96390

ATP Finals 2021: Favoriten, Quoten & beste ATP Finals Wettanbieter

Das ATP Finals Turnier im November kann als Klassentreffen der Besten 8 Tennisspieler bezeichnet werden. Genau deswegen gewinnen ATP Finals Wetten eine neue, zusätzliche Brisanz. Bei den ATP Finals kann man sich aber nicht nur auf Spitzentennis freuen sonder auch auf spitzen ATP Finals Quoten!

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.
  • Bei den ATP-Finals stehen sich im November 2020 die besten acht Tennis-Spieler in der Welt in zwei Gruppen gegenüber. Es ist das letzte Turnier der Saison.
  • Tennis ATP Wetten auf den Sieger des Turniers, die einzelnen Gruppen sowie alle Begegnungen, auch live.
  • Wettquoten-Schlüssel meist bei 94 bis 95 Prozent sowie überdurchschnittliche Wettlimits
  • Für die ATP Finals gibt’s bei zahlreichen Wettanbietern gesonderte Bonus-Angebote
  • Bisher drei deutsche Sieger: Alexander Zverev, Boris Becker und Michael Stich

DE

Die besten Buchmacher für ATP Wetten

1

bet365

  • Die besten Tennis Live-Wetten am Markt
  • Ca. 150.000 kostenlose Livestreams im Jahr
  • Tennis Kombiwettenbonus bis zu 70%
2
Logo von Interwetten

Interwetten

  • Die Top-Quoten für die Favoriten
  • Wettgutscheine für Neu- und Bestandskunden
  • Online-Wetten bereits seit 1997
3
  • Alle relevanten Tennis-Wetten im Angebot
  • Teilweise Specials für einzelne Spieler
  • Keine Steuer mit gültige Lizenz aus Curacao
4
LeoVegas Bonus

LeoVegas

  • Sehr gute Sportwetten Apps für iPhone & Co
  • Zahlreiche Aktionen für die Handywetten
  • Lizenz vom Innenministerium in Schleswig-Holstein
5
  • Bester Tennis-Anbieter für Bitcoin Wetten
  • Einige innovative Tennis-Wettoptionen
  • Kostenlose Livestreams und wettsteuerfrei
6

Betano

  • Bestes Cash Out Angebot für die Tennis-Wetten
  • Sehr umfangreiches Wettangebot, auch in der Tiefe
  • Österreichischer Buchmacher mit maltesischer Lizenz
7
Logo von 1Bet

1bet

  • Im Tennis-Quotenvergleich im Spitzenfeld
  • Keine Berechnung der deutschen Wettsteuer
  • Guter Kundensupport und Lizenz aus Curacao
8
Logo von William Hill

William Hill

  • Tägliche Quotenboosts für die sportlichen Highlights
  • Dauerhaftes Cashback Angebote für Tennis Live-Tipps
  • Wettanbieter mit einer Geschichte bis ins Jahr 1934
9
Logo von Unibet

Unibet

  • Top-Quoten für Tennis Wetten
  • Sehr ansprechende Bonusbedingungen
  • Sehr großes Livewetten-Angebot & moderne Wettfunktionen

Inhaltsverzeichnis

Das Nitto ATP Finals in London – Höhepunkt zum Saisonausklang

Die Tennis-Saison der ATP-Tour geht wie üblich im November zu Ende. Zum Jahresausklang treffen sich die besten acht Tennisspieler der Welt zum ATP Finals in London. Das Turnier wird in diesem Jahr in der Londoner O2 Arena gespielt, zwischen dem 15. und 22. November.

Qualifiziert sind jeweils die besten acht Spieler einer Saison, gleichzusetzen mit einer ATP-Weltrangliste. Des Weiteren gibt’s eine kleine Sonderregel. Sollte ein Profi im zurückliegenden Jahr ein Grand Slam Turnier gewonnen haben (Australian Open, French Open, Wimbledon, US-Open) und sich mindestens noch in den Top20 der Weltrangliste befinden, so ist er ebenfalls bei den ATP Finals startberechtigt. In diesem Fall müsste dann der Achte der normalen Weltrangliste auf seinen Start verzichten.

Die Favoriten für das Turnier 2020

Bei den ATP Finals Wetten ist zu beachten, dass durchweg mit engen und ausgeglichenen Partien zu rechnen ist. Die alte Sportweisheit „Jeder kann Jeden schlagen“ trifft den Nagel auf den Kopf. Richtig ist mit einem Blick auf die Favoriten trotzdem, dass die Nr. 1 und die Nr. 2 im ATP-Ranking natürlich als Top-Spieler in die Londoner Woche gehen. Die größten Siegchancen haben zweifelsfrei Novak Djokovic (Serbien) und Rafael Nadal (Spanien). Mit Ambitionen in die englische Hauptstadt kommen aber auch der neue US-Open Champion Dominic Thiem (Österreich), Daniil Medvedev (Russland) und der Titelverteidiger Stefanos Tsitsipas (Griechenland). Nicht dabei ist indes der Weltranglisten-Vierte Roger Federer (Schweiz). Der „alte Mann“ der Tennis-Szene hat verletzungsbedingt seine Saison bereits beendet.

Die deutschen Fans werden natürlich mit Alexander Zverev mitfiebern. Um die letzten Londoner Startplätze kämpfen zudem Matteo Berrettini (Italien), Gael Monflis (Frankreich), Roberto Bautista Agut (Spanien), Denis Shapovalov (Kanada) und Andrey Rublev (Russland).

Round Robin Prinzip – der Modus der ATP Finals

Die ATP-Finals werden im Round Robin Prinzip ausgetragen. In der Vorrunde gibt’s zwei Vierer-Gruppen, in denen Jeder gegen Jeden spielt. Die Auslosung erfolgt dabei in Blöcken, sprich die Nr. 1 und die Nr. 2 der Weltrangliste führen jeweils eine Staffel an. Im Anschluss entscheidet das Los zwischen der 3 und der 4, zwischen der 5 und der 6 sowie der 7 und der 8 der Setzliste. Jeder Tennis-Profi hat bei den ATP-Finals mindestens drei Spiele.

Die jeweiligen zwei Besten der Staffeln ziehen ins Halbfinale ein. Der Erste der Gruppe A spielt im Semifinale gegen den Zweiten der Staffel B und umgekehrt. Die Sieger der beiden Partien kämpfen schlussendlich um den Sieg bei den ATP-Finals.

ATP World Tour Finals Quoten

Begegnungen Einzel Männer (20.11.2020) 1 2 Anbieter
Medwedew, Daniil - Thiem, Dominic 1,71 2.11

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Begegnungen Doppel Männer (20.11.2020) 1 2 Anbieter
Melzer J / Roger-Vasselin E
Koolhof W / Mektic N
2.20 1.65

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

ATP World Tour Finals Langzeitquoten

Name (Herkunft) Quote Anbieter
Novak Djokovic (Serbien) 2.49
Rafael Nadal (Spanien) 5.25
Daniil Medvedev (Russland) 6.00
Dominic Thiem (Österreich) 6.25
Alexander Zverev (Deutschland) 8.50
Andrey Rublev (Russland) 16.00
Stefanos Tsitsipas (Griechenland) 20.00
Diego Schwartzman (Argentinien) 35.00

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Die beliebtesten Wettoptionen beim ATP World Tour Finals

Die ATP Finals Tennis Wetten unterscheiden sich im ersten Moment natürlich nicht von den Buchmacher-Angeboten der anderen Turniere. Aufgrund der Round Robin Methode gibt’s aber schon einige Besonderheiten. Wir haben euch folgend die wichtigsten Wettmärkte für das ATP Finals Turnier zusammengestellt.

  • Wer gewinnt das ATP Finals Turnier?

