X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von FlyinGDutchm4n Beitrag anzeigen
    BBL, Samstag, 16.03.2024, 18:30 Uhr

    Heidelberg - Rostock

    Heidelberg grundlegend verbessert zuletzt, nachdem man bislang eine Katastrophensaison spielt. Erst gegen Göttingen auswärts bereits am Sieg geschnuppert und zuletzt zu Hause gegen Bonn gewonnen und eine starke Leistung gezeigt. Maßgeblichen Anteil daran hatten auch die Neuverpflichtungen der letzten Wochen, Big Man Elijah Childs kam aus Ludwigsburg und Guard Justin Jaworski kam aus Neapel. Jaworski gegen Bonn direkt Topscorer mit 21 Punkten. Heidelberg so "nur" noch mit 2-8 aus den letzten 10 Spielen.
    Rostock mit absolutem Negativlauf derzeit, letzten 10 Spiele allesamt verloren. Fairerweise muss man sagen, dass da auch einige knappe Begegnungen dabei waren, wie z.b. zuletzt mit nur einem Punkt ganz knapp gegen Alba zu Hause verloren. Zudem hatten sie in den letzten 10 Spielen mit wenigen Ausnahmen namhafte Gegner.
    Dennoch ist Rostock eins der schwächsten Teams der Liga. Will Heidelberg die Liga halten, muss hier erneut ein Sieg her.
    Ich bin guter Dinge, dass das auch klappen kann. Jaworski wird im Laufe der Wochen tendenziell noch besser ins Spiel integriert werden und wozu er fähig ist, hat er zuletzt gezeigt. Childs schon seit einigen Wochen länger dabei und sofort absoluter Leistungsträger. Das derzeitige Heidelberger Team ist jedenfalls nicht mehr mit dem Heidelberger Team zu vergleichen, dass am Anfang der Saison alles verloren hat.
    Unter diesen Gesichtspunkten ist die Quote hier Quatsch. Angeboten wird derzeit bei betano eine 1,82. Fair ist in meinen Augen eine 1,4-1,5, weswegen ich mit relativ großem Stake hier sehr früh dran gehe. Kann mir nicht vorstellen, dass die Quote bis zum Wochenende Bestand hat.

    Heidelberg 1,82 betano 7/10
    88-86

    +5,74

    Heidelberg Mitte des 4. Viertels schon mausetot und mit 13 Punkten zurück. Drehen die Partie noch in den letzten zwei Minuten...

    Kommentar


      #32
      BBL, 15:30 Uhr

      Würzburg - Hamburg

      Die Würzburger sind bockstark unterwegs im Moment, haben die letzten fünf Partien allesamt gewonnen, davor auch u.a. Alba zu Hause geschlagen, aus den letzten 16 Partien gab es 14 Siege. Im Hinspiel schlugen die Würzburger die Hamburger mit sage und schreibe 30 Punkten. So klar wird es heute wahrscheinlich nicht, dennoch glaube ich, dass das hier ein klarer Heimsieg geben wird. Hamburg sicher kein schlechtes Team und mit 12-9 steht man ganz ordentlich da und zuletzt hat man bei den ebenfalls recht starken Braunschweigern (für mich überraschend) gewonnen. Dennoch ist der Kader einfach eine Nummer schlechter als der der Würzburger. Gerade Forward Seljaas derzeit in bestechender Form, gegen Oldenburg 30 Punkte gemacht, dazu mit Livingston einen der besten Guards der Liga und mit Javon Bess einen der besten Verteidiger der Liga. Da kann Hamburg nicht mithalten. Mit Durham, Christmas, Dziewa und Hughes zwar allesamt Spieler die im Schnitt zweistellig punkten, aber gegen die massive Defensivstärke von Würzburg wird das sehr schwer heute. Dazu kommt, dass beide Center, Wohlfarth-Bottermann und Dziewa fraglich sind bei Hamburg.
      Klar, meine Argumente sind allesamt pro Würzburg ausgelegt und man kann sicher auch anderer Meinung sein bzw. pro Hamburg argumentieren (z.B. spielte Durham beim Hinspiel noch nicht bei Hamburg und für den relativ kleinen Kader von Würzburg ist es das dritte Pflichtspiel in acht Tagen), aber die Qualitätsunterschiede sind hier meines Erachtens schon recht deutlich. Zu hoffen bleibt, dass man die HC Line dann auch endgültig knackt und sich nicht mit einem knappen Sieg zufrieden gibt.

      Würzburg -7,5 1,86 pin 3/10

      Kommentar


        #33
        Zitat von FlyinGDutchm4n Beitrag anzeigen
        BBL, 15:30 Uhr

        Würzburg - Hamburg

        Die Würzburger sind bockstark unterwegs im Moment, haben die letzten fünf Partien allesamt gewonnen, davor auch u.a. Alba zu Hause geschlagen, aus den letzten 16 Partien gab es 14 Siege. Im Hinspiel schlugen die Würzburger die Hamburger mit sage und schreibe 30 Punkten. So klar wird es heute wahrscheinlich nicht, dennoch glaube ich, dass das hier ein klarer Heimsieg geben wird. Hamburg sicher kein schlechtes Team und mit 12-9 steht man ganz ordentlich da und zuletzt hat man bei den ebenfalls recht starken Braunschweigern (für mich überraschend) gewonnen. Dennoch ist der Kader einfach eine Nummer schlechter als der der Würzburger. Gerade Forward Seljaas derzeit in bestechender Form, gegen Oldenburg 30 Punkte gemacht, dazu mit Livingston einen der besten Guards der Liga und mit Javon Bess einen der besten Verteidiger der Liga. Da kann Hamburg nicht mithalten. Mit Durham, Christmas, Dziewa und Hughes zwar allesamt Spieler die im Schnitt zweistellig punkten, aber gegen die massive Defensivstärke von Würzburg wird das sehr schwer heute. Dazu kommt, dass beide Center, Wohlfarth-Bottermann und Dziewa fraglich sind bei Hamburg.
        Klar, meine Argumente sind allesamt pro Würzburg ausgelegt und man kann sicher auch anderer Meinung sein bzw. pro Hamburg argumentieren (z.B. spielte Durham beim Hinspiel noch nicht bei Hamburg und für den relativ kleinen Kader von Würzburg ist es das dritte Pflichtspiel in acht Tagen), aber die Qualitätsunterschiede sind hier meines Erachtens schon recht deutlich. Zu hoffen bleibt, dass man die HC Line dann auch endgültig knackt und sich nicht mit einem knappen Sieg zufrieden gibt.

        Würzburg -7,5 1,86 pin 3/10
        96-76

        +2,58

        Kommentar


          #34
          BBL, 20 Uhr

          Rostock - Bamberg

          Jeder erwartet hier eine high scoring Partie. Schaut man sich den bisherigen Saisonverlauf an bzw. die Ergebnisse beider Teams ist diese Erwartung sicher begründet. Dennoch bleiben für mich einige Fragen offen.
          1. Rostock mit 11 Spiele andauernden Niederlagenserie, die letzten Partien nach hoher Führung im letzten Viertel jeweils noch hergegeben. Ich erwarte gerade zu Beginn eine gewisse Verunsicherung in der Rostocker Mannschaft.
          2. Die Stärken beider Mannschaften liegen ganz klar in der Offensive. Genau diese Stärken gilt es für die jeweils andere Mannschaft hier einzuschränken. Insofern könnte der Fokus auf der Defense liegen und wir bekommen evt. ein ganz anderes Spiel als erwartet.
          Dazu passend die Äußerung von Head Coach Arne Woltmann von Brose Basket: "...Insgesamt ist Rostock eine sehr offensivstarke Mannschaft und deshalb darf man es nicht darauf ankommen lassen, dass das Spiel ein Shootout wird. Das ist ihr Spielstil und da hätten sie sicherlich die besseren Karten. Wir müssen es schaffen, defensiv Zugriff auf die Partie zu bekommen, ihre Topscorer Alston Jr., Nelson und Goodwin möglichst einzuschränken und das Spiel ins Halbfeld zu bringen. Das sollte unsere Chancen deutlich erhöhen, aber wir müssen gewarnt sein, denn wieviel Potential in dieser Mannschaft steckt, zeigt allein die Tatsache, dass sie ALBA am Rande einer Niederlage hatten.“
          Die Rostocker haben ebenfalls zuletzt viel zu viele Punkte zugelassen, gerade in der Crunchtime. Das gilt es für sie abzustellen.
          Die Line liegt hier bei 184,5 Punkten, was extrem hoch ist. Da muss schon viel passen, das die Line übertroffen wird. Hat ein Team einen schwachen Tag was die Trefferquote angeht oder es wird tatsächlich ein defensiv geprägtes Spiel, dann fällt diese Line nicht. Darauf setze ich hier.

          unter 184,5 Punkten 1,84 pin 3/10

          Kommentar


            #35
            Zitat von FlyinGDutchm4n Beitrag anzeigen
            BBL, 20 Uhr

            Rostock - Bamberg

            Jeder erwartet hier eine high scoring Partie. Schaut man sich den bisherigen Saisonverlauf an bzw. die Ergebnisse beider Teams ist diese Erwartung sicher begründet. Dennoch bleiben für mich einige Fragen offen.
            1. Rostock mit 11 Spiele andauernden Niederlagenserie, die letzten Partien nach hoher Führung im letzten Viertel jeweils noch hergegeben. Ich erwarte gerade zu Beginn eine gewisse Verunsicherung in der Rostocker Mannschaft.
            2. Die Stärken beider Mannschaften liegen ganz klar in der Offensive. Genau diese Stärken gilt es für die jeweils andere Mannschaft hier einzuschränken. Insofern könnte der Fokus auf der Defense liegen und wir bekommen evt. ein ganz anderes Spiel als erwartet.
            Dazu passend die Äußerung von Head Coach Arne Woltmann von Brose Basket: "...Insgesamt ist Rostock eine sehr offensivstarke Mannschaft und deshalb darf man es nicht darauf ankommen lassen, dass das Spiel ein Shootout wird. Das ist ihr Spielstil und da hätten sie sicherlich die besseren Karten. Wir müssen es schaffen, defensiv Zugriff auf die Partie zu bekommen, ihre Topscorer Alston Jr., Nelson und Goodwin möglichst einzuschränken und das Spiel ins Halbfeld zu bringen. Das sollte unsere Chancen deutlich erhöhen, aber wir müssen gewarnt sein, denn wieviel Potential in dieser Mannschaft steckt, zeigt allein die Tatsache, dass sie ALBA am Rande einer Niederlage hatten.“
            Die Rostocker haben ebenfalls zuletzt viel zu viele Punkte zugelassen, gerade in der Crunchtime. Das gilt es für sie abzustellen.
            Die Line liegt hier bei 184,5 Punkten, was extrem hoch ist. Da muss schon viel passen, das die Line übertroffen wird. Hat ein Team einen schwachen Tag was die Trefferquote angeht oder es wird tatsächlich ein defensiv geprägtes Spiel, dann fällt diese Line nicht. Darauf setze ich hier.

            unter 184,5 Punkten 1,84 pin 3/10
            Da kannste noch so viel richtig analysieren. Gegen OT machste halt nix...

            Kommentar


            • ToTom
              ToTom kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              War dennoch eine gute Wette und wäre ja locker gekommen....

            #36
            Vechta - Chemnitz
            Infos aus'm Kader:
            Kuhse wird's probieren zu spielen, aber fraglich wie viel er wirklich geben kann.
            Schwieger ist mit Gehirnerschütterung raus.
            Aminu wird aufgrund von Krankheit auch nicht spielen. Iwundu zuletzt furchtbar und auch muskulär angeschlagen. Groves ebenfalls nicht viel wert. Vechta heute leider einfach zu schwach. Damit sehe ich Chemnitz klar vorne.

            Chemnitz -6,5 @2,05 (betano) - 6/10
            Gibt vllt irgendwo noch was besseres.
            Denke das wird recht deutlich.

            Kommentar


            • Midde
              Midde kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Joel Aminu unter 17,5 Punkte @1,90 (betano) wäre natürlich n Träumchen, aber wird dann ja sowieso Cashback

            #37
            Zitat von Midde Beitrag anzeigen
            Vechta - Chemnitz
            Infos aus'm Kader:
            Kuhse wird's probieren zu spielen, aber fraglich wie viel er wirklich geben kann.
            Schwieger ist mit Gehirnerschütterung raus.
            Aminu wird aufgrund von Krankheit auch nicht spielen. Iwundu zuletzt furchtbar und auch muskulär angeschlagen. Groves ebenfalls nicht viel wert. Vechta heute leider einfach zu schwach. Damit sehe ich Chemnitz klar vorne.

            Chemnitz -6,5 @2,05 (betano) - 6/10
            Gibt vllt irgendwo noch was besseres.
            Denke das wird recht deutlich.
            Chemnitz gewinnt mit 17.
            +6,3

            Kommentar

          Willkommen!
          Es sieht so aus, als ob Du dich gerne am Thema beteiligen würdest. Du musst dich anmelden oder registrieren, um in diesem Thema antworten zu können.

          Sportwetten Newsletter


          Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
          Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
          widgetinstance 1333 vBForumDE Important Links
          18 Plus Icon
          Wettforum.info
          Lädt...
          X
          Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.