Mit Sportwetten Geld verdienen: Das sind die 3 goldenen Regeln

Es ist der Traum vieler Sportwetten-Fans, mit den eigenen Tipps genug Geld zu verdienen, um nicht mehr arbeiten zu müssen. Aber ist das wirklich möglich: Mit Sportwetten Geld verdienen? Ja, es ist möglich, aber es ist nicht einfach. In diesem Artikel schildern wir euch die 3 wichtigsten Regeln sowie einige Zusatztipps, um mit Sportwetten dauerhaft Geld zu verdienen.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Die besten Anbieter für High Roller

1

bet365

  • Sehr hohe Gewinnlimits für die beliebtesten Sportarten
  • Tageslimit von bis zu 1 Million Euro
  • Optimal für High Roller
2
Logo sportingbet

sportingbet

  • Maximale Gewinnsumme bis zu 300.000€ pro Wette
  • Limits können per Kundensupport angepasst werden
  • Perfekt geeignet für High Roller
3
  • Sehr hohe Einsatz- und Gewinnlimits
  • Ideal geeignet für High Roller
  • Einzahlungen ausschließlich per Bitcoin möglich
4

22bet

  • Mehr als 40 Sportarten vorhanden
  • Keine Wettsteuer
  • Bis zu 122€ Willkommensbonus
5

Pinnacle Sportwetten

  • Überdurchschnittlich hohe Gewinnlimits
  • High-Roller-freundlich
  • 19 verschiedene Zahlungsmethoden

Mit Sportwetten Geld verdienen: Das sind die 3 goldenen Regeln

Die 3 goldenen Regeln, um mit Sportwetten Geld zu verdienen

1. Sportevents sind Glücksspiele, nicht aber Wetten.

2. Mathematisches Verständnis ist ein Muss.

3. Emotionen müssen außen vor bleiben.

Wie immer sind wir ehrlich zu euch: Euer Karriereweg wird nicht einfach und es gibt nicht nur den einen. Gäbe es die Musterlösung, wäre jeder Buchmacher längst pleite.

Wir haben aber in unserem Sportwetten Vergleich verschiedene Experten-Interviews ausgewertet und das Internet nach Tipps durchforstet. Deshalb können wir euch hier die drei allerwichtigsten Sportwetten Tipps präsentieren, die euch als Basis-Einmaleins in Fleisch und Blut übergehen müssen.

Am besten nehmt ihr die folgenden Zeilen als erstes Tutorial und baut darauf dann eure persönliche Strategie auf. Weiter unten folgen dann tiefergehende Tipps, um mit Sportwetten Geld zu verdienen.

Regel 1: Eine Sportwette ist kein Glücksspiel, ein Bundesligaspiel schon

Fast alle Sportwettenfans denken falsch und haben damit zwar immer Spaß, aber nie richtig Erfolg. Jede Sportwette beruht auf einer fundierten Entscheidung, die wiederum auf vorheriger Analyse und jeder Menge Erfahrung begründet ist.

Das Allerwichtigste, das ihr in diesem Artikel lernen könnt: Es gibt bei Sportwetten keine Glückssträhne.

Glück dient dazu, Dinge zu beschreiben, die nicht in unserer Kontrolle sind. So wie ein Fußballspiel. Jedes Fußballspiel kann als eine Art Zufallsexperiment angesehen und entsprechend behandelt werden. Beide Teams erarbeiten sich vor Anpfiff eine gewisse Stärke durch das allgemeine Umfeld, den Kader oder einzelne Trainingseinheiten.

Mit Spielbeginn tritt dann beispielsweise Bayern München mit einer Stärke von 100 gegen Werder Bremen mit einer Stärke von 35 an. Was dann exakt auf dem Rasen passiert, kann niemand vorhersagen.

Experten sind keine Wahrsager, sondern Wahrscheinlichkeitsdeuter.

Möglicherweise geht ein Ball an die Latte statt ins Tor, vielleicht verletzt sich der Torwart. Für euch ist nur wichtig, dass die Wahrscheinlichkeit 100 zu 35 war, dass Bayern heute gewinnt.

Die Grundlage für professionelles Wetten und eine erfolgreiche Wettstrategie ist, diese Teamstärken durch eigene Recherche und akribische Analysen des Sports besser herauszufinden als der Buchmacher. Dann habt ihr einen Vorteil, den ihr in Geld verwandeln könnt.

Regel 2: Ohne ein solides mathematisches Verständnis kann es nicht gehen

Euer Handwerkszeug ist neben Fachwissen vor allem die Mathematik. Anders als beim Poker, wo viel auch über Intuition und Geschick laufen kann, zählen bei erfolgreichen Sportwetten in erster Linie die Zahlen. Ihr braucht ein Grundwissen in Mathematik und Statistik und müsst gleichzeitig lernen, wie ein Buchhalter zu denken.

  • Ihr müsst aus den Quoten Wahrscheinlichkeiten ableiten und diese mit Einsatzhöhe und Sicherheit verknüpfen. Ihr müsst Buchmachervorteile herausrechnen und die Wettsteuer beachten, gleichzeitig bei verschiedenen Anbietern nach den besten Quoten suchen.

Am besten legt ihr euch Exceltabellen an und erstellt Computerformeln für euer Wettmodell. Am Anfang mag euch das überfordern, denn das passt natürlich überhaupt nicht zu eurer actiongeladenen Leidenschaft, aber mit der Zeit und mit dem Erfolg werdet ihr Spaß an dieser neuen Herangehensweise finden.

Selbstverständlich könnt ihr auch Expertentipps zurate ziehen. Eine sehr praktische und zudem kostenlose Hilfe für erfolgreiche Wetten liefert KickForm. Bei diesem wissenschaftlichen Tool wird der Ausgang der Fußballspiele aus den bedeutendsten Ligen und wichtigsten Wettbewerben durch mathematische Formeln berechnet.

Regel 3: Emotionen haben keinen Platz in der Wettkarriere

Und schließlich geht es um euch. Analyse und Statistik verbinden euch mit den Wetten, aber ihr selbst müsst die nötige Disziplin an den Tag legen. Möchtet ihr professionell mit Sportwetten Geld verdienen, dann macht ihr nicht mal eben den Computer an und zockt ein paar Wetten.

Es ist ein Beruf. Ihr legt euch fixe Zeiten fest und seht jede Sportwette als Businessentscheidung. Wer zockt, wird am Ende kein Geld verdienen. Je disziplinierter ihr wettet und je intensiver ihr in die Materie einsteigt, desto feiner werden eure Entscheidungen und desto professioneller könnt ihr eure Wetten vorbereiten. Das erfordert Ausdauer und Opferbereitschaft und ist ganz eindeutig nicht so lässig, wie es sich immer anhört, wenn Wettprofis darüber reden.

Direkt daraus folgt die nächste überaus wichtige Erkenntnis aus diesem Artikel:

Es gibt kein Bauchgefühl.

Emotionen, so schön sie auch sind und so sehr sie zum Sport dazugehören, dürfen nicht eure Entscheidungen bestimmen. Was euch euer Bauch sagt, ist völlig egal, wenn es die Zahlen nicht hergeben. Ihr betreibt jetzt Sportwetten auf einer anderen Ebene, ihr seid völlig frei von Gefühlen und Intuition.

Nicht nur in der Anfangszeit solltet ihr ein Roboter sein, sondern auch mit etwas mehr Erfahrung.

3 Schlussfolgerungen:
  • Jedes Sportereignis (und damit auch jede Sportwette) ist mit Glück verbunden, eine langfristige Strategie basiert dagegen auf gründlicher Recherche und Wahrscheinlichkeitsdeutung.
  • Solides Bankroll-Management und Berechnungen von Einsatzkapital sind unverzichtbar.
  • Emotionale Entscheidungen sind keine Entscheidungen, sondern Hoffnungen.

Um mit Sportwetten Geld zu verdienen, müsst ihr die Basisregeln beherrschen

Da ihr jetzt eine Art Struktur inne habt, können wir von der abstrakten Ebene mehr in den Alltag gehen und uns einige Expertentipps anschauen. An den goldenen Regeln führt genau wie an diesen wichtigen Sportwetten Tipps und Tricks kein Weg vorbei. Aber was nun folgt, sind Erfahrungswerte und allgemeine Leitsätze, die ihr in eurem persönlichen Wettmodell durchaus auch abweichend einbauen könnt. Ihr müsst den Weg finden, der eurem Charakter und euren Fähigkeiten entspricht.

Dabei hilft es, wenn ihr am Anfang (irgend)eine Strategie verfolgt, diese dann nach ein paar Wochen analysiert und zur Not dann komplett über den Haufen werft. Der resultierende Erkenntnisgewinn hilft euch dann beim nächsten Anlauf und irgendwann seid ihr „drin“.

Die richtige Bankroll bringt Rendite

Achtet zwingend auf ein gesundes Money Management, das eine konsequente Verwaltung eurer Bankroll umfasst. Ihr seid euer eigener Chef. Beträge auf eurem Wettkonto zählen zu eurem eigenen Vermögen.

Tipps zum Money Management:
  • Ihr müsst eine Grenze setzen, denn nur ein Teil eures Vermögens sollte frei für Sportwetten sein. Erstellt eine ehrliche Kalkulation und überprüft dann, wie viel Geld ihr im Extremfall verlieren könnt, um immer noch Alltagskosten decken zu können.
  • Ein guter Anfangswert kann ein Zehntel sein. Stehen euch beispielsweise 3.000 Euro im Monat zur Verfügung, könnt ihr 300 Euro für Sportwetten verwenden und erleidet keinen Schiffbruch.
  • Von der Bankroll selber solltet ihr dann nur wenige Prozent auf eine einzelne Wette setzen. Je sicherer ihr durch Fachwissen und Analyse seid, desto mehr könnt ihr setzen.
  • Auch wenn die Quote noch so gut ist, ihr dürft nie all euer Geld auf einen Schlag riskieren. Stattdessen könnt ihr mehrere kleine Wetten platzieren. Am Ende des Monats geht es ohnehin nur darum, über alle Wetten gerechnet einen Gewinn zu erzielen.

Die richtige Wette bringt Value

Zwei Begriffe tauchen in diesem Zusammenhang immer wieder auf: Surebets und Value Bets. Surebets werden sichere Wetten genannt, also ganz egal, wie die Begegnung ausgeht, ihr gewinnt in jedem Fall.

Natürlich ist dies nicht bei einem einzelnen Wettanbieter möglich. Ihr müsst dafür mehrere Buchmacher nutzen, oft auch kleinere und unbekannte Anbieter. Diese schätzen die Leistungsstärken der Mannschaften oder Solo-Sportler oft sehr unterschiedlich ein, wodurch es zu Quotenschwankungen kommt. Wenn ihr diese geschickt ausnutzt, könnt ihr euch zurücklehnen und entspannt den Ausgang abwarten, weil ihr ja mit euren Sure Bets alle Optionen abgedeckt habt.

Surebets kommen in der Praxis aber selten vor und setzen lange Recherchen voraus.

Was ihr aber braucht, wenn ihr mit Sportwetten systematisch Geld verdienen wollt, sind Value Bets. Das sind besonders wertvolle Wettquoten, bei denen euch weit mehr Geld ausbezahlt wird als es eure vermuteten Quoten hergeben.

Wenn ihr meint, dass Dortmund in 50 % der Fälle gewinnt, ihr aber statt einer 2,0 eine 3,0 geboten bekommt, dann ist das eine klare Value Bet, auf die ihr viel Geld setzen könnt (aber niemals mehr als 5 % eurer Bankroll). Genau hier zahlt sich eure Vorbereitung aus. Natürlich solltet ihr auch konsequent die Quoten verschiedener Anbieter im Blick haben und jedes Zehntel mitnehmen.

Die richtige Wettart minimiert den Glücksfaktor

Das Mittel eurer Wahl sollten Einzelwetten sein. Hier könnt ihr ziemlich genaue Prognosen anstellen und geht nicht das Risiko einer großen Kombiwette ein.

Profiwettende verzichten fast vollständig auf zusammengesetzte Wetten. Diese haben zwar eine deutlich höhere Quote und sehen verlockend aus, aber ihr könnt auch viel mehr verlieren und bekommt eine höhere Varianz rein.

Neben Ergebniswetten solltet ihr vor allem nach binären Optionen Ausschau halten. Über/Unter ist verhältnismäßig leicht abzuschätzen. Heißt es etwa mehr oder weniger als 3,5 Tore, lässt sich schon viel aus der Statistik beider Teams ableiten.

Die Finger lassen solltet ihr dann aber natürlich von reinen Glückswetten wie etwa Wetten auf den nächsten Einwurf oder in welcher Minute ein Tor fällt. Daher sind Live-Wetten zwar äußerst spannend, aber für euch ab sofort tabu! Hier stimmen die Quoten auch in der Regel gar nicht. Ob Gladbach oder Wolfsburg den nächsten Einwurf hat, sollte eigentlich nahe an 2,0 auf beiden Seiten sein, aber der Standard ist hier eher 1,8 und damit auf lange Sicht ein ziemlich krasser Verlust.

Die richtigen Quoten sind nicht zu niedrig

Ihr habt in eurem Portfolio der Bookies nach den höchsten Quoten gesucht, doch solltet ihr jetzt eher auf die Favoriten oder auf die Underdogs wetten?

Auf keinen Fall solltet ihr pauschal auf euren Lieblingsverein setzen. Ihr könnt mehr Wetten eures favorisierten Teams spielen, weil ihr von diesem sicherlich mehr Ahnung habt, aber ihr müsst dabei immer neutral bleiben.

Auf Top-Favoriten solltet ihr eher selten setzen. In der Regel wird der Favorit gewinnen und ihr erhaltet einen kleinen Gewinn.

Die Quote ist aber oft so gering, dass sich das Tippen kaum lohnt. Setzt ihr beispielsweise auf einen Heimsieg des FC Bayern gegen einen krassen Underdog, so belohnt euch der Buchmacher mit einer Quote von 1,1. Dies bedeutet, ihr setzt 100 Euro ein und erhaltet 110 Euro zurück. Zieht ihr davon die deutsche Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent ab, bleibt ein Plus von 4,50 Euro.

Riskiert ihr dafür wirklich 100 Euro? Und was ist, wenn es plötzlich regnet und sich ein Top-Spieler verletzt? Favoritenquoten werden außerdem durch das Renommee der Clubs und die Vielzahl an Wettabschlüssen um einige Prozent gesenkt.

Ihr könnt es auch so sehen: Bayern hat pro Saison 17 Heimspiele mit einer regelmäßigen Quote von vielleicht 1,2. Setzt ihr jedes Mal 100 Euro ein, macht dies bei 17 Siegen einen Gewinn von 340 Euro bei riskierten 1.700 Euro. Es ist aber unwahrscheinlich, dass Bayern jedes Spiel gewinnt, wie ihr dank eurer Statistik-Skills schnell erkennen könnt: Steht die 1,2 für die Wahrscheinlichkeit von 83 % pro Spiel, dann reden wir nur von 4,5 % für eine weiße Bayernweste.

In 95,5 % wird mindestens eine Wette verloren und ihr könnt euch maximal drei erlauben, ehe ihr ins Minus fallt. Solide Tipps auf die Außenseiter erscheinen lukrativer. Noch höhere Quoten haben Unentschieden und ihr könnt gut herausfinden, welche Vereine die „Remiskönige“ der Liga sind.

Sportwetten Profi – So geht der professionelle Weg

Überlasst die Lotterie lieber anderen, denn ihr solltet euer Spiel professionell aufziehen. Das heißt, dass ihr euer Hobby zum Beruf macht und Tag für Tag an eurem Wettmodell arbeitet und ihr euch in Wahrscheinlichkeitsrechnung genauso einarbeitet wie in die eigentliche Materie. Ihr müsst Fußballstatistiken heranziehen, Entwicklungen erahnen, ganz ähnlich wie am Aktienmarkt operieren. Emotionen sind nicht erlaubt und ihr müsst Verluste wegstecken können. Gewinne werden langfristig erzielt, einzelne Wetten praktisch täglich verloren, weil es gar nicht anders geht.

War eine Entscheidung nach eingehender Analyse lukrativ, spielt der Ausgang keine Rolle, weil er unweigerlich auf Zufall basiert. Ihr setzt immer nur wenig ein und achtet genau auf eure Bankroll. Je sicherer ihr seid, desto mehr geht in die Wette, aber nie mehr als 5 % eures Guthabens auf einen Schlag.

Fast alle Wettprofis schließen nur oder überwiegend Einzelwetten ab, am liebsten nur Zwei-Wege-Wetten wie Über/Unter Wetten, weil hier die Vorbereitung einfacher ist und weniger Varianz existiert. Große Kombiwetten gleichen Harakiri, genauso wie alle Live-Wetten, weil hier die Quoten meistens niedriger sind und viele Wetten pures Glück mit riesigem Einsatz bedeuten.

KickForm Übersicht

Quelle: sportwettenvergleich.net/kickform/

Wenn ihr insgesamt analytischer und datenbasierter an eure Sportwetten herangehen wollt, dann können wir euch KickForm ans Herz legen. Hier werden euch zu den wichtigsten Fußballballspielen und Prognosen und Wahrscheinlichkeiten zusammengestellt. So seht ihr auf den ersten Blick direkt, wen die Zahlen abseits der Quote vorne sehen.

Sowieso seid ihr ständig auf der Jagd nach noch besseren Quoten und spielt über mehrere Plattformen gleichzeitig. Ihr seht schon, dass diese Art von Sportwetten völlig anders ist und manchen nicht zusagen wird. Aber in den Augen der Experten kann es nur so funktionieren. Mit entsprechenden Rücklagen könntet ihr so einige Hundert Euro im Monat dazu verdienen und Sportwetten als Nebenjob betreiben.

Aufgepasst:

Zahlreiche Tipps zum Geld verdienen mit Sportwetten für jeden Wett-Typen (Anfänger, Fortgeschrittene und Profis) haben wir im verlinkten Ratgeber zusammengetragen. Unbedingt vorbeischauen!

Wettkonten bei mehreren Wettanbietern führen

  • Vielfalt und vor allem Flexibilität sind die besten Freunde des erfolgreichen Sportwetters. Deshalb solltet ihr definitiv dafür sorgen, dass ihr bei mehreren Wettanbietern gleichzeitig angemeldet seid.

    Das hat einige Vorteile, der größte ist aber sicherlich, dass ihr so immer schnell auf die Quotenveränderungen reagieren könnt. Die besten Quoten gibt es nämlich nicht immer sicher beim gleichen Wettanbieter. Manchmal müsst ihr variieren können. Und das geht am besten, wenn ihr bei mehr als einem Anbieter registriert seid.

Anfängerfehler vermeiden

  • Typische „Anfängerfehler“, die richtig Geld kosten, sind unter anderem reine Bauchentscheidungen oder ständiges Wetten auf die Lieblingsmannschaft. Ebenso schadet es, keine Vorstellung von Wahrscheinlichkeiten und Erwartungswerten zu haben. Über keine buchhalterischen Fähigkeiten zu verfügen, ist für Sportwetten ebenfalls nachteilig.

    Wer auf Favoriten mit winzigen Quoten setzt, kommt auch nicht besonders weit. Glückswetten wie „Wer bekommt den nächsten Eckstoß?“ sind schon rein logisch keine sinnvolle Strategie. Ihr solltet auch wie erwähnt nicht nur bei einem Anbieter spielen und nicht jede Quote hinnehmen.

    Vertraut auch nicht blind auf das eigene Glück oder wettet, um einen Verlust wieder „reinholen“ zu wollen. Auch das Vergessen der Wettsteuer oder das Spielen von zu vielen Kombiwetten gleichzeitig gehört zu den klassischen Anfängerfehlern. Genauso wenig solltet ihr nicht einfach euer eigenes Wettmodell über Bord werfen, nur weil es sich gerade nicht rentiert. Probiert es auf jeden Fall über einen längeren Zeitraum aus, und wenn es dann nicht funktioniert, dann adjustiert es mit Verstand, nicht durch Emotionen.

Lohnt sich für Profis der Wettbonus?

  • In der Tat spielt die Strategie des Bonus freispielen bei Profis eine eher untergeordnete Rolle, wenn es darum geht, die besten Wettanbieter zu finden, um Geld zu verdienen. Allerdings warten hier auch einige Möglichkeiten, den Bonus geschickt einzusetzen.

    Passende Angebote könnt ihr in unserer Übersicht der Online Wetten mit Startguthaben sehen.

    Ihr könnt zum Beispiel einen Wettbonus nutzen, um den Wettbonus zu schieben. Hierbei nutzt ihr zwei Boni unterschiedlicher Anbieter. Im Wesentlichen geht es dabei darum, bei einem Anbieter den Bonus zu aktivieren und bei einem anderen nicht und dann immer gegensätzlich zu wetten. Häufig scheitert dies jedoch an Einsatzlimits und Auszahlungsverboten.

    Dennoch solltet ihr euch immer genau über Boni informieren und vor allem regelmäßige Aktionen und Treueprogramme ausnutzen. Hier lässt sich häufig noch etwas an Gewinnmarge herauskitzeln. Behaltet auch immer vor Augen, dass ihr in Deutschland 5 % Wettsteuer entrichten müsst, was euch das Wettleben merklich schwerer macht. Betreibt ihr Sportwetten professionell und erfolgreich, wird zudem Einkommenssteuer auf eure Gewinne fällig.

Warum ist es so schwierig, langfristig Erfolg mit Sportwetten zu haben?

  • Jeder Buchmacher versorgt euch mit Quoten, die vorab unterschiedliche Kriterien erfüllt haben und nun für den gewöhnlichen Wettfan praktisch perfekt sind. Euer Vorteil kann also nur in Nuancen liegen. Ihr müsst akribisch herangehen, Strategien entwickeln und immer wieder verbessern, wenn ihr besser sein wollt als der Bookie mit seinen Computern.

    Doch ihr müsst euch eingestehen, dass selbst 10 % nicht zum Ruhestand reichen. Ein gesundes Bankroll Management ist gegeben, wenn ihr grob sechs Monatsmieten auf der hohen Kante habt und so nur mit Geld spielt, dessen Verlust ihr euch tatsächlich leisten könnt.

    Das bedeutet bei der realistischen Rendite also einen Monatsgewinn von 50 Euro. Ihr benötigt also vorab schon eine recht hohe Summe in der Hinterhand, um seriös zu spielen und mehr als nur einen netten Nebenverdienst auf die Beine zu stellen. Da dies aber auch mit viel Einsatz, Geduld und Disziplin verbunden ist, wäre vielleicht extremes Zocken gar nicht so verkehrt.

    Gewinnt ihr das eine Mal, dann gewinnt ihr so richtig und könnt so tatsächlich mit Sportwetten reich werden. Berühmt ist eine Wette eines britischen Fans, der für seine Vorhersage der Meisterschaft von Leicester City eine Vertausendfachung seines Einsatzes erreicht hat. Flavia Pennetta als US Open Siegerin im Tennis gab 1:100. Aber das sind echte Ausnahmen und ihr benötigt dazu eine große Risikobereitschaft.

    Und übrigens: Ihr solltet unbedingt darauf verzichten, vermeintlich professionelle Wett Tipps kaufen zu wollen, die von irgendwelchen selbsternannten Experten stammen! Die Gefahr, auf einen Betrüger zu stoßen, ist schlicht zu groß.

Was machen Sportwettenmillionäre denn anders?

  • Dann wären wir bei den echten Profis angekommen, die über Jahre großen Erfolg haben und die Buchmacher in die Verzweiflung treiben. Hier sehen wir zwei ganz entscheidende Faktoren: Möchtet ihr mit Sportwetten reich werden, also so richtig reich, dann müsst ihr einen Schritt weiter als der Buchmacher sein und ihr braucht großes Talent oder zumindest absolute Hingabe trotz permanenter Rückschläge.

    Damit ist das Wettgeschäft gar nicht anders als jeder sonstige Wirtschaftszweig. Es braucht Leute mit Visionen und großem Tatendrang, die ihre Ideen gegen Widerstände realisieren und das Produkt entwickeln, dessen dringende Notwendigkeit die Welt vorher nicht erkannte.

    Die Wettprofis, die wir gleich vorstellen, waren ihrer Zeit voraus und entwarfen Modelle, um ein noch nicht ausgereiftes System zu besiegen. Heutzutage fällt das immer schwerer, aber die Computerpower ist noch längst nicht perfekt eingesetzt. Hat der Buchmacher ein Team von fünf Mitarbeitern und drei Computeralgorithmen, braucht ihr zehn Leute und die doppelte Rechenkraft. Es ist ein Wettkampf, der an der Spitze so gar nichts mehr damit zu tun hat, wer auf dem Platz tatsächlich die Tore schießt.

    Ein richtig programmiertes Programm liefert euch eine Wahrscheinlichkeit, das genügt. Das heißt für euch aber leider auch, dass ihr praktisch keine Chance habt, in diesen elitären Kreis aufzusteigen. Im Wort „praktisch“ schlummert aber natürlich auch Hoffnung, denn es gibt sie schließlich, die wahren Wettexperten.

Empfehlenswerte Wettanbieter um Geld zu verdienen

Die Wahl des richtigen Buchmachers ist elementar, wenn ihr wirklich langfristig mit Sportwetten Geld verdienen wollt. Deshalb haben wir uns für euch bereits durch die besten Anbieter getestet und empfehlen vor allem diese drei:

bet365

Logo von bet365Der englische Buchmacher bet365 ist seit vielen Jahren eine stabile Größe auf dem Markt der Wettanbieter. Zu finden nicht nur im Internet, sondern auch auf Trikots von Top-Fußballmannschaften und Werbebanden. Zurecht, denn das Angebot an Sportarten und Spielen ist gigantisch groß. Aber auch die Limits in Bezug auf Einzahlungen, Auszahlungen und Einsätze bietet gute Voraussetzungen für Highroller.

Cloudbet

Logo von CloudbetCloudbet ist ein Wettanbieter, der sich auf die Zahlung mit Kryptowährungen spezialisiert hat. Diese Tatsache macht den Anbieter auch ideal für Highroller mit tiefen Taschen. Denn die Einzahlung via Bitcoin etwa bietet viel Spielraum bei Einsätzen, Ein- und Auszahlungen. Ihr könnt hier nicht nur per Kryptowährung einzahlen, sondern auch mit der Kreditkarte direkt beim Bookie Bitcoin eintauschen.

Pinnacle

Logo von PinnacleDer Bookie Pinnacle ist zwar für Kunden mit deutschem Wohnsitz nicht erreichbar, aber für unsere Nachbarn aus Österreich sowie für Deutsche im Ausland. Diese können dann auf ein großes Sportangebot des etablierten Buchmachers zurückgreifen. Pinnacle ist sicherlich eine der besten Adressen für Sportwetten ohne Limit, denn beim Pinnacle gibt es im Profisportbereich keine Limits. Und sogar beim Amateursport sind die Limits ungewöhnlich hoch. Das macht Pinnacle zur Top-Adresse für eure Wetten mit hohen Einsätzen.

Warum es Profi-Sportwetter gibt

Leute wie Matthew Benham, Tony Bloom oder Billy Walters wurden durch Sportwetten reich. Sportwetten können ein Glücksspiel sein, sollten es aber nicht. Daher findet ihr auf diesem Planeten keinen einzigen professionellen Roulettespieler, aber durchaus Profi-Sportwetter, die mit Sport-Tipps reich werden.

  • Mit Sportwetten dauerhaft Geld zu verdienen ist also möglich.

Für den normalen Hobby-Tipper ist es eine Leidenschaft, auf den Lieblingsverein zu setzen und es macht einfach Spaß, in Live Wetten das Glück herauszufordern. So kann man zwar kurzfristig einen kleinen Geldregen erzeugen, aber zum Profi wird man damit nicht.

Wenn ihr über viele Monate und Jahre hinweg Geld aus den Wetten ziehen wollt, dann müsst ihr eure Leidenschaft anders angehen. Es gibt Profi-Sportwetter, weil diese wissen, dass besonders online Fussballwetten auf Analysen und Strategien fußen und mit permanenter Hingabe bei völliger Nüchternheit sehr profitabel sein können.

Wenn ihr euer Hobby zum Beruf machen wollt, müsst ihr euch von der Action, vom Nervenkitzel und vom Traum des schnellen Geldes trennen. Professionell Sportwetten zu betreiben ist echte Arbeit, das muss euch klar sein.

FAQ – Mit Sportwetten Geld verdienen

❓ Kann man mit Sportwetten systematisch Geld verdienen?

Ja, das ist durchaus möglich. Der Fokus liegt aber auf „systematisch“. Das bedeutet, dass ihr euch vor allem der Mathematik und Statistik zuwenden müsst. Dabei helfen bspw. das Martingale System oder die Fibonacci Wettstrategie. Emotionen haben hier keinen Platz.

〽️ Ist es möglich, mit Sportwetten reich zu werden?

Grundsätzlich ist es möglich, mit Sportwetten reich zu werden. Das gelingt aber nur einem sehr kleinen Bruchteil aller Sportwettenden. Die meisten machen Verluste.

➕ Sollte ein Bonus genutzt werden, um mit Sportwetten Geld zu verdienen?

Das kommt auf die Bonusbedingungen an. Die Nutzung eines Bonusses macht grundsätzlich dann Sinn, wenn der Bonus mit guten Bonusbedingungen einhergeht. Daher solltet ihr stets abwägen, ob die Bonusbedingungen realistisch sind. In unserem  Bonusvergleich findet ihr die besten Sportwettenboni.

⭕️ Kann jeder Wettfan mit Sportwetten Geld verdienen?

Leider müssen wir diese Frage mit einem klaren Nein beantworten. Dafür gibt es einfach zu viele Wettfans, die aus dem Bauch heraus wetten, ihren Lieblingsverein zu stark einschätzen oder einfach ohne Struktur zwischendurch wetten.

✅ Welcher Bookie eignet sich, um mit Sportwetten Geld zu verdienen?

In erster Linie sind Buchmacher geeignet, die hohe Limits anbieten, sodass ihr hohe Summen setzen könnt. Anbieter ohne Sportwettensteuer können euch ebenfalls helfen, schneller voranzukommen.

Fazit: Es ist nicht leicht, aber mit Sportwetten Geld verdienen, kann funktionieren

Wenn ihr euch einmal vom Nervenkitzel einer Sportwette löst, nüchtern Wahrscheinlichkeiten abwägt und jede Entscheidung auf Fachwissen und Recherche stützt, dann löst ihr euch von kurzfristigen Gewinnen und könnt dauerhaft mit Sportwetten Geld verdienen. Eine sichere Variante, um etwa mit Tipico Geld verdienen zu können, ist aber nicht existent.

Quoten sind wie DAX-Werte, aber Fußballspiele lassen sich vorab transparenter analysieren als Vorstandsentscheidungen. Seht die Spiele selber als Lotterien, in denen gemäß Wahrscheinlichkeiten Tore fallen.

Eure Sportwetten sollten so ausgelegt sein, dass sie – auch wenn unabdingbar ein Teil der Wetten verloren geht – in der Summe finanziell im Plus landen, wenn sie 1.000 Mal gespielt werden würden, ihr also mit Sportwetten sicher Geld verdienen könnt.

Nehmt euch all unsere Tipps zu Herzen, aber behaltet stets im Hinterkopf, dass nur die Allerwenigsten von Sportwetten leben können. Es gibt also niemals eine Garantie dafür, dass sich eure Mühe am Ende auszahlt. Wenn ihr also nicht extrem ambitioniert und diszipliniert seid, dann kann es durchaus sinnvoll sein, beim Wetten auch den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 3.8 (4 Stimmen)