Bekannt aus:

BDSwiss Anmeldung: So funktioniert die Registrierung für Finanzwetten bei BDSwiss

Das Handeln von Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffen, Kryptos etc. nimmt immer mehr Fahrt auf. Auch Sportwetten-Fans erkennen hier zunehmend Gewinnpotenzial und nicht zuletzt viel Spannung. Einer der ganz großen Broker für entsprechende Angebote ist BDSwiss. Wie ihr eine BDSwiss Anmeldung durchführt, welche Optionen ihr habt und was euch generell auf der Plattform erwartet, lest ihr hier.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

Die besten Alternativen zu einer BDSwiss Anmeldung
1Etoro-Logo

  • Einer der der führenden Anbieter von Wetten auf Aktien

  • Wettoptionen im Hülle und Fülle vorhanden

  • Millionen Nutzer sind von der Güte überzeugt

Zum Anbieter


2Flatex-Logo

  • Kombination aus CFD und Aktienbroker

  • Deutscher Broker mit BaFin-Regulierung

  • Ähnlich gute Hilfe für Neukunden wie BDSwiss

Zum Anbieter


3Libertex-Logo

  • Zahlreiche Basiswerte und lohnende Spreads

  • Über zwei Millionen Kunden weltweit

  • Regulierung und Einlagensicherung in Zypern

Zum Anbieter


4Lynx-Logo

  • Wertpapier- und Optionenbroker

  • Durch Partnerschaft mit Interactive Brokers weltweiter Handel

  • Niederländische Regulierung und Einlagensicherung

Zum Anbieter


5FXflat-Logo

  • Deutscher CFD mit zahlreichen Basiswerten

  • Immer wieder ausgezeichnet in Tests und Bewertungen

  • Zahlreiche Handelsplattformen

Zum Anbieter


Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Für Einsteiger vor der BDSwiss Anmeldung: Was ist BDSwiss überhaupt?

BDSwiss LogoBDSwiss ist der bekannteste und erfolgreichste Finanzwetten Anbieter im mitteleuropäischen Raum. Das Online-Unternehmen offeriert die einfachste Möglichkeit, von den Entwicklungen des Finanzmarktes zu profitieren. Insgesamt bietet BDSwiss ein Portfolio aus über 200 Basiswerten (Währungspaare, Aktien, Indizes und Rohstoffe) an, auf deren Schwankungen gewettet werden kann.

Die Vorhersage kann dabei die nächsten 30 Sekunden oder einige Tage betreffen. Der Anbieter hält zahlreiche Märkte offen.

Sehr positiv ist, dass BDSwiss eine vergleichsweise geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro vorschreibt. Der minimale Einsatz pro Trade beträgt fünf Euro. Die Gewinnspanne je Handel beträgt bis zu 89 Prozent.

Ihr wollt euer Finanzwissen mit Tradings bei BDSwiss vergolden? Nichts leichter als dies. Nachfolgend haben wir für euch den Anmeldevorgang beim Online-Broker genauer unter die Lupe genommen.

Schritt für Schritt: Wie funktioniert die BDSwiss Anmeldung?

BDSwiss wirbt selbst damit, dass die Anmeldung innerhalb von einer Minute abgeschlossen ist.

Haltet euch einfach an folgende kleine Step-by-Step-Anleitung und auch ihr könnt in Windeseile vom BDSwiss-Angebot profitieren:

  • 1
    Schritt 1: Klickt auf der Startseite auf den blauen Button „Konto eröffnen“, welcher euch zum Anmeldeformular führt.
  • 2
    Schritt 2: Füllt die erforderlichen Daten aus – ihr müsst erst einmal nur euren Namen, euren Wohnsitz eure Handynummer, euer Geburtsdatum, eine mail-Adresse und das gewünschte Passwort angeben sowie die AGBs mit einem Häkchen bestätigen.
  • 3
    Schritt 3: Drückt schließlich auf „Einreichen“ und wartet auf die Bestätigungs-E-Mail, in welcher ihr den Link zur Verifizierung anklickt.
  • 4
    Schritt 4: Meldet euch dann mit eurer E-Mai-Adresse und eurem Passwort neu an.

Wie ist das Anmeldeformular gestaltet und wie viele Informationen muss man eingeben?

Registrierungsformular von BDSwiss

Quelle: bdswiss.com

Das Registrierungsformular ist sehr schmal gehalten. Folgende Infos müssen eingetippt werden:

  • Vorname

  • Nachname

  • E-Mail

  • Kennwort (Passwort kann frei gewählt werden)

  • Telefonummer

  • Wohnsitz (Drop-Up Menü)

  • Geburtsdatum (Kalender)

Die Vorteile einer BDSwiss Anmeldung

Obwohl der Anbieter noch nicht allzu lange am Markt vertreten ist, hat BDSwiss sich sehr schnell zum Marktführer aufgeschwungen. Mittlerweile vertrauen mehrere tausend Finanzfreunde auf das Unternehmen. Der Erfolg von BDSwiss beruht aus unserer Sicht insbesondere auf drei Fakten.

  • Umfangreiches Portfolio: Das Angebot der Basiswerte ist überdurchschnittlich hoch. Andere Trader konzentrieren sich nur auf wenige Werte. Bei BDSwiss kann auf alle erdenklichen Finanzprodukte gewettet werden. Die maximale Handelspanne ist ebenfalls marktführend.

  • Professionelles Beraterteam: BDSwiss arbeitet mit einem professionellen Beraterteam, welches den Kunden rund um die Uhr zur Verfügung steht. Für jeden Finanzbereich gibt es ausgesprochene Spezialisten, welche auf Wunsch mit den Kunden eine komplette Anlagestrategie erarbeiten.

  • Wissensvermittlung und Nachrichten: Auf der Webseite des Anbieters werden die User im Nachrichtenteil mit den neusten Marktinformationen versorgt. Der ökonomische Kalender hält die wichtigsten Termine der Wirtschaft und des Finanzwesens bereit. Die Kunden haben so die Möglichkeit, sich frühzeitig auf entsprechende Ereignisse einzustellen. Für die Anfänger der Finanzwetten hält BDSwiss zudem eine Trading-Schule bereit, in welcher man das Einmaleins dieses Bereichs erlernt.

Was spricht noch für eine BDSwiss Anmeldung?

BDSwiss hat sich im Test als topseriöses Unternehmen erwiesen. Hinter der Plattform steht die BDSwiss Holding Ltd. mit Sitz in Zypern.

Die Investmentfirma ist von der Cyprus Securities and Exchange Comission lizenziert. Vertrauensfördernd ist des Weiteren, dass der Anbieter in Frankfurt am Main eine Zweigstelle betreibt und somit auch vor Ort ansprechbar ist.

Der Aufbau der Webseite geht auf die bekannte Plattform „SpotOption“ zurück. Es ist kein Software Download notwendig. Der Handel erfolgt browser-gesteuert und steht in der HTLM5 Version auch für Smartphone und Tablets zur Verfügung.

  • Die Abwicklung der Deals erfolgt dabei über einen Sicherheits-Server mit SSL- bzw. HTTPS-Verschlüsselung.

Der Kundenservice ist via Live-Chat rund um die Uhr erreichbar. Die gebührenfreie deutsche Hotline ist börsentäglich zwischen 9 und 21 Uhr besetzt. Die Mitarbeiter sprechen Deutsch und sind äußerst fachkompetent.

Bekommt man einen Bonus nach der BDSwiss Anmeldung und der ersten Einzahlung?

Für überschwängliche und ausschweifende Bonusprogramme ist BDSwiss nicht bekannt. Die Firmenphilosophie besagt ganz klar: „Wir begrenzen uns auf das Wesentliche“.

Trotzdem können Neukunden einen kleinen Zuschuss zur ersten Einzahlung abkassieren. Wer mindestens 500 Euro zum Onlineanbieter überweist, erhält zusätzliche 50 Euro zum Handeln obendrauf. Ehe das Geld ausgezahlt werden darf, ist die Prämie einige Male umzusetzen.

Flankiert wird der Neukundenbonus von temporären Aktionen, von welchen Neu- und Bestandskunden profitieren können. Vergleichsweise fallen die Prämien bei BDSwiss aber mager aus.

Das Partnerprogramm von BDSwiss: Wie man nach der BDSwiss Anmeldung noch MEHR Bonusgeld verdienen kann?

BDSwiss bietet seinen Kunden ein Partnerprogramm, in denen diese regelmäßig Geld verdienen können. Das ist grundsätzlich auf zwei Arten möglich, wobei die zweite wohl eher die breite Masse anspricht als die erste.

  • 1
    Werdet Affiliates: Diese Option ist für diejenigen interessant, die eine Website im Bereich der Finanzwetten oder in einem ähnlichen Kontext betreiben. Wird dort eine gewisse Menge an regelmäßigen Besuchern erzielt, können die Verantwortlichen Provisionen dafür bekommen, dass sie die Dienste von BDSwiss in ein positives Licht rücken.
  • 2
    Kunden werben: Bei der zweiten Option können Provisionen eingefahren werden, wenn man sich aktiv darum bemüht, BDSwiss neue Kunden zu bescheren. In diesem Bereich zahlt BDSwiss laut eigenen Angaben im Schnitt mehr als sieben Millionen Euro monatlich aus.

Hinweis: Im Grunde sind beide Bereiche nicht unbedingt für Durchschnittskunden gedacht, sondern eher für Profis. Denn ihr müsst bedenken, dass ihr entsprechende Boni auch versteuern müsst und für deren Inanspruchnahme mit offiziellem Gewerbe bzw. selbstständig arbeiten solltet.

Was muss man nach der BDSwiss Anmeldung bei den Ein- und Auszahlungen beachten?

Bei der Ersteinzahlung ist die eingangs angesprochene Mindestsumme von 100 Euro zu beachten. Kunden, welche später ihr Konto nachladen möchten, können dies bereits ab 25 Euro tun.

Das Zahlungsportfolio ist dabei recht umfangreich:

  • BDSwiss erkennt die Kreditkarten von Visa, MasterCard und Maestro an.

  • Die klassische Banküberweisung kann mit der Sofortüberweisung oder mit giropay in Echtzeit ausgeführt werden.

  • Die Kunden aus Österreich dürfen EPS nutzen.

  • Zudem sind Transfers via NETELLER und Skrill möglich.

  • Sogar PayPal ist eine Zahlungsoption.

Bevor eine Auszahlung der Gelder möglich ist, muss die Einzahlung mindestens ein Mal getradet worden sein. Ist dies nicht der Fall, kann BDSwiss die Abhebung verweigern bzw. mit hohen Gebühren versehen.

Aufgrund der lizenzrechtlichen Vorschriften hat des Weiteren eine KYC-Verifizierung vor der ersten Auszahlung zu erfolgen. Jeder Kunde muss sich mit einem Lichtbildausweis und einer aktuellen Versorgerrechnung legitimieren. Alle Abhebungen werden von BDSwiss manuell veranlasst. Hierbei wird unter anderem geprüft, ob das Zielkonto wirklich auf den Namen des Kunden lautet.

Für Fortgeschrittene: BDSwiss Anmeldung bei der MetaTrader-Plattform MT5

Zusätzlich zu den Handelskonditionen eines Brokers sind auch immer die Handelsplattformen wichtig, welche zur Verfügung gestellt werden.

MetaTrader-Plattform MT5

Quelle: bdswiss.com

Bei BDSwiss könnt ihr in diesem Kontext unter anderem die Software MetaTrader 5 (MT5) verwenden. Hierbei handelt es sich um eine der derzeit führenden Plattformen. Sie wird von vielen Online-Brokern und deren Kunden bevorzugt – so auch bei BDSwiss.

Vorteile der MetaTrader-Plattform MT5

Quelle: bdswiss.com

Sie umfasst eine Vielzahl nützlicher Tools und Funktionen, mit denen ihr Kursbewegungen analysieren und bewerten könnt. Darüber hinaus sind Trades über die Anwendung unkompliziert auszuführen und zu bearbeiten. Auch die Nutzung von Expert Advisors für ein automatisches Trading ist möglich.

Nicht zuletzt könnt ihr die Plattform individuell anpassen und sie somit auf die eigenen Bedarfe und Strategien zuschneiden.

So installiert ihr die MT5-Plattform auf eurem PC:

  • 1
    Schritt 1: Geht zur Download-Seite bei BDSwiss und klickt auf „Jetzt herunterladen“, um den Download zu starten.

  • 2
    Schritt 2: Nachdem der Download abgeschlossen ist, sollte sich das Installationsfenster automatisch öffnen. Andernfalls navigiert ihr schnell zum jeweiligen Download-Ordner und führt die Datei “bdswiss5setup.exe” mit einem Doppelklick aus.
  • 3
    Schritt 3: Lest die Softwarebeschreibung und die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung. Wenn ihr mit allen Bedingungen einverstanden seid, klickt ihr auf die Schaltfläche „Weiter“ oder „Next“.

  • 4
    Schritt 4: Der Installationsvorgang startet.

  • 5
    Schritt 5: Klickt schließlich im Installationsfenster auf „Fertig“ oder „Finish“ und wartet einen Moment, bis sich die Trading-Platform öffnet.

  • 6
    Schritt 6: Nun meldet ihr euch bei eurem MT5-Handelskonto an.

Und so führt ihr über die MT5-Plattform eine BDSwiss Anmeldung durch:

  • 1
    Schritt 1: Um euch auf der MT5-Plattform einzuloggen, klickt ihr zunächst auf „Datei“ und dann auf „In Trading-Konto einloggen“.
  • 2
    Schritt 2: Daraufhin müsst ihr unter „Login“ eure Live-/Demokonto-ID, euer Passwort, mit dem ihr euer BDSwiss-Konto registriert habt, und den Server des gewünschten Kontos eingeben.
  • 3
    Schritt 3: Klickt in der MT5-Anwendung auf „Einstellungen“ und „Neues Konto“ – gebt dort den Firmen- oder Servernamen ein.

Um die relevanten Angaben zu finden, loggt euch über die BDSwiss-Website in euren Account ein. Unter „Konten“ oder „Accounts“ und dann „Settings“ oder „Einstellungen“ könnt ihr die ID Nummer und den Server sehen, die ihr für den Zugriff verwenden solltet.

Kann man auch eine BDSwiss Anmeldung für einen Demo-Account durchführen?

BDSwiss unterstützt auch die Trader unter euch, die auf der Suche nach einem Anbieter mit Demo-Account sind. Diese werden aber womöglich nicht auf den ersten Blick fündig. Es wird bei BDSwiss nicht aktiv mit der Möglichkeit geworben, ein Demokonto in Anspruch nehmen zu können. Die Option besteht aber durchaus.

Beim Registrierungs-Button auf der Startseite gibt es einen kleinen Zusatz, der „Demo-Konto ausprobieren“ lautet. Nach dem Anklicken dessen erwartet euch dasselbe Formular wie beim normalen Anmeldeknopf.

Wer es genau wissen möchte, wird im FAQ-Bereich fündig. Hier greift man die Frage auf, ob es ein Demokonto gibt. Im Zuge dessen weist der Broker darauf hin, dass der Testzugang automatisch bei einer Anmeldung eröffnet wird. Nach dem Abschluss des Registrierungsprozesses, kann man auch auf den Demo-Account zugreifen. Auf diesem erwarten euch automatisch 10.000 Euro an Startguthaben.

Vorsicht!
Habt ihr aber das Guthaben aufgebraucht, könnt ihr auch das Konto erst einmal nicht mehr nutzen. Der Support des Brokers kann weiterhelfen. Durch eine entsprechende Anfrage habt ihr die Möglichkeit, noch einmal weiteres Guthaben zu erhalten.

Generell ist der Broker ist mit seinem virtuellen Betrag von 10.000 Euro eher zurückhaltend. Die Konkurrenz bietet tatsächlich häufig sehr viel mehr. Sechs- oder auch siebenstellige Beträge sind häufiger zu finden.

Um die ersten Positionen zu eröffnen und ein Gefühl für das Risiko zu erhalten, ist die Summe aber ausreichend. Ihr solltet euch damit erst einmal einen Überblick der Handelsplattform verschaffen. Lernt deren Eigenschaften sowie Tools kennen. Spekuliert aber nicht zu lange mit Spielgeld“ herum. So könnt ihr nämlich nichts gewinnen!

Probleme bei der BDSwiss Anmeldung: Warum funktionieren Login oder Registrierung bei BDSwiss nicht?

  • Internetverbindung checken: Am häufigsten sind Aussetzer der Internetverbindung Schuld, wenn es zu Problemen bei der BDSwiss Anmeldung kommt.

  • Richtige Login-Daten verwenden: Ihr solltet natürlich immer sichere Login-Daten nutzen. Diese bringen durch ihre Komplexität dann aber auch eine erhöhte Gefahr mit, dass ihr sie vergesst. Und schon könnt ihr euch nicht mehr einloggen.

  • Vollständigkeit und Anforderungen der Daten prüfen: Gerade bei der Registrierung kann es zu Problemen kommen, wenn ihr unvollständige Daten hinterlegt oder solche, die nicht entsprechend den Anforderungen von BDSwiss erstellt werden.

  • BDSwiss down: Dieses Ereignis ist sehr selten, aber immerhin möglich. Für Wartungsarbeiten muss auch BDSwiss dann und wann offline gehen.

  • BDSwiss nimmt keine neuen Kunden mehr an: Es kann sein, dass ihr bei der Registrierung lesen müsst, dass aktuell keine neuen Kunden angenommen werden können. Dann heißt es, warten bis eine Aufnahme wieder möglich ist.

  • Passende Konto-ID bei MT5-Anmeldung: Wenn ihr nicht auf euer MT5-Konto zugreifen könnt, solltet ihr euch vergewissern, dass die korrekte Live-/Demo-Konto-ID und der passende Server des Kontos verwendet werden. Die richtigen Angaben findet ihr, indem ihr euch über die Website in euer BDSwiss-Konto einloggt. Unter „Konten“ oder „Accounts“ sind alle wichtigen Facts gelistet. Das Passwort ist identisch zu dem, welches ihr auch für die Anmeldung über den Browser verwendet.

  • Bei diesen und weiteren Problemen hilft der Support: Wenn ihr mit unseren Hilfestellungen nicht weiterkommt oder irgendwelche anderen Schwierigkeiten bei der BDSwiss Anmeldung habt, scheut euch nicht, den Support zu kontaktieren.

FAQ – BDSwiss Anmeldung

Darf man wegen dem Bonus eine doppelte BDSwiss Anmeldung durchführen?

Nein. Doppelte Konten dürfen bei BDSwiss grundsätzlich nicht geführt werden. Hier handhabt es der Broker ganz ähnlich wie typische Sportwettenanbieter: Wer sich doppelt anmeldet, verstößt gegen die AGB und wird gesperrt.

Darf man eine BDSwiss Anmeldung durchführen, wenn man unter 18 ist?

Nein. Geschieht dies trotzdem, wird der User spätestens bei der Identifikationsprüfung durchs Raster fallen. Der Handel mit Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffen, Kryptos etc. ist nur für volljährige Kunden möglich.

Ist die Anmeldung an sich kostenlos?

Ja. Die Registrierung ist kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Trotzdem ist es nicht sinnvoll eine Anmeldung abzuschließen, wenn schlussendlich kein Handel betrieben wird. Der Online-Trader bietet zwar auch ein Demokonto an, mit welchen das Angebot getestet werden darf. Wer bei BDSwiss einsteigen und richtig abkassieren möchte, kann dies aber nur mit Echtgeld.

Welche Zahlungsmethoden bietet BDSwiss an?

Im deutschsprachigen Raum könnt ihr Visa, MasterCard, die normale Maestro-Bankkarte, Sofortüberweisung, giropay, EPS, NETELLER, Skrill und auch PayPal nutzen. Gerade letztere Option ist sehr beliebt.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei BDSwiss?

Zum Anfang müsst ihr mindestens 100 Euro einzahlen. Für Folgezahlungen genügt aber schon ein Betrag von 25 Euro. Es werden bei Zahlungen per Kreditkarte keine Gebühren erhoben. Banküberweisungen müssen für Gebührenfreiheit aber mindestens 100 Euro betragen.

Fazit: Weshalb lohnt sich die BDSwiss Anmeldung?

BDSwiss ist ein sehr seriöser Finanzanbieter und das Trading findet aufgrund der EU-Lizenz aus Zypern in einem rechtlich sicheren Rahmen statt. Auf der Homepage offeriert BDSwiss zudem die wichtigsten Marktnachrichten, welche sich in die individuelle Anlagestrategie einbinden lassen.

Das Portfolio von über 200 Basiswerten ist überdurchschnittlich hoch. Gleiches trifft auf die maximale Gewinnspanne von 89 Prozent pro Trade zu. Verbunden mit der geringen Startsumme von nur 100 Euro macht dies alles BDSwiss zu einem sehr attraktiven Online-Anbieter für Profis und Neueinsteiger. Die BDSwiss Anmeldung lohnt sich!