swv deutsch swv italian swv french
Sportwettenvergleich.net

Wetten auf Olympische Winterspiele 2018: Unsere Wett-Empfehlung für die Winter Olympics in Pyeongchang (ab 09.02.2018)

veröffentlicht in: Aktuelle Sportwetten-News
winter olympics 2018 wetten

Wett-Empfehlung Olympische Winterspiele 2018 (ab 09.02.2018): Winter Olympics in Pyeongchang

Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden ab dem 9. Februar im südkoreanischen Pyeongchang statt. Noch nie gab es so viele Starter und Starterinnen, noch nie so viele teilnehmende Länder, noch nie so viele Goldmedaillen zu gewinnen: 2.925 Athleten aus 92 Nationen werden um 102 Goldmedaillen kämpfen. Das deutsche Team hat in vielen Sportarten gute Medaillenchancen.

Im folgenden Beitrag findet ihr die wichtigsten Informationen zu diesen Spielen, erfahrt alles über die einzelnen Sportarten und bekommt einige spannende Einblicke, Statistiken und Fakten geliefert, damit ihr am Ende euren perfekten Wett-Tipp abgeben könnt.

Die mit Abstand größten Teams stellen die USA und Kanada. Im eigenen Land bricht aber auch Gastgeber Südkorea Bestmarken. Größer als bei diesen Winterspielen war die Delegation Südkoreas bislang nie bei Winterspielen. Erstmals ist Südkorea bei den Eishockey-Turnieren dabei. Bei den Damen gar mit einem Team, das aus Spielerinnen aus Nord- und aus Südkorea besteht. Riesenstreit gibt es um die russischen Athleten. Das IOC hat Russland nach systematischen Dopingvergehen bei den Spielen in Sotschi für die Wettbewerbe in Pyeongchang ausgeschlossen. Allerdings sind doch zahlreiche Athleten auf Einladung dabei. Sie treten unter der olympischen Flagge auf, bei einem Sieg wird nicht die russische Hymne gespielt. Es gibt viel Kritik wegen dieses Hintertürchens.

Wetten auf Olympische Winterspiele 2018: Unsere Wett-Empfehlung für die Winter Olympics in Pyeongchang (ab 09.02.2018)

Wetten auf Skispringen: Vier Wettbewerbe gibt es bei den Skispringern.

Wetten auf die Winterspiele 2018: Vier neue Wettbewerbe

Vergeben werden 102 Goldmedaillen – und damit so viele wie noch nie. In Pyeongchang werden vier Wettbewerbe ihre Premiere erleben. Im Snowboard Big Air, Massenstart im Eisschnelllauf, dem Team-Wettbewerb im Alpin Ski und im gemischten Doppel im Curling werden die ersten Olympiasieger in die Geschichte eingehen.

Die deutsche Mannschaft wird außer im Curling in jeder Sportart vertreten sein. Insgesamt gehen 154 Athleten aus Deutschland an den Start. Eine Medaillenvorgabe gibt es für den deutschen Kader in diesem Jahr nicht. Das hat einen guten Grund. Denn bei den vergangenen Spielen konnten diese Ziele bei weitem nicht erreicht werden. In Sotschi vor vier Jahren sprangen nur 19 Medaillen heraus (8 x Gold, 6 x Silber, 5 x Bronze). 30 hätten es sein sollen. Das war das mit Abstand schlechteste Ergebnis seit der Wiedervereinigung. In Vancouver 2010 waren es 30 Medaillen (10 Gold-, 13 Silber und 7 Bronze-Medaillen). 2002 in Salt Lake City waren es 36 (12 x Gold, 16 x Silber, 8 x Bronze). 1998 in Nagano waren es 29 (12 x Gold, 9 x Silber, 8 x Bronze). 1994 in Lillehammer waren es 24 (9 x Gold, 7 x Silber, 8 x Bronze). 1992 in Albertville waren es 26 (10 x Gold, 10 x Silber, 6 x Bronze).

Nun soll der Abwärtstrend aus den vergangenen Spielen gestoppt werden.

Denn in vielen Sportarten sind deutsche Starterinnen und Starter in diesem Jahr im Favoritenkreis angesiedelt.

 

Jetzt bei Interwetten auf die Olympischen Winterspiele 2018 wetten! 

 

Biathlon-Wetten: Dahlmeier als heißes Eisen

Deutschlands beliebteste Wintersportart heißt Biathlon. Das liegt unter anderem daran, dass die Athletinnen und Athleten der Bundesrepublik bei den vergangenen Spielen so erfolgreich waren. Und auch in diesem Jahr sind Medaillen möglich. Dabei sind die Frauen besser in Form als die Männer. Heiße Medaillenkandidatin ist sicher Laura Dahlmeier. Sie war bereits siebenmal Weltmeisterin und hat nach einem etwas zähen Saisonstart nun wieder ihre Form zurückgefunden. Sie gilt bei den deutschen Biathletinnen und Biathleten als das heißeste Eisen. Natürlich sind auch die Herren- und die Damenstaffel gut für Edelmetall. Und bei den Herren ist es auch immer möglich, dass Erik Lesser, Simon Schempp oder Arnd Peiffer unter den ersten Drei landen. Topfavoriten auf Goldmedaillen sind bei den Männern der Franzose Martin Fourcade sowie der Norweger Johannes Tignes Bö.

Wetten auf Olympische Winterspiele 2018: Unsere Wett-Empfehlung für die Winter Olympics in Pyeongchang (ab 09.02.2018)

Die deutschen Biathletinnen und Biathleten haben bei den vergangenen Spielen immer gut abgeschnitten.

Wetten auf Skispringen: Was macht Richard Freitag?

Vier Wettbewerbe gibt es bei den Skispringern. Und in allen besitzen die deutschen Athleten gute Chancen. Die Männer springen von der Normal- und von der Großschanze und gehen im Mannschaftswettbewerb an den Start. Die Frauen springen von der Normalschanze. Bester Athlet im DSV-Team war bislang Richard Freitag, der seinen Sturz während der Vierschanzentournee in Innsbruck gut überwunden hat. Ihm sind Top-Drei-Platzierungen zuzutrauen. Topfavorit in allen Einzelwettbewerben ist allerdings der Pole Kamil Stoch, dem das Kunststück gelang, alle vier Springen bei der Vierschanzentournee zu gewinnen. Bei den Spielen in Sotschi 2014 gewann der Pole beide Einzelwettbewerbe. Stark einzuschätzen sind auch die norwegischen Springer wie Daniel Andre Tande oder Johann Andre Forfang, die zuletzt die Springen in Willingen gewannen. So sind die Norweger auch die Topfavoriten im Mannschaftswettbewerb, den 2014 noch Deutschland gewonnen hatte.

Carina Vogt ist amtierende Olympiasiegerin und Weltmeisterin bei den Frauen. In der aktuellen Weltcupwertung liegt die Frau, die bei Großereignissen stets ihre besten Leistungen abliefert, auf dem fünften Rang. Erste in diesem Wettbewerb ist gegenwärtig die Norwegerin Maren Lundby vor der deutschen Springerin Katharina Althaus, die ebenfalls zu den Favoritinnen gehört.

 

Jetzt bei Interwetten auf die Olympischen Winterspiele 2018 wetten! 

 

Ski-Alpin-Wetten: Rebensburg ist Favoritin

Im Ski-alpin-Bereich ruhen die größten deutschen Hoffnungen auf Viktoria Rebensburg. Im Riesenslalom ist sie Topfavoriten, bei den Speed-Disziplinen gehört sie zum erweiterten Kreis. Und dass die Deutsche Olympia kann, hat sie bei den beiden jüngsten Spielen unter Beweis gestellt. 2010 holte sie die Goldmedaille, 2014 reichte es immerhin zu Bronze. Gegenwärtig führt sie die Weltcup-Wertung an. Schärfste Konkurrentinnen sind die Französin Tessa Worley, die Amerikanerin Mikaela Shiffrin, die die Slalom-Disziplin beherrscht, sowie die Italienerin Federica Brignone. In allen anderen Disziplinen haben die deutschen Athletinnen lediglich Außenseiterchance.

Im deutschen Männer-Team wiegt der Ausfall von Felix Neureuther und Stefan Luiz schwer. Trotzdem tun sich im Abfahrtswettbewerb plötzlich Medaillenchancen auf. Nach dem sensationellen Kitzbühel-Sieg von Thomas Dreßen gehört der DSV-Athlet natürlich zu den Medaillenkandidaten. Allerdings werden im Abfahrtslauf dem Schweizer Beat Feuz die besten Chancen eingeräumt. Im technischen Bereich wird der Österreicher Marcel Hirscher heiß gehandelt. Auch die norwegischen Athleten sind für Plätze auf dem Podium gut.

Wetten auf Olympische Winterspiele 2018: Unsere Wett-Empfehlung für die Winter Olympics in Pyeongchang (ab 09.02.2018)

Auch im Ski-alpin-Bereich gibt es deutsche Hoffnungsträger.

Bob- und Rodelsport: In allen Disziplinen deutsche Favoriten

Wer sich gerne an deutschen Erfolgen erfreut, der sollte während Olympia verstärkt die Wettbewerbe in der Eisrinne verfolgen. Sowohl in den Rodel- als auch in den Bobdisziplinen sind die deutschen Piloten Medaillenkandidaten. Bei den Rodlerinnen ist Titelverteidigerin Natalie Geisenberger Topvoriten, die größte Konkurrentin kommt mit Tatjana Hüfner aus dem eigenen Lager. Nach schwachem Saisonstart ist Felix Loch wieder auf Kurs und bei den Doppelsitzern wird es wohl auch einen deutschen Erfolg geben. Die Gespanne Wendl/Arlt und Eggert Benecken fahren der Konkurrenz weit voraus.

Auch im Bobsport gehören die Piloten Francesco Friedrich, Mariama Jamanka, Anna Köhler, Johannes Lochner, Stephanie Schneider und Nico Walther mit ihren Anschiebern zu den Topfavoriten. In den drei Disziplinen (Zweier- und Viererbob Herren, Zweierbob Frauen) sollte es eine Reihe deutscher Medaillen geben.

Nordische Kombination: Die anderen haben aufgeholt

In der vorherigen Saison haben die deutschen Athleten die Konkurrenz weit hinter sich gelassen. In manchen Wettbewerben belegten die DSVler die ersten vier Plätze. Das ist nun nicht mehr so. Besonders die Norweger und Japaner haben aufgeholt. Deshalb hat Trainer Hermann Weinbuch die Ziele bereits nach unten korrigiert: „Wir wollen in jedem Wettbewerb eine Medaille holen.“ Dafür sind Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Fabian Rießle allemal gut.

 

 

Jetzt bei Interwetten auf die Olympischen Winterspiele 2018 wetten! 

 

 

Eisschnelllauf: Schafft es Claudia Pechstein?

Die fast 46 Jahre Claudia Pechstein trotzt ihrem Alter oder hat einfach vergessen wie alt sie ist. Die 45-Jährige hat in dieser Saison bereits zahlreiche Podestplätze geliefert und gar ihren 34. Weltcupsieg gefeiert. Bei ihren siebten Spielen hat die erfolgreichste deutsche Olympionikin tatsächlich Chancen, über 3000 Meter für eine Überraschung zu sorgen. Weitere Medaillenkandidaten im deutschen Team sind Nico Ihle und Patrick Beckert.

Olympia 2018 im TV

icon information

Die öffentlich-rechtlichen Sender haben die Übertragungsgerechte von Discovery erworben und senden insgesamt 230 Stunden live. Die ARD übernimmt neun Tage, das ZDF acht. Noch ausführlicher berichtet Eurosport. Hier findet man zum Beispiel auch die Eishockeyspiele ohne deutsche Beteiligung. Wegen der Zeitverschiebung müssen sich deutsche Zuschauer auf lange Nächte oder extremes Frühaufstehen einstellen: Live-Bilder laufen zwischen ein Uhr nachts und 15.30 Uhr am Nachmittag. Danach folgen Highlight-Zusammenfassungen den ganzen Tag über.

Olympische Winterspiele in Pyeongchang: Wett-Tipps, Quoten und Prognosen

  • Kein Topfavorit, aber mit guten Chancen auf die Goldmedaille ist Abfahrtsläufer Thomas Dreßen. Bei Sportwetten-Anbieter Interwetten gibt es eine Quote von 15,0.
  • Gewinnt Viktoria Rebensburg Gold im Riesenslalom bietet Interwetten 2,80.
  • Ihr könnt auch darauf wetten, dass Eisschnellläuferin Claudia Pechstein Gold über 3000 Meter gewinnt. Die Quote ist mit 17,0 super. Wer an eine der größten Sensationen der Sportgeschichte glaubt, der sollte durchaus einige Euro auf einen Erfolg Pechsteins setzen.
  • Im Eishockey gibt es eine Quote von 2,20 für den Erfolg des Teams der Olympischen Athleten aus Russland. Geheimfavorit USA erzielt eine Quote von 15. Sollte Deutschland Olympiasieger werden, gibt es eine Quote von 60.
  • Verteidigt Skispringerin Carina Vogt ihren Titel gibt es eine Quote von 10,0.  Hier lohnt sich der Einsatz, denn Vogt ist besonders stark bei Großereignisse.
  • Wer sich ein bisschen im Biathlon auskennt, der sollte in den Damenwettbewerben auf Denise Herrmann setzen. Die ehemalige Langläuferin ist in der Loipe sehr schnell, hat aber manchmal Probleme am Schießstand. Wenn sie diese in den Griff bekommt, dann kann sie ganz vorne landen. Entsprechend gut sind die Quoten. Für einen Sieg im Massenstart gibt es eine Quote von 12,5. Gewinnt Laura Dahlmeier lautet die Quote 2,5.
  • Holt Deutschland mehr als 35,5 Medaillen, gibt es eine Quote von 1,95. Und werden es mehr als 12,5 Goldmedaillen beträgt die Quote 2,0.

Unsere Service-Grafik: Alle deutschen Medaillengewinner seit 1924

Ihr habt euch schon immer gefragt, welche deutschen Sportler bei den Olympischen Winterspielen am häufigsten abgeräumt haben? Dann schaut doch mal auf unsere interaktive Karte mit einer Übersicht zu allen deutschen Medaillengewinnern seit Beginn der Spiele. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, welche Region die meisten Medaillengewinner hervorbringt. Aktuell gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Bundesländer Thüringen und Bayern. Aber auch der Vergleich der Landkreise mit dem Erzgebirgskreis als Spitzenreiter (Sachsen, Thüringen, Bayern im Wettstreit) ist äußerst spannend. Viel Spaß beim Stöbern.

Wettet jetzt bei Interwetten auf die Olympischen Winterspiele 2018

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
1.
100%

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.