70467

Sportwetten mit Barzahlen.de einzahlen – bei diesen Wettanbietern

 

Wenn es um das Online-Bezahlen geht bei Buchmachern, so ist oft über PayPal die Rede. Allerdings muss man auch zugeben, dass es inzwischen viele gute Alternativen zu PayPal gibt. Einige dieser Alternativen sind Neteller, Skrill und viele weitere.

Grundsätzlich ist das Zahlen online nicht mehr wegzudenken. Aufgrund der rasanten Entwicklung des Internets haben sich vielfältige Zahlungsmethoden herausgebildet. Nicht nur die vielen Online Shops, sondern auch die vielen Buchmachern machen das Zahlen online viel einfacher.

header

Die Ansprüche sind aber heute gestiegen. Zahlungen sollen heutzutage nicht mehr nur so einfach wie möglich gestaltet werden, sondern auch schnell. Dies ist besonders der Fall, wenn man als potentieller Kunde oder als Interessent auf ein attraktives Willkommenspaket bei einem Buchmacher trifft.

Somit möchte man auch nicht länger warten und am besten heute noch zuschlagen. Doch was ist, wenn man mit PayPal bei diesem Anbieter nicht zahlen kann oder die klassische Banküberweisung zu lange dauert?

Die Wahrheit ist, dass viele Anbieter von Sportwetten noch nicht so weit sind, dass sie PayPal in ihrem Zahlungsportfolio haben. Damit es soweit kommt, muss der Anbieter eine Lizenz aus Schleswig-Holstein besitzen. Wie viele sicherlich wissen, ist es nicht so einfach von dieser Prüfungsbehörde eine Lizenz zu bekommen. Darüber hinaus arbeitet PayPal auch nicht mit jedem Glücksspielanbieter zusammen. Es müssen also Alternativen her. Eine dieser Alternativen ist Barzahlen.de. Diesen Anbieter haben wir uns genauer angeschaut. Weiterhin zeigen wir auch auf, wie man mit Barzahlen.de am besten bei Wettanbietern wie Tipico ein- und auszahlen kann.

Keine persönlichen Daten an Barzahlen.de

Einer der Gründer meint, dass mit Barzahlen.de viele Menschen online erreicht werden können, die aber ihre Daten aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht im Internet angeben wollen. Dies leuchtet natürlich ein. Schließlich sind Datendiebe inzwischen so weit vorangeschritten, dass diese es schaffen an wichtige Daten oder sogar an Geld auch im Internet zu kommen. Barzahlen.de funktioniert ohne Registrierung oder Bankdaten. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Transaktionsmodul Trustly. Weiterhin fallen bei Barzahlen.de keine Gebühren an.

Barzahlen.de für Bargeldfreunde

barcodeSicherlich gibt es heute ein ausgeprägtes Angebot an Online Zahlungsmitteln. Allerdings muss man auch sagen, dass es Menschen gibt, welche sich mit den modernen Zahlungsmöglichkeiten nicht anfreunden. Dies ist auch absolut nachvollziehbar. Die schnelle Entwicklung des Internets lässt bei einigen Menschen Zweifel aufkommen, insbesondere was die Sicherheit angeht.

Es gibt nach wie vor Menschen, die das Bezahlen mit Bargeld sehr hoch schätzen und aus diesem Grund jede andere Form des Geldtransfers ablehnen. Gleichermaßen gibt es natürlich auch Menschen, die sich kein Girokonto einreichten können oder dürfen.

Barzahlen.de ist genau für diese Menschen geeignet. Bei Barzahlen.de handelt es sich also um ein intelligentes Konzept. Schaut man sich nämlich die Zahl der Menschen an, die online zocken und trotzdem davon abgeneigt sind, auf die modernsten Zahlungsmittel zu setzen, so ergibt sich hier eine interessante Zielgruppe.

Die Buchmacher, welche Barzahlen.de mit in ihr Zahlungsangebot aufnehmen, können auf diese Weise neue Zielgruppen ausfindig machen und zögernde Menschen doch noch in Nutzer verwandeln. Nun können auch diese Menschen im Internet zahlen und müssen nicht auf den Spielspaß online verzichten.

Wie funktioniert Barzahlen.de?

barzahlen im geschäftBarzahlen.de sieht sich als Vermittler zwischen Händler und Kunden. Beim Online Einkauf oder bei Zahlung in ein Wettkonto bei einem Buchmacher wie Tipico, kann der Verkäufer den Bezahldienst als eine Zahlungsmethode anbieten. Dies geschieht in der Regel über einen vorgesehenen Button.

Barzahlen.de ist selbstverständlich auch über eine App verfügbar. Der Nutzer muss sich diese auf sein mobiles Endgerät herunterladen, um von allen Leistungen von Barzahlen.de zu profitieren. Der Käufer bekommt einen Barcode zugesendet.

Dies geschieht wahlweise auch per E-Mail, per SMS oder per Post. Natürlich dauert die Zusendung über Post ein bisschen länger. Wenn man ein bisschen Geduld aufbringt, sollte dies aber kein Problem darstellen. In allen anderen Fällen kann man sich den Code per SMS oder E-Mail zusenden.

Dies geht in den meisten Fällen auch viel schneller. Wenn man den Code bekommen hat, druckt man sich diesen aus und wendet sich innerhalb von 14 Tagen an ein Partnergeschäft, welches sich im Netz von diesem Anbieter befindet.

Der Barcode wird direkt an der Kasse eingelesen und der Betrag dann bar bezahlt. Natürlich kann man den Betrag auch mit der EC-Karte zahlen. Sollte der Code per SMS versendet werden, so reicht es auch aus das Handydisplay einzulesen.

Der Verkäufer bekommt vom Kassensystem des Partnerunternehmens in Echtzeit die Bestätigung der Zahlung. Der Versand kann nun auch starten. Sollte es zu einer Rücksendung kommen, so hat man mit dem verwendeten Barcode die Berechtigung den ursprünglich gezahlten Betrag zurückzubekommen.

Barzahlen.de ist nicht nur für Online Shops geeignet, sondern auch für Reisedienstleister, Versicherungsunternehmen, Energieversorger und Vermieter. Selbst Buchmacher und Wettanbieter bedienen sich dieses Zahlverfahrens.

Somit sind auch Ein- und Auszahlungen vom und auf das eigene Bankkonto möglich.

Wie ist Barzahlen.de entstanden?

Hinter dem Unternehmen versteckt sich das Berliner Unternehmen Cash Payments Solutions GmbH. Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 gegründet. Das Ziel ist es den bargeldaffinen Kunden die Zahlung im Internet zu ermöglichen.

Statistiken des Deutschen Bundesamtes geben darüber Aufschluss, dass 33 Prozent der Deutschen ihre Einkäufe in bar zahlen. Darüber hinaus ist Bargeld nach wie vor das einzige Zahlungsmittel, welches allen Käufern uneingeschränkt zur Verfügung steht.

Bargeld kann auch von Jugendlichen verwendet werden, welche Sozialleistungen erhalten. Die Cash Payments Solutions GmbH hat eine eigene Infrastruktur entwickelt, womit seit 2013 alle Kunden im Internet Zahlungen mit einem Barcode vornehmen können.

Heute gibt es in ganz Deutschland mehr als 10.000 Geschäfte, welche in das Netz von Barzahlen.de aufgenommen worden sind. Darüber hinaus wird Barzahlen.de auch von Online Casinos und Wettanbietern wie Tipico verwendet.

So funktioniert die Zahlung  mit Bargeld.de bei Tipico

Barzahlen.de gibt es auch beim Buchmacher Tipico. Unter dem Namen „Tipico direkt“ kann man jetzt mit Bargeld das eigene Online Wettkonto aufladen. Tipico versteht sich als erster Wettanbieter, welcher über seine App diese Form der Zahlung seinen Kunden anbietet. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte man für Sportwetten in Bargeld nur in Tipico Filialen zahlen. Nun gibt es das auch online.

Damit man Barzahlen.de bei Tipico nutzen kann, muss man zunächst ein Konto erstellen. Als Erstes registriert man sich und gibt seine persönlichen Daten ein. Nur so ist es auch möglich eine zehn Euro Gratiswette zu bekommen.

In einem nächsten Schritt muss man einen Pin erstellen. Wichtig ist, dass der Prozess der Barzahlung nur über die Tipico App funktioniert. Bei der ersten Einzahlung mit Bargeld muss man nach der Anmeldung unter den Zahlungsmöglichkeiten „Tipico direkt“ auswählen.

Dann wählt man sich den Betrag aus, welchen man aufladen will. Jetzt muss man noch einen 4-stelligen Pin festlegen. Diese wird man bei allen weiteren Zahlungen mit Tipico direkt brauchen. Sollte man diesen Pin aus irgendwelchen Gründen verlieren, so kann man sie jederzeit zurücksetzen und eine neue festlegen.

Jetzt geht es um das Verifizieren. Hier arbeitet der Buchmacher mit der Deutschen Post AG zusammen. Man hat für die Verifizierung nun zwei Möglichkeiten:cash

Entweder verifiziert man sich über die kostenlose Postident App, oder man geht in eine Filiale der Deutschen Post. Dazu braucht man aber einen gültigen Lichtbildausweis. Die schnellere Methode ist die Verifizierung über die App vorzunehmen. Dadurch spart man auch Zeit und muss sich nicht extra in eine Filiale der Deutschen Post begeben.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, muss man den Barcode einlösen. Der Barcode erscheint im Bereich „Mein Konto“. Dann muss man noch auf den Punkt „Meine Tipico direkt Barcodes“ schauen. Dort findet man seinen erstellten Barcode. Diesen Barcode kann man nun in eine der Partner-Geschäfte vorlegen und einscannen lassen. Alternativ kann man sich den Barcode auch ausdrucken und dann per Hand mit in das Geschäft nehmen. Dann zahlt man den ausgewählten Betrag in bar. Die Summe wird dann auf dem Tipico Konto gutgeschrieben.

Sollte man weiter Einzahlungen machen, dann muss man unter Zahlungen als Methode „Tipico direkt“ eingeben. Anschließend muss man noch den gewünschten Betrag angeben. Jetzt gibt man den vierstelligen Sicherheits-Pin ein, welche man im ersten Schritt erstellt hat. Nun wird der Barcode erstellt. Diesen kann man sich entweder ausdrucken oder einfach auf dem Smartphone im Geschäft einscannen lassen. Barcodes bleiben immer für eine Dauer von 60 Minuten gültig. Sollte man es nicht schaffen innerhalb dieser Zeit eine Filiale ausfindig zu machen, so kann man einen neuen generieren.

Dabei entstehen keine Nachteile, außer dass man Zeit verliert. Ist der Code an der Kasse im Geschäft eingescannt und man hat das Geld bezahlt, dann erscheint dieser Betrag sofort auf dem Wettkonto bei Tipico.

Kann man mit Tipico direkt auch Bargeld auszahlen lassen?

 

Ja, dies ist möglich. Allerdings muss man dazu auch mit Tipico direkt eingezahlt und die Einzahlung einmal umgesetzt haben. Genauso wie bei der Einzahlung wählt man Tipico direkt als Auszahlungsmethode aus.

Wie lange dauern Ein- und Auszahlungen mit Bargeld?

Sobald man den erstellten Barcode im Geschäft eingescannt hat, ist das Geld auch auf dem Wettkonto. Bei der ersten Einzahlung kann es allerdings ein paar Minuten dauern, bis das Geld auf dem Konto erscheint. Weiterhin bekommt man bei Auszahlungen sofort das Bargeld an der Kasse der Partnerfiliale.

Limits bei der Bargeldeinzahlung- und auszahlung

bezahlen.deLimits gibt es. Innerhalb von 24 Stunden kann man nur 999,99 Euro senden. Ein- und Auszahlungen werden also zusammengerechnet. Wenn man beispielsweise morgens 400 Euro einzahlt, kann man bis zum nächsten Morgen nur 599,99 Euro ein- oder auszahlen.

Weitere Ratgeber: