Bekannt aus:
119172

Kentucky Derby Wetten 2022: Tipps, Quoten & Prognosen zum wichtigsten Vollblutrennen der USA

Das Kentucky Derby ist zweifelsohne das berühmteste Pferderennen in Nordamerika – und auch weltweit ein Pferdesport-Event von sehr hohem Rang und Namen. Das macht es für Sportwetter und Buchmacheer zugleich überaus interessant. Erstere können sich auf gute Quoten zu Kentucky Derby Wetten und attraktive Wettmärkte verlassen – letztere auf einen ordentlichen Wettumsatz. Wo und wie ihr am besten Pferdewetten abschließt und welche Strategien für den Anfang sinnvoll sind, lest ihr in diesem Ratgeber!

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Empfehlenswerte Wettanbieter Kentucky Derby

1
Rabona
Rabona
Erfahrungsbericht
  • Generell gute Auswahl an Pferdewetten
  • Kentucky Derby Wetten an Bord
  • Bis zu 200€ Neukundenbonus
Wertung Redaktion90%
Zum Wettanbieter
2
Weltbet
Weltbet
Erfahrungsbericht
  • Starkes Pferdewetten-Angebot
  • Windhunderennen ebenfalls verfügbar
  • Hohes Willkommenspaket
Wertung Redaktion85%
Zum Wettanbieter
3
Sportaza
Sportaza
Erfahrungsbericht
  • Kentucky Derby und weitere Pferdewetten
  • Knapp 35 Wettdisziplinen
  • Attraktive Boni und Prämien
Wertung Redaktion83%
Zum Wettanbieter
4
Silverplay Sportwetten
Silverplay Sportwetten
Erfahrungsbericht
  • Sowohl Pferde- als auch Windhunderennen
  • Gute Quoten zu Kentucky Derby
  • Im Wett-Konfigurator zur perfekten Wette
Wertung Redaktion71%
Zum Wettanbieter
5
ExciteWin
ExciteWin
Erfahrungsbericht
  • Pferdewetten Kentucky Derby mit im Portfolio
  • Viel Bonusgeld und zahlreiche Deals
  • Gebührenfreie Zahlungen
Wertung Redaktion90%
Zum Wettanbieter
6
1bet
1bet
Erfahrungsbericht
  • Wetten auf alle großen Pferderennen
  • Sehr übersichtlicher Pferdewetten-Bereich
  • Starker Neukundenbonus
Wertung Redaktion77%
Zum Wettanbieter
7
22bet
22bet
Erfahrungsbericht
  • Top Auswahl an Pferdesport
  • Mit die besten Quoten zu Kentucky Derby
  • Spezieller Neukundenbonus bis zu 122€
Wertung Redaktion86%
Zum Wettanbieter

Inhaltsverzeichnis

Fakten zu Kentucky Derby Wetten: Was ist das Kentucky Derby und wie funktioniert es?

Logo vom Kentucky Derby

Das Kentucky Derby findet traditionell jedes Jahr am ersten Samstag im Mai statt und bildet den Auftakt zur sogenannten Triple Crown, welche die drei größten Events im nordamerikanischen Pferderennsport umfasst. Die zwei weiteren Rennen sind die Belmont Stakes und die Preakness Stakes. Die 2022er-Auflage des Kentucky Derbys ist auf den 07. Mai datiert.

Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1875 wird das Event auf der im selben Jahr eröffneten Pferderennbahn Churchill Downs in Louisville, Kentucky, ausgetragen. Es handelt sich um ein Flachrennen, das über eine Strecke von knapp zwei Kilometern geführt wird.

  • Das Kentucky Derby zählt zur Grade 1 und den wichtigsten Pferderennen in den USA. Das zeigt sich auch am Preisgeld, welches insgesamt satte drei Millionen US-Dollar beträgt.

Seit 1975 sind die Startplätze für die dreijährigen Vollblüter auf 20 begrenzt. Gelaufen wird, wie man es von US-Rennen kennt, auf einer Sandbahn. Dieser Untergrund bedeutet normalerweise ein besonders hohes Tempo.

Seit 2014 wird bei einer Reihe von Rennen, darunter auch einige in Europa und Japan, ein abgestuftes Punkteprogramm verwendet, um die Pferde zu ermitteln, die sich für die Teilnahme am Kentucky Derby qualifizieren. Diese Qualifikationsstrecken werden als „The Road to the Kentucky Derby“ bezeichnet.

Die 20 Pferde, welche schließlich die meisten Punkte gesammelt haben, werden dann am ersten Samstag im Mai zu einem Rennen antreten. Und woher der Titel „Run for the Roses“ stamm? Einfach, traditionsgemäß wird dem Sieger eine Rosendecke um den Hals gelegt.

Die wichtigsten Basis-Fakten zum Kentucky Derby bzw. für eure Kentucky Derby Wetten auf einen Blick

  • Termin 2022: Mai
  • Ort: Churchill Downs (Louisville, Kentucky)
  • Einordnung: Grade 1 - Flachrennen
  • Distanz: 2.012 Meter
  • Kursbedingungen: Sand, Kursführung gegen den Uhrzeigersinn
  • Qualifikation: Dreijährige Vollblüter, Punktesystem
  • Preisgeld: Drei Millionen US-Dollar
  • Besteht seit: Mai 1875
  • Teilnehmerfeld: 20 Starter

Der Rennplan für eure Kentucky Derby Wetten 2022

Das Kentucky Derby 2022 findet am Samstag, den 07. Mai, mit folgendem Rennplan statt.

  • Rennen 1: 10:30 Uhr
  • Rennen 2: 11:01 Uhr
  • Rennen 3: 11:31 Uhr
  • Rennen 4: 12:04 Uhr
  • Rennen 5: 12:36 Uhr
  • Rennen 6: 13:14 Uhr
  • Rennen 7: 13:56 Uhr
  • Rennen 8: 14:48 Uhr
  • Rennen 9: 15:40 Uhr
  • Rennen 10: 16:31 Uhr
  • Rennen 11 - Old Forester Turf Classic: 17:27 Uhr
  • Rennen 12 - "die aufregendsten zwei Minuten im Pferdesport" - das Kentucky Derby: 18:57 Uhr
  • Siegerehrung: Unmittelbar nach dem Kentucky Derby
  • Champagner-Spray im Kentucky Derby Winner´s Circle: 19:15 Uhr
  • Rennen 13: 19:55 Uhr
  • Rennen 14: 20:30 Uhr

Die Gewinner des Kentucky Derbys der letzten zehn Jahre auf einen Blick

JahrGewinnerJockeyTrainer
2021MandalounFlorent GerouxBrad H. Cox
2020AuthenticJohn VelazquezBob Baffert
2019Country HouseFlavien PratBill Mott
2018Justify Mike E. SmithBob Baffert
2017Always DreamingJohn VelazquezTodd Pletcher
2016Nyquist Mario GutierrezDoug O'Neill
2015American Pharoah Victor EspinozaBob Baffert
2014California Chrome Victor EspinozaArt Sherman
2013Orb Joel RosarioClaude McGaughey III
2012I'll Have Another Mario GutierrezDoug O'Neill
2011Animal Kingdom John VelazquezH. Graham Motion
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Prognosen Kentucky Derby 2022: Mit wem ihr in diesem Jahr rechnen müsst, wenn ihr erfolgreich Derby Wetten abschließen möchtet?

Messier ist 2022 einer der Top-Favoriten auf den Sieg beim Kentucky Derby. Der dreijährige Colt hat in jedem seiner letzten sechs Rennen den ersten oder zweiten Platz belegt.

Messier kommt gerade von einem zweiten Platz beim Santa Anita Derby am 9. April, seinem ersten Rennen über 1 1/8 Meilen. Die zusätzliche Länge der Strecke in Churchill Downs könnte Messier Probleme bereiten, vor allem bei dem diesjährigen Hammer-Aufgebot an Mitbewerbern auf den Sieg.

Beim Santa Anita Derby wurde Messier von Taiba jedoch ziemlich deutlich besiegt, was das Ross von Trainer Tim Yakteen logischerweise zu einem der ganz großen Konkurrenten auf den Sieg beim diesjährigen Kentucky Derby macht.

Charge It wird zwar bei den Vorbewertungen der Buchmachern nicht so hoch angesetzt, hat laut gut informierten Quellen aber trotzdem Chancen. Charge It, der vom zweifachen Sieger des Kentucky Derbys Todd Pletcher trainiert wird, hat bei drei Starts in seiner Karriere einen Sieg und zwei zweite Plätze erreicht. In seinem letzten Rennen wurde er im Florida Derby Zweiter hinter White Abarrio, den es ebenfalls auf der Rechnung zu haben gilt. Die allgemeine Meinung ist, dass Charge It sich vor dem Derby noch erheblich verbessern kann.

Ansonsten solltet ihr bei euren Kentucky Derby Wetten unbedingt noch mit Epicenter und Zandon rechnen.

Beliebte Kentucky Derby Wetten: Diese Wettoptionen werden gerne genutzt

Tatsächlich gibt es unzählige Möglichkeiten, auf Pferderennen und in diesem Fall auf das Kentucky Derby Wetten abzuschließen. Alle können wir selbstverständlich nicht aufführen. Im Folgenden haben wir aber einige besonders beliebte Formate für euch zusammengefasst.

Wetten auf Sieg

  • Die beliebteste und unkomplizierteste Art Kentucky Derby Wetten zu machen, ist der Tipp auf den Sieg. Dabei handelt es sich um eine Standard Pferderennen Einzelwette, bei der ihr euer Geld auf das Pferd setzt, von dem ihr glaubt, dass es gewinnen wird.

    Um Geld zu kassieren, muss euer Pferd als erstes ins Ziel kommen und zum Sieger des Rennens gekürt werden.

Each-Way-Wetten

  • Bei der Each-Way-Wette handelt es sich um zwei Wetten mit zwei separaten Einsätzen - eine auf Sieg und eine auf Platz.

    Wenn ihr auf ein Pferd im Kentucky Derby Wetten abschließt, setzt ihr in der Regel darauf, dass das Pferd als Erster oder Zweiter, Dritter oder in manchen Fällen auch als Vierter ins Ziel kommt.

    Each-Way-Wetten werden normalerweise mit 1/5 der Quote ausgezahlt, wenn euer Pferd nicht auf dem ersten Platz, sondern unter den ersten drei oder vier landet.

Wetten ohne den Favoriten

  • Wenn es bei einem Pferderennen oder einem anderen Ereignis einen überwältigenden Favoriten gibt, bieten die Buchmacher manchmal Wetten ohne Favoriten an.

    Dies ist nicht dasselbe wie eine Against-The-Field-Wette, aber mit ihr verwandt. Tipps auf todsichere Pferderennen sind schön und gut, aber manchmal möchte man auch ohne einen Favoriten wetten und die anderen Teilnehmer genießen. Hier kommen die Märkte für Wetten ohne Favoriten ins Spiel.

    Bei einem solchen Markt wird die "todsichere Wette" entfernt und ein völlig neuer Markt geschaffen, auf den man tippen kann, wobei das favorisierte Pferd aus dem Wettmarkt entfernt wurde, obwohl es das Rennen noch laufen wird.

    Unter der Annahme, dass das Rennen nach Plan verläuft und der Favorit wie erwartet ins Ziel kommt, kann euer Pferd dann als Zweiter ins Ziel kommen, wird aber dennoch als "Sieger" gewertet und ihr erhaltet eine entsprechende Auszahlung.

    Diese Art Wetten wird bevorzugt bei britischen Bookies angeboten.

Platz

  • Getippt wird hier darauf, dass ein ausgewähltes Pferd eine Platzierung erzielt. Es muss Erster, Zweiter oder Dritter werden damit ihr die Wette gewinnt.

Zweierwette

  • Bei der Zweierwette wird auf zwei Pferde getippt. Diese müssen in der richtigen Reihenfolge als Erster und Zweiter ins Ziel laufen damit die Wette gewinnt. Es gibt auch eine Dreierwette.

Zwei aus vier

  • Hier wird auf zwei Pferde gewettet, die dann unter den ersten vier Pferden ins Ziel einlaufen müssen, um die Wette zu gewinnen. Die Reihenfolge der Platzierung ist egal.

Head-to-Head-Wette

  • Bei der Head-to-Head-Wette werden aus dem Pool der gemeldeten Starterpferde zwei (oder manchmal auch mehrere) vom Bookie herausgegriffen und in einem Head-to-Head-Wettangebot gegenübergestellt. Ihr müsst hier richtig tippen, welches von den genannten Pferden als erstes über die Ziellinie läuft.

Wettstrategien Kentucky Derby: Erste Tipps für Kentucky Derby für Einsteiger

Pferdewetten-Profis verfolgen teils sehr komplexe und jahrelang ausgearbeitete Strategien, mit denen sie ihre Tipps bis aufs Letzte optimieren. Einen solchen Ansatz können wir euch hier natürlich nicht bieten.

Sehr wohl wollen wir euch jedoch einige wirklich hilfreiche Pferdewetten Tipps für erfolgreiche Kentucky Derby Wetten geben. Auf diesen basieren tatsächlich auch die meisten Experten-Strategien.

Nr. 1 – Quoten Kentucky Derby checken und wissen, was man wettet, bevor man tippt

Bei Pferderennen wird gerne bis zur letzten Minute gewartet, um eine Wette zu platzieren. Das kann in einigen Kontexten sinnvoll sein, die Quoten werden jedoch normalerweise nicht besser.

Idealerweise tippt ihr schon frühzeitig und greift dabei die besten Quoten ab. Damit ihr wirklich gute Quotierungen bekommt bzw. diese auch vorteilhaft nutzen könnt, solltet ihr euch in den typischen Wettmärkten auskennen. Wenn ihr nur auf die Quoten achtet und gar nicht wisst, was die Märkte bedeuten, habt ihr in den meisten Fällen direkt verloren.

Notiert euch am besten alles, was ihr wetten wollt, haltet die Quoten im Blick und vergleicht diese bei mehreren Buchmachern.

Nr. 2 – Vertraut nicht auf den Medienhype

Die Medien werden ein oder zwei Pferde herausgreifen, die sie als sichere Sieger ansehen. Berücksichtigt, was hier gesagt wird, aber nehmt es nicht unbedingt für bare Münze.

Konzentriert euch besser auf das, was echte Pferderenn-Experten zu sagen haben und auf eure eigene Recherche.

Nr. 3 – Macht euch nicht verrückt mit exotischen Wetten

Wir alle sind für Action beim Wetten, aber zu viel kann die Chance auf einen anständigen Gewinn einschränken.

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, exotische, spannende Wetten zu wagen und auf eine hohe Auszahlung zu setzen. Aber stellt sicher, dass ihr euch nicht ausschließlich auf Spezialwetten verlasst. Der größere Teil eures Einsatzes sollte auf eine Straight-Wette platziert werden.

Nr. 4 – Ignoriert den Favoriten nicht

Wenn wir euch sagen, dass ihr auf den Favoriten setzen sollt, könnte das in manchen Ohren wie eine Beleidigung klingen. Favoritenwetten sind nicht nur wenig profitabel und langweilig, sie sprechen auch gegen das, was den großen Reiz an Sportwetten ausmacht: Nämlich den Clou, schlauer zu sein als der Bookie.

Dennoch müsst ihr auf der Rechnung haben, dass die Favoriten etwa ein Drittel aller Pferderennen gewinnen. Also verdienen sie unsere Aufmerksamkeit. Wenn eure Nachforschungen eindeutig für den Favoriten sprechen, solltet ihr nicht auf Biegen und Brechen dagegensetzen.

