Asian Handicap - eine Erklärung und ein Ratgeber

Was es mit einer Wette mit Handicap auf sich hat und wie selbige funktioniert, habe ich euch bereits erläutert. Es gibt allerdings auch noch eine abgewandelte Form der Handicapwette, die allerdings in Deutschland und Europa nicht von allen Buchmachern angeboten wird. Man spricht von einem Asiatischen Handicap oder auch Asian Handicap.

Seinem Namen verdankt diese spezielle Wette der Tatsache, dass sie sich ganz besonders im asiatischen Raum großer Beliebtheit erfreut. Das typische Merkmal des Asian Handicap ist, dass ein Unentschieden (hier Tipps zu Wetten auf Unentschieden), zumindest so wie ich es im oberen Absatz beschrieben haben, nicht möglich ist. Aus der klassischen 3-Weg-Wette wird beim Asiatischen Handicap eine 2-Weg-Wette. Entweder gewinnt Mannschaft A – oder eben Mannschaft B. In der Endabrechnung sind in einigen Fällen dennoch Unentschieden möglich. In diesem Fall bekommt ihr dann den Einsatz erstattet.

 

Die besten Anbieter für Asian Handicap-Wetten
#1 Bet365-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Gigantische Auswahl an Asian Handicap-Märkten
  • Enorme Auswahl an weiteren Handicap-Wetten
  • Bestes Cashoutsystem für Handicap-Wetten

Zum Wettanbieter

#2 Bet90-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Zahlreiche Handicap-Optionen verfügbar
  • Asiatische Handicap-Wetten vorhanden
  • Zusätzliche Handicap-Wetten für Spielminuten

Zum Wettanbieter

#3 Unibet-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Großartige Auswahl an Handicap-Wetten
  • Asiatisches Handicap ebenfalls verfügbar
  • Handicap-Märkte auf Halbzeiten möglich

Zum Wettanbieter

Sind die Informationen korrekt?

Ja | Nein

Unentschieden? Der Einsatz wird immer erstattet

Dass ein Unentschieden nicht zustande kommen kann, hat in einigen Fällen mathematische Gründe (mehr zu Wetten auf Unentschieden hier). Beim klassischen Handicap gebt ihr einer Mannschaft zum Beispiel einen 1:0-Vorsprung. Beim Asian Handicap wird unter Umständen auch mit„halben“ Toren gewettet. Dargestellt wird das bei den angebotenen Wetten in der Form +0.5 oder -1.5. Dadurch kann dann eben nur ein Team gewinnen. Das bedeutet jedoch nicht, dass bei einem Asiatischen Handicap lediglich Dezimalstellen a la 0.5, 1.5 und so weiter angeboten werden. Auch ganze Zahlen in Form von +1 oder -2 sind hier gültig. Wenn in der Endabrechnung beim Asiatischen Handicap dann ein Unentschieden eintritt, erhält der Spieler seinen Einsatz zurück. Das ist der große Unterschied zu den Handicapwetten.

So funktioniert das Asian Handicap genau

Erkläre ich das Asian Handicap also nochmal anhand von Beispielen. Wenn ihr für die Bayern gegen Braunschweig auf einen Heimsieg mit Handicap -0.5 für München setzt, müssen die Bayern also mit einem Tor Differenz gewinnen. Dann hat auch eure Wette gewonnen. Bei einem 2:1 für die Münchner etwa käme in der Endabrechnung mit Asian Handicap ein Resultat von 2:1.5 heraus. Platziert ihr hingegen eine Wette pro Heimsieg Bayern mit Asiatischem Handicap -1 und die Bayern gewinnen nur mit einem Tor Abstand, steht es in der Endabrechnung logischerweise unentschieden. In meinen Beispiel 2:2. Ihr habt nicht gewonnen, jedoch – im Gegensatz zur klassischen Handicapwette – auch nicht verloren. Ihr bekommt euren Einsatz zurück. Von daher kann ein Asiatisches Handicap manchmal ratsamer sein, weil ihr euch noch ein wenig mehr absichern könnt.

Weitere Begriffe im Wettlexikon erklärt:
A: Asien-Handicap
B: Buchmacher bzw. Bookie
C: Cashback
E: Einzahlungsbonus / Einzahlungen: Welche Möglichkeiten gibt es? /
Einzahlungen: Welche Anbieter bieten was an? / Einzelwette / Elferwette / Ergebniswette
F: Free-Bet / Freundschaftsbonus/Friendship
H: Halbzeit/Endstandwette / Handicap / High Roller
K: Kombiwette
L: Langzeitwette / Lay-Wette / Live-Wetten
O: Über/Unter
S: Surebet / Spread Betting / Systemwetten
T: Torwette
V: Valuebet
W: Wettforum / Wettkonto

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?
Bewertung: ∅ 4.5 (2 Stimmen)

Drehe am Glücksrad!

Canvas not supported, use another browser.
Ich spare meinen Versuch für später