Bekannt aus:
106100

Conference League Wetten – Alles über die neue Conference League

Die Conference League wird ab der Saison 2021/22 eingeführt. Damit gibt es dann einen dritten Europapokal-Wettbewerb, auf den ihr unter den Fußballwetten selbstverständlich bei diversen Bookies tippen könnt. Wie Conference League Wetten funktionieren, welche die besten Anbieter dafür sind und alles weitere Wichtige zum Conference League Modus, lest ihr hier!

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Wettanbieter für Fußballwetten

1

bet365

  • Sehr großes Portfolio an Fußballwetten
  • Mehr als 300 Wettmöglichkeiten für Spiele aus der ersten Bundesliga
  • Konzentriert sich nicht nur auf den europäischen Markt
2
Logo von Unibet

Unibet

  • Schwedischer Buchmacher mit vielfältigem Fußballwettangebot
  • In Deutschland stehen die ersten vier Ligen zum Wetten bereit
  • Verfügt über eine Cashout Funktion
3

Librabet

  • Diverse Fußbalwetten
  • Keine Wettsteuer
  • Attraktive Fußball-Aktionen
4
  • Ideenreicher Buchmacher mit tollem Design
  • 100% Willkommensbonus bis 200€
  • Bundesliga Aktion mit Sammelbildern
5

Sportwetten.de

  • Neuer Buchmacher mit überzeugender Spieltiefe
  • Starke Quoten für Fußball
  • 150% Willkommensbonus
6
Logo von NEO.bet

Neo.bet

  • Riesiges Angebot an Fußballwetten
  • Lizensiert und seriös
  • 200% Willkommensbonus

Conference League einfach erklärt: Wie funktioniert die Conference League im Detail?

Kein einziger Club ist für diesen neuen Wettbewerb direkt qualifiziert. Vielmehr müssen 138 Teams durch mehrere Qualifikationsrunden, um am Ende die 32 Teilnehmer für die Gruppenphase zu ermitteln.

Diese Qualifikation läuft allerdings nicht ganz so simpel nach dem Prinzip einer einfachen K.O.-Runde ab. Zunächst gibt es drei Qualifikationsrunden, die in einer vierten Runde in den Play-offs enden. Allerdings ist der Weg dorthin in zwei Bereiche unterteilt.

Conference League Modus

Der normale Weg – auch Platzierungsweg genannt – beinhaltet die Meister, Vize-Meister, Meisterschafts-Dritte, -Vierte oder auch -Fünfte und die Pokalsieger aus Nationen, die in der Fünf-Jahres-Wertung einen Rang zwischen 6 und 55 einnehmen.

Sie steigen dabei zu unterschiedlichen Zeitpunkten in die den drei Qualifikationsrunden ein.

Der andere Weg zur Conference League Qualifikation für die Gruppenphase heißt „Meisterweg“, intern auch als „Champions League/Europa-League“-Weg bezeichnet.

Die Verlierer der unterschiedlichen Qualifikationsphasen für die Champions League und Europa League spielen hier untereinander ab der zweiten Qualifikationsrunde weitere Teilnehmer der ECL aus.

Die verschiedenen Einstiegspunkte (Qualifikationsrunden) seht ihr hier verdeutlicht.

1. Qualifikationsrunde

Platzierungsweg: 26 Pokalsieger, 25 Vizemeister und 21 Dritte der Verbände mit einem Fünf-Jahreswertungsplatz 30-55 bzw. 29-50 (bei den Drittplatzierten) steigen ein.

Meisterweg: kein Team steigt ein

2. Qualifikationsrunde

Platzierungsweg: 14 Pokalsieger & 14 Vizemeister (jeweils aus Verbänden mit einem 5-JW-Platz 16-29), 16 Meisterschaftsdritte (5-JW-Platz 13-28), 9 Meisterschaftsvierte (5-JW-Platz 7-15), 1 Meisterschaftsfünfter (5-JW-Platz 6) steigen ein und 36 Sieger der 1. Qualirunde spielen erneut.

Meisterweg: 3 Vorquali-Verlierer und 17 Verlierer der 1. Quali-Runde der Champions League steigen ein.

3. Qualifikationsrunde

Platzierungsweg: 6 Meisterschaftsdritte (5-JW-Platz 7-12), 1 Meisterschaftsvierter (5-JW-Platz 6) steigen ein und 45 Sieger der 2. Qualirunde spielen erneut.

Meisterweg: 10 Sieger aus der 2. Qualifikationsrunde spielen hier erneut.

