1
1
Special Offer

bet365 Steuer/Wettsteuer 2017 – 5% auf Sportwetten?

Wie funktioniert das mit der Wettsteuer?

_MG_4919-BearbeitetGrundsätzlich sind die deutschen Kunden der Online-Wettanbieter (hier zur Übersicht der besten Anbieter) verpflichtet, fünf Prozent ihres Einsatzes an den Fiskus zu zahlen (mehr zum Thema: „Sportwetten Steuer“ hier). Da es praktisch jedoch unmöglich ist die Spieler zu belangen, wurde im Gesetzentwurf die Drittschuldnerhaftung für die Buchmacher verankert.

Das heißt im Klartext, jeder Wettanbieter ist verpflichtet fünf Prozent des Gesamtumsatzes seiner deutschen Kunden an den Staatshaushalt zu überweisen.

Grundlage für die Reglung ist nicht wie fälschlicherweise oft angenommen der Glücksspielstaatsvertrag, sondern das Rennwett- und Lotteriegesetz aus dem Jahre 1922, welches durch die Aufnahme der Wettsteuer 2012 modifiziert wurde. Ob die deutsche Regelung den EU-Richtlinien entspricht oder nicht sei an dieser Stelle dahingestellt, ein positiver Effekt ist sicherlich entstanden. War bisher der gesamte Online-Glücksspielsektor vor der deutschen Gerichtsbarkeit eher umstritten und wurde vielfach als illegal abgestuft, ist dies nun nicht mehr so einfach möglich.

Es kann selbst für Juristen nicht logisch erscheinen, eine ganze Branche als illegal abzustempeln, diese jedoch auf der anderen Seite mit einer gesonderten Steuer zu belegen. Allein diese Tatsache hat eine Verbesserung des Standings der gesamten Buchmachergarde mit sich gebracht. Eine Prognose für die Einnahmenentwicklung durch die Sportwetten-Steuer bis 2017 in Mio. Euro für den deutschen Staat – die unterste Linie, sollte es so bleiben wie es ist, die mittlere Linie mit einer regulierten Marktöffnung für nur Sportwetten, die obere Linie mit einer regulierten Marktöffnung für Sportwetten, Casino und Poker (hier zur Quelle der Grafik mit weiteren Informationen).

Mehr zu den Themen Rechtslage und Steuern finden Sie in diesen sehr guten Artikeln:

http://www.epochtimes.de/Gluecksspielmonopole-und-Gluecksspielstaatsvertrag-%E2%80%93-Die-Zukunft-von-Casinos-und-Gluecksspielen-a1187665

http://www.huffingtonpost.de/christian-edler/sportwetten-die-aktuelle-rechtslage-von-sportwetten-in-deutschland_b_5591429

 

 

Welche sehr guten Wettanbieter berechnen keine Steuern?

Noch nicht alle Buchmacher geben die Steuern an die Kunden weiter. Nachfolgend stelle ich Ihnen zwei Wettanbieter vor, bei denen noch immer komplett steuerfrei getippt werden kann.

Tipico – Online und Offline aktiv, insgesamt 1,27 Millionen Kunden und Partner von Oliver Kahn

Tipico LogoDer Buchmacher mit deutscher Herkunft ist im Online- und Offlinegeschäft aktiv. Besonders die stationären Wettshops von Tipico, die heute in nahezu jeder größeren deutschen Stadt zu finden sind, tragen zur Popularität des Wettanbieters bei. Das Offlinegeschäft wird von einem selbständigen Unternehmenszweig in Deutschland von Frankfurt am Main aus gemanagt.

Der Vertrauensvorschuss, welchen Tipico vor Ort erhält, wirkt sich selbstverständlich positiv auf das Online-Business aus. Über 1,27 Millionen registrierte User setzen regelmäßig ihre Tipps bei Tipico. Ohne andere Sportarten zu vernachlässigen, fokussiert sich der Anbieter auf König Fußball. Nicht nur, dass an ausgewählten Tagen 90 Prozent der Wettmärkte für Fußball reserviert sind, auch die Marketingstrategie baut sich an der Königssport auf. Gesicht des Unternehmens ist mit Oliver Kahn eine der bekanntesten und markantesten Persönlichkeiten des deutschen Sports („Ihre Wetten in sicheren Händen mit mir und Tipico“). Auch eine echte TÜV-Plakette liegt vor. Des Weiteren ist der Buchmacher Partner vom FC Bayern München, dem Hamburger SV und dem SC Freiburg. Mehr zur Tipico Steuerfreihei können Sie noch hier lesen.

Mobilebet – neuer Wettanbieter mit Fokus auf mobile Wetten und einem 10 € Bonus ohne Einzahlung

Mobilebet LogoDas Wort „Wettsteuer“ gibt’s im Sprachgebrauch des jungen skandinavischen Buchmachers Mobilebet nicht. Der Bookie trägt typisch nordeuropäisch die Sonderabgabe für seine deutschen Kunden selbst. Mobilebet ist erst 2015 gestartet und hat sich binnen küurzester Zeit eine große Fanschar unter den Sportwettern erarbeitet. Grund hierfür ist sicherlich das Bonusfeuerwerk, welches es direkt nach der Anmeldung gibt. Die Neukunden starten mit einem 10 Euro No Deposit Bonus und haben danach die Wahl aus einer 100%igen Prämie bis zu maximal 150 Euro sowie einen 40 Euro Bonus bei einer eigenen Einzahlung von zehn Euro.

Hinter Mobilebet steht die Co-Gaming Limited aus Malta, welche bereits mit ihrem ersten Brand ComeOn sehr große Erfolge feiern konnte. Selbstverständlich wird Mobilebet dem eigenen Namen gerecht. Die mobile Sportwettenseite kann mit allen gängigen Smartphone und Tablets abgerufen werden. Die Optimierung ist für iOS, Android, Blackberry und Windows erfolgt.

Betsson – Skandinavisch kühl und erfolgreich mit mehr als 673.000 angemeldeten Kunden

Betsson LogoBetsson ist ein an der Stockholmer Börse gelisteter Wettanbieter, der sich seit seiner Markteinführung im Jahre 2002 über eine ständig steigende Popularität freuen konnte. Das solide Wettangebot, die praktisch skandinavisch kühle Homepage sowie ein sehr faires Bonusangebot haben auch zahlreiche Kunden in Deutschland überzeugt. Dass der Buchmacher alle Wetten steuerfrei anbietet, ist natürlich ein willkommenes Zusatzplus.

Betsson ist in der internationalen Fußballszene als Partner des FC Arsenal London bekannt und verfügt insgesamt über ungefähr 673.000 Kunden.

Zum Abschluss noch die Links zur Steuersituation bei anderen Wettanbietern:

bwin Sportwetten Steuer

Tipico Sportwetten Steuer

Interwetten Sportwetten Steuer

 

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 3.0 (1 Stimme)