Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an!
0800 2227447

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und Strategien

Sportwetten Trading – Sportwetten sicher an der Börse kaufen und verkaufen

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und StrategienTrader können nicht nur mit Aktien handeln, sondern auch mit Sportwetten. Voraussetzung ist eine geeignete Wettbörse und eine entsprechende Software, die es speziell für den Handel an den Wettbörsen gibt. Das Trading mit Sportwetten ist ein Mittelding aus Aktienhandel und Sportwetten und sehr interessant für den Wetter.

Eine Sportwette wird nicht anders als eine Aktie gehandelt – sie wird zu einem bestimmten Kurs gekauft und auch wieder verkauft.

Wettbörsen im Bereich der Sportwetten bieten Betfair (mehr zum Thema Trading bei Betfair erfährst Du hier) und Betdaq an. Und bei Betdaq ist die Verwandtschaft sogar schon im Namen zu erkennen. Die Tradinganbieter unterscheiden sich in den Quoten und im Wettangebot. Um Verluste begrenzen zu können, bieten einige Buchmacher auch die sogenannten Surebets an.

Diese unterschiedlichen Trading-Möglichkeiten gibt es

Am beliebtesten ist sicherlich das Trading auf Pferderennen. Fast täglich finden in Großbritannien und Irland große internationale Rennen statt. Besonders gut geeignet für das Trading sind hier die letzten 10 Minuten vor dem Start, denn dann entfaltet sich auf dem Wettmärkten eine unglaubliche Dynamik.

Betfair vermeldet hier Wetteinsätze, die im Bereich von mehreren Hunderttausend Euro liegen. Dadurch finden große Preisschwankungen statt und somit gibt es für Trader viele Möglichkeiten für erfolgreiches Sportwetten-Trading.

Ein weiterer Vorteil: pro Tag finden durchschnittlich 20 bis 30 Rennen statt. Da dann auch sehr viel Geld im Umlauf ist, kann mit Trading auch entsprechend viel umgesetzt und verdient werden. Eine weitere interessante Unterart ist das Langzeit-Trading, bei dem der Trader auf Märkte mit langer Laufzeit setzt. Ein bekanntes Beispiel ist die Wette darauf, wer der nächste Präsident der USA wird. Langzeit-Traden funktioniert aber auch mit dem Wetten auf die Sieger großer Wettbewerbe, wie zum Beispiel der WM oder der Champions League.

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und Strategien

Betfair bietet das Trading auf Pferderennen, aber auch andere große Sport-Events (Quelle: Betfair)

Trading funktioniert nur auf Wettbörsen

Buchmacher und Wettbörsen verfügen über zwei unterschiedliche Geschäftsmodelle: ein Buchmacher lebt alleine von der Marge, die er für jede Wette kassiert, eine Wettbörse hingegen kassiert für jeden Wettmarkt eine Kommission. Die Kommission errechnet sich aus dem Gesamtgewinn des Traders.

Dadurch werden gewonnene wie auch verlorene Wetten untereinander verrechnet, bevor die Kommission errechnet wird. Bei einem Bookie hingegen fällt für jede einzelne Wette automatisch eine Marge an.

Live Trading im Sportbereich

Im Gegensatz zu den Langzeitwetten findet allerdings beim Live Trading das Wetten in der Regel dann statt, wenn das Sportevent bereits läuft. Besonders gut geeignet sind neben dem Pferderennen auch Tennis und Cricket. Somit alle langatmigen Sportarten mit vielen Auf und Abs. Beim Tennis ist das zum Beispiel der häufig wechselnde Aufschlag und die fortlaufende Wahrscheinlichkeit auf das nächste Break. Generell kann natürlich so gut wie jede Sportart auch live gehandelt werden, sofern die Liquidität stimmt. Im Bereich der Fußballwetten können Trader auf einen Sieg, eine Niederlage oder Gleichstand setzen.

So wird beim Fußball erfolgreich getradet

Das Trading Prinzip ist bei allen Sportwetten immer gleich:

  • Lay: Hier macht der Trader ein Wettangebot – entweder geht darauf jemand ein oder nicht. Es wird immer auf ein bestimmtes Ereignis gewettet, zum Beispiel dem Heimsieg einer bestimmten Mannschaft. Die derzeitige Quote liegt bei 1,90, nun wartet der Trader darauf, dass die Quote weiter sinkt. Sinkt diese, so wettet der Trader gegen die Mannschaft in Form einer Lay Wette zu 1,80.
  • Back: Der Trader sieht ein Wettangebot, schlägt es aber entweder aus oder nimmt es nicht an.

Die Quoten können dazu beispielsweise folgendermaßen aussehen:

  • Back – Sieg Mannschaft a, 100 Euro zu 1,90. Mannschaft a siegt nicht, + 90 Euro – 100 Euro
  • Lay – Sieg Mannschaft a 100 Euro zu 1,80, Mannschaft a siegt nicht, – 80 Euro + 100 Euro

Im Endergebnis erfolgt so eine risikofreie Wette. Denn falls Mannschaft a wirklich gewinnt, liegt der Gewinn bei 10 Euro – im anderen Fall macht der Trader keine Verluste und es geht Plus/Minus Null aus. Die beschriebene Strategie heißt auch Back to Lay.

Im umgekehrten Fall kann auch zuerst die Lay-Wette eingegangen werden, um später zu einer besseren Chance zu backen. Der Name dieser Strategie lautet dann Lay to Back.

Trading Strategie für das Tennis

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und Strategien

© Leonard Zhukovsky / www.shutterstock.com

Tennis ist ebenfalls sehr gut für das Sportwetten Trading geeignet. Der Anbieter Betfair ist zum Beispiel bei jeden ATP-Turnieren vertreten, daher ist auch die Auswahl an Spielen sehr groß.

Schon ein einzelner Punkt beim Tennis bringt große Quotenveränderungen mit sich. Auch hier erfolgt eine Anwendung der zuvor beschriebenen Back to Lay und Lay to Back Strategien. Trader, die zum Beispiel bei 1,75 backen, können bei 1,72 layen.

Aufschlagstarke Spieler wie Roddick, Isner oder Karlovic bekommen recht selten ein Break und sorgen für starke Quotenschwankungen, die ein geschickter Trader für sich ausnutzen kann.

Valuebet Trading: Beispiel einer Trading Strategie für Fußballwetten

Eine sehr gängige und besonders bei Fußball Live-Wetten oft genutzte Strategie-Form ist die sogenannte Surebet Wette. Damit ist eine Wette gemeint, die bei jedem Spielausgang im Gewinn endet. Die Surebet Wette wird allerdings nur von wenigen Buchmachern angeboten. Eine Alternative ist eine auf Expertenwissen gegründete Trading-Strategie, die Valuebet.

In einem Fußballspiel treffen die zwei Mannschaften aufeinander, die wir a und b nennen. Die Quoten liegen bei: 1 (1.85) X (3.60) 2 (4.70)

Für die Valuebet Trading Strategie muss nun der Value errechnet werden. In diesem Fall gehen wir davon aus dass Mannschaft a zu 30 Prozent gewinnt, zu 30 Prozent ein Remis stattfindet und dass die Gäste (Mannschaft b) zu 40 Prozent gewinnen.

Value = (Quote*Wahrscheinlichkeitsprozent)/100, Value > 1

Im Fall der Gäste Mannschaft b liegt somit die Value bei 1,88 (4,7 mal 30 Prozent) und somit auch ganz klar über dem Mindestwert von 1 und ist somit spielbar. Auf die Quote von 4,70 werden 100 Euro gesetzt. Geht nun Mannschaft b in Führung, werden sich die Quoten weiter anpassen, sodass die Quote wahrscheinlich auf 4,25 geht. Nun können auch 100 Euro auf Mannschaft a gesetzt werden. Und zur Gesamtabsicherung erfolgt ein Absichern auf Unentschieden zu einer möglichen Wettquote von 3,25. Egal welches Ergebnis nun eintrifft: Der Trader gewinnt auf jeden Fall.

Das Pre Game Trading

Das sogenannte Pre-Game Trading ist eine Urform des Tradings. Hintergrund ist, dass manche Nutzer Informationen besitzen, die anderen Nutzern noch nicht bekannt sind. Daher ist die Quote sehr gut. Ist zum Beispiel in Mannschaft a eine Grippewelle ausgebrochen, oder hat sich der wichtigste Spieler verletzt oder andere ähnliche Situationen sind einem eingeschränkten Personenkreis bekannt, können Trader solche Szenarien für einen Trade nutzen.

Trader, die solche Informationen besitzen, die dem Markt noch nicht bekannt sind, können die geringe Quote für Mannschaft a nutzen und das Team entsprechend layen. Geraten diese Insiderinformationen an die Öffentlichkeit, wird sich der Markt bewegen und vor dem offiziellen Spielbeginn kann der Trade abgesichert werden, indem die neue Quote und für den Back genutzt wird.

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und Strategien

Eine Übersicht über die Live-Wetten- und Trade-Märkte von Betfair bei einem Fußballspiel (Quelle: Betfair)

Darum sind Quotenschwankungen beim Trading von Sportwetten so wichtig

Damit Trader Profite beim Sportwetten Trading generieren können, sind viele Quotenbewegungen notwendig. Dort wo die Quoten fast gleich bleiben, können Sportwetten Trader keine Gewinne erzielen. Daher ist zum Beispiel Fußball vor Spielbeginn ungeeignet, da außer in ganz seltenen Ausnahmefällen nur sehr wenig Dynamik in den Quoten steckt.

Nur wenn der Sportmarkt flüssig und liquide ist, funktioniert das Traden wirklich gut. Andernfalls wird die Wette ins Leere gehen und es bleibt nur noch die Hoffnung auf einen Gewinn. Das liegt daran, dass aus der einmal eingenommenen Position bei nicht liquiden Sportarten nicht aus der Position heraus getradet werden kann. Die Grundidee des Sportwetten Tradings ist es, Preisschwankungen zu nutzen und nicht, tatsächliche Wetten zu traden.

Diese Anbieter gibt es für Sportwetten Trading

Sportwetten Trading lernen – Erklärung und StrategienSportwetten Trading, das Wetten auf steigende oder fallende Quoten im Bereich der Sportwetten, ist nicht bei allen Buchmachern möglich. Für Sportwetten Trading sind spezielle Wettbörsen notwendig, wie zum Beispiel Betfair, Smarkets und Betdaq.

Die wohl größte Wettbörse ist Betfair. Das Onlineprotal kann sich bereits seit vielen Jahren zu den Größten zählen und verbindet durch das Netzwerk Wettbegeisterte auf der ganzen Welt. Die Verwaltung des Geldes ist durch ausgewählte Partner absolut sicher und auch die Auszahlung erfolgt schnell, sicher und pünktlich. Betfair sieht sich als Online-Vermittler zwischen den Wettenden.

Der Support beantwortet alle Fragen kompetent und schnell. Betfair ist eine gute Plattform sowohl für Profis wie auch für Anfänger und punktet mit sehr guten Quoten.

Sportwetten Tradingsoftware für noch bessere Trades

Mit dem Begriff der Sportwetten Trading Software wird ein Programm beschrieben, welches ein noch besseres und effizienteres Traden ermöglicht. Es verknüpft den Trader direkt mit den großen Wettbörsen wie Betdaq, Betfair oder Smarkets. Durch die Software sind die Trades schneller und besser, als wenn sie über die klassische Webseite der Anbieter abgeschlossen werden.

Die Qualität und die Benutzeroberfläche der verwendeten Programme unterscheiden sich erheblich von der der Wettanbieter selber. Typische Merkmale, die die Webseite in der Regel selber nicht bietet, sind:

  • Schnelle Wettplatzierung mit nur einem Klick durch Voreinstellung der Einsatzgrößen.
  • Pro Sekunde mehrfache Quotenupdates
  • Quoten Platzierung in Leiteransicht: von oben nach unten erfolgt eine Anordnung nach Höhe der Wettquoten.
  • Analyse und Aufzeichnungsmöglichkeiten durch Charttools. Wie an der Börse erfolgt eine Analyse der Quotenverläufe.
  • Keine Berechnung der Quoten für Gewinnsicherungen notwendig, da die Software über eine automatische Gewinnsicherung verfügt, die einfach per Knopfdruck aktiviert wird.
  • Wie an der Börse auch ist automatisiertes Trading möglich. Durch Einstellung der Bedingungen, wie zum Beispiel bei einem Steigen der Quote auf über 2,00, löst das Programm automatisch eine programmierte Wette aus.

Neben den oben genannten Punkten hat gute Sportwetten Trading Software jedoch noch wesentlich mehr zu bieten. Hinzu kommt, dass einzelne Funktionen auch dann nützlich sind, wenn nicht getradet, sondern nur gewettet wird. So können Nutzer zum Beispiel Bedingungen für Wetten festlegen und so auch einen Tipp platzieren, wenn sie selber gar nicht vor dem PC sitzen.

Beliebte Trading Software, die im Handel verfügbar ist:

  • Gruss Betting Assistant
  • The Geek’s Toy
  • Bet Angel
  • BetTrader Evolution

Welche Software nun die Beste für die eigenen individuellen Ansprüche ist, sollten Trader durch ausprobieren herausfinden. Die meisten Anbieter erlauben es den Wettern, die Software einen kurzen Zeitraum hinweg kostenlos zu testen oder bieten zu mindestens Probeversionen stark verbilligt an.

Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns