Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!Die Frage, wie man ein Volltreffer Konto löschen kann, umtreibt immer wieder die Kunden. Dabei ist es gar nicht möglich seine persönlichen Daten bei Volltreffer löschen zu lassen. Lediglich eine Kündigung bei der man das Volltreffer Konto schließen lässt, ist möglich. Dabei ist der Kunde nicht unbedingt der einzige, der ein Interesse daran hat die Konten zu schließen.

Ein Volltreffer Konto löschen zu lassen, bringt bedingt Schwierigkeiten mit sich. So ist es möglich ein Volltreffer Konto schließen zu lassen, doch ist es unwahrscheinlich, dass man seine persönlichen Daten bei Volltreffer löschen kann. Diese werden mit Zustimmung des Datenschutzgesetzes gespeichert und aufbewahrt. Neben dem Kunden kann auch Volltreffer, sowie der Gesetzgeber seine Gründe haben das Konto schließen zu wollen. Bei Volltreffer muss der Kunde bei einer Kündigung allerdings viele Dinge vorbereiten, ehe er die Kündigung anweisen kann. Was das genau ist klärt der folgende Ratgeber, sowie die Frage nach der passenden Volltreffer Alternative.

Zwei Gründe, weshalb es unmöglich ist das Volltreffer Konto zu löschen

Bei Volltreffer, wie auch bei anderen Buchmachern erlebt man die gleiche Geschichte, wenn man versucht ein Volltreffer Konto löschen zu lassen. Es geht nicht. Warum das so ist, liegt an zwei Tatsachen:

  1. Sie dürfen die Daten speichern!
  2. Sie wollen die Daten speichern!

Die Buchmacher und auch Unternehmen anderer Branchen sind dazu berechtigt Daten dauerhaft zu speichern, sofern sie sich an die datenschutzrechtlichen Bestimmungen halten. Dazu zählt auch, dass die Daten vor dem Zugriff Dritter geschützt werden dürfen. Grundsätzlich sind sie sogar dazu berechtigt die Daten der Kunden weiterzuverkaufen, sie für Werbezwecke oder für Marktforschungszwecke zu nutzen. Mit viel Energie schafft man es eventuell die Bankdaten und die Spielhistorie löschen zu lassen. Doch es wird kaum gelingen die persönlichen Daten bei Volltreffer löschen zu lassen.

Außerdem möchte Volltreffer die Daten der Kunden auch gar nicht löschen. Selbst wenn es nicht um Marktanalysen oder den Datenverkauf geht, so möchten sie die Daten gerne weiter nutzen um auch zukünftig bei einer erneuten Anmeldung im Bild zu sein. So gibt es Kunden, die durch Volltreffer vom Glücksspiel ausgeschlossen werden, aber auch Kunden, die sich selber ausgeschlossen haben. Diese dürfen sich auf keinen Fall erneut bei Volltreffer anmelden und registrieren. Andererseits machen der Branche auch sogenannte Bonus-Jäger zu schaffen. Diese versuchen durch regelmäßiges an- und abmelden so oft wie möglich an den Willkommensbonus heran zukommen. Dabei ist der Volltreffer Bonus eher für Bestands- als für Neukunden lohnenswert.

Das Volltreffer Konto kündigen: Aber warum?

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!Führt man ein Volltreffer Konto handelt es sich um ein Vertragsverhältnis zwischen den Parteien Volltreffer und dem Spieler. Wie es bei einem Vertragsverhältnis üblich ist, kann dieses von beiden Seiten aus gekündigt werden. So kann es durchaus passieren, dass sich Volltreffer dazu entschließt ein Volltreffer Konto schließen oder sperren zu lassen und das darauf befindliche Kapital notfalls auch einfriert. Dieser Umstand ist nicht besonders erfreulich und tritt auch nur dann ein, wenn sich der Spieler etwas hat zu Schulden kommen lassen.

Ein Grund für eine Kündigung durch Volltreffer können Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, hier Wettbestimmungen genannt, sein. Dies trifft dann zu, wenn Volltreffer seinen Kunden Manipulation, Betrug oder Täuschung nachweisen kann. Zudem darf jede Person nur ein Konto führen. Spieler dürfen nur dann eine Wette platzieren, wenn zweifelsfrei kein Zusammenhang zu dem Spiel, den beteiligten Parteien oder sonstigen Institutionen, die mit dem betreffenden Spiel in Zusammenhang stehen, besteht. Andernfalls kann sogar eine staatliche Behörde hinzugezogen werden.

Doch nicht nur die Gefahr von Schiebung ist ein Fall für die Behörden. Auch die Gefahr von Geldwäsche ist ein großes Thema im Glücksspiel. Daher führt Volltreffer mit jedem Kunden eine Personenidentifikation durch und kann zu jedem Zahlungseingang einen Quellennachweis verlangen. Wird etwas nicht erbracht, ist Volltreffer berechtigt die Konten zu sperren und die Behörden zu informieren.

Kunden hingegen haben in der Regel zwei Gründe, weshalb sie eine Kündigung veranlassen. Zunächst kann eine Spielsucht bestehen. Diese kann oft nur radikal mit dem Schließen aller Glücksspielkonten bekämpft werden. Um einen Rückfall zu umgehen, kann das Konto dauerhaft gesperrt werden. Ein anderer nicht zu unterschätzender Grund ist die Unzufriedenheit mit Volltreffer. Sollte der Spieler eine Volltreffer Alternative finden, spricht nichts dagegen sein Volltreffer Konto schließen zu lassen und dem Buchmacher den Rücken zuzukehren.

Wie kann man ein Volltreffer Konto schließen?

Hat man sich nun dazu entschieden sein Volltreffer Konto schließen zu lassen, bleibt die Frage, wie man dieses Unterfangen am besten anstellt. Generell darf auch jeder Kunde ohne Angabe von Gründen jederzeit sein Volltreffer Konto schließen. Bei Volltreffer ist man sehr darum bemüht immer wieder zu betonen, dass jeder Kunde für sein Konto eigenständig verantwortlich ist. Dies findet sich auch im Prozess der Kündigung wieder.

Zunächst sollte man vor einer Kündigung alle platzierten Wetten eingelöst haben. Spieler haben nach einer abgeschlossenen Wette 90 Tage Zeit um sich die Wette gutschreiben zu lassen. Andernfalls verfällt der Wettschein. So muss der Spieler sich auch vor einer Kündigung das Guthaben auszahlen lassen. Ist dies vollbracht, kann man schließlich den Kundenservice bitten das Volltreffer Konto zu schließen (weitere wichtige Informationen über den Buchmacher bekommst Du im ausführlichen Volltreffer-Ratgeber).

Anders sieht es natürlich aus, wenn man aufgrund der Spielsucht bereits verschuldet ist. Dann muss man zunächst das Volltreffer Konto ausgleichen ehe eine Kündigung rechtskräftig wird. Sollte man bereits zahlungsunfähig sein, empfiehlt es sich eine Schuldnerberatung aufzusuchen und eine Suchthilfe-Gruppe zu kontaktieren. Andernfalls droht eine Schuldenspirale, die die Situation nur verschlimmert.

Welche Instrumente zur Suchprävention bietet Volltreffer?

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!Am besten ist es natürlich, wenn es gar nicht erst zu einer Sucht kommt. Generell gilt hier der gutgemeinte Ratschlag für alle Spieler: Grenzen setzen! Egal ob es sich um finanzielle oder zeitliche Grenzen handelt. Wichtig ist, dass man sich diese Grenzen setzt und die Grenzen dann auch einhält. Gerade der zweite Teil fällt vielen Spielern schwer, weshalb es inzwischen zahlreiche Buchmacher gibt, die ihre Kunden mit der Möglichkeit Limits zu setzen unterstützen.

Bei Volltreffer können sich die Kunden ein selbst gewähltes Einzahlungslimit setzen. Einzahlungen, die über diesen Betrag hinausgehen, werden nicht akzeptiert. Die Limits können pro Tag, Woche oder Monat gesetzt werden. Wird die Einzahlung limitiert, werden auch automatisch die Einsätze limitiert. So kann nur das verspielt oder platziert werden, was zuvor eingezahlt oder durch das Glücksspiel gewonnen wurde (mehr zum Thema „Limits und Gewinn“ bei Volltreffer findest Du hier).

Hinzu kommt die Möglichkeit sich eine Sperre einzurichten. Dies ist nicht mit Hilfe des Kundenservice möglich, sondern muss eigenständig im Account eingerichtet werden. Dafür ist lediglich der Menüpunkt „Mein Konto“ aufzusuchen. Folgt man den Anweisungen kann das Konto für eine bestimmte Zeit gesperrt werden. Während der Sperrzeiten kann man sich nicht mehr in das Konto einloggen.

Die Volltreffer Alternative: Dies sind die Besten!

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!

Volltreffer liegt im Vergleich auf Platz 41 (Quelle: Volltreffer)

Nun kann man in der Gesamtvergleich-Anbieter-Tabelle von Sportwettenvergleich.net deutlich erkennen, dass es noch zahlreiche andere Volltreffer Alternativen gibt. Immerhin ist der Buchmacher aufgrund der Volltreffer Erfahrungen gerade mal auf Platz 41 gelandet. Allerdings erhielt Volltreffer solide 73 von 100 Punkten und erhielt in sieben Kategorien sieben Punkte und in zwei Kategorien sogar neun Punkte. Lediglich im Bereich Service & Support konnte der Buchmacher nicht überzeugen und erhielt nur sechs Punkte.

Ist man nun auf der Suche nach der besten Volltreffer Alternative kann man sich getrost den Top Ten zuwenden. Hier finden sich Anbieter, wie bet365, Tipico, Betway, Interwetten oder Mobilbet, aber auch ComeOn und BetVictor sind mit dabei. Jeder dieser Anbieter bringt seine eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Keiner erhält in allen Bereichen die volle Punktzahl. Ist dem Spieler eher an hohen Wettquoten gelegen, sollte man sich bei Tipico oder Betway umsehen. Die beste Sportwetten App ist hingegen die Mobilbet App.

Die bet365 Erfahrungen zeigen, aber auch, dass keiner so ein umfassendes Angebot an Live-Wetten bereitstellt. Ist man allerdings daran interessiert einen Sportwetten-Anbieter zu finden, der die gesamte Wettsteuer übernimmt, wendet man sich besser an Tipico, Mobilbet oder ComeOn. Daher muss man sich als Spieler im Vorfeld ein paar Gedanken machen, wenn man auf der Suche nach dem besten Anbieter ist.

Fazit: Erst die Arbeit, dann die Kündigung

Volltreffer Konto löschen: Das muss der Kunde dafür tun!Auch bei diesem Buchmacher ist es nicht möglich sein Volltreffer Konto löschen zu lassen. Möchte man hingegen sein Volltreffer Konto schließen, sollte man bereits im Vorfeld einige Vorkehrungen treffen. So muss das Konto bereits auf null gebracht worden sein. Das bedeutet, dass entweder zusätzliches Kapital eingezahlt oder vorhandenes Kapital ausgezahlt werden muss. Alle Wetten müssen zum Zeitpunkt der Schließung abgeschlossen sein. Insofern ist die niedrige Punktevergabe beim Service & Support durchaus berechtigt. Sperren und Limits müssen eigenständig über den Account eingerichtet werden. Ist die Sperre aktiviert, ist ein Zutritt für die Dauer der Sperre nicht mehr möglich. Soll das Konto dann tatsächlich geschlossen werden, kann der Kundenservice mit einer Bitte um Kündigung kontaktiert werden.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns