Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Wettbonus für Bestandskunden bei Sportwetten – ein Ratgeber

Sportwettenbonus für Bestandskunden – Der RatgeberViele Sportwetten-Fans melden sich bei einem Buchmacher nur an, um den Neukundenbonus zu kassieren. Das ist grundsätzlich auch durchaus eine empfehlenswerte Strategie, denn viele Bonusangebote für Neukunden sind lukrativ. Allerdings wird häufig übersehen, dass es auch ein Leben nach dem Neukundenbonus gibt und dass viele Sportwettenanbieter regelmäßig interessante Bonusangebote für Bestandskunden offerieren. Es gibt gute Gründe, diese Angebote im Auge zu behalten, um bei einer günstigen Gelegenheit zuzuschlagen.

Um überhaupt in den Genuss dieser Bonusangebote zu kommen, ist es allerdings wichtig, das Konto dauerhaft zu behalten. Das ist grundsätzlich immer empfehlenswert, zumal es in der Regel keine Kontoführungsgebühren gibt. Sollte das doch der Fall sein, ist es ratsam, das Konto nach dem Umsetzen des Neukundenbonus zu leeren und dann gegebenenfalls für einen Bestandskunden Bonus wieder eine Einzahlung zu machen. Auf diese Weise fallen keine unnötigen Kosten an.

Wie komme ich an einen Wettbonus für Bestandskunden?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, in den Genuss eines Wettbonus für Bestandskunden zu kommen. Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass alle Wettanbieter ein Interesse daran haben, dass die Kunden regelmäßig Umsätze generieren. Deswegen liegt es nahe, auch nach dem Neukundenbonus regelmäßig interessante Bonusangebote zu machen, um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen. Wenn Du ein Konto bei einem Buchmacher eröffnest und den Neukundenbonus eingelöst hast, wirst Du selbst sehr schnell feststellen, dass es meist nicht lange dauert, bis Du per E-Mail die ersten Bonusangebote bekommst. Das gilt zum Beispiel für alle großen Buchmacher wie bwin, Tipico, bet365, bet-at-home.com und mybet, aber auch für die meisten anderen Wettanbieter.

Manchmal wirst Du aber auch eine besonders attraktive Wette bei einem Buchmacher finden, die Du gerne nutzen möchtest. Wenn Du kein Geld auf dem Wettkonto hast, solltest Du vor der Einzahlung grundsätzlich immer beim Kundenservice nachfragen, ob es einen aktuellen Bonus für Bestandskunden gibt. Du wirst überrascht sein, wie oft Du eine positive Antwort bekommst. Spätestens wenn Du andeutest, dass Du die Wette auch bei einem anderen Buchmacher platzieren kannst, gibt sich der Service-Mitarbeiter meist einen Ruck und Du bekommst den gewünschten Bonus. Eine Garantie gibt es zwar bei dieser Vorgehensweise nicht, aber in jedem Fall solltest Du versuchen, jeden kleinen Vorteil zu nutzen.

Bei manchen Buchmachern werden Bonusangebote auch direkt auf der Bonusseite im Kundenkonto angeboten. Deswegen lohnt es sich, insbesondere in der Anfangsphase bei einem Buchmacher die Bonusseite im Auge zu behalten. Die meisten neuen Bonusangebote werden zusätzlich auch per Mail angekündigt, aber es kann sein, dass Du gleich zu Beginn mehrere Bonusangebote bekommst, die für eine Weile dann im Kundenkonto verfügbar sind. Grundsätzlich solltest Du bei allen Bonusangeboten beachten, dass es meist eine eingebaute Gültigkeitsfrist gibt. Du solltest also nicht zu lange warten, wenn Du einen guten Bonus angeboten bekommst.

Sportwettenbonus für Bestandskunden – Der Ratgeber

50 Euro erhalten Bestandskunden bei bet-at-home.com als „Gewinner des Tages“ (Quelle: bet-at-home.com)

Welche Bonusbedingungen gelten für einen Wettbonus für Bestandskunden?

Bei allen Wettanbietern gibt es die allgemeinen Bonusbedingungen, die entweder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder aber in separaten Bonusbedingungen zu finden sind. Zusätzlich zu diesen allgemeinen Bonusbedingungen kann es aber auch noch spezielle Bonusbedingungen für jeden einzelnen Bonus geben. Wenn Du einen neuen Bonus bekommst, solltest Du immer zuerst die speziellen Bonusbedingungen lesen und dann, falls es einen entsprechenden Hinweis in den speziellen Bonusbedingungen gibt, auch die allgemeinen Bonusbedingungen betrachten. Du kannst Dir sehr viel Ärger ersparen, wenn Du vor der Nutzung eines Bonusangebotes in aller Ruhe die Bonusbedingungen studierst. Meist sind die Regelungen sehr klar und unmissverständlich formuliert, aber viele Sportwetten-Fans machen sich trotzdem nicht die Mühe, die Bonusbedingungen zu lesen. Eine typische Bonusbedingung, die häufig übersehen wird, ist zum Beispiel, dass Auszahlungen während der Bonusphase verboten sind. Je besser Du informiert bist, desto leichter fällt es Dir, den Bonus schnell und unkompliziert einzulösen.

Was unterscheidet den Neukundenbonus vom Wettbonus für Bestandskunden?

Es gibt keinen prinzipiellen unterschiedlichen ein Neukundenbonus und einem Wettbonus für Bestandskunden, außer dass der Neukundenbonus nur neuen Kunden offeriert wird. Ansonsten sind alle Bonusvarianten vom Einzahlungsbonus bis zum Promo-Cash in beiden Fällen möglich. Es ist immer sinnvoll, im Einzelfall ganz genau zu prüfen, wie der Bonus funktioniert. Bei einem Einzahlungsbonus hängt die Bonushöhe zum Beispiel oft von der Einzahlungshöhe ab. Zudem ist es immer wichtig darauf zu achten, ob ein Bonuscode erforderlich ist oder ob der Bonus in anderer Weise aktiviert wird. Tendenziell ist es so, dass ein Bestandskundenbonus eher einen Bonuscode hat als ein Neukundenbonus, aber eine allgemein gültige Regelung lässt sich daraus nicht ableiten. Meist sind die Bonusregeln aber so konzipiert, dass Du keine Mühe haben wirst, den Bonus anzufordern und zu aktivieren.

Wie lange ist ein Wettbonus für Bestandskunden gültig?

Grundsätzlich muss unterschieden werden zwischen zwei Fristen. Zunächst einmal ist es üblich, dass ein Bonusangebot nur für eine bestimmte Zeit aktuell ist. Üblich ist, dass ein Zeitpunkt angegeben wird, bis zu dem der Bonus gültig ist. Es kann aber auch passieren, dass diese Frist verlängert wird. Verlassen solltest Du dich darauf allerdings nicht. Die zweite Frist, die für dich relevant ist, ist die Frist für die Umsetzung des Bonus. Diese Frist findest Du in den Bonusbedingungen. Innerhalb dieser Bonusfrist musst Du die Bonusbedingungen (speziell die Umsatzbedingung) erfüllen, damit Du einen Gewinn erzielst. Es gibt allerdings auch Bonusangebote ohne Umsatzbedingung. Aber es ist fast immer so, dass Du den Bonus, zum Beispiel Promo-Cash, bis zu einem bestimmten Termin genutzt haben musst.

Gegebenenfalls solltest Du bei der Nutzung eines Bonus deswegen so planen, dass Du genügend Zeit hast, um den Bonus ohne Stress umzusetzen. Für einen kleinen Bonus bietet sich zum Beispiel ein Wochenende an, für einen großen Bonus vielleicht auch schon einmal eine Urlaubswoche. Wenn Du nur wenig Zeit in den kommenden Wochen hast, solltest Du Dir in jedem Fall überlegen, ob Du nicht zu einem späteren Zeitpunkt den Bonus aktivierst, falls der Bonus eine entsprechend lange Gültigkeitsdauer hat. Keinesfalls solltest Du dich selbst in Zeitdruck bringen, denn unter Zeitdruck passieren oft Fehler.

Sportwettenbonus für Bestandskunden – Der Ratgeber

Einen Kombiwetten-Bonus für Bestandskunden gewährt beispielsweise Sportingbet (Quelle: Sportingbet)

Wie kann man beurteilen, ob ein Wettbonus für Bestandskunden lukrativ ist?

Es ist nicht ganz einfach, allgemeine Bewertungskriterien für einen Wettbonus anzugeben. Zu viele Faktoren spielen bei der Bewertung eine Rolle. Aber zumindest gibt es einige Kriterien, die bei der Beurteilung beachtet werden sollten. Besonders wichtig sind die folgenden Aspekte:

  1. Bonushöhe
    Die maximale Höhe des Bonus ist ein wichtiges Kriterium, sagt aber alleine noch nicht viel aus. Dennoch ist es relativ unwahrscheinlich, dass ein 10 Euro Bonus sehr viel attraktiver sein kann als ein 100 Euro Bonus. Allerdings solltest Du dich nicht von einer hohen Bonussumme alleine verführen lassen, sondern auch noch die folgenden Kriterien beachten.Anhand von zwei Beispielen soll illustriert werden, dass die Bonushöhe nicht unbedingt ausschlaggebend ist. Beispiel 1: Mobilbet hat einen attraktiven 10 Euro Bonus, der ganz ohne Einzahlung funktioniert. Allerdings gilt dieser Bonus nur für Neukunden. Danach gibt es dann allerdings noch einen 40 Euro (400 Prozent) Einzahlungsbonus oder alternativ einen 150 Euro (100 Prozent) Einzahlungsbonus. Beispiel 2: ComeOn schenkt Neukunden einen Bonus in Höhe von 7 Euro für die Registrierung. Anmerkung: Beide Boni sind an Umsatzbedingungen geknüpft, funktionieren aber tatsächlich ohne Einzahlung. Und sowohl Mobilbet als auch ComeOn sind bekannt für relativ viele Bonusangebote für Bestandskunden.
  2. Prozentsatz
    Bei einem Einzahlungsbonus wird die Bonushöhe meist in Abhängigkeit von der Einzahlungssumme berechnet. Bei einem 100 Prozent Bonus hat zum Beispiel der Bonus die gleiche Höhe wie der Einzahlungsbetrag. Maximal kann dabei die vorgegebene Bonushöhe erreicht werden. Aus dem Prozentsatz und der Bonushöhe ergibt sich bei einem Einzahlungsbonus die optimale Einzahlung, d.h. der Betrag, der den maximalen Bonus garantiert.
  3. Auszahlbar oder nicht auszahlbar?
    Ein auszahlbarer Bonus ist tendenziell attraktiver als ein nicht auszahlbarer Bonus. Bei einem nicht auszahlbaren Bonus, z.B. Promo-Cash, kann die Bonussumme nicht ausgezahlt werden, sondern nur der Gewinn. Dahingegen ist bei einem auszahlbaren Bonus der Bonusbetrag ein Teil des Gewinns. Allerdings muss vor der Auszahlung in der Regel eine Umsatzbedingung erfüllt werden, die wiederum bei einem auszahlbaren Bonus tendenziell schlechter ist als bei Promo-Cash.
  4. Umsatzbedingung
    Die Umsatzbedingung steht in den Bonusbedingungen und ist ein zentraler Faktor für die Qualität eines Bonus. Üblich ist eine Umsatzbedingung, die dem Kunden vorschreibt, dass der Bonusbetrag und der Einzahlungsbetrag jeweils 3-mal mit Sportwetten umgesetzt werden müssen. Wenn die Umsatzbedingung deutlich niedriger angesetzt ist, erhöht das die Attraktivität des Bonus erheblich. Wenn die Umsatzbedingung deutlich höher angesetzt ist, wird die Attraktivität des Bonus erheblich reduziert.
  5. Mindestquote
    Zur Umsatzbedingung gehört in der Regel auch eine Mindestquote, die dem Kunden vorschreibt, welche Wetten überhaupt gezählt werden. Wenn die Mindestquote zum Beispiel bei 2,0 liegt, bedeutet dies, dass nur Wetten, die eine Quote von 2,0 oder höher haben, im Sinne der Umsatzbedingung gewertet werden. Es lohnt sich, einen Blick in die Bonusbedingungen zu werfen, denn manchmal gibt es Ausnahmen bei der Mindestquote, zum Beispiel für Kombi- und Systemwetten. Eine Quote von 2,0 ist üblich. Wenn die Quote niedriger ist, erhöht das die Attraktivität des Angebots.

Was muss ich beim Umsetzen eines Wettbonus allgemein beachten?

Sportwettenbonus für Bestandskunden – Der RatgeberBeim Umsetzen eines Wettbonus solltest Du Dir immer zuerst die Bonusbedingungen anschauen. In den Bonusbedingungen werden alle Regeln ganz genau erläutert. Beachte dabei, dass es allgemeine und spezielle Bonusbedingungen gibt, die beide für den jeweiligen Bonus relevant sein können. Während Du den Wettbonus umsetzt, solltest Du davon ausgehen, dass eine Auszahlung nicht möglich bzw. nicht sinnvoll ist. Die meisten Wettanbieter verbieten die Auszahlung während der Bonusphase komplett.

Bei einigen wenigen Anbietern ist es so, dass die Bonusgewinne und der Bonus bei einer Auszahlung gestrichen werden. Somit musst Du bei einer Auszahlung unter Umständen mit einem großen Verlust rechnen. Aus Sicht eines Buchmachers wäre es töricht, eine Auszahlung während der Bonusphase zu erlauben, da dies bedeuten würde, dass Du dich nach ein paar gewonnenen Wetten vor dem Erfüllen der Bonusbedingungen mit einem großen Gewinn verabschieden könntest. Wenn Du häufiger Bonusangebote nutzt, solltest Du es Dir zur Regel machen, dass Du keine Auszahlungen während der Bonusphase versuchst. Mit dieser Strategie bist Du immer auf der richtigen Seite.

Damit Du mit einem Wettbonus einen Gewinn machen kannst, musst Du die Umsatzbedingungen beachten. Dazu gehört auch die Mindestquote. Gerade Anfänger machen häufig den Fehler, die Mindestquote nicht zu beachten und wundern sich dann, dass sie die Umsatzbedingungen nicht erfüllt haben, obwohl sie bereits einen großen Umsatz generiert haben. Deswegen ist es sehr wichtig, dass Du dich ganz am Anfang darüber informierst, wie hoch die Mindestquote ist. Aus unserer Sicht ist es die beste Strategie, während der Bonusphase ausschließlich Wetten zu nutzen, die mindestens die Mindestquote haben. Wenn Du zwischendurch noch andere Wetten abschließt, kann dies dazu führen, dass dein Wettkapital reduziert wird und damit würde dann auch deine Gewinnchance beim Bonus sinken. Das solltest Du nach Möglichkeit vermeiden.

Nicht zuletzt solltest Du Dir beim Umsetzen eines Bonus eine gute Strategie zurechtlegen. Wie immer die Strategie auch aussehen mag, ob Du risikoreiche Wetten wählst oder ob Du mit niedrigen Quoten operieren willst: Die entscheidende Zutat für jede erfolgreiche Strategie ist immer ein solides Risikomanagement. Das bedeutet konkret, dass Du dazu tendieren solltest, kleine Einsätze zu platzieren, damit sich das Risiko auf viele verschiedene Sportwetten verteilt. Mit dieser simplen Strategie kannst Du zum Beispiel vermeiden, dass Du mit ein paar unglücklich verlorenen Sportwetten gleich den kompletten Bonus verlierst.

Wie oft bekomme ich einen Wettbonus als Bestandskunde?

Nach unserer Erfahrung sind alle erfolgreichen Wettanbieter daran interessiert, dass Kunden langfristig bleiben. Deswegen ist es durchaus üblich, dass in relativ kurzen Abständen Bonusangebote per E-Mail kommen. Bei manchen Wettanbietern gibt es täglich ein neues Angebot, bei anderen einmal pro Woche. Es kann auch passieren, dass Du in bestimmten Zeiten sehr viele Bonusangebote bekommst, zum Beispiel wenn gerade eine Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet oder ein anderes großes Sport-Event. In jedem Fall lohnt es sich, das E-Mail Postfach kontinuierlich zu beobachten, um gute Angebote nicht zu verpassen.

Sportwettenbonus für Bestandskunden – Der Ratgeber

Sportingbet belohnt aktive Bestandskunden u.a. mit einer „Geld-Zurück-Garantie“ (Quelle: Sportingbet)

Manchmal gibt es auch spezielle Bonusaktionen, die sich nur auf eine einzige Wette beziehen oder nur auf ein ganz besonderes Event. In solchen Fällen musst Du dazu in der Lage sein, sehr schnell zu reagieren, damit Du von der Bonusaktion profitieren kannst. Allerdings empfehlen wir Dir auch, dass Du Dir jedes Bonusangebot in Ruhe anschaust. Bei den großen Wettanbietern ist nach unserer Erfahrung zwar die Mehrzahl der Bonusangebote attraktiv bis sehr attraktiv, aber es gibt gelegentlich auch einmal einen Bonus, den Du nicht unbedingt mitnehmen musst.

Wenn Du bei mehreren Sportwettenanbietern ein Konto hast, wirst Du sehr schnell feststellen, dass Du weit mehr Bonusangebote bekommst, als Du nutzen kannst. Diesen Umstand solltest Du nutzen, indem Du Dir ganz gezielt die für dich besten Bonusangebote aussuchst. Mit ein wenig Geschick und Geduld kannst Du es sogar hinbekommen, dass Du bei jeder Einzahlung einen attraktiven Bonus erhältst.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns