Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Der Sportwettennabieter Mybet ist nicht umsonst in unseren Top 10 der besten Buchmacher im Internet. Außergewöhnlich gute Quoten sind nur einer der Gründe, die für das Unternehmen mit Sitz in Kiel sprechen. Andere sind die sehr gute Auswahl an Sportarten und die Vielzahl an Wetten. Täglich habt ihr bis zu 15.000 Wettmöglichkeiten. Außerdem ist Mybet bekannt für seine attraktiven Specials wie zum Beispiel, dass der Anbieter bei einer 3er-Kombiwette die Wettsteuer für euch übernimmt. Dass Mybet darüber hinaus die so beliebte Zahlungsmöglichkeit Paypal anbietet, rundet das Gesamtpaket durchaus ab. Wenn ihr alles zu diesem Buchmacher wissen möchtet, dann lest am besten unseren sehr ausführlichen Mybet-Erfahrungsbericht, dort bleibt wirklich keine Frage offen. In diesem Beitrag kümmern wir uns vornehmlich um die Auszahlungen. Wie funktioniert das bei Mybet und vor allem: Welche Legitimationspapiere verlangt der Wettanbieter? Es gibt ein paar Dinge, die ihr unbedingt beachten solltet, damit nichts schiefgeht. Allen voran ist da die Legitimation eures Kontos zu nennen, die ihr bei Mybet zwingend durchführend müsst. Mit unserem folgenden Ratgeber sollte das aber wirklich kein Problem darstellen. Los geht's.

Wie funktioniert die Legitimation des Kontos?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Dass ihr euch überhaupt bei Mybet legitimieren müsst, hat vielfältige Gründe: Zuvorderst ist da erst einmal die gesetzliche Verpflichtung zu nennen. Die Wettanbieter sind dazu verpflichtet, das Alter, den Namen und den Wohnort ihrer Kunden zweifelsfrei einzusammeln und belegen zu können. Denn erstens sind Sportwetten erst ab 18 Jahren erlaubt, folglich darf auch Mybet niemanden, der jünger ist, ein Wettkonto eröffnen lassen (hier mehr: Ab wann darf man wetten?). Zweitens muss der Buchmacher auch die Geldläufe im Auge behalten, um Geldwäsche aktiv entgegenwirken zu können – verdächtige Aktivitäten muss er den Gesetzeshütern melden. Drittens müssen die Buchmacher außerdem natürlich überprüfen, ob es sich bei euch überhaupt um eine reelle Person handelt. All dies funktioniert am besten über euren Personalausweis oder alternativ auch den Reisepass oder Führerschein. Ein anderes Legitimationspapier lässt Mybet denn auch nicht zu.

schnelle und sichere Auszahlung

Auszahlungsdauer

Überweisung: 2-5 Tage

Online Bezahlmethoden: Innerhalb 24 Stunden

zum Wettanbieter

Doch es geht dabei nicht um Überwachung, das Ganz hat nämlich auch für euch Vorteile: So will sicher niemand unter euch, dass irgendein Dritter auf euren Namen ein Konto eröffnet und sich in eurem Namen auf Mybet bewegt. Deshalb wird anhand eines Ausweises überprüft, ob ihr die korrekten Daten eingegeben habt. Stellt der Buchmacher fest, dass ihr willentlich Falschangaben gemacht habt, dann sperrt er das Konto meist ohne Umschweife und friert das darauf vorhandene Guthaben ein. Achtet also darauf, dass ihr nichts Falsches eingebt, sonst könntet ihr am Ende sogar noch Probleme bei der Auszahlung bekommen. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn ihr zuvor einen größeren Betrag gewonnen habt.

Aber keine Panik: Solltet ihr nach dem Anmelden bemerken, dass ihr euch vertippt habt, dann ist das natürlich kein Grund für Mybet, das Konto zu sperren. Es geht darum, Betrug zu unterbinden und nicht, es den Kunden so schwer wie möglich zu machen. Falls ihr euch beim Anmelden also trotz aller Bemühungen doch vertippt habt, könnt ihr das in eurem Kontobereich korrigieren lassen. Ihr könnt in solchen Fällen den Support ansprechen oder per Mail kontaktieren. Dieser ist in unserem Test sehr positiv aufgefallen und wusste immer Rat. So wird er auch in diesem Fall die richtigen Tipps für euch haben.

Ist es normal, dass man sich bei seriösen Wettanbietern legitimieren muss?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Ja. Es ist vielmehr sogar ein ganz wichtiges Indiz für euch, ob der Buchmacher vertrauenswürdig ist oder ob ihr vielleicht doch die Finger davon lassen solltet. Falls euch ein Buchmacher vor einer Auszahlung nicht um die Legitimation bittet, dann sollte euch das zumindest aufmerksam machen. Verpflichtet sind die Wettanbieter erst ab einem Betrag von knapp 2500 Euro, dennoch machen es so gut wie alle Buchmacher, und so auch Mybet, IMMER spätestens bei der ersten Auszahlung, ganz egal, wie hoch der Betrag ist. Wenn ihr also von Mybet die Aufforderung bekommt, euren Personalausweis hochzuladen, dann müsst euch keine Sorgen machen, dass der Wettanbieter nicht seriös sein könnt oder sonstiges. Es ist ein ganz normaler Vorgang, der euch bei jedem guten Wettanbieter begegnet.

derzeit beliebt

Wir registrieren dich! - bei 20 Buchmachern -

mehr erfahren

Warum wird ein Ausweisdokument benötigt und sonst nichts?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Wenn ihr eure Identität bei Mybet nachweisen sollt, dann funktioniert das in der Regel ganz einfach: Ein amtlicher Lichtbildausweis, also ein Perso, ein Reisepass oder ein Führerschein werden vom Buchmacher gefordert. Andere Legitimierungspapiere werden von Mybet nicht akzeptiert. Ihr braucht also nicht zu versuchen, mit einer Schalke-04-Mitgliedskarte weit zu kommen. 😉

Wichtig ist Mybet außerdem, dass sie euren Wohnsitz zweifelsfrei feststellen können. Das hat vor allem steuerliche und gesetzliche Gründe, der Buchmacher ist auch hier verpflichtet, diese Daten einzuholen. Wenn auf eurem Perso also die aktuelle Adresse abgedruckt ist, dann habt ihr hiermit auch schon eure Schuldigkeit getan. Sollte das nicht der Fall sein, dann gibt sich Mybet auch mit einer amtlichen Meldebestätigung, einer aktuellen (nicht älter als drei Monate) Telefon-, Strom-, Gas- oder sonstigen Rechnung zufrieden, auf der euer Name zusammen mit eurer Adresse zu erkennen ist. Den Rest, also beispielsweise den Rechnungsbetrag oder die Kundennummer, könnt ihr natürlich schwärzen, wenn ihr das möchtet.

mybet steht für Vertrauen
Wettlizenz
Paypal

SSL Zertifikat

Facebookpage

Gründungsjahr

Chef Zeno Ossko

Außerdem ist uns noch wichtig euch zu sagen, dass ihr zweifelsfrei nachweisen können müsst, dass das Bankkonto, von dem ihr auf euer Wettkonto ein- und auf das ihr auch wieder auszahlt, euch gehört. Dazu ist es nötig, dass beide Konten, also euer Wettkonto ebenso wie euer Bankkonto, auf denselben Namen lauten. Ihr könnt also keinen Gewinn auf das Bankkonto zum Beispiel eines Bekannten oder anderen Dritten auszahlen lassen. Ist die Einzahlung per Kreditkarte erfolgt, muss diese natürlich auch auf euren Namen lauten, und oftmals müsst ihr davon ebenfalls eine Kopie an Mybet übersenden.

Gefälschter Ausweis

Infobox: Kann ich auch einen gefälschten Ausweis hochladen?

Die Frage lässt sich prinzipiell natürlich erst einmal mit „Ja“ beantworten. Ob das aber so klug ist, wagen wir ernsthaft zu bezweifeln. Natürlich könnt ihr theoretisch einen gefälschten Ausweis hochladen. Die Folgen sollten euch aber klar sein: Sobald der Betrug auffliegt, wird das Wettkonto in Windeseile geschlossen bzw. gesperrt. Euer Spielguthaben und eventuelle Gewinne werden eingefroren und ein Klageverfahren gegen euch könnte eingeleitet werden.

Solltet ihr also tatsächlich auf die „wahnwitzige Idee“ kommen, einen Betrugsversuch zu starten, müsst ihr mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Verurteilung vor Gericht wegen Betrugs. Eine Auszahlung von Mybet werdet ihr auf jeden Fall nicht mehr erwarten können.

Wo finde ich die Seite, bei der ich mich bei Mybet verifizieren kann?

Der Verifizierungsprozess bei Mybet geht kinderleicht und ist innerhalb von drei einfachen Schritten abgeschlossen:

  1. Meldet euch mit euren Benutzerdaten beim Wettanbieter an. Ihr habt noch kein Konto bei Mybet? Dann könnt ihr euch jetzt ganz einfach über diesen Link bei Mybet registrieren und direkt auch den tollen Mybet-Bonus abgreifen.
  2. Geht auf „“Mein Konto““.
  3. Klickt auf „„Ausweis hochladen““ und übersendet dann einfach die gewünschten Unterlagen, am besten als PDF oder jpeg-Datei.

Ihr könnt euren Ausweis auch ganz einfach via Mail an den Kundensupport von Mybet senden, wenn euch das lieber ist. Achtet aber unbedingt darauf, dass ihr euren Namen und den Mybet-Benutzernamen in der Mail erwähnt, damit Mybet die Legitimationspapiere zweifelsfrei euch zuordnen kann.

Ratsam ist es aus unserer Sicht außerdem, mit dem Upload der Dokumente nicht bis zur ersten Auszahlung zu warten, sondern die Sache direkt nach der Anmeldung zu erledigen. Das hat vor allem den Vorteil, dass ihr bei der ersten Gewinnabhebung keine zusätzliche Wartezeit in Kauf nehmen müsst.

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Der Sportwettennabieter Mybet ist nicht umsonst in unseren Top 10 der besten Buchmacher im Internet. Außergewöhnlich gute Quoten sind nur einer der Gründe, die für das Unternehmen mit Sitz in Kiel sprechen. Andere sind die sehr gute Auswahl an Sportarten und die Vielzahl an Wetten. Täglich habt ihr bis zu 15.000 Wettmöglichkeiten. Außerdem ist Mybet bekannt für seine attraktiven Specials wie zum Beispiel, dass der Anbieter bei einer 3er-Kombiwette die Wettsteuer für euch übernimmt. Dass Mybet darüber hinaus die so beliebte Zahlungsmöglichkeit Paypal anbietet, rundet das Gesamtpaket durchaus ab. Wenn ihr alles zu diesem Buchmacher wissen möchtet, dann lest am besten unseren sehr ausführlichen Mybet-Erfahrungsbericht, dort bleibt wirklich keine Frage offen. In diesem Beitrag kümmern wir uns vornehmlich um die Auszahlungen. Wie funktioniert das bei Mybet und vor allem: Welche Legitimationspapiere verlangt der Wettanbieter? Es gibt ein paar Dinge, die ihr unbedingt beachten solltet, damit nichts schiefgeht. Allen voran ist da die Legitimation eures Kontos zu nennen, die ihr bei Mybet zwingend durchführend müsst. Mit unserem folgenden Ratgeber sollte das aber wirklich kein Problem darstellen. Los geht's.

Wie funktioniert die Legitimation des Kontos?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Dass ihr euch überhaupt bei Mybet legitimieren müsst, hat vielfältige Gründe: Zuvorderst ist da erst einmal die gesetzliche Verpflichtung zu nennen. Die Wettanbieter sind dazu verpflichtet, das Alter, den Namen und den Wohnort ihrer Kunden zweifelsfrei einzusammeln und belegen zu können. Denn erstens sind Sportwetten erst ab 18 Jahren erlaubt, folglich darf auch Mybet niemanden, der jünger ist, ein Wettkonto eröffnen lassen (hier mehr: Ab wann darf man wetten?). Zweitens muss der Buchmacher auch die Geldläufe im Auge behalten, um Geldwäsche aktiv entgegenwirken zu können – verdächtige Aktivitäten muss er den Gesetzeshütern melden. Drittens müssen die Buchmacher außerdem natürlich überprüfen, ob es sich bei euch überhaupt um eine reelle Person handelt. All dies funktioniert am besten über euren Personalausweis oder alternativ auch den Reisepass oder Führerschein. Ein anderes Legitimationspapier lässt Mybet denn auch nicht zu.

[include filepath='/includes/trustbox_zahlungen/mybet_trust_zahlung.php']

Doch es geht dabei nicht um Überwachung, das Ganz hat nämlich auch für euch Vorteile: So will sicher niemand unter euch, dass irgendein Dritter auf euren Namen ein Konto eröffnet und sich in eurem Namen auf Mybet bewegt. Deshalb wird anhand eines Ausweises überprüft, ob ihr die korrekten Daten eingegeben habt. Stellt der Buchmacher fest, dass ihr willentlich Falschangaben gemacht habt, dann sperrt er das Konto meist ohne Umschweife und friert das darauf vorhandene Guthaben ein. Achtet also darauf, dass ihr nichts Falsches eingebt, sonst könntet ihr am Ende sogar noch Probleme bei der Auszahlung bekommen. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn ihr zuvor einen größeren Betrag gewonnen habt.

Aber keine Panik: Solltet ihr nach dem Anmelden bemerken, dass ihr euch vertippt habt, dann ist das natürlich kein Grund für Mybet, das Konto zu sperren. Es geht darum, Betrug zu unterbinden und nicht, es den Kunden so schwer wie möglich zu machen. Falls ihr euch beim Anmelden also trotz aller Bemühungen doch vertippt habt, könnt ihr das in eurem Kontobereich korrigieren lassen. Ihr könnt in solchen Fällen den Support ansprechen oder per Mail kontaktieren. Dieser ist in unserem Test sehr positiv aufgefallen und wusste immer Rat. So wird er auch in diesem Fall die richtigen Tipps für euch haben.

Ist es normal, dass man sich bei seriösen Wettanbietern legitimieren muss?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Ja. Es ist vielmehr sogar ein ganz wichtiges Indiz für euch, ob der Buchmacher vertrauenswürdig ist oder ob ihr vielleicht doch die Finger davon lassen solltet. Falls euch ein Buchmacher vor einer Auszahlung nicht um die Legitimation bittet, dann sollte euch das zumindest aufmerksam machen. Verpflichtet sind die Wettanbieter erst ab einem Betrag von knapp 2500 Euro, dennoch machen es so gut wie alle Buchmacher, und so auch Mybet, IMMER spätestens bei der ersten Auszahlung, ganz egal, wie hoch der Betrag ist. Wenn ihr also von Mybet die Aufforderung bekommt, euren Personalausweis hochzuladen, dann müsst euch keine Sorgen machen, dass der Wettanbieter nicht seriös sein könnt oder sonstiges. Es ist ein ganz normaler Vorgang, der euch bei jedem guten Wettanbieter begegnet.

Warum wird ein Ausweisdokument benötigt und sonst nichts?

Mybet: Ausweis uploaden für die Auszahlung – Wie lange dauert es?Wenn ihr eure Identität bei Mybet nachweisen sollt, dann funktioniert das in der Regel ganz einfach: Ein amtlicher Lichtbildausweis, also ein Perso, ein Reisepass oder ein Führerschein werden vom Buchmacher gefordert. Andere Legitimierungspapiere werden von Mybet nicht akzeptiert. Ihr braucht also nicht zu versuchen, mit einer Schalke-04-Mitgliedskarte weit zu kommen. 😉

Wichtig ist Mybet außerdem, dass sie euren Wohnsitz zweifelsfrei feststellen können. Das hat vor allem steuerliche und gesetzliche Gründe, der Buchmacher ist auch hier verpflichtet, diese Daten einzuholen. Wenn auf eurem Perso also die aktuelle Adresse abgedruckt ist, dann habt ihr hiermit auch schon eure Schuldigkeit getan. Sollte das nicht der Fall sein, dann gibt sich Mybet auch mit einer amtlichen Meldebestätigung, einer aktuellen (nicht älter als drei Monate) Telefon-, Strom-, Gas- oder sonstigen Rechnung zufrieden, auf der euer Name zusammen mit eurer Adresse zu erkennen ist. Den Rest, also beispielsweise den Rechnungsbetrag oder die Kundennummer, könnt ihr natürlich schwärzen, wenn ihr das möchtet.

[include filepath='/includes/trustbox_mybet.php']

Außerdem ist uns noch wichtig euch zu sagen, dass ihr zweifelsfrei nachweisen können müsst, dass das Bankkonto, von dem ihr auf euer Wettkonto ein- und auf das ihr auch wieder auszahlt, euch gehört. Dazu ist es nötig, dass beide Konten, also euer Wettkonto ebenso wie euer Bankkonto, auf denselben Namen lauten. Ihr könnt also keinen Gewinn auf das Bankkonto zum Beispiel eines Bekannten oder anderen Dritten auszahlen lassen. Ist die Einzahlung per Kreditkarte erfolgt, muss diese natürlich auch auf euren Namen lauten, und oftmals müsst ihr davon ebenfalls eine Kopie an Mybet übersenden.

[tippbox iconclass="fa fa-lightbulb-o" ueberschrift="Gefälschter Ausweis"]

Infobox: Kann ich auch einen gefälschten Ausweis hochladen?

Die Frage lässt sich prinzipiell natürlich erst einmal mit „Ja“ beantworten. Ob das aber so klug ist, wagen wir ernsthaft zu bezweifeln. Natürlich könnt ihr theoretisch einen gefälschten Ausweis hochladen. Die Folgen sollten euch aber klar sein: Sobald der Betrug auffliegt, wird das Wettkonto in Windeseile geschlossen bzw. gesperrt. Euer Spielguthaben und eventuelle Gewinne werden eingefroren und ein Klageverfahren gegen euch könnte eingeleitet werden.

Solltet ihr also tatsächlich auf die „wahnwitzige Idee“ kommen, einen Betrugsversuch zu starten, müsst ihr mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Verurteilung vor Gericht wegen Betrugs. Eine Auszahlung von Mybet werdet ihr auf jeden Fall nicht mehr erwarten können.

[/tippbox]

Wo finde ich die Seite, bei der ich mich bei Mybet verifizieren kann?

Der Verifizierungsprozess bei Mybet geht kinderleicht und ist innerhalb von drei einfachen Schritten abgeschlossen:

  1. Meldet euch mit euren Benutzerdaten beim Wettanbieter an. Ihr habt noch kein Konto bei Mybet? Dann könnt ihr euch jetzt ganz einfach über diesen Link bei Mybet registrieren und direkt auch den tollen Mybet-Bonus abgreifen.
  2. Geht auf „“Mein Konto““.
  3. Klickt auf „„Ausweis hochladen““ und übersendet dann einfach die gewünschten Unterlagen, am besten als PDF oder jpeg-Datei.

Ihr könnt euren Ausweis auch ganz einfach via Mail an den Kundensupport von Mybet senden, wenn euch das lieber ist. Achtet aber unbedingt darauf, dass ihr euren Namen und den Mybet-Benutzernamen in der Mail erwähnt, damit Mybet die Legitimationspapiere zweifelsfrei euch zuordnen kann.

Ratsam ist es aus unserer Sicht außerdem, mit dem Upload der Dokumente nicht bis zur ersten Auszahlung zu warten, sondern die Sache direkt nach der Anmeldung zu erledigen. Das hat vor allem den Vorteil, dass ihr bei der ersten Gewinnabhebung keine zusätzliche Wartezeit in Kauf nehmen müsst.

[btn_bewertung_lesen]https://www.sportwettenvergleich.net/mybet-erfahrungen">Bewertung lesen

Geht Mybet mit meiner Ausweiskopie denn vertraulich um?

Ganz klar: Ja. Zum einen ist Mybet gesetzlich dazu verpflichtet, eure persönlichen Daten nicht weiterzugeben, zum anderen hat sich der Buchmacher auch in seinen AGB zum Datenschutz verpflichtet. Ihr müsst euch also keinerlei Sorgen machen, dass Mybet mit euren Daten hausieren geht.

Hinweis:

Wie lange dauert es, bis Mybet den Ausweis-Upload bestätigt?

Meistens dauert es keine 48 Stunden, bis Mybet euch bestätigt hat, dass der Upload geklappt und der Wettanbieter nichts zu beanstanden hat. In der Regel geht es sogar schneller und ihr wisst schon innerhalb kurzer Zeit, ob alles in Ordnung ist. Doch ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass ihr in der Zwischenzeit nicht wetten könnt. Nein, Wetten abzuschließen ist problemlos möglich, selbst wenn die Prüfung noch läuft. Solltet ihr allerdings nach zwei Tagen noch immer keine Antwort von Mybet haben, dann empfehlen wir euch, dass ihr euch mal mit dem Kundensupport in Verbindung setzt, denn es könnte zu Problemen beim Upload oder beim Übersenden der Daten gegeben haben. Wir haben in unserem Test allerdings keinerlei Probleme mit dem Perso-Upload gehabt.

Gibt es bessere Wettanbieter als Mybet?

Der deutsche Sportwettenanbieter Mybet ist unserer Meinung nach zweifelsohne einer der besten Buchmacher, die derzeit im Internet zu finden ist. In unserer Hitliste ist Mybet auf einem stolzen 10 Platz gelandet – unter mehr als 60 weiteren Wettanbietern ist das sehr achtbar. Wir finden: Ein Wettkonto bei Mybet lohnt sich in jedem Fall, gerade weil der Buchmacher einige clevere Angebote (Wir erinnern an dieser Stelle an die „steuerfreie“ 3er-Kombiwette) im Programm hat und an manchen Tagen über bärenstarke Quoten verfügt. Doch auch andere Wettanbieter haben ihre Vorzüge. Unsere Sportwetten-Profis sind ohnehin der Meinung, dass es ratsam ist, mehr als nur bei einem Wettanbieter ein Konto zu eröffnen, so könnt ihr nämlich stets die aktuellen Promotionen und Boni abstauben, könnt für jedes Ereignis, auf das ihr wetten möchtet, die Quoten vergleichen und seid nicht auf nur einen Buchmacher angewiesen. Deshalb haben wir hier unten noch die Top-5-Vergleichstabelle für euch angehängt.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus

[/btn_bewertung_lesen]

Geht Mybet mit meiner Ausweiskopie denn vertraulich um?

Ganz klar: Ja. Zum einen ist Mybet gesetzlich dazu verpflichtet, eure persönlichen Daten nicht weiterzugeben, zum anderen hat sich der Buchmacher auch in seinen AGB zum Datenschutz verpflichtet. Ihr müsst euch also keinerlei Sorgen machen, dass Mybet mit euren Daten hausieren geht.

Hinweis:

Wie lange dauert es, bis Mybet den Ausweis-Upload bestätigt?

Meistens dauert es keine 48 Stunden, bis Mybet euch bestätigt hat, dass der Upload geklappt und der Wettanbieter nichts zu beanstanden hat. In der Regel geht es sogar schneller und ihr wisst schon innerhalb kurzer Zeit, ob alles in Ordnung ist. Doch ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass ihr in der Zwischenzeit nicht wetten könnt. Nein, Wetten abzuschließen ist problemlos möglich, selbst wenn die Prüfung noch läuft. Solltet ihr allerdings nach zwei Tagen noch immer keine Antwort von Mybet haben, dann empfehlen wir euch, dass ihr euch mal mit dem Kundensupport in Verbindung setzt, denn es könnte zu Problemen beim Upload oder beim Übersenden der Daten gegeben haben. Wir haben in unserem Test allerdings keinerlei Probleme mit dem Perso-Upload gehabt.

Gibt es bessere Wettanbieter als Mybet?

Der deutsche Sportwettenanbieter Mybet ist unserer Meinung nach zweifelsohne einer der besten Buchmacher, die derzeit im Internet zu finden ist. In unserer Hitliste ist Mybet auf einem stolzen 10 Platz gelandet – unter mehr als 60 weiteren Wettanbietern ist das sehr achtbar. Wir finden: Ein Wettkonto bei Mybet lohnt sich in jedem Fall, gerade weil der Buchmacher einige clevere Angebote (Wir erinnern an dieser Stelle an die „steuerfreie“ 3er-Kombiwette) im Programm hat und an manchen Tagen über bärenstarke Quoten verfügt. Doch auch andere Wettanbieter haben ihre Vorzüge. Unsere Sportwetten-Profis sind ohnehin der Meinung, dass es ratsam ist, mehr als nur bei einem Wettanbieter ein Konto zu eröffnen, so könnt ihr nämlich stets die aktuellen Promotionen und Boni abstauben, könnt für jedes Ereignis, auf das ihr wetten möchtet, die Quoten vergleichen und seid nicht auf nur einen Buchmacher angewiesen. Deshalb haben wir hier unten noch die Top-5-Vergleichstabelle für euch angehängt.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus