Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?

Kurze Zusammenfassung der aktuellen Steuer-Lage

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?Die deutsche Wettsteuer wurde am 1. Juli 2012 eingeführt. Kein Sportwettenanbieter, welcher hiesige Kunden annimmt, kann sich dieser Regel entziehen. Fünf Prozent der Umsätze müssen direkt ans Finanzamt abgeführt werden.

Die Sportwetten Steuer war und ist in der Szene heftig umstritten. Einige Schwergewichte der Branche wie William Hill und Betfair haben sich sogar komplett aus Deutschland zurückgezogen. Die Überzahl der Onlinebuchmacher legt die Kosten jedoch direkt oder indirekt auf die Spieler um. Fakt ist, die Einführung der Steuer war rechtens. Die EU-Richtlinien lassen derartige nationale Regelungen zu.

Fakt ist, dass die Wettsteuer – bei aller berechtigten Kritik – schlussendlich sogar einen positiven Effekt hatte. Das Buchmacherhandwerk wurde ein wenig aus der Halblegalität geholt. Auch wenn es noch immer keine Regel für eine EU-konforme Lizenzvergabe gibt, den Kritikern in Berlin fällt es immer schwerer, die gesamte Branche zu verdammen. Selbst der windigste Lobbyist kann kein Sportwetten-Verbot erklären, wenn auf der anderen Seite kräftig Steuern kassiert werden.

Was sagen die Gesetze im Detail und wie werden sie umgesetzt?

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?Die Sportwetten-Steuer wurde – sagen wir es umgangssprachlich – in einem ganz alten Schinken verankert, im Rennwett- und Lotteriegesetz aus dem Jahre 1921. Der Grund für die Einführung der Steuer war ebenso paradox. Die Bundesregierung hat eine elegante Möglichkeit gesucht, um die fortschrittliche Lizenzvergabe in Schleswig Holstein zu stoppen. Da die Bundesregelungen über den Landesgesetzen stehen, ist dies schlussendlich zum Leidwesen der gesamten Sportwettenbranche und deren Anhänger auch gelungen. Die neue norddeutsche Landesregierung hat im Anschluss sogar den Glückspielvertrag der Bundesländer unterschrieben.

Schaut man sich den Gesetzestext im Detail an, wird deutlich, dass die Buchmacher selbst eigentlich gar nicht steuerpflichtig sind, sondern die Kunden – sprich Du. Normalerweise müsste jeder Wettfreund seine Umsätze selbst ans Finanzamt melden und darauf dann eine Steuer von fünf Prozent entrichten. Da dies praktisch a) kein Mensch macht und b) eine Kontrolle unmöglich ist, wurden die Wettanbieter in eine Drittschuldnerhaftung gezogen. Die Buchmacher führen sinnbildlich in Deinem Auftrag die Steuer ab. Das Gesetz gilt für alle Anbieter im deutschen Raum, unabhängig davon ob die Wetten stationär oder online angeboten werden.

Das könnte Dich auch interessieren:

Berechnet Intertops die Steuer?

Nein. Intertops hat sich frühzeitig für die kundenfreundlichste Variante entschieden. Die deutschen Sportwetter werden – im Vergleich zu den Kunden aus anderen Staaten – an keiner Stelle finanziell benachteiligt. Selbstverständlich wird die Wettsteuer von Intertops an den hiesigen Fiskus abgeführt, jedoch komplett aus eigenen Mitteln des Buchmachers. Die Sonderabgabe ist in die Mischkalkulation mit den Einnahmen in anderen Ländern sowie in die Gestaltung der Wettquoten eingerechnet.
Für die User heißt dies: Wer 100 Euro auf eine Wettquote von 2,0 platziert, erhält im Erfolgsfall die kompletten 200 Euro ausgezahlt. Versteckte Gebühren oder Abzüge gibt’s bei Intertops selbstverständlich nicht. Der Bruttogewinn entspricht zu 100 Prozent dem Nettoertrag – ohne Wenn und Aber.

Kurzcheck des Anbieters – Was bietet Intertops?

