Wett-Tipps: Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig (19.02.2017)

Borussia Mönchengladbach – RB Leipzig: Quoten, Wett-Tipps & Prognosen zum 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2016/2017

Aufbruch- gegen Katerstimmung im Borussia Park: Die wieder erstarkte “Fohlen-Elf” empfängt die strauchelnden “Bullen” aus Leipzig zum Sonntagsspiel. Um 15:30 Uhr wird das Spiel angepfiffen. Unsere Sportwetten-Experten gehen von einer intensiven Partie aus, beide Teams werden den Dreier holen wollen. Leichte Vorteile sehen wir bei den Gladbachern, die immer besser in Form kommen. Mit welchen Wetten ihr euer Konto aufstocken könnt, verraten wir euch wie immer natürlich auch in unserer Analyse.

Wett-Tipps Gladbach gegen Leipzig: Statistik, Quoten, Vorhersage

Statistik und Fakten:

  • Leipzig ist mit 42 Punkten aktuell Tabellenzweiter (13 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen)
  • Gladbach liegt auf Platz 10 mit 26 Punkten (7/5/8)
  • Die Borussia holte aus den letzten zwei Spielen zwei Siege, RB verlor zweimal
  • Leipzig ist nach den Bayern das auswärtsstärkste Team der Liga (5/2/3)
  • Das Hinspiel in der Red-Bull-Arena endete 1:1 (1:0)

Quoten und Vorhersage – unsere Experten-Tipps zum Wetten:

Es wäre der vierte Streich der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Die letzten drei Punktspiele konnten seine Gladbacher allesamt zu Null gewinnen. Im heimischen Borussia-Park könnte diese Serie mithilfe der frenetischen Anhänger durchaus auch gegen Leipzig ausgebaut werden. Die nämlich haben aktuell keinen wirklichen Top-Stürmer, seit Poulsen verletzt ist. Wer sich traut, auf einen Gladbach-Sieg zu Null zu tippen, wird vom deutschen Wettanbieter Tipico mit der sensationellen Quote von 4,0 belohnt.

Unser Wett-Tipp: Gewinnt Gladbach zu Null? Ja.
Risiko: hoch
Quote: 4,00

Das Momentum verlangt beinahe schon nach einem Gladbacher Heimsieg. Die Borussia kommt einfach immer besser in Fahrt, und gegen Leipzig werden auch noch Stindl und Raffael zurück im Team erwartet, die gegen Bremen noch fehlten. Wenn die “Fohlen” das Spiel so konzentriert angehen wie die vergangenen Partien, dann halten unsere Sportwetten-Experten einen Sieg für wahrscheinlich. Bei Tipico gibt's dafür die stattliche Quote von 2,50.

Unser Wett-Tipp: Heimsieg
Risiko:
mittel
Quote:
2,50

Für äußerst wahrscheinlich halten unsere Sportwetten-Profis es, dass mehr als ein Tor fällt, sprich mindestens zwei. Gladbach hat in den vergangenen vier Pflichtspielen insgesamt neun Tore geschossen und zwei gefangen, Leipzig hat im selben Zeitraum fünf kassiert und ebensoviele erzielt. In Spielen mit Gladbacher Beteiligung fallen also 2,75 Tore pro Partie, bei Leipzig sind es 2,5. Der Tipp darauf, dass es im direkten Duell mindestens zweimal klingelt, mutet da schon konservativ an. Bei Tipico winkt trotzdem eine gute Quote: 1,28 gibt's für die Wette auf ÜBER 1,5 Tore.

Unser Wett-Tipp: ÜBER 1,5 Tore
Risiko: niedrig
Quote: 1,28

Prognose Mönchengladbach: Mit Hecking geht's bergauf

“Wenn wir so auftreten, sind wir sehr schwer zu bespielen”, sagte Gladbachs Trainer Dieter Hecking nach dem souveränen 1:0-Sieg gegen Werder Bremen. Die Borussia hat mittlerweile seit fünf Pflichtspielen nicht mehr verloren, die letzten drei Spiele gewann sie gar ohne Gegentor – das gab es in dieser Saison bislang noch nicht. Der im Winter verpflichtete Trainer hat es binnen kürzester zeit geschafft, der “Fohlen-Elf” wieder das nötige Selbstvertrauen einzuimpfen, und hat ihr überdies eingebläut, defensiv ordentlich zu verteidigen. Wenn Gladbach so weitermacht, dann sind sogar die Europa-League-Plätze wieder erreichbar, trotz sechs Punkten Rückstand. Wohin der Weg gehen wird, könnte schon das Spiel gegen RB Leipzig weisen. Die “Bullen” sind derzeit nicht in bestechender Form, das könnte Gladbach ausnutzen.

Prognose RB Leipzig: Kommt jetzt der Absturz?

Zweimal in Folge hat RB jetzt verloren, insgesamt stehen nun vier Niederlagen für den Bundesliga-Neuling zu Buche. Die “Bullen” sind ein wenig aus dem Tritt gekommen, daran besteht kein Zweifel. “Wir haben gewisse Basics vermissen lassen”, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl einen Tag nach der 0:3-Pleite gegen Hamburg. Dass es in der Rückrunde schwieriger werden würde, war absehbar. Einen Einbruch hatte allerdings kein Experte erwartet. Mit einer weiteren Niederlage könnte ebendieser aber herbei geredet werden. Das kräftezehrende Spiel der “Bullen”, die pro Partie extrem viele Kilometer laufen, könnte ebenfalls für die neuerliche Schwäche verantwortlich sein. Schmerzlich vermissen wird der Trainer im Spiel gegen Gladbach Stürmer Yussuf Poulsen, der sich bei der Schlappe gegen den HSV einen Muskelbündelriss zuzog, sowie Ersatz-Kapitän Willi Orban, der sich die fünfte Gelbe abholte. Immerhin kommt Marvin Compper nach abgesessener Gelbsperre wieder zurück. Ein Wermutstropfen für Leipzig ist aber sicherlich, dass keiner der Konkurrenten den Ausrutscher für sich nutzen konnte. Von Platz zwei (Leipzig) bis Platz 7 (Köln) konnte niemand gewinnen. Noch ist also nichts passiert.




Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später