86349

Achtung: Sportwetten Tipps kaufen kann gefährlich werden!

 

Sportwetten sind mitunter überaus lohnend – und wer einmal den Dreh raus hat, kann tatsächlich sogar von den Einsätzen in Sportwetten leben. Der Weg zum Profiwetter ist jedoch lang und in der Regel längst nicht nur von Siegen geprägt. Die vermeintlich bequeme und problemlose Lösung ist: Einfach Sportwetten Tipps kaufen und direkt ohne große Verluste zum Profi werden. Dies erweist sich jedoch in vielen Fällen als sehr unsicher.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

Leider gibt es zahlreiche Betrüger unter den Verkäufern scheinbar professioneller Sportwetten-Tipps. Das schon an dieser Stelle: Unbedingte Vorsicht ist bei stark werblichen Verheißungen, wie „Wett Tipps Vorhersagen gratis“, „kostenlose professionelle Sportwetten Tipps“ oder ähnlichen, geboten! Alles was ihr sonst noch zu Risiken sowie seriösen Möglichkeiten und Chancen beim Sportwetten Tipps Kaufen wissen müsst, lest ihr hier.

DE

1

bet365

  • Lizenz der Malta Gaming Authority
  • Überzeugender Datenschutz
  • Zuverlässige Spiellimits wählbar
2

Unikrn

  • Gewissenhafter Umgang mit der eigenen Verantwortung
  • Regelmäßig Wetttipps
  • Wettsteuerfrei mit Bitcoin
3

Tipster Sportwetten

  • Wettlokale in Deutschland
  • Sicherheitskonzepte von PCI Security Standards Council
  • Limits leicht justierbar
4

sunnyplayer Sportwetten

  • Jederzeit transparent
  • Vorbildlicher Spielerschutz
  • 256-Bit-Verschlüsselung
5

Interbet Sportwetten

  • Hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards
  • Verschiedene Tools zur Kontrolle des Spielverhaltens
  • Malta-Lizenz
6
Interwetten Logo

Interwetten

  • Umfangreiche Selbstlimitierungen
  • Lange Firmen-Historie
  • Diverse Sponsorings

Sogenannte Tippservices gibt es im Netz reichlich und in verschiedenen Ausprägungen. Diese sind nicht alle schlecht, es gibt jedoch de facto eine Menge schwarze Schafe unter ihnen. Bei einem Tippservice bezahlt ihr einen bestimmten Betrag, um fortan von professionellen Sportwetten Tipps profitieren zu können. Natürlich wird euch versprochen, mit diesen Empfehlungen in einem signifikant großen Teil der Fälle zu gewinnen. Manchmal wird mit Gewinnchancen von rund 90 Prozent geworben.

Nicht selten versuchen solche Dienste durch vorgetäuschte Wissenschaftlichkeit und ähnliche Ansätze höchst seriös aufzutreten. So findet ihr dort unter anderem umfangreiche Statistiken, die für Laien nur schwer bis gar nicht zu durchschauen sind, es gibt (selbsterstellte) Siegel, die vermeintlich für hohe Qualität sowie Rechtmäßigkeit sprechen, und manchmal sind sogar Kundenkommentare integriert. Letztere präsentieren sich selbstverständlich durchweg positiv und sind häufig gefakt. Bei genauerer Ansicht fallen etwas geübteren Sportwettern mitunter schwere Unstimmigkeiten auf.

Zunächst sind da die immensen Kosten, die die Tipps bei einem Tippservice in vielen Fällen verschlingen. Bei manchen Anbietern sind für scheinbar sehr überzeugende Vorzüge Preise von mehreren tausend Euros bzw. Dollars angesetzt. Gerade Dienste, die vornehmlich den US-amerikanischen Markt fokussieren, stechen hier heraus. Dazu muss jedoch festgehalten werden, dass es dort durchaus üblich ist, für gute professionelle Sportwetten-Tipps, viel Bares zu bezahlen. Das Geld geht dann aber in aller Regel nicht in der Anonymität des Internets über den Tisch.

Überaus kurios sind vielmehr die häufig völlig überzogenen Gewinnversprechungen, zu denen wir unten kommen. Zunächst aber zu einem anderen damit verbundenen Warnsignal. Gerade bei den in Aussicht gestellten Gewinnen schleichen sich nämlich manchmal Fehler ein, die Sportwettern mit mehr Erfahrungen gleich ein Runzeln auf die Stirn verpassen. So können zum Beispiel Wochenpakete einen niedrigeren Gewinnanteil haben als Monatsabos, wobei die versprochene durchschnittliche Quote dieselbe ist. Laien denken hier schnell: „Ich zahle weniger, also bekomme ich auch weniger.“ Dass ein logischer Fehler vorliegt, der sich letztendlich sehr negativ auf die Seriosität des gesamten Angebots auswirkt, bleibt aber verborgen.

Finger weg von Anbietern, bei denen ihr folgende Warnsignale findet:

  • Die Tipps werden nicht öffentlich transparent ausgewertet.
  • Die vorgestellten Tippster scheinen nicht wie echte Spieler, sondern Fakes und haben keine nennenswerte Qualifikation oder besondere Erfolge.
  • Der Anbieter verhindert die einfache Einsicht in seine Bilanz.
  • Man empfiehlt euch, mit Kombiwetten euer Glück zu versuchen.
  • Die empfohlenen Wettanbieter sitzen quasi um die Ecke des Tippster-Büros und könnten diese beeinflussen.

Darüber hinaus sind die versprochenen Prozentsätze gewinnender Wetten von mitunter 90 Prozent absurd. Das ist, wie bereits angedeutet, jedoch charakteristisch für Betrugsversuche dieser Art. Manche Anbieter versprechen durchschnittliche Wettquoten von 3,00. Das entspricht einer implizierten Wahrscheinlichkeit von ca. 33 Prozent. De facto ist es schlicht unmöglich, nahezu das Dreifache davon zu erzielen! Selbst der erfahrenste Wettprofi könnte bei solchen Wettquoten wohl niemals auch nur auf einen Gewinnanteil von 39 Prozent kommen. Schon dieser würde übrigens schier unglaubliche Erlöse hervorrufen.

Wie übertrieben die Versprechen von Tippservices oft sind, zeigt sich besonders bei einer schnellen Berechnung, wie lange es unter den jeweiligen Voraussetzungen dauern würde, zum Millionär zu werden. Nehmen wir an, ein Dienst bietet an, 85 Prozent aller Wetten mit Quoten von 3,00 zu gewinnen.

​Bei einem geradezu lächerlichen Starteinsatz von einem Euro wären nur 815 Wetten nötig, bis die erste Million auf dem Konto verbucht werden könnte. Würde mit 100 Euro Startkapital gesetzt, wäre der siebenstellige Betrag sogar mit nur 409 Wetten erzielbar. Wenn es einen (legalen) Trick gäbe, das zu ermöglichen, würden diejenigen, die darüber verfügen, ihn sicher selbst nutzen.

Kann ich beim Sportwetten Tipps kaufen, die garantiert zutreffen?

Die Frage kann schon an dieser Stelle klar verneint werden. Wenn ihr euch im Web oder innerhalb sozialer Netzwerke mit Sportwetten auseinandersetzt, werdet ihr früher oder später mit spezifischen Werbeanzeigen konfrontiert. Diese legen euch Dienste nahe, bei denen ihr sichere, bezahlte Sportwetten Tipps kaufen könnt oder preisen sogar an, dass Profis Wett Tipps vorhersagen – gratis und dabei absolut verlässlich. Nicht zuletzt stellt man euch große Gewinne in Aussicht, die euch praktisch im Handumdrehen zum Wettprofi machen, der von seinen Einsätzen gut leben kann.

In aller Regel sind entsprechende Angebote jedoch höchst unseriös. Manchmal handelt es sich dabei gar nicht um echte Sportwetter, sondern nur um Werbepartner, die vermeintlich erfolgssichere Dienste ins rechte Licht stellen, um dafür zu kassieren. Ebenfalls kann es sein, dass ein bezahlter Tippservice extra eine solche Anlaufstelle für „garantiert sichere, kostenlose Tipps zu Sportwetten“ schaltet, um dort auf seine kostenpflichtigen Dienste zu verweisen.

Fest steht, sichere Sportwetten-Tipps kaufen, ist praktisch unmöglich – es sein denn, die jeweilige Partie ist dahingehend manipuliert. Andernfalls spielen bei jedem Sportereignis einfach zu viele Faktoren eine Rolle, als dass auch der ausgebuffteste Wettprofi eine garantiert zutreffende Aussage machen könnte.

Wenn ihr also irgendwo im Netz auf Slogans, wie „Sportwetten-Tipps kaufen legal und 100% sicher“, „Garantierte Gewinne mit professionellen Wett-Tipps“ oder gar „Wett-Tipps vorhersagen gratis mit Gewinngarantie“, trefft, solltet ihr gleich skeptisch werden. Solche Deals sind im Grunde niemals seriös und schon gar nicht erfolgversprechend!

Gibt es überhaupt seriöse Anbieter für professionelle Sportwetten-Tipps?

Kostenlose vs. kostenpflichtige Tipp-Services

Wo viel Schatten ist, ist im Fall von Wetttipps jedoch auch Licht. Mit diesem etwas umgedeuteten Sprichwort wollen wir euch verdeutlichen, dass es durchaus einige Dienste im Netz gibt, bei denen ihr Empfehlungen für Sportwetten auf seriöser Basis erhalten könnt. Zu unterscheiden sind generell kostenlose und kostenpflichtige Tippgeber. In jedem Fall solltet ihr immer euren gesunden Menschenverstand einsetzen und nicht blindlinks Angebote wahrnehmen, sondern die bereitgestellten Informationen und Tipps zunächst auf ihre Vertrauenswürdigkeit prüfen.

Das Wett-Tool KickForm

Als ideales Beispiel für einen seriösen, professionellen und kostenlosen Tippgeber ist das Wett-Tool KickForm aufzuführen. Hier stellen wir euch zu jedem Spieltag der wichtigsten europäischen Top-Ligen wie Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A oder Süper Lig sowie der Champions League oder auch bei Europa- und Weltmeisterschaften gratis Vorhersagen und wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für euren Wettschein bereit. Die Prognosen werden mittels einer mathematischen Formel und unter Berücksichtigung diverser statistischer Daten berechnet. Neben Bundesliga Wett Tipps und Vorhersagen gibt zu jedem Bundesliga Spiel auch Vorhersagen auf verschiedene Wettmärkte auch ganz konkrete Tippempfehlungen. Macht euch am besten selbst ein Bild und besucht unsere neue KickForm Plattform.

Worauf muss ich achten, wenn ich wirklich Sportwetten-Tipps kaufen möchte?

Wenn ihr euch wirklich nicht von kostenpflichtigen Wett-Tipps abhalten lasst, dann solltet ihr zumindest auf folgende Hinweise zur Seriosität achten.

Watchdogs, Social Media, Zahlungsmethoden etc.

Wenn ihr Sportwetten-Tipps kaufen wollt, solltet ihr natürlich in erster Instanz darauf achten, dass der Anbieter eurer Wahl auch wirklich seriös arbeitet. Schaut, ob der Verkäufer einen „verifizierten“ Expertenstatus vorweisen kann. Jeder hat im Internet die Möglichkeit, sich als Experte zu bezeichnen – was tatsächlich leider oft schon ausreicht, um Vertrauen zu schaffen. Die Zahl der Betrüger ist in der Realität jedoch sehr viel größer als die der wirklichen Profis.

Für bezahlte Tipps sind – wie im Grunde in allen Dienstleistungsbereichen – echte Zahlen und Ergebnisse immer wichtiger als große Sprüche! Prüft also, ob es irgendwelche nachvollziehbaren Erfolgsberichte, Siegel anerkannter Einrichtungen (Watchdogs), die Sportwettenanbieter und Co. regelmäßig überprüfen, oder ähnliche Merkmale für Seriosität gibt.

So bezieht sich zum Beispiel ein Label von „Spiele mit Verantwortung“ nicht direkt auf die Fairness der vorliegenden Geschäftsbedingungen beim Verkauf von Tipps. Dennoch ist es ein Zeichen, dafür, dass der Anbieter immerhin Verantwortung gegenüber seinen Kunden übernimmt, was wiederum generell für den Service spricht.

Darüber hinaus sind vorhandene Accounts in sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook immer ein gutes Signal. Denn hier könnten sich Kunden bei Betrug oder anderen erheblichen Unstimmigkeiten schnell überaus öffentlichkeitswirksam beschweren. Und das wäre selbstverständlich gar nicht gut für die Geschäfte des Wett-Tippdienstes.

Auch die Kundenzufriedenheit solltet ihr euch genau anschauen. Wenn ein Wett-Tippdienst auf seiner Website Kundenmeinungen veröffentlicht, sind diese natürlich erst einmal skeptisch zu betrachten. Fälschungen von solchen Bewertungen sind im Netz weit verbreitet. Sind Ratings jedoch mit einem sozialen Netzwerk verbunden, steigt die Wahrscheinlichkeit der Echtheit schon deutlich. Generell sind Twitter, Instagram und Co. sehr gute Anlaufstellen für entsprechende Informationen. Übrigens sollte neben Accounts in sozialen Netzwerken – zumindest bei kostenpflichtigen Anbietern – auch ein direkter Support vorhanden sein. Manche Portale bieten sogar kostenfreie deutsche Hotlines.

Des Weiteren solltet ihr prüfen, ob es sich beim Anbieter um eine Einzelperson oder ein Team handelt. Wenn Tipps für viele Sportarten angeboten werden, aber nur ein einzelner „Experte“ dafür verantwortlich ist, solltet ihr gleich stutzig werden. Denn eine entsprechende Bearbeitung ist immer mit großem Aufwand verbunden, die nur von einem Team effizient durchgeführt werden kann. Aber auch bei einzelnen Sportarten – wenn es also beispielsweise nur um Sportwetten Fußball geht – kann ein Expertenteam über die dort immer gegebenen verschiedenen Ansichten im Normalfall die besseren Ergebnisse liefern.

Weitere Indizien für Seriosität und Vertrauen sind Einzahlungsmethoden und eventuelle Kooperationen mit großen, bekannten Sportwetten-Anbietern. Werden zum Beispiel PayPal, Neteller, Skrill oder Trustly (Ratgeber zu Wettanbieter mit Trustly) angeboten, ist der Anbieter wahrscheinlich seriös. Diese renommierten – und im Fall von Trustly sogar mit einem deutschen TÜV-Zertifikat versehenen – Zahlungsdienstleister können sich keine Skandale leisten und werden (wissentlich) nicht mit Betrügern kooperieren. Ähnlich verhält es sich mit großen Wettanbietern, wie zum Beispiel bet365, Tipico oder bwin.

Gewinnchancen und Kosten

Für kostenpflichtige Tipps ist es nicht nur wichtig darauf zu achten, dass ihr dies bei echten Experten tut, sondern ebenso wichtig ist, darauf zu achten, wie hoch der Expertenstatus tatsächlich ist. Sollte die Qualität, sprich die letztendliche Trefferquote eines Tippservices nicht passen, könnt ihr auch gleich ohne zusätzliche Kosten spielen und euer Glück einfach selbst versuchen. Zum einen könnt ihr die Güte eines Fachmanns natürlich wieder über Kundenmeinungen abschätzen. Zum anderen gibt es aber auch ein ungeschriebenes Gesetzt, welches besagt, dass Trefferquoten kaum über einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 60 Prozent liegen können. Hier bilden nur manche Strategien eine Ausnahme.

Die Kosten solltet ihr ebenfalls genau im Blick haben. Fragt euch am besten, bevor ihr Sportwetten-Tipps kauft, ob sich die Investition überhaupt für euch rechnen kann. Hierbei ist es wichtig, auch das eigene Spielverhalten zu berücksichtigen. Kauft ihr zum Beispiel einen Tipp für 40 Euro ein, wettet aber durchschnittlich nur um 50 Euro, lohnt sich der Aufwand vermutlich nicht. Des Weiteren solltet ihr euch genau ansehen, wie viele Tipps ein vielleicht ins Auge gefasstes Paket umfasst. Wenn ihr für vergleichsweise wenig Geld zahlreiche Tipps erhaltet, werden diese vermutlich nicht viel wert sein. Eventuell investiert ihr hier sogar vollkommen umsonst. Die Kosten im Blick zu haben, ist wichtig – dabei gilt jedoch immer auch einzubeziehen, dass Qualität vor Quantität geht!

Demos und Testphasen

Einige der Dienste, die professionelle Wett-Tipps gegen Geld anbieten, offerieren kostengünstige oder manchmal sogar kostenlose Demophasen. Natürlich sollt ihr so gelockt und letztendlich die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, euch wirklich zu zahlenden Kunden zu machen. Sollte der Verkäufer tatsächlich gute Arbeit leisten, ist das aber keinesfalls schlimm.

Wenn eine Demoversion vorhanden ist, anhand der ihr das Angebot des Dienstleisters erst einmal testen könnt, spricht das bereits für dessen Qualität. Euch wird gezeigt, dass der Anbieter seinem Produkt selbst vertraut und ihm genügend Überzeugungskraft zuschreibt, potenzielle Kunden ohne Überredung oder andere Taktiken zu beeindrucken. Ihr solltet also beim Kaufen von Tipps bevorzugt auf Dienste zurückgreifen, die eine Testphase oder sogar eine Geld-zurück-Garantie anbieten.

Aber auch bei Dealern mit Demo gibt es immer noch einiges mehr zu beachten. So solltet ihr euch unbedingt genau die Konditionen für die Testphase durchlesen, um eine Abo-Falle oder irgendeine andere vertragliche Bindung auszuschließen. Zu beachten ist außerdem, dass es bei digitalen Waren bzw. Dienstleistungen normalerweise kein allgemeines Widerrufsrecht oder Umtauschrecht gibt. Wenn ihr einen Vertrag eingegangen seid, kommt ihr also mitunter nicht vor Ablauf der Frist aus diesem heraus.

Nutzt unseren Einheitenrechner

Ein nützliches Tool, das wir euch neben KickForm hier bei Sportwettenvergleich.net zur Verfügung stellen, ist unser Einheitenrechner. Mit diesem könnt ihr euren passenden Einsatzbetrag berechnen. Solltet ihr also einen Tippster gefunden haben, der euch zusagt und seriös genug erscheint, dann kann dessen Tipp die Grundlage eurer Berechnung sein.

EINHEITENRECHNER

Wählt zunächst die Einsatzhöhe je nach gewünschtem Risiko. Danach gilt es eurer verfügbares Guthaben und die vorgegebenen Einheiten einzugeben. Der Rechner kalkuliert abschließend den konkreten Einsatzbetrag.


Der Einheitenrechner unterstützt euch beim Bankroll Management (ein ganz wichtiger Punkt). Angenommen, die Empfehlung des Tippsters lautet 4/10 Units und euer Guthaben beträgt 100 Euro. Ihr wählt also zuerst eine Risiko-Variante. In unserem fiktiven Beispiel entscheidet ihr euch für ein niedrigeres Risiko, nämlich 5 %. Daraufhin gebt ihr das Guthaben ohne „Euro“ ein (hier also 100) und schiebt den Regler auf 4/10, da dies die Empfehlung des Tippsters war. Das Ergebnis und somit euer Einsatzbetrag liegt laut Einheitenrechner bei 2 Euro. Bei einem höheren Risiko von 10 % ist natürlich auch der Einsatzbetrag etwas höher. Um genau zu sein, liegt er bei 4 Euro. Damit könnt ihr nun in eure Wette starten und einfach einen Betrag zwischen 2 und 4 Euro wählen.

Welche Vorteile bietet es, Wetten auf Basis gekaufter Tipps abzuschließen?

Auch wenn wir euch weiterhin nicht empfehlen, Tipps zu kaufen, liegen natürlich ein paar Vorteile auf der Hand. Diese wiegen aber das Risiko nicht auf.

Zeitersparnis

Einer der großen Vorteile, die ihr erhaltet, wenn ihr Sportwetten-Tipps kauft, liegt in der Tatsache, dass ihr viel Zeit spart. Mitunter müsst ihr mehrere Stunden am Tag aufwenden, um wirklich gute und gewinnversprechende Analysen anzustellen, aus denen dann ertragreiche Wetten resultieren. Diese viele Arbeit könnt ihr beim Zurückgreifen auf seriöse Tipps vertrauensvoll in die Hände von Profis geben. Ihr habt damit Zeit für wichtigere Dinge.

Erhöhte Gewinnchancen

Sicherlich habt auch ihr schon das ein oder andere Mal Wetten abgeschlossen, die keinen Gewinn gebracht haben oder weitaus lohnender hätten ausfallen können, weil sie nicht gut vorbereitet waren. Ihr habt also unnötig Geld ausgegeben oder ärgert euch, dass ihr nicht genug investiert habt. Häufig sind solche Fehleinschätzungen das Resultat geringer Erfahrungen. Oft reicht das Wälzen von Statistiken nicht aus, um maximal erfolgreich wetten zu können. Ihr benötigt unter anderem fundiertes Wissen zu den Sportarten, sprich Wissen über generelle Regeln und neuste Entwicklungen sowie auch Informationen zu Mannschaften, deren Zusammenhalt, Stärken und Schwächen etc. Indem ihr diese Überlegungen Experten überlasst, könnt ihr euch sicher sein, sehr gute Voraussetzungen zu erhalten. Ihr spielt letztendlich womöglich effizienter als zuvor und erhöht im selben Zug auch eure Chancen, ordentlich zu kassieren!

Effizientes Setzen

Vielleicht gehört auch ihr zu den Menschen, die Sportwetten bzw. entsprechende Einsätze aus dem Bauch heraus entscheiden. Eine solche „Strategie“ kann mal funktionieren, sie wird euch aber sicher nicht immer den gewünschten Ertrag bringen. De facto scheitern viele Sportwetter daran, nicht einschätzen zu können, wie sie ihr Geld effizient einsetzen. Eine goldene Regel des Sportwettens heißt: Schützt euer Geld, um es letztendlich optimal vermehren zu können! Ihr benötigt also eine geeignete Money-Management-Strategie. Wenn ihr nicht über eine solche verfügt, können euch gekaufte Tipps von Experten natürlich immens weiterhelfen. Oft werden diese nämlich inklusive Empfehlung der Einsatzhöhe herausgegeben.

Das Glück selbst in die Hand nehmen

Dass das Wetten auf Sportereignisse überaus lohnend sein kann, steht außer Frage. Um überhaupt die Chance zu erhalten, wirklich große Erfolge zu erzielen, müsst ihr jedoch zunächst eine optimale Ausgangslage schaffen. Etwas Glück gehört natürlich immer dazu. Indem ihr die zuvor genannten Argumente für die Inanspruchnahme gekaufter Wett-Tipps berücksichtigt, könnt ihr das Glück aber in eure Richtung leiten!

Diese Alternativen zu gekauften Tipps bringen euch langfristig mehr

Um euch in diesem Ratgeber nicht einfach nur davon abzuraten, Wett-Tipps zu kaufen, möchten wir euch an dieser Stelle auch ein paar alternative Ansätze mit an die Hand geben, die euch am Ende mehr Erfolg bringen werden.

1. Eigene Wettstrategie optimieren mit Hilfe der wichtigsten Wett-Tipps von Sportwettenvergleich.net
  • Die Redaktion von Sportwettenvergleich.net hat eine ausführliche Auflistung und Erklärung von Wett-Tipps für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis zusammengestellt, die ihr in jedem Fall lesen solltet. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen: Unsere 21 Tipps für Sportwetten stehen für sich, klickt und lasst sie euch nicht entgehen!
2. Money Management ist das A und O
  • Einen dieser Tipps und gleichzeitig einen der wichtigsten Grundpfeiler des erfolgreichen Wettens stellen wir euch hier vor:
    Es geht um das Money Management. Denn wer mit Beträgen spielt, die realistisch das persönliche Budgets widerspiegeln, hat die beste Ausgangsposition geschaffen. Das betrifft nicht nur das große Ganze des Budgets, sondern auch die einzelnen Einsätze. Auch hier kann euch unser Einheitenrechner wieder helfen. Mithilfe des Rechners handelt ihr einfach strikt nach den Ergebnissen der zugrundeliegenden Formel und setzt nie Einsätze über dem errechneten Ergebnis. Denn so steigt euer Einsatz immer dann, wenn euer Gesamtguthaben gestiegen ist und wird ebenso gesenkt, sobald ihr einige Verluste einstecken musstet. So bleibt ihr stets in einer Spanne, die auch den tatsächlichen Ergebnissen eurer Wetten entspricht. Ihr lauft also nicht Gefahr, unüberlegte Einsätze vorzunehmen, und könnt eine stabile Gewinnmaximierung angehen.
3. Value Bets, Nischenmärket und eigene Recherche
  • Zum Money Management, das quasi eine Pflichtaufgabe ist, kommen noch weitere Punkte, die in erster Linie aus eigenen Recherchen bestehen: Letztendlich müsst ihr durch eigene Recherchen selbst eine Taktik finden, die zu euch passt, und nicht einfach kopieren, was andere machen. Hierbei kann euch das Recherchieren von Value Bets helfen. Das sind Wetten, bei denen der Bookie eine möglichst krasse Fehleinschätzung ausgibt. Das passiert natürlich häufiger bei Nischenmärkten, wo ihr euch mit einigem an Einarbeitung und Recherche einen Wissensvorsprung erarbeiten könnt. Manchmal sind die Bookies aber auch nicht schnell genug und haben eine plötzliche Verletzung des Starspielers noch nicht in ihre Quote eingerechnet. Dann schlagt ihr bei der Value Bet zu.

    Um zu errechnen, ob sich die Quote zum Value Betting eignet, nutzt ihr folgende Formel: (Quote x geschätzte Wahrscheinlichkeit in %) : 100 = Value. Dieser „Value“, also Wert, muss über 1 liegen. Nur dann handelt es sich tatsächlich um eine Wette, bei der ihr eine entsprechend höhere Chance haben könnt. Um aber entsprechend realistische Einschätzungen zur geschätzten Wahrscheinlichkeit abgeben zu können, braucht ihr viel Wissen und Erfahrung. Also heißt es vorher: recherchieren, recherchieren, recherchieren. Aber es wird sich lohnen.

Fazit: Nutzt euer Guthaben lieber für Einsätze als für den Kauf von Tipps

Es gibt seriöse Anbieter, bei denen ihr Sportwetten-Tipps kaufen könnt, und die ihre Dienste unter fairen Bedingungen (teils kostenlos) bereitstellen. Letztere möchten euch durch die Gratisofferten natürlich letztendlich zu zahlenden Kunden machen. Bei Versprechen von kostenlosen Sportwetten-Empfehlungen, die auf jeden Fall zutreffen, sowie garantierten Gewinnchancen ist jedoch höchste Vorsicht angebracht. Am besten ist es, wenn ihr um solche Seiten sofort einen großen Bogen macht.

Falls ihr trotzdem Sportwetten-Tipps kaufen möchtet, schaut immer genauestens auf die Details sowie das Kleingedruckte. Achtet auf namhafte Zahlungsmethoden, Watchdogs, Kundensupport, transparente Bedingungen, Social Media und weitere typische Seriositätsfaktoren. Seid ihr bei einem Dienst gelandet, der keine einzige dieser Voraussetzungen mitbringt – Finger weg!