    Die wichtigste Option im Langzeit-Sektor ist der ATP Finals Tipp auf den Sieger des Turniers. Jeder Spieler geht mit einer Wettquote in die Spiele in London. Wer die höchsten Wettofferten nutzen möchte, platziert seine ATP Finals Wette vor dem Turnier. Nach jedem Staffel-Spieltag werden die Sieg-Quoten von den Buchmachern entsprechend der Leistung und der Ergebnisse angepasst.

  • Gruppen-Wetten in den Staffeln

    Parallel könnt ihr den Ausgang in den einzelnen Gruppen wetten. Wer gewinnt seine Staffel? Welche beiden Spieler ziehen ins Halbfinale ein? Welche Profis müssen bereits nach der Vorrunde die Heimreise antreten?

  • Tipps auf die Halbfinal- und Final-Paarung

    Wer seine ATP Finals Wetten noch konkreter gestalten möchte, kann die genauen Halbfinal-Paarungen und die Final-Konstellation vorab bestimmen. Die Schwierigkeit der Wettmärkte ist, dass ihr quasi alle Begegnungen vorab richtig einschätzen müsst. Anderseits gibt’s bei den Paarungswetten erfahrungsgemäß die höchsten ATP Finals Wettquoten.

  • ATP Finals Wetten auf die einzelnen Begegnungen

    Bleiben wir direkt bei den Begegnungen. Logischerweise haben die ATP Finals Tennis Wettanbieter entsprechende Angebote für jede einzelne Partie auf dem Bildschirm. Im normalen Moneyline Bereich könnt ihr auf Sieg oder Niederlage setzen. Die Gewinn-Wette für die einzelnen Vergleiche gibt’s a) für das Match und b) für die einzelnen Sätze. Im Bereich der Ergebnis-Wetten für die ATP Finals gibt’s zwei Sektionen. Ihr könnt auf das Match-Resultat – also 2:0 bzw. 2:1 – sowie auf die Satz-Ergebnisse (6:4, 6:3 usw.) wetten.

Sehr beliebt sind die ATP Finals Wetten auf Über/Unter Konstellationen der Sätze bzw. der Spiele.

Die Wettquoten für das ATP World Tour Finals in London

Wichtig für den Erfolg der Wetten auf das ATP World Tour Finals sind die Quoten. Nur wer permanent die besten Offerten für einen Markt (Ergebnis-Wahrscheinlichkeit) nutzt, kann maximale Wettgewinne einstreichen.

Die Grundlage der Wettquoten könnte besser nicht sein. Die Angebote der Wettanbieter bewegen sich auf dem Niveau der Grand Slam Turniere. Quotenschlüssel zwischen 94 und 95 Prozent sind bei den ATP Finals Wetten keine Seltenheit, sondern der übliche Standard. Einige Onlineanbieter arbeiten sogar noch mit etwas höheren, rechnerischen Auszahlungsansätzen. Positiv ist zudem, dass es in kaum einem Match einen haushohen Favorit gibt, ergo – die Sieg-Quoten für die Spieler bewegen sich durchweg in einem akzeptablen Rahmen.

An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass sich auch die Wettlimits im Tennis Vergleich auf einem Top-Level bewegen. Der Kundenzuspruch ist gegeben, so dass die Buchmacher kaum Limits festlegen. ATP Finals Wetten sind ein echter Highroller Tipp!

Die ATP-Finals Bonus-Angebote der Buchmacher

Einen zweiten, relevanten Fakt mit Blick auf die ATP Finals Wetten wollen wir an dieser Stelle nicht außen vor lassen. Das Jahresabschluss-Turnier in London gehört zu den Top-Highlights im Herbst. Es wird nicht wenige Buchmacher geben, die die Begegnungen in London in ihrem Portfolio gesondert herausstellen, sprich mit Promo-Aktionen. Gratiswetten und Quotenboosts wird’s recht zahlreich gegeben. Die Sonderboni werden von den Buchmachern kurz vor und während des Turniers veröffentlicht. Zu den üblichen Kandidaten für die Tennis Promos gehören bet365, Betano und William Hill, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Aufgrund des hohen Quoten-Levels eignen sich die ATP Finals Wetten zudem bestens einen Willkommenbonus freizuspielen.

Die drei besten ATP Finals Wettanbieter

Wetten auf die ATP World Tour Finals werden bei jedem Sportwetten Anbieter zu finden sein. Ihr werdet bei der Suche keinerlei Probleme haben. Folgend haben wir euch drei besonders empfehlenswerte Buchmacher herausgestellt.

bet365 ATP Finals Wetten

bet365 Anmeldungbet365 kann vornehmlich mit seinen Live-Wetten überzeugen. Der britische Wettanbieter ist in Echtzeit noch immer die Nr. 1 am Markt. Zudem gibt’s bei bet365 einen sehr guten Tennis-Wetten Kombibonus, der im Erfolgsfall einen Gewinn-Push von bis zu 70 Prozent verspricht.

Die Geschichte von bet365 gehört zurück bis ins Jahre 1974. Seit der Jahrtausendwende hat sich das Unternehmen aus Stoke-on-Trent auf das Onlinegeschäft fokussiert. Über 35 Millionen Kunden weltweit sprechen für Qualität und Seriosität. Bet365 hat über viele Jahre mit einer Lizenz aus Gibraltar gearbeitet, segelt mittlerweile rechtlich aber unter der Flagge von Malta.

Interwetten ATP Finals Wetten

Interwetten Logo - ATP Finals WettenInterwetten steht den Briten in Sachen Tennis-Wetten kaum nach. Der „gelbe Buchmacher“ aus der österreichischen Hauptstadt hat alle relevanten Märkte und Optionen auf dem Bildschirm, auch live. Bei sportlichen Highlights – denkbar auch bei den ATP-Finals – arbeitet Interwetten sehr oft mit 5 € Wettgutscheinen.

Die Sportwetten Anbieter wurde Anfang der 90iger Jahre von Wolfgang Fabian gegründet. Online ist Interwetten, ausgestattet mit einer maltesischen EU-Lizenz, bereits seit 1997 am Markt.

LeoVegas ATP Finals Wetten

leovegas logo - ATP Finals Wetten

LeoVegas Sport ist 2012 angetreten, um sich zum besten mobilen Wettanbieter zu entwickeln. Zahlreiche Promo-Aktionen sind auf die Wetten via Smartphone oder Tablet zugeschnitten. Tennis wird bei den Bonus-Angeboten sehr oft besonders in den Fokus gestellt. Denkbar bei LeoVegas Sports sind qualifizierende Echtgeld-Tipps, auf deren Grundlage im Anschluss Freiwetten vergeben werden. Zudem arbeitet LeoVegas Sports gern mit Ranglisten-Turnieren. Auf die erfolgreichsten Kunden warten hohe, attraktive Cash-Preise, während neue Spieler vom LeoVegas Bonus verwöhnt werden.
Das Leo Vegas Geschäft in Mitteleuropa wird von der World of Sportsbetting Limited geführt. Das Unternehmen besitzt neben der Hauptlizenz aus Malta noch eine aktuelle, deutsche Zulassung vom Innenministerium in Schleswig-Holstein. Die Mutterfirma – die Leo Vegas AB – ist an der Stockholmer Börse gelistet.

Hilfreiche ATP Finals Tipps

Folgend haben wir euch noch drei kleine, praktische Tipps für die ATP Finals Wetten kurz und knapp zusammengestellt.

  • 1

    Handicaps und ATP-Finals Specials nutzen

    Mit den europäischen und den asiatischen Handicap-Wetten können die Spieler auf ein identisches Leistungsniveau gebracht werden. Ihr gebt dem jeweiligen Profi wetttechnisch einen Vorsprung oder einen Rückstand mit in die Partie.

