96038

Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

Mit Matched Betting existiert eine Methode, die es euch ermöglicht, einen Bonus von einem Bookie zu einem anderen zu schieben und dadurch risikofrei einen Gewinn zu erwirtschaften. Wie das System funktioniert und ob es einen Haken gibt, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. Außerdem erfahrt ihr, welche Buchmacher sich am besten eignen, um einen Bonus zu schieben.

Das Wichtigste in Kürze
Mit Klick auf das verlinkte Schlüsselwort springt ihr direkt zur entsprechenden Textstelle.

Was ist Matched Betting?

Mit Matched Betting – teilweise auch unter den Bezeichnungen Bet Back Matching, Lay Back Matching und Double Betting bekannt – lassen sich Bonusguthaben und Freiwetten in einen sicheren Gewinn umwandeln. Das Prinzip hinter dem System ist denkbar simpel: Ihr platziert einfach zwei gegensätzliche Wetten auf ein Ereignis und deckt damit alle potenziellen Ergebnisse ab. Infolgedessen schaltet ihr das Risiko aus und gewinnt in jedem Fall. Es geht also darum, einen Sportwetten Bonus mit System freizuspielen. Diese spezielle Technik stammt ursprünglich aus dem Vereinigten Königreich, hat jedoch in den letzten Jahren auch in Deutschland an Bekanntheit gewonnen.

Durch Matched Betting lassen sich im Durchschnitt Renditen von bis zu 85 Prozent erzielen. Falls der Buchmacher die Gratiswette vom Gewinn abzieht (was leider der Standard ist), könnt ihr immerhin noch ein Plus von etwa 70 Prozent erreichen.

Die Voraussetzungen für Matched Betting

Die Grundvoraussetzung für Glücksspiel und damit auch für Matched Betting ist die Volljährigkeit, also ein Alter von mindestens 18 Jahren. Damit ihr einen Bonus schieben könnt, benötigt ihr bei zwei Anbietern einen Wettaccount. Außerdem besteht logischerweise die Notwendigkeit, dass mindestens einer der Bookies einen Bonus anbietet. Zusätzlich müsst ihr eine 2-Wege-Wette finden, die von beiden Wettanbietern offeriert wird.

Da ihr für gewöhnlich lediglich einen Bonus erhaltet, wenn ihr Geld einzahlt, ist zudem ein gewisses Startkapital erforderlich. Auch wenn das System ebenso mit sehr kleinen Summen funktioniert, rät es sich an, mindestens 100 bis 200 Euro zu investieren. Bevor eine Auszahlung möglich ist, steht bei seriösen Bookies zudem eine als KYC-Prozess bekannte Identitätsprüfung an. Im Regelfall benötigt ihr dafür die Kopie eines gültigen Ausweisdokuments und die Kopie eines Schreibens, welches eure Adresse bestätigt.

Die Alternative: Matched Betting über eine Wettbörse

Einen Bonus zu schieben, ist grundsätzlich auch über eine Wettbörse möglich. Der Haken dabei: Sowohl Matchbook als auch betfair (gilt nicht für die Wettplattform an sich) und BETDAQ akzeptieren keine Kunden aus Deutschland. Daher soll diese Variante nur kurz umrissen werden. Wettbörsen ermöglichen Wetten zwischen Privatleuten, wobei der Plattformbetreiber eine geringe Kommission erhält. Bei dem Bookie mit Bonus platziert ihr eine sogenannte Back Bet, also eine Wette auf ein bestimmtes Ereignis. Die Lay Bet stellt hier die Gegenwette dar, die der Absicherung dient und alle weiteren möglichen Ausgänge umfasst. Im nächsten Abschnitt erklären wir euch Back Bets und Lay Bets noch einmal genauer.

Um den Aufwand möglichst gering zu halten, rät sich die Nutzung eines Oddsmatchers an. Dabei handelt es sich um ein spezielles Tool, das euch verwertbare Wetten anzeigen. Es gibt sowohl kostenlos arbeitende Dienste wie Bonus Bagging als auch gebührenpflichtige Anbieter wie Oddsmonkey. Da ein bezahlter Service eure Gewinne mindert und es Alternativen gibt, raten wir euch definitiv davon ab, zusätzliches Geld zu bezahlen.

Bonus schieben Anleitung: Wie funktioniert Matched Betting genau?

Matched Betting läuft nach dem folgenden Schema ab: Zunächst registriert ihr euch bei zwei verschiedenen Buchmachern. Zumindest einer der Wettanbieter muss seinen Kunden einen Willkommensbonus zur Verfügung stellen. Auch wenn der andere Bookie ebenso über ein Neukundenangebot verfügt, empfiehlt es sich, lediglich einen Bonus zu beanspruchen. Es ist zwar auch möglich, sich bei beiden Buchmachern ein Bonusguthaben zu sichern. Allerdings gestaltet sich das Freispielen in diesem Fall mitunter deutlich schwieriger.

Als nächstes gilt es, ein Event beziehungsweise Ereignis ausfindig zu machen, bei dem zwei verschiedene Ergebnisse möglich sind. Achtet darauf, dass die Quoten zumindest annähernd identisch ausfallen und circa einen Wert von 2,0 erreichen. Während ihr bei Wettanbieter A auf den einen Ausgang setzt, tippt ihr bei Wettanbieter B auf den anderen Ausgang. Diese beiden Wetten werden Back Bet und Lay Bet genannt. Da euch diese beiden Begriffe beim Thema „sichere Sportwetten“ immer wieder begegnen werden, wollen wir euch Back Bets und Lay Bets im nächsten Absatz kurz erklären.

Die nachfolgende Übersicht fasst euch erstmal den Ablauf noch einmal zusammen und ihr seht: Einen Bonus zu schieben, gestaltet sich nicht allzu kompliziert.

  • 1

    Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

    Meldet euch bei Wettanbieter A an, tätigt eine Einzahlung und beansprucht den Bonus.

  • 2
    Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

    Meldet euch bei Wettanbieter B an, zahlt dort einen Betrag ein, welcher der Summe aus Einzahlung und Bonus bei Wettanbieter A entspricht, aber verzichtet hier auf die Inanspruchnahme des Bonusangebots.

  • 3
    Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

    Sucht eine 2-Wege-Wette mit passenden Quoten heraus, die beide Buchmacher anbieten.

  • 4
    Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

    Setzt bei Wettanbieter A auf das erste mögliche Ergebnis.

  • 5
    Matched Betting: Einen Bonus schieben und sichere Gewinne einfahren

    Schließt bei Wettanbieter B eine gegenteilige Wette ab.

Back Bet

Bei Back und Lay Wetten handelt es sich in der Regel um Wetten zwischen zwei Wettern, die bei einer Wettbörse abgeschlossen werden, nicht zwischen User und Wettanbieter. Als Back Bet wird dabei eine Wette bezeichnet, bei der ihr auf den Sieg einer Mannschaft tippt. Spielt als beispielsweise Bayern München gegen Borussia Dortmund und ihr tippt auf „Sieg Dortmund“, dann ist dieser Tipp auf einen Sieg, also FÜR ein Team (bzw. für einen Ausgang), die sogenannte Back Bet. Dabei ist es egal, welches Team ihr nehmt. Auch ein Unentschieden kann als Back Wette getippt werden.

Lay Bet

Das Gegenstück zur Back Bet ist dann die Lay Wette, die immer benötigt wird, damit eine Wette auch durchgeführt werden kann. Alle Tipper, die eine Lay Wette abgeben, übernehmen dann nämlich für alle Tipper, die Back Bets abgegeben haben, indirekt die Rolle des Buchmachers. Mit einer Lay Bet tippt ihr nämlich immer gegen den von euch gewählten Ausgang. Beim Beispiel FC Bayern gegen Borussia Dortmund würdet ihr mit einer Lay Wette auch Dortmund also gegen den BVB setzen. Ihr gewinnt eure Wette, wenn der FC Bayern gewinnt oder das Spiel unentschieden endet. Bei einer Lay Wette setzt ihr also immer GEGEN ein Team.

Matched Betting in der Realität: Ein Praxisbeispiel

Nachfolgend möchten wir euch das System an einem fiktiven Beispiel aus der Praxis erläutern. Angenommen ein Buchmacher bietet neuen Kunden einen 100-Prozent-Bonus bis 100 Euro an. In diesem Fall zahlt ihr 100 Euro ein, woraufhin ihr 100 Euro Bonusguthaben erhalten und mit 200 Euro wetten könnt. Bei einem anderen Bookie eurer Wahl müsst ihr folglich 200 Euro auf euer Wettkonto überweisen. Insgesamt stehen euch damit 400 Euro zum Tippen zur Verfügung, obwohl ihr nur 300 Euro investiert habt. Nun gilt es, die Bonusbedingungen zu erfüllen beziehungsweise den Bonus zu schieben. Für eine Bundesliga-Partie offerieren die Wettanbieter die folgenden Over/Under-Wetten:

  • Buchmacher A: Over-2,5-Wette mit einer Quote von 2,0
  • Buchmacher B: Under-2,5-Wette mit einer Quote von 2,0

Ihr setzt 200 Euro auf Over-2,5 bei Anbieter A und 200 Euro auf Under-2,5 bei Anbieter B. Wenn im entsprechenden Match zwei oder weniger Tore fallen, landen 400 Euro auf eurem Wettkonto bei Buchmacher B. Da es sich bei dem Guthaben um Echtgeld handelt, könnt ihr euch die Summe direkt auszahlen lassen. Wenn die zwei Teams dagegen drei oder mehr Tore schießen, erhaltet ihr einen Gewinn von 400 Euro bei Buchmacher A. In diesem Fall habt ihr bereits einen Teil des Umsatzziels abgearbeitet. Allerdings müsst ihr die Technik nun erneut anwenden. Dazu ist eine zusätzliche Einzahlung bei Bookie B notwendig, da ihr euch das Bonusguthaben und die Gewinne erst auszahlen lassen dürft, wenn ihr den Bonus freigespielt habt. Ihr wendet die Technik so lange an, bis der Bonus zu Wettanbieter B geschoben wurde oder ihr die Umsatzbedingungen erfüllt habt. In der Praxis wird es jedoch nur selten vorkommen, dass die Wettquoten wirklich ein Niveau von 2,0 erreichen. Außerdem müsst ihr im Regelfall jedes Mal die 5-prozentige Wettsteuer vom Gewinn abziehen. Damit erklärt sich auch, wieso die tatsächliche Rendite nicht bei 100 Prozent liegt.

Das 8 Wettanbieter Matched Betting System

Ein besonderes System, um Matched Betting zu betreiben und über das Bonusschieben einen sicheren Gewinn zu erzielen, ist das sogenannte „8 Anbieter System“. Hierbei meldet ihr euch bei 8 Anbietern an, kassiert bei allen 8 Anbietern den Einzahlungsbonus und könnt euch am Ende über einen sicheren Gewinn freuen, den ihr dann auch auszahlen könnt. Allerdings müsst ihr hierfür ganz genau die Bonusbedingungen anschauen, da nicht jeder Anbieter sich für dieses Matched-Betting-System eignet.

Umsatz

Die Grundidee sieht folgendermaßen aus:
  • Ihr zahlt bei 8 Anbietern ein und kassiert den Willkommensbonus
  • Ihr sucht eine Zwei-Weg-Wette raus, bei der die Quote sehr ausgeglichen ist (möglichst nah an 2,0 für beide Wett-Ausgänge)
  • Ihr wettet bei 4 Anbietern mit eurem gesamten Guthaben auf einen Ausgang, bei 4 Anbietern auf den gegenteiligen
  • Dann habt ihr bei 4 Anbietern verloren und 0 Euro auf dem Konto, bei den anderen 4 Anbietern allerdings Gewinn gemacht und euer Geld annährend verdoppelt (je nach Quote)
  • Im nächsten Schritt sucht ihr wieder ein passendes Spiel und den gleichen Gesichtspunkten raus
  • Ihr wettet erneut: Das gesamte Guthaben bei 2 Anbietern auf einen Ausgang, bei den anderen 2 Anbietern auf den anderen Ausgang
  • Es bleiben 2 Anbieter übrig, bei denen ihr noch Guthaben habt, das sich wieder fast verdoppelt hat (Quoten von 1,8 oder 1,9 sind realistisch, 2,0 nicht)
  • Ihr wiederholt ein letztes Mal und sucht wieder ein passendes Spiel mit passenden Quoten raus
  • Wieder wettet ihr bei einem Anbieter auf Ausgang A, beim anderen auf Ausgang B
  • Bei einem Anbieter verliert ihr, beim anderen gewinnt ihr und ihr habt nun das gesamte Geld bei einem Anbieter liegen
  • Dieses Geld könnt ihr nun auszahlen, da die Bonusbedingungen erfüllt sein sollten
Heißt:
  • Ihr lasst quasi die Anbieter wie in einer K.o.-Runde gegeneinander antreten und habt am Ende nur noch einen Sieger übrig bei dem euer gesamtes Geld inklusive dem Bonusguthaben liegt. Erst vier gegen vier, dann zwei gegen zwei und dann das Finale: ein Anbieter gegen einen anderen.

Worauf müsst ihr achten, damit das System funktioniert?

Im Folgenden erklären wir euch die Schritte für das 8 Anbieter Wettsystem einmal genauer. Wichtig ist, dass ihr euch bei acht unterschiedlichen Anbietern anmeldet, die euch allesamt einen Bonus gewähren, sobald ihr eure erste Einzahlung tätigt. Und damit das System funktionieren kann, ist es absolut entscheidend, dass die Bonus-Bedingungen zu eurer Strategie passen. Auf diese Aspekte müsst ihr deshalb ganz genau schauen und die Bedingungen im kleinsten Detail lesen, damit ihr euer Geld am Ende auch auszahlen könnt und nichts schief gehen kann:

  • Wie oft müsst ihr die Einzahlung umsetzen? Was hier praktikabel ist, hängt von den Anforderungen für das Umsetzen des Bonus-Guthabens ab.
  • Wie oft müsst ihr das Bonus-Guthaben umsetzen? Wenn Einzahlung und Bonus-Guthaben für den Umsatz gleich gewichtet sind, dann ist 6x Einzahlung und 6x Bonus ein praktikabler Wert für dieses System
  • Zu welcher Mindestquote müsst ihr die Wetten abgeben? Die Quoten liegen hierbei eigentlich immer unter 2,0
  • Wie lange habt ihr Zeit, um den Bonus zu nutzen? Die Frist sollte nicht zu knapp sein, damit ihr auch passende Spiele finden könnt. Ab 14 Tage ist die Frist fair.
  • Wird das Bonus-Guthaben direkt nach der Einzahlung gutgeschrieben? Bei manchen Bookies müsst ihr erst eine qualifizierende Wette abgeben, um das Bonus-Guthaben zu erhalten. Das erschwert dieses System.
  • Schließt der Bookie irgendwelche Wetten/Ligen für den Bonus-Umsatz aus? Achtet darauf, dass ihr bei der Auswahl der Spiele keine Fehler begeht. Bundesliga-Spiele sind deshalb immer eine sichere Sache.

Hier nochmal die Schritt-für-Schritt-Anleitung: So setzt ihr beim 8 Anbieter System

Jetzt möchten wir euch einmal genau zeigen, wie ihr vorgehen müsst, wenn ihr das System mit den 8 Wettanbietern für euch nutzen wollt. Wie oben schon beschrieben braucht ihr dafür je 1 Konto bei 8 unterschiedlichen Wettanbietern, die euch jeweils 100% Neukunden-Bonus bis zu 100 Euro gewähren und auch von den anderen Bonus-Bedingungen her passen. Zudem braucht ihr 800 Euro Startkapital, das ihr bei den Anbietern einzahlen müsst – zumindest, wenn ihr den maximalen Gewinn erwirtschaften wollt. Dieser ist am Ende immer davon abhängig, wie gut die Quoten sind, die ihr erwischt. Ihr zahlt dann im ersten Schritt bei jedem Anbieter 100 Euro ein, erhaltet dann jeweils 100 Euro (100% Bonus) obendrauf und habt dann bei jedem Anbieter 200 Euro Spielguthaben liegen, bevor ihr die ersten Wetten platziert.

Hinweis

Für die Erklärung des Prinzips nutzen wir im Folgenden fiktive, aber realistische Quoten, die mit etwas Fleiß absolut bei den Anbietern finden könnt. Bei der Berechnung der Gewinne ignorieren wir an dieser Stelle die Wettsteuer, um das Prinzip vereinfacht darzustellen. Die Wettsteuer (5 Prozent in Deutschland) kann euren Gesamtgewinn mindern, wird aber von Anbieter zu Anbieter etwas unterschiedlich gehandhabt.

Erste Wett-„Runde“ im 8 Anbieter System, acht Anbieter zu Beginn:
  • Spiel: Bundesliga-Team A gegen Bundesliga Team B
  • Wettart: Über/Unter 2,5 Tore

Wetten auf ÜBER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 1, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,75
  • Anbieter 2, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,80
  • Anbieter 3, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,80
  • Anbieter 4, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,80

Wetten auf UNTER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 5, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,90
  • Anbieter 6, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,90
  • Anbieter 7, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,85
  • Anbieter 8, Einsatz: 200 Euro, Quote: 1,85

Ergebnis des Spiels: 1:1 = UNTER 2,5 Tore:

  • Anbieter 1: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 2: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 3: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 4: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 5: Wette gewonnen, Kontostand: 380 Euro (200 Euro x 1,90)
  • Anbieter 6: Wette gewonnen, Kontostand: 380 Euro (200 Euro x 1,90)
  • Anbieter 7: Wette gewonnen, Kontostand: 370 Euro (200 Euro x 1,85)
  • Anbieter 8: Wette gewonnen, Kontostand: 370 Euro (200 Euro x 1,85)
  • Die Anbieter 1 bis 4 sind damit in der ersten Runde „ausgeschieden“, Anbieter 5 bis 8 sind in der nächsten Runde.

Zweite Wett-„Runde“ im 8 Anbieter System, vier verbliebende Anbieter:
  • Spiel: Premier-League-Team A gegen Premier-League-Team B
  • Wettart: Über/Unter 2,5 Tore

Wetten auf ÜBER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 5, Einsatz: 380 Euro, Quote: 1,75
  • Anbieter 6, Einsatz: 380 Euro, Quote: 1,85

Wetten auf UNTER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 7, Einsatz: 370 Euro, Quote: 1,90
  • Anbieter 8, Einsatz: 370 Euro, Quote: 1,85

Ergebnis des Spiels: 4:0 = ÜBER 2,5 Tore:

  • Anbieter 5: Wette gewonnen, Kontostand: 665 Euro (380 Euro x 1,75)
  • Anbieter 6: Wette gewonnen, Kontostand: 703 Euro (380 Euro x 1,85)
  • Anbieter 7: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 8: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Diesmal sind die Anbieter 7 und 8 „ausgeschieden“, Anbieter 5 und 6 sind in der nächsten Runde.

Dritte und letzte Wett-„Runde“ im 8 Anbieter System, zwei verbliebende Anbieter:
  • Spiel: Bundesliga-Team X gegen Bundesliga-Team Y
  • Wettart: Über/Unter 2,5 Tore

Wetten auf ÜBER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 5, Einsatz: 665 Euro, Quote: 1,85

Wetten auf UNTER 2,5 Tore bei:

  • Anbieter 6, Einsatz: 703 Euro, Quote: 1,80

Ergebnis des Spiels: 0:0 = UNTER 2,5 Tore:

  • Anbieter 5: Wette verloren, Kontostand: 0 Euro
  • Anbieter 6: Wette gewonnen, Kontostand: 1.265,40 Euro (703 Euro x 1,80)
  • Damit ist Anbieter 5 „ausgeschieden“ und ihr habt mehr als 1.000 Euro im Konto von Anbieter 6 liegen.

Kann ich das Geld jetzt auszahlen? Wie hoch ist mein Gewinn?

Ganz zum Schluss habt ihr drei „Wettrunden“ absolviert und habt euer gesamtes Guthaben bei einem einzigen Anbieter liegen (im Beispiel Anbieter 6). Bei allen anderen Anbietern habt ihr euer Guthaben verloren und die Kontostände stehen auf 0. In unserem Beispiel habt ihr bei Anbieter 6 insgesamt 1.265,40 Euro auf eurem Account. Eingezahlt habt ihr zu Beginn nur 800 Euro. Ihr hättet in diesem Moment (bei unseren fiktiven, aber sehr realistischen Quoten!) 456,40 gewonnen – völlig risikofrei und mit 100-prozentiger Gewinngarantie.

Nun müsst ihr die Auszahlung der 1.265,40 Euro beantragen. Ob das problemlos klappt, hängt nun von den Bonus-Bedingungen des Anbieters ab. Deshalb müsst ihr bereits im Vorfeld genau checken, ob diese umsetzbar sind. Rechnen wir einmal nach, wie oft wir unsere Einzahlung und unseren Bonus umgesetzt haben. Wir nehmen dafür an, dass beides gleich stark gewichtet wird, so wie es beiden meisten Bookies der Fall ist.

Ausgangslage:
  • Die Einzahlung betrug 100 Euro
  • Das Bonus-Guthaben betrug auch 100 Euro

Erste Wette:
  • 200 Euro Einsatz: 100 Euro Einzahlung, 100 Euro Bonus-Guthaben
  • 1x Einzahlung, 1x Bonus
Zweite Wette:
  • 380 Euro Einsatz: 190 Euro Einzahlung, 190 Euro Bonus-Guthaben
  • 1,9x Einzahlung, 1,9x Bonus
Dritte Wette:
  • 703 Euro Einsatz: 351,50 Euro Einzahlung, 351,40 Euro Bonus-Guthaben
  • 3,5x Einzahlung, 3,5x Bonus

Zusammengerechnet ergibt das einen Umsatz von 6,4x (1x + 1,9x + 3,5x) sowohl für die Einzahlung, als auch für das Bonus-Geld. Liegt die Umsatzbedingung des Anbieters nun darunter und habt ihr euch auch an die zeitliche Frist und die Mindestquoten gehalten, könnt ihr das Geld problemlos auszahlen.

Nützliche Matched Betting Tipps

Wer selbst einen Bonus schieben und Erfahrungen mit dieser Strategie sammeln möchte, sollte die nachfolgend genannten Tipps im Hinterkopf behalten:

Bonusbedingungen ganz genau studieren

Es empfiehlt sich in jedem Fall, sich darüber zu informieren, welche Vorgaben der Wettanbieter festgelegt hat. Oftmals dürft ihr beispielsweise lediglich ein gewissen Betrag des Bonusguthabens setzen. Dies führt dazu, dass ihr mehr Wetten platzieren müsst. Außerdem steht euch zum Erfüllen der Bonusbedingungen lediglich eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung. Darüber hinaus ist eine Auszahlung von Gewinnen oftmals erst möglich, wenn ihr den Bonus komplett umgesetzt habt.

Quoten vergleichen

Um den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen, rät es sich an, die Auszahlungsquoten der Bookies zu vergleichen. Matched Betting funktioniert übrigens auch mit einer gewissen Quotendifferenz. Für den maximalen Profit sollte der Unterschied jedoch möglichst gering ausfallen. Achtet zudem darauf, dass der Buchmacher ohne aktiven Bonus die höhere Quote offeriert.

Ausreichend finanzielle Mittel einplanen

Wenn ihr Pech habt, gewinnt ihr immer bei dem Anbieter, bei welchem ihr den Bonus in Anspruch genommen habt. Infolgedessen müsst ihr bei dem anderen Bookie unter Umständen mehrfach erneut Geld einzahlen, was ihr bei der Budgetplanung berücksichtigen solltet.

Welche Sportarten eignen sich fürs Matched Betting?

Prinzipiell bieten sich alle sportlichen Disziplinen an, die eine 2-Wege-Wette ermöglichen. Dies trifft vor allem auf Tennis und Basketball sowie Hand- und Volleyball zu, da ein Unentschieden hier nicht möglich oder zumindest sehr unrealistisch ist. Demnach eignen sich auch amerikanische Sportarten wie Baseball, Football oder Eishockey. Ihr müsst euch jedoch nicht auf Siegwetten beschränken. Einen Bonus zu schieben, funktioniert beispielsweise ebenso mit (asiatischen) Handicap-Wetten und Over/Under-Wetten. Folglich könnt ihr mit dem System auch Fußball-Wetten sicher gewinnen.

Die besten Buchmacher für Matched Betting

Noch vor wenigen Jahren gestaltete es sich meist recht einfach, einen Bonus via Matched Betting zu schieben. Wer heutzutage einen Wettbonus umsetzen und die Strategie nutzen möchte, hat es sehr viel schwerer. Denn natürlich probieren die Bookies alles, um die Nutzung des Systems zu unterbinden oder zumindest zu erschweren. Aufgrund der zahlreichen Bonusbedingungen ist es mittlerweile schwierig bis unmöglich, Matched Betting effektiv anzuwenden. Trotzdem gibt es eine ganze Reihe von Buchmachern, die ihren Kunden attraktive Boni anbieten. In den nachfolgenden Abschnitten stellen wir euch einige der besten Angebote vor.

Unibet

unibet logoUnibet ist in Deutschland auf dem Vormarsch, erfreut sich immer größerer Beliebtheit und auch das das Bonusangebot des Anbieters kann sich sehen lassen. Der Bookie sticht nämlich mit einem 200-Prozent-Bonus bis 100 Euro aus der Masse heraus. Die minimal erforderliche Einzahlungssumme liegt bei 10 Euro. Unibet hat eine Mindestquote von 1,40 festgelegt, um eure Wetten für den Bonusumsatz zu zählen. Um das Bonusguthaben zur Auszahlung zu bringen, müsst ihr einen 6-fachen Umsatz erreichen, also 600 Euro Wetteinsatz, wenn ihr 100 Euro Bonusgeld erhalten habt. Zusätzlich zum Willkommensangebot verwöhnt der Sportwettenanbieter auch seine Bestandskunden in regelmäßigen Abständen mit Zusatzangeboten. Für Unibet spricht außerdem das umfangreiche Portfolio an internationalen Sportwetten. Zusätzlich punktet auch dieser Bookie mit gutem Kundensupport.

Betsson

betsson logoBetsson ist ein etablierter Wettanbieter mit weit mehr als einer halben Million Kunden, der ursprünglich aus dem skandinavischen Raum stammt. Der Bookie kann nicht nur mit einem breiten Wettangebot und Livestreams aufwarten, sondern auch mit einer kostenlosen Hotline, die ihr bei Fragen oder Problemen nutzen könnt. Das Neukundenangebot von Betsson ist ein 100-Prozent-Bonus bis 100 Euro. Anders als bei den anderen beiden Wettanbietern erhaltet ihr das Bonusguthaben hier unmittelbar nach eurer Einzahlung. Der Buchmacher hat zwar nur ein 4-faches Umsatzziel festgelegt. Die Grundlage für den erforderlichen Umsatz bildet in diesem Fall jedoch die Summe aus Einzahlung und Bonus. Beachtet außerdem die Mindestquote von 1,80. Um die Bonusbedingungen zu erfüllen, stehen euch 30 Tage zur Verfügung.

Ist Matched Betting legal?

Obwohl die Vermutung naheliegt, dass Matched Betting in Deutschland nicht erlaubt ist, stellt das System hierzulande keine verbotene Strategie dar. Demzufolge könnt ihr die Methode grundsätzlich bedenkenlos nutzen.

Legal

(Bild: freepik.com | © vaniato)

Auch wenn das Bonus-Schieben legal ist und gesetzlich nichts gegen die Anwendung dieser Praxis spricht, möchten die Buchmacher diese vermeintlich sicheren Verluste natürlich verhindern. Schließlich erwirtschaftet der Wettanbieter mit solchen Kunden keinen Profit. Daher beinhalten die AGB der Bookies für gewöhnlich zahlreiche Einschränkungen. Diese Einschränkungen sind ganz entscheidend dafür, ob es euch gelingt, Matched Betting erfolgreich umzusetzen und euren Bonus erfolgreich zu schieben.

Gibt es beim Matched Betting auch Risiken?

Einen Bonus zu schieben, hat mit gewöhnlichen Sportwetten nicht viel zu tun. Weil hier der Zufallsfaktor eliminiert wird, ist es bei korrekter Anwendung eigentlich unmöglich, Geld zu verlieren. Daher gilt Matched Betting im Allgemeinen als risikofrei. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit. Zum einen lässt sich die Gefahr eines Fehlers nie zu 100 Prozent ausschließen. Demnach ist immer ein geringes Risiko vorhanden, aus Versehen auf die falsche Mannschaft zu wetten oder nicht den korrekten Betrag einzugeben. Zum anderen besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Quoten beträchtlich ändern, während ihr die zweite Wette platziert. Dies kann dazu führen, dass sich das Setup nicht länger lohnt.

Ein weiteres Risiko stellt die Sperrung des Accounts dar. Die meisten Buchmacher sichern sich in ihren AGB nämlich gegen entsprechende Praktiken ab. Eine typische Formulierung lautet wie folgt:

'Wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass Spieler eine Wette oder eine Reihe von Wetten (entweder selbst oder in Kooperation mit Kunden) platziert haben, die zu einem garantierten Gewinn aus einem Bonus führt beziehungsweise führen, können wir den Bonus zurückziehen, die Wette(n) annullieren und die Gewinn zurückfordern, die aus solchen Wetten resultieren.'

Wie sich anhand dieses Auszugs zeigt, reicht bereits ein Verdacht aus, um den Bonus und damit erzielte Gewinne einzuziehen. Das eingezahlte Geld erhaltet ihr in diesem Fall jedoch zurück. Ihr könnt davon ausgehen, dass die Buchmacher mitunter sogar Informationen teilen, um entsprechende Kunden ausfindig zu machen. Wer über einen längeren Zeitraum immer wieder Bonusangebote bei verschiedenen Wettbetreibern in Anspruch nimmt, muss damit rechnen, dass sein Spielerkonto im schlimmsten Fall geschlossen wird.

FAQ zu Matched Betting

Ist Matched Betting Glücksspiel?

Nein, da ihr hier auf sämtliche mögliche Ausgänge eines Ereignisses wettet, ist das Ergebnis absolut vorhersehbar.

Welche Maßnahmen ergreifen die Buchmacher gegen das Matched Betting?

Die Buchmacher haben einerseits die Bonusbedingungen angepasst, um es ihren Kunden zu erschweren, einen Bonus zu schieben. Andererseits können die Bookies auch das Wettkonto sperren oder Gewinne einfrieren.

〽️ Sind Vorkenntnisse notwendig, um einen Bonus schieben zu können?

Nein, da der Ausgang des Ereignisses in diesem Fall keine Rolle spielt, benötigt ihr für Matched Betting keinerlei Fachkenntnisse zu Sportwetten.

Wie hoch können die Gewinne mit Matched Betting ausfallen?

Das Handelsblatt berichtete in einem 2018 veröffentlichten Artikel davon, dass sich mit dem System mehrere Tausend Euro erwirtschaften lassen. Uns erscheint ein mittlerer bis hoher dreistelliger Betrag realistischer.

⭕️ Wie lange dauert es, einen Bonus zu schieben?

Prinzipiell kann jeder Tipper das Tempo selbst festlegen. Dabei gilt es lediglich, die vom Bookie vorgegebene Frist zu beachten.

⚖️ Welchen Betrag sollte man beim Matched Betting mindestens investieren?

Ihr könnt euch bereits mit 50 Euro ein Guthaben für das Schieben von Boni aufbauen. Es rät sich jeder an, eher mit 100 bis 200 Euro zu starten.

Unser Fazit zu Matched Betting

Matched Betting wird häufig als risikofreies System beschrieben, welches zu sicheren Gewinnen führt. Damit das wie gewollt funktioniert, müssen jedoch einige Bedingungen gegeben sein. Prinzipiell ist es notwendig, sehr diszipliniert zu tippen, Geduld zu haben, etwas Zeit zu investieren und über das erforderliche Startkapital zu verfügen. Zusätzlich besteht die Notwendigkeit, dass der Buchmacher mitspielt. Es kommt nämlich immer öfter vor, dass die AGB der Wettanbieter Matched Betting verhindern oder zumindest deutlich erschweren. Außerdem solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass die Bookies euer Wettkonto sperren können, wenn sie verdächtige Aktivitäten registrieren. Da unklar ist, welche Informationen die Buchmacher untereinander teilen, empfiehlt es sich im Zweifelsfall, auf Matched Betting zu verzichten.