Bekannt aus:

Tore in der Nachspielzeit – Genaue Regeln & hilfreiche Tipps für Sportwetten in der Nachspielzeit

Redaktion
Von Redaktion

Diese Situation kennen alle Sportwettende: Die favorisierte Mannschaft liegt in Führung, der Gewinn wird im Kopf schon verplant und in der Nachspielzeit fällt wider Erwarten der Ausgleichstreffer, und die Wette wird doch noch verloren. Aber muss das sein – ist eine Wette immer verloren, wenn Tore in der Nachspielzeit fallen? Und wie lauten die genauen Regeln bei Verlängerung? Das und noch mehr erfahrt ihr in diesem Sportwetten Nachspielzeit Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Anbieter mit speziellen Wettmärkten

1
1bet Logo

1bet

  • Geheimtipp bei Spezialwetten
  • Vor allem im Bereich Über-Unter und asiatische Handicaps
  • Überdurchschnittliche Quoten
2
Logo von ExciteWin

ExciteWin

  • eSports & weitere Spezialwetten vorhanden
  • Wetten m Pre-Match-Sportmenü unter „Spezial“ zu finden
  • Politik und Unterhaltungswetten ebenfalls verfügbar
3
Logo von Powbet

Powbet

  • Spezialwetten und Pferde- sowie Hunderennen
  • Ebenfalls Politik, Unterhaltungswetten und E-Sport verfügbar
  • Schnellste Auszahlungen
4

Yonibet

  • eSports und Spezialwetten vorhanden
  • Enorme Tiefe im gesamten Wettprogramm
  • Mehr als 34 Sportarten und Wettmärkte

Zählen Tore in der Nachspielzeit?
Tore, die in der Nachspielzeit fallen, werden in euren Wettschein einberechnet. In der Nachspielzeit wird die Zeit nachgeholt, die während des Spiels durch Einwechslungen oder Verletzungen verloren ging. Alle Ereignisse, die in der Nachspielzeit stattfinden, gelten für euren Wettschein.

Verlängerung vs Nachspielzeit

Nachspielzeit und Verlängerung sind nicht dasselbe. Die Verlängerung kommt im Regelfall in den entscheidenden Phasen eines Turniers vor. Sie ist eine Anschlussspielzeit nach der regulären Spielzeit. Eine Verlängerung erhalten nur solche Spiele, die nach der regulären Nachspielzeit unentschieden stehen, die aber unbedingt klar entschieden werden müssen. Das beste Beispiel ist hier das Endspiel einer Weltmeisterschaft.

  • Die Verlängerung gilt als eigenständiger Spielabschnitt. Sie wird separat an- und abgepfiffen. Tatsächlich kann es in einer solchen Verlängerung wiederum Nachspielzeiten geben, die dann ebenso zur regulären Spielzeit zählen. Wenn also ein Treffer in der Nachspielzeit einer Verlängerung entgegen eures Tipps fällt, verliert ihr ebenfalls.

Für solche Pokalwettbewerbe, in denen es zu einer Verlängerung kommen kann, bieten die Buchmacher Sonderwettoptionen an, welche entweder nach 120 Minuten abgeschlossen sind, in der Regel aber auch das Elfmeterschießen direkt einbeziehen. Sollte die Elfmeterentscheidung im Tipp enthalten sein, handelt es sich nur noch um einen 2-Wege-Markt, da ein Remis ausgeschlossen ist.

Tore in der Nachspielzeit zählen für eure Wette

Die Nachspielzeit ist Spielzeit. Also wird auch bei Wetten kaum ein Unterschied zwischen Nachspielzeit und regulärer Spielzeit gemacht. Deshalb könnt ihr eigentlich bei jedem Wettmarkt die Nachspielzeit fest einrechnen. Das bringt natürlich Vorteile, da ihr für eure Wette ein bisschen mehr Zeit habt.

Fällt ein Tor entgegen eures Tipps in der Nachspielzeit, dann wird diese für euch natürlich zum Nachteil. Zum anderen ist es aber ebenfalls möglich, konkreten Profit aus der Nachspielzeit zu schlagen. Zahlreiche Buchmacher haben regelmäßig Sonderwetten wie „Fällt ein Tor in der Nachspielzeit?“ oder „Erzielt das Team zwischen der 85. und der 90. Minute einen Treffer?“

Ausnahme: Tore auf Intervalle

  • Ihr müsst bei der Auswahl der Wetten dennoch genau hinsehen. Denn es gibt auch Wettmärkte, bei denen die Nachspielzeit aus logischen Gründen nicht zählen kann.

    So etwa die Wetten auf bestimmte Zeitintervalle. Es gibt zum Beispiel auch Wetten wie „Es fällt ein Tor zwischen Minute 75 und Minute 90“ oder natürlich Wetten auf die erste Halbzeit. Dort müsst ihr logischerweise ohne die Nachspielzeit kalkulieren.

Hilfreiche Tipps für Wetten in der Nachspielzeit

Richtige Tipps auf Wetten in der Nachspielzeit sind nicht einfach. Ihr könnt sie oft nicht wie Standard-Wetten angehen. Deshalb folgen nun ein paar gute Tipps, um aus euren Wetten in der Nachspielzeit mehr herauszuholen.

Tore in der Nachspielzeit mit enormen Quoten

  • Tore in der Nachspielzeit sind selten, entsprechend risikoreich sind auch die Wetten darauf. Daraus ergibt sich aber ein großer Vorteil gegenüber anderen Wetten: die Quoten sind deutlich höher als bei vielen anderen Torwetten.

    Nutzt also die hohen Quoten, um schon mit wenig Einsatz einen beachtlichen Gewinn zu erzielen. Wenn euer Einsatz gering ausfällt, könnt ihr auch den möglichen Verlust in Grenzen halten.

Nur Einzelwetten bei Wetten in der Nachspielzeit

  • So verlockend eine Kombiwette bei hohen Quoten auch sein kann: lasst die Nachspielzeitwetten lieber raus. Wetten auf Nachspielzeit sollten eher als Einzelwetten gespielt und von anderen Wetten getrennt betrachtet werden. Recherchen und Analysen bringen hier wenig - ihr braucht ganz einfach Glück.

Spiel live mitverfolgen, um Torgefahr zu erkennen

  • Eine Möglichkeit, mehr Kontrolle über diese recht risikoreiche Art der Wetten zu bekommen, sind Livestreams. Oder eben der Besuch des Spiels vor Ort. Denn nur, wenn ihr das Spiel live verfolgt, könnt ihr erkennen, ob und wie sich die Dynamik des Spiels ändert.

    Daran lässt sich eventuell ableiten, ob sich nicht doch gerade ein Tor anbahnt. Merkt ihr hingegen, dass die Mannschaften beide kraftlos den Ball im Mittelfeld hin und her schieben, könnt ihr eure Nachspielzeitwette entweder vergessen oder verkaufen. Diesen Vorteil solltet ihr euch auf jeden Fall sichern.

So sichert ihr eure Sportwetten in der Nachspielzeit ab

Egal ob im Zusammenhang mit Sportwetten Nachspielzeit, Wetten auf Nachspielzeit oder anderen Tippoptionen – ihr habt immer ein gewisses Risiko. Letzteres macht Sportwetten eben spannend, dennoch möchtet ihr verständlicherweise gewinnen. Zur Senkung eures Risikos habt ihr neben eurer Erfahrung und einer differenzierten Strategie bei manchen Buchmachern auch die Möglichkeit, spezielle Features und/oder Deals anzunehmen. Einige der typischen Varianten zeigen wir euch nachfolgend.

Der Cashout für Tore in der Nachspielzeit

Ihr verfolgt euer getipptes Match in den letzten Minuten live? Eure Mannschaft liegt zwar in Führung, doch der Gegner übt einen gewaltigen Druck aus? Dann habt ihr bei vielen Buchmachern die Chance, einen Cashout zu vollziehen. Die Überzahl der besten Wettanbieter hat dieses Feature mittlerweile im Portfolio.

Cashout bei bet3000

Quelle: bet3000.de

Ihr könnt eure Wette damit sofort abbrechen. Die Auswertung erfolgt in Echtzeit – unabhängig von der weiteren Entwicklung der Partie.

Der einzige kleine Nachteil beim Cashout für Sportwetten Nachspielzeit ist, dass euer Gewinn etwas magerer ausfallen wird. Befindet sich das Match jedoch tatsächlich bereits in den letzten Zügen, ist der Unterschied zum Profit ohne Cashout relativ gering. Die Cashout-Summen sind grundsätzlich umso höher, je weniger Spielzeit verbleibt.

Festgehalten werden muss an dieser Stelle ganz klar, dass ein Cashout nicht zwangsläufig nur für die Nachspielzeit gilt.

Genereller Cashback für Sportwetten Nachspielzeit

Ein Cashback kann im Allgemeinen auch eine Absicherung gegen Ereignisse der Nachspielzeit sein. Buchmacher, die einen solchen Deal gewähren, erstatten euch einen Teil eures Einsatzes bei einem verlorenen Tipp zurück. Der Verlust muss dabei nicht unbedingt aus einem Tor der Nachspielzeit resultieren.

  • Der Cashback ist grundsätzlich kostenfrei, bei einem falschen Tipp erhaltet ihr aber eben nicht euren kompletten Einsatz erstattet. In der Regel wird euch lediglich ein gewisser Prozentsatz des gespielten Geldes überwiesen. Das geschieht entweder in Form von sofort auszahlbarem Echtgeld oder als Bonusgeld, das ihr zunächst entsprechend spezifischer Bedingungen setzen müsst.

Versicherung für Tore in der Nachspielzeit

Bei manchen Buchmachern gibt es sogar eine besondere Wettversicherung, die nur für die Nachspielzeit gilt. Sollte euer Tipp in dieser Spielzeit verloren gehen, seid ihr hier über einen speziellen Cashback abgesichert. Zu beachten ist bei diesen Deals, dass sie oft nur für die Begegnungen in bestimmten Ligen oder Turnieren (wie der Champions League, der englischen Premier League oder der spanischen Primera Division) gelten. Des Weiteren müssen die Tipps mitunter unbedingt als Solowette gesetzt sein.

Der Cashback für die Verlängerung hat dann zum Beispiel einen maximalen Wert von 100 Euro. Die Geldrückerstattung kann in Form einer Gratiswette erfolgen. Beim anschließenden Free-Bet ist zu beachten, dass ihr im Erfolgsfall wahrscheinlich nur die Reingewinne gutgeschrieben bekommt. Der Einsatz bleibt Eigentum des Buchmachers. Das Versicherungsangebot gilt zudem nur für bestimmte Wettmärkte wie „Genaues Ergebnis“, „Halbzeit / Endstand“ sowie für den ersten und letzten Torschützen. So war es unter anderem bei der sogenannten Unibet 90+ Versicherung, die vor kurzem abgelaufen ist.

Welche Bookies bieten gute Versicherungen für Sportwetten Nachspielzeit?

Spezielle Versicherungen für Sportwetten Nachspielzeit, wie wir sie im vorherigen Abschnitt beschrieben haben, sind relativ selten. In den meisten Fällen kommen solche Features in Verbindung mit Kombiwetten vor. Diese Deals sichern aber in der Regel ebenfalls Tipps ab, die aufgrund der Nachspielzeit erfolglos bleiben. Mit diesen könnt ihr euren Einsatz zurückerhalten.

1Bet – Geheimtipp bei Spezialwetten

Logo von 1Bet1Bet startete bereits 2010 als Experte für Sportwetten, das Casino wurde erst später implementiert. So zeigt 1Bet, wie sich auf einem starken Fundament etwas ebenso starkes Neues kreieren lässt und nimmt euch nunmehr mit in ein Casino samt 500 Euro Bonuspaket.

Wenn ihr euch dann einmal die Aktionsseite von 1Bet anschaut, dann erkennt ihr noch viele weitere Einzahlungs-Boni, die euch hier dauerhaft auf Trab halten werden. Interessant sind die TV-Spiele, die sich erfrischend vom üblichen (und hier natürlich ebenfalls vertretenen) Evolution Live-Casino abheben.

bwin mit umfangreichem Kombiwetten Protektor und Cashout

Logo von bwinbwin zählt zweifelsohne zu den ganz großen Marken am Sportwettenmarkt. Dementsprechend findet ihr dort ein riesiges Wett-Portfolio und viele weitere attraktive Features. So könnt ihr unter anderem mit PayPal zahlen, es gibt Livestreams, einen Wett-Konfigurator und gebührenfreie Zahlungen. Dabei spielt Sicherheit eine wichtige Rolle.

Die Lizenz stammt aus Europa – genauer aus Gibraltar – und ihr könnt 24/7 Kontakt zum Support aufnehmen. Diverse Deals und Funktionen sorgen für eine Senkung eures Risikos.

Der Cashout ist hier die wohl einfachste und effektivste Option für Sportwetten Nachspielzeit. Weitaus differenzierter geht es jedoch mit dem sogenannten Kombiwetten Protektor. Dieser gibt euch die Chance, einen oder mehrere Tipps einer Kombiwette abzusichern. Wenn ihr diesen Dienst in Anspruch nehmen möchtet, wird euch je nach kombinierten Quoten, eurem Einsatz und der Anzahl der zu versichernden Tipps eine Gebühr auferlegt. Tatsächlich könnt ihr so viele Tipps absichern, wie ihr möchtet. Einer muss allerdings stets unversichert bleiben. Verliert ihr, erhaltet ihr euren Einsatz zurück.

Definition: Was ist die Nachspielzeit überhaupt?

Was ist überhaupt die Nachspielzeit? Die FIFA äußert sich dazu in ihren Statuten sehr genau.

Zitat: „Allowance is made in either period for all time lost through: substitutions, assessment of injury to players, removal of injured players from the field of play for treatment, wasting time, any other cause. The allowance for time lost is at the discretion of the referee” sowie „Many stoppages in play are entirely natural (e.g. throw-ins, goal kicks). An allowance is to be made only when these delays are excessive.“

Übersetzt bedeutet das, dass sich die Nachspielzeit aus sämtlichen Zeitverlusten innerhalb einer Begegnung zusammensetzt. Das können Unterbrechungen aufgrund von Verletzungen, Zeitspiel und jegliche anderen Verzögerungen sein.

Beim DFB ist die Nachspielzeit in der Regel 7 zur „Dauer der Spiele“ zu finden.

Zitat: „In jeder Spielhälfte wird die Zeit nachgespielt, die für Auswechslungen, Verletzungen von Spielern, Transport verletzter Spieler vom Spielfeld, Zeitschinden oder aus anderen Gründen verloren geht.“

Logo des DFBAusdrücklich weist der DFB darauf hin, dass es im Ermessensspielraum der Schiedsrichter liegt, um wie viele Minuten ein Match verlängert wird. In der Praxis hat sich gezeigt, dass klar entschiedene Partien mit einer kürzeren Nachspielzeit versehen sind, während es bei engen Matches noch die eine oder andere Minute länger geht.

Für viele Fans ist die Anzeige des vierten Offiziellen am Spielfeldrand bindend. Dies ist jedoch nur teilweise richtig. Die FIFA sagt, dass angezeigt wird, um wie viele Minuten mindestens nachgespielt wird. Entscheidend ist hier das Wörtchen „mindestens“. Sollte es in der Zusatzzeit zu weiteren Unterbrechungen kommen, kann der Referee natürlich zusätzliche Sekunden ansetzen. Pfeift er die Partie hingegen vorzeitig ab, handelt es sich zwar um einen Regelverstoß, welcher jedoch im Nachhinein nicht einklagbar ist. Mit der Festlegung der Spielzeit trifft der Schiedsrichter eine Tatsachenentscheidung.

Eine recht genaue zeitliche Vorgabe zu der Nachspielzeit gibt es übrigens beim schweizerischen Fußballverband.

Dort heißt es - Zitat: „Für jede Auswechslung, welche nach dem Anstoß zu Beginn des Spieles und zur zweiten Halbzeit vorgenommen wird, hat der Schiedsrichter die Spielzeit um 30 Sekunden zu verlängern“.

Da die Nachspielzeit ganz klar zum Spiel zählt, wird natürlich auch jedes Tor, welches innerhalb dieser Phase fällt, nach den Regeln gezählt. Die Nachspielzeit ist Teil der sogenannten regulären Spielzeit. Damit trägt jeder dort erzielte Treffer nicht nur zum Ausgang des jeweiligen Spiels, sondern ebenso zum Gewinn oder Verlust eurer Wetten bei. Es ist also vollkommen egal, ob ein Tor vor der 90. Minute oder danach innerhalb der Nachspielzeit erfolgt – es wird vom Bookie berücksichtigt und führt, wenn es entgegen der Ausrichtung eures Tipps fällt, zum Verlust eurer Wette.

FAQ – Sportwetten Nachspielzeit

❓ Führen Tore, die in der Nachspielezeit entgegen den eigenen Tipp fallen, immer zum Verlust der Wette?

Ja, die Nachspielzeit ist laut Fußball Wetten Regeln reguläre Spielzeit. Tore, die in der Nachspielzeit fallen, zählen und wirken sich auch entsprechend auf Tipps aus.

〽️ Kann man Tore in der Nachspielzeit versichern?

Ja, manche Bookies bieten spezielle Versicherungen für solche Tore an. Weitaus häufiger sind jedoch der Cashout und die sogenannte Kombiwetten-Versicherung, welche in bestimmten Kontexten ebenfalls sehr hilfreich bei Sportwetten Nachspielzeit sind.

❕ Kann man auch direkt Wetten auf Nachspielzeit oder sogar die Verlängerung abschließen?

Das ist durchaus möglich. Tatsächlich bieten viele Buchmacher Wettoptionen rund um die Nachspielzeit an und bei praktisch allen kann man Tipps zu eventuellen Verlängerungen abschließen. Letzteres ist natürlich nur bei solchen Spielen der Fall, die überhaupt eine Verlängerung zulassen.

➕ Wann beginnt die Nachspielzeit?

Die Nachspielzeit beginnt genau mit der Beendigung der 90. Minute eines Spiels. Mitunter werden aber auch schon Wettoptionen auf Ereignisse, die kurz davor geschehen, als Sportwetten Nachspielzeit bezeichnet.

⚠ Wo gibt es die besten Versicherungen für Tore in der Nachspielzeit?

Da sich die Angebote der Buchmacher immer wieder ändern, ist hier eine langfristig zutreffende Antwort kaum möglich. Generell ist es jedoch angebracht, zumindest einen Bookie zu wählen, der eine Cashback-Option im Portfolio hat. Diese könnt ihr, wenn ihr zum Ende eines Spiels merkt, dass es kritisch wird, schnell und unkompliziert anwenden und so höhere Verluste abwenden.

Fazit: Die Regeln für Sportwetten Nachspielzeit sind klar

Wir empfehlen jedem Wett-Fan, die Wettregeln seines Buchmachers genau zu studieren. Es gibt in den Geschäftsbedingungen der Wettanbieter tatsächlich gravierende Unterschiede, welche den Erfolg entscheidend beeinflussen können. Wir denken an dieser Stelle vornehmlich an die unterschiedliche Handhabung bei Spielabbrüchen, bei Nichtantreten einer Mannschaft oder eines Sportlers sowie bei Verschiebungen der Begegnungen.

In Sachen Nachspielzeit gibt es jedoch keine zwei Auslegungen. Achtet bei der Buchmacher-Wahl darauf.

Die Redaktion von sportwettenvergleich.net besteht aus mehreren Autoren, die seit Jahren passionierte Sportwetter sind. In unseren Erfahrungsberichten und Ratgebern erhaltet ihr exklusive Informationen von Profis, denn wir testen alle Wettanbieter im Detail - Registrierung, Ein- und Auszahlungen, Bonusaktivierung sowie die Verifizierung des Kontos. Bei uns erhaltet ihr seltene Einblicke in die Welt der Sportwettenanbieter und wir versorgen euch mit detaillierten Angaben zu Bonusbedingungen.