X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Deutschland 1. Bundesliga 27.-29.9.2019

    Wetttipps 1. Bundesliga Saison 2019/2020 6. Spieltag

    888sport Test & Erfahrungen

    888sport: 200% Bonus bis zu 100 Euro - nur über diesen Link - Jetzt anmelden

    #2
    Dann mach ich mal den Anfang.

    Hoffenheim - Gladbach

    Läuft alles normal, wird das hier kein Auswärtssieg. Dafür sprechen gewisse, typische Ergebnisabfolgen, die Statistik sowie auch meiner Meinung nach der sportliche Trend der beiden Teams.

    Gladbach zuletzt 0:1 in Köln gewonnen. Nach einem 0:1-Auswärtssieg in der Bundesliga steht die Borussia in den letzten 20 Spielen in dieser Konstellation bei 4/2/14. In 18 der 20 Spiele hat sie mindestens mal ein Gegentor kassiert. Zufall?
    Dazu kommt auch noch das 0:0 in der vergangenen Saison in Hoffenheim, was statistisch auch wieder was hergibt und die Gladbacher sind im Kraichgau traditionell nicht gerade erfolgreich (10 Punkte in 11 Spielen).
    Dazu hat Gladbach in dieser Saison 3 der 3 Pflichtspiele auswärts gewonnen.
    Geht wohl kaum ewig so weiter.

    Hoffenheim hat das Heimspiel eine empfindliche 0:3-Klatsche gegen Freiburg kassiert.
    Würde mich erstens wundern, wenn es direkt wieder eine Heimniederlage geben würde und zweitens sah das gegen Wolfsburg schon wieder deutlich besser und stabiler aus.
    Ganz im Gegensatz zu den letzten beiden Partien der Borussia. Gegen Lieblingsgegner Düsseldorf irgendwie zum Dreier gemurmelt, die Partie in der EL lass ich mal lieber ganz außen vor. Überzeugend ist jedenfalls gänzlich anders.

    DNB Hoffenheim @ 1.80, Pinni 6/10
    TT Hoffenheim over 1.5 @ 1.95, Pinni, 2/10

    Bei Fragen & Anregungen gerne PN

    https://baltisoccerbets.blogabet.com/

    Kommentar


    • nicklos
      nicklos kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Möglich. Aber du äußerst viele Mutmaßungen. Mein Eindruck ist, dass Hoffenheim dieses Jahr äußerst anfällig und wenig überzeugend ist. Der Trainer scheint nicht dahin zu passen aufgrund seines defensiven Stils.

    #3
    Union Berlin - Eintracht Frankfurt

    Die Eintracht jetzt jeweils mit 1:2 in Leipzig und Augsburg verloren, saisonübergreifend vier Spiele mit Niederlagen auswärts. Vor dem schon wichtigen EL-Spiel in Portugal und vor den relativ komplizierten Partien in der Bundesliga gegen Bremen und Leverkusen ist das nun eigentlich eine machbare Partie für die Adler, um endlich mal wieder eben auch auswärts ein Erfolgserlebnis mitzunehmen. Der Kader ist komplett, der Konkurrenzkampf, wie man den Nachrichten entnehmen konnte, groß und die Spieler nach dem späten 2:2 gegen Dortmund mit neuem Selbstbewusstsein aus der Partie herausgegangen, womit man auch die Arsenal-Klatsche wieder gut gemacht hat.

    Die inzwischen 2.42 bei mbook sind von dieser Punkt aus betrachtet eigentlich wirklich eine sehr gute Quote. Ich hätte persönlich gedacht, dass die Eintracht erst mal ein wenig abstürzt nach dem Aderlass aber danach sieht es überhaupt nicht aus und die Eintracht bringt eine gute Leistung auf den Platz, wenn sie auch oft ein wenig verspätet in die Partie kommen und speziell die erste Halbzeit das ein oder andere mal verschlafen haben.

    Genau dasselbe Problem haben die Union auch, die sieben ihrer zehn Gegentore in Halbzeit eins gefangen haben, was ich einen interessanten Wert finde. Nun hat sich Union gegen Leverkusen nicht besonders gut angestellt und auch die vermeintlichen Union-Tugenden haben sich eigentlich nur in einem weiteren Platzverweis niedergeschlagen. In den nächsten Partien geht es gegen Wolfsburg und den SC Freiburg, sicherlich auch nicht leicht aber trotzdem sehe ich hier für die Berliner wieder mehr zu holen als gegen Frankfurt.

    Das Problem wird sein aus Sicht von Union, dass die Eintracht kein Team ist, wie etwas der BVB aktuell, dem man mit Einsatz, Willen und Härte den Schneid abkaufen kann. Die Eintracht wirkt hier und da noch nicht so ganz gefestigt, die Gegentore sind noch zu regelmäßig, aber von der ganzen Anlage her, muss das Frankfurt einfach gut gegenhalten, die erste HZ nicht komplett verschlafen und dann wirds was mit dem lang ersehnten Auswärtsdreier.

    Ich sehe einfach Union nicht mit ausreichend Mitteln ausgestattet den Adlern ein Bein zu stellen. Da, wenn ich mir die Spiele so durchschaue, wo eventuell Tore kommen könnten, einige Spiele finde, die eher unter ausgehen könnten, tendiere ich hier auch zu Toren, auch wenn mich das over erst auf den zweiten Blick anspricht, dann aber umso mehr (das nur zu meiner Gefühlslage). Tendenziell hat jetzt Frankfurt zweimal 1:2 verloren in der Fremde, dann können sie jetzt auch mal 2:1 gewinnen in der Fremde. Ich spiele was auf die Eintracht an und auf Tore. Tore sind auch deshalb gut, weil Union nach dem etwas verkorksten Leverkusen-Spiel sicher auch gewillt sein wird vor heimischer Kulisse wieder mehr zu bieten. Ein 1:1 fürchte ich nicht, dazu ist diese Partie irgendwie zu offen und beiden traue ich die Null irgendwie auch nicht zu, ergo rechne ich eher mit drei+ Toren.

    Eintracht -0.25 2.05 ibc 2/10
    over 3 1.99 mbook 2/10
    Gott hasst under 2.5 - Tippster

    Kommentar


    • btt
      btt kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da bin ich im Übrigen komplett bei dir. Sehe es genauso. Hat aber auch noch nie was gebracht, wenn ich bei der Eintracht im Vorfeld optimistisch war :D Weiß noch nicht, ob ich es anspiele. Aber die Quote ist schon derbe nett.

    #4
    Zitat von btt Beitrag anzeigen
    Dann mach ich mal den Anfang.

    Hoffenheim - Gladbach

    Läuft alles normal, wird das hier kein Auswärtssieg. Dafür sprechen gewisse, typische Ergebnisabfolgen, die Statistik sowie auch meiner Meinung nach der sportliche Trend der beiden Teams.

    Gladbach zuletzt 0:1 in Köln gewonnen. Nach einem 0:1-Auswärtssieg in der Bundesliga steht die Borussia in den letzten 20 Spielen in dieser Konstellation bei 4/2/14. In 18 der 20 Spiele hat sie mindestens mal ein Gegentor kassiert. Zufall?
    Dazu kommt auch noch das 0:0 in der vergangenen Saison in Hoffenheim, was statistisch auch wieder was hergibt und die Gladbacher sind im Kraichgau traditionell nicht gerade erfolgreich (10 Punkte in 11 Spielen).
    Dazu hat Gladbach in dieser Saison 3 der 3 Pflichtspiele auswärts gewonnen.
    Geht wohl kaum ewig so weiter.

    Hoffenheim hat das Heimspiel eine empfindliche 0:3-Klatsche gegen Freiburg kassiert.
    Würde mich erstens wundern, wenn es direkt wieder eine Heimniederlage geben würde und zweitens sah das gegen Wolfsburg schon wieder deutlich besser und stabiler aus.
    Ganz im Gegensatz zu den letzten beiden Partien der Borussia. Gegen Lieblingsgegner Düsseldorf irgendwie zum Dreier gemurmelt, die Partie in der EL lass ich mal lieber ganz außen vor. Überzeugend ist jedenfalls gänzlich anders.

    DNB Hoffenheim @ 1.80, Pinni 6/10
    TT Hoffenheim over 1.5 @ 1.95, Pinni, 2/10
    Ab wann "läuft denn etwas normal"? Es gibt eine Wahrscheinlichkeitsverteilung, die selbst vor dem Spiel keineswegs konstant ist. Sie verändert sich ständig, soll das heißen. Auch während des Spiels tut sie es. Einmal durch das Vergehen von Zeit, dann durch Ereignisse während des Spiels, wovon den größten Einfluss die Tore hätten. Aber es gibt natürlich auch andere Einflussfaktoren. Ein sehr wesentlicher noch das Vergehen von Zeit, was hier tatsächlich "normalerweise" (als Übersetzung könnte man nehmen: in einer überragenden Vielzahl der Fälle) dazu führt, dass der aktuelle Zwischenstand, zumindest von der Tendenz her, auch den Endstand abbildet.
    Laut meiner Datenbank und meiner Berechnungsalgorithmen liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Hoffenheim DOCH die Partie verliert (also Gladbach gewinnt) bei 38.46%. Insofern hätte btt tatsächlich 61.54% auf seiner Seite, damit die "Normalität" eintritt. Nur wäre es genau so normal, dass die 38.46% eintreffen. Denn diese müssten genau zu diesem Prozentsatz eintreten, und, falls sie es nicht täten, wäre die Zahl falsch berechnet. Natürlich kann ich nicht in Anspruch nehmen, hier eine Art von Wahrheit zu kennen. Vor allem, da, wie ich selbst erörterte, die Wahrscheinlichkeit nicht einmal vor dem Spiel konstant ist (vielleicht gab es mal einen Zeitpunkt, da es 38.46% waren, vielleicht sind es genau in diesem Moment aber 39.12% oder auch nur noch 38.22%, weil sich ein Spieler den Zeh verstaucht hat oder mit dem linken Bein aufgestanden ist? "Normal" ist, wenn jede Wahrscheinlichkeit für ein zukünftiges Ereignis ab und an mal eintritt, egal, wie klein sie ist. Und das hat nur entfernt etwas mit Murphys law zu tun.

    Kommentar


      #5
      Zitat von btt Beitrag anzeigen
      Dann mach ich mal den Anfang.

      Hoffenheim - Gladbach

      Läuft alles normal, wird das hier kein Auswärtssieg. Dafür sprechen gewisse, typische Ergebnisabfolgen, die Statistik sowie auch meiner Meinung nach der sportliche Trend der beiden Teams.

      Gladbach zuletzt 0:1 in Köln gewonnen. Nach einem 0:1-Auswärtssieg in der Bundesliga steht die Borussia in den letzten 20 Spielen in dieser Konstellation bei 4/2/14. In 18 der 20 Spiele hat sie mindestens mal ein Gegentor kassiert. Zufall?
      Dazu kommt auch noch das 0:0 in der vergangenen Saison in Hoffenheim, was statistisch auch wieder was hergibt und die Gladbacher sind im Kraichgau traditionell nicht gerade erfolgreich (10 Punkte in 11 Spielen).
      Dazu hat Gladbach in dieser Saison 3 der 3 Pflichtspiele auswärts gewonnen.
      Geht wohl kaum ewig so weiter.

      Hoffenheim hat das Heimspiel eine empfindliche 0:3-Klatsche gegen Freiburg kassiert.
      Würde mich erstens wundern, wenn es direkt wieder eine Heimniederlage geben würde und zweitens sah das gegen Wolfsburg schon wieder deutlich besser und stabiler aus.
      Ganz im Gegensatz zu den letzten beiden Partien der Borussia. Gegen Lieblingsgegner Düsseldorf irgendwie zum Dreier gemurmelt, die Partie in der EL lass ich mal lieber ganz außen vor. Überzeugend ist jedenfalls gänzlich anders.

      DNB Hoffenheim @ 1.80, Pinni 6/10
      TT Hoffenheim over 1.5 @ 1.95, Pinni, 2/10
      Hoffe spielt, mit Verlaub, ziemlichen Rumpelfußball mit wenig erkennbarem Plan. Ich habe sie letzte Woche gegen Wolfsburg empfohlen, ich weiß, aber die 90 min haben mich nicht besonders überzeugt. Gegen WOB holst Du da noch ein Unentschieden aber gegen Gladbach rechne ich sogar mit einer möglichen Niederlage. Das DNB würde ich daher, wenn man da überhaupt was anspielen muss, eher in Richtung Gladbach! Hoffe darf da meiner Meinung nach nicht Favorit sein. Deine Begründung ist überhaupt nicht stichhaltig, mal unabhängig davon, dass die Quote auf die Kraichgauern zu niedrig ist. Ich bin selbst ein Freund von Ergebnisabfolgen usw. ich weiß schon was Du meinst aber da 6/10 auf ein wackeliges, überhaupt nicht durchschlagkräftiges Hoffenheim zu setzen, ist einfach verkehrt. Weiß gar nicht, wer da bei Hoffe aktuell die Tore machen soll. Das Krokodil total blass, Zweikampfwerte zum Erschrecken, Bebou zwar bemüht aber unglücklich und halt nicht so durchsetzungsstark. Da wird Gladbach den Turbo zünden an den richtigen stellen. Ich schreibe vlt. später noch was dazu mit einer Wettempfehlung, die man sich denken kann.
      Gott hasst under 2.5 - Tippster

      Kommentar


        #6
        FC Augsburg - Bayer Leverkusen

        Die Quote, bei der ich am meisten den Kopf schütteln muss, ist die die 5.08 (mbook) auf einen Heimsieg des FCA. Ich weiß nicht genau, womit der Buchmacher dies begründet sieht. Augsburg hat sich nach schwerem Beginn in den letzten Partien stabilisiert, hatte schon in Bremen bei der Niederlage gut gespielt, und das in Unterzahl, dann hat man Frankfurt zu Hause besiegt und zuletzt den formstarken Freiburgern ein 1:1 abgetrotzt, auch wenn man sagen muss, dass da ein Freiburgsieg im Rahmen des Möglichen gewesen ist. Klar, kann es sein, dass man gegen Leverkusen zu Hause verliert aber so deutlich sind die Gäste nicht vorne von der Leistung her.

        Natürlich wird die schlechte Bilanz des FCA gegen LEV, in 16 Begegnugnen noch kein einziger Sieg, dabei zehn Niederlagen, Rest folglich Remis, eine gehörige Rolle spielen wird - aber wenn schon am Dienstag Juventus wartet als Auswärtsspiel musst Du als Spieler erst mal es schaffe Deinen Fokus auf die Augsburger zu fixieren. Der FCA ist physisch und vom Einsatz her in der Lage zumal zu Hause einen guten Fight abzuliefern meiner Meinung nach. Der FCA hat ein sauschweres Auftaktprogramm, der schwere Gegner Leverkusen ist für ihn aktuell nichts neues, Schmidt macht sein Team damit heiß, dass man endlich Bayer bezwingen will und außerdem winkt der 50. Heimsieg in der Bundesliga.

        Auch hier noch das over, weil ich nicht glaube, dass Leverkusen ein zweites mal zu Null spielt in Folge und diese Truppe ist einfach gut für Positiv- wie Negativausschläge. Niederlechner kommt in Form, Jedvaj wird gegen den Ex-Club doppelt motiviert sein und, wie gesagt, die CL wartet, das finde ich aus Bayer-Sicht ein Faktor. Alles redet ja über Mentalität aktuell
        Ja Leverkusen ist vorne aber nicht so deutlich. Und vom Tor-Gefühl her: Wenn schon over, dann krachts hier richtig.

        Edit: Achso was ich hier noch ergänzen wollte: In der Wahrnehmung wird ja oft so getan als sei Leverkusen jetzt schon wieder so krisenhaft, was ja irgendwie schon ein wenig stimmt vom Gefühl her aber man darf nicht vergessen, dass sie den besten Start seit fünf Jahren, 10 Punkte aus 5 Spielen, davon schon beim BVB gewesen, das ist doch völlig in Ordnung. Auch von dem her sehe in den nächsten Dreier nun nicht von alleine kommen, hätte Leverkusen nach dem Spieltag 11 Punkte und nicht 13 wäre das jetzt keine große Sache und ganz sicher keine Krise.

        FCA +1 1.87 sing 2/10
        over 3.5 2.04 mbook 2/10
        Zuletzt geändert von GiksbyIl; 26.09.2019, 16:41.
        Gott hasst under 2.5 - Tippster

        Kommentar


          #7
          Sa 28.09. Deutschland, 1. Bundesliga: SC Paderborn - Bayern München ab 15:30 in Paderborn

          Tipp: Torschütze Philippe Coutinho 2.20 tipico 2/10

          In aller erster Linie möchte ich den neuen Superstar der Bayern vorstellen.
          Nicht ohne Grund bekam Coutinho die Rückennummer 10 - er soll als klassischer zentraler 10er offensiv hinter der Spitze für kreative Momente und Torgefahr aus der Distanz sorgen, zudem die entscheidenden Zauberpässe spielen.

          Deal?
          Bayern zahlt:
          8.5 Millionen Leihgebühr für eine Saison 2019/20
          13 Millionen Gehalt!
          Bayern hat 2020 eine einseitige Kaufoption für 120 Millionen Ablöse

          Er war der vlt. beste Spieler der Copa America im Sommer. Nach der Verletzung von Neymar sahen viele Brasilianer die Titelhoffnungen schon schwinden, doch Coutinho führte seine Selecao als Spielmacher auf der 10 zum Titelgewinn. Genau diese Postion soll er künftig in München ausfüllen.

          Die 10 ist seine Lieblingsposition, aber er ist flexibel und kann auch über den linken Flügel mit ordentlich Zug zum Tor kommen - allerdings sind die Bayern auf den Außen top und schnell besetzt und ein klassischer 10er fehlte bis dato. Kloppo schwärmt noch aus Liverpooler Zeiten von ihm - ein Scharfschütze und Zauberer gleichermaßen!

          Der Edeltechniker verfügt über ein so breites Repertoire und am vergangenen Wochenende gegen Köln zeigte er das endlich: Pfostentreffer nach Freistoß, gefoult verwandelte er den Strafstoß selbst wenn auch erst im zweiten Anlauf, den Endstand zum 4:0 bereitete er mustergültig für den Kroaten Ivan Perisic vor - eine gute Leistung! Vergessen wir nicht, er kam erst spät nach München und hatte Trainingsrückstand. Der Megatransfer ließ lange auf sich warten.

          In Barcelona wurde er nie glücklich, aber ich glaube er wird in Deutschland eine ganz andere Werschätzung erfahren, denn es ist schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr, dass solche Megastars zu uns wechseln.

          Zur Matchkonstellation möchte ich an dieser Stelle garnichts weiterschreiben: die Bayern können sich in Paderborn nur selbst schlagen, aber ein Schützenfest ist wahrscheinlich. Rostocker Steffen Baumgart ist ein ehrlicher, guter Typ - seine Paderborner tun mir nach dem erwarteten Fehlstart schon etwas leid.
          #scandtips.jimdo.com #skandinavien #trabrennen

          Kommentar


          • Heisenberg2812
            Heisenberg2812 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Finde den Pick etwas gewagt, da Kovac ihn schon nach 60 Min oder so für Müller runter holen könnte, um ihn noch etwas für das Spiel in Tottenham zu schonen.
            Finde die 1,99 zu HC-2,5 hat da mehr Value.

            Trotzdem GL :)
            Zuletzt geändert von Heisenberg2812; 26.09.2019, 17:53.

          • GiksbyIl
            GiksbyIl kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            CL steht an und Paderborn kann nur gewinnen in dem Spiel

          • scandtips
            scandtips kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Du ich kann heute noch nicht einmal zu 100% sagen, ob er überhaupt beginnt. Ich wollte doch so gern was über ihn schreiben. :)

          #8
          Union Berlin - Eintracht Frankfurt

          Union wird vom Markt ziemlich gering geschätzt. Vielleicht normal, verständlich. Sie sind ein kleiner Name, sie waren noch nie in der Bundesliga und sie haben früh klar verloren. Meine Ansicht über sie hat sich in diesem ersten Spiel manifestiert. Insofern ist sie vermutlich exklusiv: sie haben mir imponiert. Die aufgezeichneten Leistungsdaten über alle Spiele geben mir folgende Antworten: erwartet hatte ich -- bei vermutlich marktgerechter Einstellung, welche vor der Saison von mir vorgenommen wurde und welche, einem Aufsteiger entsprechend, zwar relativ gering, aber nicht hoffnungslos war --, dass sie aus den fünf bisher gespielten Spielen 4.49 Punkte erzielen. Das mag sich wenig anhören, aber die Gegner hatten halt auch Format. Man muss dazu wissen, dass man ab etwa einem Punkt pro Spiel zu den Abstiegskandidaten gehört, denn, 34 Mal ein Punkt wären 34 Punkte und die hätten mal gereicht und mal nicht, aber eng wird es allemal; 4.49 aus 5 wären weniger als ein Punkt pro Spiel, somit ein klarer Abstiegskandidat. Jedoch hier waren die Gegner Leipzig, Dortmund und Leverkusen (sowie Augsburg und Werder, aber die drei genügen eh schon, um das Auftaktprogramm als "hammermäßig hart" zu deklarieren). Demnach wirkt sich dies nachteilig auf die Punkterwartung aus (die Gegnerstärke zählt bei der Erwartung mit; es war die Erwartung aus DIESEN FÜNF SPIELEN).
          Die Leistung, welche sie jedoch erbracht haben in diesen fünf Spielen stünde für 5.65 Punkte. Also: die Leistungen waren sogar um mehr als einen Punkt besser als erwartet! Der Markt unterschätzt sie also, hiermit bestätigt, wobei die aufgezeichneten Leistungsdaten sowie meine Umrechnungsalgorithmen bisher keine allgemeine Anerkennung haben und natürlich, trotz ihrer mathematischen Nachhaltigkeit und der statistischen Überprüfbarkeit noch lange nicht bewiesen sind beziehungsweise auch nicht wirklich endgültig beweisbar sind (das einzige, was man dazu tun könnte, wäre, mein Modell mit einem anderen zu vergleichen und dann den Gewinner küren).
          Union war von den Leistungen her besser als erwartet. Die vier erzielten Punkte sind ok, aber, ganz objektiv betrachtet, war sogar mehr drin.
          Frankfurt hingegen hatte diesen Aderlass. Sie haben diesen jedoch erstaunlich gut kompensiert. Für sie errechnet mein Computer auf die gleiche Art: erwartet (aufgrund des Aderlasses) waren 6.25 Punkte für sie (bei leichteren Gegnern), ihre Leistungen standen jedoch für 8.11 Punkte. Von daher waren sie sogar NOCH BESSER als Union, gegenüber der Erwartung (für beinahe zwei Punkte). Dennoch ist der Unterschied nicht so gigantisch groß wie es der Markt vorgibt.
          Zumal Frankfurt eben nächste Woche ein wirklich wichtiges Spiel in Guimaraes hat. Sie brauchen nach der Niederlage gegen Arsenal im Heimspiel dort mindestens einen Punkt, um sich realistische Chancen zu wahren, den Traum der letzten Saison erneut wahr werden zu lassen.
          Es gibt eine asiatische line von +0.25 Toren für Union. Dies wäre die Empfehlung. Wobei der Vorteil (neudeutsch "value") in der Wette keineswegs gigantisch ist und die Indikation, aufgrund der guten Leistungen von Frankfurt bisher, keineswegs eindeutig ist. Auf jeden Fall bleibt jedoch die mehr zu unterstützende Mannschaft Union Berlin, die line und Quote gehen gerade so auf, es zu einer Wette werden zu lassen.

          Empfehlung: Union +0.25 @1.83 bei betago mit 1/10 Einheiten.

          Eine Analyse sämtlicher Spiele der zweiten Fußball Bundesliga, auf ähnliche Art, findet man hier (die erste Bundesliga kommt morgen, am 27.9.2019).

          Das Video zur zweiten Liga also hier zu finden:

          https://www.youtube.com/watch?v=0-Ry...ature=youtu.be

          ???????

          Kommentar


            #9
            Zitat von btt Beitrag anzeigen
            Dann mach ich mal den Anfang.

            Hoffenheim - Gladbach

            Läuft alles normal, wird das hier kein Auswärtssieg. Dafür sprechen gewisse, typische Ergebnisabfolgen, die Statistik sowie auch meiner Meinung nach der sportliche Trend der beiden Teams.

            Gladbach zuletzt 0:1 in Köln gewonnen. Nach einem 0:1-Auswärtssieg in der Bundesliga steht die Borussia in den letzten 20 Spielen in dieser Konstellation bei 4/2/14. In 18 der 20 Spiele hat sie mindestens mal ein Gegentor kassiert. Zufall?
            Dazu kommt auch noch das 0:0 in der vergangenen Saison in Hoffenheim, was statistisch auch wieder was hergibt und die Gladbacher sind im Kraichgau traditionell nicht gerade erfolgreich (10 Punkte in 11 Spielen).
            Dazu hat Gladbach in dieser Saison 3 der 3 Pflichtspiele auswärts gewonnen.
            Geht wohl kaum ewig so weiter.

            Hoffenheim hat das Heimspiel eine empfindliche 0:3-Klatsche gegen Freiburg kassiert.
            Würde mich erstens wundern, wenn es direkt wieder eine Heimniederlage geben würde und zweitens sah das gegen Wolfsburg schon wieder deutlich besser und stabiler aus.
            Ganz im Gegensatz zu den letzten beiden Partien der Borussia. Gegen Lieblingsgegner Düsseldorf irgendwie zum Dreier gemurmelt, die Partie in der EL lass ich mal lieber ganz außen vor. Überzeugend ist jedenfalls gänzlich anders.

            DNB Hoffenheim @ 1.80, Pinni 6/10
            TT Hoffenheim over 1.5 @ 1.95, Pinni, 2/10
            Hast du schon mal was von Sample Size gehört?

            Wie Briske schon anmerkt, ist das Team momentan ein Trümmerhaufen, hatte massig Abgänge und einen Trainer, der in riesige Fußstapfen treten muss. Gladbach ist das bessere TEam und kann alles besser als Hoffe, und mit Rose haben sie einen Trainer der sich bereits auf hohem Niveau bewährt hat. Da 8 EH draufzuknallen ist hinsichtlich evtl. Nachspielern eher wenig förderlich.

            Kommentar


              #10
              FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg

              In dieser Partie ergeben meine Zahlen dies: für Mainz hatte ich (in Kooperation mit meinem Computer) eine Punkterwartung von 4.82 (zum Vergleich mit dem vorherigen Tipp : für Union von 4.49). Ihre Leistungen standen für 5.48 Punkte. Sie haben also ebenfalls besser gespielt als erwartet. Die drei erzielten Punkte entsprechen nicht wirklich den gezeigten Leistungen.
              Wolfsburg hatte ich besser eingestellt, sogar wohl etwas besser als der Markt. Erwartung war bei 8.60 Punkten. Die gezeigten Leistungen konnten nicht ganz mithalten: diese standen für 8.18 Punkte. Die erzielten 9 Punkte bisher sind also ein klein wenig zu viel, aber auch nur minimal.
              Von der Grundidee her müsste man demzufolge eher Mainz nehmen. Nur: der Markt scheint genau dies verstanden zu haben, die guten Leistungen von Mainz erkannt zu haben oder es liegt daran, dass Wolfsburg nach wie vor etwas schwächer eingestuft wird. Man müsste Mainz nehmen, aber, laut (meiner) Zahlen, beinahe schon Wolfsburg.
              Da dies miteinander im Widerspruch steht, bleibt der Schluss für den klugen Tipster: den Hut ziehen vor dem Markt und die Seite in Ruhe lassen. Keine Wette! Viele der besten Entscheidungen eines guten Spielers zeigen sich nicht in einer Wette sondern im Gegenteil davon: einem Pass, der Pokerversion davon (und nicht etwa einem Zuspiel auf dem Platz oder einer Bergüberquerung eines derartigen).

              Die Seite lassen wir schön in Ruhe. D´accord. Was jedoch die Toranzahl angeht, das over/under, die goalline, da tut sich eine Chance auf: der Torschnitt in der Liga ist auch diese Saison erstaunlich hoch beziehungsweise noch etwas höher. 3.18 letzte Saison, derzeit bei 3.24 diese Saison. Das wäre, bei dieser Torerwartung, eine faire Quote von 1.72 auf over 2.75. Nun müsste es sehr stichhaltige Gründe geben, warum dieses Spiel weit unter Ligaschnitt sein sollte, damit ein Kurs von 1.99 auf das over gerechtfertigt ist? Kleines mathematisches Gedankenspiel: damit die 1.99 Quote auf over 2.75 gerechtfertigt ist, müsste die Torerwartung bei 2.90 Toren liegen, also 0.34 Toren (oder deutlich mehr als 10%) unter dem Ligaschnitt. Und selbst bei 2.90 Toren hätte man noch keinen Nachteil bei einer Wette.
              Tatsächlich sind in den bisher ausgetragenen 10 Spielen beider Mannschaften zusammen 32 Tore gefallen. Das wäre ein Schnitt von 3.20 pro Spiel, also quasi Ligaschnitt. Welche anderen Anhaltspunkte gäbe es? Vom Auftreten her war Mainz definitiv kein under (auch hier weiß mein Computer Rat: die erwarteten Tore lagen bei 16.70, die Tore, welche laut Leistungsdaten hätten fallen sollen, lagen bei 17.68, die erzielten Tore bei 20; also definitiv kein under, aber man erinnere sich auch an ihre Art, Fußball zu spielen). Bei Wolfsburg sieht es so aus: 15.37 erwartet, Leistungsdaten errechnen 14.09 , die hätten fallen sollen. Dies wäre ein klein wenig ein under. Die erzielten von 12 (bei 8-4) sind unterhalb beider Werte.
              Falls der Markt (oder: die Massenintelligenz) einen Grund hätte, das under für wahrscheinlicher zu erklären (als meine Zahlen es tun), dann könnte dies beispielsweise an der Jahreszeit liegen (ab Herbst nimmt man an, dass der Schnitt etwas fällt; statistisch nicht vollständig bestätigt). Oder eben dieser Grund: Mainz steht unten, wird das Spiel vorsichtig angehen, um nur ja nicht zu verlieren. Wolfsburg -- so der Markt -- ist eh eine under-Mannschaft.
              Dem halte ich entgegen: beide Gründe nicht stichhaltig. Mainz geht das Spiel an wie die vorherigen. Panik ist nicht bei ihnen und passt auch nicht zu ihnen. Wolfsburg war zwar ein under, aber dennoch hätte es mehr Tore geben sollen (nämlich die errechneten 2.09 mehr, zwischen 12 erzielten und 14.09, die hätten fallen sollen; auf 5 Spiele gerechnet liegen 14.09 übrigens noch immer oberhalb der benötigten 2.90 pro Spiel für eine Nullsummen-Wette). Die Einheitenvergabe mag ich zwar nicht (lieber: jedes Spiel mit einer Einheit berechnen im paper-betting), aber dennoch passe ich mich an.
              Von daher nun endlich der Tipp:

              Mainz - Wolfsburg over 2.75 @1.99 bei Pinnacle mit 5/10 Einheiten

              Kommentar


              • GiksbyIl
                GiksbyIl kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Hoffen wir, dass nicht nur die 1:1 Serie von Wolfsburg seit drei Spieltagen und die 1:1 Serie in diesem Duell (immerhin 5/9) endlich ein Ende findet, sondern auch nach 10/10 under 2,5 Spielen in diesem Duell mal wieder ein over kommt!

              #11
              Zitat von Groucho Beitrag anzeigen

              Hast du schon mal was von Sample Size gehört?

              Wie Briske schon anmerkt, ist das Team momentan ein Trümmerhaufen, hatte massig Abgänge und einen Trainer, der in riesige Fußstapfen treten muss. Gladbach ist das bessere TEam und kann alles besser als Hoffe, und mit Rose haben sie einen Trainer der sich bereits auf hohem Niveau bewährt hat. Da 8 EH draufzuknallen ist hinsichtlich evtl. Nachspielern eher wenig förderlich.
              Möchte auch etwas zu der Wette von Btt dazuschreiben, weil doch die Meinung mir zu sehr auf die Gladbacher geht.
              Von Groucho weis ich, da wir uns schon vor gut 2 Monaten ausgetauscht haben und er Hoffenheim im Abstiegskampf sieht nach den Abgängen und vor allem auch wegen Julian Nagelsmann.

              Nur finde ich das Ihr zu sehr Gladbach überbewertet, denn was bisher Rose da abgeliefert hat war jetzt nicht weltbewegend. Der Auftakt : Schalke enttäuschend 0:0, in Mainz gewonnen 3:1 okay, zu Hause keine Chance gehabt Leipzig zu schlagen1:3. Derby in Köln souverän gewonnen nur 1:0, aber lächerliche ja fast groteske Vorstellung gegen den WAC und DD jetzt etwas glücklich, weil spät, aber verdient nach Rückstand 2:1 geschlagen. Da war außer Leipzig und S04 kein Gegner dabei der unter den Top 12 kommt. Und die Wette mit DNB Hoffenheim zu 1,8 ist ja jetzt nicht zu 100% falsch. 6 EH sind zu viel, da ich da kein Value erkenne. Ob sie jetzt 2 mal treffen können auch fraglich, Vorne haben sie die größten Probleme. Was ich nicht unterschreiben würde ist, das der sportliche Trend für Hoffenheim spricht. Das 0:3 gegen den SC wiegt das 0:4 : WAC auf, das 1:1 in WOB und das 2:1 der Gladbacher gegen DD ebenfalls. Gesamt auf die fünf BL Partien gesehen ist Gladbach sportlich besser und hat auch die besseren Einzelspieler. Für mich sind die Quoten mit 2,6 3,3 2,6 richtig gesetzt sehe nirgends Value. Wenn btt nach seiner Statistik da Hoffenheim nicht verlieren sieht, akzeptiere ich das, spielen tue ich da nichts.

              Kommentar


                #12
                Dann mach ich mal weiter. Ich bin der Meinung, dass die Eintracht heute gewinnt und das liegt daran, dass sie endlich mal ein paar Tage Zeit hatten, sich auf ein Spiel vorzubereiten. Gefühlt hatten Sie dies diese Saison aufgrund der EL Quali noch nicht. In der Länderspielpause waren die Legionäre in den Nationalmannschaften, sodass endlich mal eine "normale" Bundesligavorbereitung stattfand. Hinzu brauche ich zu den Kadern nicht viel sagen. Polter fällt meines Wissens bei Union aus, sodass ich trotz eines "Auswärtsspiels" auf Frankfurt tippen muss.

                Tipp 2 @2,4 bei bet3000

                Ich liebe diesen Tipp, obwohl ich ungern auswärts tippe.

                Kommentar


                • Schwengel
                  Schwengel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Medium rare

                  ne, überlass ich jedem selbst. 3/10 halte ich für angemessen.

                • Torrejon
                  Torrejon kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Schreibt er einfach Medium Rare :D

                • Schwengel
                  Schwengel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  er hat doch gefragt wie ich mein Steak esse

                  hätte er nach dem Stake gefragt, hätte ich anders geantwortet ;-)

                #13
                Zitat von Briskeby Beitrag anzeigen
                Union Berlin - Eintracht Frankfurt

                [...] Tendenziell hat jetzt Frankfurt zweimal 1:2 verloren in der Fremde, dann können sie jetzt auch mal 2:1 gewinnen in der Fremde. Ich spiele was auf die Eintracht an und auf Tore. Tore sind auch deshalb gut, weil Union nach dem etwas verkorksten Leverkusen-Spiel sicher auch gewillt sein wird vor heimischer Kulisse wieder mehr zu bieten. Ein 1:1 fürchte ich nicht, dazu ist diese Partie irgendwie zu offen und beiden traue ich die Null irgendwie auch nicht zu, ergo rechne ich eher mit drei+ Toren.

                Eintracht -0.25 2.05 ibc 2/10
                over 3 1.99 mbook 2/10
                ft 1:2 Union hätte ein zweites Tor verdient gehabt
                +2.1
                Gott hasst under 2.5 - Tippster

                Kommentar


                  #14
                  Zitat von Schwengel Beitrag anzeigen
                  Dann mach ich mal weiter. Ich bin der Meinung, dass die Eintracht heute gewinnt und das liegt daran, dass sie endlich mal ein paar Tage Zeit hatten, sich auf ein Spiel vorzubereiten. Gefühlt hatten Sie dies diese Saison aufgrund der EL Quali noch nicht. In der Länderspielpause waren die Legionäre in den Nationalmannschaften, sodass endlich mal eine "normale" Bundesligavorbereitung stattfand. Hinzu brauche ich zu den Kadern nicht viel sagen. Polter fällt meines Wissens bei Union aus, sodass ich trotz eines "Auswärtsspiels" auf Frankfurt tippen muss.

                  Tipp 2 @2,4 bei bet3000

                  Ich liebe diesen Tipp, obwohl ich ungern auswärts tippe.
                  kein Stake daher gibt es nichts auszuwerten :D

                  Kommentar


                    #15
                    Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
                    Sa 28.09. Deutschland, 1. Bundesliga: SC Paderborn - Bayern München ab 15:30 in Paderborn

                    Tipp: Torschütze Philippe Coutinho 2.20 tipico 2/10

                    In aller erster Linie möchte ich den neuen Superstar der Bayern vorstellen.
                    Nicht ohne Grund bekam Coutinho die Rückennummer 10 - er soll als klassischer zentraler 10er offensiv hinter der Spitze für kreative Momente und Torgefahr aus der Distanz sorgen, zudem die entscheidenden Zauberpässe spielen.

                    Deal?
                    Bayern zahlt:
                    8.5 Millionen Leihgebühr für eine Saison 2019/20
                    13 Millionen Gehalt!
                    Bayern hat 2020 eine einseitige Kaufoption für 120 Millionen Ablöse

                    Er war der vlt. beste Spieler der Copa America im Sommer. Nach der Verletzung von Neymar sahen viele Brasilianer die Titelhoffnungen schon schwinden, doch Coutinho führte seine Selecao als Spielmacher auf der 10 zum Titelgewinn. Genau diese Postion soll er künftig in München ausfüllen.

                    Die 10 ist seine Lieblingsposition, aber er ist flexibel und kann auch über den linken Flügel mit ordentlich Zug zum Tor kommen - allerdings sind die Bayern auf den Außen top und schnell besetzt und ein klassischer 10er fehlte bis dato. Kloppo schwärmt noch aus Liverpooler Zeiten von ihm - ein Scharfschütze und Zauberer gleichermaßen!

                    Der Edeltechniker verfügt über ein so breites Repertoire und am vergangenen Wochenende gegen Köln zeigte er das endlich: Pfostentreffer nach Freistoß, gefoult verwandelte er den Strafstoß selbst wenn auch erst im zweiten Anlauf, den Endstand zum 4:0 bereitete er mustergültig für den Kroaten Ivan Perisic vor - eine gute Leistung! Vergessen wir nicht, er kam erst spät nach München und hatte Trainingsrückstand. Der Megatransfer ließ lange auf sich warten.

                    In Barcelona wurde er nie glücklich, aber ich glaube er wird in Deutschland eine ganz andere Werschätzung erfahren, denn es ist schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr, dass solche Megastars zu uns wechseln.

                    Zur Matchkonstellation möchte ich an dieser Stelle garnichts weiterschreiben: die Bayern können sich in Paderborn nur selbst schlagen, aber ein Schützenfest ist wahrscheinlich. Rostocker Steffen Baumgart ist ein ehrlicher, guter Typ - seine Paderborner tun mir nach dem erwarteten Fehlstart schon etwas leid.
                    +2.40

                    Coutinho zum 2:0!
                    #scandtips.jimdo.com #skandinavien #trabrennen

                    Kommentar

                    Willkommen!
                    Es sieht so aus, als ob Du dich gerne am Thema beteiligen würdest. Du musst dich anmelden oder registrieren, um in diesem Thema antworten zu können.

                    Sportwetten Newsletter


                    Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                    Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                    widgetinstance 1333 vBForumDE Important Links
                    18 Plus Icon
                    Wettforum.info
                    Lädt...
                    X
                    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.