Wett-Tipps: Borussia Dortmund – RB Leipzig (04.02.2017)

BVB – Leipzig: Quoten, Wett-Tipps & Prognosen zum 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2016/2017

Gift-Gipfel, Hass-Duell, Tradition gegen Kommerz – und ganz nebenbei auch noch das offizielle Top-Spiel des 19. Spieltags der Fußball-Bundesliga: Wenn am Samstagabend um 18:30 Uhr die beiden Mannschaften von Borussia Dortmund und RB Leipzig aufeinander treffen, ist für ausreichend Zündstoff gesorgt. Aber auch die rein sportliche Brisanz ist enorm. Vor allem der BVB benötigt dringend einen Sieg. Wir verraten euch, mit welchen Wetten ihr beim Spitzenspiel auf jeden Fall zu den Gewinnern zählen könnt.

Wettquoten der Anbieter für die nächsten Spiele der 1. Bundesliga vergleichen

Zeit
Spiel
1
X
2
Wettanbieter

20:30 18.10.2019
Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
1. FC Union Berlin - SC Freiburg
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
FC Augsburg - Bayern München
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
FC Union Berlin - SC Freiburg
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
Fortuna Düsseldorf - Mainz 05
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
RB Leipzig - VfL Wolfsburg
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 19.10.2019
SV Werder Bremen - Hertha BSC
Mehr Anbieter
1
X
2

18:30 19.10.2019
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
Mehr Anbieter
1
X
2

15:30 20.10.2019
1. FC Köln - SC Paderborn 07
Mehr Anbieter
1
X
2

18:00 20.10.2019
TSG Hoffenheim - Schalke 04
Mehr Anbieter
1
X
2

20:30 25.10.2019
Mainz 05 - 1. FC Köln
Mehr Anbieter
1
X
2

Die hier dargestellten Quoten werden automatisch aktualisiert und können sich geändert haben. Zeitpunkt der letzten Aktualisierung: 16.10.2019 11:00:26

Wett-Tipps BVB gegen RB Leipzig: Statistik, Quoten, Vorhersage

Statistik und Fakten:

  • Der BVB ist aktuell Tabellenvierter (8 Siege, 7 Remis, 3 Niederlagen)
  • Leipzig ist auf Platz zwei derzeit der einzige ernsthafte Bayern-Jäger (13 Siege, 3 Remis, 2 Niederlagen)
  • Der BVB stellt mit 38 Toren in 18 Spielen den zweitbesten Angriff der Bundesliga
  • Leipzig hat erst 16 Gegentore bekommen – der drittbeste Wert der Liga
  • 4 der letzten 6 BVB-Spiele endeten mit einem Unentschieden
  • Das Hinspiel in Leipzig gewann RB durch ein spätes Tor von Keita mit 1:0

Quoten und Vorhersage – unsere Experten-Tipps zum Wetten:

Die Buchmacher sehen den BVB als klaren Favoriten. Für unseren Geschmack viel zu klar – angesichts der aktuellen Formkurve beider Teams. Es ist durchaus ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Wir denken nicht, dass Leipzig in ähnlicher Form untergeht wie beim FC Bayern kurz vor Weihnachten. Wenn RB sich von der gewaltigen Atmosphäre nicht beeindrucken lässt, ist ein Remis nicht undenkbar. Beim Top-Wettanbieter bwin gibt es dafür die Super-Quote von 3,6!

Unser Wett-Tipp: Unentschieden
Risiko: hoch
Quote: 3,60

Die Borussia steht unter Druck und wird vor eigenem Publikum alles für einen Heimsieg geben. Der BVB wird mit Macht nach vorne spielen und seine Offensivstars Aubameyang, Schürrle und Reus in Szene setzen. Leipzig verfügt ebenfalls über eine bärenstarke Offensive und wird auf blitzschnelle Konter setzen. Wir erwarten am Samstagabend ein torreiches Spiel und können uns gut vorstellen, dass am Ende mehr als drei Tore fallen. Diese Wette belohnt bwin mit einer starken Quote von 2,45.

Unser Wett-Tipp: Gesamttore mehr als 3,5
Risiko:
mittel
Quote:
2,45

Beide Mannschaften werden von Anfang an mit offenem Visier in die Partie gehen. Der BVB muss gewinnen, Leipzig kann völlig befreit aufspielen. Wir halten es für extrem wahrscheinlich, dass schon in der ersten Hälfte mindestens ein Treffer fällt. Diese Wette versüßt bwin mit einer Quote von 1,33.

Unser Wett-Tipp: Mindestens ein Tor in der 1. Halbzeit
Risiko: niedrig
Quote: 1,33

Prognose Dortmund: Ein Sieg gegen Leipzig wäre Balsam auf die BVB-Seele

Es läuft in der Liga nicht rund beim BVB. Die Borussia hat zwar nach 18 Partien erst drei Niederlagen auf dem Konto – aber sieben Unentschieden sind deutlich zu viel für die Ansprüche in der Bierstadt. Allein von den vergangenen sechs Spielen endeten vier mit einem Remis. Das verhagelt dem BVB den Punkteschnitt und sorgt dafür, dass Dortmund in der Tabelle nicht vom Fleck kommt. Am letzten Sonntag hätte der BVB auf Platz drei springen können – aber einmal mehr wurden beim 1:1 in Mainz zwei Zähler durch ein spätes Gegentor verschenkt. Obwohl vor der Saison ein Übergangsjahr ausgerufen wurde, ist die Unzufriedenheit in Dortmund groß. Zu allem Überfluss wird außerdem seit Wochen über die Zukunft von Trainer Thomas Tuchel spekuliert. Doch nun hat die Mannschaft die ideale Gelegenheit, mit einem Sieg gegen das vor allem bei den BVB-Fans verhasste Team aus Leipzig vorerst für Ruhe im Umfeld zu sorgen. Der Stachel der Hinspielniederlage sitzt noch tief. Der Signal-Iduna-Park wird mit über 80.000 Zuschauern restlos ausverkauft sein, der “Tempel” wird brodeln. Wir erwarten eine aggressive und hochmotivierte BVB-Elf, die sich für einen Heimsieg zerreißen wird. Ob das gegen die selbstbewusste und stabile Truppe aus Leipzig reicht? Wir sehen dafür eine gute Chance.

Prognose Leipzig: Bleibt die Hasenhüttl-Elf im Dortmunder Hexenkessel cool?

Es ist und bleibt eine Märchen-Saison, die der Aufsteiger bislang hinlegt. Alle Experten und Fans, die nach der klaren Leipziger Niederlage in München (0:3) und der darauffolgenden Winterpause auf einen Einbruch der Sachsen in der zweiten Saisonhälfte spekuliert hatten, sind schon jetzt eines Besseres belehrt. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl macht da weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört hat. Sowohl Eintracht Frankfurt (0:3) als auch 1899 Hoffenheim (1:2) waren gegen Leipzig weitestgehend chancenlos. Für Hoffenheim war die Pleite am vergangenen Samstag sogar die allererste Niederlage der gesamten Saison. Fast alle etablierten Teams haben sich bisher die Zähne am “Brause-Club” ausgebissen. Leipzig liegt bereits jetzt elf Punkte vor Platz fünf – im Osten nehmen die Träume von der Champions League so langsam Kontur an. Und jetzt wartet der BVB. Leipzig wird im größten Stadion Deutschlands mit einer extrem feindseligen Atmosphäre und einem emotional am Anschlag agierenden Gegner rechnen müssen. Es bleibt die Frage, ob die Hasenhüttl-Elf in den 90 Minuten cool bleiben und ihre Qualitäten ausspielen kann. Hat Leipzig seine Nerven im Griff, kann auch in Dortmund etwas mitgenommen werden.




Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später