Nr. 5 – Macht eure Hausaufgaben

Erwartet nicht, dass ihr nach fünf Minuten Recherche einen erfolgreichen „Gewinnschein einlösen“ könnt. Ihr könnt natürlich auch Glück haben. Aber je besser ihr euch vorbereitet, desto größer bzw. sicherer sind eben eure Gewinnchancen. Es gibt eine Menge Informationen, die euch helfen, eine fundierte Vorhersage zu treffen.

Die nachfolgenden Punkte solltet ihr bei euren Prognosen Kentucky Derby 2022 unbedingt berücksichtigen!

  • Frühere Leistungen: Dies ist äußerst wichtig. Ihr könnt wirklich eine Menge über ein Pferd lernen, indem ihr seine früheren Rennen studiert. Achtet besonders darauf, wie ein Pferd in Derby-Vorbereitungsrennen abgeschnitten hat. Manche Pferdewetten Anbieter stellen sogar spezifische Statistiken bereit. Dabei sollten Tipper nicht nur darauf achten, ob ein Pferd gewonnen hat oder nicht. Es gilt sich auch das Feld anzuschauen, wo es angetreten ist.
  • Jockeys: Tipper müssen den Jockey berücksichtigen, der das Pferd reitet. Sie sind es, die das Pferd führen und kontrollieren, wann es seinen Zug macht. Ein Jockey kann in einem großen Rennen, wie in diesem, den Unterschied ausmachen. Vergewissert euch, wer die Top-Jockeys für das diesjährige Rennen sind.
  • Trainer: Es ist ein kluger Schachzug, auf Derby-Pferde zu setzen, die von einem der besten Trainer trainiert wurden. Einige der besten Trainer sind D. Wayne Lukas, Nick Zito, Bob Baffert, Todd Fletcher und Carl Nafzger.
  • Rennstil: Stellt sicher, dass ihr wisst, welchen Rennstil euer Pferd bevorzugt. Es kommt nur selten vor, dass ein Pferd das Rennen von Anfang bis Ende anführt. In den meisten Fällen wollen Tipper ihr Geld nicht für einen Tempomacher verschwenden. Sie wollen ein Pferd, das früh in Schlagdistanz bleibt und die Lücke mit einem starken Finish schließen kann.
  • Bahntyp: Manche Pferde laufen auf bestimmten Bahntypen besser. Sei es nun Rasen, Erde oder Kunstrasen (synthetisch). Für das Derby sollten Tipper ein Pferd wählen, das bereits auf einer unbefestigten Bahn erfolgreich war.
  • Distanz: Wettende sollten sicherstellen, dass sie auf ein Pferd wetten, das die Länge des Rennens bewältigen kann. Einige Pferde sind besser für längere Strecken geeignet. Andere wiederum sind auf einer kürzeren Strecke besser aufgehoben.
  • Startposition: Die Startposition eines Pferdes kann einen großen Einfluss auf seine Gewinnchancen haben. Vor allem bei einem großen Starterfeld, wie es beim Kentucky Derby üblich ist.

Die Top-3 der besten Wettanbieter Kentucky Derby

In unseren Tests konnten sich drei Wettanbieter für Kentucky Derby Wetten besonders hervorheben. Sie haben uns in jeglicher Hinsicht überzeugt. Ihr findet bei diesen Adressen neben einer umfangreichen Wettauswahl auch besonders starke Wettquoten. Übrigens haben alle Bookies zudem gute Pferdewetten Apps.

Pferdewetten Kentucky Derby bei Rabona

Logo von RabonaRabona ist allgemein sehr breit aufgestellt, wenn es um Pferdesport-Wetten geht. Das Kentucky Derby wird hier mit vielen Wettmärkten und guten Quoten bedient.

Bei diesem immer noch recht frischen Wettanbieter könnt ihr neben Kentucky auf viele andere große Rennen weltweit tippen. Beispielsweise sind auch Cheltenham Wetten möglich.

Zusätzlich zu Wetten auf Pferderennen ist Rabona dafür bekannt, generell viele weitere Events aus der Welt des Sports zum Tippen anzubieten. Für alle Fußball-Fans ist Rabona ebenfalls eine Top-Anlaufstelle. Insgesamt könnt ihr auf über 20 verschiedene Disziplinen für eure Wettscheine zurückgreifen.

Als Neukunden erwartet euch dabei ein starker Willkommensbonus von bis zu 200 Euro, der auch als Pferdewetten Bonus eingesetzt werden darf.

Kentucky Derby Wetten bei 1bet

Logo von 1Bet1bet ist ein weiterer hervorragender Buchmacher, der mit einer mehr als ordentlichen Auswahl an Pferdewetten punktet. Hier stellt man euch für eure Kentucky Derby Wetten nicht nur eine große Auswahl an Märkten bereit, sondern liefert zudem zahlreiche nützliche Informationen und Statistiken, welche ihr perfekt für eure Strategien verwenden könnt.

Bei 1bet könnt ihr darüber hinaus auf Windhunderennen wetten und generell viele Tipps auf hierzulande eher kuriose Sports und andere Events machen. Schon mal auf den Eurovision Song Contest oder gar auf die Präsidentschaftswahlen in Brasilien gewettet? 1bet macht’s möglich.

Quoten zu Kentucky Derby bei 22Bet

Logo von 22bet22Bet ist seit 2018 online und zählt heute zu den absolut besten Bookies mit Curaçao-Lizenz. Letztere macht es möglich, dass ihr dort auch aus Deutschland allerlei Pferderennen tippen dürft. Das Kentucky Derby war in den vergangenen Jahren immer in der Wettauswahl. Dabei konnte 22Bet mit guten Quoten überzeugen.

Auch das übrige Angebot kann sich mehr als sehen lassen. Dass rund 2.000 Events zum Tippen bereitstehen, ist keine Seltenheit. Gerade im Fußball ist die Auswahl an Spielen und Wettmärkten beinahe überwältigend. Nischen-Sports kommen aber ebenfalls nicht zu kurz.

Dazu gibt es einen guten Support, ein breit aufgestelltes Zahlungsportfolio, Statistiken, einen Blog, eine native App und viele weitere Benefits.

  • Lest gerne gleich unsere 22Bet Erfahrungen und sichert euch weitere nützliche Facts zu diesem Bookie.

Andere wichtige Pferderennen, auf die es sich zu wetten lohnen kann

  • Preakness Stakes: Dies ist die zweite Etappe der sogenannten Triple Crown des amerikanischen Pferderennsports - nur die allerbesten Pferde dürfen daran teilnehmen.
  • Belmont Stakes: Hierbei handelt es sich um die letzte Etappe der Triple Crown. Bei diesem Rennen sind immer wieder Überraschungen drin und die Quoten präsentieren sich normalerweise ausgezeichnet.
  • Melbourne Cup: Als eines der höchstdotierten Pferderennen der Welt ist der Melbourne Cup ein weiteres absolutes Highlight im internationalen Pferderennkalender.
  • Grand National: Das Grand National ist das bedeutendste Hindernisrennen im Pferdesport.
  • The Royal Ascot: Dieses Rennen findet Jahr für Jahr im Juni auf dem Ascot Racecourse statt. Es wurde schon im Jahr 1711 zum ersten Mal ausgetragen. Gründerin ist Queen Anne. Das Event gilt als Herzstück aller Pferderennen in England.
  • Cheltenham Gold Cup: Das Cheltenham Festival findet jährlich in der englischen Grafschaft Gloucestershire statt. Es handelt sich um eines der prestigeträchtigsten Rennen in England und weltweit.
  • Dubai World Cup: Im Vergleich zu den bisher genannten traditionellen Pferderennen ist der Dubai World Cup noch sehr jung. Er wurde erstmals 1996 ausgetragen, konnte sich aber über die Jahre stark etablieren.
  • Pegasus World Cup: Der Pegasus World Cup ist ein weiteres US-amerikanisches Pferderennen für Vollblüter. Die Veranstaltung hat längst nicht den Status wie ein Event der Triple Crown. Dafür muss es sich wohl noch viele Jahre etablieren. Der Pegasus World Cup fand erst am 28. Januar 2017 zum ersten Mal statt. Austragungsort ist der Gulfstream Park in Hallandale Beach (Florida).
  • Prix de l’Arc de Triomphe: Der Prix de l’Arc de Triomphe zählt zweifelsohne zu den bedeutendsten Pferderrennen Europas. Das Event fand erstmals 1920 statt.
  • Breeders Cup: Der Breeders Cup ist die höchstdotierte amerikanische Serie von ca. 15 Galopprennen. Die Veranstaltung wird seit 1984 ausgerichtet. Verschiedene Rennplätze waren seither „Gastgeber“ des Breeders Cups. Das Preisgeld umfasst rund 25 Millionen US-Dollar.

5 FAQs – Kentucky Derby Wetten

Welches sind die besten Buchmacher für Kentucky Derby Wetten?

Die besten Wettanbieter Kentucky Derby sind unserer Meinung nach Rabona, 1bet und 22Bet. Diese Bookies stellen erfahrungsgemäß sehr gute Quoten und eine breite Auswahl an Wettmärkten.

Wird das Kentucky Derby in Deutschland im Fernsehen übertragen?

Leider könnt ihr das Kentucky Derby in Deutschland nicht im TV live mitverfolgen. Es gibt jedoch diverse online Dienste, die Übertragungen bieten um Pferderennen im livestream mitzuerleben. Außerdem lohnt es sich, bei den großen Pferderenn-Wettanbietern nach Streams zu schauen.

Wie hoch ist das Preisgeld für das Kentucky Derby?

Das Preisgeld für das Kentucky Derby beläuft sich auf satte drei Millionen US-Dollar, wobei 1,8 Millionen US-Dollar für den Sieger vorgesehen sind. Damit gehört das Kentucky Derby zu den am höchsten dotierten Pferderennen weltweit.

Was sind die anderen beiden Rennen der amerikanischen Triple Crown?

Die beiden anderen Pferderennen, die zur American Triple Crown zählen, sind die Preakness Stakes und die Belmont Stakes, die beide nach dem Kentucky Derby stattfinden. Das Kentucky Derby ist zweifelsohne die bekannteste Veranstaltung der drei.

Kann ich Langzeitwetten auf das Kentucky Derby abschließen?

Ja, da das Kentucky Derby eines der größten Pferderennen der Welt ist, bieten einige Buchmacher auch längerfristige Quoten auf das Event an. Langzeitwetten sind dennoch längst nicht bei jedem Bookie verfügbar.

Fazit: Mit der richtigen Strategie und guten Quoten bei Kentucky Derby Wetten kräftig abräumen

Buchmacher, die Pferderennen zum Wetten anbieten, haben normalerweise auch das Kentucky Derby im Programm. Gerade in puncto Quoten und Wettmarktauswahl gibt es teilweise große Unterschiede zwischen den Bookies. Wenn ihr bei einem Anbieter, tippt, den wir empfehlen, könnt ihr euch auf gute Bedingungen verlassen.

Darüber hinaus solltet ihr nicht ins Blaue hinein tippen, sondern immer spezifische Wettstrategien verwenden. Wenn ihr euch mit den Strukturen der Veranstaltung auskennt, die Favoriten im Auge habt und die Tipps zu Kentucky Derby aus diesem Ratgeber berücksichtigt, steigert ihr eure Chancen auf eine laut klingelnde Kasse erheblich.

Die Redaktion von sportwettenvergleich.net besteht aus mehreren Autoren, die seit Jahren passionierte Sportwetter sind. In unseren Erfahrungsberichten und Ratgebern erhaltet ihr exklusive Informationen von Profis, denn wir testen alle Wettanbieter im Detail - Registrierung, Ein- und Auszahlungen, Bonusaktivierung sowie die Verifizierung des Kontos. Bei uns erhaltet ihr seltene Einblicke in die Welt der Sportwettenanbieter und wir versorgen euch mit detaillierten Angaben zu Bonusbedingungen.