eToro Anmeldung bzw. Registrierung im Internet – wie funktioniert es?

eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

Früher als andere hat eToro den neuen Trend Social Trading für sich entdeckt und sich in der Folge zum weltweit führenden Social-Trading-Netzwerk entwickelt. Wer hier tradet, kann sich mit anderen Kunden austauschen oder gleich ihre Aktionen kopieren.

Der Anbieter eToro im Überblick

  • Marktführer mit über 4,5 Millionen Kunden im Social Trading, das bedeutet Sicherheit für Sie
  • Facebook-Seite mit über 1,8 Mio. Fans
  • Erfolgreiche Trader einfach kopieren und mit anderen Tradern austauschen
  • Offiziell reguliert durch die Aufsichtsbehörden CySEC und FCA
  • Nur eine niedrige Mindesteinzahlung für den Start benötigt, lediglich 200 Dollar bzw. den entsprechenden Tageskurs in Euro
  • Mobiles Trading mit der App möglich – damit von der Couch oder von Unterwegs bequem traden
eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

Die Facebook-Fanseite von eToro, mittlerweile mit mehr als unglaublichen 1,8 Mio. Fans (Stand: Oktober 2018)

Wie viele Kunden und wie viel Erfahrung bringt der Anbieter mit?

Mittlerweile über 4,5 Millionen Benutzer aus über 140 Ländern der Welt nutzen die Dienste des Brokers eToro. Weil das Unternehmen seinen Hauptsitz in der EU hat, unterliegt es der Regulierung durch die Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) und andere Vorschriften der EU. Beispielsweise muss eToro seine Kunden über mögliche Risiken aufklären und Kundengelder vom eigenen Vermögen getrennt verwahren, damit sie auch im Fall einer Pleite geschützt sind. Die Aufsichtsbehörden CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) und FCA (Financial Conduct Authority) wachen darüber, dass diese Vorschriften auch eingehalten werden.

derzeit beliebt

21 Sportwetten Tipps – Besser wetten & mehr gewinnen!

mehr erfahren

Was spricht für eine Anmeldung?etoro-anmelden-und-registrierung

Die große Stärke des Brokers ist vor allem das Social Trading. Bei eToro kann man sich als Kunde über einzelne Werte austauschen oder die Aktionen erfolgreicher Trader einfach kopieren.

Wahlweise lassen sich dabei einzelne Aktionen nachahmen oder gleich automatisch alle Trades. Nach Angaben von eToro sind 73 Prozent der kopierten Aktionen erfolgreich.
Wer das Traden trotzdem erst einmal testen will, kann das mit dem kostenlosen Demokonto tun. Damit lässt sich wie mit einem regulären Account handeln, allerdings ohne zuvor Geld einzuzahlen – und ohne Risiko.

Alle Gewinne und Verluste stehen nämlich nur auf dem Papier, wer keinen Spaß am Traden hat oder nicht erfolgreich ist, kann sich anschließend einfach wieder abmelden.

Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

Wie einfach ist die Anmeldung bei eToro und ist diese kostenlos?

eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

Zur Kontoeröffnung bei eToro sind nur einige wenige persönliche Daten erforderlich

Egal ob Demo- oder Echtgeldkonto, zuerst muss man sich anmelden. Das geht sehr einfach und ohne großen Aufwand. Dafür sind im ersten Schritt nur einige wenige persönliche Daten notwendig: Ihr Vor- und Nachname, ein Benutzername, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort. Zur späteren Verifizierung ist außerdem bereits die Angabe einer Telefonnummer notwendig.

Alternativ kann man sich auch über das Facebook oder Google-Konto anmelden. In diesem Fall entfällt die manuelle Eingabe der persönlichen Daten. Die Anmeldung ist völlig kostenlos und verpflichtet zu nichts. Sie können im Demokonto solange traden, wie Sie möchten.

Darf ich mich doppelt anmelden?

Nein. Pro Person darf nur ein Finanzkonto geführt werden. Spätestens vor der ersten Ertragsauszahlung müssen Sie sich anhand eines Identitäts- und Adressnachweises legitimieren um so Ihr Konto zu verifizieren.

Kann ich mich anmelden, wenn ich unter 18 bin?

Die Finanztransaktionen auf der eToro Plattform dürfen nur von voll geschäftsfähigen Personen abgeschlossen werden. Eine Anmeldung unter 18 Jahren ist nicht möglich.

Wie ist das Anmeldeformular gestaltet und welche Informationen werden verlangt?