Es werden schließlich 34 Teams aus dem Platzierungsweg sein, die die letzten Play-offs bestreiten. Die Meisterschafts-Sechsten aus den vier besten Nationen der Fünf-Jahres-Wertung sowie die 17 Gewinner der Play-off-Duelle, die in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden, erreichen dann die Gruppenphase der neuen Conference League. Wetten zur Conference League sind auf all diese Begegnungen möglich.

Die Play-offs erreichen mittels des Meisterwegs insgesamt zehn Clubs. Deren fünf Sieger – ebenfalls in Hin- und Rückspiel ermittelt – nehmen dann an der Gruppenphase der Conference League teil.

Dazu kommen die Play-off-Verlierer der Qualifikation für die Europa League. Diese nehmen automatisch an der Gruppenphase der Conference League teil.

Der erste Conference League Sieger steht dann am 25. Mai 2022 fest. Das Endspiel findet im Air Albania Stadium in der albanischen Hauptstadt Tirana statt.

Auswirkungen der Conference League

Bisher war es so, dass insgesamt 80 Clubs an den beiden europäischen Pokalwettbewerben teilnehmen durften. 48 qualifizierten sich für das Hauptfeld der Europa League, 32 für die Gruppenphase der Champions League. Macht insgesamt 80

Ab der Conference League beläuft sich die Gesamtzahl der in Europa international spielenden Clubs auf 96 Teams. In allen drei existierenden Wettbewerben sind es je 32 Vereine – und deren Fans – die in diesen Genuss kommen dürfen.

Wichtigste Änderung an den bisherigen Umständen ist die Reduzierung der Teilnehmerzahl der Europa League. Dort sind es von nun an nur noch 32 statt bisher 48 teilnehmende Clubs.

Gleichzeitig gewinnt die Europa League aber auch an Status dazu, ist sie nun doch nicht mehr nur der „kleine Bruder“ der Champions League, sondern der zweitwichtigste internationale Wettbewerb in Europa – eben noch vor der Conference League.

Damit wird der Europa League womöglich auch bei den Buchmachern größere Aufmerksamkeit zuteilwerden.

Wann finden die Conference League Spiele statt?

Die neu eingeführte Conference League ist unterhalb der beiden anderen europäischen Wettbewerbe, sprich der Champions League sowie der Europa League, angesiedelt. Sie soll vor allem Clubs aus den kleineren Fußball-Ländern ermöglichen, ebenfalls einmal international mitzuwirken.

Auch bei den Spielen der Conference League sind natürlich Fußball Wetten auf diese möglich.

  • Hauptintention des neuen Clubwettbewerbs ist es, den Zugang zum europäischen Fußball zu erleichtern. Dadurch wird es mehr internationale Spiele für mehr Clubs geben, zudem werden in der Gruppenphase mehr unterschiedliche Verbände als bislang vertreten sein.

Für Sportwetten-Fans bedeutet dies mehr Optionen für Wetten auf Ligen und Turniere.

Mit der Umstrukturierung der UEFA-Wettbewerbe für Vereine durch die Conference League geht eine Anpassung der teilnehmenden Teams in der Gruppenphase der UEFA Europa League von 48 auf 32 einher.

Clubs aus jenen Nationen, die in der Fünfjahreswertung einen Rang unterhalb von 15 einnehmen, können sich mit dieser Änderung nicht mehr für die Europa League qualifizieren. Mit der Ausnahme jener Clubs, die aus der Qualifikation zur Champions League dorthin absteigen.

Der neue Wettbewerb, der zu Beginn noch den Arbeitstitel Europa League 2 besaß, wendet sich vornehmlich an Clubs aus kleineren Nationen.

Wie in der Champions League ebenfalls wird es 8 Gruppen à 4 Teams geben. Der Erst- und der Zweitplatzierte erreichen die sich anschließende K.O.-Runde.

Der Conference League Sieger erhält in der folgenden Saison einen sicheren Startplatz in der Europa League.

Zunächst ist die Existenz der Europa Conference League für drei Jahre geplant. Sie startet erstmals in der Saison 2021/22 und läuft parallel zu den bereits etablierten Champions League- und Europa League-Turnieren.

Steter Spieltag der Conference League ist der Donnerstag. Die Partien beginnen jeweils um 18:45 Uhr und um 21:00 Uhr. Damit trägt die Conference League ihre Spiele zeitgleich mit der Europa League aus.

Weiterhin allein der Champions League vorbehalten bleiben die Tage Dienstag und der Mittwoch – auch deren Anstoßzeiten liegen um 18:45 Uhr und um 21:00 Uhr.

Tipps für Conference League Wetten

Eine völlig sichere Wette existiert natürlich nicht, das würde dem Wesen des Wettens zuwiderlaufen. Und doch gibt es einige Möglichkeiten, seine Chancen auf einen schönen Wettgewinn zu erhöhen – auch bei Conference League Wetten!

Die meisten guten Wettanbieter führen einen eigenen Bereich mit allen relevanten Statistiken zu den Teams und den Spielern. Das ermöglicht einen sehr guten Überblick über den Stand der Dinge bei den jeweilig Beteiligten, nicht zuletzt über die gegenwärtige Form.

Eine eigene Strategie zu entwerfen, kann aber auch unabhängig von diesen Statistiken Erfolg bringen. Wie man eine gute Gewinnstrategie produziert, wird im Folgenden erklärt.

Tipp 1: Werdet zum Nischenexperten!

  • Für den ein oder anderen Fußballfan mag die Conference League auf den ersten Blick wie ein zusammengewürfelter Haufen an Teams aus kleinen Fußballnationen wirken. Allerdings liegt auch genau da ein großer Vorteil, den ihr für euch nutzen solltet.

    Macht euch zum absoluten Experten auf diesen Nischengebieten. Lest Statistiken und News zu den teilnehmenden Ligen verschafft euch so einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Bookies.

    Denn ihr könnt sicher sein, dass die Buchmacher zwar ziemlich präzise Quoten für Real Madrid abgegeben können, aber nicht zum Meisterschaftsdritten des 38. Der 5-Jahreswertung. Hier könnt ihr eine Nasenlänge voraus sein.

Tipp 2: Grenzt eure Recherchen ein!

  • Im fließenden Übergang zum ersten Tipp schließt sich direkt der zweite Tipp an. Denn ihr könnt natürlich nicht in jedem noch so kleinen Verband zum Experten werden. Deshalb ist es gerade bei der Conference League wichtig, sich bestimmte Nischenligen herauszusuchen und darin zum Experten zu werden.

    Das bedeutet im Umkehrschluss: Fingerweg vom Rest. Fokussiert euch auf ein paar wenige Teams und lasst die anderen Mannschaften aus dem Wettschein raus. Die Gefahr, hier zu wenig zu wissen, ist dann zu groß.

Tipp 3: Vergleicht Quoten zur Conference League!

  • Quoten sind für Wetten immer essenziell. Gerade im Fußball kann hier durch die vielen für den Ausgang einer Wette relevanten Faktoren durch einen hinreichenden Vergleich einiges erreicht werden.

    Manchmal ist es sogar möglich, einem Bookie durch exklusives Wissen, dass ihr über eine detaillierte Recherche erhaltet, ein Schnippchen zu schlagen und so einen fast sicheren Tipp auf eine sehr gute Quote abzugeben, bevor diese angepasst wird.

    Die Top-3 Wettanbieter mit den besten Quoten für Conference League Wetten findet ihr nachfolgend. Genauso kann man natürlich auch noch selbst auf die Suche bei anderen Anbietern gehen - doch das sind unsere Favoriten.

    Wettanbieter, die neu am Markt sind, versuchen übrigens oft, mit sehr hohen Quoten Aufmerksamkeit zu generieren. Da lohnt also immer ein Blick, was sich gerade auf dem Markt tut.

Tipp 4: Setzt Underdog-Wetten geschickt ein! 

  • Wenn es so viele kleine Teams in einem Turnier gibt, dann juckt es natürlich einigen Spielern in den Fingern, mit einer Underdog-Wette einen großen Gewinn abzustauben. Allerdings solltet ihr beachten, wann der Unterschied der Teams besonders groß ist und wann nicht.

    Gerade in den Qualifikationsrunden könnte das Potenzial groß sein, dass ein vermeintlicher Underdog überzeugt. Denn, nur weil ein Team als Meisterschaftsdritter in einem Verband abgeschlossen hat, der in der 5-Jahreswertung vier Plätze unter dem Verband des Gegners steht, muss das noch kein riesiger Klassenunterschied sein.

    Schließlich gibt es Ligen, in denen ein oder zwei Teams immer dominieren und es für die restlichen Teams maximal um Platz zwei geht. Macht das diese Teams schlechter? Nein, habt diese Underdogs auf dem Schirm. Sie könnten im Turnier auftrumpfen.

Tipp 5: Unterschätzt den Druck eines Turniers nicht!

  • Nur, weil ein Team besonders stark in der Liga abgeschlossen hat, muss die Mannschaft noch nicht für Turniere gemacht sein. Für einige der Mannschaften wird die Conference League das größte und relevanteste Turnier bisher sein. Identifiziert diese Teams und traut Ihnen nicht zu viel zu.

    Der Druck in einem Turnier ist viel höher als es im Ligabetrieb ist und so können schneller Fehler passieren, die Turniererfahreneren Mannschaften nicht passieren würden.

Drei der besten Conference League Sportwettenanbieter

Fußball ist die Topsportart für Wetten in Europa. Dementsprechend haben fast alle Wettanbieter gerade im Bereich Fußball ein ausgefeiltes Angebot für alle Wettfreunde. Bei den folgenden Buchmachern sind die Konditionen für Conference League Wetten meist als sehr gut zu bezeichnen.

bet365

Logo von bet365Der britische Anbieter bet365 ist im Fußball ganz vorne! Lange vor Anpfiff steht eine große Auswahl an Wettmärkten zur Verfügung – meist eine dreistellige Zahl verschiedener Wetten nur zu einer einzigen Partie.

Dazu sind die Quoten bei bet365 in der Regel im obersten Segment – aus Nutzersicht – angesiedelt.

Außerdem profitieren Kunden von einem riesigen Livewetten-Angebot sowie zahlreichen Bonusangeboten oder sonstige Aktionen, die das Wetten im Bereich Fußball noch spannender und vor allem lukrativer machen.

Alles zu diesem Bookie in unseren bet365 Erfahrungen lesen!

Betway

Logo von BetwayGerade bei deutschen Wettfreunden ist der Anbieter Betway sehr beliebt. Das liegt nicht zuletzt an einem sehr großen Angebot an Fußball-Wettoptionen.

Auch die Quoten von Betway sind mit die besten am Markt. Ebenso erstklassig zeichnet sich das Angebot an Livewetten aus. Hier erhält man eine hervorragende Auswahl aus den unterschiedlichsten Wettmöglichkeiten.

Mehr Infos gewünscht? Lest gerne unsere kompletten Betway Erfahrungen!

bwin

Logo von bwinNicht bet365, sondern bwin ist in Deutschland der bekannteste Wettanbieter. Er überzeugt ebenfalls mit einer großen Auswahl an Wetten sowie Livewetten im Bereich Fußball.

Wer viel Wert auf Seriosität und Sicherheit legt, ist bei bwin sehr gut aufgehoben. Hier erhält bwin immer wieder Bestnoten.

Die Quoten liegen allerdings nicht immer in den oberen Regalen. Deshalb wird bwin in diesem Ranking auch nur an dritter und nicht an erster Stelle genannt.

Dafür punktet man mit einem exzellenten Kundenservice sowie einer umfangreichen Rubrik an Statistiken – gerade bei Livewetten ist das sehr wertvoll.

Alle wichtigen Details zu diesem Bookie lest ihr in unseren bwin Erfahrungen.

FAQ – Conference League Wetten

⭕️ Wann ist der Beginn der Conference League?

Die neue Conference League wird in der Saison 2021/22 zum ersten Mal ausgetragen. Der Starttermin ist dabei derselbe wie für die anderen beiden Europapokale der UEFA.

〽️ Wie viele Clubs nehmen an der Conference League teil?

Die Hauptphase des neuen Europapokals wird mit 32 Teams ausgetragen. Keiner dieser 32 Teilnehmer an der Gruppenphase ist allerdings direkt qualifiziert.

➕ Welcher Conference League Modus wird verwendet?

Der Modus der Conference League ist identisch mit jenem, der in der Champions League und Europa League zum Einsatz kommt. Die 32 Clubs werden in acht Gruppen zu je vier Teams gelost.

✅ Welche Teams sind in der Conference League aus Deutschland vertreten?

Sofern Deutschland mindestens den vierten Rang in der Fünfjahreswertung behauptet, nimmt eine Mannschaft aus der Bundesliga am neuen Wettbewerb teil.

❓ Welcher TV-Sender oder Streamingdienst überträgt die Conference League?

Die Europa Conference League wird von RTL gezeigt. Alle Spiele sind auf der RTL-eigenen Streaming-Plattform TV NOW zu sehen. Dazu zeigen RTL und Nitro einige ausgewählte Spiele.

Fazit: Conference League Wetten machen Sportwetten noch abwechslungsreicher

Die Fans freuen sich natürlich über den Fakt, dass ab der Saison 2021/22 noch mehr Partien verfügbar sein werden, in denen sie ihre Expertise in einen netten Wettgewinn umwandeln können.

Ob es langfristig helfen wird, den europäischen Vereinsfußball noch spannender und relevanter zu machen, bleibt abzuwarten – für alle Wettfreunde ist die Conference League auf jeden Fall ein Zugewinn an Möglichkeiten.

Mit der richtigen Strategie ergeben sich schließlich lohnende Chancen, mit Conference League Wetten erfolgreich zu sein.