Kombination mit anderen Wettarten

Einige Wettanbieter erweitern diese Wettart noch. Ihr könnt also die Tor-Wette mit einer normalen Ergebniswette kombinieren. Fast alle bekannten Anbieter wie Tipico oder bwin haben diese bei vielen Spielen der ersten europäischen Fußball-Ligen im Angebot. Der Vorteil solcher Online Wetten: Die Wettquoten sind deutlich höher.

Ihr könnt dann beispielsweise folgende Tipps abgeben:
  • Beide Teams schießen ein Tor und Schalke gewinnt.
  • Beide Mannschaften treffen und das Spiel geht unentschieden aus.

Wie hoch sind die Quoten bei „Schießen beide Teams ein Tor?“

Bei der Wettart handelt es sich eigentlich um eine klassische 2-Wege-Wette, weil es nur zwei mögliche Ausgänge der Wette gibt: „Ja“ oder „Nein“. Theoretisch besteht also eine 50/50 Chance, dass ihr die Wette gewinnt. Ein Blick auf die häufigsten Ergebnisse der Fußball-Bundesliga zeigt aber, dass in den meisten Fällen tatsächlich beide Teams ein Tor erzielen:

Ergebnisse für Schießen beide Teams ein Tor:
  • 1:1 (1.739 Mal)
  • 2:1 (1.281 Mal)
  • 1:0 (1.184 Mal)

Deshalb sind die Quoten für „Nein“ bei „Schießen beide Teams ein Tor“ meistens etwas höher und liegen bei 1,9 bis 2,5. Für „Ja“ erhaltet ihr dementsprechend etwas niedrigere Quoten von etwa 1,5 bis 1,9. Das ist aber natürlich auch stark davon abhängig, welche Teams spielen. Zwei Beispiele:

Beim Spiel Bayern gegen Hannover würdet ihr bei Tipico also eine sehr hohe Quote auf „Ja“ erhalten. Da Bayern am 31. Spieltag auf Platz 1 steht und Hannover auf Platz 18, ist das aber auch logisch. Ganz anders sieht es beim Spiel Hoffenheim gegen Gladbach aus. Beide Teams haben in der Saison 2018 / 2019 viele Tore geschossen, aber auch recht viele Gegentore kassiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Teams treffen, ist also hoch. Und das spiegelt sich auch in den Wettquoten wider:

Die besten Tipps für Wetten auf „Schießen beide Teams ein Tor“

1. Wann sich Wetten auf „Ja, beide Teams schießen ein Tor“ lohnen

Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, mit dieser Wettart zu gewinnen, solltet ihr immer einen Blick auf die Statistiken werfen. Schaut euch dazu am besten die aktuelle Tabelle an und findet die Teams, die viele Tore schießen, aber auch recht viele kassieren:

Tabelle Bundesliga

Quelle: bundesliga.de

Schaut euch dabei am besten die Mannschaften an, die mindestens 1,5 Tore pro Spiel schießen und 1,5 kassieren. Das sind in diesem Fall:

  • Leverkusen
  • Wolfsburg
  • Bremen

Düsseldorf und Hoffenheim sind ebenfalls in diesem Bereich. Spielen solche Mannschaften gegeneinander, dann ist die Wahrscheinlichkeit für viele Tore hoch. Ihr solltet dann also eher auf „Ja, beide Teams schießen ein Tor“ wetten. Solche Teams finden sich in der Tabelle meist zwischen den Plätzen 5 und 10. Die Top-Teams kassieren kaum Tore, die Abstiegskandidaten schießen fast nie welche.

Aber: Spielt ein Top-Team gegen eines aus den Plätzen 5 bis 10, fallen auch oftmals Tore auf beiden Seiten. Teams wie Hoffenheim, Leverkusen oder Gladbach schaffen es meist, auch in München oder Dortmund Tore zu schießen – auch wenn sie das Spiel verlieren.

Schaut nicht nur auf die allgemeine Tabelle, sondern auch immer auf die letzten Spiele der Teams gegeneinander. Das gibt auch nochmal einen Hinweis darauf, ob beide Teams ein Tor erzielen.

2. Wann sich Wetten auf „Nein, nicht beide Teams schießen ein Tor“ lohnen

Im Prinzip gilt genau das Gegenteil, wie bei Wetten auf „Ja“. Sucht euch Teams heraus, die entweder eine sehr stabile Defensive haben oder solche, die kaum Tore schießen. Also entweder die Abstiegskandidaten oder die Meisterschaftsanwärter.

3. In Kombiwette einbauen

Die Quoten bei „Beide Teams erzielen ein Tor“ sind nicht die höchsten. Gleichzeitig könnt ihr mit ein wenig Statistik-Recherche schon ganz gut vorhersagen, welches Ergebnis eintrifft. Das macht die Wettart perfekt für Kombiwetten. Nutzt beispielsweise recht sichere Tipps wie das oben erwähnte Beispiel Bayern gegen Hannover, um die Gesamtquote nach oben zu verschieben.

4. Wettquoten vergleichen

Die Wettart ist nicht unbedingt die beliebteste, weshalb die Quoten nicht besonders stabil sind. Es gibt daher größere Abweichungen zwischen den einzelnen Wettanbietern. Vergleicht also unbedingt im Vorfeld der Wette, wo ihr gerade die besten Quoten bekommt.

5. Fundierte Vorhersagen von KickForm verwenden

Unser innovatives Wett-Tool KickForm ist für diesen Wettmarkt eine tolle Hilfe! Denn hier gibt es neben diversen Wett-Tipps und Vorhersagen auch eine konkrete Berechnung, wie hoch die prozentuale Wahrscheinlichkeit ist, dass beide Teams ein Tor schießen oder eben nicht! Da KickForm die Prognose auf wissenschaftlicher Basis erstellt und berechnet, sind die Erfolgsaussichten äußerst vielversprechend! Die Zeit für die eigene Recherche könnt ihr euch dank KickForm sparen, da die zum Einsatz kommende Fußballformel alle wichtigen Parameter berücksichtigt, die für die Wettart „Beide Mannschaften treffen“ von Bedeutung sind.

Vorhersagen werden nicht nur für die Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga in Deutschland getroffen, sondern für alle Spiele der wichtigsten und beliebtesten Ligen Europas. Es gibt sie auch für Champions League, Europa League sowie Welt- und Europameisterschaften. Also: schaut auf KickForm vorbei! Alle Wett-Tipps sind völlig kostenlos.

Wo kann ich auf die Wettart setzen?

Ob beide Teams ein Tor erzielen, könnt ihr bei fast allen Wettanbietern wetten. Selbst in den unteren Ligen wie etwa der 3. Bundesliga habt ihr diese Möglichkeit. Entscheidet euch ganz einfach für einen unserer drei besten Anbieter:

OhmBet

ohmbet

Der junge Bookie hat ein ausgezeichnetes Portfolio an Wetten und einige „Beide Teams treffen“-Wettmärkte. Außerdem spart ihr hier die fünf Prozent Wettsteuer, die übernimmt nämlich der Bookie für euch!

energybet

energybet

Erst seit kurzer Zeit online, punktet energybet schon jetzt mit einem ordentlichen Wettangebot. Ausgestattet mit einer MGA-Lizenz, könnt ihr bei diesem Bookie bedenkenlos zahlreiche „Beide Teams treffen“-Wetten platzieren.

Leseempfehlung: Schon von eEURO 2020 eSport Wetten gehört? Erfahrt bei uns alle essentiellen Details über das Event.

Beide Teams treffen Tipps für eine lohnende Strategie

Wir haben nachfolgend fünf der unserer Meinung nach wichtigsten Faktoren zusammengefasst, die ihr bei Wetten auf „Beide Teams treffen“ beachten solltet. Hier bekommt ihr die Werkzeuge in die Hand, die ihr benötigt, um fundierte, taktische Wettentscheidungen zu treffen, damit ihr das Beste aus diesem Markt herausholen könnt. 

1. Berücksichtigt die Wichtigkeit des Spiels

Von Fußball-Matches über Rugby-Begegnungen bis hin zu klassischen Cricket-Spielen ist dies ein zentraler Faktor, den ihr nicht nur bei BTTS-Sportmärkten berücksichtigen müsst.

Die Wichtigkeit des Spiels wird die Art und Weise beeinflussen, wie ein Team spielt; daran gilt es grundlegend zu bestimmen, ob ein Team ein Spiel eher offensiv oder defensiv angeht. Wenn wir es zum Beispiel mit einem Spiel zu tun haben, in dem eine Mannschaft nur ein Unentschieden braucht, um eine Meisterschaft zu gewinnen, während die andere Mannschaft nicht mehr an den Pokal kommen kann, wird die letztere wahrscheinlich offensiver agieren, um es dem Meisterschaftsanwärter möglichst schwer zu machen und vielleicht noch dazu beizutragen, dass eine andere Mannschaft vorbeizieht.

Ein ähnliches Beispiel wäre, wenn eine Mannschaft einen Sieg benötigt, um den Abstieg zu vermeiden, während das Spiel für den Gegner keine Bedeutung hat.

In einigen Fällen, wie z.B. dem Finale eines K.O.-Turniers, wo jedes Team ohne Vorteil antritt, werdet ihr wahrscheinlich alle Teams in aggressivster Bestform sehen. Es ist erwähnenswert, dass bei populären Märkten auch die Buchmacher ihr Bestes geben, was bedeutet, die Vorteile sind also wettbewerbsfähigere Quoten und eine fairere Überrunde.

2. Denkt an die Tendenzen der verschiedenen Ligen

Verschiedene Ligen haben oft unterschiedliche Spielstile. Die Bundesliga zum Beispiel neigt dazu, mehr Tore zu schießen als andere Verbände.

Behaltet dies insbesondere im Hinterkopf, wenn ihr auf eine Liga wettet, die außerhalb eures üblichen Fachgebiets liegt. Ihr könnt in La Liga nicht wie in der Bundesliga tippen.

Fußball wird nicht nur in einem bestimmten Stil gespielt – das kann einen großen Einfluss auf eure Fähigkeit haben, solide Vorhersagen für beide Teams zu treffen.

3. Recherchiert nach Head-to-Head-Ergebnissen, nicht nur nach allgemeinen Ergebnissen

Ein beliebter Fehler bei allen, die auf BTTS-Märkte wetten: Sie schauen sich nur die letzten fünf Spiele beider Teams an, und nehmen dies als einzige Informationsquelle.

Dabei wird ein wichtiger Faktor übersehen: die Chemie zwischen den beiden Mannschaften, die gegeneinander antreten. Das erklärt, warum BTTS-Vorhersagen schwierig sein können, wenn es sich um Mannschaften handelt, die niemals in einem Wettbewerb aufeinandergetroffen sind.

4. Berücksichtigt die alternativen Märkte

Nicht alle Spiele sind für alle Märkte geeignet. Deshalb ist es so wichtig, alle verfügbaren Märkte zu kennen, damit ihr herausfinden könnt, wann ihr diese am besten nutzt.

Ihr denkt vielleicht, dass eine BTTS-Wette auf ein Spiel zwischen zwei Mannschaften mit vielen Toren für sich genommen ein wenig langweilig ist, aber wenn ihr eine Wette auf „Beide Teams treffen und gewinnt“ daraus macht, könnte es sich schon wieder sehr lohnen. 

5. Es geht nicht darum, wer gewinnt

Der wichtigste der BTTS Tipps, den wir jedem geben können, der noch nie auf BTTS gewettet hat, ist, sich bei der Vorhersage von der Frage zu befreien, wer gewinnt. Da entsprechende Win-Märkte jedoch so häufig sind, kann dies schwierig sein, besonders dann, wenn ihr keine Erfahrung mit anderen Märkten habt.

Bei BTTS geht es nicht darum, wer gewinnen wird – Der Gedanke an den Ausgang kann euer Urteilsvermögen trüben. Es geht um die Art des Spiels, das gespielt wird. Es geht nicht nur darum, ob ihr glaubt, dass es ein Spiel mit vielen Toren sein wird, sondern auch eines, in dem es ein angemessenes Hin und Her zwischen den Teams gibt. Denn sonst kann auch kein Unentschieden passieren. 

Warum ist BTTS ein so beliebter Markt?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum die Leute BTTS mögen. Es liegt wohl daran, dass es so einfach zu verstehen ist, da die einzige Frage, die ihr beantworten müsst, lautet: Glaubt ihr, dass beide Teams in der regulären Spielzeit ein Tor erzielen werden?

Märkte sind oft konzeptionell schwer zu verstehen, aber BTTS ist eine Ausnahme, da es den Spagat zwischen Zugänglichkeit und genügend Fachwissen schafft, um auch ein fachkundiges Publikum anzuziehen.

Es gibt nur wenige Märkte, denen diese Mischung aus Gelegenheitswettern und Experten gelingt; es ist der vielleicht universellste Markt überhaupt. Man kann hier als Laie relativ einfach gewinnen, aber auch als Profi mit der passenden Statistik und Strategie richtig abräumen.

Ein weiterer Grund für seine Beliebtheit ist, dass er scheinbar uninteressante Spiele attraktiv macht. Wenn ihr glaubt, dass eure Lieblingsmannschaft verlieren könnte, aber nicht auf den Gegner setzen wollt, könnte BTTS perfekt für euch sein. Genauso könnte ein Spiel, das 5:0 steht, unter normalen Umständen nicht viel Aufregung bieten, aber wenn ihr eine BTTS-Wette laufen habt, gibt es immer Gründe zum Schauen.

Die Vielseitigkeit, die Tiefe und die Einfachheit des Konzepts machen diesen Markt zu etwas ganz Besonderem.

Fazit

Die Wettart „Schießen beide Teams ein Tor“ bietet sich hervorragend als Baustein einer Kombiwette an. Bevor ihr aber darauf wettet, ob beide Mannschaften einen Treffer erzielen oder nicht, solltet ihr euch die Tabelle genauer anschauen und außerdem prüfen, bei welchem Anbieter sich die Wettart lohnt. Wichtig ist dabei der Blick auf die Quoten, da diese nicht besonders hoch sind.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 3.5 (8 Stimmen)