Das Anmeldeformular ist kurz und übersichtlich. Im ersten Schritt müssen Neukunden zunächst Ihren vollen Namen angeben und sich anschließend einen Benutzernamen und ein Passwort ausdenken. Außerdem verlangt eToro eine gültige E-Mail Adresse, sowie eine Telefonnummer. Wer die Daten eingegeben hat muss nur noch bestätigen die Nutzungsbedingungen mit der Risikoaufklärung und die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert zu haben. Mehr ist im ersten Schritt nicht nötig.

eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

Was ist bei der Ein- und Auszahlung wichtig?

eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

eToro bietet auch eine Art Demokonto ohne Risiko

Einzahlungen bei eToro sind schnell und einfach. Auf der Trading-Plattform über den Button “Geld einzahlen” gelangt man auf das Formular, bei dem der gewünschten Betrag und die Währung eingegeben wird. Es stehen dann verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung, darunter Kreditkarte, PayPal, Überweisung (auch Sofortüberweisung) und verschiedene weitere E-Wallets wie Skrill, Neteller oder UnionPay.

Das Konto lässt sich aber sogar auch ganz ohne Einzahlung nutzen. Natürlich nur zu Testzwecken als Demokonto. Das geht mit einem Mausklick auf „Real“ in der Trading-Plattform gleich unter dem Profil. Weitere Angaben oder Verifizierungen sind dafür nicht notwendig, das Demokonto bzw. das virtuelle Portfolio ist sofort einsatzbereit und man bekommt 100.000,00 US-Dollar Spielgeld gutgeschrieben.

Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

Wie hoch sind die Mindesteinzahlung und der Mindesteinsatz?

Die Mindesteinzahlung bei eToro liegt bei lediglich 200 US-Dollar. Der Mindestbetrag für einen Aktiendeal beträgt ebenfalls nur 200 US-Dollar.

Die Verifizierung – wie funktioniert sie?

Gewinne kann man natürlich nur mit echtem Geld erzielen. Wer auf „Einzahlung“ klickt wird zunächst gebeten, sich zu verifizieren. Dazu ist eToro nicht zuletzt durch europäische Gesetzte zur Vermeidung von Geldwäsche verpflichtet. Wer gleich mit dem Traden beginnen will, kann zunächst „Später“ klicken, allerdings wird die maximale Einzahlungssumme dann beschränkt. Spätestens vor der ersten Auszahlung muss das Konto durch einen Identitätsnachweis (bspw. Ausweis-, Führerschein- oder Reisepasskopie) und einen Adressnachweis (bspw. Rechnung des Strom- oder Wasserversorgers, Telefonrechnung oder Briefe von Behörden) verifiziert werden. Sehr private oder für die Identifizierung unrelevante Daten (wie Rechnungsbeträge auf der Stromrechnung) können vorab selbstverständlich geschwärzt werden.

Verschiedenste Zahlungswege sind möglich – sogar PayPal

Paypal LogoWer Geld einzahlen will, bekommt sofort das Menü „Einzahlung über Kreditkarte“ angezeigt. Tatsächlich ist das einer der besten Wege, um Guthaben auf das Handelskonto zu transferieren.

Wer lieber überweisen oder einen Zahlungsdienstleister wie Skrill, PayPal oder UnionPay nutzen möchte, kann über die Wahl einer anderen Registerkarte die Zahlungsweise ändern. Allerdings gibt es für Banküberweisungen eine erhöhte Mindesteinzahlung von 500 USD statt der sonst üblichen 200 USD.

Kurzes YouTube-Video: So funktioniert eToro! 

Auszahlungen mit leichten Gebühren

Guthaben werden bei eToro im Regelfall auf dem gleichen Wege ausgezahlt, wie sie eingezahlt wurden. Dazu muss man im Kontobereich nur auf „Geld auszahlen“ klicken und den entsprechenden Betrag in US-Dollar auswählen. Sobald die Auszahlung von der eToro-Buchhaltung bearbeitet wurde, wird der Kunde per Mail darüber informiert. Die Mindestauszahlung beträgt 50 USD und für die Abhebung fallen Gebühren in Höhe von 25 US-Dollar an.

eToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es!

Die Trading Plattform von eToro in der Übersicht

Lohnt sich die Anmeldung bei eToro?

Vor allemeToro Anmeldung bzw. Registrierung – So funktioniert es! das Social Trading macht eToro attraktiv. Die große Zahl an Mitgliedern sorgt für rege Diskussionen und viele potenzielle Vorbilder, die man kopieren kann. Auch eine mobile App wird von eToro angeboten. Wer den Broker zunächst testen will, kann das mit dem kostenlosen Demokonto tun. Die Anmeldung ist schnell und unbürokratisch, erst bei der Auszahlung ist eine etwas aufwendigere Verifizierung notwendig.

Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

Hinweis

CFDs sind komplexe Instrumente und verfügen über ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren, weil Sie Fremdkapital haben. Zwischen 74-89% des Privatanleger verlieren Konten Geld, wenn Sie CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 5.0 (1 Stimme)

Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später