X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sonstige Fußballwetten 11.-17.11.2019

    Wetttipps England, Russland, Österreich ...

    Bet3000 Test & Erfahrungen

    Jetzt bei Bet3000: 150 Euro Bonus für alle Nekunden!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: green jetztbonussichern.jpg
Ansichten: 1679
Größe: 6,9 KB
ID: 4975771

    #2
    harrogate town - portsmouth fc

    das sollte hier eine klare nummer sein im fa cup. portsmouth spielt in der league one, die dritthöchste liga in england. in der liga konnte man durch den hohen heimerfolg von 4-1 gegen southend von rang 17 auf 13 klettern. die stürmer konnten selbstvertrauen tanken, beide trafen, harrison sogar doppelt. portsmouth auch ein team mit nationalspielern, also da ist schon qualität vorhanden. gegner ist nun harrogate im cup. harrogate spielt in liga 5, also zwei ligen unter portsmouth. harrogate spielt im oberen mittelfeld der tabelle in liga 5 mit, mussten aber gerade eine 2-4 niederlage gegen einen abstiegskandidat einstecken. deren bester torschütze aktuell ist der RM kiernan. das sagt schon viel über die torgefährlichkeit dieser mannschaft aus. ich sehe hier einen klaren sieg von portsmouth und die quote ist alles andere als schlecht.

    sieg portsmouth fc @1,50 pinnacle 5/10
    sieg portsmouth fc -1 ehc @2,40 coolbet 1/10

    Kommentar


    • Heisenberg2812
      Heisenberg2812 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Finde ich schon sehr gewagt für ne billige 1,5
      Harrogate wächst oft über sich hinaus wenn sie krasser Dog sind und Portsmouth wird heute nicht seine Top11 aufs Feld schicken.

    #3
    Zitat von AgeOfTippstar Beitrag anzeigen
    harrogate town - portsmouth fc

    das sollte hier eine klare nummer sein im fa cup. portsmouth spielt in der league one, die dritthöchste liga in england. in der liga konnte man durch den hohen heimerfolg von 4-1 gegen southend von rang 17 auf 13 klettern. die stürmer konnten selbstvertrauen tanken, beide trafen, harrison sogar doppelt. portsmouth auch ein team mit nationalspielern, also da ist schon qualität vorhanden. gegner ist nun harrogate im cup. harrogate spielt in liga 5, also zwei ligen unter portsmouth. harrogate spielt im oberen mittelfeld der tabelle in liga 5 mit, mussten aber gerade eine 2-4 niederlage gegen einen abstiegskandidat einstecken. deren bester torschütze aktuell ist der RM kiernan. das sagt schon viel über die torgefährlichkeit dieser mannschaft aus. ich sehe hier einen klaren sieg von portsmouth und die quote ist alles andere als schlecht.

    sieg portsmouth fc @1,50 pinnacle 5/10
    sieg portsmouth fc -1 ehc @2,40 coolbet 1/10
    1-2

    Kommentar


      #4
      Copa Del Rey Ramon y Cajal vs El Palmar CF Mittwoch 21.00

      Diese Runde wurde nun zum 1. Mal geschaffen um kleineren Amateurteams die Chance auf die Copa del Rey zu geben. Der Gewinner ist im großen Topf für die 1. Runde wo sie dann auf 1. Und 2. Ligateams treffen könnten (Außer Real, Barca, Valencia Ateltico). Wie schon bei meiner Real Murcia Wette beschrieben geht es hier um extrem viel Geld. Für einen 4-5. Ligaverein sind das Summen die dich für die nächsten 5 Jahre finanzieren.

      Ramon y Cajal ist ein kleiner Club aus der 5. Liga in der Spanischen Exklave Ceuta (quasi in Marokko). Gibt nur 85.000 Einwohner dort, daher könnt ihr euch vorstellen wie limitiert die 5. Liga dort ist. Der größte Club AD Ceuta spielt in der 4. Liga. Gegen deren B-Team (5.Liga) hat Ramon y Cajal 2-0 am Sonntag im Bezirkspokal verloren. Ansonsten ist dort nur eine ganz kurze Saison mit nur 12 Teams. Diese Saison spielt sich nur zwischen Januar und März ab. Daher ist Ramon y Cajal nichtmals in der richtigen Saisonvorbereitung. Die Liga haben sie letzte Saison gewonnen, wobei es eben echt nur eine Mini 5. Liga ist, die wegen der Geographischen Lage sehr limitiert ist. In etwa so wie die Oberliga Bremen um einiges schwächer ist als die Oberliga Westfalen.

      El Palmar ist ein Team aus der 4. Liga in der Region Murcia. Viel größere Dichte an guten Clubs und ein ganz anderer Standard. Zum Vergleich, hier sind 20 Teams und leben 1.5 Mio Menschen. El Palmar ist in die 4. Liga letzte Saison als Meister der 5. Aufgestiegen und spielt bisher solide mit. Man wird gegen den Abstieg spielen. El Palmar hat dazu einen Kooperationsvertrag mit Lorca (3. Liga Team) wodurch es einen Austausch an professionellen jungen Spielern gibt.

      Vor zwei Tagen ist dazu noch etwas passiert was mmn die Emotionen bei EL Palmar hochkochen lassen wird. Es wurde bei deren Vereinsheim eingebrochen und sämtliche Trainingssachen (Schuhe, Klamotten) von der 1. Mannschaft gestohlen. Der Zeitpunkt lässt vermuten, dass es von paar Marokkanischen Freunden von Ramon y Cajal angehauen wurde. Die Spanische Federation hilft El Palmar momentan finanziell um alle Sachen wieder zu besorgen. Neue Fussballschuhe und Trikots sollten ja kein Problem sein. Die Leute in der Region sind sehr stolz und bezweifle, dass die solche Sachen mit sich machen lassen. Denke El Palmar wird von Beginn an volle Attacke gehen.

      Zusammengefasst: Durchschnittlicher 4. Ligist einer guten 4. Liga in einer Region von 1.5Mio Menschen gegen den Meister der schlechtesten und kleinsten 5. Liga Spaniens mit nur 85.000 Menschen. Dazu El Palmar mitten in der Saison, Ramon y Cajar noch 2 Monate vor Saisonstart. Hier sollte nicht nur der Ligenunterschied zu spüren sein. Die Anreise ist zwar ein Negativpunkt mit 7 Stunden Bus/Fähre, aber es wird heute schon angereist, daher sollte man morgen fit sein. Hätte Palmar hier evtl. ne 1.5q gegeben.

      4/10 El Palmar -0.25 1.92q STSbet
      1/10 El Palmar -1.5 4.5q STSbet

      Kommentar


        #5
        Zitat von remax1991 Beitrag anzeigen
        Copa Del Rey Ramon y Cajal vs El Palmar CF Mittwoch 21.00


        4/10 El Palmar -0.25 1.92q STSbet
        1/10 El Palmar -1.5 4.5q STSbet
        Schade ums HC, nach der 1. HZ dachte ich es knallt richtig. So nur schmaler win obwohl Mainbet durch ist.

        +2.68

        Kommentar


          #6
          #wettforum20Jahre

          Real Valladolid - Gaz Metan 14.11 20:00 Uhr

          Hier nicht wirklich ein richtiges Friendly. Zum einen wird das Spiel direkt im Stadion von Valladolid ausgetragen und zum Anlass der Stadt Valladolid ist das ganze eine Art Trophy/Turnier.
          Karten kosten hier Einheitlich 5 Euro und sind somit um ein vielfaches billiger wie in der Liga. Man kann also mit einigen Fans zur Unterstützung rechnen.
          Das Turnier besteht seit 1972 und in dieser Zeit konnte man das Turnier 23 mal gewinnen. In ein paar Jahren fand es allerdings nicht statt.
          Früher wurde das ganze noch als kleines Turnier mit Halbfinale und Finale mit 4 Mannschaften bestritten, jetzt ist das ganze Event ein Einzelspiel.
          Bei den Hausherren fehlt verletzt Salisu IV 13/1/0 und Joaquin IV 6/0/0, zudem sind Porro RV 8/0/0, Ünal ST 12/1/1 und Ersatzkeeper Lunin sind für die Nationalteams abgestellt.
          Laut Homepage wird ein Mix aus den besten der zweiten Mannschaft und den Spielern der 1. Mannschaft auf dem Platz stehen.
          Gaz Metan in der Liga im oberen Mittelfeld in Rumänien, müssen auch 3 Spieler für die Nationalteams abstellen. Fehlen werden Olaru OM 13/1/2 und Chamed RA 13/3/1 und Fofana DM 8/0/0.
          Gerade in der Offensive ist man sowieso schon recht limitiert und wirkt dem ganzen etwas entgegen, dass bei den Spaniern gerade hinten auch einiges durchgewürfelt ist.
          Qualität ist halt klar bei den Spaniern und wenn sie die auch auf den Platz kriegen muss man hier klar gewinnen.
          Insgesamt wird das für die Spieler von Valladolid weniger ein Test werden und man will die Trophy auch gewinnen und den Fans etwas bieten.
          Die Rumänen werden hier mehr mit dem Testspielgedanken ran gehen und ich rechne hier mit einem Sieg für die Spanier.

          Real Valladolid -0,75 @ 1,86 pinnacle 2/10

          Kommentar


            #7
            Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
            #wettforum20Jahre

            Real Valladolid - Gaz Metan 14.11 20:00 Uhr


            Real Valladolid -0,75 @ 1,86 pinnacle 2/10
            1:0 FT wäre mehr drin gewesen 2. Hz genug Chancen gehabt für ein Zweites. Somit nur halb gewonnen.

            +0,86

            Kommentar


              #8
              A-League, Samstag 16.11.2019 07:00Uhr

              Central Coast Mariners vs Adelaide United

              Weiter geht's in der A-League, wo die Central Coast Mariners Adelaide United empfangen.
              Beide Teams rangieren im Moment eher im Mittelfeld der Tabelle, aber am sechsten Spieltag ist das auch noch nicht so aussagekräftig, vor allem da nun seit dieser Saison, aufgrund der Aufstockung der A-League, ein Team auch mal spielfrei an einem Wochenende hat, an dem die anderen Teams antreten müssen. Beide Teams waren auch schon betroffen und haben jeweils erst vier Spiele absolviert.
              Aber weiter im Text. Die Mariners starteten für ihre Verhältnisse relativ gut in die Saison, holten jetzt aus vier Spiele vier Punkte, darunter auch einen Sieg gg die amtierenden Championship Sieger aus Perth. Die Glory hinkt aber selber grad noch ihrer alten Form hinterher, weswegen ich das jetzt nicht all zu hoch hängen würde. Letztes Wochenende hat dann eben aufgezeigt, wie sich die Mariners gegen ein echtes Spitzenteam anstellen. Man verlor mit 3-1 bei Melbourne City und auch wenn man sich doch gut schlug, schlussendlich verlor man verdient.
              Ihr morgiger Gegner aus Adelaide hat mMn auch das Potential diese Saison in die Top4 zu kommen. Immerhin gewannen sie letztens auch erst erneut wieder den FFA-Cup im Finale gegen die eben genannten Citizens mit 4-0. Der Saisonstart der Reds war dagegen etwas holprig, verlor man am ersten Spieltag gg Sydney und darauffolgend dann gegen den Finalgegner aus Melbourne, doch seit dem geht es nach oben, was neben dem Pokalsieg auch an den letzten zwei gewonnenen Partien (2-1 bei den Jets, 1-0 gg die Roar) zu sehen ist.
              Ja, diese Siege kamen gegen Teams aus dem eher unteren Tabellendrittel, aber genau da ordne ich eben auch CCM ein. Das Selbstvertrauen was United gebraucht und sich nun erarbeitet hat wird morgen mMn auch wieder dafür Sorgen, dass die Reds mit breiter Brust und Angriffslust die Blau-Gelben frühzeitig attackieren werden, was die wiederum vor massive Probleme stellt, wenn die Verteidigung wieder so agiert wie letzte Woche in Victoria.
              Doch nun zum Personellen. Wiedermal ist es der A-League schittegal ob Länderspiele anstehen, die Liga geht trotzdem weiter. Deswegen fallen vor allem bei den Mariners wichtige Leute aus. Neben McGlinchey fehlen auch Rowles und de Silva, was ich als starke Schwächung ansehe.
              Dafür wurden zwar auch fünf neue Leute in den Kader berufen (Majok, Shabow, Roberts, Miller u. Ruiz-Diaz), doch ob die sofort weiterhelfen können steht für mich auf einem anderen Blatt.
              Bei den Reds muss nur Toure abgestellt werden, dafür kommen aber insgesamt fünf Spieler zurück, wobei ich besonders Blackwood und Elsey hervor heben möchte, die Verbeek deutlich variabler agieren lassen.
              Personaltechnisch gesehen ist Adelaide hier also im Vorteil. Die Form und die, wettbewerbsübergreifend, drei Siege in Folge sind auch ein Punkt der hier für United spricht.
              Das gute an CCM ist, dass sie nicht wirklich mauern können, also sollte Adelaide hier seine Qualitäten gut ausspielen können und so auch zu seinen Chancen kommen.
              Die Mariners werden sicher beißen, aber mit der Qualität, die Adelaide hier mitbringt sollten sie morgen die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Noch ein weiterer Punkt der für meinen Pick spricht sind die letzten Begegnungen beider Teams. Aus den letzten zehn Pflichtspielen, gewann CCM grade mal eins, ein anderes endete im Remis, während Adelaide die acht anderen gewann und mittlerweile auch eine Serie von fünf Siegen in Folge hat.
              Das heißt dann für mich:

              Adelaide -0,25 @1,85 3/10 Pinnacle
              https://miro1916.blogabet.com/

              Kommentar


                #9
                A-League, Samstag 16.11.2019 09:30Uhr

                Western United vs Newcastle Jets

                So, noch eine Analyse zur A-League hinterher, morgen empfängt Western United nämlich noch die Jets aus Newcastle. Das ist für mich an diesem A-League-Wochenende die "klarste" Partie, weil ich hier nichts anderes erwarte als einen Sieg des Heimteams.
                Der neugegründete Klub aus Melbourne ist fantastisch in seine erste Saison gestartet, steht mittlerweile auf Platz Zwei und hat aus fünf Spielen zehn Punkte geholt.
                Zuletzt gewannen die Schwarz-Grünen zwei Spiele in Serie, darunter das (etwas neuere) Melbourne Derby gg die Victory und die, dieses Jahr doch stärkeren, Wanderers aus Sydney.
                In beiden Spielen konnte mich United überzeugen und wie es mittlerweile scheint sind sie im australischen Profifußball angekommen. Mark Rudan hat es tatsächlich geschafft in der kurzen Zeit ein Team zu formen was füreinander einsteht und die Früchte, die das trägt, kann man jetzt schon ernten.
                Der Gast, den die Melbourner morgen erwarten kommt mit einer gegensätzlichen Saisonstart-Bilanz an die australische Südküste.
                Die Jets haben die Saison groß noch nichts wirklich auf die Kette bekommen und auch morgen sehe ich sie ohne Punktgewinn wieder nach Hause fahren. Wer gegen die Mariners nicht gewinnt und das einzige Erfolgserlebnis diese Saison ein 1-1 zuhause gegen ein schwächeres Perth ist, hat ein großes Problem. Ich erwarte hier morgen ein ähnliches Spiel wie vor ca. zwei Wochen, als die Jets nach Sydney zu den Skyblues reisten und mit 4-1 nach Hause geschickt wurden.
                Doch jetzt erstmal zu den Personalien. Bei den Jets kommt mit Nigel Boogaard erstmal ein wichtiger Mann zurück, der die Abwehr stabilisieren soll. In wie weit der 33-Jährige dazu noch im Stande ist wird sich dann morgen früh zeigen, beim 1-4 gg Sydney stand er nämlich auch in der IV und sah nicht grade überzeugend aus. Aber für das Team ist er immer noch wichtig, also wird er morgen in der Startaufstellung stehen.
                Die ungünstige Länderspielpause erwischt allerdings auch die Jets, die auf drei Leute verzichten müssen, allen voran Abdiel Arroyo, den neuen Mittelstürmer der schon vielversprechende Aktionen gezeigt hat. Ihn zu ersetzen wird für Ernie Merrick eine heikle Aufgabe, die ich ihn nicht erfüllen sehe.
                Bei der Western hingegen kehrt ein Topstürmer zurück. Besart Berisha ist wieder fit und ist bereit wieder Angst und Schrecken in den gegnerischen Strafräumen zu verbreiten.
                Auch das ist für mich ein Grund morgen auf United zu setzen, denn mit ihm werden sie sich noch gefährlicher im Angriff präsentieren. Der einzige Ausfall den sie aufgrund der Länderspielpause zu beklagen haben ist Josh Risdon, der in der Verteidigung und auf dem Flügel sicherlich fehlen wird, aber für mich jetzt kein Grund ist, dass Newcastle davon profitieren könnte.
                Letzte Duelle muss ich hier auch gar nicht aufzählen, ist nämlich die erste Partie der beiden Vereine in der Geschichte des australischen Fußballs.
                Schlussendlich spricht für mich einfach zu viel für Western und zu viel gegen die Jets, was mich dazu bringt, von einem Sieg des Heimteams auszugehen.

                Western United -0,5 @2,12 4/10 Sbobet
                https://miro1916.blogabet.com/

                Kommentar


                  #10
                  Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                  A-League, Samstag 16.11.2019 07:00Uhr

                  Central Coast Mariners vs Adelaide United

                  Weiter geht's in der A-League, wo die Central Coast Mariners Adelaide United empfangen.
                  Beide Teams rangieren im Moment eher im Mittelfeld der Tabelle, aber am sechsten Spieltag ist das auch noch nicht so aussagekräftig, vor allem da nun seit dieser Saison, aufgrund der Aufstockung der A-League, ein Team auch mal spielfrei an einem Wochenende hat, an dem die anderen Teams antreten müssen. Beide Teams waren auch schon betroffen und haben jeweils erst vier Spiele absolviert.
                  Aber weiter im Text. Die Mariners starteten für ihre Verhältnisse relativ gut in die Saison, holten jetzt aus vier Spiele vier Punkte, darunter auch einen Sieg gg die amtierenden Championship Sieger aus Perth. Die Glory hinkt aber selber grad noch ihrer alten Form hinterher, weswegen ich das jetzt nicht all zu hoch hängen würde. Letztes Wochenende hat dann eben aufgezeigt, wie sich die Mariners gegen ein echtes Spitzenteam anstellen. Man verlor mit 3-1 bei Melbourne City und auch wenn man sich doch gut schlug, schlussendlich verlor man verdient.
                  Ihr morgiger Gegner aus Adelaide hat mMn auch das Potential diese Saison in die Top4 zu kommen. Immerhin gewannen sie letztens auch erst erneut wieder den FFA-Cup im Finale gegen die eben genannten Citizens mit 4-0. Der Saisonstart der Reds war dagegen etwas holprig, verlor man am ersten Spieltag gg Sydney und darauffolgend dann gegen den Finalgegner aus Melbourne, doch seit dem geht es nach oben, was neben dem Pokalsieg auch an den letzten zwei gewonnenen Partien (2-1 bei den Jets, 1-0 gg die Roar) zu sehen ist.
                  Ja, diese Siege kamen gegen Teams aus dem eher unteren Tabellendrittel, aber genau da ordne ich eben auch CCM ein. Das Selbstvertrauen was United gebraucht und sich nun erarbeitet hat wird morgen mMn auch wieder dafür Sorgen, dass die Reds mit breiter Brust und Angriffslust die Blau-Gelben frühzeitig attackieren werden, was die wiederum vor massive Probleme stellt, wenn die Verteidigung wieder so agiert wie letzte Woche in Victoria.
                  Doch nun zum Personellen. Wiedermal ist es der A-League schittegal ob Länderspiele anstehen, die Liga geht trotzdem weiter. Deswegen fallen vor allem bei den Mariners wichtige Leute aus. Neben McGlinchey fehlen auch Rowles und de Silva, was ich als starke Schwächung ansehe.
                  Dafür wurden zwar auch fünf neue Leute in den Kader berufen (Majok, Shabow, Roberts, Miller u. Ruiz-Diaz), doch ob die sofort weiterhelfen können steht für mich auf einem anderen Blatt.
                  Bei den Reds muss nur Toure abgestellt werden, dafür kommen aber insgesamt fünf Spieler zurück, wobei ich besonders Blackwood und Elsey hervor heben möchte, die Verbeek deutlich variabler agieren lassen.
                  Personaltechnisch gesehen ist Adelaide hier also im Vorteil. Die Form und die, wettbewerbsübergreifend, drei Siege in Folge sind auch ein Punkt der hier für United spricht.
                  Das gute an CCM ist, dass sie nicht wirklich mauern können, also sollte Adelaide hier seine Qualitäten gut ausspielen können und so auch zu seinen Chancen kommen.
                  Die Mariners werden sicher beißen, aber mit der Qualität, die Adelaide hier mitbringt sollten sie morgen die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Noch ein weiterer Punkt der für meinen Pick spricht sind die letzten Begegnungen beider Teams. Aus den letzten zehn Pflichtspielen, gewann CCM grade mal eins, ein anderes endete im Remis, während Adelaide die acht anderen gewann und mittlerweile auch eine Serie von fünf Siegen in Folge hat.
                  Das heißt dann für mich:

                  Adelaide -0,25 @1,85 3/10 Pinnacle
                  Adelaide gewinnt mehr als verdient mit 3-1 in Gosford, verschießen sogar noch einen Elfer.

                  Sind dann +2,55EH.
                  https://miro1916.blogabet.com/

                  Kommentar


                    #11
                    Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                    A-League, Samstag 16.11.2019 09:30Uhr

                    Western United vs Newcastle Jets

                    So, noch eine Analyse zur A-League hinterher, morgen empfängt Western United nämlich noch die Jets aus Newcastle. Das ist für mich an diesem A-League-Wochenende die "klarste" Partie, weil ich hier nichts anderes erwarte als einen Sieg des Heimteams.
                    Der neugegründete Klub aus Melbourne ist fantastisch in seine erste Saison gestartet, steht mittlerweile auf Platz Zwei und hat aus fünf Spielen zehn Punkte geholt.
                    Zuletzt gewannen die Schwarz-Grünen zwei Spiele in Serie, darunter das (etwas neuere) Melbourne Derby gg die Victory und die, dieses Jahr doch stärkeren, Wanderers aus Sydney.
                    In beiden Spielen konnte mich United überzeugen und wie es mittlerweile scheint sind sie im australischen Profifußball angekommen. Mark Rudan hat es tatsächlich geschafft in der kurzen Zeit ein Team zu formen was füreinander einsteht und die Früchte, die das trägt, kann man jetzt schon ernten.
                    Der Gast, den die Melbourner morgen erwarten kommt mit einer gegensätzlichen Saisonstart-Bilanz an die australische Südküste.
                    Die Jets haben die Saison groß noch nichts wirklich auf die Kette bekommen und auch morgen sehe ich sie ohne Punktgewinn wieder nach Hause fahren. Wer gegen die Mariners nicht gewinnt und das einzige Erfolgserlebnis diese Saison ein 1-1 zuhause gegen ein schwächeres Perth ist, hat ein großes Problem. Ich erwarte hier morgen ein ähnliches Spiel wie vor ca. zwei Wochen, als die Jets nach Sydney zu den Skyblues reisten und mit 4-1 nach Hause geschickt wurden.
                    Doch jetzt erstmal zu den Personalien. Bei den Jets kommt mit Nigel Boogaard erstmal ein wichtiger Mann zurück, der die Abwehr stabilisieren soll. In wie weit der 33-Jährige dazu noch im Stande ist wird sich dann morgen früh zeigen, beim 1-4 gg Sydney stand er nämlich auch in der IV und sah nicht grade überzeugend aus. Aber für das Team ist er immer noch wichtig, also wird er morgen in der Startaufstellung stehen.
                    Die ungünstige Länderspielpause erwischt allerdings auch die Jets, die auf drei Leute verzichten müssen, allen voran Abdiel Arroyo, den neuen Mittelstürmer der schon vielversprechende Aktionen gezeigt hat. Ihn zu ersetzen wird für Ernie Merrick eine heikle Aufgabe, die ich ihn nicht erfüllen sehe.
                    Bei der Western hingegen kehrt ein Topstürmer zurück. Besart Berisha ist wieder fit und ist bereit wieder Angst und Schrecken in den gegnerischen Strafräumen zu verbreiten.
                    Auch das ist für mich ein Grund morgen auf United zu setzen, denn mit ihm werden sie sich noch gefährlicher im Angriff präsentieren. Der einzige Ausfall den sie aufgrund der Länderspielpause zu beklagen haben ist Josh Risdon, der in der Verteidigung und auf dem Flügel sicherlich fehlen wird, aber für mich jetzt kein Grund ist, dass Newcastle davon profitieren könnte.
                    Letzte Duelle muss ich hier auch gar nicht aufzählen, ist nämlich die erste Partie der beiden Vereine in der Geschichte des australischen Fußballs.
                    Schlussendlich spricht für mich einfach zu viel für Western und zu viel gegen die Jets, was mich dazu bringt, von einem Sieg des Heimteams auszugehen.

                    Western United -0,5 @2,12 4/10 Sbobet
                    United verliert 0-1 und das auch noch mehr als verdient. Glen Moss im Tor der Jets heute mit einigen starken Paraden und auf der Gegenseite konnte man froh sein, dass man trotz der vielen Abwehrfehler nur ein Tor kassiert hat. Hier lag ich wirklich komplett daneben, hätte nicht gedacht, dass die Jets hier ihren ersten Sieg einfahren.

                    Leider dann -4EH.
                    https://miro1916.blogabet.com/

                    Kommentar


                      #12
                      A-League, Sonntag 17.11.2019 06:00Uhr

                      Brisbane Roar vs Melbourne City

                      Weiter geht's, das A-League-Wochenende ist ja noch nicht vorbei. Das frühe Spiel morgen bestreiten die Brisbane Roar und Melbourne City. Das heißt auch hier wieder zwei völlig entgegengesetzte Trends, mit dem anreisenden Tabellenführer, der mit der Empfehlung von 13 Punkten aus 5 Spielen daherkommt und dem Heimteam, das bislang grade mal zwei Punkte aus den ersten vier Spielen holen konnte. In den letzten beiden Spielen präsentierte sich die Roar jedoch etwas besser, auch wenn die Ergebnisse ausblieben. Gegen Adelaide verlor man erst kurz vor Schluss und gegen die Wanderers holte man sogar einen Punkt und war auch das dominantere Team.
                      Doch jetzt kommt noch mal ein anderes Kaliber um die Ecke. City ist das bislang wohl stärkste Team der ersten fünf Spiele und ich sehe keinen Grund warum deren Serie morgen reißen sollte. Man gewann die letzten vier Ligaspiele in Folge, darunter zwar auch Siege gegen eher schwächere Teams, wie CCM oder Phoenix, aber auch Siege gegen die (außer heute) starke United aus Melbourne und Adelaide. City kommt also mit einem enormen Selbstvertrauen daher und dann gibt es noch einen weiteren Pluspunkt, der sie morgen noch stärker macht.
                      Jamie MacLaren ist wieder am Start, nach dem er die letzten Wochen verletzungsbedingt ausgefallen war. Morgen ist er wieder dabei und will seine Bilanz (bisher vier Tore in zwei Ligaspielen 2019/20) weiter ausbauen, was ich ihm hier auch definitiv auch zutraue, weil er mMn einer der Top3-Stürmer dieser Liga ist. Zu dem geht es morgen gegen sein Ex-Team, wo er wohl besonders motiviert sein wird.
                      Außerdem schaffen es noch vier weitere Spieler in den Kader, doch die sind für mich nicht weiter erwähnenswert. Allerdings plagt die Länderspielpause auch die Citizens, da mit Glover, Najjarine und vor allem Metcalfe drei Spieler ausfallen werden.
                      Der einzige der hier jedoch von Belang ist, ist Connor Metcalfe und auch ohne ihn sollte es Melbourne schaffen hier dominant aufzutreten und keine Mangelerscheinungen haben.
                      Bei der Roar schaffen es drei Spieler zurück in den Kader, darunter auch George Mells, doch auch hier sehe ich keinen Spieler, der der Roar morgen den Extraschub gibt, hier zu gewinnen. Connor O'Toole fehlt morgen wegen der Länderspiele, er wird jedoch auch kein allzu großes Loch in das Team reißen.
                      Aus den vergangenen fünf Duellen weisen die Citizens die bessere Bilanz auf (5S/1R/1/N) und auch
                      so sehe ich sie morgen hier als dominantes Team und die Mannschaft, die siegen wird. Vor allem von MacLaren verspreche ich mir da was.
                      Warum die Quote so relativ hoch ist, ist für mich nicht zu erklären, einzig vllt dadurch, das Brisbane etwas stärker wurde und bislang immer nur knapp unterlag, aber auch das lässt mich nicht daran zweifeln, dass Brisbane mMn die Punkte abgeben muss.

                      City -0,25 @2,04 2/10 Sbobet

                      MacLaren to score @2,1 1/10 Bet365
                      https://miro1916.blogabet.com/

                      Kommentar


                        #13
                        DFB Pokal Achtelfinale: SC Freiburg : Turbine Potsdam Heute 14:00 Uhr.

                        Auch die Partie gab es bereits in der Meisterschaft vor 4 Wochen. Ein Spiel der Superlative mit dem 5:4 Sieg der Freiburger Frauen. Zur HZ führte man mit 3:0 hätte auch 6:1 stehen können. Da kam Turbine, verkürzte auf 2:3 60/63 min der SC konterte mit dem 2:4 durch Verena Wieder aber Potsdam schaffte das 4:4 durch Tore in der 80 und 83 min. Der Höhenpunk gipfelte mit den dritten Treffer von Rebecca Knaak in der 92 min. zum 4:5 Endstand.

                        In der Liga beide Tabellennachbarn sechs und sieben. Der SC kassierte eine heftige 0:8 Klatsche gegen den Meister VfL Wolfsburg vor der LP Pause. Mit einer 4 1 4 Bilanz steht man aber weiter gesichert im Mittelfeld. Der Abstand zu den Top-Clubs Wolfsburg, Bayern und jetzt auch Hoffenheim ist grösser geworden durch die vielen Abgänge der letzten Jahre. Zudem war Trainer Jens Scheuer ein Garant für Erfolg im Freiburger Frauenfußball. In München jetzt aber enttäuschend, da hatte man sich mehr erwartet. Die drei Superstars des SC werden auch schwer zu halten sein. Merle Frohms, Klara Bühl und Sandra Starke, habt ihr alle in Wembley gesehen. In der Abwehr ist die Österreicherin Virginia Kirchberger stark.

                        Zu Turbine Potsdam: Spielen harten Fußball, in Essen bei der 0:2 Niederlage zudem grottenschlecht und lustlos. Es kommen einige von Verletzungen zurück. Potsdam stellte 8 Nationalspielerinnen ab. Nach Essen verlor man auch die Partie in München mit 1:3 zuletzt gelang ein 4:0 Sieg in Sand. Lara Prasnikar (Slovenin) ist mit 6 Toren die gefährlichste Angreiferin gefolgt von der 22 jährigen Nina Ehegötz die 5 mal traf.

                        Meine Wette: Quoten sprangen hier Hin und Her. 3,40 gabs mal für den SC und nur 1,9 auf Turbine. Jetzt fair mit 2,8 4,0 2,35. Für mich hat nur das Remi Value, da es eine total offene Partie ist und beide Mannschaften ja auch über die Verl. oder sogar das Elfmeterschießen weiter kommen könnten. Bet 3000 gibt 4,0 auch da 1 EH.

                        Kommentar


                          #14
                          A-League, Sonntag 17.11.2019 08:30Uhr

                          Sydney FC vs Melbourne Victory

                          Zum Abschluss des Spieltags empfangen zum 51. Big Blue die Skyblues aus Sydney, Melbourne Victory. Während Sydney in dieser Saison da weitermacht wo sie letzte Saison aufgehört haben, ist es für Melbourne deutlich schwieriger geworden. Man gewann erst ein Spiel und steht nach fünf Spielen mit gerade einmal fünf Punkten da. Mit dem neuen Trainer funktioniert es also noch nicht ganz und dann steht auch noch so ein schweres Auswärtsspiel in Sydney an, bei einem Team was momentan wieder Aufwind hat und drei seiner vier Spiele gewinnen konnte. Vor allem im Derby gg die Wanderers, das man zwar mit 0-1 verlor und beim 4-1 gg die Jets hat man gesehen wie dominant und zielstrebig Sydney sein kann, wenn sie ihr Spiel gefunden haben. Die ersten beiden Saisonspiele gewann man zwar auch, aber die letzten beiden Spiele waren vom Spielcharakter und dem Auftreten ganz anders und deutlich besser.
                          Bei der Victory sieht das genau anders aus, seit Spieltag Eins ist es eher ein Auf und Ab und dabei auch eher noch mehr negative Erlebnisse als positive. Vor zwei Wochen verlor man das kleine Derby gegen Western United und dann vor einer Woche gab es einen neuen Tiefpunkt, als man gg das aktuell schwächste Team der A-League, die Wellington Phoenix, nur ein Remis erreichte.
                          Wie man jetzt gegen ein deutlich stärkeres Sydney bestehen soll weiß ich nicht.
                          Vor allem da wegen der Länderspielpause vier Akteure, darunter drei Stammspieler fehlen werden. Elvis Kamsoba, Storm Roux und Thomas Deng werden alle nicht dabei sein, was vor allem die Abwehr der Victory deutlich umkrempeln wird.
                          Zwar kehren auch einige Spieler zurück, wie Robbie Kruse, auf den sehnlichst gewartet wird, aber ob der nach seiner Verletzungspause sofort eine Verstärkung darstellen wird wage ich zu bezweifeln,
                          vor allem, da es dann sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison sein wird.
                          Bei Sydney fällt mit van der Saag nur ein unbedeutender Akteur aus, dafür darf man aber Michael Zullo wieder im Kader begrüßen, der dann morgen sofort auch wieder die linke Verteidigerposition übernehmen wird. Selbst wenn er nicht bei 100% ist, stellt er trotzdem eine deutlich bessere Alternative da als Paulo Retre oder Joel King, was für mich also morgen ein Plus bei Sydney ausmacht.
                          Die letzten Duelle beider Teams waren alle sehr eng und umkämpft, mit Siegern auf beiden Seiten, wo für mich jetzt kein klarer Vorteil erkennbar ist. Einzig das 6-1 aus dem Mai, dem Playoff-HF, sticht hier heraus. An dem Tag wurde die Victory nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen und da dies das bislang letzte Aufeinandertreffen beider Teams war, denke ich, dass die Erinnerung noch allzu gut in den Köpfen der Spieler vorhanden ist, vor allem auf Melbourner Seite.
                          Die wollen sich sicherlich morgen rächen, aber aufgrund der personellen Situation und der aktuellen sportlichen Lage sehe ich da für Melbourne keine Chance. Ergebnisse wie ein 2-0 oder ein 3-1 sind da für mich morgen am wahrscheinlichsten.
                          Da es ein Big Blue ist kann man sich auch sicher sein, dass Sydney nach einem 1-0 nicht anfängt zu verwalten, da wird bis zum Schluss gepowert um den Gegner so weit zu blamieren wie möglich.
                          Das alles heißt dann schlussendlich für mich:

                          Sydney -1 @1,94 3/10 Pinnacle
                          https://miro1916.blogabet.com/

                          Kommentar


                            #15
                            Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                            DFB Pokal Achtelfinale: SC Freiburg : Turbine Potsdam Heute 14:00 Uhr.

                            Auch die Partie gab es bereits in der Meisterschaft vor 4 Wochen. Ein Spiel der Superlative mit dem 5:4 Sieg der Freiburger Frauen. Zur HZ führte man mit 3:0 hätte auch 6:1 stehen können. Da kam Turbine, verkürzte auf 2:3 60/63 min der SC konterte mit dem 2:4 durch Verena Wieder aber Potsdam schaffte das 4:4 durch Tore in der 80 und 83 min. Der Höhenpunk gipfelte mit den dritten Treffer von Rebecca Knaak in der 92 min. zum 4:5 Endstand.

                            In der Liga beide Tabellennachbarn sechs und sieben. Der SC kassierte eine heftige 0:8 Klatsche gegen den Meister VfL Wolfsburg vor der LP Pause. Mit einer 4 1 4 Bilanz steht man aber weiter gesichert im Mittelfeld. Der Abstand zu den Top-Clubs Wolfsburg, Bayern und jetzt auch Hoffenheim ist grösser geworden durch die vielen Abgänge der letzten Jahre. Zudem war Trainer Jens Scheuer ein Garant für Erfolg im Freiburger Frauenfußball. In München jetzt aber enttäuschend, da hatte man sich mehr erwartet. Die drei Superstars des SC werden auch schwer zu halten sein. Merle Frohms, Klara Bühl und Sandra Starke, habt ihr alle in Wembley gesehen. In der Abwehr ist die Österreicherin Virginia Kirchberger stark.

                            Zu Turbine Potsdam: Spielen harten Fußball, in Essen bei der 0:2 Niederlage zudem grottenschlecht und lustlos. Es kommen einige von Verletzungen zurück. Potsdam stellte 8 Nationalspielerinnen ab. Nach Essen verlor man auch die Partie in München mit 1:3 zuletzt gelang ein 4:0 Sieg in Sand. Lara Prasnikar (Slovenin) ist mit 6 Toren die gefährlichste Angreiferin gefolgt von der 22 jährigen Nina Ehegötz die 5 mal traf.

                            Meine Wette: Quoten sprangen hier Hin und Her. 3,40 gabs mal für den SC und nur 1,9 auf Turbine. Jetzt fair mit 2,8 4,0 2,35. Für mich hat nur das Remi Value, da es eine total offene Partie ist und beide Mannschaften ja auch über die Verl. oder sogar das Elfmeterschießen weiter kommen könnten. Bet 3000 gibt 4,0 auch da 1 EH.
                            Auswertung: Nix war`s mit dem Remi. Trotz einer 1:0 Führung, Klara Bühl traf in der 32 min, unterlag der SC Freiburg mit 2:3 und Turbine nahm Revanche für das 4:5 in der Meisterschaft. Sekunden vor der Pause viel das unglückliche 1:1 gleich danach 47 min das 1:2. Die Freiburgerinnen waren vorne zu harmlos. 85 min dann die Entscheidung mit dem 1:3 in der 92 min gelang Antonia Sanders das 2:3. Hier ein Minus von 1 EH

                            Kommentar

                            Willkommen!
                            Es sieht so aus, als ob Du dich gerne am Thema beteiligen würdest. Du musst dich anmelden oder registrieren, um in diesem Thema antworten zu können.

                            Sportwetten Newsletter


                            Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                            Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                            widgetinstance 1333 vBForumDE Important Links
                            18 Plus Icon
                            Wettforum.info
                            Lädt...
                            X
                            Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.