Bekannt aus:
100071

Wimbledon Wetten 2022: Das absolute Highlight im Tenniswetten Terminkalender

Alljährlich versammelt sich beim dritten Grand-Slam-Turnier die Tennis-Elite. Wimbledon ist nicht nur das einzige Grand-Slam-Turnier auf Rasen, sondern auch das prestigeträchtigste Tennis Turnier der Welt. Mit dem perfekten Aufschlag wollen wir euch auf Wimbledon Wetten einstimmen und euch zeigen wie ihr richtig abräumen könnt.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

Sehr gute Buchmacher für Wetten auf Wimbledon

1
Betano
Betano
Erfahrungsbericht
  • Starke Auswahl an Tenniswetten
  • Viele unterschiedliche Wettmärkte für tiefergehende Wetten
  • Lukrative Quoten
Wertung Redaktion90%
Zum Wettanbieter
2
bwin
bwin
Erfahrungsbericht
  • Mit die besten Quoten für Wimbledon
  • PayPal-Bookie mit gutem Support
  • Limits interessant für Highroller
Wertung Redaktion94%
Zum Wettanbieter

Wimbledon im “All England Club”: Was ihr an der Basis für eure Wimbledon Wetten wissen müsst?

Bei manch einem Fan des Tennissports lässt wohl die bloße Erwähnung des Wimbledon-Tennisturniers das Herz höherschlagen. Auch bei uns in der Redaktion besteht eine große Faszination für das Turnier, das eines der vier sogenannten Grand Slams ist.

Neben den Australian Open, den French Open und den US Open ist Wimbledon der vierte Grand Slam. Diese Turniere stehen in der Rangfolge der wichtigsten Tennis-Events ganz oben auf der Agenda der Spieler.

Modus und Turnierplan für eure Wimbledon Wetten 2022

Das Turnier von Wimbledon ist für den Zeitraum vom 27. Juni bis 10. Juli 2022 angesetzt.

Es wird durchweg im K.o.-System gespielt. Dabei müssen sich zunächst die weniger prominenten Namen über die Qualifikationsrunden für das Hauptturnier qualifizieren. Danach startet dann das Hauptturnier. Es geht schließlich über die Achtelfinals, Viertelfinals und Halbfinals ins Finale.

  • Die Finalisten treten am 10. Juli 2022 auf dem „heiligen Londoner Rasen“ gegeneinander an.

Im Detail sieht der Spielplan wie folgt aus:

DatumDisziplinRundeUhrzeit
27.06.2022Herren- und Dameneinzel1. Rundeab 12 Uhr
28.06.2022Herren- und Dameneinzel1. Rundeab 12 Uhr
29.06.2022Herren- und Dameneinzel2. Rundeab 12 Uhr
30.06.2022Herren- und Dameneinzel2. Rundeab 12 Uhr
01.07.2022Herren- und Dameneinzel3. Rundeab 12 Uhr
02.07.2022Herren- und Dameneinzel3. Rundeab 12 Uhr
03.07.2022Herren- und DameneinzelAchtelfinaleab 12 Uhr
04.07.2022Herren- und DameneinzelAchtelfinaleab 12 Uhr
05.07.2022Herren- und DameneinzelViertelfinaleab 12 Uhr
06.07.2022Herren- und DameneinzelViertelfinaleab 12 Uhr
07.07.2022DameneinzelHalbfinaleab 12 Uhr
08.07.2022HerreneinzelHalbfinaleab 12 Uhr
09.07.2022DameneinzelFinaleab 12 Uhr
10.07.2022HerreneinzelFinaleab 15 Uhr
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Live-Übertragungen: Wo ihr Wimbledon verfolgen könnt?

Bevor wir euch das mögliche Teilnehmerfeld und die für das Turnier besten Wettanbieter näherbringen, wollen wir euch zunächst erklären, wo ihr Wimbledon aller Voraussicht nach überhaupt verfolgen könnt.

Denn bei einer Sache sind sich wohl alle Sport-Fans einig. Live bei den Spielen mitfiebern zu können, ist sehr viel spannender, als im Nachhinein erst alles zu erfahren – und das gilt natürlich umso mehr, wenn man eine Sportwette für Wimbledon am Laufen hat.

Logo von SkyWimbledon wird vor allem über einen Kanal für euch erreichbar sein: Der Pay-TV-Sender Sky hat sich die exklusiven Übertragungsrechte gesichert, bereits in den vergangenen Jahren machte Sky hier einen guten Job und bot stets zwei Wochen lang beste Tennisunterhaltung.

Wer also Sky Sport abonniert hat, der kann sich freuen. Wer dort noch kein Abo hat und auch keine Lust hat, sich eines zuzulegen, der muss darauf hoffen, dass der eigene Wettanbieter Livestreams anbietet.

Wie dies bei den einzelnen Buchmachern aussieht, ist schwer vorherzusagen – hier ist also Geduld gefragt. Im Zweifel helfen aber die zahlreichen gut geführten Live-Ticker aus, die nahezu jede Sport-Website mittlerweile anbietet.

Wimbledon Quoten 2022 – die besten Wettquoten für Wimbledon

Da es sich bei Wimbledon um das prestigeträchtigste Turnier im Tennis handelt, werdet ihr auch bei einigen Wettanbietern sehr gute Wimbledon Quoten finden. Diese ändern sich natürlich ständig und sollten von euch daher stets im Auge behalten werden. Wir aktualisieren sie für euch hier ebenfalls.

Wimbledon Herren: Aktuelle Quoten für den Wimbledon Sieger 2022

Spieler
Djokovic1.851.801.84
Alcaraz6.007.506.50
Nadal7.0010.007.00
Berrettini9.0010.0011.00
Auger-Aliassime12.0015.0013.00
Tsitsipas13.0012.0016.00
Kyrgios19.0025.0021.00
Cilic19.0025.0026.00
Murray21.0030.0034.00
Hurkacz23.0025.0021.00
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Wimbledon Damen: Aktuelle Quoten für die Wimbledon Siegerin 2022

Spielerin
Swiatek2.402.502.50
Osaka10.0010.0010.00
Gauff12.0016.0012.00
Halep13.0015.0013.00
Raducanu13.0025.0012.00
Jabeur17.0018.0017.00
Ka. Pliskova19.0015.0034.00
B. Andreescu21.0020.0041.00
Muguruza21.0020.0026.00
Rybakina21.0020.0026.00
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Das Teilnehmerfeld für Wimbledon 2022

Da Wimbledon in den vergangenen Jahren sehr unter der Corona-Krise leiden musste, ist die Vorfreude auf das diesjährige Turnier umso größer. Wer genau im „All England Club“ an den Start gehen wird, hängt natürlich auch immer von etwaigen Verletzungen ab. Sollte die Elite fit sein, könnt ihr aber alle Top-Spieler der Welt auf dem „heiligen Rasen“ erwarten.

Neben den ganz großen Favoriten, wie Novak Djokovic oder Rafael Nadal, gibt es noch einige Spieler, bei denen ihre exzellente Form bekannt ist und die deshalb auch für das Tennis-Jahr 2022 Kandidaten für einige Titel sind und dementsprechend auch für den Wimbledon Wetten hoch gehandelt werden.

Herren Teilnehmer Wimbledon 2022 nach Quoten (Betano)

Insgesamt bietet Betano Quoten für 48 Herren zum Turnier in Wimbledon. Diese listen wir euch nachfolgend gemäß ihrer Wettquotierung – von der niedrigsten bis zur höchsten aufsteigend.

Damen Teilnehmer Wimbledon 2022 nach Quoten (Betano)

Insgesamt bietet Betano Quoten für 43 Damen zum Turnier in Wimbledon. Diese listen wir euch hier gemäß ihrer Quotierung – von der niedrigsten bis zur höchsten aufsteigend.

Die Wimbledon Prognose 2022: Wer wird dieses Jahr Wimbledon Sieger (Damen und Herren)?

Vorab ist wichtig zu erwähnen, dass eine genaue Vorhersage über den Wimbledon Sieger nahezu unmöglich ist. Wir gehen bei der folgenden Darstellung davon aus, dass alle Spieler fit sind und wollen euch auf dieser Basis eine Einschätzung mitgeben, wen wir in Wimbledon ganz vorne erwarten:

Novak Djokovic

  • Zuallererst wäre da natürlich Novak Djokovic. Die Nummer eins der Welt ist immer ein guter Tipp, wenn es um Titel bei großen Turnieren geht. Djokovic ist seit Jahren in bestechender Form und räumt einen Titel nach dem anderen ab.

    Seine Leistungen sind zwar immer wieder mal durchwachsen bzw. werden von anderen Ereignissen überschattet, dennoch ist zu erwarten, dass der Serbe in 2022 zumindest wieder das Halbfinale erreicht. Nicht zu vergessen: Djokovic konnte die letzten drei Turniere in Wimbledon in Reihe gewinnen!

 

Matteo Berrettini

  • In Wimbledon 2021 lief für den italienischen Spitzenspieler alles nach Plan. Nachdem er es bis ins Finale gegen Novak Djokovic geschafft hatte, gewann er den ersten Satz im Tiebreak. Doch dann ging alles schief, denn die Nummer Eins der Welt schaltete einen Gang höher und gewann die folgenden drei Sätze.

    Alles in allem war es eine demütigende Erfahrung für den 25-Jährigen, aber er zeigte, dass er - zumindest phasenweise - mit einem der besten Spieler, die je einen Schläger in die Hand genommen haben, mithalten kann.

    Berrettini wird im Jahr 2022 mit aller Macht zurückkehren und es wird ihm gefallen, dass Djokovic scheinbar durch Probleme außerhalb des Platzes abgelenkt ist.

Aryna Sabalenka

  • Viele kluge Köpfe setzen darauf, dass das weißrussische Kraftpaket den Job 2022 erledigen wird. Sie machte 2021 bei den Slams stetige Fortschritte, erreichte das Halbfinale in Wimbledon und bei den US Open - und es sieht so aus, als ob sie jetzt, wenn es am meisten darauf ankommt, ihre Leistung bringen kann. Das Einzige, was sie zurückhalten könnte, sind aktuelle politische Gegebenheiten abseits des Platzes.

    Für sie sprechen auch der Niedergang von Serena Williams, die Unfähigkeit von Emma Raducanu, an ihren Triumph bei den US Open anzuknüpfen, und der Rücktritt von Barty im März 2022. Was gegen sie spricht, ist weniger ihre Stärke auf dem Court, sondern mehr die Ankündigung der Wimbledon-Veranstalter, alle Sportler aus Russland und ebenso Weißrussland aufgrund des Kriegs in der Ukraine vom Turnier auszuschließen. Zwar ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, es sieht aber düster für Sabalenka aus.

Iga Swiatek

  • Nachdem sie aus dem Nichts aufgetaucht war, um die French Open 2020 zu gewinnen, gab es einige, die sich Sorgen machten, dass Swiateks Spiel nicht gut von Sand auf schnelle Hartplätze und Rasen übertragen werden könnte. Eine vierte Runde in Wimbledon 2021 und ein Halbfinale bei den Australian Open 2022 scheinen diese Zweifel ausgeräumt zu haben.

    Das Allround-Spiel der Polin hat sie auf Platz zwei der Weltrangliste katapultiert. Da Barty nun aus dem Weg ist, wird die junge 20-Jährige von vielen als die natürliche Nachfolgerin der Australierin angesehen.

Rafael Nadal

  • Rafael Nadal ist immer noch eine echte Bank auf den Tennisplätzen der Welt. Er scheint mittlerweile eine gewisse Ruhe mitzubringen, die seinem Spiel guttut und ihn bei bei fast jedem Turnier, an dem er teilnimmt, ins Finale einziehen oder zumindest weit kommen lässt.

    Nadal, der immer noch versucht, Djokovic daran zu hindern, der unangefochtene GOAT (Greatest Of All Time) des Herrentennis zu werden, wird in Wimbledon 2022 mehr denn je darauf bedacht sein, das Ruder herumzureißen. Große Teile des heimischen Publikums würden es nur zu gerne sehen, wenn ihm dieses Kunststück gelänge.

    Die Chancen stehen alleine deshalb nicht schlecht, da Rafael sicher noch viel Energie aus seinem Sieg bei Australian Open mit in den Sommer nehmen wird.

Tipps für Wimbledon: Wie ihr bei euren Sportwetten auf Wimbledon am besten vorgeht

Wie könnt ihr nun bei Wetten auf Wimbledon Gewinne erziehlen? Das ist sicherlich eine der ganz interessanten Fragen für viele von euch. Die Antwort lässt sich in drei Tipps zusammenfassen:

Tipp 1: Der Belag macht den Unterschied!

  • Unser erster Tipp ist einer, den wir zwar immer wieder predigen, aber der auch einfach ungemein wichtig ist: Achtet auf den Belag, auf dem gespielt wird. Nicht umsonst variiert die Ansicht der Spieler auf der Tour, welcher ihr unliebsamster Gegner ist, enorm von Belag zu Belag.

    In Wimbledon liegt ein Rasen, der ein sehr schnelles Spiel erlaubt, der aber auch erlaubt, das Tempo mal rauszunehmen. In den vergangenen Jahren waren die erfolgreichsten Wimbledon-Spieler meist solche, die entweder über einen starken Aufschlag oder über starke Grundlinienschläge verfügen. Das bedeutet für euch: Informiert euch vor den Spielen über die bevorzugten Beläge der Spieler.

Tipp 2: Nutzt die Über-/Unter-Wetten aus!

  • Unser zweiter Tipp betrifft einen ganz bestimmten Wettmarkt – und das sind die Über-/Unter-Wetten. Auf Rasen haben wir in den letzten Jahren unglaublich viele enge Spiele gesehen und dabei unzählige Tiebreaks. Daher solltet ihr immer schauen, wo euer Bookie die Über-Wette für Spiele von zwei aufschlagstarken Spielern ansetzt.

Tipp 3: Beachtet die Relevanz von Breaks im Damentennis!

  • Unser dritter Tipp zielt auf Breaks im Damentennis ab. Bei den Damen ist es traditionell so, dass Aufschlagspiele häufiger verloren gehen.

    Die Quoten auf Wettmärkte wie beispielsweise „Über-/Unter-Breaks im Match“ sind meistens ziemlich hoch und wer ein wenig Risiko gehen möchte, kann hier sein Geld gut investieren.

    Abschließend zu diesem Part: Diese drei Tipps sind natürlich nicht die einzigen Tennis-Strategien, aber die von uns als sehr wichtig eingeschätzten Ansätze für Wimbledon.

Die besten Wimbledon Buchmacher vorgestellt

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo ihr eure Wetten am besten platzieren solltet?

Mittlerweile ist es so, dass nahezu alle Buchmacher Tennis Wetten anbieten und vor allem bei den großen Turnieren auch sehr viele Wettmärkte zur Auswahl stellen. Nichtsdestotrotz ist das Niveau natürlich nicht überall gleich.

Wir wollen euch daher hier die besten Wimbledon Buchmacher kurz vorstellen.

Wimbledon Wetten bei Betano

Logo von Betano

Betano ist ein Anbieter, der sich in vielerlei Hinsicht auf Tenniswetten spezialisiert hat. Betano bietet eine riesige Auswahl an Tenniswetten – nicht nur was die Zahl der Spiele und Turniere angeht, sondern auch, was die einzelnen Wettoptionen für die Spiele betrifft. Das könnt ihr umso mehr bei den Sportwetten auf Wimbledon erwarten.

Denn die Wetten auf Wimbledon werden natürlich auch für Betano eine wichtige Umsatzquelle in der Mitte des Jahres sein, wo sonst viele Sportligen in der Sommerpause sind.

Betano verfügt zudem über das beste Cashout-System für Tenniswetten, gerade für schnelle und spontane Wett-Freunde ein verlockendes Feature.

Wimbledon Wetten bei BETWINNER

Logo von BETWINNER

Mit BETWINNER stellen wir euch einen besonderen Wettanbieter mit tollem Angebot für Tenniswetten vor. Denn bei BETWINNER könnt ihr unter anderem mit der Kryptowährung Bitcoin bezahlen. Ein Feature, das euch bislang noch nicht die meisten Wettanbieter ermöglichen. BETWINNER wäre nicht in dieser Liste, wenn der Bookie nicht noch mehr auf dem Kasten hätte.

Das Quotenniveau ist lukrativ, die Auswahl, wie bereits erwähnt, sehr breit gefächert – und auch speziellere Wettmärkte als bei vielen anderen Anbietern sorgen für einen besonderen Reiz beim Wetten.

Wimbledon Wetten bei bwin

Logo von bwin

bwin ist nahezu jedem ein Begriff. Der österreichische Wettanbieter hat eine lange Tradition im deutschsprachigen Raum und ist wohl den meisten zumindest in Online-Werbung oder TV-Spots schon einmal begegnet.

bwin zeichnet sich durch ein breitgefächertes Angebot in diversen Sportarten aus – so auch im Tennis. Hier ist der Bookie stark und kann mit guten Quoten punkten. Seit dem Jahr 2000 ist bwin sogar an der Wiener Börse gelistet, ein weiteres Zeichen für die hohe Qualität und Seriosität des Anbieters.

Die Geschichte von Wimbledon: Das prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt

Logo Wimbledon ChampionshipsWimbledon, oder auch die Lawn Tennis Championships, werden jedes Jahr im All England Lawn Tennis and Croquet Club im nördlichen Londoner Stadtteil Wimbledon ausgespielt.

Der besser unter All England Club bekannte Verein wurde bereits im Jahr 1868 gegründet. Präsident des Vereins ist der Duke of Kent. Aus den ursprünglich dort veranstalteten englischen Tennismeisterschaften wurden die Lawn Tennis Championships, die erstmals im Jahr 1877 ausgetragen wurden. Das Tennisturnier ist damit das traditionsreichste und wohl das prestigeträchtigste weltweit.

Mit seinem unnachahmlichen britischen Charme und der altmodisch adeligen Grundausrichtung ist Wimbledon über die Jahre auch zu einem Kulturhöhepunkt für die Menschen in Großbritannien geworden. Unter den Gästen auf der Tribüne sind jedes Jahr entweder Mitglieder des britischen Königshauses oder andere weltberühmte Briten zu finden.

Im Jahr 2020 wurde Wimbledon zum ersten Mal seit dem Ende des zweiten Weltkriegs nicht ausgetragen. Der Grund hierfür war die Corona-Krise.

Das sind die Wimbledon Sieger der letzten Ausgaben

Wimbledon war schon immer ein Turnier der großen Namen. Und mit großen Namen meinen wir nicht unbedingt Spieler, die viele Turnier gewonnen haben oder in der Weltrangliste weit oben stehen, sondern wirkliche Ikonen des Sports. Spieler, die das Tennisspiel nicht nur durch ihr Talent und ihre Erfolge geprägt haben, sondern die auch menschlich so beliebt sind, dass sie Tennis-Fans aus aller Welt mitreißen konnten.

Herren

JahrSiegerNationFinalgegnerNation
2021Novak DjokovicSerbienMatteo BerrettiniItalien
2019Novak DjokovicSerbienRoger FedererSchweiz
2018Novak DjokovicSerbienKevin AndersonSüdafrika
2017Roger FedererSchweizMarin CilicKroatien
2016Andy Murray GroßbritannienMilos RaonicKanada
2015Novak Djokovic SerbienRoger FedererSchweiz
2014Novak Djokovic SerbienRoger FedererSchweiz
2013Andy Murray GroßbritannienNovak DjokovicSerbien
2012Roger FedererSchweizAndy MurrayGroßbritannien
2011Novak Djokovic SerbienRafael NadalSpanien
2010Rafael NadalSpanienTomas Berdych Tschechien
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

