Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Wett-Tipps zur Fußball-Bundesliga – Saison 2017/2018

wett tipps paris bayern

Wett-Tipps Bundesliga Saison 2017/2018: Los geht's am 18. August

Fassen wir noch einmal die vergangene Saison zusammen: Die Bayern sind zum fünften Mal in Folge Meister geworden, Dortmund hat am letzten Spieltag geradeso noch den direkten Einzug in die Champions League klargemacht, Leipzig den Rekordmeister sehr lange verfolgt und am Ende sensationell den zweiten Rang eingetütet. Positiv überrascht haben uns die Mannschaften aus Hoffenheim, Berlin und Köln. Die millionenschweren Wolfsburger verhinderten in der Relegation derweil gerade so den Abstieg und müssen in dieser Runde liefern – genau wie Schalke, Leverkusen und Gladbach, die allesamt hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind.

Wett-Tipps für jeden einzelnen Spieltag von unseren Sportwetten-Experten

In unserer Rubrik „Bundesliga-Tipps“ findet ihr Woche für Woche ausführliche Analysen und jeweils drei Wett-Empfehlungen zu jedem einzelnen Bundesliga-Spiel der aktuell laufenden Saison 2017/18. Wenn ihr also noch nicht so recht wisst, auf welche Partie ihr an diesem Spieltag setzen möchtet – oder welche Wette ihr überhaupt abgeben wollt –, dann schaut bei uns vorbei und lasst euch inspirieren: Bundesliga-Wett-Tipps.

Änderungen zur Saison 2017/18: Videobeweis, neue Anstoßzeiten, Bibiana Steinhaus

Die neue Saison startete am 18. August 2017/18 mit einigen Änderungen. Neu ist, dass es gleich zwei zusätzliche Anstoßzeiten gibt. So wird der Ball fünfmal in der Saison nun auch sonntags ab 13:30 Uhr über den Rasen gebolzt werden, außerdem finden ebenfalls fünf Spiele am Montagabend um 20:30 Uhr statt.

Der Videobeweis ist eine weitere Neuerung, die mit großer Spannung erwartet wurde und schon nach kürzester Zeit für ordentlich Diskussionsstoff sorgte, zum Beispiel am zweiten Spieltag bei der Partie zwischen Leverkusen und Hoffenheim, als Bayer-Sportdirektor Rudi Völler scharf gegen den Assistenten vor dem Bildschirm wetterte: „Wenn die Jungs vor dem Fernseher einschlafen, brauchen wir auch keinen Videobeweis. Dann können wir die ganze Nummer abstellen“, schimpfte der einstige Stürmer vor den Mikrofonen. Nicht zu vergessen die technischen Probleme, die sogar den DFL zur Weißglut trieben. Es bleibt abzuwarten, ob die Firma „Hawkeye“ alles dauerhaft in den Griff bekommt und die vielen Debatten um die neue Technik langsam abebben werden. Freuen können wir uns derweil auf Bibiana Steinhaus. Die Schiedsrichterin stand schon oft als Vierte Offizielle in der Fußball-Bundesliga am Seitenrand, hat in der vergangenen Saison aber auch als Schiedsrichterin endlich den Aufstieg ins Fußball-Oberhaus geschafft und ist damit die erste Frau in der Historie, die ein Herrenspiel in der Bundesliga gepfiffen hat.

Langzeit-Wetten zur Bundesliga-Saison 2017/18: Wer wird der nächste Deutsche Meister?

Natürlich habt ihr zahlreiche Möglichkeiten für Langzeitwetten auf die Fußball-Bundesliga. Der bekannteste Wettmarkt dürfte dabei die Frage nach dem kommenden Deutschen Meister betreffen. Darunter könnt ihr auf die künftigen Absteiger, die Champions-League-Kandidaten, den DFB-Pokalsieger, die erste Trainerentlassung, auf den Torschützenkönig und vieles, vieles mehr wetten.

Derzeit könnt ihr zum Beispiel bei bwin auf den kommenden Deutschen Meister wetten . Natürlich sind die Bayern der klare Favorit, die Quote liegt hier bei nahezu lächerlichen 1,15. Spannender wird ein Blick auf die vermeintliche zweite Reihe: Dortmund (Quote: 6,50) und Leipzig (Quote: 10) sind bei den Buchmachern die ärgsten Verfolger der Münchner. Dahinter kommen die Teams aus Leverkusen, Schalke, Hoffenheim und Gladbach, die allesamt bei einer Quote von über 60 liegen. Wir trauen den Dortmundern wie auch den „Bullen“ durchaus einiges zu, sind allerdings der Überzeugung, dass es nicht reichen wird, um der Ancelotti-Elf den sechsten Meistertitel in Folge streitig zu machen!

Vor allem beim deutschen Spitzen-Buchmacher Tipico haben wir einige spannende Langzeitwetten auf die Fußball-Bundesliga gefunden: Schaffen die Bayern ÜBER 90,5 Tore in dieser Spielzeit? Die Quote liegt hier bei 2,10. Brechen die Münchner ihren eigenen Rekord und knacken die 91 Punkte (Quote: 6,00)? Gelingt es einer Mannschaft, den höchsten Sieg in der Bundesliga-Geschichte zu feiern (Quote: 120!)? Oder schafft es Aubameyang, den Torekord von Gerd Müller (40 Tore in der Saison 1971/72) zu brechen (Quote: 90)? Wie ihr seht, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Langzeitwetten auf die Fußball-Bundesliga. Wenn ihr noch mehr zu diesem Thema erfahren möchtet, dann empfehlen wir euch unseren Langzeitwetten-Ratgeber. Im folgenden haben wir exemplarisch drei Langzeit-Wett-Empfehlungen für euch herausgesucht, die für euch von Interesse sein könnten.

Unsere Bundesliga-Prognose für die Saison 2017/2018 – Langzeitwetten

Bundesliga-Wett-Tipp 1: Wer wird Deutscher Fußball-Meister?

Wett-Tipps zur Fußball-Bundesliga – Saison 2017/2018

Wird Stürmer Robert Lewandowski diesmal wieder Torschützenkönig? Langzeit-Wetten auf die Bayern können sich nur lohnen, wenn man nicht auf die Meisterschaft tippt.

Um einen Bundesliga-Tipp auf den Deutschen Meister abzugeben, braucht man nur einen Blick auf die vergangenen fünf (!) Jahre zu werfen. Der FC Bayern München hat zuletzt fünfmal in Folge den Titel geholt. Das gab es in der Geschichte der Fußball-Bundesliga zuvor noch nie! Folglich war zuletzt nicht die Frage, ob die Bayern die Meisterschaft gewinnen – sondern nur wann. Und daran wird sich auch in der Saison 2017/2018 nichts ändern. Wir glauben nicht, dass der BVB, der nach einem Jahr des Umbruchs mit dem neuen Trainer im Prinzip schon wieder einen Neuanfang wagt, die Bayern ernsthaft gefährden kann. Und dass Teams wie Leipzig oder Hoffenheim, die vergangene Saison bärenstark spielten, mit der Dreifachbelastung so ohne Weiteres zurechtkommen, können wir uns auch nicht vorstellen. Und für die anderen Teams wie Wolfsburg, Gladbach, Schalke oder Leverkusen geht es einzig um die Champions League – maximal. Unser Expertentipp auf den kommenden Meister der Bundesliga lautet daher eindeutig Bayern München. Viel lässt sich mit diesem Tipp allerdings nicht verdienen, denn auch die Buchmacher sehen die Bayern als eindeutigen Favoriten an und bieten euch daher Quoten im niedrigen 1-Komma-Bereich.

Lohnenswert könnte daher schon eher ein Tipp auf den „Gesamtsieger ohne Bayern“ sein, also die Wette auf den Zweitplatzierten. Wir sehen den BVB hier in der klaren Favoritenrolle, trauen aber auch anderen Teams wie Leipzig (oder vielleicht sogar Schalke?) den Vizemeistertitel zu. Die Quoten hier sind deutlich spannender, vor allem wenn ihr nicht auf Dortmund tippen wollt. Für Leipzig beispielsweise lautet die Quote bei Tipico immerhin 4,50, und wer auf Schalke setzt, bekommt bereits das Zwölffache zurück.

Bundesliga-Wett-Tipp 2: Keine Heimniederlage für die Bayern

Um mit Bundesliga-Wetten auf Bayern München in dieser Saison Geld zu verdienen, reicht eine Vorhersage auf den Meistertitel – wie bereits erwähnt – eher nicht aus. Interessanter ist da schon der Blick auf eine andere Fußball-Langzeitwette: Schaffen die Bayern eine komplette Bundesliga-Saison ohne Heimspielniederlage? Kleine Erinnerung: In der abgelaufenen Spielzeit schafften das nicht nur die Münchner, sondern auch Dortmund und Hoffenheim schafften. Während wir uns beim deutschen Rekordmeister recht sicher sind, dass dies gelingt, und auch beim BVB wenig Zweifel hegen, glauben wir bei 1899 nicht daran, dass auch die Saison 2017/18 ohne Heimspielniederlage beendet wird.

Bundesliga-Wett-Tipp 3: Wer steigt ab?

Ähnlich knifflig wie in der vergangenen Saison ist die Frage nach den zwei direkten Absteigern sowie nach der Mannschaft, die am Ende auf dem Relegationsplatz landen wird. Traditionell schwierig dürfte es für die Aufsteiger aus der Zweiten Liga, also Hannover 96 und Stuttgart, werden. Doch auch Freiburg und Augsburg sowie Mainz könnten lange gegen den Abstieg spielen, genau wie nach unserer Einschätzung Eintracht Frankfurt. Natürlich sollte auch immer mit dem Hamburger SV gerechnet werden, der jedes Jahr aufs Neue ein Kandidat für den Relegationsplatz ist, selbst wenn er äußerst gut in die Saison gestartet ist. Unser Tipp lautet: Augsburg und Freiburg steigen ab, Hannover muss in die Relegation. Die Top-Favoriten auf den Abstieg in Liga zwei sind bei Buchmacher Tipico Augsburg (2,60), Freiburg (2,80), Hannover (3,00) und Mainz (3,50).

Bundesliga-Wett-Tipp 4: Wer wird Torschützenkönig?

Lewandowski oder Aubameyang? Das scheint die Frage zu sein. Für den letztjährigen Torjäger in Diensten des BVB bekommt ihr bei Tipico die Quote 3,50, für den Münchner Angreifer gibt's lediglich das 1,75-fache eures Einsatzes. Ob es sich daher lohnt, auf den Torschützenkönig eine Langzeitwette abzusetzen? Wir sagen: Es kommt darauf an. Warum nicht auf einen Außenseiter setzen? Wir haben da speziell Leipzig-Goalgetter Timo Werner im Hinterkopf, für den es die stattliche Quote von 12,00 gibt. Und wer dem Schalker Guido Burgstaller die Torjägerkanone zutraut, bekommt sogar das 30-fache seines Wetteinsatzes!