Die Nichtberechnung der Wettsteuer ist natürlich ein wesentlicher Grund, um sich für Intertops zu entscheiden – beileibe aber nicht der einzige. Intertops ist ein echter Dino der Branche. Der Onlinestart erfolgte im Jahre 1996, also lange vor dem Interneteinstieg solcher Web-Unternehmen wie Facebook oder Google. Intertops war der erste Buchmacher weltweit, welcher jemals eine Onlinewette angenommen hat. Die Geschichte des Unternehmens reicht aber noch viel weiter zurück. Gegründet wurde der Bookie bereits im Jahre 1983 in England. Ältere Sportwettenfans werden sich schmunzelnd an diese Zeit zurückerinnern. Damals wurde die Wettscheine noch Woche für Woche zwischen Deutschland und Großbritannien per Post hin- und hergeschickt. Seit 1992 residiert Intertops in Salzburg. Noch heute ist die Zentrale in der österreichischen Stadt nahe der deutschen Grenze zu finden. 1997 eröffnete Intertops einen zweiten Firmensitz in Antigua und Barbuda. Die aktuelle Sportwettenlizenz stammt von den dortigen Aufsichtsbehörden.

Zwischenzeitlich schien es so, als habe Intertops komplett den Anschluss an die Spitzenbuchmacher verpasst. Die Homepage war veraltet, an eine Sportwetten App war nicht zudenken. 2015 hat sich das Blatt aber gewaltig gedreht. Intertops hat einen kompletten Relaunch vorgenommen und ist nun mit einer supermodernen Webseite am Start, welche auch mit jedem neueren Smartphone oder Tablet in der mobilen Version geöffnet werden kann.

Das Wettangebot von Intertops ist vornehmlich auf den Mainstream ausgerichtet. Der Buchmacher konzentriert sich auf die Hauptsportarten, wobei der König Fußball klar im Mittelpunkt steht. Auf echte Randdisziplinen wird bewusst verzichtet. Abgerundet werden die Sportwetten im Sidbereich von einigen Offerten aus der Unterhaltungs- und der Finanzwelt. Das Livewetten-Angebot besteht nahezu ausschließlich aus den vier „großen“ Sportarten, sprich Fußball, Tennis, Eishockey und Basketball. Im Quotenvergleich macht Intertops – trotz der Wettsteuerfreiheit – mit einem mathematischen Auszahlungsansatz von ca. 93 Prozent eine gute Figur. Die absolut beste Offerte am Markt hat der Onlinebuchmacher in der Regel aber nicht auf dem Bildschirm.

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?

Wettangebot bei intertops (Quelle: intertops)

Das Transferportfolio ist recht umfangreich. Die Kunden haben die Wahl zwischen den Kreditkarten – inklusive American Express -, den Direktbuchungssystemen, den e-Wallets sowie einigen Prepaidmethoden. Vermissen werden hiesigen User vielleicht PayPal. Gibt’s Fragen oder Probleme, so steht die Supportmannschaft den Kunden mit Rat und Tat zur Seite und zwar von Montag bis Samstag in der Zeit von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr abends. Sonntags ist die Servicemannschaft erst ab 15 Uhr erreichbar. Die Kontaktaufnahme ist komplett gebührenfrei möglich. Intertops arbeitet mit einer deutschen 0800-Hotline, per Live-Chat, per Email sowie per Skype.

Die Neukunden haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Willkommenofferten. Zu beachten ist, dass der Bonus nicht automatisch aufgebucht wird. Die User müssen den Kundensupport unter Angabe des gültigen Codes kontaktieren und um Freischaltung bitten. Folgende Prämien stehen bereit:

  • 50% bis zu 200 Euro, Bonuscode ROOKIE50 – viermaliger Umsatz des Startkapitals
  • 100% bis zu 100 Euro, Bonuscode ROOKIE100 – sechsmaliger Umsatz des Startkapitals
  • 200% bis zu 50 Euro, Bonuscode ROOKIE200 – achtmaliger Umsatz des Startkapitals

Alternativ dürfen sich die Mitspieler für eine Gratiswette in Höhe von 20 Euro entscheiden, sofern vorab ein Tipp in gleicher Höhe platziert wurde. Die Gewinne sind im Anschluss achtmal durchzuspielen, ehe eine Auszahlung möglich ist (mehr zum Bonus bei Intertops).

Welche sehr guten Wettanbieter übernehmen die Steuer für ihre Kunden?

Intertops ist zwar der älteste, steuerfreie Wettanbieter im Internet, aber längst nicht mehr der einzige Buchmacher, welcher auf die Berechnung der deutschen Sonderabgabe verzichtet. Nachfolgend haben wir Euch drei sehr gute Alternativen zusammengestellt.

Tipico – der Aufsteiger des letzten Jahrzehntes

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?Tipico ist seit 2004 am Markt. Einst wurde der deutsche Wettanbieter als Shootingstar der Szene gehandelt, heute ist Tipico hierzulande die unbestrittene Nummer „Eins“. Zu beachten ist, dass die Wettsteuerfreiheit nur online gilt. Wer seine Tipps in einem der mittlerweile über 1.100 stationären Wettbüros platziert, wird mit der Sonderabgabe belastet. Tipico ist offiziell in Malta zu Hause und von der dortigen Aufsichtsbehörde mit einer EU-Genehmigung versehen. Der Premium Partner des FC Bayern München kann darüber hinaus ein Sicherheitszertifikat vom TÜV Rheinland vorweisen.

Die neuen Kunden werden mit einem fairen und attraktiven 100%igen Tipico Bonus von bis zu 100 Euro begrüßt. Als Mindesteinzahlung sind lediglich zehn Euro vorgeschrieben. Das Startkapital muss dreimal bei einer Mindestquote von 2,0 durchgespielt werden, ehe die erste Auszahlung möglich ist. Kombinationswetten werden vollwertig angerechnet. Ein Zeitfenster für den Rollover gibt’s bei Tipico nicht.

Mobilbet – Die Alternative aus dem hohen Norden

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?Mobilbet gehört zur jungen Garde der skandinavischen Buchmacher. Der Wettanbieter feiert seit 2014 überragende Erfolge. Überzeugend ist vornehmlich das umfangreiche Wettangebot. Zudem ist der Name Programm. Der Onlinebookie verfügt über eine moderne und einfach bedienbare mobile Sportwetten App. Mobilbet setzt hierbei auf eine optimierte Webseitenversion, welche keinen Download erfordert. Hinter dem Label steht die in Malta registrierte und lizenzierte Co-Gaming Limited, welche parallel seit 2010 für die Wettplattform von ComeOn verantwortlich zeichnet.

Die ersten Wetten werden bei Mobilbet ohne den Einsatz von eigenem Geld platziert. Die Neukunden starten mit einem 10 € No Deposit Bonus. Im Anschluss folgt eine Einzahlungsverdopplung von bis zu 150 Euro oder eine 400%ige Prämie, welche jedoch nur beim Mindest-Deposit von zehn Euro gilt. Generell ist das jeweilige Startkapital fünfmal bei einer Quotenvorgabe von 1,8 mit Kombinations-Tipps zu drehen, um die Auszahlungsreife zu erreichen. Zu beachten ist, dass Einzahlungen mit Skrill by MoneybookersNeteller sowie mit der Paysafecard keine Bonusgültigkeiten haben.

Big Bet World – Die neue Dimension in der Tiefe der Wettoptionen

Intertops Steuer / Wettsteuer 2016 – 5% auf Sportwetten?Big Bet World ist 2015 gestartet und hat in der Tiefe der Wettoptionen sofort neue Maßstäbe gesetzt. Der Buchmacher stattet die Begegnungen der wichtigsten Fußball-Ligen mit über 500 Sonderwettangeboten aus – mehr geht nicht. Selbst die erfahrenen Platzhirsche der Szene müssen an dieser Stelle neidlos den Hut ziehen. Die Homepage und die mobile Sportwetten App sind super einfach zu bedienen. Das Zauberwort an dieser Stelle heißt – Terminal View. Das riesige Bildmenü sorgt für eine butterweiche Navigation. Die Vorzüge der Ansicht kommen vornehmlich auf den kleinen Smartphone Bildschirmen zum Tragen. Hinter dem Label Big Bet World steht die M-Hub Gaming Operations Limited. Das Unternehmen arbeitet ebenfalls mit einer EU-Lizenz der Malta Gaming Authority.

Für die Neukunden geht’s mit einem 100%igen Matchbonus von bis zu 100 Euro los. Als kleinste Einzahlung an der Kasse sind zehn Euro vorgeschrieben, wobei alle Transfermethoden als bonusrelevant gelten. Den höchsten Big Bet World Bonus gibt’s bei einem eigenen Deposit von 100 Euro. Zu beachten ist, dass die Prämie nicht automatisch aufgebucht, sondern beim Kundensupport angefordert werden muss. Wer vorab Tipps platziert, disqualifiziert sich selbst vom Willkommensgeschenk. Die Auszahlungsreife ist nach einem dreimaligen Überschlag des Startkapitals bei einer Quotenvorgabe von 2,0 innerhalb von 90 Tagen erreicht.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns