Interwetten – Auszahlungen, Limits, Methoden und Maximalgewinn

Im folgenden Test haben wir die Interwetten Auszahlungen und die Gewinnabhebungen genauer beleuchtet. Ein kleines Vorab-Fazit können wir bereits voranstellen. Der österreichische Wettanbieter hat sich in den letzten Monaten an dieser Stelle deutlich verbessert, an einigen Punkte muss er aber noch nachjustieren für eine glatte 1.

Interwetten ist bekannt dafür, dass der Sportwetten Anbieter ein straffes Risikomanagement führt und sehr schnell zu individuelle Einschränkungen seiner Kunden greift. Wie lauten die allgemeinen Limitierungen bei Interwetten? Alle Antwortet findet ihr hier!

Der Mindest- und Maximaleinsatz bei Interwetten

fussball-geld-scheineDas Interwetten Einsatzlimit variiert stark und hängt von der Wette, der Sportart, dem Zeitpunkt der Tippabgabe, der Liga sowie vielen weiteren Dingen ab. Sollte einmal eine Wette über das jeweilige Einsatzlimit platziert werden, weist das System von Interwetten den Spieler automatisch darauf hin. Aus den vorgenannten Gründen können auch keinerlei Auskünfte über Einsatzlimits in Euro angegeben werden.

Interwetten hat sich dazu entschieden, auf die einzelnen Sportarten und Ligen keine bestimmten Höchstgrenzen anzugeben, da sich diese maßgeblich unterscheiden. Prinzipiell ist der Interwetten Höchsteinsatz abhängig davon, wie groß das Event ist. Bei der beliebten Sportart Fußball zum Beispiel während der Europameisterschaft sind generell höhere Wetteinsätze möglich als bei Randsportarten und unbekannteren Events. Außerdem unterscheidet Interwetten auch noch von der Wettart. Bei einer Kombiwette oder bei einer Einzelwette beträgt der Mindesteinsatz ein Euro. Bei einer Systemwette müssen es pro Reihe mindestens 30 Cent sein, damit der Wettanbieter den Wettschein annimmt. Somit kostet eine komplette Systemwette bei zwei aus drei pro Reihe ein Euro bei zwei aus fünf 50 Cent pro Reihe und somit drei Euro pro Wette. Generell gibt Interwetten den Mindesteinsatz im Wettschein an.

Das Einsatzlimit bei Interwetten – warum gibt es keine Angabe in Euro?

Das Einsatzlimit ist vom Wettmarkt und den bereits am selben Tag oder in der Woche platzierten Wetten abhängig. Außerdem variieren die Einsatzlimits stark, da sie von den Wettquoten abhängig sind. Ein Beispiel aus der Praxis: ein Tennismatch kann nur zwei Ereignisse bringen und daher wird diese als 2-Wege-Wette mit zwei unterschiedlichen Wettquoten angeboten, die in unserem Beispiel 1,6 und 2,6 lauten.

Interwetten steht für Vertrauen

Wettlizenz

Paypal

Sponsoring

SSL Zertifikat

Chef Werner Becher

Stellt sich jedoch heraus, dass auf den Favoriten mit der Quote 1,6 bereits 10.000 Euro platziert wurde, auf den Gegner allerdings nicht, kann dies im schlimmsten Fall dem Buchmacher 6000 Euro kosten. Damit der Buchmacher dieses Risiko nicht eingehen muss, bleiben ihm zwei Möglichkeiten: entweder er senkt die Wettquote oder er limitiert den maximalen Wetteinsatz für den Favoriten und nimmt im Gegenzug unbegrenzt Wetten auf die Gegenseite an.

Tipp: Schaut euch unseren Leitfaden „Sportwetten ohne Limit“ an und erfahrt alles zum Thema.

Der maximale Gewinn bei Interwetten

Interwetten sortiert Events nach Bedeutung ein und stattet unwichtigere Spiele mit geringeren Limits aus. Direkt bei Tippabgabe wird der Interwetten Maximalgewinn angezeigt. Da sich Quoten in nur wenigen Minuten erheblich ändern können, ist es empfehlenswert, diese im Auge zu halten. So kann es sein, dass ein zuvor abgelehnter Wetteinsatz nach einigen Minuten dann doch möglich ist.

Interwetten Webseite mit einem Quotenauszug der 1. Bundesliga (Quelle: Interwetten)

Interwetten Webseite mit einem Quotenauszug der 1. Bundesliga (Quelle: Interwetten)

Sofern Interwetten den Gewinn nicht anders angibt, gilt pro Wette ein Limit von 10.000 Euro. Für Systemwetten gelten bei Interwetten maximale Gewinne von 30.000 Euro. Dabei ist zu beachten, dass pro Tag ein Nettogewinn Limit für jeden Kunden von 20.000 Euro gilt. Das Wochenlimit von 100.000 Euro gilt für jeden Spieler von montags 0:00 Uhr bis sonntags 24 Uhr. Wird in anderen Währungen getippt, so wird das Limit beim Wettschein des Spielers jeweils angezeigt.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten stehen bei Interwetten zur Verfügung?

Grundsätzlich erfolgt die Interwetten Auszahlung auf allen möglichen Transferwegen, welche bereits für eine Einzahlung genutzt wurden. Als Methoden stehen die e-Wallets, die Visa-Kreditkarte sowie Banküberweisung bereit. Trotzdem gibt’s bei den Österreichern einige kleinere Besonderheiten zu beachten. Als minimale Auszahlungssumme sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen 30 Euro verankert. Diese Summe gilt für alle Transfermethoden und ist im Vergleich zu den Mitbewerbern überdurchschnittlich hoch. Nach unseren Interwetten Erfahrungen versucht der Buchmacher an dieser Stelle permanentes Ein- und Auszahlen zu unterbinden.

Des Weiteren hat der Onlinebuchmacher ein zusätzliches Verifizierungsmodul für die erste Gewinnabhebung eingeführt. Unabhängig vom Deposit-Weg muss die erste Interwetten Auszahlung immer auf als Banküberweisung erfolgen. Diese Regel gilt ausnahmslos.

Wer über seine Interwetten Auszahlung verfügen möchte, sollte den vorherigen Einzahlungsbetrag mindestens einmal komplett durchgespielt haben. Eine Verfügung ist zwar unter Umständen trotzdem möglich, aber mit entsprechenden Gebühren verbunden. Hier das dazugehörige Zitat aus dem Allgemeinen Geschäftsbedingungen: „Interwetten behält sich das Recht vor, bei Geldeinlagen, die nicht oder nur teilweise für Wetten/Spiele verwendet wurden, eine Bearbeitungsgebühr zu berechnen, wenn der Spieler die Auszahlung dieser finanziellen Mittel wünscht. Diese Bearbeitungsgebühr kann sich bis auf 10% des gutgeschriebenen Betrages belaufen.“ Der Wettanbieter versucht sich so vor Geldwäscheaktivitäten der Kunden zu schützen.

Besonders herauszustellen ist das Tempo der Interwetten Auszahlung. In zahlreichen Buchmachertests stehen die Österreicher in dieser Sektion in den Top5. Selbst wirbt der Wettanbieter sogar mit den schnellsten Gewinnanweisungen überhaupt – dies ist jedoch im Einzelfall nicht wirklich richtig. Grundsätzlich erfolgen die Auszahlungen innerhalb von 24 Stunden. Oftmals wird die Bearbeitung noch am Tage der Antragstellung (an Werktagen) ausgeführt. Nach unseren Erfahrungen sind teilweise sogar Banküberweisungen von Interwetten am nächsten Tag beim Kunde eingetroffen.

Die Überzahl der Interwetten Auszahlungen sind gebührenfrei. Lediglich wer seine Buchung zugunsten der Visa-Kreditkarte wünscht, muss einen kleinen Spesensatz von zwei Prozent in Kauf nehmen.

Was ist vor der ersten Interwetten-Auszahlung zu beachten?

Natürlich sind auch bei Interwetten Auszahlungen nur dann möglich, sofern der Kunde vorab einen Identifikationsheck absolviert hat. Der Buchmacher schickt kein Geld auf Reisen, wenn die Personendaten des Users nicht zu 100 Prozent feststehen. Es ist daher extrem wichtig, dass die persönlichen Informationen bei der Registrierung wahrheitsgemäß eingegeben werden. Selbst kleinste Fehler können ansonsten bei der Auszahlung zu Problem führen.

Die Interwetten Auszahlungen nochmals auf einem Blick

Nachfolgend haben wir Euch die Interwetten-Zahlungsmethoden tabellarisch nochmals übersichtlich zusammengestellt. Leider verzichtet der österreichische Onlinebuchmacher offiziell auf die Angabe der maximalen Einzahlungsgrenzen. Wir können Euch an dieser Stelle deshalb keine genauen Interwetten Limits für die einzelnen Bezahlwege aufführen.

Interwetten Auszahlung

Methode Bearbeitung Minimum Maximal
Visa Kreditkarte 24 Stunden 30 €
Neteller 24 Stunden 30 €
PayPal 24 Stunden 30 €
Skrill by Moneybookers 24 Stunden 30 €
EcoPayz 24 Stunden 30 €
Überweisung 2 – 7 Tage 30 €

Nach unseren Erfahrungen bei der Interwetten-Auszahlung muss bei den Kreditkarten noch die Bearbeitungszeit des Providers hinzugerechnet werden. Der Zeitfaktor von 24 Stunden gilt grundsätzlich nur an Werktagen.

Die Limits bei Interwetten

Buchmacher sind ganz normale Wirtschaftsunternehmen, deren Ziel es ist, einen Gewinn zu erwirtschaften. Da online Wettanbieter generell nur sehr kleine Gewinnmargen erhalten, die teilweise nur fünf Prozent oder ein klein wenig mehr betragen, ist es auch nicht verwunderlich, dass Interwetten zu einem Limit greifen muss, um sein finanzielles Risiko zu minimieren. An erster Stelle ist davon der Mindestwetteinsatz betroffen, denn für den Sportwetten Anbieter ist es egal, ob ein Kunde zehn Cent oder einen Euro platziert. Der erforderliche Arbeitsaufwand ist immer derselbe. Daher müssen Buchmacher knallhart kalkulieren und einen Mittelweg finden. Einerseits müssen sie ihre eigenen Kosten bedenken, andererseits möchten sie auch einen möglichst geringen Mindesteinsatz verlangen, um auch den Hobbyspieler zufrieden zu stellen.

Informationen zu den Limits sind in den AGB festgehalten (Quelle: Interwetten)

Informationen zu den Limits sind in den AGB festgehalten (Quelle: Interwetten)

Ein weiteres wichtiges Kriterium sind Randsportarten oder unbekannte Events, die beim Wettanbieter nur für einen geringen Umsatz sorgen. Werden hingegen auf eine Begegnung möglichst viele Wetten abgeschlossen, bleibt der Buchmacher durch die viele Tippabgabe ein höherer Gewinn zur Verfügung, wodurch für ihn das Risiko sinkt. Das genaue Gegenteil ist bei Randsportarten der Fall, welche nur wenige Spieler ansprechen und zu einer Tippabgabe verleiten. Das kann sich unter Umständen für den Buchmacher schnell zu einem Minusgeschäft entwickeln.

Ab wann limitiert Interwetten?

Die Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Im Internet finden sich Beispiele, in denen Spieler von Limitierung bereits nach zwei erfolgreichen Tipps berichten. Die Regel ist dies jedoch sicherlich nicht. Fakt ist, wer über einen längeren Zeitraum beim Wettbüro auf Erfolgskurs ist, kann mit der Herabstufung des persönlichen Einsatzlimits rechnen.

Interwetten steht für Vertrauen

Wettlizenz

Paypal

Sponsoring

SSL Zertifikat

Chef Werner Becher

Grundlegend werden auf einzelne Sportarten, Spiele und Ligen ohnehin Höchsteinsätze festgelegt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Prinzipiell gilt die Faustregel, dass Interwetten auf größere Events auch höhere Wetteinsätze annimmt. Die Limitierung einzelner Wettkämpfe ist dabei völlig unabhängig von persönlichen Regulierungen. An dieser Stelle möchte ich die zwei typischen Einsatzgrenzen vorstellen.

21

Wann sind höhere Interwetten Limits möglich?

Zusätzlich zu den angegebenen Limits ist zu beachten, dass auf bekanntere Ligen und Sportarten durchwegs höhere Einsätze getätigt werden können. Das liegt daran, dass diese Events von sehr vielen Spielern bevorzugt werden und mehr Einnahmen erbringen. Dahingegen sind bei Interwetten Randsportarten, welche bekannter Weise weniger Umsatz generieren, deutlich strenger limitiert. Manchmal sind bei bestimmten Wettangeboten auch variable Einsatzlimits angegeben. Wird dann dieses Limit überschritten, erfolgt bei Tippabgabe eine entsprechende Information und der Spieler kann den Einsatz reduzieren und die gewünschte Wette dann doch mit einem entsprechend geringeren Einsatz platzieren.

Außerdem hält sich Interwetten das Recht vor, eine von einem Spieler abgegebene Wette jederzeit in der Höhe so weit zu reduzieren, wie dies zur Einhaltung der Einsatzlimits oder der Maximalgewinne erforderlich ist. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn ein Spieler mehrere gleiche Wetten abgibt und dann im Gesamtgewinn das Limit übersteigt oder das Einsatzlimit von Interwetten übersteigt.

Die Limitierung der Sportarten und Spiele

Die Sportevents werden nach der Bedeutung eingeordnet. Unwichtigere Spiele haben in der Regel auch ein geringeres Limit. Bei Interwetten wird der maximale Höchsteinsatz direkt bei Tippabgabe angezeigt. Des Weiteren sind Limitierungen ein deutliches Zeichen dafür, dass sich die Quoten in den nächsten Minuten ändern. Es ist daher empfehlenswert, einfach kurz zu warten und es nach einiger Zeit auf die neue Quote einfach noch mal zu probieren.

Grundsätzlichen Limitierungen unterliegen die Livewetten. Zur Fairness sei gesagt, dies ist nicht nur bei Interwetten so, sondern eigentlich bei jedem Online-Buchmacher. Es ist faktisch unmöglich, mehrere tausend Euro auf den nächsten Eckball wetten oder die nächste Gelbe Karte zu setzen. Derartiges Tippverhalten würde auch so fast einem Roulettespiel im Casino entsprechen.

Die persönliche Spielerlimitierung

In diesem Bereich liegt die tatsächliche Sache von Interwetten. Gewinnen Hobby- oder Profispieler mehrfach beim Buchmacher, wird das Konto intern überwacht. Hält die Erfolgssträhne an, folgt meist eine erste Teillimitierung. In diesem Fall ist es meist noch möglich, zumindest in den Top-Ligen bis zu 50 Euro zu setzen. Der zweite und drastischere Schritt ist dann die Herabstufung der Einsatzlimits auf fünf Euro pro Tipp. Spätestens zu diesem Zeitpunkt macht das Wetten bei Interwetten dann keinen Spaß mehr.

Selbstlimitierung bei Interwetten, die man für sich selbst festlegen kann

Was sagt Interwetten dazu?

Der Buchmacher hält sich mit Aussagen zu den Gewinnlimits und den persönlichen Reglementierungen zurück. Die Geschäftspolitik wird nicht nach außen getragen, sondern eher behütet. Die offizielle Aussage lautet (siehe Screenshot):

Informationen zum Einsatzlimit auf www.interwetten.com

Weshalb limitieren alle Buchmacher ab unterschiedlichen Summen?

Die Summe ist normalerweise klar vom Wettmarkt und den bisher bereits platzierten Wetten abhängig. Nehmen wir ein einfaches Beispiel. Ein Tennis-Spiel mit einer 2-Wege Wette wird mit 1,4 und 2,4 angeboten. Stellt sich heraus, dass auf die Favoritenquote beispielsweise schon 10.000 Euro gesetzt wurden und auf den Außenseiter bisher nichts, bedeutet dies im Ernstfall, der Buchmacher verliert 4.000 Euro. Um dieses Risiko nicht weiter anwachsen zu lassen, wird der Buchmacher a) die Quote senken und b) den Maximaleinsatz limitieren. Auf der Gegenseite wird der Wettanbieter quasi unbegrenzt Wetten auf die Außenseiterquote annehmen.

Weitere Anbieterlimits:

Fazit: Ganz klarer Fokus auf den Freizeitspieler

Wer gerne mit besonders hohen Einsätzen tippt, der wird vermutlich Interwetten nicht gerade als seinen bevorzugten Buchmacher wählen. Schließlich sind nicht nur die Einschränkungen auf die Wetten erheblich, sondern auch das Tageslimit ist mit lediglich 20.000 Euro und das Wochenlimit mit 100.000 Euro niedrig ausgelegt. Außerdem ist der Buchmacher dafür bekannt, bereits relativ schnell individuelle Spielerlimits zu erteilen. Das bedeutet aber zwangsweise nicht, dass Interwetten nicht empfehlenswert ist oder gar unseriös agiert. Stattdessen zielt die Unternehmensstrategie ganz klar auf den Freizeittipper. Und exakt diese sind auch bei diesem Buchmacher in sehr guten Händen!