Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

  • Überragendes Wettangebot
  • Extrem stabile Quoten
  • Bestleistungen im Support
Zum Wettanbieter
  • Attraktiver Bonus
  • TÜV-geprüfte Sicherheit
  • Tolles Design
Zum Wettanbieter
  • Akzeptiert PayPal
  • Attraktives Treueprogramm
  • Deutsche Lizenz
Zum Wettanbieter
  • Top-Fußballquoten
  • Hervorragender Support
  • Toller Statistikbereich
Zum Wettanbieter
  • Hervorragendes Wettangebot
  • Keine Wettsteuer
  • Hohe Quoten
Zum Wettanbieter
Direkt zu den exklusiven Weihnachtsspecials und Adventskalendern der Wettanbieter 2018

Netbet Steuer/Wettsteuer – 5% auf Sportwetten?

Kurze Zusammenfassung der aktuellen Steuer-Lage

Netbet Steuer/Wettsteuer – 5% auf Sportwetten?Netbet ist ein britischer Buchmacher, der früher unter dem Namen “Bet770” erste Bekanntheit erlangt hat. Im Jahr 2013 erfolgte dann der Relaunch und die Umbenennung in Netbet, seitdem präsentiert sich der Wettanbieter mit einer topmodernen Website und einem äußerst attraktiven Wettprogramm.

Auch für Netbet führt natürlich kein Weg an der in Deutschland im Juli 2012 eingeführte Wettsteuer vorbei. Der Buchmacher ging allerdings lange Zeit den Weg der Kulanz und übernahm die lästige Abgabe für seine deutschen Kunden selbst. Mit dem Zuwachs von mehr und mehr Kunden in Deutschland hat sich Netbet vor kurzem aus wirtschaftlichen Gründen allerdings entschieden, die fünfprozentige Steuer doch auf die Kunden umzulegen. Seit Oktober 2016 wird die fünfprozentige Wettsteuer direkt vom Einsatz der Wettfreunde abgezogen.

Netbet Steuer/Wettsteuer – 5% auf Sportwetten?Eigentlich hat der deutsche Staat die Wettkunden dazu verpflichtet, die Wettsteuer selbsttätig abzuführen. Dabei wurden die Buchmacher allerdings in eine Drittschuldnerhaftung genommen. Theoretisch müsste also jeder Kunde seine Umsätze bei den Wettanbietern selbständig dem Finanzamt melden und die fünfprozentige Steuer abgeben. Da dies in der Praxis allerdings kaum umzusetzen ist, haben die Gesetzeshüter eben jene Drittschuldnerhaftung in das Gesetz mit eingearbeitet. Die meisten Wettanbieter behalten also die Sportwetten-Steuer von ihren Kunden ein – entweder bei den Einsätzen oder bei den Bruttogewinnen – und geben sie ans Finanzamt weiter.

Warum wurde die Wettsteuer in Deutschland eingeführt und wie sind die Folgen?

steuer_stempelDie seit dem Sommer 2012 wieder gültige Wettsteuer ist nicht im Glücksspielvertrag der Bundesländer zu finden, sondern vielmehr im uralten Rennwett- und Lotteriegesetz aus dem Jahre 1921 und hat eine interessante Vorgeschichte.

2012 war das Innenministerium in Schleswig-Holstein drauf und dran die EU-Richtlinien umzusetzen. Die Norddeutschen haben zahlreiche Sportwetten-Lizenzen an seriöse Buchmacher verteilt. Verbunden sind diese Genehmigungen mit nicht unwesentlichen Einnahmen für die eigene Landeskasse. Die Bundesregierung hat daraufhin eine bundesweite Lösung gesucht und die fünfprozentige Sportwettensteuer eingeführt.

Natürlich lassen sich der Wettsteuer durchaus auch positive Dinge abgewinnen. Mit der Einführung der Sonderabgabe wurde die gesamte Branche auch ein wenig von ihrem zuweilen negativ behafteten Image befreit. Der Prozess hin zu einem geregelten Sportwettenmarkt ist hierzulande zwar noch längst nicht abgeschlossen, doch die Wettsteuer bildet ohne Frage ein positives Element auf dem Weg dahin.

Das könnte Euch auch interessieren:

derzeit beliebt

21 Sportwetten Tipps – Besser wetten & mehr gewinnen!

mehr erfahren

Berechnet Netbet die Wettsteuer?

steuererklaerung_deutschland_finanzamt

Ja, obwohl der Buchmacher sich mehr als vier Jahre lang sehr kundenfreundlich gezeigt hat und die Wettsteuer für seine deutschen Kunden komplett übernommen hat. Inzwischen hat Netbet aber auch den deutschen Markt vermehrt im Visier und dementsprechend auch mehr und mehr Kunden mit Wohnsitz in Deutschland. Der Weg der Kulanz ist also aus ökonomischen Gründen nicht mehr weiter zu beschreiten. Nun wird die fünfprozentige Steuer bei Netbet also direkt von jedem Wetteinsatz deutscher Kunden abgezogen.

In der Praxis bedeutet dies folgendes: Wenn ihr 100 Euro auf ein Fußballspiel mit einer Quote von 2,0 setzt, dann ist der Netto-Einsatz lediglich 95 Euro – denn fünf Prozent des Einsatzes gehen direkt an deutschen Fiskus. Das heißt in der Folge, dass ihr bei einer gewonnen Wette lediglich 190 Euro auf eurem Wettkonto gutgeschrieben bekommt. Bei einem Buchmacher ohne Wettsteuer für die Kunden wären das im selben Fall 200 Euro. Wettanbieter, die die Wettsteuer weiterhin für ihre deutschen Kunden übernehmen, sind beispielsweise Tonybet und Tipico.

Wollt ihr noch mehr über Netbet erfahren? Dann lest euch unseren Netbet-Erfahrungsbericht durch. Netbet besticht mit einer hervorragenden Website, einem sehr guten und breiten Wettangebot und einem erstklassigen Kundensupport.

Kurzcheck des Anbieters – Was bietet Netbet?

Der Name Netbet wird vielen Sportwettenfreunden vielleicht noch nicht geläufig sein, obwohl das Unternehmen bereits auf eine Firmengeschichte bis ins Jahr 2001 zurückblicken kann. Bekannt geworden ist der Buchmacher eigentlich unter dem Label Bet770. Erst 2013 erfolgte der komplette Relaunch hin zu Netbet. Kunden von Netbet werden im Wettangebot kaum eine Sportart oder einen Wettkampf vermissen. Der britische Buchmacher ist in der Breite sehr gut aufgestellt. Im Tagesdurchschnitt – je nach Saison – haben die User die Wahl aus mehr als 30 Rubriken. Die Anzahl der Einzelwetten pendelt sich zwischen 18.000 und 20.000 ein. Damit steht Netbet im Ranking zwar nicht auf einem absoluten Spitzenplatz, kann sich aber mühelos im oberen Mittelfeld einordnen.

Welche sehr guten Wettanbieter übernehmen sonst noch die Steuer für ihre Kunden?

Bei der Wahl der Buchmacher vor einer Tippabgabe müssen die Kunden immer die Wettquoten unter Einbezug der Steuer vergleichen. In der Regel haben hierbei die Buchmacher die Nase vorn, welche die Belastung nicht an die User weitergeben. Wir haben Euch nachfolgend drei seriöse und sichere Wettanbieter zusammengestellt, bei welchen ihr die deutsche Sonderabgabe nicht zahlen müsst.

Pinnacle – Der Quotenguru der Branche

Netbet Steuer/Wettsteuer – 5% auf Sportwetten?Betrachtet man die Wettquoten und die Sportwetten-Steuer im Zusammenhang gibt’s natürlich einen genialen Onlinebuchmacher – Pinnacle. Beim Quotenguru der Branche müsst ihr tatsächlich keine Wettsteuer zahlen und dies obwohl der Bookie mit einem mathematischen Auszahlungsansatz zwischen 97 und 98 Prozent arbeitet. Pinnacle fängt die Belastung mit Einnahmen in anderen Märkten auf. Das Erfolgsrezept vom Wettanbieter ist recht einfach zusammengefasst – die besten Wettquoten bei den höchstmöglichen Einsätzen (hier geht´s zum Quotenvergleich bei Sportwettenvergleich.net).

Quotenübersicht bei Pinnacle Sports (Quelle: Pinnacle Sports)

Quotenübersicht bei Pinnacle (Quelle: Pinnacle)

Das Wettprogramm ist vornehmlich auf die Hauptsportarten ausgerichtet. Sehr stark zeigt sich Pinnacle aber darüber hinaus auch bei den amerikanischen Disziplinen. Im Bereich der Sonderwetten setzt der Anbieter vornehmlich auf die asiatischen Handicaps, womit ebenfalls die Profi-Ausrichtung erkennbar ist. Die Freizeitspieler hingegen müssen auf einige liebgewordene Details verzichten. Einen Bonus für die Neukunden beispielsweise gibt’s bei Pinnacle nicht.

Der Wettanbieter mischt seit 1998 in der Szene mit und ist seit jeher im kleinen Karibikstaat Curacao zu Hause. Von den dortigen Aufsichtsbehörden stammt auch die Hauptlizenz. Zusätzlich kann Pinnacle seit März 2015 eine Genehmigung der Malta Gaming Authority vorweisen, mit welcher der Eintritt in die regulierten europäischen Märkte erleichtert werden soll.

Tipico – Der heimische Markführer der Szene

tipico LogoIn Deutschland wird das steuerfreie Wetten natürlich von Tipico bestimmt. Beim einheimischen Marktführer gibt’s jedoch eine gewisse Einschränkung zu beachten. Die Wettsteuerfreiheit gilt nur für die Online-Tipps. Wer die Tipico Wettbüros draußen auf dem Lande aufsucht, wird bei jeder Wettabgabe zur Kasse gebeten. Die Berechnung erfolgt an dieser Stelle analog zu mybet.

Tipico ist 2004 gestartet und wurde in den ersten Jahren als Shootingstar gehandelt. Mittlerweile steht der Buchmacher aus deutscher Sicht aber unangefochten auf dem Wett-Thron. Geschuldet ist dies der Tatsache, dass der Bookie mit Abstand die besten Fußball-Wetten auf dem Bildschirm hat. Des Weiteren hat sich der Steuerverzicht nicht auf das Quotenniveau ausgewirkt. Mit einem Auszahlungsschlüssel von knapp 94 Prozent liegt Tipico noch immer im Spitzenfeld. Natürlich hat auch das umfangreiche Marketing zum Geschäftserfolg beigetragen. Der Wettanbieter unterstützt mehrere Bundesligisten, so beispielsweise den FC Bayern München. In Österreich spielen alle Mannschaften in der Tipico-Bundesliga.

© Fingerhut / www.shutterstock.com

© Fingerhut / www.shutterstock.com
Tipico ist Sponsor vom FC Bayern München

Der Einstieg beim Wettanbieter erfolgt online nahezu ohne Risiko. Los geht’s mit einem sehr fairen 100%igen Tipico Bonus von bis zu 100 Euro (mehr über den Bonus bei Tipico). Bereits nach einem dreimaligen Überschlag des Startkapitals – maximal also bei 600 Euro – ist die Auszahlungsreife erreicht. Die Wettquotenvorschrift von 2,0 gilt in ihrer Gesamtheit auch für die Kombinations-Tipps. Tipico verzichtet in den Bonusregeln auf eine vorgeschriebene Durchspielzeit.

Expekt – Erfahrener Schwede mit Klasse und Qualität

expekt LogoEin Urgestein der Steuerfreiheit sind die Schweden von Expekt. Der Wettanbieter ist bereits seit 1999 am Markt vertreten und hat sich weltweit einen festen Kundenstamm erarbeitet. Der Bookie agiert mit einem sehr umfangreichen Wettangebot, welches keinerlei Wünsche offen lässt. Die Wettquoten pegeln sich im Mittelfeld ein. Das absolute beste Angebot hat Expekt nach unseren Erfahrungen fast nie auf dem Bildschirm.

Die Schweden gehören rechtlich zur renommierten Betclic Everest Holding. Viele Jahre war Expekt in Gibraltar lizenziert. Mittlerweile ist jedoch die Mangas Gaming Limited für das Tagesgeschäft zuständig. Das Unternehmen arbeitet mit einer Genehmigung der Malta Gaming Authority und ist gleichzeitig für das Sportwettenportal von Betclic sowie für einige Online Casinos der Firmengruppe zuständig. Als Testimonial für den deutschsprachigen Raum verdingt sich der ehemalige, polnische Fußball-Nationalstürmer Zbigniew Boniek.

Bonus bei Expekt (Quelle: Expekt)

Bonus bei Expekt (Quelle: Expekt)

Beim Willkommensangebot geht Expekt einen Weg abseits des Mainstreams. Die Neukunden werden mit einer risikofreien Wette von bis zu 100 Euro begrüßt (mehr über den Bonus bei Expekt). Wichtig ist, dass der erste Tipp auf einen 3-Wege Wettmarkt gesetzt wird. Verliert die Wette, gibt’s von Expekt den kompletten Spielbetrag in Form einer Gratiswette zurück. Zu beachten ist, dass die erste Einzahlung via Kreditkarte, per Sofortüberweisung.de oder auf dem normalen Bankweg ausgeführt werden muss.


zum Wettanbieter

Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später