Ruf uns bei Fragen einfach kostenlos an oder sende eine Whatsapp Nachricht!
0800 2227447 00356/99395627

NordicBet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und Maximalgewinn

NordicBet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnAnbieter von Sportwetten limitieren immer die Einsätze und Gewinne. Schließlich sind Buchmacher ganz normale Unternehmen, deren Ziel es ist, mit Sportwetten Geld zu verdienen. Dies Verhalten trifft natürlich auch auf NordicBet zu. Sowohl der NordicBet Höchsteinsatz als auch der NordicBet Maximalgewinn dürfen niemals überschritten werden. Mit 10 Cent liegt der NordicBet Mindesteinsatz sehr niedrig und sollte selbst für Anfänger und Neulinge sehr gut geeignet sein. Einen pauschalen Höchsteinsatz gibt es bei NordicBet nicht, denn dieser ist individuell von Wette zu Wette unterschiedlich. Ab und an kommt es bei NordicBet vor, dass Spieler mit individuellen Limits belegt werden. Wie es sich mit dem Mindesteinsatz, dem Maximalgewinn sowie den weiteren Limits bei NordicBet verhält, erklären wir nachfolgend.

Der Mindest- und Maximaleinsatz beim Buchmacher

NordicBet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnBuchmacher müssen gewisse Umsätze erzielen und dürfen Verluste nicht aus dem Blick verlieren. Dies ist eine ganz normale unternehmerische Vorgehensweise und der Grund, warum es überhaupt Limitierungen bei Sportwetten gibt. Generell gibt es nicht nur einen Mindesteinsatz, sondern auch ein NordicBet Einsatzlimit – den maximal möglichen Höchsteinsatz. Diese Limits sind demnach dazu da, um als Unternehmer wirtschaftlich zu arbeiten und das Verlustrisiko in Grenzen zu halten. Der Höchsteinsatz lässt sich generell vom Gewinnlimit ableiten und ist niemals ein fester Euro Betrag. Der Mindesteinsatz ist demnach dazu da, damit der Buchmacher kein Minusgeschäft macht. Schließlich ist der Aufwand hinter den Kulissen immer identisch – egal ob der Kunde eine hohe Wette oder eine geringe Wette platziert. Damit der Wettanbieter unter dem Strich kostendeckend arbeitet, wird der Mindesteinsatz bestimmt, der bei NordicBet  bei 0,10 Euro liegt.

Der NordicBet Höchsteinsatz ist eine sehr individuelle Angelegenheit und die Beträge variieren stark, da sie nicht nur vom Maximalgewinn, sondern auch von der Quote und somit von der gewählten Sportart und dem Sportereignis abhängig sind. Wer die nachfolgenden NordicBet Limits kennen, der kann sich diesen maximal möglichen Wetteinsatz auch selbst errechnen. Allerdings ist es deutlich einfacher, dieses Maximum einfach dem Wettschein zu entnehmen, denn es wird automatisch vor Tippabgabe angezeigt. Übersteigt der Wert das Maximum, so erhält der Spieler eine entsprechende Information und kann seinen Einsatz reduzieren.

Der maximale Gewinn bei NordicBet

Das NordicBet Gewinn Limit ist im FAQ Hilfebereich leicht verständlich festgelegt. So kann ein Spieler pro Wette maximal 100.000 Euro gewinnen. Pro Tag darf er nicht mehr als für 250.000 Euro Gewinne erzielen. Pro Woche sind maximal 500.000 Euro drin. Allerdings legt NordicBet manchmal individuelle Gewinnlimits fest. Für persönliche Limits gibt es in der Regel einen Grund, welchen Spieler beim Kundenservice erfragen können. Die Mitarbeiter geben die Gründe für das persönliche NordicBet Limit bekannt und somit ergibt sich eine Chance, das Problem zu klären und somit ein höheres Gewinnlimit zu erzielen. (Weitere wichtige Informationen über NordicBet findest Du in unserem ausführlichen NordicBet-Ratgeber.)

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eigene Limits zu setzen. Mit dem persönlichen Einsatzlimit werden Spieler vor zu großen Verlusten geschützt. Das Angebot von NordicBet zielt darauf ab, um seine Kunden vor der Spielsucht zu bewahren und ihnen dabei zu helfen, ein gezieltes Money-Management zu realisieren. Meistens erfolgt eine persönliche Limitierung von NordicBet, weil ein Spieler besonders viele Verluste erzielt.

Die Limits bei NordicBet

NordicBet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnKunden können in ihrem Konto selbständig Begrenzungen einrichten. Dabei ist beispielsweise ein Limit der Einzahlung möglich. Außerdem kann eine maximale Höhe für Verluste festgesetzt werden. Mit dieser Begrenzung werden auch automatisch alle weiteren Einzahlungen geblockt, sobald die zuvor eingestellte Netto-Einzahlungs-Begrenzung überschritten wurde. Außerdem ist es möglich, die Wettzeit einzuschränken. Bei Überschreiten öffnet sich ein Popup und erinnert an die Zeitbegrenzung. Diese Begrenzung kann nur über den Kundensupport eingerichtet werden. Eine Änderung erfolgt durch das Versenden einer E-Mail und wird allerdings erst nach 7 Tage aktiv.

In einigen Fällen ist es besser, sich selbst komplett von der Teilnahme am Wetten auszuschließen. Der Selbstausschluss wird auf der Selbstausschluss-Seite beantragt und Spieler können frei bestimmen, ob sich ihr Konto danach wieder automatisch reaktiviert. Während dieser Zeit sind keine erneute Kontoeröffnung und auch keine weiteren Kontobewegungen möglich. Außerdem kann das Konto für immer seitens NordicBet geschlossen werden. Das passiert dann, wenn NordicBet davon ausgeht, dass das Wetten dem Spieler persönliche und finanzielle Schwierigkeiten bereitet.

Fazit: Niedriger Mindesteinsatz für Einsteiger und hohe Limits für High Roller

NordicBet – Gewinn, Limit, Mindesteinsatz und MaximalgewinnWer bei NordicBet eine Wette platzieren möchte, muss hierfür mindestens 0,10 Euro einsetzen. Damit wurde der NordicBet Mindesteinsatz verbessert, der zuvor bei 20 Cent lag. Die Maximalgewinne werden von NordicBet transparent und leicht verständlich im Hilfebereich dargelegt. Pro Wette beträgt der maximale NordicBet Gewinn 100.000 Euro. Pro Tag und Kunde dürfen bis zu 250.000 Euro gewonnen werden und innerhalb einer Woche sind es sogar bis zu 500.000 Euro.

Und das sind die besten Wettanbieter im Internet:

Bonus
Wie hilfreich findest du diesen Artikel?

Empfiehl uns