Wett-Tipps: Freiburg – Bremen (01.04.2017)

SC Freiburg – Werder Bremen: Quoten, Wett-Tipps & Prognosen zum 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2016/2017

Werder Bremen ist aktuell so etwas wie das Team der Stunde in der Fußball-Bundesliga. Seit Wochen schwimmen die Bremer auf einer Woge des Erfolgs – und doch ist das Abstiegsgespenst noch lange nicht von der Weser vertrieben. Am 26. Spieltag geht's für die Norddeutschen nun in den tiefen Südwesten der Republik – zum SC Freiburg. Im Breisgau hat man in dieser Spielzeit keinerlei Abstiegssorgen. Im Gegenteil: Die Europa-League-Plätze sind nur zwei Zähler entfernt. Wer setzt sich am Samstag durch? Unsere Sportwetten-Experten geben euch drei ultimative Wett-Tipps!

Wett-Tipps: Freiburg – Bremen (01.04.2017)

Wettquoten der Anbieter für die nächsten Spiele der 1. Bundesliga vergleichen

Zeit
Spiel
1
X
2
Wettanbieter

20:30 18.10.2019
Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
1. FC Union Berlin - SC Freiburg
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
FC Augsburg - Bayern München
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
Fortuna Düsseldorf - Mainz 05
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
RB Leipzig - VfL Wolfsburg
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
SV Werder Bremen - Hertha BSC
Mehr Anbieter
1
X
2

18:30 19.10.2019
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 20.10.2019
1. FC Köln - SC Paderborn 07
Mehr Anbieter
1
X
2

18:00 20.10.2019
TSG Hoffenheim - Schalke 04
Mehr Anbieter
1
X
2

20:30 25.10.2019
Mainz 05 - 1. FC Köln
Mehr Anbieter
1
X
2

Die hier dargestellten Quoten werden automatisch aktualisiert und können sich geändert haben. Zeitpunkt der letzten Aktualisierung: 18.10.2019 20:10:19

Wett-Tipps Freiburg – Bremen: Statistik, Quoten, Vorhersage

Statistik und Fakten:

  • Freiburg ist aktuell Tabellenachter (10 Siege, 5 Remis, 10 Niederlagen)
  • Bremen liegt auf Platz 13 (8 Siege, 5 Remis, 12 Niederlagen)
  • Mit 44 Gegentoren in 25 Spielen stellt Werder die drittschwächste Abwehr der Liga
  • 7 seiner 10 Saisonsiege hat Freiburg zu Hause eingefahren
  • Werder ist seit fünf Ligaspielen ungeschlagen – davon vier Siege!
  • Freiburg hat von den letzten sechs Ligaspielen nur eines verloren
  • Das Hinspiel in Bremen gewann Freiburg mit 3:1 (Oktober 2016)

Quoten und Vorhersage – unsere Experten-Tipps zum Wetten:

Heimstarke Freiburger gegen formstarke Bremer. Unsere Wett-Experten erwarten am Samstag ein enges und umkämpftes Duell. Am Ende könnten beide Teams wohl mit einem Unentschieden leben. Es ist nicht unrealistisch, dass dieses Szenario auch eintritt. Der deutsche Spitzenbuchmacher Tipico bietet für ein Remis die attraktive Quote von 3,50.

Unser Wett-Tipp: Unentschieden
Risiko: hoch
Quote: 3,50

Auch wenn die Werder-Abwehr zuletzt besser stand: In Spielen mit Bremer Beteiligung fallen fast immer überdurchschnittlich viele Tore. Da sich auch Freiburg zu Hause nie versteckt, gehen wir von einer tendenziell eher torreichen Partie aus. Dass insgesamt mehr als zwei Tore fallen, halten wir für sehr wahrscheinlich. Tipico bietet für diese Torwette die starke Quote von 1,75.

Unser Wett-Tipp: Gesamttore ÜBER 2,5
Risiko:
mittel
Quote:
1,75

Bremen befindet sich in einer absoluten Top-Form. Die Norddeutschen haben aus den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte geholt und strotzen nur so vor Selbstvertrauen. Freiburg wird dagegen halten, aber einen klaren Heimsieg können wir uns nicht vorstellen. Werder per Handicap zwei Tore Vorsprung zu geben, sollte für eine sichere Wette reichen. Bei Tipico gibt es dafür die Quote von 1,20 – eine sichere Bank für eine Kombiwette.

Unser Wett-Tipp: Auswärtssieg mit Handicap +2
Risiko: niedrig
Quote: 1,20

Wir empfehlen Tipico für Wetten auf die Bundesliga!

100% Bonus bis 100€

Tipico ist einer der besten Wettanbieter auf dem Markt und überzeugt mit tollen Quoten, hoher Datensicherheit und schnellen Auszahlungen.

Bonus holen

Prognose Freiburg: Heimliche Träume an Europa

Über Freiburg lacht die Sonne – und das nicht nur, weil der Frühling endlich da ist. Der SC spielt die beste Bundesliga-Saison seit vielen Jahren. Wäre da nicht RB Leipzig, so hätten die Freiburger in dieser Spielzeit den Titel “Sensationsaufsteiger” verdient. Mit dem Abstiegskampf hat die Mannschaft von Trainer Christian Streich nichts zu tun. Der Blick darf bei noch neun ausstehenden Spielen ruhig nach oben gerichtet werden. Derzeit sind es nur zwei Punkte auf Platz sechs – welcher den Freiburgern die vierte Europacup-Teilnahme ihrer Vereinsgeschichte bescheren würde. Im Breisgau will man von solchen Gedankenspielen offiziell natürlich nichts wissen. Lieber verweist Christian Streich auf den “verrückten Abstiegskampf” und auf die Tatsache, dass in dieser Saison selbst 40 Punkte nicht für den Klassenerhalt reichen könnten. Aber Fakt ist auch, dass der SC sich mit einem Heimsieg gegen Werder eine glänzende Ausgangsposition im Kampf um die internationalen Plätze erarbeiten könnte. Das Team ist stabil, die Leistungen seit Wochen hervorragend. Nur eines der letzten sechs Spiele in der Bundesliga ging verloren (0:3 zu Hause gegen Borussia Dortmund), vor allem in Heimspielen ist Freiburg eine Macht. Allerdings kommt mit Bremen nun die Mannschaft der Stunde. Wir erwarten ein enges Duell.

Prognose Bremen: Sind die Werder-Spieler in einen Zaubertrank gefallen?

Was ist nur mit Werder los? Es scheint fast so, als seien die Bremer vor einigen Wochen in den berühmten Zaubertrank gefallen. Seitdem klappt einfach alles. Die Zahlen sprechen für sich: Vier der vergangenen fünf Bundesligaspiele wurden gewonnen. Einzig in Leverkusen (1:1) ließ Werder etwas liegen. Vor allem ist überraschend, dass Bremen in diesen fünf Begegnungen nur zwei Gegentore gefangen hat. Die einstige Schießbude der Liga hat nun offenbar auch das Verteidigen für sich entdeckt. Angesichts dieser beeindruckenden Serie fragt man sich an der Weser nur, warum man eigentlich trotzdem noch bis zum Hals im Abstiegskampf steckt. Das liegt vor allem daran, dass die direkte Konkurrenz (allen voran der HSV und Wolfsburg) ebenfalls seit Wochen konstant punktet. So ist Bremen eine von aktuell vier Mannschaften mit 29 Punkten. Werder, Mainz, Augsburg, Wolfsburg und der HSV – einer dieser Clubs muss am Ende der Saison wohl in die Relegation gegen den Dritten der zweiten Bundesliga. Damit dieser Kelch an Bremen vorüber geht, müssen dringend weitere Punkte her. Am besten schon am Samstag beim SC Freiburg. Einfach wird das bei den heimstarken Breisgauern aber gewiss nicht.




Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später