Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?

Was bedeutet der Begriff Wetten absichern?

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?Beim Tippen gibt es zahlreiche Taktiken, die der Tipper zur Sicherung des Geldes anwenden kann. Eine Strategie ist die sogenannte Absicherung. Diese wird verwendet, um einen Gewinn sicher zu erzielen. Ein wichtiger Faktor spielt dabei die Zeit, aber auch eine Vielzahl anderer Faktoren muss der Wetter beachten.

Ein Beispiel sind Over/Under-Wetten, die Absicherung von Livewetten, Einzel- und Kombiwetten. Der Faktor Zeit ist besonders bei der Over/Under Absicherung wichtig. Für alle Absicherungen gilt: Eine Absicherung kann niemals erzwungen werden und ganz gezielt hinsichtlich einer Absicherung eine Wette zu platzieren ist nicht möglich. Denn auch hier muss immer das Erhoffte eintreffen. So ist zum Beispiel das Risiko einer Kombinationswette geringer, wenn bis auf eine einzelne Wette alle anderen positiv verlaufen sind – hier besteht immerhin eine 50 zu 50 Chance. Eine Absicherung wird von erfahrenen Wettern und beim Einsatz hoher Geldbeträge genutzt.

Absichern von Favoritenwetten

Um bei einer Favoritenwette das Risiko zu minimieren, steigen Tipper beim Erreichen einer bestimmten Quote aus. In der Regel liegt die Quote einer Favoritenwette im Quoten-Bereich zwischen 1,2 und 1,6. Um nun möglich risikolos wetten zu können, ist es erforderlich, über die Sportart und auch über die bestimmte Partie im Vorfeld Tendenzen zu sammeln.

Im Bereich der Favoritenwette ist die Quote recht niedrig angesetzt. Deshalb sollten es Wetter auch vermeiden, ihre Einsätze unnötig in die Höhe zu treiben. Stattdessen sollte mit einem System abgesichert werden, welches auch zwei oder besser noch mehr falsche Tipps erlaubt. Mögliche System sind 3 aus 4, 4 aus 5 oder 5 aus 6.

Je nachdem, wie viele Ligen oder Paarungen zur Verfügung stehen, ist es besser, sich auf einige wenige zu konzentrieren und besser ein System mit wenigen Gesamtwetten zu wählen. In unserem folgenden Beispiel wählen wir 4 aus 5 mit den Heimsiegen der Favoriten. Die Quoten liegen bei: 1,15 – 1,20 – 1,20 – 1,30 – 1,40

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?

Quotenübersicht bei Tipico (Quelle: Tipico)

Ausgehend von einem Einsatz von einem Euro je Reihe beträgt der Gesamtwetteinsatz fünf Euro bei 4 aus 5. Wenn dann nur ein Tipp platzt, ist der Verlust nicht so groß. Ist dies der sicherste Tipp mit einer Quote von 1,15, beträgt der Gewinn immerhin noch 2,62 Euro und der Verlust nur 2,38 Euro. Treten hingegen alle fünf Prognosen ein, so kann der Tipper sich über 12, 12 Euro freuen. Nach Abzug des Einsatzes beträgt der Nettogewinn somit 7,12 Euro. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Wette richtig aufgeht, ist recht hoch und der Einsatz gering. So können Einsteiger mit wenig Geld recht sicher etwas Gewinn einstreichen.

Wichtig ist immer, dass es sich hierbei auch wirklich um Favoriten handelt und die Quote sollte nicht höher als 1,40 liegen – ab da wird der Tipp unsicher. Platzt ein etwaiger Ausgang, macht sich das in der Summe aber doch bemerkbar. Wichtig ist auch, kein System mit mehr als sechs Tipps zu spielen. Denn Überraschungen können immer eintreffen. Besser für eine Absicherung ist es, zweimal 3 aus 4 zu spielen als ein einziges Mal 7 aus 8. Einige Bookies bieten übrigens besonders gute Quoten für Favoriten.

Tipps zur Absicherung von Einzelwetten

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?

© katatonia82 / www.shutterstock.com

Bei einem einzigen Spiel gibt es immer drei Möglichkeiten: Sieg, Unentschieden, Niederlage. Somit liegt zwar rein rechnerisch die Chance zu gewinnen bei über 33 Prozent, jedoch ist auch das Risiko zu verlieren recht hoch. Daher ist es besser, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Eine Strategie zur Verlustabsicherung von Einzelwetten ist es, auf zwei Ausgänge des Spiels zu setzen, zum Beispiel auf den Heimvorteil. Wetter können entweder auf Nummer Sicher gehen oder ein besseres Quotenverhältnis wählen um einen größeren Gewinn einzufahren. Ein möglicher Tipp könnte folgendermaßen aussehen:

Der Wetter gibt für ein und dasselbe Spiel zwei Tipps ab und hat dadurch eine Gewinnchance von 66 Prozent.

  • Bei Tipp 2 liegt die Quote bei 2,7
  • Bei Tipp X bei 3,0

Du berechnest das Verhältnis zwischen den beiden Quoten, indem Du 3,0 durch 2,7 dividierst. Das entsprechende Ergebnis lautet 1,111 + 1 ergibt 2,111. Je enger das Ergebnis zusammenliegt, desto ein höherer Ertrag kann erwirtschaftet werden. Der Einsatz liegt bei 100 Euro, die folgendermaßen aufgeteilt werden: 100 dividiert durch 2,111 ergibt 47,37 Euro auf Tipp X. Da die Quote bei Tipp 2 niedriger ist, muss hierfür mehr Geld aufgewendet werden.

  • Das Schema für Tipp X zur Einsatzberechnung lautet: 100 dividiert durch 2,112 multipliziert mit der Wettquote 3,00 ergibt 142,11 Euro. Abzüglich des eingesetzten Geldes kann bei X 42,11 Euro Gewinn generiert werden.
  • Für Tipp 2 lautet das Schema: 100 dividiert durch 2,111 ergibt 47,37 multipliziert mit 1,111 ergibt 52,63 Euro. Abzüglich des eingesetzten Geldes liegt die Gewinnmöglichkeit bei 42,11 Euro.

Der Gesamteinsatz errechnet sich aus Einsatz Tipp X (47,37 Euro) zuzüglich Einsatz Tipp 2 (52,63 Euro) ergibt 100 Euro.

So werden Kombiwetten abgesichert

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?Kombiwetten haben einen großen Vorteil: Mit ihnen kann der Tipper auch mit nur geringen Einsätzen hohe Gewinne erzielen. Denn hierbei handelt es sich, wie der Name schon sagt, um mehre Tipps, die auf einem einzigen Wettschein zusammengefasst und gemeinsam ausgewertet werden. Geht einer der Tipps schief, scheitert die gesamte Kombiwette und gilt als verloren.

Der erzielbare hohe Gewinn stammt aus der Tatsache, dass hier die Einsätze der einzelnen Tipps miteinander malgenommen werden. Und exakt darin liegt auch eine große Gefahr. Kombiwetten bringen immer ein gewisses Risiko mit sich, welches deutlich über dem Risiko einer Einzelwette liegt. Viele unterschätzen dieses Risiko in der Euphorie des Tippens. Die sicherste Methode, um auch mit Kombiwetten ein Plus auf dem Konto zu erzielen, lautet: Viele kleine Quoten wählen statt einer hohen.

Bei der Absicherung einer Kombiwette werden insgesamt zwei Kombinationswetten gespielt. Die Strategie lautet, mit einem der Wetten auf jedem Fall einen Gewinn zu erzielen. Ein fixer Bestandteil der Strategie ist ein Tipp auf einen Spielausgang, den Experten für sehr wahrscheinlich halten. Im Bereich des Fußballs bieten sich hierfür Tabellen der Ligen an, anhand deren herauszufinden ist, welche Mannschaft dominiert.

Demnach wird also ein Tipp auf einen ausgemachten Favoriten platziert, beispielsweise mit einer Quote von 1,20 und für die andere Kombination eine besonders hoch quotierte Paarung ausgesucht, die aber dennoch gut einschätzbar ist (Quote in unserem Beispiel 1,75).

Auf dem zweiten Wettschein befinden sich dieselben Partien, allerdings mit dem Unterschied, dass nun das zweite Spiel in einem Remis umgewandelt wird, dessen Quote entsprechend hochliegt – in unserem Beispiel bei 3,30. Denn die zweite Kombiwette dient lediglich dazu, den Verlust der ersten Kombiwette abzusichern. Daher steht der Wetteinsatz der zweiten Kombiwette auch in Abhängigkeit der ersten Kombination, um im Bedarfsfall gegenseitig den Verlust abzusichern.

  • Kombi 1: Sieg Favorit 1,20 x Sieg Nichtfavorit = Gesamtquote 2,22
  • Kombi 2: Sieg Favorit 1,20 x Remis Nichtfavorit = Gesamtquote 3,96

Wird diese Kombination nun mit einem Einsatz von fünf Euro gespielt, ergibt sich die folgende Berechnung:

  • Kombination 1 gewinnt, Kombination 2 verliert: Gewinn 11,10 Euro (5 mal 2,22). Abzüglich Einsatz 10 Euro = Gewinn 1,10 Euro.
  • Kombination 2 gewinnt, Kombination 1 verliert: Gewinn 19,80 Euro ein (5 mal 3,96). Abzüglich Einsatz 10 Euro = Gewinn 9,80 Euro.

In der Regel erfolgt die zweite Kombi mit einem niedrigeren Einsatz als die Kombinationswette Nr. 1, denn schließlich ist die erste Kombiwette die Hauptwette mit der höchsten Chance und die zweite Kombination dient lediglich der Absicherung der ersten Kombiwette.

Eine wichtige Grundvoraussetzung, um mit dieser Methode zum gewünschten Erfolg zu gelangen, ist immer ein korrekter Tipp auf den Ausgang eines eindeutigen Favoriten, da dieser Tipp in beiden Wetten enthalten ist und somit eintreffen muss, damit mit dieser Methode erfolgreich gesetzt wird. Genau das ist auch der Schwachpunkt dieser Absicherung, denn trifft diese Einschätzung nicht zu, laufen beide Scheine ins Leere.

Das Absichern von Livewetten

Auch Livewetten können abgesichert werden. Setzt der Wetter zum Beispiel auf einen Außenseiter, der auch tatsächlich in Führung geht, kann der Tipper diese Wette schützen, indem er live einsteigt und auf eine Niederlage des Außenseiters oder auf Unentschieden setzt. Daher sind Livewetten von allen Wetten am einfachsten abzusichern. Eine weitere Methode sind Sure Bets.

Der große Vorteil sind die recht hohen Quoten. Liegt der eigene Favorit zurück und der Wetter ist trotzdem davon überzeugt, dass er das Ruder rumreißt und das Spiel gewinnt, kann der Wetter mit dem Spielausgang einen besonders hohen Gewinn einfahren.

Wie kann man Wetten absichern (z.B. bei Tipico)?

Livewetten bei Tipico (Quelle: tipico)

Was sind Over-Wetten?

Bei den sogenannten Under- und Over-Wetten versucht der Tipper zu prognostizieren, ob im Fall eines Tennismatches die Anzahl der Spiele oder im Fall eines Fußballspiels, die Gesamtzahl der erzielten Tore, einsetzt. Generell liegen bei Overwetten die Zahl der Realisierungen eines Sportevents über einem bestimmten Wert.

Setze zum Beispiel in einem Fußballspiel auf Over 2,50, so gewinnst Du deine Wette, wenn bei der Begegnung drei oder mehr Tore fallen. Dies trifft beispielsweise auf folgende Ergebnisse zu: 0 – 4, 1 – 3, 2 – 1, und so weiter. Setzt Du hingegen auf Under 2,50, so gewinnst Du, wenn das Spiel zwei und weniger Tore aufweist: 0 – 0, 0 – 1, 1 – 0, 1 – 1, 2 – 0, 0 – 2. Solche Over und Under-Wetten gibt es auch für die erste oder zweite Halbzeit.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns