Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnDer Buchmacher Interwetten fokussiert sich auf den Hobby- und Freizeitspieler. Das ist nicht unbedingt negativ zu sehen, allerdings stoßen Profis, die gerne ein bisschen mehr Geld einsetzen um entsprechend höhere Gewinne zu erzielen, hier schnell an ihre Grenzen. Daher sind High Roller beim Buchmacher aus Österreich eher selten zu finden. Interwetten ist bekannt dafür, dass der Sportwetten Anbieter ein straffes Risikomanagement führt und sehr schnell zu individuelle Einschränkungen seiner Kunden greift. Wie lauten die allgemeinen Limitierungen bei Interwetten?

Der Mindest- und Maximaleinsatz beim Buchmacher

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnDas Interwetten Einsatzlimit variiert stark und hängt von der Wette, der Sportart, dem Zeitpunkt der Tippabgabe, der Liga sowie vielen weiteren Dingen ab. Sollte einmal eine Wette über das jeweilige Einsatzlimit platziert werden, weist das System von Interwetten den Spieler automatisch darauf hin. Aus den vorgenannten Gründen können auch keinerlei Auskünfte über Einsatzlimits in Euro angegeben werden.

Interwetten hat sich dazu entschieden, auf die einzelnen Sportarten und Ligen keine bestimmten Höchstgrenzen anzugeben, da sich diese maßgeblich unterscheiden. Prinzipiell ist der Interwetten Höchsteinsatz abhängig davon, wie groß das Event ist. Bei der beliebten Sportart Fußball zum Beispiel während der Europameisterschaft sind generell höhere Wetteinsätze möglich als bei Randsportarten und unbekannteren Events. Außerdem unterscheidet Interwetten auch noch von der Wettart. Bei einer Kombiwette oder bei einer Einzelwette beträgt der Mindesteinsatz ein Euro. Bei einer Systemwette müssen es pro Reihe mindestens 30 Cent sein, damit der Wettanbieter den Wettschein annimmt. Somit kostet eine komplette Systemwette bei zwei aus drei pro Reihe ein Euro bei zwei aus fünf 50 Cent pro Reihe und somit drei Euro pro Wette. Generell gibt Interwetten den Mindesteinsatz im Wettschein an.

Das Einsatzlimit bei Interwetten – warum gibt es keine Angabe in Euro?

Das Einsatzlimit ist vom Wettmarkt und den bereits am selben Tag oder in der Woche platzierten Wetten abhängig. Außerdem variieren die Einsatzlimits stark, da sie von den Wettquoten abhängig sind. Ein Beispiel aus der Praxis: ein Tennismatch kann nur zwei Ereignisse bringen und daher wird diese als 2-Wege-Wette mit zwei unterschiedlichen Wettquoten angeboten, die in unserem Beispiel 1,6 und 2,6 lauten.

Interwetten steht für Vertrauen
Wettlizenz
Paypal

Sponsoring

SSL Zertifikat

Facebookpage

Chef Werner Becher

Stellt sich jedoch heraus, dass auf den Favoriten mit der Quote 1,6 bereits 10.000 Euro platziert wurde, auf den Gegner allerdings nicht, kann dies im schlimmsten Fall dem Buchmacher 6000 Euro kosten. Damit der Buchmacher dieses Risiko nicht eingehen muss, bleiben ihm zwei Möglichkeiten: entweder er senkt die Wettquote oder er limitiert den maximalen Wetteinsatz für den Favoriten und nimmt im Gegenzug unbegrenzt Wetten auf die Gegenseite an.

Der maximale Gewinn bei Interwetten

Interwetten sortiert Events nach Bedeutung ein und stattet unwichtigere Spiele mit geringeren Limits aus. Direkt bei Tippabgabe wird der Interwetten Maximalgewinn angezeigt. Da sich Quoten (hier geht´s zum Quotenvergleich auf sportwettenvergleich.net) in nur wenigen Minuten erheblich ändern können, ist es empfehlenswert, diese im Auge zu halten. So kann es sein, dass ein zuvor abgelehnter Wetteinsatz nach einigen Minuten dann doch möglich ist.

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

Interwetten Webseite mit einem Quotenauszug der 1. Bundesliga (Quelle: Interwetten)

Sofern Interwetten den Gewinn nicht anders angibt, gilt pro Wette ein Limit von 10.000 Euro. Für Systemwetten gelten bei Interwetten maximale Gewinne von 30.000 Euro. Dabei ist zu beachten, dass pro Tag ein Nettogewinn Limit für jeden Kunden von 20.000 Euro gilt. Das Wochenlimit von 100.000 Euro gilt für jeden Spieler von montags 0:00 Uhr bis sonntags 24 Uhr. Wird in anderen Währungen getippt, so wird das Limit beim Wettschein des Spielers jeweils angezeigt.

Wann sind höhere Interwetten Limits möglich?

Zusätzlich zu den angegebenen Limits ist zu beachten, dass auf bekanntere Ligen und Sportarten durchwegs höhere Einsätze getätigt werden können. Das liegt daran, dass diese Events von sehr vielen Spielern bevorzugt werden und mehr Einnahmen erbringen. Dahingegen sind bei Interwetten Randsportarten, welche bekannter Weise weniger Umsatz generieren, deutlich strenger limitiert. Manchmal sind bei bestimmten Wettangeboten auch variable Einsatzlimits angegeben. Wird dann dieses Limit überschritten, erfolgt bei Tippabgabe eine entsprechende Information und der Spieler kann den Einsatz reduzieren und die gewünschte Wette dann doch mit einem entsprechend geringeren Einsatz platzieren.

Außerdem hält sich Interwetten das Recht vor, eine von einem Spieler abgegebene Wette jederzeit in der Höhe so weit zu reduzieren, wie dies zur Einhaltung der Einsatzlimits oder der Maximalgewinne erforderlich ist. Das ist in der Regel dann der Fall, wenn ein Spieler mehrere gleiche Wetten abgibt und dann im Gesamtgewinn das Limit übersteigt oder das Einsatzlimit von Interwetten übersteigt.

Die Limits bei Interwetten

Buchmacher sind ganz normale Wirtschaftsunternehmen, deren Ziel es ist, einen Gewinn zu erwirtschaften. Da online Wettanbieter generell nur sehr kleine Gewinnmargen erhalten, die teilweise nur fünf Prozent oder ein klein wenig mehr betragen, ist es auch nicht verwunderlich, dass Interwetten zu einem Limit greifen muss, um sein finanzielles Risiko zu minimieren. An erster Stelle ist davon der Mindestwetteinsatz betroffen, denn für den Sportwetten Anbieter ist es egal, ob ein Kunde zehn Cent oder einen Euro platziert. Der erforderliche Arbeitsaufwand ist immer derselbe. Daher müssen Buchmacher knallhart kalkulieren und einen Mittelweg finden. Einerseits müssen sie ihre eigenen Kosten bedenken, andererseits möchten sie auch einen möglichst geringen Mindesteinsatz verlangen, um auch den Hobbyspieler zufrieden zu stellen.

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

Informationen zu den Limits sind in den AGB´s festgehalten (Quelle: Interwetten)

Ein weiteres wichtiges Kriterium sind Randsportarten oder unbekannte Events, die beim Wettanbieter nur für einen geringen Umsatz sorgen. Werden hingegen auf eine Begegnung möglichst viele Wetten abgeschlossen, bleibt der Buchmacher durch die viele Tippabgabe ein höherer Gewinn zur Verfügung, wodurch für ihn das Risiko sinkt. Das genaue Gegenteil ist bei Randsportarten der Fall, welche nur wenige Spieler ansprechen und zu einer Tippabgabe verleiten. Das kann sich unter Umständen für den Buchmacher schnell zu einem Minusgeschäft entwickeln.

Fazit: Ganz klarer Fokus auf den Freizeitspieler

Interwetten – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnWer gerne mit besonders hohen Einsätzen tippt, der wird vermutlich Interwetten nicht gerade als seinen bevorzugten Buchmacher wählen. Schließlich sind nicht nur die Einschränkungen auf die Wetten erheblich, sondern auch das Tageslimit ist mit lediglich 20.000 Euro und das Wochenlimit mit 100.000 Euro niedrig ausgelegt. Außerdem ist der Buchmacher dafür bekannt, bereits relativ schnell individuelle Spielerlimits zu erteilen. Das bedeutet aber zwangsweise nicht, dass Interwetten nicht empfehlenswert ist oder gar unseriös agiert. Stattdessen zielt die Unternehmensstrategie ganz klar auf den Freizeittipper. Und exakt diese sind auch bei diesem Buchmacher in sehr guten Händen!

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns