Bekannt aus:
110998

Expected Goals: Erklärung und Tricks für Expected Goals

Redaktion
Von Redaktion

Der Ausdruck „Expected Goals“ beschreibt die zu erwartenden Tore. Die statistische Auswertung bietet somit die Möglichkeit, die Torchancen im Fußball zu berechnen. Was ihr dazu und zu Expected Goals allgemein wissen müsst, lest ihr hier!

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Sehr gute Anbieter für Wetten auf Fußball

1
Logo von Unibet

Unibet

  • Vielfältiges Fußballwetten-Angebot
  • Die ersten vier deutschen Ligen sind zu tippen
  • Cashout möglich
2

Librabet

  • Fokus auf Fußballwetten
  • Ohne Wettsteuer
  • Immer wieder Fußball-Deals
3
Logo von Rabona

Rabona

  • Moderner Buchmacher ohne Steuer
  • Bis zu 200€ Bonus
  • Regelmäßige spezielle Bundesliga-Aktionen
4

Sportwetten.de

  • Bookie mit überzeugender Wetttiefe
  • Starke Quoten
  • Deutsche Lizenz
5
Logo von NEO.bet

Neo.bet

  • Enormes Fußballwetten-Portfolio
  • Lizensiert und seriös
  • Zahlungsmethode: Apple Pay und PayPal

Was sind Expected Goals (xG)?
Expected Goals (xG) ist immer ein Wert zwischen 0 und 1. Diese Zahl gibt die Wahrscheinlichkeit an, ob ein bestimmter Schuss zu einem Tor führen wird. Zum Beispiel, der xG-Wert 0,66 beschreibt eine Torchance von 66%.

Wie werden Expected Goals berechnet?

xG berücksichtigt eine Reihe von Faktoren im betrachteten Spiel sowie historische Daten. Somit kann ermittelt werden, wie viele Torchancen ein Spieler oder eine Mannschaft während eines Spiels hat.

Ein xG von 1 ist der höchste Wert, den ein einzelner Schuss haben kann. Ein Spieler hat mit einem Wert von xG 1, eine 100-prozentige Chance einen Treffer zu erzielen. Je höher der Wert des xG ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Spieler das Tor trifft.

Variablen für Expected Goals

Vor der Einführung der erwarteten Tore werden bei der Sportwetten Analyse eines Spiels Statistiken wie „Schüsse insgesamt“ und „Schüsse auf das Tor“ verwendet. Ähnlich wie bei einem Endergebnis können diese Statistiken irreführend sein.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass Mannschaft A während eines Spiels insgesamt 17 Schüsse abgegeben hat, während Mannschaft B nur 8 Schüsse hatte. Anhand dieser Statistik geht ihr vielleicht davon aus, dass Mannschaft A den Sieg verdient hat. Die Werte zu den Expected Goals sagen allerdings etwas anderes aus: Mannschaft A hat einen xG-Wert von 1,34 und Mannschaft B einen xG-Wert von 2,18.

Die Berechnung der xG-Werte beruhen auf großen Mengen an Daten und mathematischen Modellen, die in den vergangenen Jahren erfasst wurden.

Im Allgemeinen gibt es bessere und schlechtere Positionen für einen Torabschluss. Im Modell der Expected Goals hat aber jeder Abschluss einen statistischen Wert. Das ist zweifelsohne einer der ganz großen Vorteile von Expected Goals! Ein beliebter Kritikpunkt ist, dass die aktuellen Modelle das Talentniveau der Spieler nicht berücksichtigen – sowohl das des schießenden Players als auch des Spielers im Tor.

Die folgenden Variablen werden zur Bestimmung der Torwahrscheinlichkeit berücksichtigt.

  • 1
    Entfernung zum Tor: Je näher man dem Tor ist, desto höher ist die xG-Wahrscheinlichkeit.
  • 2
    Winkel des Schusses: Je spitzer der Winkel, desto geringer ist die Torwahrscheinlichkeit.
  • 3
    Schussart: Auf welche Art wird der Ball geschossen, zum Beispiel mit dem starken Fuß, schwachen Fuß oder mit einem Kopfball?
  • 4
    Spielverlauf: Aus welcher Abfolge entsteht der Schuss, beispielsweise aus dem freien Spiel oder aus einer Spielsituation heraus?
  • 5
    Entstehung der Chance: Wie entsteht die Torchance, zum Beispiel durch eine Flanke oder einen Steilpass?
  • 6
    Der Schussverlauf: Wie kommt der Schuss zustande, zum Beispiel durch einen Abpraller oder einem Eins-zu-Eins-Sieg über einen Gegenspieler?

Welche Vorteile bieten Expected Goals in Sportwetten?

Expected Goals liefern euch Vorteile, da ihr bestimmte Informationen im Endergebnis nicht immer ablesen könnt, bespielsweise:

  • Beim Fußball kann es vorkommen, dass eine Mannschaft ein Spiel in Bezug auf Ballbesitz, Raumgewinn und herausgespielten Chancen dominiert, aber trotzdem verliert.
  • Die Anzahl der Tore in einem Spiel sind nicht ausschlaggebend zur Meinungsbildung für zukünftige Matches.
  • Die aus dem Spiel stammenden xG-Tor-Daten könnt ihr für künftige Zwecke verwenden. Anhand dieser Informationen lassen sich unter anderem die Torgefahren an beiden Enden des Spielfelds und die Gesamtqualität einer Mannschaft vorhersagen.

Weitere Vorteile: Value erkennen und Ante-Post-Wetten

  • Value erkennen: Im Hinblick auf bevorstehende Spiele können euch die Daten zu Expected Goals dabei helfen, einen gewissen Value zu ermitteln. Wenn ein Team seine xG-Kennzahl über- oder unterschritten hat, wird es wahrscheinlich bald wieder zu seiner Durchschnittsform zurückkehren. Die xG-Daten können so als Richtschnur dienen, eure Recherchen stützen und so zu einer guten Wette führen.
Beispiel:
Mannschaft A hat in den letzten drei Spielen nur einen Punkt geholt, obwohl alle drei Gegner in den Expected Goals deutlich geschlagen wurden. Aufgrund dieser schlechten Serie wird Team A mit höheren Quoten für den Sieg im nächsten Spiel bewertet, als die Daten vermuten lassen. Dies würde einen Value darstellen.

  • Ante-Post Wette: Die Ante-Post-Wette ist eine der ursprünglichsten Wettformen und wird seit Jahrzehnten in Großbritannien gerne genutzt. Heute wird der Begriff oftmals als Synonym für „Langzeitwetten“ verwendet. Dabei wird vor dem Start eines Events auf den tatsächlichen Sieger getippt. Langzeitwetten werden in aller Regel etwas weiter im Vorfeld abgeschloßen als Ante-Post-Wetten, die sich auf die Vortagsmärkte beziehen.
Beispiel:
Bei längerfristigen Märkten sind fast immer gute Quoten geboten. Wenn ihr ein System verwendet, anstatt euch auf euer Bauchgefühl zu verlassen, habt ihr wahrscheinlich bessere Chancen. xG-Daten könnt ihr nicht nur für die Vorhersage kommender Spielausgänge einsetzen. Ihr könnt diese auch für Prognosen, die sich zum Beispiel auf den Tabellenstand und den Kampf um den Titel des Torschützenkönigs beziehen, anwenden..

Durch die Verwendung von Expected Goals lässt sich sogar eine alternative Ligatabelle erstellen. Es bietet eine informative Darstellung des Saisonverlaufs, welche ihr wiederum in ganz unterschiedlichen Ante-Post-Sportwetten-Märkten anwenden könnt. Das kann euch helfen, eine Vorhersage für zukünftige Ereignisse zu treffen.

Bei der Verwendung dieser Daten ist zu beachten, dass folgende Faktoren nicht beachtet werden: Transfers, Verletzungen, Form und neue Manager.

Expected Goals erklärt: Verschiedene Varianten von xG

xG wird sowohl für Spieler als auch für Teams in verschiedenen Varianten berechnet.

  • 01
    Expected Goals (xG): Die Grundform von Expected Goals bezieht sich auf die Anzahl der Tore, die ein Spieler oder eine Mannschaft erzielen sollte. Für das jeweilige Berechnungsmodell werden unterschiedliche Faktoren berücksichtigt.

  • 02
    Expected Goals ohne Strafstoß (npxG): Hierbei handelt es sich um die insgesamt erwarteten Tore, abzüglich der erwarteten Tore aus Strafversuchen.

  • 03
    Expected Goals Vorlagen (xA): Das ist die Gesamtzahl der Vorlagen (Assists), die ein Spieler auf der Grundlage der erwarteten Tore, die direkt aus seinen Pässen resultieren, erzielt haben sollte.

  • 04
    Expected Goals for (xGf): Die Anzahl der Tore, die eine Mannschaft auf der Grundlage der Daten zu den erwarteten Toren voraussichtlich erzielen sollte.

  • 05
    Erwartete Gegentore (xGa): xGa ist die Anzahl der Tore, die eine Mannschaft auf der Basis der Daten zu den Expected Goals hätte kassieren müssen.

  • 06
    Erwartete Punkte (xPts): Die Anzahl der Punkte, die eine Mannschaft in Zusammenhang mit den Daten zu den Expected Goals gewinnen sollte.

  • 07
    Spieler-xG-Statistiken: Die xG-Statistiken für Spieler umfassen erwartete Tore (xG), erwartete Tore ohne Strafstoß (npxG) und erwartete Torvorlagen (xA).

  • 08
    Team-xG-Statistiken: xG-Statistiken für Mannschaften beinhalten Expected Goals for (xGf), erwartete Gegentore (xGa) und erwartete Punkte (xPts).

Die besten Statistik-Seiten für Expected Goals

Die Statistiken zu Expected Goals findet ihr meist nicht auf klassische Statistik-Webseiten. Vielmehr braucht ihr dafür die ein oder andere Experten-Seite. Zwei dieser Websites stellen wir euch kurz vor.

Understat

Bei Understat.com findet ihr sehr übersichtlich alle wichtigen Statistiken, wenn es um Expected Goals geht. Die Ligenauswahl ist auf die wichtigsten beschränkt.

Startseite von Understat

Quelle: understat.com

Neben der Bundesliga findet ihr auch die EPL, die La Liga, Serie A, Ligue 1 und die RFPL. Außerdem könnt ihr hier diverse Saisons zurückgehen und entsprechend auch vergangene Spiele auswerten. Direkt unter dem Tabellenbereich findet ihr die Torschützenliste und deren Expected Goals Statistiken.

Football XG

Die Website footballxg.com ist etwas unübersichtlicher als Understat. Dafür werden mehr Statistiken bereitgestellt. Bei Football XG gibt es 30 Ligen.

Startseite von FootballXG

Quelle: footballxg.com

Die großen Fußballligen werden hier statistisch ausgewertet, aber auch kleinere wie die norwegische Liga oder die der Schweiz. Es sollen sogar noch weitere Fußballligen folgen, etwa wie die bolivianische oder die indische.

Expected Goals Strategie: Weitere nützliche Daten für Fußball-Wetten

Selbst aussagekräftige Statistiken oder Werte können alleingestellt nicht ihr volles Potenzial entfalten. Die Kombination mit weiteren Daten kann euch zu maximalen Erfolg verhelfen.

Tore und Gegentore

  • Tore und Gegentore sind wohl die einfachsten aller statistischen Auswertungen im Fußball. Gleichzeitig könnt ihr entsprechende Kennzahlen für vielfältige Wetten verwenden.

    Einfache Torstatistiken erleichtern euch nicht nur die Prognose einzelner Spiele, sondern sind auch bei Tipps auf den ersten, den besten oder bestimmte Torschützen hilfreich.

    Im Zusammenhang mit der Qualität einer Mannschaft haben sie nicht viel Aussagekraft – da eignen sich Expected Goals deutlich besser.

Treffer in beiden Halbzeiten

  • Ein Tipp auf Tor in beiden Halbzeiten ist ziemlich einfach. Damit diese erfolgreich abgeschlossen wird, muss das ausgewählte Team nichts weiter tun, als in beiden Halbzeiten ein Tor zu erzielen.

    Entsprechende Statistiken geben einen direkten Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit, dass einzelne Teams in beiden Hälften treffen. Die Expected Goals können hier weitere Indizien liefern.

Beide Teams treffen

  • Eine Wette, dass beide Teams treffen (Both Teams to Score – BTTS) bezieht sich auf einen Wettmarkt, bei dem der Erfolg eines Tipps davon abhängig ist, ob beide Mannschaften innerhalb der regulären Spielzeit ein Tor erzielen.

    Wenn ihr auf "Ja" - beide Teams treffen – tippt und beide Mannschaften wirklich bis zum Ende des Spiels ein Tor erzielen, habt ihr gewonnen.

Über-/Unter-Tore

  • Eine Über- bzw.- Unter-Tore-Wette ist ein Fachbegriff für Tipps auf eine bestimmte Anzahl von Toren in einem bestimmten Spiel oder von einer speziellen Mannschaft. Ihr könnt beispielsweise auf über 1,5 Tore oder über 2,5 Tore setzen. Die Tor- oder Punktzahl wird beim Bookie mit einem Kommawert (1,5, 2,5 etc.) vorgegeben

    Für Über-/Unter-Tore-Wetten gibt es spezielle Über-/ Unter-Statistiken, deren Erkenntnisse ihr mithilfe von Expected Goals noch verfeinern könnt.

Gelbe und rote Karten

  • Tipps auf gelbe und rote Karten erfreuen sich bei Wett-Fans einer zunehmenden Beliebtheit. Selbstverständlich könnt ihr eure Erfolgschancen maximieren, indem ihr euch vor der Platzierung solcher Tipps Statistiken zu Karten und Match-Booking-Points anseht.

    Teams, die häufiger mit dem Schiedsrichter aneinandergeraten, sind gute Kandidaten hierfür. Mannschaften mit einem vorbildlichen Verhalten sollten für solche Wetten dagegen eher gemieden werden.

Handicap

  • Handicap-Wetten zählen zweifelsohne zu den All-Time-Favoriten auf der ganzen Welt. Entsprechende Märkte ermöglichen für eure Wette, einen qualitativen Unterschied zwischen zwei Teams zu setzen. Ihr weist der einen oder der anderen Mannschaft einfach ein Handicap zu.

    Hierfür gibt es spezielle Statistik-Tabellen. Diese zeigen, welche Mannschaften es am häufigsten geschafft haben, das Handicap zu schlagen oder die oft mit einem Handicap geliefert haben.

Eckbälle

  • Ganz ähnlich wie bei den Karten- bzw. Booking-Points-Wetten haben Tipps auf die Anzahl der Ecken in einer Begegnung in den letzten Jahren mehr und mehr zugenommen.

    Hier gilt eine ähnliche Formel: Vor der Platzierung solltet ihr euch über spezielle Eckballstatistiken informieren.

Warum sind Statistiken und Expected Goals für Fußball-Wetten so wichtig?

Heute sind Fußballstatistiken nicht nur für High Roller von entscheidender Bedeutung. Längst werden diese nicht nur von erfahrenen Tippern genutzt. Mittlerweile suchen auch immer mehr Anfänger nach entsprechenden Daten, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Besonders um Sportwetten nicht nur, als reines Glücksspiel zu betreiben. Richtig so!

Statistiken bilden oftmals den Schlüssel zu „sicheren“ Vorhersagen – sowohl darüber, wie ein Spiel oder ein Wettbewerb ausgehen wird als auch darüber, welche Ereignisse währenddessen eintreten könnten. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Wissen aus Statistiken für die Optimierung von Wetten einzusetzen. Die Relevanz lässt sich anhand eines einfachen Beispiels veranschaulichen:

Beispiel
Trifft eine Mannschaft, die laut Statistik viele Gegentore kassiert, auf einen der statistisch besten Torschützen der Liga, ist es wahrscheinlich, dass letzteres Team einen hohen Sieg erzielen wird. Clevere Tipper würden mit dieser Information nicht einfach nach Quoten setzen. Eine weitere mögliche Wette wäre: Sieg der Top-Torschützen-Mannschaft und zusätzlich auf ein Ergebnis von über 2,5 Toren oder ein 2-Tore-Handicap für die Favoriten-Mannschaft.

Fazit: Expected Goals haben zum Teil klare Vorteile für Sportwetten

Für viele Tipper sind die Expected Goals derzeit das Beste, was es an Leistungskennzahlen und Statistiken im Fußball gibt. Sodass Faktoren wie die Auszahlungsquoten weniger wichtig sind. Dabei sollte euch klar sein, dass der Kontext immer zählt. Verlasst euch niemals auf eine einzelne Metrik.

Jeder, der xG-Werte für Wetten verwendet, ist sich deren Vorteile sehr wohl bewusst, muss aber auch die Grenzen einsehen. Die Daten können für euch ein entscheidender Bestandteil eurer Sportwetten Strategie sein. Noch wichtiger ist es aber, das Ganze im Blick zu behalten und xG in diesem Zusammenhang richtig zu interpretieren. Nur ein umfassendes Verständnis, kann das volle Potenzial in Expected Goals entfalten.

FAQ – Expected Goals

✅ Wo findet man Statistiken zu Expected Goals?

Die Statistiken sind an zahlreichen Stellen im Netz zu finden. Hierzu gibt es spezialisierte Websites und Expected Goals Apps für einzelne Wettbewerbe oder Ligen. So ist FBref für xG in der Champions League zu empfehlen.

➕ Werden Expected Goals auch in anderen Sportarten angewendet?

Ja, durchaus. Diese kommen beispielsweise auch im Handball oder im Eishockey zum Einsatz.

❓ Wie werden Expected Goals berechnet?

Die Expected Goals Berechnung, verwendet spezielle Metriken, um die Entfernung zum Tor oder den Schusswinkel zu berechnen. Alle Einzelwerte werden für die gesamte xG-Spielstatistik oder xG-Mannschaftsstatistik schließlich addiert.

〽️ Was bedeuten Expected Goals für Sportwetten?

Über die Zusammenrechnung der einzelnen xG-Werte kann die Torgefährlichkeit oder die Qualität einzelner Mannschaften sowie Spieler interpretiert werden. Expected Goals haben somit viel Aussagekraft, weshalb sie sehr gut für „sichere“ Sportwetten verwendbar sind.

⭕️ An welchen Faktoren bemisst sich der xG-Wert?

Im Wesentlichen sind es die folgenden Faktoren: Entfernung zum Tor, Winkel des Schusses, Schussart, Spielverlauf, die Entstehung der Chance und der Schussverlauf.

Die Redaktion von sportwettenvergleich.net besteht aus mehreren Autoren, die seit Jahren passionierte Sportwetter sind. In unseren Erfahrungsberichten und Ratgebern erhaltet ihr exklusive Informationen von Profis, denn wir testen alle Wettanbieter im Detail - Registrierung, Ein- und Auszahlungen, Bonusaktivierung sowie die Verifizierung des Kontos. Bei uns erhaltet ihr seltene Einblicke in die Welt der Sportwettenanbieter und wir versorgen euch mit detaillierten Angaben zu Bonusbedingungen.