Bekannt aus:

bwin, Tipico und bet365 legal? So ist die Rechtslage

Die Wettanbieter bwin und Tipico zählen zu den Giganten in der Branche und können Umsätze in Milliardenhöhe vorweisen. Es handelt sich dabei um seriöse Unternehmen, die in Deutschland die Wettsteuer zahlen und sich um den Spielerschutz sorgen. Alle wichtigen Infos zur Legalität der Wettanbieter sowie zur Rechtslage in Deutschland und weiteren europäischen Ländern erhaltet ihr in meinem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

DE

1
Bildbet Sportwetten
Bildbet Sportwetten
Erfahrungsbericht
  • Seriöse Sportwetten Lizenz aus Deutschland
  • Großes Programm an Online Sportwetten
  • Bis zu 100€ Cashback Wette für Neukunden
Wertung Redaktion81%
Zum Wettanbieter
2
Betano
Betano
Erfahrungsbericht
  • Legale Sportwetten durch deutsche Lizenz
  • Attraktives Wettprogramm mit starken Quoten
  • Attraktive Bonusaktionen für Neukunden
Wertung Redaktion90%
Zum Wettanbieter
3
Betway
Betway
Erfahrungsbericht
  • Legale Sportwetten durch deutsche Lizenz möglich
  • Starke Wettquoten
  • Große Auswahl im Live Wetten Bereich
Wertung Redaktion82%
Zum Wettanbieter

Unterschiede der Lizenzen von bet365 & bwin & Tipico

Seit dem 15. Oktober 2020 gibt es die einheitliche deutsche Lizenz für Online Sportwetten. Wettanbieter mit der deutschen Lizenz dürfen ihr Sportwetten Programm völlig legal und rechtmäßig in Deutschland anbieten.

Die Buchmacher bet365, bwin und Tipico verfügen allesamt über die deutsche Lizenz, wodurch ihr als Kunden völlig legal ein eigenes Konto eröffnen und eure Wettscheine platzieren könnt. Solltet ihr dennoch einmal mit diesen Buchmachern unzufrieden sein, kann euer Account bei bet365sowie bwin und Tipico jederzeit gelöscht werden.

Darüber hinaus verfügen alle drei Anbieter auch über europäische Lizenzen für Online Sportwetten. Tipico ist zusätzlich mit der europaweit anerkannten Sportwetten Lizenz aus Malta ausgestattet, wohingegen bwin über eine Lizenz aus Gibraltar verfügt. Der englische Wettgigant bet365 besitzt außerdem die seriöse und anerkannte Sportwetten Lizenz aus Großbritannien.

Grundzüge der Rechtslage in Deutschland

Wichtige rechtliche Aspekte und Regelungen für deutsche Sportwetten Kunden:

 

  • Einheitliche deutsche Sportwetten Lizenz seit dem 15. Oktober 2020
  • Schleswig-Holstein Lizenzen sind ausgelaufen und existieren nicht mehr
  • Wettsteuer für Kunden aus Deutschland in Höhe von 5%
  • Einzahlungen in Höhe von maximal 1.000 Euro pro Monat
  • Keine Wetten auf konkrete Ergebnisse
  • Rücklagenpflicht für Online Wettanbieter
  • Login nur bei einem Online Wettanbieter zur gleichen Zeit erlaubt
  • Kontrolle durch das Sperrsystem OASIS

Tipp: Eine Übersicht aller Buchmacher, die auf eine Selbstsperre verzichten, findet ihr in unserem Leitfaden „Sportwettanbieter ohne OASIS„.

Lange Zeit haben sich Online Sportwetten in Deutschland in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Die europäischen Lizenzen wurden allerdings geduldet und somit hattet ihr als Wettfreunde stets die Möglichkeit, euch bei zahlreichen Online Wettanbietern mit Lizenzen aus beispielsweise Malta oder Gibraltar zu registrieren. Auch die zunächst eingeführte Sportwetten Lizenz des Bundeslandes Schleswig-Holstein brachte nicht die gewünschte Klarheit.

Dies hat sich im Jahr 2020 allerdings geändert. Am 15. Oktober trat nämlich die einheitliche deutsche Lizenz für Online Sportwetten in Kraft. Hierdurch haben alle, die einen festen Wohnsitz in Deutschland haben, ganz legal die Möglichkeit, Online Sportwetten bei Buchmachern mit dieser Lizenz zu platzieren.

Online Wettanbieter mit der deutschen Lizenz stehen nicht nur für Legalität und Seriosität, sondern bieten euch zudem ein besonders hohes Maß an Sicherheit sowie Zugriff auf die besten Zahlungsmittel. In zahlreichen Testberichten konnte ich dabei feststellen, dass etliche deutsche Wettanbieter PayPal als Zahlungsmethode anbieten, was stets als Zeichen für Seriosität verstanden werden kann.

Gibt es Wettanbieter mit in Unternehmenssitz in Deutschland?

In den Anfangsjahren des Online Sportwetten Business gab es einige Wettanbieter, die ihren Unternehmenssitz tatsächlich in Deutschland hatten. Aufgrund der rechtlichen Regelungen hat sich dies im Laufe der Zeit allerdings geändert und viele Buchmacher haben heutzutage ihren Sitz in Malta und Gibraltar

Wieso haben die meisten Sportwetten Anbieter ihren Sitz im Ausland?

Wie ihr mit Sicherheit bereits erkannt habt, sitzen die meisten Online Sportwettenanbieter im Ausland. Das lag bislang in erster Linie an der Gesetzeslage in Deutschland. Da es über viele Jahre keine einheitlichen Regelungen gab und dies auf die einzelnen Bundesländer abgeschoben wurde, haben sich die meisten Buchmacher für diesen Schritt entschieden.

Außerdem hat dies natürlich auch steuerrechtliche Gründe. Die Zahlungen an den Fiskus fallen nämlich im Vergleich zu Deutschland in den meisten Fällen deutlich geringer aus. Zudem bieten Länder wie Malta und Gibraltar Sportwetten Lizenzen, welche europaweit anerkannt werden.

Auf diese Art und Weise haben die Online Wettanbieter einen deutlich größeren Handlungsspielraum und können ein europäisches Angebot an Online Sportwetten für viele internationale Kunden zur Verfügung stellen.

So sieht die Rechtslage bei Sportwetten in Europa aus

Online Sportwetten sind natürlich nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen weiteren europäischen Ländern äußerst beliebt. Daher ist es besonders interessant, sich genauer mit der Rechtslage in Europa auseinanderzusetzen.

Für diesen Abschnitt habe ich mich genauer mit dem Recht bei unseren Nachbarn in Österreich und der Schweiz beschäftigt. Außerdem erhaltet ihr einen genauen Überblick zu den rechtlichen Gegebenheiten in Großbritannien.

Österreich

Österreich Flagge

(Quelle: pixabay.com | © OpenClipart-Vectors)

Die Wettanbieter können ihr Portfolio an Online-Sportwetten in Österreich völlig legal und sicher anbieten. Der Grund hierfür ist relativ simpel: In Österreich werden Sportwetten nämlich nicht als Glücksspiel angesehen. Online Wetten fallen in den Bereich der Gesellschaftsspiele. Wenn man sich genauer mit dieser Einstufung beschäftigt, ist dieses Vorgehen in jedem Fall sehr sinnvoll. Bei der Abgabe der Online-Sportwetten haben die Kunden nämlich die freie Wahl, welche Tipps sie platzieren wollen und können somit direkten Einfluss auf die Abgabe ihrer Wettscheine nehmen. Beim Glücksspiel, wie der Name schon sagt, zählt allein das Glück. Spieler*innen hätten demnach keine Möglichkeit, aktiv Einfluss auf den Spielverlauf oder auf ihre abgegebenen Tipps zu nehmen.

Schweiz

Schweiz Flagge

(Quelle: pixabay.com | © OpenClipart-Vectors)

In der Schweiz dürfen Sportwetten von der staatlichen Lotterie angeboten werden. Ausnahmen bieten hierbei lediglich die Unternehmen Swisslos und Lotterie Romande. Die Sportwetten werden allerdings stark reguliert und nur zu festen Wettquoten angeboten. Außerdem ist der Einsatz auf maximal 200 CHF begrenzt worden.

Allerdings haben Kunden, die sich bei einem Online Wettanbieter registrieren, keine strafrechtliche Verfolgung zu fürchten. In der Schweiz ist nämlich lediglich das Anbieten von Sportwetten illegal, nicht jedoch die Abgabe von Online Sportwetten. Schweizer Rechtsexperten sind sich auch darüber einig, dass gegen Wettanbieter mit Sitz im Ausland, die Schweizer Kunden akzeptieren, nichts unternommen werden kann.

Somit haben auch Spieler*innen aus der Schweiz die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Sportwetten Account bei einem entsprechenden Online Wettanbieter zu registrieren.

Großbritannien und Auswirkungen des Brexit

Großbritannien Flagge

(Quelle: pixabay.com | © TheDigitalArtist)

Sportwetten sind in Großbritannien absolut legal und dürfen von sämtlichen Wettanbietern zur Verfügung gestellt werden. Zudem ist das Wettgeschäft auf der Insel bereits seit vielen Jahren reguliert und gehört mittlerweile schon zum guten Ton. Englische Wettanbieter sind sehr hoch angesehen.

Die Gewinne aus Online Sportwetten in Großbritannien müssen zu keiner Zeit versteuert werden. Dies gilt in Großbritannien nicht nur für Sportwetten, sondern auch für viele weitere Bereiche wie beispielsweise Poker. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass Großbritannien auch als das Mekka für Sportwetten Fans bezeichnet wird.

Der Brexit hat derzeit auf internationale Sportwetten Kunden, die sich bei einem Wettanbieter aus Großbritannien anmelden wollen, keinen Einfluss. Es bleibt allerdings abzuwarten, wie es mit Spieler*innen von der Insel aussieht. Durch den Wegfall der EU-Zugehörigkeit müssen durchaus neue Regelungen gefunden werden, damit englische Wettkunden auch ein Angebot mit europäischer Sportwetten Lizenz wahrnehmen können.

Buchmacher für Deine Region

FAQs zur Rechtslage der Sportwettenanbieter

✔️ Sind Sportwetten in Deutschland legal?

Ja, seit Oktober 2020 existiert die einheitliche deutsche Lizenz für Online Sportwetten. Wettanbieter, die über diese Lizenz verfügen, dürfen Online Sportwetten völlig legal anbieten. Somit sind die Zeiten vorbei, in denen sich Online Wetten in Deutschland in der rechtlichen Grauzone befanden.

❓ Welche Änderungen gibt es durch die deutsche Lizenz für Online Sportwetten?

Sportwetten Fans müssen bei einem Online Wettanbieter mit deutscher Lizenz einige Änderungen in Kauf nehmen. Dies betrifft beispielsweise die Einzahlungen. Bei den entsprechenden Buchmachern dürft ihr maximal bis zu 1.000 Euro im Monat auf euren Account einzahlen. Außerdem könnt ihr keine Ergebniswetten mehr abgeben.

❕ Sind Sportwetten in Österreich und der Schweiz legal?

In Österreich dürfen Online Sportwetten völlig legal abgegeben werden, da die Wetten als Gesellschaftsspiele und nicht als Glücksspiel eingestuft werden. In der Schweiz dürfen Sportwetten lediglich von staatlichen Lotterien sowie zwei ausgewählten Veranstaltung unter strengen Auflagen angeboten werden. Kunden aus der Schweiz, die sich bei einem Online Wettanbieter mit einem eigenen Konto registrieren, haben allerdings keine rechtliche Verfolgung zu fürchten.

〽️ Können Sportwetten in Großbritannien legal abgegeben werden?

Ja, Online Sportwetten sind in Großbritannien bereits seit vielen Jahren legal und reguliert. Auch als deutsche Kunden könnt ihr euch bei einem englischen Wettanbieter problemlos registrieren und auf ein großartiges Programm an vielen spannenden Online-Sportwetten zurückgreifen.

⭕ Besteht weiterhin eine Sportwetten Steuer nach Einführung der deutschen Lizenz?

Ja, die 5% Wettsteuer bleibt weiterhin bestehen. Hierbei gibt es zwischen den einzelnen Anbieter allerdings unterschiedliche Regelungen. Die Steuer wird entweder auf die Gewinne oder bereits auf die Einsätze erhoben. Dies solltet ihr beim jeweiligen Online Wettanbieter bereits im Vorfeld erfragen.

Fazit: Legale und sichere Online Sportwetten durch deutsche Lizenz

Seit dem 15. Oktober 2020 existiert die deutsche Lizenz für Online Sportwetten. Hierdurch ist hinsichtlich des Online Glücksspiels Klarheit geschaffen worden und die Online Wetten bewegen sich nicht mehr in einer rechtlichen Grauzone. Die ehemalige Lizenz aus dem Bundesland Schleswig-Holstein ist zudem ausgelaufen und findet keine Anerkennung mehr. Daher könnt ihr euch völlig legal mit einem eigenen Konto bei einem Wettanbieter mit deutscher Lizenz registrieren und auf ein erstklassiges Angebot an Sportwetten zurückgreifen.

Matthias ist ein waschechter Sportwetten Experte mit über 15 Jahren Erfahrung in der Branche. Angefangen von Oddset in der Lottoannahmestelle über Wettbüros in kleinen Seitengassen, bis hin zu den Online Wettanbietern hat er so ziemlich alles gesehen. Wettmärkte, Wettquoten, Live Wetten und Sportwetten-Trading haben es ihm schon früh angetan. Auf Sportwettenvergleich.net bringt er seine Praxiserfahrung ein und hält euch mit spannenden und wertvollen Tipps und Erfahrungswerten immer auf dem Laufenden!