    Des Weiteren gibt’s Wettquoten für die Frage, ob in einer Partie ein Tiebreak gespielt wird, wie viele Aufschlagspiele im Match verloren werden oder wie viele Asse geschlagen werden. Eine entsprechende „Risiko-Wettstrategie“ sollte mit eher kleineren Wettbeträgen gespielt werden.

  • 2

    Livewetten auf die ATP-Finals in London nutzen

    Für alle Begegnungen in London sind zudem ATP Finals Livewetten verfügbar. Die Wettoptionen werden nahezu 1:1 aus dem Pre-Match Sektor übernommen. Hinzu kommen weitere Märkte, wie:

    • Wer gewinnt den nächsten Punkt?
    • Wer gewinnt das nächste Aufschlagspiel?
    • Geht das nächste Aufschlagspiel über Einstand?

    Wer seine ATP Finals Livewetten Strategie spielt, hat den Vorteil, dass mehrere Wetten in kurzem Rhythmus, verbunden mit einer schnellen Wettauswertung, spielbar sind.

  • 3

    Relevanz der Spiele beachten

    Die Relevanz der Begegnungen ist in der Staffelphase wichtig. Hat ein Akteur bereits den Einzug ins Halbfinale sicher, kann es sein, dass er die abschließende Begegnung nicht mehr mit dem letzten Ergeiz angeht.

ATP Finals – Siege, Geschichte, Preisgelder, Rekorde und TV

Welche Historie haben die ATP-Finals? Wer hat sich bisher in die Siegerliste in London eingetragen. In den folgenden Abschnitten haben wir euch alle relevanten Details zum ATP World Tour Finals zusammengestellt.

Die Geschichte der ATP Final-Turniere

Fälschlicherweise wird selbst von Tennis-Freunden sehr oft angenommen, dass die ATP-Finals zum Saisonausklang eine relativ neue „Erfindung“ sind. Dies ist jedoch nicht korrekt. Richtig ist lediglich, dass sich das Format und der Name des Saison-Abschlussturniers in den zurückliegenden Jahrzehnten mehrfach geändert haben. Selbst der Name „ATP World Tour Finals“ ist seit 2017 eigentlich nicht mehr korrekt. Erstmals hat es 1970 in Tokio ein Jahres-Finale gegeben. Konkret wurden seither folgende Turniere gespielt:

  • Von 1970 bis 1989: Masters Grand Prix
  • Von 1990 bis 1999: ATP Weltmeisterschaft
  • Von 2000 bis 2008: Tennis Masters Cup
  • Von 2009 bis 2016: ATP World Tour Finals
  • Seit 2017: ATP Finals

Preisgelder und Weltranglisten-Punkte

Keine Frage. Der Saison-Abschluss der stärksten, acht Tennis-Spieler des Jahres ist eine echte Prestige Angelegenheit. Nebenher geht’s beim ATP Finals aber noch um richtig viel Geld, insgesamt um ca. 9 Millionen $. Bereits als Antrittsgeld erhält jeder Profi 215.000 $. Für jeden Gruppensieg in der Vorrunde gibt’s die identische Summe nochmals obendrauf. Die beiden Halbfinal-Sieger erhalten 675.000 $. Der Turnier-Gewinner nimmt minimal 1.354.000 $ mit nach Hause. Sollte ein Spieler ungeschlagen durch die ATP-Finals marschieren, gibt’s sogar einen Scheck von 2.889.000 $. Die Weltranglisten-Punkte in London werden folgendermaßen verteilt:

  • Für jeden Sieg in der Vorrunde 200 Punkte
  • Halbfinal-Sieger 400 Punkte
  • Turnier-Sieger 500 Punkte
  • Ungeschlagener Turnier-Sieger 1.500 Punkte

Die Rekordsieger der ATP Finals

Folgend haben wir euch die Top10 der erfolgreichsten Tennis-Spieler bei den Jahres-Abschlussturnieren seit 1970 zusammengestellt:

  Siege Verlorene Finals Final-Teilnahmen
Roger Federer (Schweiz) 6 4 10
Ivan Lendl (Tschechien) 5 4 9
Novak Djokovic (Serbien) 5 2 7
Pete Sampras (USA) 5 1 6
Ilie Năstase (Rumänien) 4 1 5
Boris Becker (Deutschland) 3 5 8
John McEnroe (USA) 3 1 4
Björn Borg (Schweden) 2 2 4
Lleyton Hewitt (Australien) 2 1 3
Andre Agassi (USA) 1 3 4

Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?

Ja | Nein

Die Endspiele der zurückliegenden Jahre in London

Mit einem Blick auf die ATP Finals Wetten sind jedoch sicherlich die Ergebnisse der zurückliegenden Jahre interessanter. In unserer Aufstellung seht ihr alle Endspiele, die seit 2009 in London ausgetragen wurden:

  • 2009: Nikolai Davydenko (Russland) vs. Juan Martin del Porto (Argentinien) 6:3 und 6:4
  • 2010: Roger Federer (Schweiz) vs. Rafael Nadal (Spanien) 6:3, 3:6 und 6:1
  • 2011: Roger Federer (Schweiz) vs. Jo-Wilfried Tsonga (Frankreich) 6:3, 6:7 und 6:3
  • 2012: Novak Djokovic (Serbien) vs. Roger Federer (Schweiz) 7:6 und 7:5
  • 2013: Novak Djokovic (Serbien) vs. Rafael Nadal (Spanien) 6:3 und 6:4
  • 2014: Novak Djokovic (Serbien) vs. Roger Federer (Schweiz) kampflos
  • 2015: Novak Djokovic (Serbien) vs. Roger Federer (Schweiz) 6:3 und 6:4
  • 2016: Andy Murray (Großbritannien) vs. Novak Djokovic (Serbien) 6:3 und 6:4
  • 2017: Grigor Dimitrov (Bulgarien) vs. David Goffin (Belgien) 7:5, 4:6 und 6:3
  • 2018: Alexander Zverev (Deutschland) vs. Novak Djokovic (Serbien) 6:4 und 6:3
  • 2019: Stefanos Tsitsipas (Griechenland) vs. Dominic Thiem (Österreich) 6:7, 6:2 und 7:6

So geht’s mit den ATP Finals in den kommenden Jahren weiter

Das ATP Finals wird 2020 letztmalig in der englischen Hauptstadt ausgetragen. Ab 2021 wird das Final-Turnier der ATP-Serie dann in der Pala Alpitour Arena in Turin stattfinden. Der Vertrag mit den Italienern läuft vorerst bis ins Jahre 2025.

Hinweis: Bald findet auch wieder der neu eingeführte ATP Cup für Nationalmannschaften statt. Lest hier mehr darüber!

ATP Finals im TV und im Livestream

Wer die ATP Finals in der Londoner O2 Arena live mitverfolgen will, hat dazu bei Eurosport und bei Sky Sports die Möglichkeit. Beide TV-Anstalten übertragen alle Spiele des Turniers sowohl im TV als auch im Internet-Livestream.

Wettanbieter mit ATP Finals Live Stream

Die Alternative zum Bezahlfernsehen sind die Wettanbieter mit Live Stream. Bei folgenden drei Online-Buchmacher seid ihr mittendrin statt nur dabei.

Bet365 ATP Finals Livestream

bet365 AnmeldungBet365 steht seit vielen Jahren auf dem Thron im Sportwetten Anbieter Vergleich und dies nicht ohne Grund. Der Wettanbieter aus Großbritannien, der bereits seit 1974 am Markt vertreten ist, kann mit der besten Livestream-Offerte der Wettszene aufwarten.

Betsson ATP Finals Livestream

betsson logo - paris masters wettenBetsson gehört ebenfalls zu den Oldies der Branche. Der skandinavische Wettanbieter kann ähnlich wie bet365 mit einem sehr attraktiven Livestream Programm Pluspunkte sammeln. Typisch nordeuropäisch hat Betsson ein sehr umfangreiches Tennis-Wetten Angebot auf dem Bildschirm, welches vornehmlich in der Tiefe brilliert. Sogar kleine ATP Turniere wie die Indian Wells Masters könnt ihr bei Betsson live mitverfolgen.

Unibet ATP Finals Livestream

unibet logoUnibet TV steht im Livestream Tennis Test auf dem dritten Platz. Der Wettanbieter setzt alle ATP Finals Begegnungen aus London bildlich um. Eine Registrierung bei Unibet ist nicht zuletzt aufgrund der sehr stabilen Wettquoten sowie dem überaus fairen Neukundenbonus empfehlenswert.

6 FAQs zu den ATP Finals in London

❓ Wird bei den ATP-Finals in London nur ein Einzel-Turnier gespielt?

Nein. Neben dem ATP Finals im Einzel wird parallel das Doppel-Turnier ausgespielt. Auch hier sind die besten acht Doppel-Paare der Saison vertreten. Der Modus wurde im Doppel aber modifiziert. Die Teams treten nicht mehr in einer Gruppenphase gegeneinander an. Die Titel wird im KO-System ausgespielt, beginnend mit dem Viertelfinale.

⚠ Gibt’s für die Damen WTA-Serie ein ähnliches Jahres-Abschluss-Turnier?

Ja. Die besten Tennis-Damen treffen sich ebenfalls zu einem jährlichen Abschluss-Turnier, zur WTA Tour Championship. Offiziell steht das abschließende Saison-Highlight als Shiseido WTA Finals Shenzhen im Turnier-Kalender. Nachdem einige Jahre in Singapur gespielt wurde, wird das Turnier seit 2019 in Shenzhen in China ausgetragen. Der Vertrag der WTA mit dem Veranstalter läuft bis 2028.

〽️ Welche deutschen Tennis-Spieler haben die ATP-Finalturniere in der Vergangenheit gewonnen?

Die deutschen ATP-Finals Sieger lassen sich an einer Hand abzählen. Wie bereits erwähnt, hat sich 2018 Alexander Zverev den Titel gesichert. Er war damit der dritte, deutsche Tennis-Profi, der sich über einen Jahres-Abschlusserfolg freuen konnte. Vor Zverev haben sich lediglich Boris Becker (1988, 1992 und 1995) sowie Michael Stich (1993) in die Siegerliste eingetragen.

❌ Gibt’s bei allen Buchmachern Promo-Angebote für die ATP Finals?

Nein. Nicht alle Wettanbieter statten das Tennis-Turnier mit gesonderten Promo-Offerten aus. Wer unser Wettbonus Übersicht jedoch durchforstet, wird einige sehr attraktive Extraboni finden, meist in Form von Free Bets.

⭕️ Auf welchem Untergrund wird der O2 Arena gespielt?

Das Turnier in der Londoner O2 Arena wird auf einem sehr schnellen, harten Untergrund gespielt. Das ATP-Finals kommt daher den Spielern mit einem starken, eigenen Aufschlag entgegen.

➕ Gibt es noch ein vergleichbares ATP-Turnier?

Ja. In der Woche vor dem Saison-Höhepunkt in London werden die Next Gen ATP Finals in Mailand gespielt. In Italien treten die hoffnungsvollsten Talente der World Tour an, die in der Weltrangliste hinter den Akteuren in London eingereiht sind.

Fazit zu den ATP Finals in London

Die ATP Finals sind nicht nur für die besten Tennis-Spieler der Welt das Saisonfinale, sondern gleichzeitig für euch. Die nächsten hochkarätigen Tennis-Wetten gibt’s dann erst wieder im Januar bei den Australian Open.

Die ATP Finals Wetten haben aufgrund vom veränderten Spielmodus einen besonderen Reiz. In der Gruppenphase kann wahrlich Jeder gegen Jeden gewinnen. Die Ausgangslage bringt euch bei fast allen Buchmachern exzellente Wettquoten sowie hier und da noch einen attraktiven Tennis-Wetten Bonus obendrauf.