Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Wetten auf den Champions League Sieger, wo ist es möglich?

Die Champions League ist die Königsklasse des europäischen Fußballs. Entstanden ist der Wettbewerb aus dem ehemaligen Europapokal der Landesmeister. Erstmals wurde die Champions League in der Saison 1992/93 gespielt. Grundsätzlich darf jeder europäische Landesverband seine besten Teams für den Wettbewerb melden. Die Leistungsstärke wird anhand der UEFA Fünfjahreswertung berechnet. Die Topligen schicken drei oder vier Mannschaften ins Rennen. Die Meister der kleineren Länder müssen sich durch eine Qualifikation kämpfen, um in die Gruppenphase zu rutschen. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass dieser Sprung nur von ganz wenigen Außenseitern geschafft wurde. Insgesamt duellieren sich in der Gruppenphase 32 Mannschaften, welche in acht Viergruppen aufeinandertreffen.

Was ist bei Wetten auf den Champions League Sieger 2017 zu beachten?

Wetten auf den Champions League Sieger 2017Bei den Online-Wettanbietern kann nicht nur auf die einzelnen Spiele, sondern auch auf den Gesamtsieger gewettet werden. Gerade in der Startphase werden von den Buchmachern außerordentlich hohe Wettquoten geboten. Niemand weiß im Herbst wie sich die Saison der einzelnen Teams entwickeln wird. Außerdem ist nicht vorhersehbar, welche Mannschaften beispielsweise schon im Achtel- oder Viertelfinale gegeneinander antreten müssen. Kleinste Details können dann zu einer Entscheidung führen. Ist beispielsweise ein wichtiger Spieler für eine Begegnung gesperrt oder genießt ein Team im Rückspiel das Heimrecht, kann dies für das Weiterkommen ausschlaggebend sein. Diese Unabwägbarkeiten führen zu einer attraktiven Quotierung. Sportwettenfreunde, welche den Champions League Sieger voraussagen möchten, sollte dies möglichst früh in der Saison tun. Je mehr Runden gespielt sind, desto geringer werden die Wettquoten (hier zur Übersicht von 22 Wettanbietern nach Quotenhöhe geordnet). Trotzdem kann ein Wetteinstieg im Viertelfinale noch immer attraktiv Quoten jenseits der 2,0 bringen, obwohl dann schon gewisse Tendenzen unverkennbar sind.

Welche Vereine gelten als Favorit und wie sehen die Statistiken dafür aus?

Wetten auf den Champions League Sieger 2017

Messi vom FC Barcelona

„Geld gewinnt keine Spiele“ – diese These wird von Fußballfans immer wieder aufgestellt. Die Ergebnisse der Champions League sprechen jedoch eine andere Sprache. Die Statistik beweist, dass die europäische Königsklasse von Clubs aus den finanzstärksten, europäischen Ligen bestimmt wird. Seit der Einführung der Champions League wurde die Dominanz der Mannschaften aus England, Spanien, Deutschland und Italien nur dreimal durchbrochen. Im ersten Jahr des Wettbewerbs holten sich die Franzosen von Olympique Marseille den Pokal. Zwei Jahre später gelang dieses Kunststück den Holländern von Ajax Amsterdam. In diesem Jahrhundert stellt lediglich die Saison 2003 / 2004 eine Ausnahme dar. Im Finale besiegte der FC Porto den AC Monaco.

Seit der Jahrtausendwende gingen sieben Titel nach Spanien, viermal an den FC Barcelona und dreimal an Real Madrid. Die Italiener sicherten sich dreimal die Trophäe. Im Mailänder Stadtvergleich liegt dabei der AC mit 2:1 gegen Inter vorn. Ebenfalls dreimal ging der begehrte Pott auf die Insel. Champions League Siege feierten der FC Liverpool, Manchester United und Chelsea London. Der FC Bayern München holte den Titel zweimal nach Deutschland.

Ohne ein Prophet zu sein, wird der Champions League Sieger auch 2017 aus einer der Topligen kommen, wobei vielleicht die italienische Serie A etwas vernachlässigt werden kann. Favoriten sind zweifelsohne die Bayern aus München, die spanischen Giganten von Real Madrid und dem FC Barcelona sowie die beiden englischen Teams aus Manchester: City und United. Inwieweit die wiedererstarkte Mannschaft von Paris St. Germain die ganz Großen ärgern kann, bleibt abzuwarten. Mehr über Favoritenwetten können Sie hier noch lesen.

Lohnen sich hier Favoriten-Wetten oder Außenseiter-Tipps mehr?

Die Statistik zeigt deutlich, dass sich in den meisten Fällen die Favoriten (mehr über Favoritenwetten) durchgesetzt haben. Da es jedoch mehrere potentielle Sieganwärter gibt, fallen die Wettquoten entsprechend hoch aus. Bei der Champions League Sieger Wette kann zweifelsohne ein Favorit gewählt werden.

Für echte Außenseiter (hier mehr über Außenseiter-Wetten) werden teilweise Quoten von über 100 aufgerufen. Dies lässt im Erfolgsfall natürlich die Kasse klingeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein echter Underdog jedoch mehrere Sensationen am laufenden Band schafft, ist äußerst gering. Mag eine Mannschaft aus Russland, Dänemark oder den Niederlanden, im Achtelfinale beispielsweise Manchester United aus dem Wettbewerb werfen, ist es trotzdem sehr fraglich ob dieses Kunststück im Viertelfinale gegen Bayern München oder den FC Barcelona erneut gelingt.

Wetten auf den Champions League Sieger 2017

Das Wettangebot von Interwetten für das Finale der Champions League 2013/2014

Hat die Champions League ihre eigenen Gesetze und was sollte man beim Tippen beachten?

Wetten auf den Champions League Sieger 2017Die Champions League hat zweifelsohne ihre eigenen Gesetze. Der Wettbewerb wird von vielen Vereinen tatsächlich als die wahre Königsklasse gesehen. Selbst Teams, welche sich aktuell in den nationalen Meisterschaften schwer tun, können auf internationaler Ebene ein ganz anderes Leistungspotential abrufen (hier übrigens mehr über Wetten auf den Bundesliga Meister). Ein Blick auf die Tabellen der Länderligen ist daher bei der Tippabgabe nur bedingt hilfreich. Vieles spricht sogar dafür, dass Mannschaften, welche national schon abgeschlagen zurückliegen, in der Champions League besonders auftrumpfen. Meist wird den internationalen Begegnungen dann eine besondere Beachtung und Vorbereitungszeit zugemessen. Wichtige Spieler werden beispielsweise extra für die Begegnungen der Königsklasse geschont.

Des Weiteren sollte bei der Tippabgabe die Heimstärke beachtet werden. Besonders Teams der englischen Premier League können in den heimischen, stimmungsvollen Arenen auftrumpfen. Vor der lautstarken britischen Kulisse tun sich selbst Topteams aus Italien und Spanien sehr schwer. Kleiner Tipp: Die Bayern aus München hingegen sehen in England immer recht gut aus.

Welche Vorteile und Nachteile bestehen bei dieser Langzeitwette?

Wer auf den Champions League Sieger wettet, kann sich über sehr attraktive Wettquoten freuen, worin der entscheidende Vorteil zu sehen ist. Im Gegensatz zu Wetten auf einzelne Games gleichen sich kleinere Schwächeperioden über die Saison aus. Dabei ist es unwichtig, ob eine Spitzenmannschaft während der Gruppenphase mal einen schlechteren Tag erwischt. Der FC Bayern München verlor beispielsweise in der Gewinnersaison 2012/13 sein Gruppenspiel bei den Weißrussen von Bate Borisov.

Negativ ist, wie bei jeder Langzeitwette, dass das eigene Kapital langfristig gebunden wird. Wettfreunde, welche beispielsweise zu Saisonbeginn ihren Tipp platzieren, müssen rund neun Monate auf das Geld verzichten. Schwierig ist des Weiteren, den Saisonverlauf richtig abzuschätzen. Dabei spielt auch das Losglück eine gewisse Rolle. Kommt es im Achtel- oder Viertelfinale schon zum Aufeinandertreffen zweier Topfavoriten, muss automatisch ein Team schon frühzeitig die Segel streichen.

Welche Buchmacher bieten die Champions League Sieger-Wetten an?

Nahezu jeder gute Wettanbieter hat Champions League Sieger Wetten im Portfolio. Bei den britischen Bookies von bet365, BetVictor, Sportingbet oder Ladbrokes gehören die Angebote zum Standard. Auch die heimischen Buchmacher offerieren entsprechende Quoten. Genannt seinen an dieser Stelle Tipico, bwin, mybet sowie bet-at-home.

Wetten auf den Champions League Sieger 2017

Wettangebot von Tipico auf das Champions League Finale

Wo gibt es die besten Quoten für die Wetten?

Die Wettquoten für den Champions League Sieger variieren tatsächlich um einige Prozentpunkte, da die Leistungsstärke der Teams unterschiedlich eingeschätzt wird. Auffällig ist, dass die britischen Bookies ihre eigenen Mannschaften aus der Premier League mit besonders guten Quoten belohnen. Grundsätzlich kann resümiert werden, dass jene Wettanbieter die Nase vorn haben, welche durchweg mit einem hohen Kursniveau glänzen.

Empfehlenswert ist es sich zu allererst die Quoten von bet365, BetVictor, Tipico, Rivalo und Betway zu Gemüte zu führen. All diese Bookies arbeiten mit durchschnittlichen Auszahlungsschlüsseln von rund 94 Prozent. Im Normalfall müsste bei diesen Wettanbietern die absolute Höchstquote zu finden sein.

Welche weiteren Wetten auf die Champions League sind oft im Programm?

Die Champions League ist ein absolutes Highlight für die Buchmacher. Es werden sowohl Einzel- als auch Sonderwetten offeriert. Besonders bet365, Sportingbet, bwin und Ladbrokes glänzen mit fast unzähligen Wettmärkten. Jede einzelne Champions League Begegnung bei diesen Bookies ist mit weit über einhundert Spezialwetten ausgestattet. Zum Standard gehören dabei mehrere Handicapvarianten, Tore Über / Unter sowie Gelbe und Rote Karten.

Das Portfolio der Sonderwetten beinhaltet beispielsweise folgende Angebote:

  • Wer gewinnt die Gruppe XY?
  • Wer wird Torschützenkönig der Champions League Saison? (mehr über diese Wetten)
  • Bis in welche Runde kommt das Team XY?
  • Welche Mannschaften schaffen die Qualifikation zur Europa League?
  • Wie viele Teams aus der Bundesliga erreichen das Achtelfinale?
  • Wird das Finale von zwei Teams auf einer Liga ausgetragen?

Kann man auch auf den Europa League Sieger sowie auf den deutschen Meister tippen?

Wetten auf den Champions League Sieger 2017All die genannten Wettanbieter offerieren auch auf die Europa League und auf die Fußball Bundesliga Langzeitwetten. Einen besonderen Reiz hat dabei natürlich die „zweite europäische Klasse“, die auch von Mannschaften gewonnen werden kann, welche ursprünglich in der Champions League gestartet sind. Erreicht ein Team den dritten Platz in der Gruppenphase, qualifiziert es sich für die Zwischenrunde der Europa League. Aufgrund der Stärke der Königsklasse zählen diese Mannschaften meist automatisch zum erweiterten Favoritenkreis.

Beim Wetten ist zu beachten, dass die Europa League in den Topligen einen weniger guten Ruf genießt und auch finanziell nicht so interessant ist. Die Begegnungen werden daher von renommierten Clubs oft weniger ernst genommen. Hin und wieder werden hier Stammkräfte zugunsten der nationalen Ligen geschont oder direkt die B-Elf ins Rennen geschickt. In der Europa League ist mit bedeutend mehr Überraschungen zu rechnen. Dies zeigt auch die Statistik. Seit der Jahrtausendwende ging der Titel achtmal nach Spanien, zweimal nach Russland, Portugal und England sowie jeweils einmal in Türkei, die Ukraine und in die Niederlande. Der FC Sevilla konnte den Cup zuletzt sogar dreimal in Folge gewinnen!

Die besten Online-Wettanbieter offerieren nicht nur Wetten auf den kommenden Deutschen Meister (hier mehr dazu lesen), sondern quotieren nahezu jede internationale Liga. In Topligen werden zudem Quoten auf die Absteiger oder besondere Tabellenwetten offeriert. In der Bundesliga kann beispielsweise auf den Tabellenersten ohne den FC Bayern München gesetzt werden.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns