59491

Deutsche Medaillengewinner aller Olympischen Winterspiele

Die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang sind in vollem Gange und begeistern Fans auf der ganzen Welt. Abseits der Hoffnungen auf möglichst viele deutsche Medaillen in Südkorea bietet dies eine willkommene Gelegenheit, einen Rückblick auf die Geschichte der Spiele zu wagen, die ihren Anfang 1924 im französischen Chamonix nahmen. Wir haben uns die Frage gestellt, welche Region in Deutschland eigentlich die meisten Garanten für Edelmetall hervorbringt und dabei Erstaunliches herausgefunden.

In unserer interaktiven Karte können Sie für jeden Landkreis ausführliche Informationen zu den jeweiligen Medaillengewinnern (Disziplin, Olympiateilnahmen, etc.) erhalten. Zoomen sie dazu einfach mit der Maus in ihre gewünschte Region. Goldmedaillen werden dabei Orange, Silbermedaillen grau und Bronzemedaillen rötlich dargestellt. Natürlich werden wir die Karte und unsere Statistiken im Verlauf der Spiele aktualisieren und somit auch den Wettkampf der Bundesländer, Städte und Landkreise abbilden. Bleiben Sie auf dem Laufenden!


Direkt zu den Rohdaten der Tabelle: https://www.sportwettenvergleich.net/olympia_rohdaten

Karte in die eigene Seite einbetten:

Bayern überholt Thüringen und setzt sich weiter ab

Zu Beginn der Spiele lagen Thüringen und Bayern im Wettkampf um olympisches Wintergold mit je 62 Medaillen gleichauf, Thüringen hatte dabei allerdings durch die Mehrzahl an errungenen Silbermedaillen die Nase vorn. Durch die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler aus Bayern während der Spiele setzt sich das flächenmäßig größte Bundesland nun eindrucksvoll ab.

Auf Platz 3 folgt mit Sachsen ein weiteres Wintersportmekka mit 46 goldenen Plaketten. Hinter dem Trio an der Spitze klafft eine große Lücke, bevor mit 16 Goldmedaillen aktuell Nordrhein-Westfalen die Hauptstadt (15x Gold) von Platz 4 verdrängt hat. Sachsen-Anhalt (11x Gold) und Baden-Württemberg (10x Gold) folgen dicht auf.

Top Ten Bundesländer

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Bayern 70 67 70
2 Thüringen 63 58 37
3 Sachsen 46 43 41
4 Nordrhein-Westfalen 16 8 6
5 Berlin 15 6 14
6 Sachsen-Anhalt 11 11 6
7 Baden-Württemberg 10 20 11
8 Brandenburg 7 9 4
9 Mecklenburg-Vorpommern 7 2 5
10 Hessen 1 6 2

Berlin siegt im Kopf-an-Kopf-Rennen mit Berchtesgaden

Dank starker Athlethinnen und Athleten auf dem Eisoval, allen voran Deutschlands erfolgreichste Olympionikin bei Winterspielen, Claudia Pechstein, ist Berlin (durchaus überraschend) als Deutschlands Olympiahauptstadt in die Spiele gestartet. 13 Goldmedaillen konnten bisher errungen werden, 11 beim Eisschnelllauf und 2 durch Eiskunstlaufstar Katarina Witt.

Durch die Goldmedaille von Rodler Tobias Arlt zog Berchtesgaden nach und löste die Hauptstadt zwischenzeitlich an der Spitzenposition ab. Mit den Bob-Erfolgen von Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz kämpfte sich Berlin zurück auf Platz 1. Auf Platz 3 und 4 rangieren Ilmenau und München mit jeweils 11x Gold. Die Verfolgergruppe auf den Plätzen 5 bis 7, bestehend aus Garmisch-Partenkirchen, Schmalkalden und Erfurt ist mit jeweils 9x Gold ganz eng beieinander.

Bei manchen deutschen Wettanbietern könnt ihr auch darauf wetten, welches Bundesland die meisten Medaillien holt.

Top Ten Städte

Rang Ort Gold Silber Bronze
1 Berlin 15 6 14
2 Berchtesgaden 13 11 7
3 Ilmenau 11 7 6
4 München 11 2 3
5 Garmisch-Partenkirchen 9 8 9
6 Schmalkalden 9 8 3
7 Erfurt 9 6 3
8 Dresden 6 11 6
9 Schlema 6 3 2
10 Erlabrunn 5 7 1

Der Erzgebirgskreis ist die Heimat von Deutschlands erfolgreichsten Olympioniken

Im Wettstreit der Landkreise ist der sächsische Erzgebirgskreis unangefochtener Spitzenreiter. Der einwohnerreichste Landkreis Sachsens hat mit 21 Gold-, 17 Silber- und 12 Bronzemedaillen das Edelmetall quasi für sich gepachtet. Als eine Speerspitze der deutschen Wintersporttradition muss an dieser Stelle natürlich Oberwiesenthal genannt werden. Bereits in der ehemaligen DDR bestand hier ein Leistungszentrum. Aktuell werden die sechs Skisprungschanzen als Teil des Olympiastützpunktes Chemnitz/Dresden unter anderem auch von der Sportfördergruppe der Bundeswehr genutzt.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen das Berchtesgadener Land in Bayern und die Bundeshauptstadt. Dahinter der Ilm-Kreis (14x Gold), Garmisch-Partenkirchen und Schmalkalden-Meiningen mit jeweils 13 Goldmedaillen.

Top Ten Landkreise

Rang Kreis Gold Silber Bronze
1 Erzgebirgskreis 21 17 12
2 Berchtesgadener Land 17 12 13
3 Berlin 15 6 14
4 Ilm-Kreis 14 7 9
5 Garmisch-Partenkirchen 13 12 16
6 Schmalkalden-Meiningen 13 11 5
7 München 11 2 3
8 Erfurt 9 6 3
9 Sonneberg 8 5 2
10 Dresden 6 11 6

 

Jetzt bei Interwetten auf die Olympischen Winterspiele 2018 wetten

Hat euch dieser Artikel gefallen?- Auch interessant könnten für euch dann unser Bericht zum Thema Vierschanzentournee Wetten sein.