Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

Tour de France Wetten und auf die Giro d`Italia in 2016

Tour de France Wetten und auf die Giro d`Italia 2016Die große Zeit des Radsports mag, zumindest in Deutschland, mittlerweile der Vergangenheit angehören. Trotzdem gehören die Tour de France und der Giro d’Italia noch immer zu den wichtigsten Sportereignissen weltweit.

Für die Online-Buchmacher sind die Ereignisse natürlich Anlass genug, entsprechende Radsportwetten zu offerieren.

Wie entwickelt sich die Beliebtheit der Tour de France und der Giro d`Italia?

Die Erfolge von Jan Ullrich, Erik Zabel oder Rolf Aldag haben den Radsport zu ungeahnter Popularität verholfen. Mit dem damaligen Team Telekom konnten sich die Fans hierzulande identifizieren. Auch andere Mannschaften wie Gerolsteiner hatten ihre Fans. Der Ruhm und der Glanz sind jedoch längst verblasst. Liveübertragungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei ARD und ZDF gehören der Vergangenheit an. Der Zuspruch der Fans ist jedoch bei Eurosport noch immer gegeben. Zumindest die Tour de France hat ihre treuen Anhänger und wird diese mit Sicherheit behalten.

In Frankreich ist die Tour im Juni und Juli der sportliche Höhepunkt des Jahres. Gerade die faszinierenden Bergetappen sind für die Zuschauer ein besonderes Highlight. Die Tour de France ist und bleibt die inoffizielle Weltmeisterschaft der Radprofis. Sie genießt einen weit höheren Stellenwert als der tatsächliche Kampf um die WM-Medaillen.

Der Giro d’Italia kann in Sachen Beliebtheit der Frankreich-Rundfahrt nicht das Wasser reichen. Ein Sieg in Italien ist allerdings für die Radsportler trotzdem noch immer ein sehr wichtiger Erfolg.

Tourvideo der Tour de France 2016:

Gab es in den letzten Jahren Skandale bzw. besondere Vorfälle?

Leider hat sich der Radsport in den letzten Jahren selbst seiner Faszination beraubt. Nahezu jährlich überschatten neue Dopingenthüllungen den Sport. Landläufig mag der Zuschauer schon denken, dass nicht die besten Radsportler die Rundfahrten gewinnen, sondern die besten Medizinabteilungen. Die Liste der Dopingsünder ist lang. Dauersieger Lance Armstrong hat sich von einem sportlichen Idol zum Buhmann einer ganzen Sportart entwickelt. Vor allem seine Arroganz und Ignoranz haben ein weiteres schlechtes Licht auf den Radsport geworfen. Auch Jan Ulrich, Mario Pantani, Frank Schleck, Bjarne Riis, Alberto Contador, Ivan Basso, Francisco Mancebo, Joseba Beloki und Oscar Sevilla – alle die Namen stehen für aktives Doping.

Die Gründe des Dopings mögen sehr vielseitig sein. Ohne die Sportler in Schutz nehmen zu wollen, die Belastungen gerade bei der Tour de France wurden von Organisatoren in den letzten Jahren derart nach oben geschraubt, dass schon fast übermenschliche Kräfte benötigt werden, die Rundfahrt zu überstehen. Wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen Alpenhügel der ersten Kategorie erklommen werden müssen, stellt sich schon die berechtigte Frage, wann und wie die Radfahrer überhaupt regenerieren sollen.

Welches Angebot bezüglich Wetten auf die beiden Veranstaltungen gibt es?

Die Wettmärkte der Online-Buchmacher sind relativ übersichtlich. Nachfolgend möchte ich Dir Die wichtigsten Wettangebote vorstellen und kleine Tipps geben, was bei der Tippabgabe zu beachten ist.

  • Wetten auf den Gesamtsieger: Wer auf den Gewinner der Tour de France oder des Giro d’Italia tippen möchte, sollte dies möglichst vor oder am Beginn der Rundfahrt tun. Je fortgeschrittener die Tour ist, umso geringer werden die Wettquoten. Meist kristallisieren sich schon nach den ersten Bergetappen klare Favoriten heraus. Grundsätzlich bieten die Buchmacher für jeden Fahrer eine Wettquote an (gute Wettanbieter sind u.a. bet365, Tipico und Interwetten). Veröffentlicht sind meist nur für die Top-Athleten. Möchtest Du einen anderen Sportler tippen, lohnt es sich eine direkte Wettanfrage zu stellen.
  • Wetten auf die Mannschaftswertung: In der Mannschaftswertung werden die besten Fahrer eines Teams auf jeder Etappe eingerechnet. Empfehlenswert ist es, auf die Mannschaft zu tippen, welche den Favorit für die Einzelwertung stellt. Meist hat der Athlet ein oder zwei Helfer an seiner Seite, welche ihn selbst bei den Bergetappen begleiten. Logischerweise erreicht so das gesamte Team ein exzellentes Ergebnis.
  • Einzelne Trikots: Die zusätzlichen Sonderwertungen sind natürlich ebenfalls quotiert. Es kann beispielsweise auf den Bergkönig, den besten Sprinter oder den besten Nachwuchsfahrer gewettet werden. Erfahrungsgemäß wird die Bergwertung meist von einem Fahrer gewonnen, welcher auch in der Gesamtwertung ganz vorn dabei ist. Die Sprinter hingegen sind eine eigene Gruppe für sich.
  • Einzelne Etappen: Wird auf den Sieger einer Etappe eine Wette platziert, sollte sich vorab mit dem Profil des Streckenabschnittes befasst werden. Wird eher es eher eine Massenankunft geben oder machen die Bergfahrer die Teilstrecke unter sich aus? Zu beachten ist des Weiteren, dass eventuell der Führende in der Gesamtwertung etwas zurückhaltend fährt. Wird der Vorsprung nur verwaltet, ist nicht davon auszugehen, dass mit aller Anstrengung um den Etappensieg gekämpft wird.
  • Head-to-Head Wetten: Sowohl auf den Gesamtsieg als auch für einzelne Etappen werden sehr umfangreich Head-to-Head Wetten angeboten. Dies bedeutet, dass einfach zwei Sportler miteinander verglichen werden, unabhängig vom tatsächlichen Ergebnis. Meist versuchen die Bookies hierbei zwei Fahrer gegeneinander zu setzen, welche eine ähnliche Anlage haben, also die Bergfahrer und die Sprinter unter sich.

Weitere zusätzliche Wettanbote sind beispielsweise:

  • Wie viele Tage trägt der Sieger der Rundfahrt das Gelbe Trikot?
  • Wie viele Etappen gewinnt der Erstplatzierte der Gesamtwertung?
  • Mit welchem Vorsprung gewinnt der Sieger die Tour?
  • Welches Team gewinnt die meisten Etappen der Rundfahrt?
  • Wie viele Fahrer erreichen das Ziel der Tour?
  • Welcher Sportler gewinnt die Etappe XY?
  • Auf welcher Etappe steigt der erste Fahrer aus dem Peloton aus?
  • Wie viele Fahrer geben heute auf der Bergetappe XY auf?
Tour de France Wetten und auf die Giro d`Italia 2016

Ein Auszug vom Wettangebot auf die Tour de France bei bet365 (finden Sie links in der Navigation von bet365 unter „Radsport“)

Auf welchen einzelnen Fahrer werden besonders viele Wetten angeboten?

Einzelne Fahrerwetten werden insbesondere auf die Favoriten angeboten. Waren es in den letzten Jahren vor allem Lance Armstrong oder Jan Ullrich so werden heutzutage die meisten Offerten für Fahrer wie Chris Froome oder Bradley Wiggins angeboten.

Tour de France Wetten und auf die Giro d`Italia 2016

Welche Quoten gibt es und worauf tippen die meisten Sportwetter?

Die Leistungsstärke der einzelnen Fahrer wird von den Buchmachern manchmal sehr unterschiedlich eingeschätzt. Weiterhin gibt es kaum echte Radsportfachleute bei den Wettanbietern, so dass vor allem vor Beginn der Tour de France oder des Giro d’Italia durchaus Topwettquoten erhältlich sind (hier zur Übersicht der besten Wettanbieter nach Quotenhöhe geordnet). Nicht selten kann mit einem richtigen Tipp auf den Gewinner der drei- oder vierfache Einsatz erwirtschaftet werden. Während eines Events fällt die Quote dann jedoch meist rasant nach unten. Empfehlenswert ist es, die Buchmacher miteinander zu vergleichen und seinen Tipp frühzeitig zu platzieren.

Obwohl ein relativ umfangreiches Portfolio an Wetten angeboten wird, hat sich aus meiner Erfahrung herauskristallisiert, dass von den Usern vor allem die Gesamtsieger-Wetten in der Einzel- und Mannschaftswertung bevorzugt werden.

Zu beachten ist, dass Radsport von den Online-Buchmachern als eine Randsportart gesehen wird und daher kaum mit hohen Einsatzlimits zu rechnen ist.

Tour de France Wetten und auf die Giro d`Italia 2016

Das Wettangebot zum Sieger der Tour de France bei bet365 (finden Sie links in der Navigation von bet365 unter „Radsport“)

Welche sind die besten Wettanbieter für Wetten auf die Tour de France und Giro d`Italia?

Sehr umfangreich wird der Radsport vom Marktführer bet365 bedient. Bei den Briten wird gleichzeitig offensichtlich, dass die Ereignisse selbst quotiert sind. Mit Abstrichen trifft dies auch auf Sportingbet oder Unibet zu. Expekt, bwin, Ladbrokes oder Betclic hingegen arbeiten häufig mit Quotenkopien.

Obwohl die Radsportwetten in den letzten Jahren immer geringer geworden sind, entdecken viele Bookies während der Tour de France oder des Giro d’Italia ihre alte Liebe neu. Saisonübergreifend kann eigentlich nur bei bet365 durchweg auf verschiedene Rundfahrten gewettet werden.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns