Mit Sportwetten Geld verdienen: Das sind die 3 goldenen Regeln

Es ist der Traum vieler Sportwetten-Fans, mit den eigenen Tipps genug Geld zu verdienen, um nicht mehr arbeiten zu müssen. Aber ist das wirklich möglich: mit Sportwetten Geld verdienen? Es klingt zunächst ernüchternd: Die wenigsten können von ihren Sportwetten tatsächlich leben. Wenn euch aber klar ist, dass dies eine gute Nachricht ist, dann habt ihr vielleicht das Zeug zu einer Sportwettkarriere. Denn ja, es ist möglich, aber es ist nicht einfach. Hier sind für euch die drei wichtigsten Regeln und Zusatztipps, um mit Sportwetten dauerhaft Geld zu verdienen.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

Warum es Profi-Sportwetter gibt

Ihr möchtet mit Sportwetten dauerhaft Geld verdienen. Da ist es eine nur zu berechtigte Frage, ob das überhaupt funktionieren kann. Denn beim Roulette ist das nicht möglich. Ihr werdet auf diesem Planeten keinen einzigen professionellen Roulettespieler finden. Bei Sportwetten ist das anders. Leute wie Matthew Benham, Tony Bloom oder Billy Walters sind mit Sportwetten reich geworden. Sportwetten können ein Glücksspiel sein, sollten es aber nicht. Es ist unsere Leidenschaft, auf unseren Verein zu setzen und es macht einfach Spaß, in Livewetten das Glück herauszufordern. So können wir auch kurzfristig einen kleinen Geldregen erzeugen, aber zum Profi werden wir damit nicht. Wenn ihr über viele Monate und Jahre hinweg Geld aus den Wetten ziehen wollt, dann müsst ihr eure Leidenschaft anders angehen. Es gibt Profi-Sportwetter, weil die wissen, dass Sportwetten etwas mit Analyse und Strategie zu tun haben, mit permanenter Hingabe bei völliger Nüchternheit. Wenn ihr euer Hobby zum Beruf machen wollt, müsst ihr euch von der Action, vom Nervenkitzel und vom Traum vom schnellen Geld trennen. Es ist echte Arbeit, das muss euch klar sein.

Wettanbieter für Profis
#1 Bet365-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Hoher Max.-Einsatz
  • Einsatzlimits anpassbar je nach Konto
  • Sehr viele Wettmärkte

Zum Wettanbieter

#2 Sportingbet-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Limits einfach individualisierbar
  • Bis 300.000 € Gewinn pro Wette möglich
  • Top Wettangebot

Zum Wettanbieter

#3 Eaglebet-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Großzügige Auszahlungslimits
  • Starke Fußball-Quoten
  • Diverse Treue-Boni

Zum Wettanbieter

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Die drei goldenen Regeln für Sportwett-Profis

Wie immer sind wir ehrlich zu euch. Euer Karriereweg wird nicht einfach und es gibt nicht nur den einen. Gäbe es die Musterlösung, wäre jeder Buchmacher längst pleite. Wir haben aber verschiedene Experten-Interviews ausgewertet und das Internet nach Tipps durchforstet, weshalb wir euch hier die drei allerwichtigsten Gedanken präsentieren können, die euch als Basis-Einmaleins in Fleisch und Blut übergehen müssen. Am besten nehmt ihr die folgenden Zeilen als erstes Tutorial und baut darauf dann eure persönliche Strategie auf. Weiter unten folgen dann tiefergehende Tipps.

Regel 1: Eine Sportwette ist kein Glücksspiel, ein Bundesligaspiel schon

Mit Sportwetten Geld verdienenFast alle Sportwettenfans denken falsch und haben damit zwar immer Spaß, aber nie richtig Erfolg. Jede Sportwette beruht auf einer fundierten Entscheidung, die wiederum auf vorheriger Analyse und jeder Menge Erfahrung begründet ist. Das Allerwichtigste, das ihr in diesem Artikel lernen könnt: Es gibt bei Sportwetten keine Glückssträhne. Glück dient dazu, Dinge zu beschreiben, die nicht in unserer Kontrolle sind. So wie ein Fußballspiel. Jedes Fußballspiel kann als eine Art Zufallsexperiment angesehen und entsprechend behandelt werden. Beide Teams erarbeiten sich vor Anpfiff eine gewisse Stärke durch das allgemeine Umfeld, den Kader oder einzelne Trainingseinheiten.

Mit Spielbeginn tritt dann beispielsweise Bayern München mit einer Stärke von 100 gegen Werder Bremen mit einer Stärke von 35 an. Was dann exakt auf dem Rasen passiert, kann niemand vorhersagen. Experten sind keine Wahrsager, sondern Wahrscheinlichkeitsdeuter. Möglicherweise geht ein Ball an die Latte statt ins Tor, vielleicht verletzt sich der Torwart. Für euch ist nur wichtig, dass die Wahrscheinlichkeit 100 zu 35 war, dass Bayern heute gewinnt. Die Grundlage für professionelles Wetten ist, diese Teamstärken durch eigene Recherche und akribische Analyse des Sports besser herauszufinden als der Buchmacher. Dann habt ihr eine Edge, einen Vorteil, den es in Geld zu verwandeln gilt.

Regel 2: Ohne ein solides mathematisches Verständnis kann es nicht gehen

Mathematisches Verständnis ist nötigEuer Handwerkszeug ist neben Fachwissen vor allem die Mathematik. Anders als beim Poker, wo viel auch über Intuition und Geschick laufen kann, zählen beim erfolgreichen Sportwetten in erster Linie die Zahlen. Ihr braucht ein Grundwissen in Algebra und Statistik und müsst gleichzeitig lernen, wie ein Buchhalter zu denken. Ihr müsst aus den Quoten Wahrscheinlichkeiten ableiten und diese mit Einsatzhöhe und Sicherheit verknüpfen. Ihr müsst Buchmachervorteile herausrechnen und die Wettsteuer beachten, gleichzeitig bei verschiedenen Anbietern nach den besten Quoten suchen. Am besten legt ihr euch Exceltabellen an und erstellt Computerformeln für euer Wettmodell.

Am Anfang mag euch das überfordern, nie passt das zur actiongeladenen Leidenschaft, aber mit der Zeit und mit dem Erfolg werdet ihr Spaß an dieser neuen Herangehensweise finden. Diese braucht dann auch zwingend ein gesundes Money Management, eine konsequente Verwaltung eurer Bankroll. Ihr dürft euch nicht selbst in die Ecke drängen und von Fußballergebnissen das Zahlen der Miete abhängig machen. Jeder Einsatz will gut überlegt sein und innerhalb eures Budget-Rahmens liegen. Als professionelle Sportwetter werdet ihr mit einer monatlichen Rendite rechnen und verlorene Wetten wie selbstverständlich als unvermeidbar abschreiben. Natürlich benötigt ihr auch eine Übersicht über vergangene Wetten, um den Überblick zu behalten und Optimierung zu betreiben.

Regel 3: Emotionen haben keinen Platz in der Wettkarriere

Und schließlich geht es um euch. Analyse und Statisik verbinden euch mit den Wetten, aber ihr selbst müsst die nötige Disziplin an den Tag legen. Möchtet ihr professionell mit Sportwetten Geld verdienen, dann macht ihr nicht mal eben den Computer an und zockt ein paar Wetten. Es ist ein Beruf. Ihr legt euch fixe Zeiten fest und seht jede Sportwette als Businessentscheidung. Gamblen tun die, die am Ende kein Geld verdienen. Je intensiver ihr in die Materie einsteigt, desto feiner werden eure Entscheidungen und desto professioneller könnt ihr eure Wetten vorbereiten. Das erfordert Ausdauer und Opferbereitschaft und ist ganz eindeutig nicht so lässig, wie es sich als Wettprofi immer anhört.

Direkt daraus folgt die zweitwichtigste Erkenntnis aus diesem Artikel: Es gibt kein Bauchgefühl. Emotionen, so schön sie auch sind und so sehr sie zum Sport dazugehören, dürfen nicht eure Entscheidungen bestimmen. Was euch euer Bauch sagt, ist völlig egal, wenn es die Zahlen nicht hergeben. Ihr betreibt jetzt Sportwetten auf einer anderen Bewusstseinsebene, ihr seid völlig frei von Gefühlen und Intuition. Gerade in der Anfangszeit solltet ihr ein Roboter sein. Mit etwas Erfahrung wird euch jeder Profi sagen, dass spontane Entscheidungen hier und da durchaus Mehrwert haben und euch manchmal sogar die Augen für neue Strategien öffnen.

Die 3 goldenen Regeln zusammengefasst:
  • Jede Sportwette ist mit Glück verbunden, eine langfristige Strategie ist es nicht.
  • Solides Bankroll-Management und Berechnen von Equitys sind unverzichtbar.
  • Emotionale Entscheidungen sind keine Entscheidungen, sondern Hoffnungen.

 

Das sind die besten neuen Wettanbieter:
Aufgenommen: 14.05.2018
Novibet Logo

83%
100% bis 100€

Aufgenommen: 18.10.2019

80%
100% bis 140€

Aufgenommen: 23.01.2019

67%
100% bis 100€

Aufgenommen: 02.09.2019

78%
300% bis 60€ & 10€ gratis

Direkte Tipps aus den Basisregeln

Da ihr jetzt eine Art Mantra intus habt, können wir von der abstrakten Ebene mehr in den Alltag gehen und uns einige Expertentipps anschauen. An den goldenen Regeln führt wohl kein Weg vorbei, aber was nun folgt, sind Erfahrungswerte und allgemeine Leitsätze, die ihr in eurem persönlichen Wettmodell aber durchaus auch abweichend einbauen könnt. Ihr müsst den Weg finden, der eurem Charakter und euren Fähigkeiten entspricht. Dabei hilft es, wenn ihr am Anfang einfach irgendeine Strategie verfolgt, diese dann nach ein paar Wochen analysiert und zur Not dann komplett über den Haufen werft. Der resultierende Erkenntnisgewinn hilft euch dann beim nächsten Anlauf und irgendwann seid ihr „drin“.

Die richtige Bankroll bringt Rendite

Rendite erspielen

Ihr seid euer eigener Chef. Beträge auf eurem Wettkonto zählen zu eurem eigenen Vermögen. Ihr müsst aber eine Grenze setzen, denn nur ein Teil eures Vermögens sollte frei für Sportwetten sein. Erstellt eine ehrliche Kalkulation und überprüft dann, wie viel Geld ihr im Extremfall verlieren könnt, um immer noch Alltagskosten decken zu können. Ein guter Anfangswert kann ein Sechstel sein. Stehen euch beispielsweise 3000 Euro im Monat zur Verfügung, könnt ihr 500 Euro für Sportwetten verwenden und erleidet keinen Schiffbruch. Von der Bankroll selber solltet ihr dann nur wenige Prozent auf eine einzelne Wette setzen. Je sicherer ihr durch Fachwissen und Analyse seid, desto mehr könnt ihr setzen. Auch wenn die Quote noch so gut ist, ihr dürft nie all euer Geld auf einen Schlag riskieren. Spielt ihr stattdessen zehn kleine Wetten, ist die Wahrscheinlichkeit hier zu gewinnen sehr gering. Am Ende des Monats geht es ohnehin nur darum, über alle Wetten gerechnet einen Gewinn zu machen. Fünf Prozent Rendite sind hierbei für Profis problemlos möglich. Für diesen Yield findet ihr elementare Formeln und könnt hieraus verfeinern.

Die richtige Wette bringt Value

Zwei Begriffe tauchen in diesem Zusammenhang immer wieder auf: Surebets und Value Bets. Surebets werden sichere Wetten genannt, also ganz egal, wie die Begegnung ausgeht, ihr gewinnt in jedem Fall. Natürlich ist dies nicht bei einem einzelnen Wettanbieter möglich. Ihr müsst mehrere Buchmacher, oft auch kleinere und unbekannte Anbieter, nutzen. Diese schätzen die Leistungsstärke der Mannschaften oft sehr unterschiedlich ein und es kommt zu Quotenschwankungen. Wenn ihr diese geschickt ausnutzt, könnt ihr euch zurücklehnen und entspannt den Ausgang abwarten, weil ihr ja alle Optionen abgedeckt habt.

Surebets kommen in der Praxis aber selten vor und setzen lange Recherche voraus. Was ihr aber braucht, wenn ihr mit Sportwetten systematisch Geld verdienen wollt, sind Value Bets. Das sind besonders wertvolle Quoten, bei denen euch weit mehr Geld ausbezahlt wird, als es eure vermuteten Odds hergeben. Wenn ihr meint, dass Dortmund zu 50 % gewinnt, ihr bekommt aber statt einer 2,0 eine 3,0 geboten, dann ist das eine klare Value Bet, auf die viel Geld fließen sollte. Genau hier zahlt sich eure Vorbereitung aus. Natürlich solltet ihr auch konsequent die Quoten verschiedener Anbieter im Blick haben und jedes Zehntel mitnehmen.

Sehr gute Quoten hat 1xBet, wo ihr teils 1500 Wettmärkte pro Fußballspiel geboten bekommt.

1xbet Logo

Die richtige Wettart minimiert den Glücksfaktor

Das Mittel eurer Wahl sollten Einzelwetten sein. Hier könnt ihr ziemlich genaue Prognosen treffen und geht nicht das Risiko einer großen Kombiwette ein. Profiwetter verzichten fast vollständig auf zusammengesetzte Wetten. Diese haben zwar eine deutlich höhere Quote und sehen verlockend aus, aber ihr könnt auch viel mehr verlieren und bekommt eine höhere Varianz rein. Neben Ergebniswetten solltet ihr vor allem nach binären Optionen Ausschau halten. Über/Unter ist verhältnismäßig leicht abzuschätzen. Heißt es etwa mehr oder weniger als 3,5 Tore, lässt sich schon viel aus der Statistik beider Teams ableiten. Die Finger lassen solltet ihr dann aber natürlich von reinen Glückswetten, wie der nächste Einwurf oder in welcher Minute ein Tor fällt. Daher sind Livewetten zwar äußerst amüsant, aber für euch ab sofort tabu. Hier stimmen die Quoten auch in der Regel gar nicht. Ob Gladbach oder Wolfsburg den nächsten Einwurf hat, sollte eigentlich 2,0 auf beiden Seiten sein, aber der Standard ist hier wohl 1,8 und damit auf lange Sicht ein ziemlich krasser Verlust.

Ein vollständiges Ergebnisarchiv und viele detailreiche Statistiken gehören zu eurem Alltag. Beides hat Zulabet in erstaunlicher Qualität zu bieten.

Zulabet Logo

Die richtigen Quoten sind nicht zu niedrig

Ihr habt in eurem Portfolio der Bookies nach den höchsten Quoten gesucht, aber solltet ihr jetzt eher die Favoriten oder die Underdogs nehmen? Auf keinen Fall solltet ihr pauschal auf euren Lieblingsverein setzen, könnt aber neutral von diesem mehr Wetten spielen, weil ihr hierbei einfach mehr Ahnung habt. Auf hohe Favoriten solltet ihr eher selten setzen. In der Regel wird der Favorit gewinnen und ihr erhaltet einen kleinen Gewinn.

Die Quote ist aber oft so gering, dass sich das Tippen kaum lohnt. Setzt ihr beispielsweise auf einen Heimsieg des FC Bayern gegen Paderborn, belohnt euch der Buchmacher mit einer Quote von 1,1. Dies bedeutet, ihr setzt 100 Euro und erhaltet 110 Euro zurück. Zieht ihr davon die deutsche Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent ab, bleibt ein Plus von 4,50 Euro. Riskiert ihr dafür wirklich 100 Euro? Und was ist, wenn es plötzlich regnet und sich Lewandowski verletzt? Favoritenquoten werden außerdem durch das Renommee der Clubs und die Vielzahl an Wettabschlüssen um einige Prozent gesenkt.

Ihr könnt es auch so sehen: Bayern hat pro Saison 17 Heimspiele mit einer regelmäßigen Quote von vielleicht 1,2. Setzt ihr jedes Mal 100 Euro ein, macht dies bei 17 Siegen einen Gewinn von 340 Euro bei riskierten 1700 Euro. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Bayern jedes Spiel gewinnt, wie ihr dank eurer Statistik-Skills schnell erkennen könnt: Steht die 1,2 für die Wahrscheinlichkeit von 83% pro Spiel, dann reden wir nur von 4,5 % für eine weiße Bayernweste. In 95,5 % wird mindestens eins verloren und ihr könnt euch maximal drei erlauben, ehe ihr ins Minus fallt. Solide Tipps auf die Außenseiter erscheinen lukrativer. Noch höhere Quoten haben Unentschieden und ihr könnt gut herausfinden, welche Vereine die „Remiskönige“ der Liga sind.

Cbet.gg zieht euch zum Beispiel keine Wettsteuer vom Einsatz ab, was eure Gewinnspanne doch merklich vergrößert.

Cbet.gg Logo

Das gilt es zu verinnerlichen

Wenn ihr wirklich tiefer einsteigen wollt, solltet ihr ein paar Aspekte im Auge behalten und diese stets im Kopf behalten.

1. Immer Diszipliniert wetten

  • Setzt niemals etwas ein, nur weil ihr „tiltet“, also gerade nicht Herr oder Frau der Lage seid
  • Bleibt immer eurem aktuellen Spielsystem und dem Einsatzniveau treu
  • Geht kein zu hohes Risiko ein, um Verluste auszugleichen
  • Im Erfolgsfall ist es wichtig, die eigene Gier im Griff zu behalten
  • mehr Setzen heißt nicht zwangsläufig auch mehr gewinnen
  • Sorgt für genügen Vorkenntnisse und eine gewissenhafte Buchführung

2. Das Risiko so hoch wie nötig, aber gering wie möglich halten

  • Baut keine sinnlosen Erweiterungen in eure Wetten ein. Beim Tippen wird schnell noch das eine oder andere Spiel zur Kombinationswette hinzugefügt und schon steigert sich das Verlustrisiko um ein Vielfaches
  • Tippt nicht querbeet auf alle möglichen Ligen und Matches wetten

3. Auf den Willkommensbonus verzichten

  • Überschätzt den Willkommensbonus nicht. Wir empfehlen Bonusprogramme lediglich für Einsteiger, welche lernen und die Wettangebote der Bookies testen möchten
  • Kein Unternehmen der Welt hat Geld zu verschenken, auch Sportwettenanbieter nicht. Deshalb sind die Prämien an Umsatzbedingungen geknüpft, die es einzuhalten gilt und dabei eure Entscheidungen beschränken und euch an Auszahlungen hindern
  • Seht vor allem die regelmäßigen Bonusaktionen und VIP-Bonifikationen als schöne Zusatzeinnahmequelle, aber richtet nicht euer professionelles Spiel nach ihnen aus

Im Einzelfall kann sich ein Bonus jedoch durchaus lohnen. So etwa der exklusive Bonus von Eaglebet, einem frischen Buchmacher aus Malta. Hier gibt es 100 % bis zu 140 Euro in ganz klassischer Form, der dann zehnfach ins Spiel gebracht werden muss. Alternativ könnt ihr auch eine Freiwette für 30 Euro mitnehmen.

Eaglebet Logo

Fazit: Es ist nicht leicht, aber mit Sportwetten Geld verdienen kann funktionieren

Wenn ihr euch einmal vom Nervenkitzel einer Sportwette löst und nüchtern Wahrscheinlichkeiten abwägt und jede Entscheidung auf Fachwissen und Recherche stützt, dann löst ihr euch von kurzfristigen Gewinnen und könnt dauerhaft mit Sportwetten Geld verdienen. Quoten sind wie DAX-Werte, aber Fußballspiele lassen sich vorab transparenter analysieren als Vorstandsentscheidungen. Seht die Spiele selber als Lotterien, in denen gemäß Wahrscheinlichkeiten Tore fallen. Eure Sportwetten sind so ausgelegt, dass sie manchmal verlieren können, aber wenn sie 1000-mal gespielt werden würden, in der Summe finanziell im Plus landen, ihr also mit Sportwetten sicher Geld verdienen könnt. Nehmt all unsere Tipps zu Herzen, aber behaltet stets im Hinterkopf, dass nur die Allerwenigsten von Sportwetten leben können und euch womöglich am Ende der Spaß an der Sache verloren geht.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 0.0 (0 Stimmen)

Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später