Damen

JahrSiegerinNationFinalsiegerinNation
2021Ashleigh BartyAustralienKarolina PliskovaTschechien
2019Simona HalepRumänienSerena WilliamsUSA
2018Angelique KerberDeutschlandSerena WilliamsUSA
2017Garbine MuguruzaSpanienVenus WilliamsUSA
2016Serena WilliamsUSAAngelique KerberDeutschland
2015Serena WilliamsUSAGarbine MuguruzaSpanien
2014Petra KvitovaTschechienEugenie BouchardKanada
2013Marion BartoliFrankreichSabine LisickiDeutschland
2012Serena WilliamsUSAAgneszka RadwanskaPolen
2011Petra KvitovaTschechienMaria SharapovaRussland
2010Serena WilliamsUSAVera ZvonarevaRussland
Sind die Informationen in der Vergleichstabelle korrekt?
Ja | Nein

5 FAQs – Wimbledon Wetten

Wo und wann wird Wimbledon 2022 ausgetragen?

Das Turnier von Wimbledon findet 2022 wie gewohnt im „All England Club“ im Londoner Stadtteil Wimbledon statt. Das Hauptturnier soll in seiner 135. Auflage vom 27. Juni bis zum 10. Juli ausgetragen werden.

Welche Spieler nehmen bei Wimbledon 2022 teil?

Diese Frage lässt sich mit letzter Sicherheit erst kurz vor dem Beginn von Wimbledon 2022 beantworten, aber grundsätzlich beinhaltet das Teilnehmerfeld jeden Spieler und jede Spielerin von Rang und Namen, insofern er/sie fit ist. Eine aktuelle (Quoten-)Liste findet ihr in unserem Ratgeber.

Wer ist als Favorit zu handeln?

Roger Federer ist mit seinen acht Wimbledon-Titeln natürlich immer ein heißer Kandidat, aber seine Form könnte ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Zu den absoluten Top-Favoriten zählen unserer Prognose nach dagegen der Weltranglistenerste Novak Djokovic, sein Gegener im letztjährigen Finale Matteo Berrettini und auch Rafael Nadal, der die Australian Open 2022 für sich entscheiden konnte.

Welche Wettanbieter sind besonders interessant für Wimbledon Wetten?

Tenniswetten sind ein spezielles Pflaster, auf dem man sich als Wettanbieter gut profilieren, aber auch böse danebengreifen kann. Mit bwin, Betano und BETWINNER haben wir euch drei Anbieter vorgestellt, die eine breite Wettauswahl mit guten Quoten verbinden.

Welche Wett-Strategien kann man für Wimbledon Wetten anwenden?

Wimbledon Wetten bieten genau wie andere Tenniswetten die Chance, mit bestimmten Strategien voll abzusahnen. Wir empfehlen euch vor allem, euch darüber zu informieren, welche Spieler auf Rasen besonders gut zurechtkommen. In diesem Ratgeber findet ihr aber noch weitere Tipps.

Fazit: Mit Wimbledon Wetten Spaß am traditionsreichen Tennis Turnier haben

Wimbledon ist eines der großen Tennis-Events in jeder Saison – und für alle Tennis-Fans ein wahrer Genuss. Jedes Jahr treffen sich nicht nur die besten Spieler der Welt im All England Club – auch die Wimbledon Quoten und betreffende Wettmärkte sind immer hochkarätig.

Mit den Wett-Tipps für Tenniswetten seid ihr hoffentlich gut aufgestellt für die Wetten in Wimbledon. Und solltet ihr bislang keinen passenden Wettanbieter gefunden haben, sind die drei von uns vorgestellten Adressen sicherlich etwas für euch. Egal, wo ihr am Ende eure Wimbledon Wetten platziert: Viel Erfolg dabei!

Auch interessant für Tennisliebhaber ist unser Artikel mit allen Infos zu den Indian Wells Wetten.

Die Redaktion von sportwettenvergleich.net besteht aus mehreren Autoren, die seit Jahren passionierte Sportwetter sind. In unseren Erfahrungsberichten und Ratgebern erhaltet ihr exklusive Informationen von Profis, denn wir testen alle Wettanbieter im Detail - Registrierung, Ein- und Auszahlungen, Bonusaktivierung sowie die Verifizierung des Kontos. Bei uns erhaltet ihr seltene Einblicke in die Welt der Sportwettenanbieter und wir versorgen euch mit detaillierten Angaben zu Bonusbedingungen.