Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Die Tricks der Buchmacher, um euch zum Wetten zu bewegen

Die Wettanbieter arbeiten mit relativ geringen Gewinnmargen von durchschnittlich 4 bis 8 Prozent. Von diesem Geld müssen dann noch die nicht unerheblichen Verwaltungskosten und Werbemaßnahmen beglichen werden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Online-Buchmacher mit allerlei Tricks versuchen, Euch das Geld aus der Tasche zu ziehen. Nein, nein von Betrug oder Abzocke kann hier keine Rede sein. Es handelt einfach um geschickte Reklame, um Dich zu einer unüberlegten Wettabgabe zu verleiten. Nachfolgend möchte ich Euch die bekanntesten Tricks der Bookies vorstellen und Euch gleichzeitig zeigen wie Ihr Euch davor schützen könnt.

Favoritenquoten und Anzahl der User, die darauf wetten, auf der Startseite präsentieren

Wettanbieter Tricks – So animieren sie dich zu WettenNahezu jeder Online-Wettanbieter präsentiert auf seiner Homepage besondere Sportevents als Highlight. Auffällig dabei ist jedoch, dass es sich vorwiegend um Favoriten handelt. Der FC Barcelona, Real Madrid, Bayern München oder Manchester United werden bevorzugt in Wort und Bild präsentiert. Gleichzeitig blenden einige Bookies die Zahl der Kunden ein, welche bereits auf das Match getippt haben. Dem unerfahrenen Sportwetter wird somit suggeriert, dass es sich um eine sichere Bank handelt. Wenn mehrere tausend Spieler vom Favoritensieg überzeugt sind, wird dieser mit Sicherheit eintreffen. Denkste! Die Realität ist leider eine andere. Fast täglich fallen auch kleinste Wettquoten von 1,1 oder 1,15 um.

Die Buchmacher scheffeln ihre größten Gewinne mit verlorenen Favoritentipps. Genau dies ist der Grund, weshalb diese Spiele besonders beworben werden. Die Quoten auf die Topmannschaften (eine Übersicht der Wettanbieter mit den besten Quoten finden Sie übrigens hier) sind vergleichsweise gering, so dass die Wettanbieter nur wenig „drauflegen“ müssen. Verliert jedoch ein Favorit seine Begegnung, klingt die Kasse beim Buchmacher.

Erfahrene Sportwettenprofis setzen nur sehr geringe Einsätze auf tatsächliche Favoriten. Mit Fachwissen zu den einzelnen Ligen, Mannschaften und Sportlern kann dem Wettanbieter auf Augenhöhe begegnet werden. Langfristig führen Favoritentipps ins Minus. Aufgrund der deutschen Wettsteuer werden die ohnehin mageren Quoten nochmals geschmälert (mehr zum Thema Sportwetten Steuer).

Last-Minute Wetten auf der Startseite anbieten

Es sieht wie ein schöner Service für den Sportwetter aus. Viele Anbieter offerieren auf der Homepage den Bereich Last Minute. Hier werden die Begegnungen zusammengefasst, welche in wenigen Minuten beginnen. Sicherlich ist jeder User schon einmal über eine attraktive Wettquote „gestolpert“, welche unbedingt und schnell noch getippt wurde. Der Erfolg ist jedoch dann meist auf der Strecke geblieben. Die Bookies versuchen Euch so zu einer schnellen und unüberlegten Wettgabe zu bewegen. Meist bleibt keine Zeit sich mit den Mannschaften, deren Aufstellungen oder der Formkurve intensiv zu beschäftigen.

Mein Rat ist, den Blick von Last Minute Offerten abzuwenden und sich wirklich in Ruhe einige Events und Wettmärkte auszusuchen. Beim Sportwetten liegt der Erfolg in der richtigen Vorbereitung. Denkt lieber nochmals genau nach, bevor ihr eine Wette platziert. Habt Ihr wirklich alle Gegebenheiten und Rahmenbedingungen durchdacht? Kann der Tipp wirklich zum Erfolg führen? Wenn Eure Überlegungen einmal fünf Minuten länger dauern und ihr dabei das eine oder andere Match versäumt, ist dies weniger schlimm als ein falscher unüberlegter Tipp.

Wettanbieter Tricks – So animieren sie dich zu Wetten

Last Minute Wetten bei Interwetten (Quelle: Interwetten)

Das Livewetten-Angebot pushen und kostenlose Livestreams darauf anbieten

Fälschlichweise wird angenommen, dass die Livewetten (hier zum Ratgeber über Livewetten) die Königsdisziplin sind. Genau das Gegenteil ist der Fall. Erfolgreiche Sportwetter spielen gar nicht oder nur in sehr begrenztem Umfang live. Spannung und Adrenalin sind beim Livewetten mit Sicherheit gegeben. Daher pushen die meisten Buchmacher die Livewetten besonders. Noch spannender wird es, wenn man am heimischen Computer den Event live im Stream verfolgen kann (mehr zu Fussball Livestreams hier lesen). Der Kick noch schnell eine Wette zu platzieren, ist besonders groß. Die besten Sportwettenanbieter übertragen zahlreiche Veranstaltungen in ihren Livestreams. Dies mag ein perfekter Service für jeden Fan sein, man denke nur an die Übertragungen der Bundesliga bei bwin (mehr zu den bwin Übertragungen hier lesen), doch die Bookies verfolgen ein rein geschäftliches Ziel. Du sollst zu einem schnellen und unüberlegten Tipp hingerissen werden. Wenn man bedenkt, dass die Unternehmen jährlich oft mehrere Millionen Euro für die entsprechenden Übertragsrechte bezahlen, ist es logisch, dass dieses Geld letztlich wieder eingespielt werden muss.

Insgesamt spricht einiges gegen das Livewetten. Die Quoten ändern sich sehr schnell. Dies heißt, die Entscheidung pro oder contra muss binnen weniger Sekunden getroffen werden. Die Konsequenz sind Fehler, welche dem Buchmacher zu Gute kommen. Des Weiteren gilt es zu beachten, dass die Wettquoten im Live-Center prinzipiell weit unter denen des Pre-Match-Bereiches liegen. Auszahlungsschlüssel von rund 90 Prozent sind live schon das Maximum. Welche Wettanbieter in den Quoten auf Livewetten am besten sind, lesen Sie hier.

Selbstverständlich gibt es beim Livewetten durchaus Strategien, die zum Erfolg führen können, beispielsweise das Wetten gegen späte Tore oder auf einen zurückliegenden Favoriten. Langfristig haben meine Erfahrungen jedoch gezeigt, dass mit Livewetten kaum Geld zu verdienen ist. Es ist daher empfehlenswert live nur aus Spaß und mit geringen Einsätzen zu spielen, möglichst abseits des eigenen Money Managements.

Wettanbieter Tricks – So animieren sie dich zu Wetten

Die Livestream-Oberfläche bei bet365 (Quelle: bet365)

Gewinner auf der Startseite anzeigen

Wettanbieter Tricks – So animieren sie dich zu WettenInspiration ist die eine Seite, Verlockungen die andere. Sehr viele Buchmacher präsentieren ihre Topgewinner auf der Startseite. Die Tickets lassen sich öffnen und können bestaunt werden. Meist werden hier lange Kombinationswetten präsentiert, bei welchen glückliche Wettfreunde aus wenigen Euro fünfstellige Beträge gemacht haben. Wer sich nun in den Kopf setzt, dies ebenfalls zu können, verkennt die Realität. Bei derartigen Wettscheinen handelt es sich wirklich nur um Glück. Dass auf einem Ticket zehn oder mehr Wetten aufgehen, ist praktisch unwahrscheinlich.

Ziel der Online-Wettanbieter ist es, die Kunden zum Kombinationswetten zu verleiten. Jeder zusätzliche Event auf einem Ticket, steigert das eigene Risiko und somit die Gewinnchancen des Buchmachers.

Wer langfristig erfolgreich Wetten möchte, sollte sich vornehmlich auf Einzeltickets oder kleine 2er Kombis konzentrieren. Längere Tippreihen sind mit entsprechenden Systemen abzusichern. Die Tipps der „Glückspilze“ dürfen gerne bewundert werden, als Inspiration sind sie allerdings total ungeeignet.

Vorgefertigte Wettscheine (Top-Picks) auf der Startseite präsentieren

Wettanbieter Tricks – So animieren sie dich zu Wetten

Vorgefertiger Wettschein bei mybet

„Mit fünf Euro Einsatz – gewinnen Sie 60 Euro“. So oder so ähnlich sind die vorgefertigten Wettscheine der Buchmacher auf den Startseiten der Homepages zu finden. Mit einem Klick kann das vermeintliche Superangebot übernommen werden. Es soll ja tatsächlich Wettfreunde geben, die auf diesen primitiven Trick hereinfallen. Logischerweise offeriert der Online-Anbieter auf den Tickets keine „sicheren Wetten“. Damit würde er sich ja sinnbildlich ins eigene Fleisch schneiden. Oft enthalten die Wettscheine zumindest zwei oder drei Wackelkandidaten.

Ratsam ist es auch in diesem Fall, das eigene Wissen zu nutzen. Wähle deine Events sorgfältig aus, der Buchmacher wird Dir Deine Gewinne nicht auf dem Silbertablett präsentieren. Wieso auch, letztlich ist jedes abgegebene Ticket ein kleiner Kampf zwischen Dir und dem Wettanbieter. Gewinner ist immer derjenige mit dem besseren Fachwissen.

Cashback-Angebote bei Top-Events

Ein beliebter Werbetrick der Bookies ist es, Top-Events quasi abzusichern. Unter bestimmten Voraussetzungen bekommst Du Dein Geld in Form einer Gratiswette zurück. Hier lohnt es sich aber, die Geschäftsbedingungen lieber dreimal zu lesen, denn oft ist die Offerte weniger lukrativ als es den Anschein hat. Den Cashback gibt es meist nur, wenn bestimmte Ereignisse kombiniert eintreffen, beispielsweise dein favorisiertes Team verliert, jedoch trotzdem der Spieler XY ein Tor schießt. Einige Firmen werben auch mit dem Slogan „Langweiliges Spiel 0:0 – Geld zurück“. Dieses Angebot kommt jedoch nur zum Tragen, wenn Du vorher eine genaue Ergebniswette abgegeben hast. Ein normaler 3-Wege Tipp ist hierfür nicht ausreichend.

Weiterhin ist bei den Cashbacks zu beachten, dass der Einsatz immer Eigentum des Wettanbieters bleibt und nur der Reingewinn Deinem Konto gutgeschrieben wird. Oft ist dieses Geld dann nicht sofort auszahlbar, sondern es müssen weitere Umsatzbedingungen erfüllt werden. Mehr zum Thema Sportwetten Gutscheine hier lesen.

Ein gutes Video über erfolgreiches Money Management bei Sportwetten:

Kleine Bonusse auf Einzahlungen

Über ein kleines Plus auf dem Konto freut sich jeder Spieler. Einige Wettanbieter offerieren auch für ihre Stammkunden hin und wieder Einzahlungsboni. In der Regel fallen diese jedoch nicht allzu üppig aus. Die Sache ist jedoch, dass mit der Inanspruchnahme der Prämie gleichzeitig das eigene Echtgeld gebunden wird. Eine Auszahlung der Gewinne ist nicht mehr möglich bis die Umsatzbedingungen erfüllt sind. Lässt man den Bonus im Nachhinein streichen, wird der erspielte Profit automatisch mit vernichtet. Minibonusprogramme spielen nach meiner Erfahrungen nur den Online-Buchmachern in die Karten, welche damit vorzeitige Gewinnauszahlungen verhindern können.

Der Werbetrick ist allerdings durchaus legitim, solange die Bonusbedingungen transparent und nachvollziehbar auf der Homepage präsentiert werden. „Kriminell“ wird es hingegen, wenn während der Durchspielphase die Einsatzlimits der Wettkunden beschränkt werden. Eine Übersicht der aktuellen Einzahlungsbonis finden Sie hier. Kostenlose Echtgeld-Boni über 7 Euro und 10 Euro ohne eigene Einzahlung bieten derzeit übrigens ComeOn und Mobilbet an.

Wie schützt man sich vor den kleinen Tricks der Bookies?

Wettfreunde, welche langfristig erfolgreich sein wollen, sollten die Offerten der Bookies möglichst außer Acht lassen und sich auf das eigene Wissen und Können veranlassen. Grundlage ist ein seriöses Money Management mit einem festen Bankroll (mehr zum Thema Sportwetten Bankrollmanagement). Anhand dieser Summe sollten die eigenen Einsätze ausgerichtet werden. Empfehlenswert ist es, sich auf bestimmte Sportarten oder Ligen zu konzentrieren. „Querbeet Tippen“ führt nicht zum Erfolg. Die Konzentration sollte dem Pre-Match-Sektor und den Solotipps gelten, wobei klare Favoriten vernachlässigbar sind.


Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus


Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns